Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Erfahrungen von Männern (Moderatoren: dragonia)
  Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Alles für meine Göttin
Sklave/KG-Träger
Forum-Spender


Niedersachsen


Verschlossen aus Liebe zu meiner Frau!

Beiträge: 32

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:31.08.17 18:52 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hmm... Habe natürlich auch nie einen Not Schlüssel dabei wenn ich unterwegs binn.

Im Falle eines wege Unfall dann Pech.



Zu dem Thema hatten wir neulich schon mal eine Diskussion ... Notschlüssel
Mein Körper und mein Geist gehören meiner Göttin!

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Miststück(m)
Freak

Wuppertal


Wenn man ein Spiel spielt muss man damit rechnen zu verlieren.

Beiträge: 94

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:01.09.17 09:24 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo zusammen,

ja, ich muss echt zugeben dass ich sehr viel Glück habe mit dem was ich habe. Das was und wie wir jetzt leben hat sich aber auch in 10 Jahren entwickelt, in denen immer beide Seiten wichtig waren, also die "normale" Liebesbeziehung und der SM-Bereich.
Auch wenn ich derzeit den Status des Sklaven habe, wird der KG auch das "normale" Leben betreffen. Zur Erklärung; Bei uns gibt es Phasen in denen wir normal "Maus und Mäuserich" sind, oder halt "Herrin/Königin und Miststück" Die Dauer dieser Phasen kann unterschiedlich variieren, ein paar Tage oder Wochen oder auch Monate. Momentan bin ich mehr der Sklave/Miststück, wobei es sich mitlerweile alles auch vermischt. So gibt es eigentlich keine Anfang und Ende einer Phase, sondern eher ein "mehr" oder "weniger".
Der KG ist aber was, was nun Standard ist. Wie hatte die sich ausgedrückt: "Ein neuer Lebensabschnitt"!

Ehrlich gesagt macht es mich stolz, dass es euch "Probleme" bereitet wenn ihr die Sachen lest die ich erlebt habe, ................, aber, die Realität ist natürlich nicht immer so geil. Z. B. die Geschichte mit der Anstellkammer. Natürlich erregt mich der Gedanke daran und natürlich ist auch gerade die "Gemeinheit" meiner Frau dass was ich so liebe, also wenn sie mit ihren Worten spielt, mir meine verdreht und mich in Fallen laufen lässt, aber als mich dann die Realität eingeholt hatte und ich da alleine im dunkeln auf den kahlen Boden lag, da war das dann plötzlich nicht mehr so geil. Es wurde immer kälter und ehrlich gesagt auch langweilig. Gut, als ich wieder rausgelassen wurde war es natürlich wieder schön.

Sowas passier natürlich nicht täglich. Normal ölt meine Frau mich jeden Abend da unten mit Babyöl ein, verliert dann meist noch ein paar liebevoll demütigen Worte über meinen kleinen Schnellspritzer, wie gut er in seinem Käfig aussieht und wie toll sie das findet, und dann wird auch schon geschlafen. Mitlerweile könnte ich vor Geilheit die Wände hochgehen, aber ich weiß, wenn sie sich wieder mehr mit mir "beschäftigt", dann wird es wieder übel für mich ausgehen .... .... und trotzdem freue ich mich drauf.

KG
Miststück



Bitte schließ mich auf, ... nein lass mich drin, .... nein schließ mich auf, .... nein lass mich drin FÜR IMMER!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Miststück(m)
Freak

Wuppertal


Wenn man ein Spiel spielt muss man damit rechnen zu verlieren.

Beiträge: 94

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:07.09.17 12:24 IP: gespeichert Moderator melden


Es ist mal wieder Zeit zu schreiben. Mittlerweile stecke ich seit 5 Wochen und 2 Tagen in einem KG. Der „Verklebte“ ging ja bereits nach einer Woche kaputt und seit dem bin ich wieder „normal“ verschlossen und trage einen CB-XS mit 5cm Ring (hab halt einen großen Sack) und kleinsten Abstandhalter (ist auch nur ein kleiner Penis) ;-)

Ja, es ist seit letzter Woche wieder etwas passiert. Und zwar wurde meine Keuschhaltezeit verkürzt. Aus noch eigentlich mittlerweile noch 5 Wochen sind nun nur noch 2 Wochen geworden. Aber wie es dazu kam ist Horror und totale Geilheit zusammen.

