Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout

Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Erfahrungen von Männern (Moderatoren: Ihr_joe)
  Veränderung
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
FoG
KG-Träger

zuhause




Beiträge: 258

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Veränderung Datum:14.02.18 10:29 IP: gespeichert Moderator melden


Na warte mal ab, was 3 - 4 Wochen völligen Ignorierens Deiner Bedürfnisse ausmachen! Da vergeht Dir Deine Geilheit sowas von...
Einen Monat im KG ohne jegliches Spiel, ohne Tease & Denial, ohne IHR Vergnügen bereiten zu dürfen, ohne Aufschluss...
Was glaubst Du, wie schnell Du Deine Geilheit "verlernst"!
Ich kenne das zur Genüge. Irgendwann fühlt man sich wie ein Eunuch, nur dass das blöde störende Gehänge da unten noch dran ist.



[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von FoG am 14.02.18 um 10:32 geändert
Man muss sich zusammensetzen, ehe man sich auseinandersetzt.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Williger
Stamm-Gast



KG-Täger aus Vergnügen meiner Königin deren Wille über Allem steht

Beiträge: 278

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Veränderung Datum:14.02.18 11:20 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Na warte mal ab, was 3 - 4 Wochen völligen Ignorierens Deiner Bedürfnisse ausmachen! Irgendwann fühlt man sich wie ein Eunuch, nur dass das blöde störende Gehänge da unten noch dran ist.



Ist das so? Haben das auch andere so erlebt?

Hab ihr gerade versprochen nix mehr zu machen. Keine Anspielung nix, nur im Käfig bleiben.

Oh Oh....
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Miststück(m)
Stamm-Gast

Wuppertal


Wenn man ein Spiel spielt muss man damit rechnen zu verlieren.

Beiträge: 177

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Veränderung Datum:14.02.18 11:40 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Zitat
Na warte mal ab, was 3 - 4 Wochen völligen Ignorierens Deiner Bedürfnisse ausmachen! Irgendwann fühlt man sich wie ein Eunuch, nur dass das blöde störende Gehänge da unten noch dran ist.



Ist das so? Haben das auch andere so erlebt?

Hab ihr gerade versprochen nix mehr zu machen. Keine Anspielung nix, nur im Käfig bleiben.

Oh Oh....


Bei mir ist ja erst seit Anfang des Jahres wieder richtig Action drin. Den ganzen November und Dezember ist aber null komma nichts passiert. Bis auf das Einölen und das Auf- und Abschließen zur Reinigung wurde das kleine Schw***nzchen von meiner Frau ignoriert. Nach kurzer Zeit war das aber dann auch normal. Ich könnte jetzt nicht sagen dass ich mich wie ein Eunuch gefühlt habe oder dass das Gehänge da unten großartig gestört hätte. Es war ja auch schon vor dem KG so, dass man Zeiten hatte wo wir auch wochenlang sexuell oder spieltechnisch nicht aktiv waren. Dann gab es Zeiten wie momentan, da hat man das Gefühl es dreht sich nur noch darum.
Ich glaub man muss in so Situationen aufhören den KG als was besonderes zu sehen, sondern eher als Kleidungsstück- oder Schmuckstück. Natürlich war ich in der Ignor-Phase auch am Anfang verzweifelt, aber wenn man es erst schafft diese beiseite zu schieben und nicht immer daran zu denken, kann man noch ganz anders auf seinen Gegenüber eingehen und das schafft dann wiederum schône Momente.

Also ich bin damit gut zurecht gekommen und hoffe das ich das auch in Zukunft wieder schaffe. Weil ob meine Frau so nicht will oder nicht will wenn ich den KG trage. Jetzt kann ich halt nur nicht wichsen

KG
Miststück

Bitte schließ mich auf, ... nein lass mich drin, .... nein schließ mich auf, .... nein lass mich drin FÜR IMMER!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
TigerOhneKrallen
Freak

Sachsen




Beiträge: 129

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Veränderung Datum:15.02.18 07:03 IP: gespeichert Moderator melden


@FoG:
Zitat

Irgendwann fühlt man sich wie ein Eunuch, nur dass das blöde störende Gehänge da unten noch dran ist.


