Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout

Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Erfahrungen von Männern (Moderatoren: dragonia)
  Im Swingclub mit KG?
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Keuschi512Volljährigkeit geprüft
KG-Träger





Beiträge: 80

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Im Swingclub mit KG? Datum:03.12.17 02:21 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Ja du hast recht, es war öffentlich und jeder konnte darauf zugreifen. Doch ihn so zu diskreditieren ? Na, ich weiß nicht. In jedem Fall denke ich mir mein Teil.
Keuschi ich wünsche dir noch eine gute Zeit


Ich habe aus meiner Sicht weder ihn noch sonst jemand diskreditiert. Ich wollte nur eine Erklärung geben wie jemand der nicht im Zehnfingersystem fit ist dies hat schaffen können und bewußt betont dass dies jeder im Internet hat machen können ... Ich denke mir bei ungerechtfertigten Unterstellungen auch meinen Teil und wünsche auch Dir eine gute Zeit!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Lady_FemVolljährigkeit geprüft
Keyholder



Alles im Griff

Beiträge: 53

Geschlecht:
User ist online
  RE: Im Swingclub mit KG? Datum:03.12.17 02:40 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Keuschi
Ich habe deinen Post auch als Erklärung verstanden mehr nicht
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Dirk-NRW
Freak



KG-Träger

Beiträge: 126

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Im Swingclub mit KG? Datum:03.12.17 12:55 IP: gespeichert Moderator melden


Guten Morgen zusammen,
hier mal der letzte Stand der Dinge:

- Meine beiden Damen hatten gestern Nachmittag Ihre "Hospitation" in dem Domina-Studio in Düsseldorf: Sie haben Ihre 200€ abgedrückt, die einstündige Einweisung / "Theorie" und Vorführung diverser Hilfsmittel und Instrumente erhalten, danach durften sie bei praktischen Sessions zusehen.
- Nach der ersten Session hatten beide aber keinen Bock mehr - es war wohl geradezu abschreckend, und sie wollen nach Hause
- Ergebnis: Das Ganze muss wohl schon sehr "zur Sache" gegangen sein, sie waren beide ziemlich geschockt, was sie da gesehen und erlebt haben und - Fazit: Es ist nicht ihr Ding - überhaupt nicht - und wissen jetzt, dass sie es ("die härtere Gangart") nicht wollen: Nicht für sich selbst, nicht für mich als Ehemann / Freund und auch nicht für uns als Teil unserer Beziehung

Das führte zu grundsätzlichen Überlegungen im Sinne - "Back to the roots": Wie fing eigentlich die Keuschhaltung an? Warum, wieso ist eigentlich mehr daraus geworden? Wo stehen wir jetzt? Und - ganz wichtig - wo wollen wir eigentlich hin?

Meine Keuschhaltung?
Der Auslöser war - ganz klar - ich selbst, insbesondere mein Hang zur häufigen Selbstbefriedigung: Ich habe dies meiner Frau gebeichtet und sie gebeten, mir zu helfen, Hilfsmittel war der Peniskäfig. Nach anfänglichem Entsetzen, Ablehnung, hat sie sich als Versuch darauf eingelassen, nach viel hin-und-her hat sie irgendwann die Vorteile erkannt, die für sie damit verbunden sind und das war irgendwie der Anfang, die Grenzen auszutesten und "mehr" auszuprobieren.

Fazit für unsere Beziehung bis hierhin: Meine Keuschhaltung wird von meiner Frau (und auch von mir) mittlerweile als "sehr gut" und "nicht mehr wegzudenken" empfunden - dies soll auch so bleiben, insbesondere soll ich auch künftig standardmäßig fest verschlossen sein und meine Frau (ggf. auch meine Schwägerin) sollen die einzigen sein, die mir eine sexuelle Erlösung genehmigen dürfen

Aber: Die Intensität und Dauer der Keuschhaltung, insbesondere in den letzten Wochen, wurde von meinen beiden Damen (und, by-the-way: auch von mir) als "zu viel des Guten" gewürdigt - ein bischen T&D ist völlig ok, macht auch Spaß, aber es soll keine Quälerei sein oder werden, und ich glaube, da war die Grenze in den letzten Wochen tatsächlich das eine oder andere mal überschritten

T&D, S/M vs. Zärtlichkeit
Ganz klar: Ein wenig T&D ist für meine beiden Damen ok, aber die "härtere Ganghart" und echte S/M-Praktiken lehnen sie ab, das ist nichts für sie bzw. für uns. Dies schließt Spanking, eigentlich jegliche körperliche Gewalt mit ein (bzw., um präzise zu bleiben: schließt diese für unsere Beziehung aus), sie wollen eher Zärtlichkeit und Liebe, Kuscheln, Vertrautheit und gegenseitigen Respekt auf Augenhöhe.

Gewisse Grenzbereiche sind - so das Fazit meiner beiden Damen von gestern Nachmittag - hier wohl denkbar, beispielsweise finden beide es klasse, wenn sie sich ab-und-zu einmal einen ganzen Abend von mir verwöhnen lassen (Fussmassagen, Orales Verwöhnprogramm, etc.) und dazu können sie sich den Einsatz gewisser Hilfsmittel vorstellen - aber alles im "zärtlichen" Bereich. Sie haben da wohl einige Hilfsmittel notiert, die sie sich einmal näher ansehen wollen, insbesondere wohl Reizstromgeräte, Strap-On, ggf. ein sog. Humbler,... - das hatten sie mir als Stichworte genannt...

Sex
Beide Damen sehen sich selbst als "Verantwortlich" dafür, dass ich auch künftig sexuell zwar sehr kurz gehalten werde, aber keine echten "Mangelerscheinungen" leiden muss - soll heißen: Dass ich am Ende des Tages noch genug Sex bekomme (Juhu!). "Mitleids-Sex" wird es auch künftig nicht geben, die beiden Damen haben ihren sexuellen Horizont zwischenzeitlich soweit erweitert, dass ein Rückschritt hier für sie auch nicht mehr vorstellbar wäre. Konkret: Die beiden Damen haben das Recht, ihre sexuellen Wünsche und Vorstellungen auch künftig weiter auszuleben, bedienen sich dazu weitgehend meiner Person, achten aber darauf, dass es mir - trotzt meiner sexuell "kurzen Leine" - dabei immer noch gut geht, dass unsere gemeinsame Gesundheit nicht gefährdet wird und dass weiterhin eine gewisse sexuelle Spannung aufrecht gehalten wird - dies ist für meine beiden Damen ein täglicher "Nervenkitzel", den sie nicht mehr missen wollen

= = =

Gestern Abend im Bett hat mit meine Frau dann noch mehr von ihren Erlebnissen in dem Studio erzählt, es hat ihr, wie sie sagt, die Augen geöffnet über eine "Parallel-Gesellschaft", von der sie bisher nicht wusste, dass diese existiert - sie wäre sehr neugierig gewesen, vieles hätte sie schockiert, und am Ende des Tages wäre diese extreme Darstellung aber sehr hilfreich gewesen, um für sich selbst zu erkennen, was sie selbst will und was sie eben auch nicht will. Danach hat sie meinen PK aufgeschlossen und wir haben uns geliebt. Ohne in die Details zu gehen: Es war für uns beide sehr schön, sehr zärtlich und "auf Augenhöhe". Heute morgen gab's eine zärtliche Wiederholung, wir beide sind also heute Vormittag sexuell mehr als befriedigt, aber völlig selbstverständlich ist mein kleiner Freund jetzt auch wieder verschlossen.

