Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


KG und Rennrad fahren Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Keuschheitsgürtel für Männer (Moderatoren: private_lock)
  KG und Rennrad fahren
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
hornygerboy
Einsteiger

Weserbergland




Beiträge: 7

Geschlecht:
User ist online
  KG und Rennrad fahren Datum:11.09.17 18:44 IP: gespeichert Moderator melden


Ja, es gibt hier einen Thread zum radfahren. Der trifft aber leider nicht mein Problem.

Ich bin auf der Suche nach einem KG mit dem man auch ohne Probleme Rennrad fahren kann. Er darf auch dann keine Probleme bereiten, wenn es mal etwas härter zugeht. Also schnell aus dem Sattel und wieder zurück und weiter Tempo machen.

Alle Modelle die ich bisher ausprobiert habe, hatten das Problem, dass der Basisring recht unangenehm wird. Es geht hier nicht um Kurzstrecken sondern um Tagesstrecken zwischen 120 und 200 km.

Das Problem ist, dass man auf dem Renrad leicht nach vorne gebeugt sitzt, was eigentlich ganz angenehm ist, nur halt nicht mit KG. Auf meinem ATB kann ich ohne Probleme mit KG fahren, weil ich da aufrechter sitze.

Am liebsten wäre mir ein Edelstahlmodell. Nach allem was ich hier so lesen konnte, käme da der Looker 01 in Frage. Bevot ich darin investiere, möchte ich es aber erst mal mit einem ähnlich geformten Modell hinsichtlich des Basisrings probieren.

Schwimmen und laufen geht ohne Probleme mit KG, aber beim Rennrad fahren darf ich aufschliessen. Das ist irgendwie unbefriedigend.


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Mark70
Fachmann

NRW


Verschlossen

Beiträge: 48

Geschlecht:
User ist offline
  RE: KG und Rennrad fahren Datum:11.09.17 19:47 IP: gespeichert Moderator melden


Kann ich gut nachvollziehen. Benötige auch
Nen passenden KG für MTB und Rennrad.
Fahre auch Langstrecken oft mit reichlich höhen Meter.

Freue mich auch auf Lösung
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Bulli31
Stamm-Gast



Das Morgen gehört denen, die sich heute darauf vorbereiten
¡Átame!

Beiträge: 3483

Geschlecht:
User ist offline
  RE: KG und Rennrad fahren Datum:11.09.17 21:34 IP: gespeichert Moderator melden


Hast Du eine Klappring oder einen durchgehenden Ring? Klappringe sind meistens problematisch an den Stoßstellen der beiden Hälften.

Die cockringbasierten KG waren bei mir nicht für längere Radfahrten geeignet.
Experimente mit Konstruktionen, die nur aus Cockring (A-Ring) und einem Penisring (B-Ring) mit Stacheln nach innen bestanden, brachten auch nichts. Das ist die Konstruktion des Lancelot (den von Mdame Dura und nicht den aus China) ohne den beweglichen Edelstahl-Chainmail-Penisbeutel. Der Penis ist darum sehr flexibel unterzubringen. Aber die Scheuermarken kamen vom Cockring. Vielleichht findest du irgendwo einen Lancelot. Ich würde keinen Klappring nehmen. Die machen der Haut immer Probleme mit ihren Ritzen.
Darum glaube ich, dass alle cockringbasierten KG Probleme machen.
Letztendlich habe ich nur den Cockring getestet. Da scheuerten dann zusätzlich die leeren Löcher für die Stifte.

Versuchsweise kam dann noch einen Gummiring (6mm) in der passenden Größe dran, aber so richtig gut war er nicht. Vielleicht hätte ein dickerer Jelly-Ring funktioniert.

Damals beschrieb ich für den cockringbasierten KG die Tragezeit mit 22/6. Radfahren sollte nicht darunter leiden. *grins*

Der Gummiring hat allerdings das komische Gefühl da unten ein wenig gedämpft.

