Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout

Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Die Züchtigung eines Sklaven (Moderatoren: SmartMan)
  Öffentliche Demütigung durch Damenunterwäsche
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Rotbart
Stamm-Gast

Zwischen Stuttgart und Pforzheim




Beiträge: 517

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Öffentliche Demütigung durch Damenunterwäsche Datum:28.06.13 13:55 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
@ Rotbart

Verrätst Du mir in welcher Form Dich weibliche Bekleidung demütigt? Ich würde sagen, das geht gar nicht... zumindest nicht bei Dir. Zumindest nicht die von Dir beschriebene Kleidung.... Röcke die von Männern getragen werden lassen sich noch recht gut begründen (zumindest im Sommer).


Nun, da hast Du recht, dies ist keine Demütigung für mich da ich es ja liebe Röcke und Tücher zu tragen!

Meine erste Herrin bestand mal drauf das ich zum Stadtbummel und gemeinsamen Besuch eines Damenmodegeschäftes ein Hüfttuch trage, das war dann doch peinlich, sie kaufte dort aber nur für sich ein!


Zitat

Was sagen Deine Freunde, wenn Du eine Herrin hättest und dann auch Miniröcke, Damenschuhe, Strapse anziehen müsstest? Wäre das dann für Dich demütigend (darum ging es ja im Thread) Wenn nicht kennen Dich Deine Freunde eh als \"etwas anders\" Ausgangspunkt ist aber doch eher ein Mensch der vor weiblicher Kleidung mehr oder weniger Angst hat (wenn er sie tragen soll). Einer, der gewisse Ängste davor hat sich so zu zeigen - nur dann wirkt es ja als Demütigung


Also das wäre schon peinlich und demütigend für mich, vor allem wenn ich dazu noch ein Halsband tragen müsste oder ein Tuch ins lange Haar gebunden obwohl ich Tücher liebe!!

Grüßle, Rotbart
51 jähriger ungezähmter wilder leidenschaftlicher Rockträger devot/maso!
Auf der Suche nach einer dominanten Partnerin
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Tine
Chatmoderator
Keyholder
Baden-Württemberg


Ein KG-Schlüssel kann der Schlüssel zum Glück sein...

Beiträge: 488

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Öffentliche Demütigung durch Damenunterwäsche Datum:28.06.13 14:33 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Rotbart,

Zitat

dies ist keine Demütigung für mich da ich es ja liebe Röcke und Tücher zu tragen!


Und trotzdem machst du dir manchmal Gedanken, wie das bei anderen ankommt, habe ich recht?

Lieben Gruß

Tine
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rotbart
Stamm-Gast

Zwischen Stuttgart und Pforzheim




Beiträge: 517

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Öffentliche Demütigung durch Damenunterwäsche Datum:28.06.13 17:16 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hallo Rotbart,

Zitat

dies ist keine Demütigung für mich da ich es ja liebe Röcke und Tücher zu tragen!


Und trotzdem machst du dir manchmal Gedanken, wie das bei anderen ankommt, habe ich recht?

Lieben Gruß

Tine


Ertappt

Aber die Gedanken mach ich mir nicht immer, kommt echt auf die Menschen und die Situation und Tagesform an!



Grüßle Rotbart, heute im Kilt unterwegs, da mach ich mir keinen Kopf, a man in a Kilt is a man and a half!
51 jähriger ungezähmter wilder leidenschaftlicher Rockträger devot/maso!
Auf der Suche nach einer dominanten Partnerin
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rotbart
Stamm-Gast

Zwischen Stuttgart und Pforzheim




Beiträge: 517

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Öffentliche Demütigung durch Damenunterwäsche Datum:28.06.13 17:30 IP: gespeichert Moderator melden


By the way,

meine erste Herrin befahl mir damals tagsüber zur Arbeit FSH, Damenslip und Body zu tragen!

Ich war damals als Sonderkurier für ein Dentallabor unterwegs und die Toiletten, Männlein und Weiblein waren im selben Raum nur durch eine dünne Wand getrennt!
Da war ich schon vorsichtig wenn ich die Druckknöpfe des Bodys im Schritt öffnete und die FSH runterschob damit ja niemand nebenan was hörte, das war schon heftig!

Oder wenn wir eine Besprechung hatten das ja die Hose nicht hochrutschte und meine FSH zum Vorschein kam!

Grüßle nochmal, Rotbart
51 jähriger ungezähmter wilder leidenschaftlicher Rockträger devot/maso!
Auf der Suche nach einer dominanten Partnerin
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
femdom_ges_cgn

Köln


0
User ist offline 0
  RE: Öffentliche Demütigung durch Damenunterwäsche Datum:28.06.13 17:48 IP: gespeichert Moderator melden


@ Rotbart
Wie hier schon von vielen festgestellt wurde - das was Du eben beschrieben hast ist ja doch eher Belohnung :-) lebt von dem Reiz das es jemand bemerken könnte... das es noch kontrollierbar ist.