Letzten Freitag wurde ich nach der Arbeit zum duschen aufgeschlossen, dass erst Mal nach 2 Wochen und es fühlte sich ehrlich gesagt etwas komisch an. Nach dem mein Schw*nzgefängniß fein säuberlich, mit einer (nicht meiner) Zahnbürste gereinigt hatte, durfte ich endlich Hand an mir legen ….. natürlich nur zum waschen, aber da merkte ich schon, dass „er“ trotz Berührungen eher klein blieb. Als ich komplett fertig war und die Dusche grade verlassen wollte, sprang meine Frau zu mir unter die Dusche und küsste mich leidenschaftlich. Dabei berührte sie auch immer mal wieder meinen kleinen Sch****z und da ich so oder so schon die ganze Zeit geil gehalten wurde, dauert es auch nicht lange bis ich was in mir aufkommen spürte. Natürlich ließ sie von mir ab und ich musste sie erstmal am ganzen Körper waschen, was ich natürlich sehr gerne tat und mir auch gerne dabei Zeit gelassen hätte (besonders für besondere Zonen), aber ich merkte schon dass sie es eilig hatte und so trieb sie mich auch die ganze Zeit zur selbigen an. Kaum war auch sie gewaschen zog sie mich aus der Dusche und warf mir ein Handtuch zu. Ich war noch nicht ganz trocken da zog sie mich auch schon wieder weiter und schmiss mich aufs Bett. Sie legte sich neben mir und wir küssten uns wieder innig. Dann kam ihre provokante Frage „Kann „er“ mich fi**en“ und dabei schmiegte sie ihr Hinterteil an meinen Schw***nzchen. Mit entsetzen musste ich feststellen, dass ich zwar gefühlt bis zum geht nicht mehr geil war, aber mein Penis zwar nicht schlaff aber bei weitem noch nicht fest genug war um sie zu stoßen. Das merkte auch sie und sagte mit einer gemeinen aber auch neckischen Betonung „Kann er das etwa nicht. Ist der kleine nach 5 eingesperrten Wochen etwa schon dabei zu verkümmern?“ Ich war eine wenig perplex. Schließlich stand ich so kurz vor dem Kommen und das aber im nicht „steifen“ Zustand. Sie merkte dies und sagte nun wieder freundlich und sinnlich „Keine Sorge Schatz, dass ist normal das der kleine etwas länger braucht um wieder groß zu werden. Schließlich muss er auch sich wieder daran gewöhnen, dass er sich entfalten kann. ….. Aber die erste Chance hast du schon mal verpasst!“ Dann drehte sie sich um und nahm ihren Vibrator um es sich damit zu besorgen. Ich wollte dabei meinen üblichen Platz zwischen ihren Schenkeln einnehmen (sie möchte dann immer dass ich sehe wie feucht sie ist und sie riechen und schmecken kann), aber dieses mal sollte ich neben ihr knien bleiben. Ich küsste sie, knabberte ihr am Hals und sie drückte mein Kopf zu ihren Brüsten. Diese liebkoste ich mit meinen Lippen, Zunge und als ich anfing leicht in die Zitzen zu beißen und sie dabei noch mehr aufstöhnte, da merkte ich erstmal wie endlos geil auch sie war. Es dauerte nicht lange und sie kam heftig.