= = =

Wie geht's jetzt weiter: Ich soll gleich zu meiner Schwägerin fahren, sie wollte nach dem gestrigen Besuch in dem Studio ebenfalls mit mir sprechen und sie hat meiner Frau gesagt, dass sie Lust etwas Sex habe, schließlich habe sie ihrem Freund ja für dieses Wochenende abgesagt. Heute Nachmittag / Abend gibt's dann wiede rKaffee und Kuchen bei uns, anschließend wollten die Damen in die Sauna (bei dem Wetter kann man das ja auch verstehen...)- alles in allem also irgendwie ein fast schon "ganz normaler" Sonntag Nachmittag.

Wie geht's langfristig weiter: Keine Ahnung, da lasse ich mich überraschen. Ich bin ehrlich gesagt erleichtert, dass die "härtere Gangart" damit vom Tisch ist. Ebenso erleichtert bin ich, dass wir nicht wieder zu "Vanilla-Sex / Blümchen-Sex" zurückkehren - das wäre aus meiner Sicht irgendwie nicht möglich gewesen... Bei aller Spannung, die immer noch in der Luft liegt, habe ich ein ganz großes "Urvertrauen" in meine beiden Damen, weiß, dass beide - jeweils auf ihre eigene Weise - Verantwortung für mich übernehmen, dass ich von beiden viel Zärtlichkeit und auch Liebe bekomme, denke aber auch, dass die Zukunft noch die eine oder andere Überraschungen für mich / uns bereit hält

Ich hoffe, dass es damit ein wenig ruhiger bei uns zugehen wird - die letzten Wochen waren schon ziemlich intensiv... und werde - wenn von Interesse - weiter berichten, was hier so passiert
Seit dem 3.Oktober 2013 verschlossen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Dirk-NRW
Freak



KG-Träger

Beiträge: 126

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Im Swingclub mit KG? Datum:03.12.17 13:00 IP: gespeichert Moderator melden


Guten Morgen Lady_Fem,
also ich habe die kleine Übung nicht gemacht - das muss irgend jemand anders gewesen sein - und die Übung war aus meiner Sicht auch ein wenig zu viel des Guten - meine beiden Damen und ich sind gestern - unabhängig voneinander und jeder auf seine Weise - zum gleichen Ergebnis gekommen: Die "härtere Gangar" ist nicht unseres, wir sind wohl eher "normalos".

Der Zugang meiner Frau hier im Forum funktioniert immer noch nicht - keine Ahnung, warum, und was man da machen kann...

Ihnen auf jeden Fall vielen Dank für Ihre Hinweise und Tipps: Auch wenn wir jetzt wissen, dass "S/M" nichts für uns ist, haben Sie uns in den letzten Wochen sehrt geholfen
Seit dem 3.Oktober 2013 verschlossen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Leia
Fachmann





Beiträge: 50

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Im Swingclub mit KG? Datum:03.12.17 13:16 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo lieber Dirk,
selbstverständlich würde ich gerne hier weiter lesen was du uns zu berichten hast aus zweierlei Hinsicht.
Erstens weil du so gut schreiben kannst interessant, detailliert und spannend und es ist noch aus dem Leben, echt grandios.
Zweitens es ist gut für deine Seele und deshalb auch genauso wichtig.
Froh bin ich das ihr momentan den Konsens gefunden habt in dem Ihr Drei euch wohl fühlen könnt und euch Geborgenheit, Liebe und Halt schenken könnt.
So könnt ihr immer füreinander da sein und euch auch helfen wenn es mal sein muss das ist mehr als viele haben, haltet das gut fest und bewahrt es gut auf.

Ganz liebe Grüße an dich und deine Damen

Leia
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Sir DennisVolljährigkeit geprüft
Keyholder

Hannover


SM ist mehr als nur das eine

Beiträge: 680

Geschlecht:
User ist offline
0  0  Dungeondogmaster  
  RE: Im Swingclub mit KG? Datum:03.12.17 13:51 IP: gespeichert Moderator melden


Sorry.. aber wer würde die Aufgabe machen wenn sie an dich gerichtet war Dirk ???

Und euer bloß kein Sm.. klingt auch nicht gerade glaubhaft..

Begründung.. deine letzten Post klangen so als ob eine härtere Gangart gewünscht war weil ja Lady Fem das vorgeschlagen hat ..

Auch Spanking war ja kein Problem dank Sauna raum oder zum schluss Bett .. und nun? Man sah bei der Domina sachen die bloß nicht gemacht werden sollen?

Klar lese ich gerne weiter von dir Dirk.. nur Habe ich meine zweifel wie es weiter gehen soll..

Gruß

Sir Dennis


S/M ist eine spezielle Form vom Zärtlichkeit (mein exsklave H.F.B.)

o immer du auch bist ich weiss es geht dir besser!

Das Avatar zeigt meinen Huddel im Kg :-D

Meine Story im Jugendschutzboard

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Lady_FemVolljährigkeit geprüft
Keyholder



Alles im Griff

Beiträge: 53

Geschlecht:
User ist online
  RE: Im Swingclub mit KG? Datum:03.12.17 14:49 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Sir Dennis
Da gebe ich dir in allen Punkten recht. Da war alles perfekt.
T&D sogar mit auslaufen.
Minzöl und das Öl das sofort geholfen hat. Öl hilft bei Fingalon aber nicht bei Minze.
Ja nicht zu vergessen die Schreibstrafe.
Ja HeMaGo provoziert und unangemessen, da gebe ich dir in beiden Punkten recht.
Mit dem Ergebnis das ich erwartet habe.
Aber schön dass es sich alles so Entwickelt hat.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Sir DennisVolljährigkeit geprüft
Keyholder

Hannover


SM ist mehr als nur das eine

Beiträge: 680

Geschlecht:
User ist offline
0  0  Dungeondogmaster  
  RE: Im Swingclub mit KG? Datum:04.12.17 14:32 IP: gespeichert Moderator melden


Wie war dein we Dirk?

Oder bist du so geschafft das du nicht mehr täglich posten kannst :-D
S/M ist eine spezielle Form vom Zärtlichkeit (mein exsklave H.F.B.)

o immer du auch bist ich weiss es geht dir besser!