Und wenns dann doch mal wieder zur Sachen gehen soll, hattest du dann Anlaufschwierigkeiten? Und wenn ja wie lange?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Williger
Stamm-Gast



KG-Täger aus Vergnügen meiner Königin deren Wille über Allem steht

Beiträge: 278

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Veränderung Datum:15.02.18 08:15 IP: gespeichert Moderator melden


Ich denke, das mit dem Eunuch ist nur ein Gefühl der Frustration, die sich einstellen kann, weil Wünsche/Erwartungen nicht mehr erfüllt werden und man in dem Käfig trotzdem hängt.

Hatte am Anfang mehr als 9 Wochen, ohne das etwas möglich gewesen wäre (siehe Seite 1 meines Threads). Allerdings war meine Motivation in eine andere Richtung gelenkt und es war auch noch ziemlich neu alles.

Ich denke, dass meine Königin das mit dem Austreiben so gemeint hat, das alle Initiative von ihr ausgeht und sonst habe ich mich still zu verhalten und zu warten.

Alles was von mir in Richtung Sex kommt, egal in welcher Form ist mir verboten, wie sie mir gestern nochmal deutlich machte.

Ich solle weiter den Käfig tragen, als Erinnerung. Wann, wie und wo sie Sex will kann jetzt nur noch von ihr ausgehen, weil sie das so will, keine Alternative.

Ich hab ja genau das gewollt...

Bin gespannt, ob das mit der immer unterschwellig vorhandenen Geilheit aufhört, trotz Käfig.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Williger am 15.02.18 um 08:16 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
FoG
KG-Träger

zuhause




Beiträge: 258

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Veränderung Datum:15.02.18 08:33 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
@FoG:
Zitat

Irgendwann fühlt man sich wie ein Eunuch, nur dass das blöde störende Gehänge da unten noch dran ist.


Und wenns dann doch mal wieder zur Sachen gehen soll, hattest du dann Anlaufschwierigkeiten? Und wenn ja wie lange?


Keine Ahnung, TigerOhneKrallen, ich lebe inzwischen seit 3 Jahren never inside.

Zitat

Ich denke, das mit dem Eunuch ist nur ein Gefühl der Frustration, die sich einstellen kann, weil Wünsche/Erwartungen nicht mehr erfüllt werden und man in dem Käfig trotzdem hängt.

Genau das ist es. Wenn sie sagt, dass man nicht darum betteln darf, nicht jammern oder sonstwie Andeutungen machen, aber sie dann wochen-/monatelang absolut nichts macht.
Da "verlernt" man regelrecht seinen Trieb. Da könnte das Ding da unten auch ganz abgeschnitten sein, man braucht es ja eh nicht mehr und es stört einen nur.


Man muss sich zusammensetzen, ehe man sich auseinandersetzt.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Moira
Sklavenhalterin

im wilden Südwesten


♥ slave to love ♥

Beiträge: 524

Geschlecht:
User ist online
  RE: Veränderung Datum:15.02.18 08:46 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Ich denke, das mit dem Eunuch ist nur ein Gefühl der Frustration, die sich einstellen kann, weil Wünsche/Erwartungen nicht mehr erfüllt werden und man in dem Käfig trotzdem hängt.


Weit davon entfernt, FoG's Situation in Willigers Thread diskutieren zu wollen - dennoch sei mir die Bemerkung erlaubt, dass es für FoG derzeit "nicht mal mehr" den physischen, sondern "nur noch" den psychischen/mentalen Käfig gibt. Ich persönlich stelle es mir leichter vor, "wenigstens noch" das körperliche Weggesperrtsein erotisieren/sexualisieren zu können als ganz auf sich selbst angewiesen (zurückgestoßen) zu sein.

Zitat
Hatte am Anfang mehr als 9 Wochen, ohne das etwas möglich gewesen wäre (siehe Seite 1 meines Threads). Allerdings war meine Motivation in eine andere Richtung gelenkt und es war auch noch ziemlich neu alles.


s. o.

Zitat
Ich denke, dass meine Königin das mit dem Austreiben so gemeint hat, das alle Initiative von ihr ausgeht und sonst habe ich mich still zu verhalten und zu warten.

