Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout

ein Bericht... Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Erfahrungen von Männern (Moderatoren: dragonia)
  ein Bericht...
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
FoG
Stamm-Gast

zuhause




Beiträge: 223

Geschlecht:
User ist offline
  RE: ein Bericht... Datum:01.06.17 19:53 IP: gespeichert Moderator melden


Moin Moin Lady Fun!

Das mit immer länger und ggf. sogar never inside basiert bei den meisten sicher auf der durch die Keuschhaltung angestrebten Umerziehung des Mannes. Mann soll ja schließlich lernen, OHNE Orgasmus zufriedener zu leben und seiner Schlüsselhalterin gefällig zu sein, OHNE dabei SEINEN Vorteil im Sinn zu haben - sprich einen Orgasmus (was ja unbestreitbar bei min. 90 % der Männer der Fall ist).

Aber sicherlich gibt´s da auch noch andere Facetten dieses "Spiels". Bei uns ist es jedenfalls so, dass wir eine echte FLR anstreben und da besteht nun mal MEIN einziges Glück darin, meine Chefin glücklich zu erleben. Und zwar bedingungslos. Würde ich dabei einen eigenen Orgasmus herbeiträumen, wäre es ja schon nicht mehr bedingungslos, sondern purer Selbstzweck.
Aber wie geschrieben, viele werden es auch anders halten und schon hier und da auch noch richtigen Sex haben.
Selbst meine Chefin könnte irgendwann auf die Idee kommen, meinen Wurm mal zu richtigem Sex zu missbrauchen. Ich weiß ja nicht, was sie sich so ausdenkt. Wir reden viel, aber bisher weiß ich nur, dass ein möglichst orgasmusfreies Leben angestrebt ist, um meine Aufmerksamkeit voll und ganz ihr zu widmen und nicht meiner Fantasie oder meinen Trieben.
Aber wir sind auch erst am Anfang dieses Vorhabens. Die Entscheidung dazu fiel ja erst kurz vor Weihnachten 2016.

PS: Danke für die Genesungswünsche! Ich werde sie übermitteln.



[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von FoG am 01.06.17 um 19:56 geändert
Man muss sich zusammensetzen, ehe man sich auseinandersetzt.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
servus52
KG-Träger

Berlin


Nur ein verschlossenes männchen kann ein gutes männchen werden.

Beiträge: 54

Geschlecht:
User ist offline
  RE: ein Bericht... Datum:01.06.17 22:15 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
... Hallo servus52, danke für deinen Beitrag
glaube mir - wir haben beide unseren Spaß...
und mM weiß dass ich nur bei solchen Spielchen geil bzw. dauergeil bin...,
... ... ...
Zur Zeit wird mM ja auch nur \"kürzer gehalten\" also derzeit Spritzverbot für ein Jahr; und mM geniesst dabei meine Dauergeilheit. Sachen wie \"never inside\" und \"nie wieder\" sind da erst mal nur \"kickende/antörnende Hirngespinste\", spielen mit der Drohung.
...
Also ob es einmal soweit kommt.... fraglich.

Aber an alle hier so fleißig mitlesenden verschlossenen KG-Träger und deren KH habe ich eine Frage:
Mein Eindruck: Die Keuschhaltung des Mannes scheint mir vielfach eine \"Einbahnstraße\" zu sein, also im Laufe der Zeit immer restrektiver zu werden (längere Verschlusszeiten, weniger Orgasmen, bis hin zu \"never inside\" und \"Orgasmus nie mehr\")!
Täuscht mich mein Eindruck? Ich meine hier selten bis nie gelesen zu haben dass es irgendwann wieder in die andere Richtung ging...
Lady Fun

ja, das ihr beide euren Spaß dabei habt, glaube ich nur zuuu gern Lady Fun ... sehr beneidenswert ...
"Spritzverbot für ein Jahr" hört sich schon krass an ... aber es bleiben bei euch ja offensichtlich Optionen offen
Mhmm ... ob das bei mir ´ne "Einbahnstraße" ist ... wird??? ... weiß es nicht ... ok, seit dem letzten Jahr wurden meine Verschlußzeiten immer länger ... die KG-freie Zeit immer kürzer ... dennoch habe ich immer noch Hoffnungen, daß dem nicht so ist
Fest verschlossene Grüße
Wolf
"Frauen, nutzt eure erotische Macht und genießt eure Dominanz!"
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ihr_joeVolljährigkeit geprüft
Sklave

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 998

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: ein Bericht... Datum:01.06.17 22:46 IP: gespeichert Moderator melden


@ Lady Fun

Never inside ja, nie mehr Orgasmus nein!

Nun es war so, ich stand vor der Wahl nie mehr oder eben Hiebe bekommen Sklave sein, weil eine Herrin verkehrt nich mit dem Sklaven. Ich habe mich dann für NI entscheiden. Nebenbei, wir hatten schon ein Kind und ein zweites würde es nicht mehr geben, Fehlgeburt und ...