Das Avatar zeigt meinen Huddel im Kg :-D

Meine Story im Jugendschutzboard

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Dirk-NRW
Freak



KG-Träger

Beiträge: 126

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Im Swingclub mit KG? Datum:04.12.17 15:18 IP: gespeichert Moderator melden


Guten Morgen zusammen,
wir werden sehen, wie sich die Dinge in Zukunft entwickeln und wie viel S/M dann dabei ist - vielleicht war der Besuch im SM-Studio in Düsseldorf einfach ein wenig zu intensiv...

Gestern Abend entwickelten sich die Dinge - jedenfalls zum Teil - wieder ein wenig vom "Vanilla-Sex" weg:
- Meine Schwägerin begrüßte mich an Ihrer Wohnungstür wieder einmal nackt (habe ich eigentlich schon Ihre wunderschönen Brüste erwähnt...?), wieder mit dem Anal-Plug in der einen und ihrer Whip in der anderen Hand: Den Anal-Plug hat sie dann auch sofort in meinem Hinterstübchen platziert und, da ich mich dabei wohl etwas ungeschickt angestellt habe, gab's auch direkt ein paar Schläge mit der Whip auf meinen nackten Arsch - quasi zur Begrüßung. Meine Schwägerin hat sichtlich dazu gelernt: Sie hat deutlich fester zugeschlagen - die Schläge waren deutlich spürbar und es hat auch jedesmal dieses Geräusch gemacht "Sssst..." - ich glaube, es waren schon ein paar Striemen an meinem Po

- Dann hat sie sich erst einmal ordentlich lecken und massieren lassen - und zwar in genau dieser Reihenfolge. Gefühlte zwei....drei orale Höhepunkte später, durfte ich sie erst einmal massieren - sie hat wieder geschnurrt wie ein Kätzchen

- Nach der Massage meinte sie, dass sie jetzt doch noch Bock hätte, einen Sch****z "richtig" zu spüren. "Super-Idee" dachte ich, lächelte sie hoffnungsvoll an und deutete auf meinen verschlossenen Sch****z, damit sie ihn bitte aufschließen möge. Meine Schwägerin lächelte nur leicht diabolisch und meinte "Nein, das ist dieses mal nicht nötig, das machen wir anders..." und dann gab sie mir eine Art Kunststoff- / Neopren-Unterhose und einen ziemlich dicken, Dildo mit den Worten "...dieses mal probieren wir das hier aus..."

- Dann setzt sie noch einen drauf: "Das ist ein Strap-On, ich hab ihn selbst schon anprobiert - ist ganz einfach... aber wenn Du's nicht schaffst, zieh ich ihn nochmal an - ich bin schon ganz neugierig, einmal die Rollen zu tauschen und mit dem Teil..." - sie deutet auf den Dildo - "...einem Mann seinen Knack-Arsch zu vögeln" - dabei glitzerten Ihre Augen regelrecht - ich besah mir den Dildo und bekam regelrecht Angst, weil das Ding so groß war - himmel, damit will sie doch nicht ernsthaft meinen Po...?

- Meine Geilheit war sofort wie weggepustet, Ernüchterung breitete sich aus und ich beeilte mich, den Strap-On anzulegen. Kompliment: Das Teil war gut verarbeitet, wirkte sehr stabil, war mittels mehrerer Schnallen so verstellbar, dass am Ende alles wie angegossen passte. Und meine Schwägerin freute sich zusätzlich, dass der Strap-On sich ohne Probleme über dem Peniskäfig tragen ließ, d.h. sie musste meinen Sch****z nicht aufschließen - was soll ich sagen... das hatte ich mir anders vorgestellt

- Danach hat sie noch den Dildo am Strap-On fixiert, etwas Gleitgel auf den Dildo und auf ihre süße fo***e aufgetragen und ihre eigenen Schamlippen etwas angefeuchtet - diese waren bereits leicht geschwollen und glänzten vor Feuchtigkeit. Dann kniete ich mich zwischen sie - wie beim normalen Sex auch - setzte den Dildo zwischen ihren Schamlippen an und dann ging es auch schon los: Weil das Teil wirklich dick war (ca. 6cm Durchmesser - ich konnte es mit meinen Fingern nicht umfassen, und ich habe definitiv große Hände), hat es ein wenig gedauert, bis meine Schwägerin den Dildo komplett in Ihrer fo***e aufgenommen hatte. Beim Eindringen hat sie mehrfach deutlich nach Luft geschnappt, sich auf die Lippen gebissen, ein halb schmerzvoll halb lustvolles, angespanntes Gesicht gemacht, mich beim Eindringen zum Teil weggedrückt und dann doch wieder vorsichtig zu sich herangezogen. Als der Dildo dann irgendwann komplett in Ihrer fo***e untergebracht war, entspannte sie sich sichtlich und öffnete ihre Beine möglichst weit. Ich hatte dabei einen herrlichen Blick auf meine Schwägerin: Ihre prallen Brüste, ihr süßes, voll sexueller Gier angespanntes Gesicht und vor allem ihre bis zum zerreißen gedehnten Schamlippen, die den Dildo eng umspannten - einfach mega-geil

- Der anschließende fi**k mit dem Dildo war für sie wirklich der Hammer: Meine Schwägerin ist wie eine Rakete abgegangen und - logisch - ich konnte sie schließlich ohne Pause 40...50 Minuten vögeln, so dass sie mehrere - ich glaube sehr intensive - Höhepunkten genießen konnte

- Nach ihrem letzten Höhepunkt ließ sie sich völlig verschwitzt, außer Atem und komplett fix-und-fertig einfach rückwärts in die Kissen fallen, der Dildo rutschte mit einem "plopp" aus ihrer fo***e, anschließend entwich mit einem unanständigen, blubbernden Geräusch noch Luft aus Ihrer Vagina - ich glaube, das war für sie der fi**k des Jahres

- Anschließend wollte sie noch in den Arm genommen werden: Wir kuschelten, küssten uns sehr liebevoll, ich streichelte dabei zärtlich ihre wunderbaren Brüste, sie schnurrte wieder wie ein Kätzchen. Ich bin dabei zwar selbst nicht gekommen und war dementsprechend geil, aber das zärtliche Zusammensein "danach" war genauso intensiv, als hätten wir "richtigen" Sex gehabt

= = =

Nachmittags fuhren wir zusammen zu uns nach Hause: Kaffee und Kuchen, danach Sauna. Meine Frau begrüßte uns mit einem breiten Grinsen - ihre Schwester sah regelrecht "frisch gevögelt " aus (platt, aber glücklich, die Haare noch etwas wild, die Wangen gerötet) und der Blick zwischen den Beiden sagte mehr als 1.000 Worte - meine Schwägerin war sichtlich zufrieden mit dem Strap-On.