Wenn ich Deine Kleiderordnung im Sinne einiger anderer hier verändere, Beispielsweise durch eine Damenjeans (dann etwas kurz mit auffälliger FSH) oder gar Leggins...

Demütigend ist das dann allemal.... aber noch Lebbar? Durchführbar ohne weitere Folgen?


Obendrein.... wenn Du das dan regelmäßig offen tragen würdest - wo wäre dann der Kick für Dich gewesen?
Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Rotbart
Stamm-Gast

Zwischen Stuttgart und Pforzheim




Beiträge: 517

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Öffentliche Demütigung durch Damenunterwäsche Datum:29.06.13 00:27 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
@ Rotbart
Wie hier schon von vielen festgestellt wurde - das was Du eben beschrieben hast ist ja doch eher Belohnung :-) lebt von dem Reiz das es jemand bemerken könnte... das es noch kontrollierbar ist.

Wenn ich Deine Kleiderordnung im Sinne einiger anderer hier verändere, Beispielsweise durch eine Damenjeans (dann etwas kurz mit auffälliger FSH) oder gar Leggins...

Demütigend ist das dann allemal.... aber noch Lebbar? Durchführbar ohne weitere Folgen?


Obendrein.... wenn Du das dan regelmäßig offen tragen würdest - wo wäre dann der Kick für Dich gewesen?


Also was ich als letztes beschrieben habe empfand ich nicht als Belohnung und es war mir wirklich peinlich!

Aber jeder sieht so manches anders!

Da ich im Moment ohne Herrin bin mache ich mir da keine Gedanken!

Erzähle aber gerne von erlebtem!

Grüßle, Rotbart
51 jähriger ungezähmter wilder leidenschaftlicher Rockträger devot/maso!
Auf der Suche nach einer dominanten Partnerin
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
esda
Erfahrener





Beiträge: 20

User ist offline
  RE: Öffentliche Demütigung durch Damenunterwäsche Datum:03.07.13 10:44 IP: gespeichert Moderator melden


Ihr Lieben,

Dies ist eine interessante Diskussion.

Einerseits ist es wohl eine Belohnung, im Sommer in leichter Oberbekleidung dem Wäschestil zu frönen, den man lieb - weit besser, als in zu warme Wäsche unter dicken Sachen gesteckt zu werden.
Wenn ich dann noch unter Leute darf und nicht im Hause dienen muss, ist es wie Sonntag.
Und ich fühle mich wohl mit rasierten Beinen, glänzenden Strumpfhosen, hübschen Shorts, feiner Bluse über dem Mieder.
Nachbarn und Freunde freuen sich, dass ich brav war und mich hübsch machen durfte. Fremde schauen interessiert nach mir - manchmal auch verwundert oder irritiert.

Trotz allen Stolzes im Genuss der von meiner Frau genehmigten Freiheit und aller Euphorie, geniesse ich den Moment doch in Demut und bin mir jderzeit bewusst, dass ich eine Gebieterin habe und ihr hörig zu sein habe. Dies ist aber nicht demütigend.

Andererseits ist es schon demütigend, sich neuen Bekannten gegenüber rechtfertigen zu müssen,
Unverständnis zu ernten, warum man bei der Hitze Strumpfhosen trägt.
Es nervt, sich bei einem neuen Arzt erklären zu müssen.
Es beschämt mich, wenn ich Anderen nicht die volle Wahrheit über mich erzählen kann.
Peinlich ist es, wenn man bei einer Voruntersuchung unverhofft zu einem EKG gebeten wird und sich umständlich auspellen muss.
Ich schäme mich, wenn ich bei den Nachbarn in Kittelschürze putze und sie mich auf Laufmaschen in der Strumpfhose hinweisen.
Beschämend ist es, am Strand in Strumpfhosen und Badeanzug zu schwitzen und nicht in´s Wasser zu dürfen.
Mir ist es sehr unangnehm, einen ganzen Tag einen Plug zu tragen.
Obwohl ich kleine Brüste habe, musste ich zur Strafe BH- Einlagen tragen.
Da wurde ich von einem Bekannten gefragt, ob die gewachsen seien und ob ich Hormone nehmen würde. Die Wahrheit ist dann peinlich.