Alles was von mir in Richtung Sex kommt, egal in welcher Form ist mir verboten, wie sie mir gestern nochmal deutlich machte.

Ich solle weiter den Käfig tragen, als Erinnerung. Wann, wie und wo sie Sex will kann jetzt nur noch von ihr ausgehen, weil sie das so will, keine Alternative.

Ich hab ja genau das gewollt...


Mit dem Riesenunterschied zu FoG, dass Dich, Williger, Deine Frau eben NICHT "am ausgestreckten Arm verhungern" lässt, während Du auch noch ohne Käfig"unterstützung" ganz auf Dich allein gestellt bist.

Zitat
Bin gespannt, ob das mit der immer unterschwellig vorhandenen Geilheit aufhört, trotz Käfig.


Es sind wohl hier einige gesonnen, Dich, Williger in Deiner (Euerer) "Situation" doch eher sehr zu beneiden, wenn man lesend verfolgt, wie sehr Du Deiner Königin "dienen" "musst" (eher darfst) und wie sehr Du für IHRE Lust "benutzt/rangenommen" wirst.

Ich persönlich würde das ja auch viel lieber "gesehen und wahrgenommen" nennen.

Gruß ~ M

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Moira am 15.02.18 um 08:50 geändert
FRAU und männchen verlassen gemeinsam das Haus. Sie: "Hast Du alles?" er - nimmt IHRE Hand - und sagt leise: "Jetzt - JA!"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
W´s Königin
Einsteiger

Deutschland




Beiträge: 8

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Veränderung Datum:15.02.18 18:33 IP: gespeichert Moderator melden


Zur Erklärung... ich war die Tage echt genervt von Williger. Von morgens bis abends quasi nur ein Thema: SEx. Das ist ja schön und gut - nur in meinem Leben gibts auch noch andere Themen. Und - wenn ich dann mal nen tollen Orgasmus hatte, bin ich auch zufrieden und brauch nicht paar Stunden später schon nen Williger der bettelt. Es war irgendwie gefühlt so, dass ich nicht mehr bestimmte, sondern er nur noch bettelte. Mach dies, mach das. Fessel mich. Lass mich Dich verwöhnen. Lass mich dich lecken. Und gefühlt die ganze Zeit. Und ja - sorry - das war für mich "too much". Mit austreiben meine ich aber nicht, dass er nciht mehr davon reden darf ,-). Da hatte ich andere Gedanken . Zum Thema "im Käfig ohne dass sexuell was läuft" - Also wenn ich keine Lust mehr auf Sex hätte, würde ich ihm den Käfig abnehmen und nicht darauf bestehen dass er ihn trägt. Er dürfte ihn aber natürlich tragen wenn ihn das glücklich machen würd. Eine Beziehung ohne gelebte Sexualität kann ich mir andererseits aber auch nicht vorstellen. Klar - mal ein paar Wochen- wenn andere Dinge einfach im Fokus stehen - aber das gehört für mich zu einer innigen liebevollen Beziehung einfach dazu Ich liebe Dich Schatz Wenn Du wüsstest wie ewig ich jetzt hier rumprobiert hab um wieder ins Forum zu kommen irgendwie hatte ich mein Login falsch gespeichert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Sklave

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 1245

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Veränderung Datum:15.02.18 23:40 IP: gespeichert Moderator melden


@ W‘s Königin

Nö, Du hast ja recht, ich denke, Du magst Williger, weil er so ist, wie er ist.
Er will ja von Dir dominiert werden, Du musst ihm eben klar nachen, dass zuviel eben Kosequenzen für ihn hat.

Es ist ein Spiel zwischen Euch beiden, aber so wie er gestrickt ist, wird er sich Dir beugen. Ich denke, Du machst das schon.
Du liebst ihn und er Dich, das ist doch etwas schönes!