Sie schmiegt sich an mich und grinste „Oh, da geht ja vielleicht doch noch was bei dir“ und streichelte über meinen dann doch mittlerweile harten Sch****z. Sie begab sich in Hündchenstellung. Ich ging hinter sie und dachte mir noch dass ich das nicht lange aushalten werde, da kam wieder von ihr „Na, schaffst du es nun mich richtig zu fi**en, …. ABER DENK DRAN DU HAST NOCH 5 ½ WOCHEN KEUSCHHEIT VOR DIR. DU DARFST NICHT SPRITZEN!“. Schon diese Worte alleine hätten mich fast zum Abspritzen gebracht. Ich stieß rein, und ich wollte mich nicht beherrschen … ich wollte kommen … ich wollte alles in sie reinspritzen … alles! Ich zog ihn wieder raus, warf mich auf den Rücken, bäumte auf, verkrampfte und konnte den Orgasmus gerade noch verhindern. Ich konnte mich doch beherrschen. Sie legte mich neben mir und kam mit ihrem Mund ganz nah an meinem Ohr „Chance 2 vertan! Ich wusste dass du das nicht kannst. Deswegen haben wir den kleinen Sch****z ja auch weggesperrt … weil man ihn nicht gebrauchen kann. ICH brauche ihn nicht. …. Und daher sperren wir ihn jetzt auch wieder weg. In seinem kleinen Käfig kann er noch wenigstens gut aussehen“ …. Dabei streichelte sie mir die ganze Zeit den Hoden. Mein Penis stand wie eine Pfeilspitze nach oben. Sie weiß genau was so Worte bei mir anrichten und dass mich diese Demütigung nur noch geiler macht. „Oder kannst du vielleicht doch. Letzte Chance!“ Dabei schwang Sie sich über meinen Sch****z, setzte sich drauf und ich glitt vollends in sie rein. „Na, kann man den kleinen Schnellspitzer reiten?“ fragte sie und schaute mir dabei hämisch in die Augen. Ich konnte nicht mehr. Ich flehte Sie an zu stoppen doch von ihr kam nur „ich bewege mich doch gar nicht“ … dafür spielte sie mit ihren Muskeln … mein Sch****z pochte … mir kamen fast die Tränen, doch ich kämpfte dagegen an und konnte sie schlussendlich von mir runterdrücken. Sie lachte nur laut, verließ den Raum und kam mit meinem KG wieder. Ich lag da wie berauscht. Immer noch geil aber auch hier zu meinem erstaunen war das Schw***nzchen schon wieder schnell geschrumpft. Sie legte mir den KG wieder an „Jetzt ist „er“ wieder da wo er hingehört. Das ist „seine“ Bestimmung“ ihre Stimme klang so sanft und vermittelte mir wieder diese Geborgenheit „Ich bin sehr stolz auf dich, dass du deiner Geilheit wiederstanden hast und daher verkürzen wir die keusche Zeit. Stand jetzt darfst du am 20.09. wieder kommen“ Ich war immer noch geil aber irgendwie glücklich, wenn auch echt geschafft. Warum ausgerechnet der 20.09. weiß ich nicht. Das ist mir auch egal. Die Verkürzung von über 2 Wochen nehme ich gerne. Ich hoffe nur, dass ich dann auch aus dem KG raus darf. Denn irgendwann hatte sie mal gesagt, dass ich normal nicht mehr kommen darf, sondern nur noch im KG. Es kann aber sein, dass dieser Ausspruch nur fürs Kopfkino war. So hoffe ich zumindest.

Was ja auch noch passieren kann, dass ich mir den Termin der Erlösung wieder selbst verbaue. Momentan bin ich einfach nur dauerhaft geil und weiß gar nicht wie ich die 2 Wochen schaffen soll. Dass es für mich nicht leicht wird, dafür sorgt meine Frau schon. Am Sonntag hat sie mir meinen Hodensack gestreichelt und mir ein ziemlich übles Kopfkino erzählt und mich so bis kurz vor den Orgasmus gebracht. … und gestern surrte der Prostatavibrator in meinem Hintern während ich zwischen ihren Beinen lag und sie es sich wieder mit dem Vibrator gemacht hat.

Wie es auch kommt: Die nächsten 2 Wochen werden bestimmt nicht langweilig.

KG
Miststück


Bitte schließ mich auf, ... nein lass mich drin, .... nein schließ mich auf, .... nein lass mich drin FÜR IMMER!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Alles für meine Göttin
Sklave/KG-Träger
Forum-Spender


Niedersachsen


Verschlossen aus Liebe zu meiner Frau!

Beiträge: 32

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:07.09.17 12:42 IP: gespeichert Moderator melden


Und wieder wurde es eng im Kg bei der Arbeit...
Du machst es einem aber auch wirklich nicht leicht....

Mein Körper und mein Geist gehören meiner Göttin!

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Miststück(m)
Freak

Wuppertal


Wenn man ein Spiel spielt muss man damit rechnen zu verlieren.

Beiträge: 94

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:12.09.17 17:58 IP: gespeichert Moderator melden


Viel zu berichten gibt es nicht:
Heute ist Wochentag. D.h. ich trage den KG heute seit 6 Wochen. Ich wusste gar nicht, dass man so dauererregt sein kann.