Nein, es ist nicht demütigend, in der Sauna überall am Körper die Nahtabdrücke vom Korselett zu sehen. Ich nehme es wie ein Branding oder Gütesiegel: ich bin anders als ein Mann.
Nein, ich schäme mich nicht, wenn ich mich im Schwimmbad in der Gemeinschaftskabine umziehe.
Eigentlich mag ich es sogar sehr, wenn ich von meiner Frau unverhofft vorgeführt werde.
Das Leben ist eben spannender, wenn man fremdbestimmt wird.

Es gibt so viele Facetten zwischen Belohnung und Demütigung.

Die Frage bleibt, wie lebbar und restriktiv das Ganze ist. Und da fallen Glück und Unglück zusammen:
Ich arbeite von zu Hause aus, habe keine alten Freunde mehr, finde kaum Verständnis bei Verwandten und habe selten und wenig Freiheiten.
Dafür haben wir einen weltoffenen, beständigen, und verlässlichen Freundes- und Bekanntenkreis.
Ich bin nicht alleine.

Das Einzige, das mich wirklich belastet, ist die ewige Frage, wem ich wieviel der ganzen Wahrheit
erzählt habe oder wer wieviel über mich weiss.
Solange meine Frau keinen Nachteil für sich sieht,
ist sie schnell mit der Wahrheit ´raus:
"Meine Esda ist impotent, devot, liebt Damenwäsche und ist mein Hausmädchen - und sie ist glücklich bei mir".

Ich nenne es "Schicksal"
LG
Esda
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
JoernVolljährigkeit geprüft
Freak





Beiträge: 80

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Öffentliche Demütigung durch Damenunterwäsche Datum:04.07.13 13:53 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Esda,

es tut richtig gut zu lesen, daß es da draußen noch mehr gibt, die genauso fühlen wie man selbst. Im Moment bleiben mir in der Öffentlichkeit transparente Blusen und Shorts noch erspart. Da hat meine Eheherrin noch Mitleid mit mir. Es gäbe wohl zu viel Erklärungsbedarf gegenüber Bekannten und Fremden. Sie weiß nicht, wie sehr mich der Gedanke an ein solches Szenario erregt. Ich kann nur hoffen, daß du ihr nie mit deinem durch die Seidenbluse schimmernden Korselett oder mit Glanzstrumpfhose unter deinem Badeanzug begegnen magst. Falls doch, werde ich wenigstens bis dahin die Freiheit genießen, meine Miederung und Bestrumpfung nur zuhause im privaten Bereich ohne Tarnkleidung zur Schau tragen zu müssen.

LG Jörn
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
femdom_ges_cgn

Köln


0
User ist offline 0
  RE: Öffentliche Demütigung durch Damenunterwäsche Datum:04.07.13 18:33 IP: gespeichert Moderator melden


@ esda

danke für deinen ausführlichen Post - ich möchte EUCH meinen Respekt aussprechen für die konsequente Art wie ihr Euren Fetisch lebt. Es ist bestimmt nicht mein Level auf das ich kommen will - aber jeder ist seinen Glückes Schmied.
Du hast an anderer Stelle geschrieben "Wir leben noch in einer Gemeinschaft."... das Wörtchen noch ist wohl das entscheidende Wort. Du würdest alles tun um diesen Zustand zu erhalten und hast ja auch geschrieben, das Du ihr hörig bist....
Ich drücke Dir die Daumen das alles in einem Rahmen bleibt mit dem Du Leben kannst - wovon ich allerdings ausgehe da ich mir keinen Widerspruch durch dich vorstellen kann.
Ich drücke Dir ebenfalls die Daumen, das Deine Lady dich nie in die Wüste schickt.... aus welchem Grunde auch immer.
So perfekt eure derzeitige Symbiose auch scheinen mag - im Falle einer Trennung sehe ich so ein ganz kleines Problem auf Dich zukommen.... aber das ist stochern im Nebel und ich hoffe mich zu irren.
Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
esda
Erfahrener





Beiträge: 20

User ist offline
  RE: Öffentliche Demütigung durch Damenunterwäsche Datum:09.07.13 13:10 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

Danke für die Komplimente.
Leider ist es kein Fetisch mehr. Das war mal vor dreissig Jahren.
Dafür ist es eine gute Ehegemeinschaft bei uns geworden, bei der ich der Hauptverdiener und ihr Hausmädchen bin, und sie ihre Freiheiten geniesst.
Solange ich für meine Frau sorgen kann, geht es mir auch gut. Ich werde mich hüten, aufmüpfig zu sein.
Und bin ich einmal krank, sorgt sie fürsorglich für mich.
Wieviele andere Ehe funktionieren genauso zweckmässig!?
Dass ich impotent bin, tut mir gut.
Den Stress mit Sex mochte ich schon als junger Mann nicht.
LG
Esda
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
tandem
Einsteiger

Köln




Beiträge: 17

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Öffentliche Demütigung durch Damenunterwäsche Datum:22.09.13 02:33 IP: gespeichert Moderator melden