Ihr_joe




Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys: Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
BDSM Kurzgeschichten Aktuell:Die schöne, lederne Isolationsmaske und Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla

Fm Kurzgeschichten Ü 18

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
FoG
KG-Träger

zuhause




Beiträge: 258

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Veränderung Datum:16.02.18 11:20 IP: gespeichert Moderator melden


Lass Dich nur nicht so sehr von ihm manipulieren! Es geht doch darum, dass DU angibst, was wann wo und wie passiert.
Gönne ihm, was DU ihm gönnen willst, woran auch DU Freude hast, aber lass ihn auch ruhig zappeln. Das macht das Ganze nämlich um so spannender und aufregender - für Euch BEIDE!



[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von FoG am 16.02.18 um 11:23 geändert
Man muss sich zusammensetzen, ehe man sich auseinandersetzt.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Williger
Stamm-Gast



KG-Täger aus Vergnügen meiner Königin deren Wille über Allem steht

Beiträge: 278

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Veränderung Datum:16.02.18 16:36 IP: gespeichert Moderator melden


@FoG
Hab keine Angst, sie will nicht mehr manipuliert werden. Nutzt ja auch nix, denn sie weiß inzwischen, wie sie bekommt, was sie will. Ich hoffe allerdings, dass hier niemand versucht sie zu manipulieren, wer weiß was noch aus ihr heraus kommt, wo sie schon soviel raus lässt. Sie meint selbst,sie lerne ja erst noch. Was heute passiert ist:

Heute früh Feierabend, war Zeit für ein Mittagsschläfchen.

Sie kam herein, zog sich aus und meinte, dass das eine gute Idee sei.Sie bemerkt die rosa Strumpfhose und die Damenbinde in meiner Unterhose, wie sie es Tags zuvor gewünscht hatte (auf jeden Fall die rosa Strumpfhose; konnte nicht klar denken, als die Anweisung kam)

Sie sagte, "auch wenn ich vielleicht müffel, leck mich".

Ich gehorchte und vergrub meinen Kopf zwischen ihren Beinen. Es müffelte nicht, es duftete, wie es an dieser Stelle nach einem halben Tag eben riechen muss. Lecker!

Ich leckte also ihre verborgenen Lippen eine nach der anderen und merkt, wie feucht sie war.

Tiefer leckte ich, schob mein ganzes Gesicht zwischen ihre Schenkel, so dass ich kaum Luft bekam. Und die Geräusch, die sie machte sagten mir, dass das genauso richtig war.

Ich leckte und saugte ihren Kitzler, bis sie meinte, ich solle sie nun fi**en.

Mit dem Dildo, der so echt aussieht und sich auch so anfühlt.

Ich ging also und holte den Strap mit dem Dildo, zog in an, währen sie sich passend legte.

Gleitgel, meinte sie und ich nur "denke, du ist feucht genug, meine Königin".

Ich schob den Sch****z in sie, bis er nicht mehr weiter ging und fi**kte sie. Rhythmisch, mal hart, mal sanft, schnell langsam, tief und sie kam das erste mal.

Dann zog ich ihn heraus und fing an ihn an ihrem Kitzler zu wichsen, als wäre es mein echter Sch****z und sie kam. Einmal, zweimal und nochmal, bis sie sagte "es ist genug, du hast mich gut gevögelt". Und während sie das sagte kam es auch mir, irgendwie eben im Käfig. Es war so was von geil.

Wir lagen nebeneinander und ich streichelte sie, leckte ihre Nippel,bis sie wieder sagte es reicht.

Seltsam war danach, als ich zur Toilette ging, der weiße Schaum an meinem Sack, wo der Käfig aufliegt. Ist es mir wirklich gekommen, nur anders?

Befriedigung habe ich nicht (und eigentlich doch), bin immer noch geil und liebe sie so sehr, für das was sie mit mir tut oder auch nicht tut.

Königin, DU bist DIE Frau meines Lebens. Danke! Mach mit mir, was DU willst, wann immer DU willst, wie DU auch willst!

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Williger am 16.02.18 um 16:38 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Williger
Stamm-Gast



KG-Täger aus Vergnügen meiner Königin deren Wille über Allem steht

Beiträge: 278

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Veränderung Datum:17.02.18 13:52 IP: gespeichert Moderator melden


Habe von meiner Königin vorhin den Auftrag bekommen, aufzuschreiben, was ich mir vorstellen könnte mal wieder zu machen oder überhaupt zu machen.

