Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout

Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Keuschheitsgürtel selbstgebaut (Moderatoren: kochy25)
  Umbau eines Cockringbasierten KG zum teilweise Vool-KG
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
dt4y
Einsteiger





Beiträge: 12

User ist offline
  Umbau eines Cockringbasierten KG zum teilweise Vool-KG Datum:25.11.17 17:25 IP: gespeichert Moderator melden


Moin,

Ich bin momentan noch in der Findungsphase des passenden KG.

Sicherlich sind Voll-KGs wie der latowski oder die von mysteel interessant, diese bringen meiner Meinung nach jedoch aufgrund Ihrer Bauart ein Reinigungsproblem mit sich. Gerade beim dauerhaften tragen ist ein Kompromiss aus offen und geschlossen besser geeignet.

Als eigentliches Hauptproblem bei diesen Bauformen sehe ich jedoch eher den hinteren Bereich. Am Arsch ist für die Ausscheidungen jeweils nur ein Loch. Das kann im zweifel unhygienisch enden. Ich wäre da eher der Freund einer Art Jockstrap Bauform. Eine solche Bauform hätte da einfach gewisse Vorteile.

Meine Überlegung wäre nun den Basisring einer normalen schelle anzupassen indem dort 3-4 Ösen angeschweißt werden. Die Ösen dienen dazu ein individuelles Leder Geschirr anzubringen. Das Leder Geschirr hat zum einen den Vorteil der Flexibilität, wodurch es recht angenehm zu tragen sein sollte. Weiterhin könnte man das Geschirr zum duschen entfernen, und später wieder anbringen, ohne den Käfig als solches zu entfernen.

Man hätte daher einen schönen Kompromiss aus Voll-KG und Käfigschelle.

Hat hier schon mal jemand eine solche Anpassung vorgenommen? Gibt es Erfahrungen aus dem Alltag über so eine Anpassung?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Mark70
Freak

NRW


Verschlossen in lato

Beiträge: 108

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau eines Cockringbasierten KG zum teilweise Vool-KG Datum:25.11.17 19:39 IP: gespeichert Moderator melden


Kann zwar deine frage nicht beantworten. Aber so kompliziert ist das mit der Reinigung beim lato auch nicht. Unter der dusche kannst du auch unten sehr gut mit Wasser seife spühlen.

Bei den Ausscheidung klappt in der Regel auch die Reinigung. Bis auf einer Ausnahme! Warum auch immer... Da habe ich dann ganz schön viel zum reinigen gehabt Zeitaufwand gefühlte 10 min!

Gegen Hauptprobleme hilft auch melkfett ganz gut!

In der tat hatt Alles seine vor und Nachteile!

Anfang wollte ich auch selbst etwas Bauen.
Konnte mich aber nicht auf den Werkstoff fest schießen. Dazu kommt noch die Unerfahrenheit überhaupt das Projekt umzusetzen. Und das obwohl ich handwerklich begabt binn.
Mein Vorbild war der lato den ich dann nachbauen bzw. In der Richtung war machen wollte.

Und dann nach Abdruck.

Nach langer Überlegung hatte ich mich dann doch entschlossen das Mario mir einen anfertigt.

Ich wollte auch von Anfang an einen voll kg.

Leder ist natürlich auch ein guter werkstoff und ist auch formbar ( Wasser und hitze) wenn du schönes Leder suchst, das dann auch noch dick sein soll, würde ich Nubukleder empfehlen. Das ist strapazierfähig und kann bis zu 4 mm dick sein.
Allerdings ist Nubukleder auch nicht gerade günstig. Und wenn du pech hast und gleich einen m2 kaufen musst so schätze ich m2 preis so ganz grob zwischen 350 - 600 euro je nach Qualität und Eigenschaft.


Wenn es günstiger sein soll könntest du leder Gürtel verwenden und zuschneiden.
Allerdings wird die Oberfläche dann auch härter sein, das könnte dann an der haut reiben.

Dein leder sollte also dick und strapazierfähig sein! Weich und geschmeidig.
Da solltest du darauf achten beim kauf!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Bulli31
Forum-Ingenieur



Das Morgen gehört denen, die sich heute darauf vorbereiten
¡Átame!

Beiträge: 3606

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau eines Cockringbasierten KG zum teilweise Vool-KG Datum:25.11.17 23:46 IP: gespeichert Moderator melden


Nach dem Prinzip des Jock-Strap wird auch Genitalschutz am Platz gehalten.
In den 80ern und 90ern gab es etliche Varianten, die genau so gehalten wurde.
Inzwischen sind die cockringbasierten KG besser tragbar geworden, so dass zusätztliche Riemen eigentlich nur noch zum Abfedern des Gewichtes des cockringbasierten KG eingesetzt werden.

Ein Zwischending zwischen Schelle und Voll-KG baut z. B. Chastity Steel (Fetish Felix).
Dadurch funktionierts auch ohne Verbindung zwischen oder über den Pobacken.
Es gibt optional zwei passende Seile, die vom Hodenbügel über die Pobacken verlaufen oder ein einzelnes Seil für dazwischen. Keine Ahnung, ob die sich zum Toilettengang aushängen lassen.


