Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


freiwilliger Selbstversuch Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Erfahrungen von Frauen (Moderatoren: Petra-H)
  freiwilliger Selbstversuch
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
danijelleVolljährigkeit geprüft
Forumsjuristin

Graz


es gibt viele Menschen die über mich urteilen, aber nur wenige Menschen die mich wirklich kennen (Michael Schumacher)

Beiträge: 1925

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:05.07.07 19:43 IP: gespeichert Moderator melden


Ich bin dann mal wech.......


gut, wie ich so die Post lese, wie ich so vollkommen verdaddert, zitternd, die schon besagte Post nocheinmal lese: Frau N.D. Seldsam sie sind am 26.2. auf der A7 zwischen Illertissen und Altenstadt (weiss der Daibel wo das genau ist) in einem Abstand von 3/16 zu nah auf ihren Vordermann aufgefahren (warum trödelt er auch so, warum geht er nicht weg, wenn`s mir pressiert, hab ihn doch angeblinkt) gefilmt worden, Foto liegt bei, übrigens gestochen scharf, man erkennt jedes Muttermal, folglich Einspruch sinnlos.

Sicher denken einige von euch nun, kann ihr doch egal sein, sie ist Österreicherin, lass jucken, eh wurscht. Von wegen Freunde, denn a) gibt es eine Rechtshilfeabkommen zwischen der BRD und Österreich bei dem mittlerweile auch Strafzettel eingetrieben werden und b) bin ich bei Eurojust tätig und sollte eigentlich, wie eigentlich immer in meinem Leben, mit guten Beispiel voran gehen.

Ok. also "Scheisse" wir laufen!!! Denk ich mir noch so vor mich hin. Als plötzlich und ich weiss wirklich nicht was passiert ist, hab nichts gedrückt oder gemacht, es einen riesen Rumpler macht und mein CD... (was weis ich), tatsächlich anspringt und tut als wär überhaupt nichts gewesen.

Denk ich doch glatt bei mir: "Daniela das ist ein Zeichen von oben - Gangschaltung auf "D" und ab die Paula. Raus aus der Tiefgarage und Richtung Südwesten auf die B171/Tiroler Bundesstrasse in die Josef Hirn Strasse und ab auf die INNRAIN, schell auf die A12 Salzburg/Brennner und dann A13 Richtung Süden A22 Autostrada del Brennero.

Puh nur raus aus diesem Kaff (Innsbruck) ab in den Süden, denk ich mir noch so vor mich hin, als es plötzlich wieder zu blinken anfängt in meinem Amaturenbrett (heisst doch so oder?), ich erneut denke ich bin im P1 unter der Lichtorgel und mein Daimler auch schon zu holpern und zu stottern beginnt, es mir die Schweißperlen auf die Stirn treibt, Warnblinker anmach und runter von der Autorstrada, holpernd wie ein Traktor mich in die Ausfahrt Gries am Brenner rette, bis meine Schrottkarre entgültig den Geist auf gibt und ich mich in einem ehemaligen Grenzlokal, ich glaube es hieß "Zur Einkehr" oder so an die Theke stell, zu meiner Beruhigung erstmal 4 Espressi (natürlich mit Maria Hilf) runterkipp, danach versuche einen klaren Gedanken zu fassen, es auch schaffe, denn mir wird klar: "Daniela so geht das nicht!" Daniela sag ich zu mir selber: "Mädel du brauchst jetzt einen Plan, und das sofort"

Wie ich mir dann so vor mich hin einen Plan machen will (beim 7 Espresso) stolpert und das ist kein Witz, mein alter Kumpel (naja, Kumpel) Seppi ins Lokal zur "frohen Einkehr" und es gibt ein Riesen-Hallo, hab ihn wenn überhaupt seit vielen Jahren nicht mehr gesehen, aber egal.

Seppi behauptet nämmlich nach dem 8 Grappa (und ich immer fleißig mit) er kenne sich aus bei Mercedes, hab ja seine KFZ-Lehre bei Mercedes gemacht.