Das war vor etwa 30 Jahren, dann war ich etwa 20 Jahre Sklave, beim Spielen und hatte auch fast keinen Orgasmus.
Das Andere gab mir mehr.

Dann kamen 10 Jahre, in der meine Frau keine Herrin mehr sein wollte (nach den Wechseljahren), für mich brach die Welt zusammen. Hätte sie einen anderen gehabt, okay, aber sie liebe mich zu sehr, könne mich nicht mehr hauen...
Mist, ich... ca 5 Jahre hatte ich keine Lust auf nichts, egal, ich fuhr meine Firma fast gegen die Wand, mir gieng es schlecht, aber ich liebte meine Frau noch immer und sie liebte mich. Pandaliebe nennt sich so was.

Weitere 5 Jahre, machte ich es mir teilweise selber, prinzipiell hat mir das weiter geholfen.
Ich liebe meine Frau noch immer und sie mich.

Irgendwann aus verschiedenen Gründen, fragte ich mich, soll das alles gewesen sein?
Ich besuchte eine Domina, meine Frau hatte es mir damals vor Jahren sogar so was vorgeschlagen.

Nun heute ist sie meine Herrin, ich meine jetzt nicht im Studio, sondern eben immer.
Aber es bleibt beim never inside. Und ich liebe meine Frau.
Und ich dürfte mich selbst befriedigen, ich muss nur meine Frau oder meine Herrin vorher fragen.

Schreib ich mal so, ich könnte, meine Herrin könnte immer noch nein sagen Egal ich brauch es auch nicht, vielleicht schenkt mir die Herrin einen O wenn sie mit mir spielt, oder nicht, egal es ist sowieso für mich schöner als jeder Orgasmus.

Ach ja, ich trage keinen KG, aber ich würde nie meine Herrin betrügen oder anlügen. Nie meine Frau hintergehen, die eigentlich immer noch dominant aber leider nicht mehr sadistisch ist.

Ja, ich kann aber im KG ohne mich zu reizen nur mit meinen Gedanken einen Orgasmus haben. Endlos Keusch zu sein, war und ist aber nicht mein Ziel. Würde meine Herrin es verlangen, würde ich es aber tun.

Ich glaube auch nicht, dass es das Ziel der Meisten ist so was zu tun, oft ist es Kopfkino, oft die Vorstellung es könnte so werden, aber es scheitert meist an der Realität. Da gehen auch oft die Wünsche von KH und Träger auseinander.

Das war jetzt etwas weit ausgeholt, um es zu verstehen musste ich etwas mehr schreiben.
Ist ja auch eine außergewöhnliche Kostelation, doch seit ich wider eine Herrin habe, geht es mir wieder gut, wobei ich bin nicht devot (zumindest sehr wenig), sondern nur Masochist.

Danke für das Lesen,
Ihr_joe



[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Ihr_joe am 01.06.17 um 22:53 geändert
Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys: Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
BDSM Kurzgeschichten Aktuell:Die schöne, lederne Isolationsmaske und Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla

Fm Kurzgeschichten Ü 18

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Mike Orca
Story-Writer





Beiträge: 226

Geschlecht:
User ist offline
  RE: ein Bericht... Datum:01.06.17 23:55 IP: gespeichert Moderator melden


"Die Keuschhaltung des Mannes scheint mir vielfach eine "Einbahnstraße" zu sein, also im Laufe der Zeit immer restrektiver zu werden (längere Verschlusszeiten, weniger Orgasmen, bis hin zu "never inside" und "Orgasmus nie mehr")! Täuscht mich mein Eindruck? Ich meine hier selten bis nie gelesen zu haben dass es irgendwann wieder in die andere Richtung ging..."
Einbahnstraße kann ich bisher bestätigen, wobei die ersten Gespräche und Experimente in Richtung Keuschheit bei uns 2005 begonnen haben. Da meine Frau weder sadistisch noch extrem dominant ist, wird nichts mittels KG "erzwungen". Stattdessen verständigen wir uns auf Regeln, die dann in Form von Versprechen bzw. Gelübden fixiert werden - für mich ist das bindend genung. KG ist vorhanden, dient aber eher als Hilfe für mich.
Inzwischen gilt: Nie wieder Selbstbefriedigung (schon seit 2006) und faktisch Never inside (ohne "endgültige" Regelung, aber da die entscheidenden gesundheitlichen Gründen nicht mehr verschweinden werden ...). Der letzte Orgsmus ohne KG ist ungefähr ein Jahr her und könnte der letzte gewesen sein, mit KG gibt es noch hin und wieder einen. Geplant war diese Entwicklung weder von meiner Frau noch von mir - es hat sich mit der Zeit ergeben und funktioniert zu gut, um etwas zu ändern.