Viele Grüße
bulli :-)
Aus aktuellem Anlass: . Neue Fehler seit 19.08.2017 melden
Infos zum Forum: . Einführung & FAQ & Hilfestellung von A bis Z
Infos zu BDSM und KG allgemein: . Ohrstöpsel | Keuschheitsgürtelumfrage | Anal Plugs | KG in Museen/Museum mit KG
Infos zur CB-Serie: . Material | erlaubte Öle/Crèmes | Risse in Kunststoff kleben | ferngesteuerte Elektroimpulse in CB-Serie

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Single
Stamm-Gast

Wien




Beiträge: 717

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau eines Cockringbasierten KG zum teilweise Vool-KG Datum:26.11.17 07:10 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Ein Zwischending zwischen Schelle und Voll-KG baut z. B. Chastity Steel (Fetish Felix).
Dadurch funktionierts auch ohne Verbindung zwischen oder über den Pobacken.
Es gibt optional zwei passende Seile, die vom Hodenbügel über die Pobacken verlaufen oder ein einzelnes Seil für dazwischen. Keine Ahnung, ob die sich zum Toilettengang aushängen lassen.

Ohne das Seil kann man im CS100 masturbieren. Der Zweck des Seils ist es, das zu verhindern. Darum kann man das Seil nicht so einfach aushängen.

Zitat
Weiterhin könnte man das Geschirr zum duschen entfernen, und später wieder anbringen, ohne den Käfig als solches zu entfernen.

Man hätte daher einen schönen Kompromiss aus Voll-KG und Käfigschelle.

Ist die Schönheit der einzige Zweck dieses Geschirrs?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
window
Freak





Beiträge: 133

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau eines Cockringbasierten KG zum teilweise Vool-KG Datum:26.11.17 08:53 IP: gespeichert Moderator melden


machs Dir doch nicht so schwer. Ein Voll-KG mit Seilstring verursacht überhaupt keine Probleme bei der Reinigung hinten.

Win
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
dt4y
Einsteiger





Beiträge: 12

User ist offline
  RE: Umbau eines Cockringbasierten KG zum teilweise Vool-KG Datum:26.11.17 09:36 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Ein Zwischending zwischen Schelle und Voll-KG baut z. B. Chastity Steel (Fetish Felix).
Dadurch funktionierts auch ohne Verbindung zwischen oder über den Pobacken.


Ich möchte jedoch nicht 400€ für einen Käfig ausgebe. Für das Geld kann ich mir andere Verwendungszwecke vorstellen.

Zitat
Ist die Schönheit der einzige Zweck dieses Geschirrs?


Mir geht es da eher um Praktikabilität und Tragekomfort und nicht um irgendwelche optischen Aspekte. Ebenso soll dadurch nicht die ganze Zeit das Gewicht der Schelle selbig nach unten ziehen


Mein Plan ist Im prinzip sowas: https://www.edd24.de/de/keuschheitsguert...eavy-cage-u-v-m

Nur eben in besser und abnehmbar ohne die Schelle abnehmen zu müssen um einen schönen Kompromiss aus Schelle und voll KG zu erhalten.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Bulli31
Forum-Ingenieur



Das Morgen gehört denen, die sich heute darauf vorbereiten
¡Átame!

Beiträge: 3606

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau eines Cockringbasierten KG zum teilweise Vool-KG Datum:26.11.17 14:46 IP: gespeichert Moderator melden


Funktioniert eine solche Konstruktion auch wenn man zwischen Sitzen und Stehen/Laufen wechselt?
Egal.

Edelstahl-Krampen kann dir jeder Metallverarbeitende Betrieb mit WIG-Schweißgerät (das W ist wichtig) an einen Edelstahl-Ring schweißen. Als Verschluss kann ich mir Druckknöpfe auf dem Band vorstellen, wenn's Nylonband ist. Der Druckknopf mit 5 cm Abstand vom Ende und das Gegenstück ca. 1,5 cm Abstand vom Ende. Normale stabile Lederstreifen gibt's beim Sattler. Die scharfen Kanten kann er auch gleich abschleifen. Keine Ahnung, ob ein Sattler auch nachfärben kann.



Viele Grüße
bulli :-)
Aus aktuellem Anlass: . Neue Fehler seit 19.08.2017 melden
Infos zum Forum: . Einführung & FAQ & Hilfestellung von A bis Z
Infos zu BDSM und KG allgemein: . Ohrstöpsel | Keuschheitsgürtelumfrage | Anal Plugs | KG in Museen/Museum mit KG
Infos zur CB-Serie: . Material | erlaubte Öle/Crèmes | Risse in Kunststoff kleben | ferngesteuerte Elektroimpulse in CB-Serie

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
dt4y
Einsteiger





Beiträge: 12

User ist offline
  RE: Umbau eines Cockringbasierten KG zum teilweise Vool-KG Datum:26.11.17 15:31 IP: gespeichert Moderator melden


Ich kann zwar nicht gut schweißen, aber so ein paar aufgeschnittene D ringe bekomme ich denke ich auch selber an gepunktet.

Die D-Ringe sind bereits bestellt.

Ja, dachte da auch an Druckknöpfe.

Obs funktioniert: mal schauen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Single
Stamm-Gast

Wien




Beiträge: 717

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Umbau eines Cockringbasierten KG zum teilweise Vool-KG Datum:26.11.17 17:50 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Mir geht es da eher um Praktikabilität und Tragekomfort und nicht um irgendwelche optischen Aspekte. Ebenso soll dadurch nicht die ganze Zeit das Gewicht der Schelle selbig nach unten ziehen

Für den Tragekomfort lass das Geschirr einfach weg. Falls das Gewicht der Schelle Probleme macht, probier Unterwäsche aus Polyamid/Elastan, z.B. Badehosen oder Bodys.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.00 sec.