Meine Frau hat da richtig Freude dran. Momentan gibt's Abend vorm zu Bett gehen noch ein paar leichte Berührungen und ein paar geile Worte und ich bin erstmal wieder ne halbe Stunde wach während meine Frau schon schläft. Morgens fragt sie mich dann immer ob ich auch so toll eingeschlafen wäre.

Auch mein Sack ist nach 4,5 Wochen nicht kommen dürfen schön groß und oftmals auch richtig hart. Einen "ungeplanten" Ausfluss hatte ich bislang noch nicht. Eine Woche noch bis zur Erleichterung. Nächste Woche Mittwoch ist es endlich soweit (falls ich mir das nicht versaue). Ich hab sie mal
gefragt ob ich denn dafür aus dem Gefängnis raus dürfte, aber sie meinte das der Aufschluss ja eigentlich nur an Freitagen wäre. Aber sie will mal schauen ob sie vielleicht so gnädig ist.

Ich halte euch weiter auf den Laufenden.

KG
Miststück

Bitte schließ mich auf, ... nein lass mich drin, .... nein schließ mich auf, .... nein lass mich drin FÜR IMMER!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
FoG
Stamm-Gast

zuhause




Beiträge: 209

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:12.09.17 20:04 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
...
Auch mein Sack ist nach 4,5 Wochen nicht kommen dürfen schön groß und oftmals auch richtig hart...


Wovon soll DAS denn bitte kommen?! Von der Keuschhaltung? Von der Dauergeilheit?

Wenn Du die "Dicke" Deines Sackes von der Zeit abhängig machst, die Du nicht abgespritzt hast, dann müsste meiner nach der Vasektomie vor über 15 Jahren ja schon mehrmals geplatzt sein.

Die "Dicke" des Sacks oder dessen "Härte" hat gar nichts mit der Häufigkeit der Orgasmen zu tun.

Aber egal, Hauptsache Ihr habt Spaß miteinander und dabei. Freut mich für Euch und mir geht es ohne KG ähnlich.


Man muss sich zusammensetzen, ehe man sich auseinandersetzt.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Miststück(m)
Freak

Wuppertal


Wenn man ein Spiel spielt muss man damit rechnen zu verlieren.

Beiträge: 94

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:13.09.17 09:44 IP: gespeichert Moderator melden


Ich weiß doch auch nicht woher das kommt. Fakt ist, dass mein Hodensack ein Stück größer geworden ist und Fakt ist auch, dass ich ihn kaum berühren muss und er dann teilweise richtig hart wird und anschwillt, so dass es am Ring auch schon mal richtig schmerzen kann. ...... Das
führe ich in der Tat aufs dauerhafte geil sein zurück. Vorher war das auch schon so, dass wenn der Penis im Käfig groß werden wollte, der Sack ebenfalls anschwoll und hart wurde. Jetzt wird der Sack das auch ohne das der "Kleine" versucht sich aufzurichten.

KG
Miststück


Bitte schließ mich auf, ... nein lass mich drin, .... nein schließ mich auf, .... nein lass mich drin FÜR IMMER!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
EXTREM-shop
KG-Träger





Beiträge: 876

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:13.09.17 12:20 IP: gespeichert Moderator melden


@ Miststück

ich bin kein Arzt, dennoch:

Bei solchen Veränderungen würde ich die Ursache ergründen: KG mal ganz ab und alles auf NORMAL bringen. Dann Stück für Stück alles wieder "verpacken".

Keiner kann Dir garantieren, dass evtl. Dauerschäden, die auch erst später nach Jahren auftreten, entstehen können.

Bleib gesund !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Miststück(m)
Freak

Wuppertal


Wenn man ein Spiel spielt muss man damit rechnen zu verlieren.

Beiträge: 94

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:13.09.17 12:40 IP: gespeichert Moderator melden


...... also, das ist jetzt nichts wo ich sagen würde dass das gesundheitlich bedenklich wäre.

