Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


Tunnelplug Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Windel-Fetisch (Moderatoren: Johni)
  Tunnelplug
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Ninaline
Einsteiger



Jeder faengt mal klein an...

Beiträge: 6

Geschlecht:
User ist offline
  Tunnelplug Datum:02.10.16 15:43 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo, hat hier jemand Erfahrung mit einem sog. Tunnelplug? Wie lange kann so etwas getragen werden? Und was sind evtl. Folgen des Tragens? Hintergrund ist der, dass mein Herr moechte, dass ich auch das grosse Geschaeft in meine Windeln mache, ich weigere mich aber, bzw. es gibt sogar eine Blockade bei mir. Jetzt hat er ueberlegt, mir ueber einen laengeren Zeitraum einen Tunnelplug zu verpassen, so dass ich irgendwann nicht mehr anders kann als einzukoten. Ich hoffe, dass es irgendwelche unschoenen Folgen hat, damit er seine Ueberlegung nicht wahrmachen kann. Also bitte schreibt!
Definitiv auch eine Art KG...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Volker_Racho
Stamm-Gast



Wenn wir nicht wären gäb`s was anderes

Beiträge: 220

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tunnelplug Datum:02.10.16 17:52 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Ninaline

Also vorweg: Ein Nein ist ein Nein!

Wenn du das nicht auch willst,passiert das auch nicht!

Zu meinen Erfahrungen: Ich hatte mal eine Lady,die aus für mich kaum begreifbaren Gründen (also mein Ding isses nicht) das gleiche bei mir durchführte.

Halb so wild. Gut,fortwährend unkontrolliert den Stuhlgsng von sich zu geben... muß man halt mögen.

Aber da kann nicht viel passieren.

Viel Spaß,

Volker

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Doran
Einsteiger





Beiträge: 13

User ist offline
  RE: Tunnelplug Datum:02.10.16 18:27 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo, ich finde das echt spannend. Pipi nicht mehr zu halten ist ja harmlos. Aber den Stuhl nicht mehr halten können ist für mich die ultimative Demütigung. Lass Dich doch darauf mal ein. Gesundheitlich gefährlich ist das wohl kaum so lange man das nicht tagelang macht. Ich will das bald auch mal ausprobieren.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
rubbercatVolljährigkeit geprüft
Erfahrener





Beiträge: 37

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Tunnelplug Datum:03.10.16 05:20 IP: gespeichert Moderator melden


so ganz ernst nehmen kann ich das initiale statement leider nicht. Wenn hier eine Grenze überschritten werden soll, dann ist da vielleicht eine andere Diskussion notwendig als über die Folgen. Aber mal angenommen, dass hier noch das Spannungsfeld zwischen SM und dem Kribbeln des "Geführt werdens" angewendet wird:
So einfach passen die Tunnelplugs auch nicht in den Po. Die kleinen Meo S passen zwar noch, aber da rutscht fast nichts durch. Höchstens bei massiven Gaben von Plflaumensaft. Also müsste man da schon mit MEo M oder L hantieren. Die haben Nebenwirkungen, man stinkt nämlich und auch die Luft im Darm dringt zu unpassenden Zeiten schon mal lautstark nach draußen. Mal angenommen, der Top handelt trotzdem noch umsichtig, werden von ganz allein Pausen kommen. Weil irgendwann ist der Flutsch um den Meo weg. Dann brennt es ziemlich und nachschmieren ist angesagt. Bei mir ist dann aber ein Limit erreicht, wo sich der Hintern schmerzhaft eine Pause ausbedingt. Angommen Dein Top geht hier umsichtig vor, also langsames Gewöhnen und Pausen für die Schleimhaut, kannst Du Dich nur auf eine Wirkung einstellen,: Die Menschen in Deiner Umgebung werden die Nase rümpfen. Weil dichte Gummihosen hab ich auch noch keine gefunden. Bei Bewegung oder Hinsetzen ist ein Luftaustausch leider kaum zu vermeiden. Sonst wird aber nicht viel passieren. Es gibt eine Schilderung im Forum, dass ein Paar die Meos 4 Wochen drin gelassen hat und es danach zu einigen Unfällen in der Anschlusszeit gekommen ist.
Aber aus Interesse frage ich bei Menschen, die das intensiver betreiben nach, ob es zu Problemen gekommen ist. Bisher waren die Aussagen dazu alle negativ. Auf der anderen Seite gibt es eine Gruppe, die postuliert, dass Inkontinenz wahrscheinlich sei. Sowohl die Argumentationskette als auch die Datenbasis ist anscheinend ziemlich dünn. Somit keine Rekorde aufzustellen, scheint der pragmatischste Weg zu sein.