Meine Frau begrüßte mich mit einem Küsschen, fühlte mir über die Beule in meiner Hose, war sichtlich zufrieden, denn sie spürte, dass ich nicht zum Zuge gekommen war und sexuell noch immer / schon wieder total unter Druck stand und meinte: "Den Strap-On probieren wir heute Abend auch aus..." - na super... ich hatte eigentlich gehofft, auch mal wieder eine Erlösung zu bekommen...

= = =

Der Rest des Nachmittags war wie immer: Der selbst gebackene Kuchen war 1A, mein Cappuchino / Latte Macchiato / Espresso Macchiato war ebenfalls perfekt. Die beiden Damen haben sich, als die Kinder nach dem Essen wieder weg waren, sehr detailliert über die Dinge unterhalten, die sie im SM-Studio gesehen haben und jetzt doch ausprobieren wollten: Ich hatte hierbei nur die Hälfte mitbekommen - ich denke, die beiden Damen wollten mich auch nicht wirklich einbeziehen bei der Frage, was genau gekauft wird - anschließend war Sauna angesagt.

- In der Sauna gab es zwei kleine Tropfen Minz-Öl (Überraschung: sie hat das tatsächlich in der Apotheke gekauft...) auf meinen Sch****z, außerdem blieb mein PK dieses mal an, und in der Tat, gab es keine Probleme mit der Hitze
- Nach ca. 3...4 Minuten brannte das Öl ziemlich, nach 8 Minuten war es kaum auszuhalten und nach 12 Minuten (ich habe auf die Uhr gesehen) kniete ich vor meiner Frau, hatte Tränen in meinen Augen und fleht sie an, meinen Sch****z aufzuschließen
- Meine Frau war deutlich abgebrühter als zuvor, blieb hart, meinte ich solle doch einmal "anständig bitten" und streckte mir dabei ihre Füße aus. Ich will nicht wirklich in dei Details gehen (ist mir im Nachgang einfach peinlich...), aber am Ende habe ich doch tatsächlich mit Tränen in den Augen ihre Füße massiert und ihr sogar die Zehen geküsst. Letzteres war für sie das Zeichen: Sofort schloss sie meinen PK auf, nahm ihn ab und tropfte ein wenig Öl darauf - sofort ließ das Brennen nach und ich war "erlöst"

- Sexuell lief da unten nicht so viel, lediglich meine Frau wollte noch einmal oral bedient werden - da hatten wir in der Vergangenheit schon ganz andere Erlebnisse in der Sauna.

- Da wir nur zwei Liegen in der Sauna haben, meinte meine Frau, ich solle mich zum Abkühlen auf die Sport-Bank legen - ohne Bademantel -, die beiden Liegen bräuchten Ihre Schwester und sie. Was blieb mir übrig: Ich legte mich also auf den Bauch auf ein Handtuch und auf die mit Leder bezogene Sport-Liege, hierbei klatschte sie mir mit Ihrer nackten Hand ein paar mal auf meinen nachten Po und besah sich die rosa Striemen, die ihre Schwester mit der Whip hinterlassen hatte, um anerkennend zu nicken: Offensichtlich gefiel ihr, was sie sah: Deutlich sichtbare Striemen, aber eben kein ernsthafter Schaden

- Nach der Sauna kam der PK auch sofort wieder dran - hier gab es noch einen Versuch mit dem "Pico", aber der passte definitiv nicht

= = =

- Abends durfte / musste ich dann auch meine Frau mit dem Strap-On vögeln und sie hatte ähnlich viel Spaß mit dem Teil wie meine Schwägerin

- Die Nacht war für mich nicht wirklich erholsam: Erst konnte ich nicht gut einschlafen, später bin ich vor lauter Geilheit mehrfach aufgewacht. Ich habe natürlich wieder versucht, mich selbst zu befriedigen bzw. meinen Sch****z raus zu ziehen oder den PK ab zu bekommen - keine Chance, durch die dadurch stärker werdende Erektion wurde das Unterfangen auch immer schwieriger / unmöglich und durch die Versuche nahm logischerweise auch meine Erregung zu , so dass das Einschlafen immer schwieriger wurde

- Gegen Morgen piepste dann mein Wecker, ca. 30 Minuten vor unserer normalen Uhrzeit: Meine Frau hat gestern Abend angeordnet (nicht gefragt), dass sie ihren Wecker morgen ausschalten würde, sie würde von mir erwarten, dass ich sie "oral wecken" soll. Anders als sonst hat sie sich extra ein kurzes Nachthemd angezogen (sie trägt sonst eher Schlafanzüge, also mit langer Hose), so dass ich unter der Bettdecke direkt an ihre M*se rankam. Es war sehr warm, roch sehr intensiv nach M*se, aber ich machte mich natürlich an mein "Tagwerk" und leckte meine Frau wach - im Halbschlaf hat sie irgendwann ihre Beine gespreizt, so dass ich besser an ihre M*se rankam, nach ca. 15...20 Minuten hatte sie ihren Höhepunkt, danach noch 5 Minuten kuscheln, danach sprang sie - sehr schön entspannt - unter die Dusche. Für mein perfektes Timing gab es sogar ein paar Streicheleinheiten für meinen verschlossenen, kleinen Freund und die schon wieder ziemlich dicken Hoden

= = =

Das nächste Date zu Dritt steht schon fest: Ende dieser Woche - Freitag Abend - da sind beide Kinder bei Freundinnen zum Geburtstag eingeladen und wir haben - beide Geburtstage sind mit Übernachtung - bis zum Samstag Vormittag "sturmfreie Bude". Meine beiden Damen sind schon ganz aufgeregt: Sie haben zwischenzeitlich nämlich irgendwelche Toys bestellt, aber ich weiß nicht, was... Ich selbst mache mir natürlich Hoffnung, am Freitag auch mal wieder "zum Zuge" zu kommen - ist ja eine einmalige Gelegenheit, mit beiden Damen zusammen und komplett ohne Kinder...
Seit dem 3.Oktober 2013 verschlossen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Dirk-NRW
Freak



KG-Träger

Beiträge: 126

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Im Swingclub mit KG? Datum:04.12.17 15:21 IP: gespeichert Moderator melden


Eins hatte ich gerade vergessen: Der Strap-On war eine Empfehlung hier aus dem Forum: Lady_Fun (nicht Lady_Fem) hatte das Teil in Ihrem Tread "über den grünen Klee" gelobt und meine Schwägerin hat das wohl gelesen und genau dieses Ding bestellt. Es ist aus Neopren / ABS-Kunststoff und man kann unterschiedliche Dildos daran festmachen - ist wohl nicht ganz billig, aber funktioniert wirklich gut
Seit dem 3.Oktober 2013 verschlossen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Sir DennisVolljährigkeit geprüft
Keyholder

Hannover


SM ist mehr als nur das eine

Beiträge: 680

Geschlecht:
User ist offline
0  0  Dungeondogmaster  
  RE: Im Swingclub mit KG? Datum:06.12.17 22:29 IP: gespeichert Moderator melden


sonst schreibst du tagelang Dirk und jetzt nichts mehr???