Gut, denk ich mir: "Seppi dich schick der liebe Gott" und tatsächlich macht sich selbiger auch sofort an die Arbeit. Haube auf, cooler Blick, noch coolere Diagnosse: "du Dani, ich glaub der is am Arsch"
Hät ich besser nicht diagnostizieren können glaubt mir. Da bedarf es schon eines Seppis.

Aber egal, wie ich mir den Satz von Seppi: "der ist hinüber" so durch den Kopf gehen lasse, macht es auch schon "Schnaggeldiepütz" und die gute Daniela liegt unter ihrem Mercedes, weiss bis heute nicht recht warum, vermutlich vertrag ich einfach nicht mehr soviel wie früher.

Gut, macht nix. Wozu hab ich Seppi und wozu bin ich zu Gast im Lokal "Zur Einkehr" (Name von der Redaktion geändert), die werden wohl Bett und vorallem Toilette haben für eine Nacht. Hatten sie auch um es kurz zu machen. Wobei mir der Preis von 300 € (mit Zeche) trotzdem irgendwie überzogen vorkam > tagsdrauf.

Egal, Seppi zog mich dann Gentleman wie er ist unter der dämlichen, kaputten Karre hervor und sagte: " Darauf müssen wir einen trinken" > recht hat er, dacht ich mir sofort.

Und so liesen wir uns Arm in Arm und torkelnd (weiss gar nicht wo die blauen Flecke am nächsten Tag alle herkammen) ins Hotel zur Einkehr "fallen" und den angebrochenen Nachmittag, so gegen 3 Uhr morgens zu Ende gehen......

Wie man im Bett Karusell fahren kann und es dann zwischendurch wieder anhält (Fuss raus und bremsen) und wie es weitergeht, erfahrt ihr im nächsten Teil.......

A1 oder Autostrada del Sole.......... (und viel Kopfschmerz)


So, Pause
Daniela




Juristen wissen alles, nur leider selten etwas ganz genau




E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
balzer
Fachmann

Leipzig




Beiträge: 63

Geschlecht:
User ist offline
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:05.07.07 21:37 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Cinderella,

also ich verehre Simone de Beauvoir wirklich. Der Mann hatte einiges an guten Gedankengut. Muss aber gestehen, den Spruch kannte ich noch nicht. Na ja, der Mensch lernt nie aus. Gut so!
Das Gedankengut der Süd- bzw. Mittelamerikaner ist ohnehin nicht ohne. Von de Beauvouir, über Corvallan, bis Allende. Manchmal könnte man denken die Kinder der Sonne Südamerikas haben „Marx“ besser studiert als manch Europäer.
In diesem Sinn, mach weiter! Geil!
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
MuwatalisVolljährigkeit geprüft
Story-Writer



Liebe ist so wundervoll!!!!!

Beiträge: 3447

Geschlecht:
User ist offline
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:05.07.07 21:50 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Dani!

Ach Dani!
Typisch Dani, könnte man da fast sagen!

Steht in dem Briefchen auch ein Termin, wann Du die Pappe abgeben musst?

Daimler geschrottet!
Hättest mal "Hör mal wer da hämmert" sehen sollen im Fernsehen!
Wär Dir dann wahrscheinlich nicht passiert!
Da leuchten die Lämpchen vor der Nase durch das Steuerrad durch und Dani macht aus einem schönen Auto einen stählernen Felsklotz!
Vielleicht wäre das nicht unbedingt so gekommen, wenn ein süßer kleiner Werkstattmeister mal eben ein paar Infusionen an deinem Daimler vorgenommen hätte?
Vielleicht aber auch doch?
Wer weiß?
Ist eh jetzt müssig!
Na ja, beim nächsten mal a bisserl vorsichtiger!
Soweit das autoverliebte Matchomännerherz!
Den Absatz dann bitte wieder vergessen, gelle!
- lach -

Tja da kommt ein mal ein brauchbarer Mann zum richtigen Zeitpunkt an die richtige Stelle und dann kann er ( zumindest an dem Daimler ) auch nichts machen!
So ein Mist aber auch!

