Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


Liegestütz Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Die Züchtigung eines Sklaven (Moderatoren: SmartMan)
  Liegestütz
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
dr_1783917
Einsteiger





Beiträge: 9

Geschlecht:
User ist offline
  Liegestütz Datum:17.01.17 18:11 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo zusammen

falls ihr euren Sklaven oder Sklavin körperlich ertüchtigen wollt, ist hier eine einfache Uebung, die euer Sklave sicher auch witzig findet: Von der Decke hängt ein Seil mit 2 Schlaufen. Da kommen die Füsse rein. Das Seil ist gerade so lang, dass die Füesse den Boden nicht berühren. Der Sklave legt sich der laenge nach hin, egal wie herum, und stützt sich mit den Armen ab. Unter den Sklaven kommt ein Nagelbrett. Wenn seine/ ihre Kräfte schwinden, bohren sich entweder die Naegel in den Hintern oder es entstehen fürchterliche Schmerzen, weil die Knie auf den Nägel aufliegen. Beides wird den Sklaven motivieren, den Boden nicht zu berühren. Und durch die wacklige Aufhaengung der Beine macht die Sache noch viel mehr Spass.

Freue mich auf Kommentare
masorab
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ihr_joeVolljährigkeit geprüft
Sklave

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 801

Geschlecht:
User ist online
0  0  
  RE: Liegestütz Datum:18.01.17 00:03 IP: gespeichert Moderator melden


Und wenn ihr die Gesundheit eures Sklaven erhalten wollt, dann lasst ihr das Nagelbrett weg,
Lieber Masorab, du gehst jetzt zum Küchenschrank, holst dort am besten einen Pack Erbsen, (die zum einweichen) nur für den absoluten Nofall, falls keine vorhanden, schaust Du bei deinen Spielzeugen nach, und legst eine Kette auf den Boden, dann darfst du dich darauf knien, natürlich nimmst du die Hände dabei auf den Rücken, dein Oberkörper bleibt aufrecht, die Beine sind leicht gespreizt, so dass vorne ein leichter Spalt ist, die Unterschenkel sind nicht zusammen, sondern gehen etwas auseinander, so dass etwa 80 cm Abstand ist, so darfst du nachdenken, wie es wohl sein würde, würdest du auf Nägeln knien, falls du es längerals 5 Minuten aushältst, hast du was falsch gemacht. PS, du darfst natürlich jederzeit aufstehen.

Liebe Grüße Ihr_joe

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Ihr_joe am 18.01.17 um 00:04 geändert
Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

SM-Stories: Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.00 sec.