Warenn wohl doch zuviele eindrücke :-D

Dennis


S/M ist eine spezielle Form vom Zärtlichkeit (mein exsklave H.F.B.)

o immer du auch bist ich weiss es geht dir besser!

Das Avatar zeigt meinen Huddel im Kg :-D

Meine Story im Jugendschutzboard

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
private_lockVolljährigkeit geprüft
Staff-Member

Braunschweig


Jedes Schloss ist ein Meta-Konsens!

Beiträge: 3239

Geschlecht:
User ist offline

206318797  206318797  206318797  206318797  private_lock  
  RE: Im Swingclub mit KG? Datum:07.12.17 02:47 IP: gespeichert Moderator melden


@Dennis

Erst die Glaubwürdigkeit anzweifeln:

Zitat
Und euer bloß kein Sm.. klingt auch nicht gerade glaubhaft..


Und sich dann beschweren? Ist Dir je in den Sinn gekommen, dass Deine Beiträge demotivierend wirken könnten? Oder dass es da einen Zusammenhang geben könnte?

@Dirk

Ich habe Deine Berichte bisher gerne gelesen und freue mich, wenn Du hoffentlich noch mehr mitteilen magst.

LG
private_lock
private_lock Les 3 côtés d'un SwItCh: TOP & sub

KGForum im Firefox

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Dirk-NRW
Freak



KG-Träger

Beiträge: 126

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Im Swingclub mit KG? Datum:07.12.17 10:49 IP: gespeichert Moderator melden


Guten Morgen zusammen,
ich habe nicht geschrieben, weil es bis gestern im Grunde nicht viel Neues zu berichten gab: Lediglich, dass ich seit dem Wochenende wieder fest und konsequent verschlossen bin, dass ich demzufolge wieder Dauergeil bin und mir wieder einmal das Sperma quasi bis "in den Augen steht" und dass ich bei jedem weiblichen Wesen mit erkennbaren weiblichen Rundungen quasi Schnappatmung bekomme.

Die von meinen beiden Damen bestellten Toys sind gestern angekommen - ich bin mal gespannt, was das ist, denke aber, dass ich das morgen Abend erfahren werde, da haben wir ja, wie gesagt, den ganzen Abend "sturmfreie Bude", da beide Kinder auf Geburtstagsparties inkl. Übernachtung eingeladen sind.

Gestern Abend hatte ich wieder ein Massage-Date bei meiner Schwägerin: Auch hier gab es im Grunde nichts Neues, der Ablauf war weitgehend ähnlich wie bisher (Massage und orales Verwöhnprogramm für Sie - mir blieb lediglich der hungrige Blick auf Ihre Mega-Süßen Titten und durfte sie natürlich in ihre feuchte, enge und herrliche M*se fingern). Als ich nach Hause kam, war meine Frau bereits im Bett, sie ht aber den intensiven Duft der Vagina Ihrer Schwester wargenommen, an meinen Händen geschnuppert, gegrinst und mir eine gute Nacht gewünscht.

Ich konnte vor Dauer-Geilheit wieder einmal kaum schlafen, habe wieder versucht, mich trotz PK selbst zu erleichtern, was wieder einmal nicht geklappt hat.

Morgen Abend ist wie gesagt "sturmfreie Bude", ich denke, dass es danach mehr zu berichten gibt - mindestens mal zu den neuen Toys

Seit dem 3.Oktober 2013 verschlossen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Dirk-NRW
Freak



KG-Träger

Beiträge: 126

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Im Swingclub mit KG? Datum:07.12.17 11:04 IP: gespeichert Moderator melden


Eins hatte ich vergessen: Das SM-Studio aus Düsseldorf hat sich gemeldet - sie fragten, ob die beiden Damen Interesse hätten, ggf. "nebenbei" / stundenweise an der einen oder anderen Session teilzunehmen, sie würden quasi ständig "Neue" und "unerfahrene" suchen

Meine Frau hat mit "Sicher nicht" geantwortet. Bei der Nachfrage wieso-weshalb-warum hat sie klar gesagt, dass sie der harte SM abgeschreckt habe, am Ende sind sind dann wohl so verblieben, dass sie in ein paar Wochen nochmals nachfragen dürfen, allerdings dann maximal "Soft-SM" - das habe ich heute früh erfahren, als ich meine Frau gerade mit Mund und Zunge aufgeweckt habe... als sie das erzählte, ist sie spürbar feuchter geworden und hatte kurz darauf einen ziemlich intensiven Höhepunkt.

Für mich ging es dann - wie üblich - komplett unbefriedigt, aber mit nach Muschi riechenden Händen und Gesicht, dauergeil ab in's Büro. Hier sitzt wieder die Kollegin gegenüber, die so hübsche Brüste hat - ich muss mich wirklich zusammenreißen, um mich auf meine Arbeit zu konzentrieren
Seit dem 3.Oktober 2013 verschlossen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Dirk-NRW
Freak



KG-Träger

Beiträge: 126

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Im Swingclub mit KG? Datum:11.12.17 12:01 IP: gespeichert Moderator melden


Sorry für den späten Bericht - aber am Wochenende hatte ich viel um die Ohren...

= = =

Am Freitag Abend gab es für mich den ersten "Creampie" aus der M*se meiner Frau. Leider noch keinen echten, sondern nur einen "Fake-Creampie": Meine Schwägerin hatte am Freitag Nachmittag Besuch von Ihrem Freund Tom und die beiden hatten Spaß im Bett - wieder einmal ohne Gummi - und meine Schwägerin hat sich dabei ganz offensichtlich ordentlich durchvögeln und auch ihre süße M*se besamen lassen - warum auch nicht - die beiden sind ja jetzt mehr anscheinend mehr oder weniger offiziell "zusammen"...

Jedenfalls klingelt meine Schwägerin am Freitag Abend an unserer Tür, strahlt mich an und meinte, dass sie mir wieder eine Überraschung mitgebracht habe und ich solle mich schon mal auf den Boden legen, den Mund öffnen und meine Zunge rausstrecken. Klar: Es ist wieder einmal Creampie-Cleanup-Time - mache ich ja nicht zum ersten mal...