Ei, Dani, Du Schluckspecht!
Kopfschmerz und Karusselfahrt verdient!
( Hättest mal Deinem Töfftöff vorher etwas mehr an "Flüssigem" gegeben, vielleicht hättest Du dann nicht so viel picheln müssen! Ach Mist, wollte doch das Thema nicht mehr anschneiden! )

Na wenigstens kriegen wir ja dann die Karusselfahrt noch geschildert und wie es weitergeht dürfte ja auch ganz schön spannend werden, denk ich mal!

Also dann!
Mal her mit dem nächsten Storyhappen, liebe Dani!

Herzlichst!


Harald
Meiner liebsten Träumerin!
Sinke in Deine Arme und bin Daheim!

http://www.keycastle.org/
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Petra-HVolljährigkeit geprüft
Staff-Member

Mainz


Es gibt keine dummen Fragen - nur dumme Antworten!

Beiträge: 2126

Geschlecht:
User ist offline
0  0  janedoesub  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:05.07.07 23:15 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Wie man im Bett Karusell fahren kann und es dann zwischendurch wieder anhält (Fuss raus und bremsen) und wie es weitergeht, erfahrt ihr im nächsten Teil.......


Oh ja Dani, das kenn ich nur allzu gut - nur mir fehlte der Mut den Fuss raus zu strecken, da ich nicht mehr wusste, wo draußen eigentlich war. *lach ...
Ich hab dann das Karusell angehalten, indem ich ganz fest das Heizungsrohr neben meinem Bett umklammerte. *kicher ...
liche Grüße Petra-H

__________________________________________
Glaube immer an die Möglichkeit des Unmöglichen!
__________________________________________
Infos zum Forum: "Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Gil_GaladVolljährigkeit geprüft
Staff-Member

Graz


Was du heute kannst besorgen, das vershiebe ruhig auf Morgen, es könnte nicht mehr nötig sein

Beiträge: 270

Geschlecht:
User ist offline
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:05.07.07 23:38 IP: gespeichert Moderator melden


Spannend bleibt es auf jeden Fall da noch immer nicht klar ist wie sich diese Situation klären wird. Nun fährt de Dani da am Brenner Karusell und möchte aber eigentlich nach Rom. Eine interessante Situation, man könnte sie auch als verfahren bezeichnen. Und hat der gute alte Freund etwas von der Unterwäsche bemerkt? Sprich ist es nur beim ansehen des nicht mehr ganz intakten Daimlers geblieben oder hat sich da noch eine weitere Katastrophe zusammengebraut??

Grüße

Gil_Galad55
Das leben ist ein scheiß Spiel aber mit einer geilen Grafik
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
danijelleVolljährigkeit geprüft
Forumsjuristin

Graz


es gibt viele Menschen die über mich urteilen, aber nur wenige Menschen die mich wirklich kennen (Michael Schumacher)

Beiträge: 1925

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:06.07.07 06:55 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Ihrs,

nein, es geht noch nicht weiter!!!

Aber es geht ganz sicher noch lange weiter und ich will euch auch schon mal vorab, ein paar kleine Highlights hinwerfen was mir noch alles so passiert ist, bis ich dann endlich im Kosovo war, bzw. endlich wieder zurück in Innsbruck gelandet bin!

- dreimal wurde vom männlichen Geschlecht mein
Tugendwächter bemerkt!
- ich benutzte alle nur möglichen Transportmittel,
die ihr euch vorstellen könnt (Auto, Zug, Bus, LKW, Esel und natürlich viel per pedes)
- bin mittlerweile schon 28 Tage über meiner Regel, also vermutlich endlich schwanger!
- habe zwar meinen Führschein abgegeben aber mein Auto noch immer nicht in Innsbruck
- ich unterwegs noch ausgeraubt wurde
- mittlerweile wahrscheinlich wieder solo bin
- eine Trachtprügel von Gianni bezog usw, usw...

aber gut das alles und vieles mehr in den nächsten Teilen oder im nächsten Teil.....