Ob es eine Demütigung ist, das ist interpretationsfähig. Es ist zumindestens das Gefühl Blicken aus dem mehr oder weniger direkten Umfeld ausgeliefert zu sein, bewußt betrachtet zu werden, ohne die Möglichkeit sich zu verstecken können oder auszuweichen = irgendwie Spießruten laufen. Zu bestimmten Zeiten trage ich hochglänzende Nylons oder diese mit farbiger Signalwirkung offen in den Schuhen, mit einer etwas kürzeren Hose; so das beim Hochrutschen die Nylons in einem kleinen Rahmen deutlich sichtbar werden. Neu dazu sind Damenschuhe mit 5 cm Absatz gekommen, dass das Ganze zusätzlich betont bzw. einen intensiveren Blickfang darstellt.

VG
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SylviaTS
Einsteiger

Köln


Leben und Leben lassen

Beiträge: 5

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Öffentliche Demütigung durch Damenunterwäsche Datum:06.12.17 17:17 IP: gespeichert Moderator melden


Also was isch so bei dieser Diskuson bemerkt habe,das femdom nicht in den kopf bekommt,das es Menschen gibt,die genausowas lieben,duch gewisse Kleidung,gedemütigt werden wollen.So mit den Worten,ach wie kann man nur sowas machen.Das nenne ich kleindenken.Aber so sind sehr viele Menschen,die es nicht verstehn,das es Menschen gibt,die ihre Sexualität eben anders Ausleben wollen und so ihren kik darin finden.Ich bin wenn man so will,auch eine andere Sexuelle Neigung Auslebe.Und zwar,BDSM.Darin finde ich meine Glückseeligkeit.Ich Lebe sogar BDSM im Altag aus,mit meiner BBW Herrin.Und was für femdom bestimmt noch unvorstellbarer sein wird,ich bin eine TS,( Transsexuelle Frau geworden.Femdom versteht jetzt die Welt nicht mehr,lach.

LG Sylvia
Meine Wenigkeit
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Tron007
Fachmann





Beiträge: 92

Geschlecht:
User ist online
  RE: Öffentliche Demütigung durch Damenunterwäsche Datum:10.12.17 12:08 IP: gespeichert Moderator melden


Ich habe gestern bei kik eingekauft 2 Feinstrumfhosen für 1 Euro. Ich mit großem Selbstvertrauen die Kassiererin gefragt was zu beachten sei 30 Grad waschen und hab noch was gelernt das es auch ein Denfacktor gibt. Sie hat mich klasse beraten.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Tron007 am 10.12.17 um 12:09 geändert
Das Leben ist geil
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Tom Lohmark
Freak





Beiträge: 86

User ist offline
  RE: Öffentliche Demütigung durch Damenunterwäsche Datum:10.12.17 15:16 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

Zitat
Ob es eine Demütigung ist, das ist interpretationsfähig. Es ist zumindestens das Gefühl Blicken aus dem mehr oder weniger direkten Umfeld ausgeliefert zu sein, bewußt betrachtet zu werden, ohne die Möglichkeit sich zu verstecken können oder auszuweichen = irgendwie Spießruten laufen. Zu bestimmten Zeiten trage ich hochglänzende Nylons oder diese mit farbiger Signalwirkung offen in den Schuhen, mit einer etwas kürzeren Hose; so das beim Hochrutschen die Nylons in einem kleinen Rahmen deutlich sichtbar werden. Neu dazu sind Damenschuhe mit 5 cm Absatz gekommen, dass das Ganze zusätzlich betont bzw. einen intensiveren Blickfang darstellt.

VG


ja, das ist es, dieser Spießrutenlauf. Dann und wann habe ich auch außerhalb der Wohnung BH samt Silikonbrüsten zu tragen, vorzugsweise beim Joggen. Da ziehe ich die Blicke natürlich auf mich. Und ich kann mich nicht verstecken, denn auf den Wegen zwischen den Feldern gibt es keine Verstecke. Spaziergänger sehen mich kommen, sehen meine Brüste ... Puh, das ist ganz schön demütigend. Aber zugleich auch wieder "anregend"

Tom
"Wir suchen das Wissen, das wir durch Information verloren haben." T. S. Eliot


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Tron007
Fachmann





Beiträge: 92

Geschlecht:
User ist online
  RE: Öffentliche Demütigung durch Damenunterwäsche Datum:10.12.17 18:15 IP: gespeichert Moderator melden


Nee wenn beim Pokémon jagen und dann sich richtig geil freuen ju hu ich habe ein glutexo gefangen ☺☺☺
Das Leben ist geil
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(2) «1 [2] »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.00 sec.