Als meine Frau das sieht, wird sie sofort rattig und meinte nur: "Stopp - ich habe eine Idee", zieht sich selbst ihre Hose und Unterhose aus, nimmt sich mit ihren Fingern etwas Sperma aus der frisch gevögelten M*se Ihrer Schwester, strich sich das Sperma in Ihre eigene M*se und eine weitere Ladung auf ihre Schamlippen, verteilt alles und hockte sich dann selbst über meinen Kopf und befiehlt: "So mein Schatz, jetzt möchte ich es auch einmal erleben, wie Du mir das Sperma eines anderen Mannes aus meiner M*se rausleckst..."

Ich mache, was sie mir befiehlt öffne meinen Mund, strecke meine Zunge weit raus, sie hock sich darauf und tatsächlich laufen ein paar Tropfen Sperma heraus. Junge, ging meine Frau dabei ab... sie ruckt dabei mit ihrem Unterleib auf meinem Mund und meiner Nase kräftig hin-und-her, dass sie durch mein Lecken, aber auch durch diese Bewegung innerhalb von knapp zwei Minuten zu einem super-heftigen Höhepunkt kommt.

Danach war dann meine Schwägerin dran: Das war vielleicht eine Schweinerei - ihr Slip war komplett mit Sperma eingesaut, als sie sich über mich hockte, lief ein ganzer Bach des zähflüssigen Samens aus ihrer fo***e und direkt in meinen Mund. Es kostete mich einiges an Überwindung, das Sperma wirklich zu schlucken, aber meine Frau hat in der Zwischenzeit begonnen, mit meinem Sch****z zu spielen, dass ich vor Geilheit fast geplatzt wäre. Dazu noch Sprüche wie: "Ohhh.. darf der kleine Mann nicht abspritzen...? Dabei sind doch hier zwei feuchte, enge Muschis, die ganz dringend etwas hartes brauchen..."

Zusammenfassung meiner Frau: Das war für sie ein Mega-Geiles Erlebnis und sie möchte das jetzt ganz schnell "richtig" erleben, also: möglichst schnell wieder einen Fremdfi**k, aber dieses mal OHNE Gummi, das sei sowieso viel geiler und vor allem "...damit sie Ihrem Schatzi einen leckern Nachtisch mitbringen kann - sie hätte ja jetzt gesehen, wie geil mich das gemacht hat, auch ihr das Fremd-Sperma direkt aus Ihrer fo***e zu lecken..."

= = =

Der Rest des Abends war dagegen fast langweilig: Die beiden Damen haben ihr Spielsachen ausgepackt - los ging es mit einem "Humbler". Für alle, die das nicht kennen (wie ich - ich wusste auch nicht, was das ist): Es sind zwei leicht gebogene Holzleisten mit einem Loch in der Mitte (da kamen meine Hoden durch), anschließend wurden die Holzleisten hinter meinen Po verschränkt und an den Enden mit Flügelschrauben verschraubt. Ergebnis: Ich konnte mich nur noch ganz langsam und nur noch gebückt bewegen, außerdem waren meine Hoden quasi "auf dem Präsentierteller", so dass meine beiden Damen sehr bequem dran kamen - ein paar sanfte Schläge auf das Hinterteil vollbringen hier im wahrsten Sinne des Wortes wahre Wunder.

Dann wollten die Damen einen Fernsehabend machen, und ich sollte sie dabei bedienen: Erst sollte ich Sekt und Chips holen, dann den beiden ihre Füße massieren, dann ein wenig die Muschis lecken... Das Problem war bereits der Sekt: An den Kühlschrank kam ich noch gut ran, aber die Sektgläser waren in einem Vitrinenschrank in der Küche: Mit dem Humbler hinten an den Eiern kam ich da nicht hoch. Also habe ich mir einen Holz-Hocker geholt, bin darauf geklettert da kam ich dann so langsam dran - ich hatte allerdings den Eindruck, dass ich mir dabei selbst die Eier abreiße...

Dann die Chips: Klar, die waren im Keller. Ich also rückwärts die Kellertreppe runter, dort lagen die Chips dann in einem Regal in ca. 1,20 Meter Höhe - keine Chance, da ran zu kommen. Also wieder etwas genommen, an dem ich hoch klettern konnte, dieses mal ein alter Stuhl - geschafft, danach die Treppe wieder hoch.

Antwort meiner beiden Damen: Nee, so geht das nicht - wir möchten die Chips schon in einer Schüssel serviert bekommen. Ich also wieder in die Küche, die Glasschüssel holen, natürlich ist auch diese oben in der Vitrine - ich sag nur: Autsch. Wieder zurück zu meinen beiden Damen - jetzt fehlten die Servierten....

Die ganze Zeit saßen sie mit nacktem Unterkörper auf dem Sofa und haben mir ihre M*sen gezeigt, selbst drüber gestrichen und mich kritisiert, dass ich ihre Muschis überhaupt nicht richtig sauber geleckt hätte: Zum Beweis holten beide Damen mit ihren Fingern noch Reste von Toms Sperma raus und forderten mich auf, das säubern jetzt doch bitte richtig zu machen.

= = =

Beide Damen kamen dabei natürlich wieder sehr schnell zu je einem weiteren Höhepunkt, die Atmosphäre im Wohnzimmer war recht schnell sehr intensiv (schwül-warm, der Geruch ihrer M*sen-Säfte war überall). Nach ihren Höhepunkten sahen sich die beiden an (es war offensichtlich, dass sie das so geplant hatten) und meinten, dass sie jetzt immer noch mega-heiß seien und jetzt einen richtigen Sch****z bräuchten. Dann sah meine Schwägerin meine Frau an und fragte:"Hast Du den Strap-On hier...?" Antwort: "Nein, den habe ich Dir doch neulich zurückgegeben."
Schwägerin: "Stimmt - wie dumm von mir... was machen wir denn jetzt"
Beide sahen mich "hungrig" an, ich begann mich zu freuen, denn es zeichnete sich ab, dass ich ihre süßen Lustschnecken heute Abend doch noch genießen durfte! Super - Klasse - wer hätte das gedacht!

Dann kam die Anweisung von meiner Frau: "Schau doch mal neben meinem Bett nach, im Nachtschränkchen liegt noch eine Überraschung für Dich..." - da sie mich dabei etwas spitzbübisch anlächelte, ahnte ich bereits, dass es mit der Runde Sex für mich vielleicht doch nichts wird... Ich also nach oben, in's erste Obergeschoss, zum Nachttisch - verschlossen. Ich wieder die Treppe runter (rückwärts - ich hatte ja immer noch den Humbler um meine Eier), und bat meine Frau, mir doch bitte den Schlüssel für das Nachtschränkchen zu geben. Sie schaut mich ganz süß an und antwortet: "Och, wie dumm von mir... das hatte ich vergessen - der Schlüssel liegt im Schlüsselkästchen im Flur." Also gut, nächste Übung: den Holz-Hocker aus der Küche in den Flur schieben, draufklettern und in dem Schlüsselkästchen den Schlüssel suchen - die Nummer muss vom Artistischen Standpunkt schon fast zirkusreif gewesen sein: Ich nackt, in der Hocke, auf einem Holz-Hocker im Flur uns suche mit einer Hand in einem Holzkästchen mit gefühlt 1 Mio Schlüsseln, während ich mich mit der anderen Hand abstütze...