Das Gefühl ist aber schon interessant, wenn die Kontrolle da weg ist. Also testen solltet ihr es
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Knarrenheinz

Hölle in der Nähe von Lemmy m/


0
User ist offline 0
  RE: Tunnelplug Datum:03.10.16 09:37 IP: gespeichert Moderator melden


Moin, habe gelesen, dass erst die Größe L zu Erfolgen führt. Für einen L Plug sollte man aber auch anale Dehnung gewohnt sein.
Aber ohne Zuhilfenahme von Sauerkraut, Pflaumensaft und oder Milchzucker zum abführen, soll es auch nicht funktionieren.
Ganz ehrlich, nach einer großen Gabe Sauerkraut Pflaumensaft ist kein offener Plug mehr notwendig, eine Windel ist dann eher schon Pflicht, besser notwendig. :-)

Warum sollte nach der Benutzung eines solchen Plugs, Inkontinenz auftreten?
Selbst nach ausgiebigster Dehnung des Rektums für extreme Dildos ab 10 cm im Durchmesser, ist es im Anschluss noch nie zu einer Inkontinenz gekommen. Bei mir wenigstens nicht, der Schließmuskel ist zwar gedehnt aber der Darm ist ja gereinigt, bis da was nachrutscht, hat sich der Schließmuskel wieder zusammengezogen.

In einem anderen Forum wurde auch mal der Aspekt von Schäden der Schleimhäute durch austrocknen erwähnt.
Soll sehr schmerzhaft sein, wenn sich dadurch eine Entzündung oä bildet.

Was ist eigentlich die Intention, warum man sich so ein Teil hintenrein schiebt?
Nur um unkontrolliert in die Windel zu ka.... oder um es so zu tun, wie es Kleinkinder machen ?

Kleinkinder haben einen funktionierenden Schließmuskel, die Ansteuerung funktioniert noch nicht, dass Motherboard kennt die notwendigen Steuerbefehle noch nicht. ;)
Soll heißen, die machen es einfach, da flutscht nichts von alleine in die Windel!
Hat mal wer ein Kleinkind beim Stinker machen beobachtet? Die hocken sich hin und drücken sich das Ergebnis einfach in die Pampers.

Als Erwachsener in der Öffentlichkeit die Windel einkoten, hat immer was von Respektlosigkeit gegenüber unbeteiligten Mitmenschen!
Meine persönliche Meinung, Tunnelplugs fürs Rektum sind ähnlich sinnbefreit, wie offene Katheter in der Windel tragen.

Denn Sie wissen nicht was sie (sich) (an) tun...

Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Egilsay
Fachmann

Düsseldorf


quäl dich nicht lange, probier es aus

Beiträge: 76

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Tunnelplug Datum:22.08.17 19:15 IP: gespeichert Moderator melden


Also ich trage desöfteren einen meo-DeLuxe Ass-Tunnel. Der ist aber an der dicksten Stelle 6,5 cm breit. Ohne vorherige Übung, und die kann dauern, wird das nichts. Nur so für zwei Stunden trage ich das Ding schon mal, mit Windel natürlich. Bevorzugt, wenn ich allein oder draußen bin, wegen der Gerüche. Abe das Gefühl, den Stuhl nicht kontrollieren zu können, ist schon geil. Anschließendes Saubermachen allerdings ohne Bidet eher eine Sauerei.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
LockedForHer
Erfahrener
Forum-Spender


Schleswig-Holstein


Es ist spannender, wenn etwas nicht zu erreichen ist.

Beiträge: 34

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tunnelplug Datum:22.08.17 21:12 IP: gespeichert Moderator melden


@Ninaline, ich sehe das auch so, ein Nein ist hier im Prinzip das safeword. Was Du nicht willst passiert nicht. Mal abgesehen von allen bereits benannten Risiken ist das Große Geschäft in der Windel grade bei Damen ein Problem, weil vaginale Infektionen möglich sind. Das im Schleimhaubereich muss nun wirklich nicht sein.