Viele Grüße, Mike

PS Wenn ein Teil von Dir so scharf auf einen KG ist, sollte der Kopf ruhig nachgeben. Ansonsten wirst Du dich immer fragen, welche Erfahrungen dir entgehen - vorstellen kann man sich so etwas nur schlecht. Falls es dich ein wenig beruhigt: Ich kenne Damen, bei denen der KG eine mehr oder weniger heftige Episode war und keine Einbahnstraße. Vielleicht ein Unterschied zwischen den Geschlechtern?

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Mike Orca am 01.06.17 um 23:56 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Lady Fun
Keyholder



Verschließt alle Männer!

Beiträge: 82

Geschlecht:
User ist offline
  RE: ein Bericht... Datum:18.09.17 15:07 IP: gespeichert Moderator melden


Ich habe unhöflicherweise um Antworten erbeten
und dann längere Zeit nicht reagiert bzw. geschrieben...
Sorry. Also:

@FoG:
Danke dir. Nun, bei euch läuft es etwas anders als bei uns.
Denn FLR ist bei uns nicht das Ziel, dazu bin ich viel zu sehr Sub.
Mit Spaß wenn mein "Dom" nicht spritzen kann und dauergeil ist...
Und "never insider / nie mehr" ist eben bisher nur an "Fantasie"...

@servus52:
Ja, wir haben beide unseren Spaß. Wobei ich eindeutig zur Zeit
viiiiel mehr... ;-)
Und danach stehen halt alle Optionen offen...
Wir werden sehen wo der Weg nach einem Jahr "Spritzverbot" hinführt
bzw. wie der weitere Weg sein wird...

@Ihr_joe:
Danke dir für deine ausführliche Antwort. Deine Situation ist auf jeden Fall
nicht mit meiner/unserer zu vergleichen, da mM ja eher "verschlossener Dom" ist...
Die Realität ist tatsählich nicht immer dass was das "Kopfkino" sich so ausdenkt.
Aber das finde ich auch spannend, und mM iund ich sprechen über alles, und es
geschieht letztlich nichts gegen den Willen/Wunsch des Partners.

@Mike Orca:
Danke dir für die "Bestätigung der Einbahnstraße". Aber ich vermute dies ist normal,
die meisten werden eher "sanft" einsteigen, da gibt es ja bei Gefallen eigentlich nur
eine Richtung: Die "Steigerung" (also Verlängerung von Keuschhaltungszeiten, oder
Orgasmusgewährung). Und alles in beidseitigem Einverständnis. Vieles läuft bei uns
ohne "geplante Vorbereitung", sondern entsteht eher spontan nach Absprache.
Nun, mein "Kopf" wird dem Wunsch meiner dauerfeuchten Grotte nach einem KG
ganz sicher nachgeben, auch mM plant dies fest und spart dafür. Ich will mich später
auch nicht ärgenr es nie probiert zu haben. Aber im Gegensatz zu mM - der seinen
KG bis auf gelegentliches betteln und nerven eher klaglos trägt, weiß ich dass mich
ein KG in den "Wahnsinn" treiben würde... auch bei den aktuellen Erfahrungen...
Andere Ladies mit KG kenne ich nicht, daher weiß ich auch nicht wie es bei diesen
ausschaut von wegen "Einbahnstraße". Aber ich weiß so und so lange wie mM derzeit
ohne Orgasmus ist würde ich es nicht mehr aushalten...


Aktueller Stand:
mM spart. Ich vermute Dezember/Januar werde ich wohl für einen KG vermessen...
mM hat nach wie vor noch nicht wieder einen richtigen Orgasmus bekommen.
Sein bestes Stück verträgt den Looker und den Plug super, es gibt null Probleme.
Ich hole das beste Stück von mM gelegentlich heraus wenn mM fixiert ist, dann
gibt es einen Blowjob, gelegentlich führe ich ihn mir dann auch kurz ein.
Fest steht mittlerweile dass das beste Stück von mM nicht mehr so groß und hart
wird wie früher. Das Blasen nenne ich daher nur noch "löllern"... ;-)
Ich denke früher oder später werde ich den Looker noch etwas kürzen lassen...
Ich finde es witzig und habe Spaß wenn er nur noch halbsteif wird...
mM findet das - vom Kopf her - "blöd", sein bestes Stück scheint da anderer
Meinung zu sein und genau das zu wollen: Kleiner werden, nicht mehr richtig
steif werden. Zwiespältige Sache für mM. Aber solange keine Ansage kommt
dass er es nicht mehr will.... habe ich kein Problem damit. Eher Spaß daran...