Irgendwann habe ich den Schlüssel, robbe wieder die Treppe hoch, öffne den Nachttisch und - tatsächlich - war da ein kleiner Karton, noch komplett verschlossen und verklebt. Ich also wieder die Treppe runter, wieder rückwärts, mit dem Karton, zurück ins Wohnzimmer, eine Schere geholt und das Päckchen geöffnet. Drin war ein Mund-Dildo mit einem kleinen Dildo innen und einem dickeren Dildo außen. Meine Damen meinten nur: "Prima - dann mach mal Deinen Mund auf", steckten mir den Innen-Dildo hinein und verschlossen das Teil hinter meinem Kopf. Ich konnte jetzt nicht mehr sprechen, nur noch Geräusche machen: "Mmmmmh, mfpfpf..." egal....

Meine Schwägerin lag bereits breitbeinig auf der Couch und forderte mich auf: "Jetzt fi**k mich bitte richtig kräftig durch - meine M*se juckt schon vor lauter Geilheit...". Ich setzte den außen-Dildo also vorsichtig an ihre Schamlippen an, strich mit meinen Fingern etwas Feuchtigkeit aus ihrer M*se an den Dildo, dann drückte ich den Dildo durch eine Vorwärtsbewegung meines Kopfes in Ihre fo***e hinein. Die Schamlippen spannten zunächst etwas, schließlich ging es Zentimeter-für-Zentimeter tiefer. Meine Schwägerin begann zu keuchen (sie macht das immer beim ersten Eindringen - auch wenn ich "richtig" mit ihr schlafen darf: Dann schnappt sie richtiggehend nach Luft), hält meinen Kopf mit der einen Hand vorne und mit der anderen Hand hinten fest, und steuert das Tempo, mit dem ich in sie eindringen darf. Dabei bewegt sie ihren Unterleib, öffnet ihre Beine weiter und kommt mir mit ihrer M*se entgegen. Ich bin ja mit meiner Nase nur Zentimeter von ihrer fo***e entfernt und kann genau beobachten, wie sich ihre Schamlippen um den Dildo spannen, außerdem rieche ich ihren weiblichen Geruch - ist schon mega-geil. Meine Frau nutzte derweil die Gelegenheit und klatschte mir - allerdigs im zärtlichen Bereich - mit ihrer Whip auf meine Eier, die ja wegen des Humblers in einer sehr exponierten Position waren - hier ist "Mann" im wahrsten Sinne des Wortes "auf Gedeih und Verderb der Frau ausgeliefert"...

Schließlich ist es geschafft: Der Dildo steckt komplett in ihr drin und ich spüre, wie sie sich entspannt, dann drückt sie meinen Kopf von hinten, damit ich noch tiefer in sie eindringe und mache erste fi**k-Bewegungen mit meinem Kopf. Ihre Schamlippen sind super-gespannt, der Dildo ist mittlerweile komplett nass und beim reindrücken entweicht etwas Luft aus Ihrer Vagina, die Geräusche dabei kennt ja wahrscheinlich jeder - sie klingen ein wenig unanständig, so als würde man mit Gummistiefeln durch eine schlammige Pfütze laufe: Das Geräusch beim herausziehen der Stiefel aus dem Schlamm ist so ähnlich - nur der intensive, weibliche Geruch hier im Wohnzimmer umnebelt mein Gehirn.

Ich fi**ke sie also mit rhythmischen vor-und-zurück Bewegungen meines Kopfes und ihre fo***e macht dabei diese Geilen Geräusche, zusätzlich streichel ich mit einer Hand über ihren Kitzler - ich weiß ja, wie sehr sie das liebt... Irgendwann verkrampft sie sich, ihr ganzer Unterleib schüttelt sich, sie presst meinen Kopf mit ganzer Kraft an ihren Unterleib und ich spüre auf einmal, wie ihre ganzer Unterleib nasser wird: Zum ersten mal in meinem Leben sehe ich, wie Lust-Sekret aus einer Vagina austritt. Der Geruch wird schlagartig noch intensiver, ich kann sehen, wie ihre Vagina konvulsivisch zuckt - ein mega-geiler Anblick...

= = =

Nachdem sich meine Schwägerin erholt hat, war natürlich meine Frau an der Reihe - hier wiederholte sich der ganze Ablauf im Wesentlichen. Das Eindringen ging hier etwas schneller, ich nehme an, sie war durch die vorangehende Show ihrer Schwester einfach geiler...

= = =

Nachdem ich meine Pflicht zur vollsten Zufriedenheit meiner beiden Damen erledigt hatte, wurde der Mund-Dildo und auch der Humbler wieder abgenommen und wir kamen zum gemütlichen Teil des Abends: Kuscheln, Küssen, Zärtlichkeiten. Irgendwann ging es dann ins Bett: Wir verbrachten die Nacht zu dritt in unserem Ehebett, ich musste dabei allerdings den Strap-On anziehen (der war dann - Überraschung - doch noch bei uns zu Hause), so dass meine beiden Damen, wenn sie denn Nachts Lust auf einen Sch****z hatten, sich hier bedienen konnten.

Genau ist dann auch passiert: Meine Schwägerin wurde Nachts wach, küsste mich, kuschelte mit mir, drückte meinen Kopf an ihre herrlichen Titten, dreht sich dann in die "Löffelchen" Position um, legte meine Hände auf ihre Brüste (sie wollte dort gestreichelt werden - was ich mir nicht 2x sagen ließ), danach suchte sie meinen Strap-On Sch****z und steckte ihn sich in ihre M*se. Ich streichelte also ihre Brüste und vögelte sie gleichzeitig mit dem Strap-On, es dauerte nicht lange, bis sie noch einen weiteren Höhepunkt hatte. Danach blieb sie einfach liegen: Ich hatte sie weiterhin im Arm, meine Hände umschlossen ihre Brüste und in ihrer fo***e hatte sie den Dildo des Strap-On.

Morgens wollte meine Frau dann ihren morgendliches "Wake-Up Cunnilingus" - sie liebt das mittlerweile sehr. Anschließend dann fast schon eine gewissen Hektik: Duschen, Brötchen holen, Frühstücken, die Spuren im Wohn- und Schlafzimmer verwischen, danach die Kinder abholen.

= = =

Der Rest des Wochenendes war nahezu unspektakulär: Wir haben noch ein paar Geschenke gekauft, viele Dnige für Weihnachten vorbereitet (Tannenbaum,...) die große Tochter hat Kekse gebacken und auch wir hatten mit dem Schnee-Chaos zu tun.