Zu den Plugs:
Es gibt sowohl Kunststoff-, als auch Metall-Plugs, der Innendurchmesser des Plugs darf auch nicht zu gering sein, da er verstopfen könnte und dann könnte ich den Plug herausdrücken.
Bei mir hat die Benutzung meines Kunststoff-Tunnelplugs (max. 5cm) keine schädlichen Auswirkung hinterlassen, da ich mich über längeren Zeitraum daran gewöhnte, bzw. dehnte. Hierbei habe ich die Schmerzgrenze strikt eingehalten, Muskelfaserrisse da hinten waren nicht mein Ziel...
Allerdings habe ich trotz Training des Schließmuskels den Eindruck, dass ich Flüssiges schlechter halten kann. Könnte aber auch eine Alterserscheinung bei Mittvierzigern sein...
Den Plug trage ich auch nicht dauerhaft, weil mir nach längerer Zeit die Darmbewegungen unangenehm werden. Zudrücken ging bei dem Teil auch nicht.

Wenn Du Dich entscheidest, doch das Große in die Windeln zu machen, ginge es auch anders: Dein Herr könnte die Kontrolle übernehmen, indem er Dich im TV-KG mit Analschild verschlossen hält.
Wenn es Dich dann drängt, kann er Dich aufschließen, Dir durch ein Darmrohr eine Abführlösung einlaufen lassen und in die Windeln (+ PVC Schutzhose) stecken. Da bestimmt er dann auch, wann Du zu dürfen hast und wann nicht. Das WC könnte er auch abschließen.
Allerdings würde ich trotzdem mit dem Säubern nicht lange warten, Ammoniak im Urin und Enzyme im Stuhl greifen die Haut an, also bitte großzügig Schutzcreme verwenden.
Meinem KG bin ich sehr verbunden, schließlich weiß ich jetzt, warum er mir gefehlt hat.
(TV-KG, DL, Self-Bondage, Switcher)
Ɔ∞∞∞∞∞C
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
f.e.tischmann
Freak





Beiträge: 82

User ist offline
  RE: Tunnelplug Datum:08.09.17 18:58 IP: gespeichert Moderator melden


ich kenne ein pärchen da trägt der pup

inzwischen seit 3 monaten einen silicone tunnel plug
und einen voll kg

er bekommt ihn dadurch auch nicht raus und der master will ihn noch länger drinnen lassen

er kann ihn mit diversen dildo... und plugs nach belieben verschliesen

er macht sein black hole meistens mit einer analduschstab sauber

ausage vom master: allzeit bereit und selbst kann er sich dadurch nun gar nicht mehr befriedigen
aber ich kann meinen spass haben und er merkt so gut wie nix mehr davon


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SmartManVolljährigkeit geprüft
Staff-Member

Hamburger Randgebiet




Beiträge: 2224

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Tunnelplug Datum:08.09.17 20:23 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
...trägt der pup inzwischen seit 3 monaten einen silicone tunnel plug

...der master will ihn noch länger drinnen lassen

...er macht sein black hole meistens mit einer analduschstab sauber

ausage vom master: ...ich kann meinen spass haben.
Durch das langfristige Dehnen des Schließmuskel dessen Funktion irreparabel zu gefährden...

Durch relativ häufiges Fortspülen der Darmflora diese zu gefährden...

Reinigung der Darmwand im Bereich des eng anliegenden Plug oder dort eher ne´ Pilzzucht...?


...für ausreichende Überlegungen über Verantwortung/Eigenverantwortung scheint´s bei den Akteuren ja nicht zu reichen(?)
Infos zum Forum: "Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
f.e.tischmann
Freak





Beiträge: 82

User ist offline
  RE: Tunnelplug Datum:08.09.17 20:59 IP: gespeichert Moderator melden


is ihre sache
ich weis nur das er schon seit jahren analplugs intus hat

und sonst machen die sonst noch schweinkram über das ich lieber nicht rede

die beiden sind jedenfals gesund und glücklich
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
fiaskoVolljährigkeit geprüft
Keyholder
Forum-Spender






Beiträge: 146

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tunnelplug Datum:09.09.17 00:17 IP: gespeichert Moderator melden


Schon mal über die Möglichkeit eines Mittels aus der Apotheke nachgedacht?
Zumindest solange man das nicht wochenlang immer wieder, sondern nur einmal bis zum ersten Erfolg nutzt, dürften auch noch keine großen Nebenwirkungen auftreten.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.00 sec.