Das hat so den selben Effekt wie als wenn man den Sack abbindet. Ich werde geil, da unten versucht sich was auszudehnen, dadurch wird es auch am Ring eng und der Sack wir ein Stückweit eingeschnürt, so wie bei einer Fesslung. Daher wird der schön prall und gefühlt auch etwas kalt. .... Da das aber nichts von Dauer ist, sind hier auch keine Schäden zu befürchten. Es ist ja nicht so, dass er die ganze Zeit abgebunden ist und abzusterben droht.
Es passiert in letzter Zeit nur häufiger, weil ich nun mal schneller geil werde.

KG
Miststück
Bitte schließ mich auf, ... nein lass mich drin, .... nein schließ mich auf, .... nein lass mich drin FÜR IMMER!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
FoG
Stamm-Gast

zuhause




Beiträge: 209

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:13.09.17 16:53 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
...
Es passiert in letzter Zeit nur häufiger, weil ich nun mal schneller geil werde...


Ich würde das eher auf die klimatischen Verhältnisse zurückführen. Wenn es kühler wird, wie aktuell, dann zieht sich mein Säckchen auch immer sehr stark zusammen, wird knüppelhart und fühlt sich an, wie altes Gerbleder. Da tut es dann mit KG schon mal spürbar weh, weil alles unterhalb der Röhre sehr hart und eng wird.
Das hat aber nix mit Geilheit oder Keuschhaltung zu tun. Und das ist, worauf ich mit meiner Bemerkung eigentlich abzielte.
Ich glaube auch nicht, dass Du da gesundheitliche Bedenken haben MUSST, solange da nix bläulich und kalt/gefühllos wird.
Natürlich kann sich da auch was bilden, was nicht gesund ist, aber das könnte es mit Sicherheit auch ohne KG.



[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von FoG am 13.09.17 um 16:55 geändert
Man muss sich zusammensetzen, ehe man sich auseinandersetzt.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Miststück(m)
Freak

Wuppertal


Wenn man ein Spiel spielt muss man damit rechnen zu verlieren.

Beiträge: 94

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:20.09.17 09:34 IP: gespeichert Moderator melden


Gestern waren es dann 7 Wochen (KG Tragezeit) und meine Frau meinte nur dass es auch 7 Jahre sein könnten. Sie hat erneut bekräftigt, dass sie momentan kein Ende sieht, also auf absehbarer Zeit eh nicht, und es für sie und somit für mich auch, eine dauerhafte Situation ist bzw. sein wird.

Auch zur Keuschhaltung an sich hat sie sich geäußert. Eigentlich hätte ich ja heute richtig Kommen dürfen. Das hat sie verschoben auf jetzt Freitag, dar da unsere Kinder nicht da sind und sie mir dann einen "ganz besonderen" Orgasmus schenken möchte. Irgendwie verspüre ich Angst und Vorfreude zugleich. Angst aus zwei Gründen: a) könnte mit "ganz besonders" auch was "besonders gemeines/fieses" gemeint sein und b) hab ich vor der großen Ernüchterung die dann eintreten wird mehr als nur Respekt. Ganz ehrlich, ich habe mich schon gefragt ob ich überhaupt richtig abspritzen möchte und hab den Gedanken dann aber direkt wieder verworfen, .... oder nicht. .... .... Auf jeden Fall weiß ich, dass das auch das Thema "dauerhafte Keuschhaltung" bei ihr eine Fantasie ist und das sie mich evtl. soweit bringen möchte. Wahrscheinlich wird sie aber damit anfangen die Keuschhaltezeit immer Stück für Stück zu verlängern. Das hat sie mir schon angedroht.
Des Weiterrn hat sie mir angedroht es war zu machen, dass wenn wir wirklich unserer beider Fantasie ausleben, also sie richtig genommen wird, während mein Sch****z eingesperrt ist und ich dabei zuschauen darf wie sie es besorgt bekommt, es wirklich passiert, dass ich überhaupt keinen Ordasmus mehr bekomme darf, wenn sie dann dabe einen hat. .... Ich denke mal, dass sagt sie nur um das Kopfkino noch mehr anzukurbeln, aber wenn dem so wäre würde ich es geil finden.

Ich halt euch weiter auf dem Laufenden,
KG
Miststück
Bitte schließ mich auf, ... nein lass mich drin, .... nein schließ mich auf, .... nein lass mich drin FÜR IMMER!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(7) «1 2 3 4 5 6 [7] »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.00 sec.