A1 oder Autostrada del Sole (heisst wirklich so..)


Ich küsse euch meine treuen Leser!

mile baci
Dani




Juristen wissen alles, nur leider selten etwas ganz genau




E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
hornsen
Erfahrener





Beiträge: 27

Geschlecht:
User ist offline
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:06.07.07 19:35 IP: gespeichert Moderator melden


der daimler hin? wegen blinkender lampen? na, ich weiß nicht.
die fahrzeugbauer, und ich gehöre zu dieser zunft, arbeitend bei einem premiummarkenhersteller aus bayern LOL, bauen doch alle möglichen sicherungen ein damit der metallschrott nicht hin ist.
möglich das der stuhl hin ist, aber ich denke unwahrscheinlich, eher soetwas wie "kein öldruck" weil kein öl und die software schaltet vorsichtshalber den motor ab, allerdings weiß ich nicht was das für eine strategie ist.
aber nette reise, einfach auch mal ohne das selbstmobil die reise bis zum ziel fortsetzen, mit allen (legalen) mitteln.
erinnert mich so ein bischen an "theo gegen den rest der welt", unter zeitdruck natürlich stressig, aber schön für ein zuküftiges lagerfeuer a lá "kennt ihr eigentlich die geschichte von meiner reise nach ..."
amüsant, sehr, mein kompliment,
beste grüße,
hornsen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
MuwatalisVolljährigkeit geprüft
Story-Writer



Liebe ist so wundervoll!!!!!

Beiträge: 3447

Geschlecht:
User ist offline
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:06.07.07 21:31 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Dani!

Du und irgendetwas auslasssen im Leben?
Neee! Dein Lebensmotto war ja schon immer "Die Kanne immer bis 2 Zentimeter überm Rand vollmachen!"!

Was sagt der Frauenarzt?

Dani uns auf Folter spannt!
Ladi Dani, das Fach gewechselt?

Her mit die Geschichte,biiiiiiiiiitte?

Herzlichst!


Harald
Meiner liebsten Träumerin!
Sinke in Deine Arme und bin Daheim!

http://www.keycastle.org/
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Gil_GaladVolljährigkeit geprüft
Staff-Member

Graz


Was du heute kannst besorgen, das vershiebe ruhig auf Morgen, es könnte nicht mehr nötig sein

Beiträge: 270

Geschlecht:
User ist offline
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:06.07.07 23:50 IP: gespeichert Moderator melden


Wau kann ich an dieser Stelle nur sagen, das hört sich nach ziemlich viel an, was du in der letzten Zeit erlebt hast. Da sieht man mal wieder dass das Sprichwort "was einen nicht umbringt macht einen nur noch härter" wohl sehr viel wahres an sich hat. Aber wenn ich mir so die "inhaltsangabe" durchlese würde das jedem Autor spielend für eine romanreihe als Stoff genügen. Dann hab ich wenigstens was zu lesen.*G*

Grüße

Gil_galad55
Das leben ist ein scheiß Spiel aber mit einer geilen Grafik
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
danijelleVolljährigkeit geprüft
Forumsjuristin

Graz


es gibt viele Menschen die über mich urteilen, aber nur wenige Menschen die mich wirklich kennen (Michael Schumacher)

Beiträge: 1925

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:07.07.07 08:56 IP: gespeichert Moderator melden


so! Just for fun!

kleine Änderung des Schreibstils!
Habe nämlich soeben gelesen in einem Bereich hier im Forum zu dem nur wenige von euch Zugang haben, dass dieses Forum kein "Spaßforum" ist sondern ein "Informationsforum". Dies ist eine Aussage des Chefs hier!

Deshalb wird der Fortgang meiner Geschichte, künftig eine reine kühle, sachliche Information an euch werden. Absofort ist Schluss mit Lustig!

Wehe ich erwische einen von euch beim lesen, schmunzelnd, grinsend oder gar lachend!!!