Was halltet ihr von der Liste:

Rohrstock/Peitsche

Einwickeln Oberkörper Kopf ganz
mit Atemkontrolle durch Schlauch
Beine einzeln, gespreizt

Elektroplug und gefesselt

Ruinierte Orgasmen

Unter Königin liegen und lecken

Gevögelt/fi**kt werden

Fixiert und wehrlos benutzt werden

Halsband Leine Königins Hund

Sissy /Feminisierung

Königinnen verwöhnen lecken Dildofi**en

Hiebe Würfeln mit drei Würfeln

Verschlossenheit mit 2 Würfeln je Punkt ein Monat

Beschimpfung (z.B. geile Sau, Substück oder so)

Erziehung

Geilhaltung

Grenzen testen physisch/emotional

Ich möchte vor Geilheit heulen und betteln.

----Ende der Liste----

Hab sie an sie per Mail geschickt, da wir gerade Besuch haben und ich jetzt kurz die Möglichkeit nutze.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Moira
Sklavenhalterin

im wilden Südwesten


♥ slave to love ♥

Beiträge: 524

Geschlecht:
User ist online
  RE: Veränderung Datum:17.02.18 15:02 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Königinnen


Plural?

na DAS setzt was - garantiert!
FRAU und männchen verlassen gemeinsam das Haus. Sie: "Hast Du alles?" er - nimmt IHRE Hand - und sagt leise: "Jetzt - JA!"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Williger
Stamm-Gast



KG-Täger aus Vergnügen meiner Königin deren Wille über Allem steht

Beiträge: 278

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Veränderung Datum:17.02.18 15:05 IP: gespeichert Moderator melden


@moira
scheiß autokorrektur das gibt Ärger denk ich

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Williger am 17.02.18 um 15:06 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Moira
Sklavenhalterin

im wilden Südwesten


♥ slave to love ♥

Beiträge: 524

Geschlecht:
User ist online
  RE: Veränderung Datum:17.02.18 15:08 IP: gespeichert Moderator melden


hihi, wurde ja nur aus reiner Ladysolidarität hier festgetackert ... damit Du es nicht heimlich noch ändern kannst ^^
FRAU und männchen verlassen gemeinsam das Haus. Sie: "Hast Du alles?" er - nimmt IHRE Hand - und sagt leise: "Jetzt - JA!"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Williger
Stamm-Gast



KG-Täger aus Vergnügen meiner Königin deren Wille über Allem steht

Beiträge: 278

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Veränderung Datum:17.02.18 15:35 IP: gespeichert Moderator melden


@moira
aber meine Frage bleibt unbeantwortet?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Moira
Sklavenhalterin

im wilden Südwesten


♥ slave to love ♥

Beiträge: 524

Geschlecht:
User ist online
  RE: Veränderung Datum:17.02.18 15:49 IP: gespeichert Moderator melden


Du durftest einen WUNSCHZETTEL abgeben - toll!

Was soll denn nun ICH daran "bewerten"? Sowas liegt mir völlig fern ...

Die "Geschmäcker" sind halt nunmal total verschieden, s. auch unter "Meine KATZE frisst gern Mäuse, ICH mag sie nicht" (die Mäuse natürlich ^^)

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Moira am 17.02.18 um 15:51 geändert
FRAU und männchen verlassen gemeinsam das Haus. Sie: "Hast Du alles?" er - nimmt IHRE Hand - und sagt leise: "Jetzt - JA!"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Sklave

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 1245

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Veränderung Datum:17.02.18 16:06 IP: gespeichert Moderator melden


Tja,
Lustige Liste,
mit viel Spielraum,
3 Würfel (addieren, multiplizieren oder einzeln wählen also maximal 666), nee so fies wird sie nicht sein...
Obwohl Königinnen?

Was halte ich von der Liste?
Sind das Dinge die du gerne machen würdest, alle?
Ein paar der Dinge sind eigentlich schon eher Wünsche über die Ausführung.

Nun, es ist Deine Liste.