Vielleicht passt auf Deine Anforderungen ein Loris Tube oder Penicap von Lustlock.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Bulli31 am 11.09.17 um 21:50 geändert
Viele Grüße
bulli :-)
Aus aktuellem Anlass: . Neue Fehler seit 19.08.2017 melden .
Infos zum Forum: .. sind umgezogen nach "Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z"
Infos zu BDSM und KG allgemein: . KG in Museen/Museum mit KG | Trichterflieger - trotz KG stehend urinieren | Ohrstöpsel | Keuschheitsgürtelumfrage | Anal Plugs
Infos zur CB-Serie: . Material | erlaubte Öle/Crèmes | Risse kleben | ferngesteuerte Elektroimpulse in CB-Serie | Luftlöcher verschließen 1 u. 2

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Single
Stamm-Gast

Wien




Beiträge: 630

Geschlecht:
User ist offline
  RE: KG und Rennrad fahren Datum:11.09.17 23:24 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Ich bin auf der Suche nach einem KG mit dem man auch ohne Probleme Rennrad fahren kann. Er darf auch dann keine Probleme bereiten, wenn es mal etwas härter zugeht. Also schnell aus dem Sattel und wieder zurück und weiter Tempo machen.

Dabei habt ihr nicht nur das Problem der physischen Belastung, sondern auch das Problem, dass Keuschheitsschellen eine riesen Beule in der Hose machen. Ich gehe mal davon aus, dass ihr eure 200km-Touren nicht mit einer Schlabber-, sondern einer Radhose machen wollt. In Radhose ist man als Mann aber schon ohne KG ständig besorgt wegen der Beule, und mit KG wird es nochmal eine Kategorie schlimmer. Der Looker ist in der Hinsicht ungünstig, weil er ziemlich gerade verläuft, und zumindest beim Looker02 steht an der Spitze ein unnötiger Noppen heraus. Gebogenere KGs werden aber beim Sitzen auf dem Sattel mehr Probleme machen.

Somit bin ich der Meinung, dass sich Radfahren und KG einfach nicht vertragen.

Man kann mit einem Gipsfuß Treppen steigen und mit KG radfahren, aber in beiden Fällen wird man wegen der Einschränkungen weder Spaß haben noch Höchstleistungen erbringen können. 200 km mit dem Rennrad ist keine Höchstleistung, ich hab das auch schon ein paar mal gemacht, aber es ist eine Distanz, wo ich am Ende froh bin, es hinter mir zu haben.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SwaTi
Freak

Nds




Beiträge: 83

User ist offline
  RE: KG und Rennrad fahren Datum:12.09.17 08:29 IP: gespeichert Moderator melden


Evtl. wäre ein KG ohne A-Ring eine Option. Ich habe selbst keine Erfahrung damit, jedoch schon mehrfach davon gelesen: sprich eine Käfigröhre, welche über Piercing/s "gehalten" wird.
Ich könnte mir vorstellen, dass das eine Lösung gegen den Druckschmerz des A-Rings wäre?!

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von SwaTi am 12.09.17 um 10:23 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Blitz
KG-Träger

31***




Beiträge: 92

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: KG und Rennrad fahren Datum:12.09.17 09:45 IP: gespeichert Moderator melden


Schon mal darüber nachgedacht den Sattel anzupassen?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
hornygerboy
Einsteiger

Weserbergland




Beiträge: 7

Geschlecht:
User ist online
  RE: KG und Rennrad fahren Datum:12.09.17 16:44 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hast Du eine Klappring oder einen durchgehenden Ring? Klappringe sind meistens problematisch an den Stoßstellen der beiden Hälften.


Es handelt sich um derzeit um einen durchgehenden Ring. Damit komme ich allgemein besser klar

Zitat
Der Penis ist darum sehr flexibel unterzubringen. Aber die Scheuermarken kamen vom Cockring. Vielleichht findest du irgendwo einen Lancelot. Ich würde keinen Klappring nehmen. Die machen der Haut immer Probleme mit ihren Ritzen.
Darum glaube ich, dass alle cockringbasierten KG Probleme machen.


Die Probleme habe ich nicht. Mir flutschen meist die Eier durch, wenn der KG angenehm ist. Ein engerer Basisring führt hingegen zu den von dir genannten Problemen.

Zitat
Vielleicht passt auf Deine Anforderungen ein Loris Tube oder Penicap von Lustlock.


Danke für den Tip, ich werde mir die mal ansehen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
hornygerboy
Einsteiger

Weserbergland




Beiträge: 7

Geschlecht:
User ist online
  RE: KG und Rennrad fahren Datum:12.09.17 16:55 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Dabei habt ihr nicht nur das Problem der physischen Belastung, sondern auch das Problem, dass Keuschheitsschellen eine riesen Beule in der Hose machen. Ich gehe mal davon aus, dass ihr eure 200km-Touren nicht mit einer Schlabber-, sondern einer Radhose machen wollt. In Radhose ist man als Mann aber schon ohne KG ständig besorgt wegen der Beule, und mit KG wird es nochmal eine Kategorie schlimmer.