Frau Daniela *Ernstguck*

-----------------------------------

A1 oder Autostrada del Solo

...............irgendwann hatte ich dann doch genug vom Karusellfahren, streckte einen Fuss aus dem Bett und machte eine Vollbremsung: "quitsch", bemerkt das ich fürchterlich zur Toilette musste.

Naja bisseln mit KG am Becken, ist nüchtern schon die pure Folter, wißt ihr ja, ich denke Petra, Miriam und ich haben das oft genug beschrieben so, dass ich darauf nicht näher eingehen muss. Besoffen aber meine lieben Freunde grenzt das einfache nur mal schnell "Bissi machen" an den puren Wahnsinn. Vorallem dann wenn man eigentlich gar nicht recht gerade sitzen kann und wenn man dann mal sitzt sich eigentlich umdrehen sollte, weil es oben aus dem Schlund auch schon wieder "raus will", gut das es keinen KG für den Mund gibt.

Naja egal, ich habs geschafft, das Bad/Toilette musste zwar vermutlich anschließen renoviert werden, aber gut mein Harndrang war weg!

Komm dann irgendwann, so nach 2 Stunden zurück aus der Toilette will mich gerade nochmal etwas hinlegen, wer hockt auf meinem Bett und starrt mich fassungslos an, mein Freund Seppi: "Sag mal was hast du denn da an, bist du krank, musst du das sowas tragen, oder hast du was am Helm"

Soviele Fragen auf einmal und das mit meinem Stutzen im Gesicht. Ich zog es dann zunächst vor zu schweigen, machte auf dem Absatz kehrt und rannte zurück ins Bad. Nein nicht wegen diesem lächerlichen Seppi (klein, dick, doof und unwichtig der Typ), nein ich musste mich schon wieder übergeben. Scheiss Grappa!, denk ich still vor mich hin.

Mir war das vollkommen wurscht egal, was dieser Typ von mir dachte, ich wollte nur noch kotzen. Man gebe sich das, da unternehm ich wochen ja monatelang alles damit ja keiner bemerkt, dass ich aktive KG-Trägerin bin, dass ich ein Blödsinnsverhinderungsblech (wunderschöne Bezeichung, Harald) tragen muss und dann als es tatsächlich jemand real entdeckt, ist es mir vollkommen wurscht.

Gut der Brechreiz lies irgendwann nach und nun ich versuchte mich irgendwie wieder einzukriegen, komm aus dem Bad und kein Seppi mehr weit und breit zu sehen. Ich habe bis zum heutigen Tag nichts mehr von ihm gehört oder gesehen. Aber das war mir grad recht in meinem Zustand eh besser. Rückzug ins Bett und schlafen, schlafen, schlafen....


Als dann frühmorgens erwachte, ich denke es war so gegen 14.12h und bei sechs Tassen Espresso versuchte einen klaren Gedanken zu fassen, was mir wirklich nicht leicht fiel und alles ein wenig rekapitulieren lies, musste ich am Schluss über mich selbst lachen (ihr nicht, lachen verboten).

Irgendwann dann raus zum Daimler und geguckt ob alles noch da ist, denk ich mir noch so "Ich könnte ja probieren ob er es wieder tut" Kurz gesagt: Er tat es wieder, lief wie ein schweizer Uhrwerk, nichts zu merken von holter die polter oder sonstigen Mucken, die Frau Daimler am Vortag noch von sich gab.

Gut denk ich mir, dich mach ich jetzt nicht mehr aus, lies den Motor laufen, rannte ins Hotel, packte in Windeseile mein Zeugs zusammen, bezahlte meine Rechnung und fuhr ganz schell weiter.

Rauf auf die Autostrada del Solo und ab in den Süden und von da an wurde es wirklich Süden. Also ich tue mir als Rotschopf und Bleichgesicht, eh schon immer sauschwer mit der Hitze und Sonne, aber das hier haute dem Fass den Boden raus. ALso sowas von warm, dass ich beschloss ausnahmsweise einmal die Klimaanlage anzuschalten, denn die benutze ich sonst nicht, werd krank dabei. Ich schreibe jetzt lieber nicht wie lange es dauerte bis Daniela den richtigen Knopf gefunden hat im Amaturenbrett, sonst fangt ihr nur wieder an zu lachen (vorallem das Männervolk unter meinen Lesern). Kurzum ich schaffte es.