Am Sonntag dann wieder - wie üblich - Sauna. Meine Schwägerin hatte diesesmal keine Überraschung für mich - Ihr Freund Tom hatte keine Zeit, da er sich für ein Seminar vorbereiten musste.

= = =

Nachtrag: Meine beiden Damen haben mir verboten, das Wort "fo***e" und "Titten" zu verwenden - sie meinten, dass sei nicht damenhaft und "Vagina, M*se, Pussy, Lustgrotte usw." würden viel besser klingen. Jedes mal, wenn ich eines der verbotenen Wörter benutze, würde es ein paar Schläge mit der Whip geben, außerdem jeweils eine Woche Verschluss extra - wobei die Dauer des Verschlusses ja sowieso nicht festgelegt ist...

Nachtrag #2: Von Reinigungs-Aufschlüssen abgesehen hatte ich das ganze Wochenende keinen Freigang und - logisch - durfte auch selbst nicht kommen. In der Sauna am Sonntag wurde noch ein wenig T&D geübt - es kann sich also jeder vorstellen, dass ich im Moment wieder Dauergeil bin....

Seit dem 3.Oktober 2013 verschlossen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Leia
Fachmann





Beiträge: 50

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Im Swingclub mit KG? Datum:11.12.17 14:05 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo lieber Dirk,
liebe Ehefrau/Schwägerin,
ich danke euch sehr vor allem dir für die Berichte hier immer lieber Dirk, sie sind wirklich toll, sinnlich und erotisch, ja du kannst dir da einiges von der Seele schreiben was ich persönlich gut finde und es ist auch nötig, du bist echt gut im Schreiben.
So wie einige andere hier stehe ich zu Cuckolding und Creampie negativ gegenüber, das ist auch für mich ein absolutes No-Go.
Ich kann aber verstehen das euch das anmacht, und ihr könnt daraus ja ein Rollenspiel machen zum Beispiel, nehmt Masken, eine andere Örtlichkeit und dann schlaft zusammen ohne Schutz und dann gehst du Dirk schnell als erstes Heim und später kommt deine Frau, na ja ihr habt doch Fantasie, da könnt ihr so einiges machen.

Ansonsten kann ich nur sagen das ihr euch schön verwöhnen lassen sollt weiter aber bleibt fair aber da muss ich mir ja keine Gedanken machen.

Hoffe auch bald hier was von dir zu lesen liebe Lady NRW wenn das endlich klappt mit der Anmeldung.

LG
Leia
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Dirk-NRW
Freak



KG-Träger

Beiträge: 126

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Im Swingclub mit KG? Datum:11.12.17 14:53 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Leia,
immer wieder gerne - und nochmals Danke für Dein Lob, mir macht es in der Tat Spaß, hier zu schreiben und hilft mir, die Dinge zu verarbeiten.

Zu den technischen Schwierigkeiten mit dem User meiner Frau (Lady_NRW): Ich probiere das nachher nochmal aus, vielleicht funktioniert's ja jetzt...

= = =

Nachtrag #3: Meine Schwägerin hat vorhin Ihren Freund Tom - trotz seines Seminars - erwischt und ihn gefragt, ob er bei unserer "Familien-Internen Aushilfsprogramm" mitmachen würde und "er nicht Lust hätte, bei Gelegenheit wieder einmal ihre Schwester zu vögeln - sie hätte diesbezüglich gerade etwas Nachholbedarf - "diesesmal aber ohne Gummi"

Tom's Antwort kann sich ja jeder selbst denken, schließlich hatte er ja schon beim letzten Treffen versucht, meine Frau ohne Gummi zu vögeln. Wahrscheinlich sitzt er jetzt gerade mit breitem Grinsen in seinem Steuer-Seminar und freut sich auf zwei süße Mädels mit engen Muschis, die er am kommenden Wochenende beide verwöhnen darf - kann man ihm ja auch nicht verdenken...

Einen Termin haben sie auch bereits: Da Tom erst am späten Freitag Abend ("Letzter Flieger") zurückkommt, haben sich die Drei jetzt für Samstag Nachmittag / Samstag Abend verabredet.... Ich darf nicht mit (Zitat meiner beiden Damen: "Nee, Du würdest nur stören..."), aber meine Schwägerin hat zugesagt, mich per WhatSapp auf dem Laufenden zu halten - so wie damals, im Swinger-Club

= = =

Mein Sch****z kämpft jetzt gerade gegen meinen PK an - kann sein, dass dieser gleich zerplatzt, dann kommt das heute Abend in der Tagesschau: "Wirklich hässlicher Terroranschlag im Ruhrgebiet"
Seit dem 3.Oktober 2013 verschlossen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Williger
Stamm-Gast



KG-Täger aus Vergnügen meiner Königin deren Wille über Allem steht

Beiträge: 192

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Im Swingclub mit KG? Datum:11.12.17 19:46 IP: gespeichert Moderator melden


komisch, bei meiner Königin war das kein Problem in das Forum zu kommen.....
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
private_lockVolljährigkeit geprüft
Staff-Member

Braunschweig


Jedes Schloss ist ein Meta-Konsens!

Beiträge: 3239

Geschlecht:
User ist offline

206318797  206318797  206318797  206318797  private_lock  
  RE: Im Swingclub mit KG? Datum:11.12.17 21:52 IP: gespeichert Moderator melden


@Dirk

Die Turnaktionen mit dem Humbler sind nicht ganz ohne. Aber es gibt einen cleveren Dreh, um sich das zu ersparen: Man muss den Humbler lediglich in der Poritze ausrichten, so dass eine Hälfte nach vorn zwischen den Beinen verschwindet. Ist ein einfacher Handgriff und mich wundert, dass es Dir beim Turnen nicht von allein passiert ist.

LG
private_lock
private_lock Les 3 côtés d'un SwItCh: TOP & sub

KGForum im Firefox

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Bulli31
Forum-Ingenieur



Das Morgen gehört denen, die sich heute darauf vorbereiten
¡Átame!

Beiträge: 3606

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Im Swingclub mit KG? Datum:11.12.17 23:49 IP: gespeichert Moderator melden


Ich sag' nur "Komplett-Test", wegen SSC usw.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Bulli31 am 11.12.17 um 23:56 geändert
Viele Grüße
bulli :-)
Aus aktuellem Anlass: . Neue Fehler seit 19.08.2017 melden
Infos zum Forum: . Einführung & FAQ & Hilfestellung von A bis Z
Infos zu BDSM und KG allgemein: . Ohrstöpsel | Keuschheitsgürtelumfrage | Anal Plugs | KG in Museen/Museum mit KG
Infos zur CB-Serie: . Material | erlaubte Öle/Crèmes | Risse in Kunststoff kleben | ferngesteuerte Elektroimpulse in CB-Serie

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(8) «1 2 3 4 5 6 [7] 8 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.00 sec.