Das ist richtig, ich trage da schon einen Trikotsatz mit eng anliegender Hose. Allerdings ist mir das mit der Beule völlig egal, weil da ja auch ein Sitzpolster eingenäht ist und man dadurch sowieso etwas mehr hat. Ausserdem guckt da von den anderen Radsporlern sowieso keiner hin.

Zitat
200 km mit dem Rennrad ist keine Höchstleistung, ich hab das auch schon ein paar mal gemacht, aber es ist eine Distanz, wo ich am Ende froh bin, es hinter mir zu haben.


Ab 200 km ist es ein Radmarathon und damit im Breitensport die höchste Kategorie bei Tagesfahrten. Klar ist man froh wenn es zuende ist, andererseits steigt man in der Woche drauf bei einer anderen Veranstaltung wieder für eine ähnliche Distanz aufs Rad.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
hornygerboy
Einsteiger

Weserbergland




Beiträge: 7

Geschlecht:
User ist online
  RE: KG und Rennrad fahren Datum:12.09.17 16:56 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Schon mal darüber nachgedacht den Sattel anzupassen?


Dann wäre ser Sattel nach vorn geneigt. Auch das ist eine Möglichkeit.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Mark70
Fachmann

NRW


Verschlossen

Beiträge: 48

Geschlecht:
User ist offline
  RE: KG und Rennrad fahren Datum:12.09.17 18:20 IP: gespeichert Moderator melden


Sattel sollte bestenfalls gerade sein! Es gibt sogar die Möglichkeit gegen Honorar sich sein Sattel am rennrad eintichten zu lassen. Höhe etc. Das kostet dann so 100 - 200 euro und im Breitensport nicht unbedingt unüblich, je nach dem wie weit man die fahrerrei ausdehnt. Im Jahr kommt man dann schnell auf 10 000 und mehr an Kilometer zusammen. Alleine wenn ich jeden Tag zur Arbeit fahre mit mein mtb habe ich im Monat 600 km. Zuzüglich RTF und CTF Veranstaltungen + gerne mal privat dann habe ich locker über 1000 km im monat.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
hornygerboy
Einsteiger

Weserbergland




Beiträge: 7

Geschlecht:
User ist online
  RE: KG und Rennrad fahren Datum:14.09.17 09:19 IP: gespeichert Moderator melden


Bei meinen Rennrädern sind die Sättel für mich optimal eingestellt. An der Neigung lässt sich da auch nicht allzuviel stellen. Wenn der einmal für einen persönlich optimal eingestellt ist, dann sollte man auch nichts mehr verstellen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
felix_hhVolljährigkeit geprüft
Fachmann

Ba-Wü




Beiträge: 56

Geschlecht:
User ist offline
  RE: KG und Rennrad fahren Datum:17.09.17 02:59 IP: gespeichert Moderator melden


Kurz und einfach:

KG und Rennrad und erst recht KG und MTB/Downhill usw. passt leider nicht.
Das liegt daran, dass bei einem korrekt eingestellten Sattel und einem tiefen lenker auch ohne KG schon ordentlich Druck auf die Prostata und den Penis-Ansatz unten kommt. Und mit einem Plastikring um die Hoden wird das noch deutlich stärker. Und kann vor allem beim MTB und einem schwierigen Trail auch ernsthafte Quetschungen zur Folge haben.
Man kann (vor allem am MTB) auch den Sattel leicht nach vorn neigen, was den KG angenehmer macht. Aber man braucht selbst am MTB Bergab immer noch so viel Führung, d.h. der Sattel muss so weit in Richtung Waagrechte sein, dass der KG einfach stört.

MIt einem "Rentnerrad" und einer ziemlich aufrechten Sitzposition, bei der das Gewicht vor allem auf den Beckenknochen ruht, geht es aber problemlos. Auch mit einem CB-6000 oder einen billgen Voll-Kg von Aliexpress, wenn der gut sitzt. Es kommt eben immer drauf an wie und vor allem wo das Gewicht gelagert wird.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.00 sec.