Wir haben mittlerweile neue "Fixier-Systeme" angeschafft, ich liebe es so fixiert
und ausgeliefert zu sein, ich komme mehrfach, und verschwende dabei kaum
Gedanken daran dass mM nicht kann - oder der Gedanke törnt mich weiter an.
Und mittlerweile haben wir einen neuen Strap-On Dildo. DAS ist der beste
Kauf von allen gewesne. mM hat ihn entdeckt, ich habe ihn bestellt und möchte
ihn nicht mehr missen. Ich habe ja schon mal Fotos eingestellt von Spielzeugen,
dabei ein Glasdildo mit gebogener Spitze, der zuverlässig meinen G-Punkit trifft.
Der neuste Dildo hat auch diese gebogene Spitze und trifft meinen G-Punkt zuverlässig.
Und ist dabei ein "Mordsgerät", ein großer Dildo. Es ist der "Black Thunder" von einem
amerikanischen Hersteller, für dessen Aufsteck-System geeignet. Damit besorgt mit
mM 4-5 Orgasmen hintereinander, bis ich wirklich nicht mehr kann und fix und fertig bin.
Alles anderen Dildos verstauben seit dem der "Neue" da ist. Ich brauche Black Thunder
mittlerweile eigentlich täglich. Selbst wenn ich Abends damit "fertig gemacht wurde"
wache ich manchmal nachts um 4 - 5 Uhr auf und will ihn wieder spüren...
Dabei ist "Thunder" so groß und gibt mir alles, das beste Stück von mM vermisse ich
daher nicht mehr in mir, er würde mir nichts bringen; und wenn ich das beste Stück von
mM mal kurz einführe dann nicht für meinen Spaß damit, sondern um mM zu ärgern
und "spritzgeil" zu machen...
Aber mM wollte dies auch so, er was sich des Risikos bewusst was passiert wenn "Thunder"
es wirklich bringt - und das tut er nun mal so wie sonst keiner...
und mM will mich danach süchtig machen - um mich dann in einem KG zu verschließen
und nach Aufschluß und Thunder betteln sehen/hören...

Also: Es läuft.... ;-)


LG Lady Fun (wie passend der Name doch ist...)



E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Machoman
Stamm-Gast





Beiträge: 336

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: ein Bericht... Datum:14.11.17 20:20 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Lady Fun!

Das mit der 'Einbahnstraße' ist eine gute Frage!
Ich denke, solange du mit deinem Mann zusammen bist, wird es wohl so sein.
Du hast gesagt, dass sein Glied nicht mehr so richtig steif wird und eine normale Penetration wohl Geschichte ist und dass dir das sehr gut gefällt.
Verstehe ich sehr gut.
Ich glaube auch, dass es deinem Mann sehr gut gefällt. Und dass er die normale Penetration gar nicht mehr will.
Es ist auch nicht mehr notwendig. Er bekommt diese inneren Orgasmen, die nach meiner Erfahrung viel intensiver sind als ein normales Abspritzen.
Und du hast einen intensiven Sex, den wohl nur wenige Frauen haben.
Die Frage ist, wenn er dauerhaft verschlossen sein sollte, ob irgendwann sein Sexualtrieb abnimmt.
Einigen Verschlossenen hier im Forum geht es wohl so?!

Ob dass bei einem dauerhaft verschlossenen dominanten Mann auch so ist weiss ich nicht!
Da aber diese Männer sehr dominant sind und die Initiative beim Sex haben ist das vielleicht anders?!

Du bist anscheinend nur 'aktiv', wenn du ihn ab und an mal öffnest.
Ansonsten bist du passiv und dein Job ist es ihn bis zum Anschlag sexuell zu reizen.

Eine 100% devote und masochistische Frau, die einen verschlossenen Herrn und Gebieter hat, ist beim Sex eigentlich immer zu zu 100% passiv.
Sie geniest es, dass er, wenn er verschlossen ist, sehr streng und konsequent mit ihr umgeht.
Bei ihr geht es weniger darum, dass er verschlossen ist, sondern viel mehr um das, was er mit ihr macht, wenn er verschlossen ist.
Dieser Typ von Frau wünscht sich dann vielleicht, dass er für immer verschlossen bleibt, da sie für immer diese wahnsinnig geilen Gefühle haben will.

Auf jeden Fall seid ihr beide total sexuell von einander abhängig und das kann ja für ein glückliches Eheleben nur gut sein.

Ich bin ja mal auf deine Erfahrungen gespannt, wenn du auch in einem KG verschlossen bist.
Mir würde das bei einer Frau nicht gefallen, da es bei meinen Gefühlen keinen Sinn machen würde.
Da du aber diesen aktiven Teil in dir hast, macht es bei euch vielleicht Sinn (Spaß)?!

Sehe ich das so richtig?

Viele Grüße

Machoman

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(6) «1 2 3 4 5 [6] »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.07 sec davon SQL: 0.00 sec.