Ihr_joe

Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys: Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
BDSM Kurzgeschichten Aktuell:Die schöne, lederne Isolationsmaske und Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla

Fm Kurzgeschichten Ü 18

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Williger
Stamm-Gast



KG-Täger aus Vergnügen meiner Königin deren Wille über Allem steht

Beiträge: 278

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Veränderung Datum:18.02.18 09:42 IP: gespeichert Moderator melden


@moira
Sie hat zum Plural nix gesagt,sondern nur, dass ich das drucken soll.

@Ihr_joe
Ich denke nicht, dass sie multiplizieren will und auch nicht einzeln. Sie wird zusammen zählen. Denn sie sagte, dass Verschluss mit zwei Würfeln schon ein Jahr wären und ob mir das klar wäre.

Bisher hatten wir beim Aufschluss immer einen zwei Wochen Rhythmus so ungefähr. Aber wenn jetzt mehr als zwei, drei Monate ohne Aufschluss beim Würfeln raus kämen, wäre das echt heavy. Zumal ich jetzt dicke Damenbinden trage, so dass sie mich einfach auslaufen lassen kann, ohne das ich noch irgendwas ausziehen müsste (Flecken in der Unterwäsche mag sie gar nicht).

Hatte ich in meiner Motivation gar nicht bedacht. Wer weiß,was sie aus dem Zettel alles ableitet....

Egal ich liebe sie, egal, was sie mir mir macht.

So gerade durfte ich ihr gut tun.

Ich fing an, ihr die Füße zu lecken, was ihr ein "mein Lustsklave" entlockte. Jeden Fuß besonders lang. Jede einzelne Zehe, die Zwischenräume und die Fußsohlen. Das lies sie anfangen zu stöhnen.

Da sagte sie "leck meine Mumu", was ich natürlich sofort begann. Ausgiebig jede einzelne Falte, die Lustöffnung und ausgiebig ihren Kitzler. Sie hatte einen wunderbaren Orgasmus dabei.

Dann kniete ich mich zwischen ihre Beine und wichste den Gummisch****z (leg ich immer gleich an) an ihrer Spalte und ihrem Kitzler. Sie kann wieder.

Den Sch****z schob ich dann ganz langsam in ihre M*se und fing an mich in ihr zu bewegen. Lange tat sich das und dien Zahl der Orgasmen , die sie dabei hatte dürfte so bei 4-5 gewesen sein. Sie nannte mich zwischendurch Maschine und wollte schließlich eine Pause.

Ich rieb mich dabei an ihr, streichelte sie mit meinem ganzen Körper, der heute in einen Ganzkörperstrumpf mit offenem Schritt eingepackt ist ("du fühlst dich an wie eine Schlange" sagte sie dazu), und fing wieder an ihre Füße zu lecken.

Ich schob mich dann zwischen ihre Beine und holte dem Gummisch****z an ihrem Kitzler einen runter, kam dabei fast selbst und sie zuckte und vergrub ihre Lustschreie im Kissen. Alles an ihr bäumte sich auf, das war so geil.

Ich lies ihr eine kleine Pause, holte Paulinchen (der Druckwellenvibrator) aus der Schublade legte es zwischen ihre Beine, die sich gleich um ihn schlossen und sah ihren nächsten Höhepunkt.

Das war wieder so geil heute morgen. Ich liebe sie einfach dafür, dass sie mich keusch hält, ihre Lust lebt und ich ihr Lustsklave sein darf.

Danke meine Königin!


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Williger am 18.02.18 um 10:48 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Moira
Sklavenhalterin

im wilden Südwesten


♥ slave to love ♥

Beiträge: 524

Geschlecht:
User ist online
  RE: Veränderung Datum:18.02.18 13:04 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
@moira
Sie hat zum Plural nix gesagt,sondern nur, dass ich das drucken soll.


Na das hast ja Glück gehabt ... oder eben Pech, ganz wie man es sehen will und kann. ^^
FRAU und männchen verlassen gemeinsam das Haus. Sie: "Hast Du alles?" er - nimmt IHRE Hand - und sagt leise: "Jetzt - JA!"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(21) «16 17 18 19 [20] 21 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2018

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.01 sec.