Frau Daimler schnurrte vor sich hin, als ob nie was gewesen wäre, ja Frau Daimler hatte heute ausnahmsweise mal beschlossen mich nicht zu ärgern und das tat in meinem wackligen Zustand in dem ich mich befand wirklich gut!

Und da ich einigermaßen gut drauf war, ja klar fit ist anders, beschloss ich in meiner ehemaligen Teenager Lieblingsstadt Malcesine am Lago di Garda ein Päuschen zu machen. Espresso zu schlürfen und vielleicht auch mal etwas feste Nahrung zu mir zu nehmen.

Na gut, vielleicht noch kurz zu Malcesine. Der Lago di Garda ist für uns Innsbrucker natürlich ein Naherholungsziel, dass ist ungefähr wahrscheinlich so wie wenn ihr am Sonntag mal geschwind bei euch an den Baggersee oder Badeweiher, Strandbad fahrt. Wenn man draufdrückt (was Daniela viel zu oft macht) kann man von Innsbruck zu Gardasee in knapp 1,5 Std donnern, also kein Problem und das taten wir eben speziell als Teenager fast jedes Wochenende oder eben sehr oft im Sommer und ich weiss nicht warum aber gerade Malcesine hat es mir angetann, vielleicht aber auch weil ich dort heute noch eine Menge Freunde habe, mich einfach sauwohlfühle.

Gesagt getan, geparkt. Oh ich kann euch sagen vorallem in Malcesine geparkt. Es gibt dort nämlich eigentlich keine Parkplätze und Daniela parkt ihr Auto sowieso nicht: Sie lässt es einfach fallen. Aber das ist bei den Zitronenschüttlern nicht ganz so zu empfehlen, hab ich dann auch nicht gemacht, habe brav gesucht bin vermutlich siebzehnmal in und um Malcesine gekurvt, bis sich eine Lücke auftat. Bedenkt bitte ich habe ein Riesenschiff von Auto einen (schnell nachguck) CDI 320 so heißt der Typ, genau!

Also rein in die City, rüber zum schönen Carlo (wirklich ein Hübscher) in die Bar/Eisdiele und gelacht und gefreut und wiedersehen gefeiert. Nein diesmal waren es nur zwei kleine Grappa und die nur unter Zwang, die ich zu mir nahm. Nein nicht schon wieder einen im T.

Schnell noch rein zu Martha ins Restaurant am See, geht wirklich ein Stückchen rein in den Gardasee. Klasse dieses Ambiente, Klasse dieser Ausblick, Klasse dieses Weib. Eine richtige Italienerin, wie man sie sich so vorstellt, könnt ich mich immer wieder in sie verlieben. Blödsinnigerweise ist natürlich wiedermal Hetero, hat Mann und zwei süsse Kinder. Macht nix, kochen und bewirten kann sie phantastisch (vorallem Fisch) und auch bei ihr natürlich wieder ok, ok, ein Grappa, ja ich gebs zu auch noch 1 Glas Schampus (Na und, geht euch gar nichts an).

Als ich mich dann wieder zu meinem Daimler aufmache, durch die City spaziere, natürlich noch dies und das einkaufe, diesmal allerdings mit Kopf nach unten und Hut ins Gesicht gezogen (damit mich ja keiner erkennt oder vielleicht noch so ein schwindlige Italienerbekanntschaft von früher ins Lokal zieht (denn Lokal in irgendeiner Form haben sie dort alle), den Alkohol auch schon wieder ein bisschen merke, aber wirklich nicht sonderlich, stehe ich vor dem Parkplatz und Frau Daimler ist weg, noch schlimmer auf meinem Parkplatz steht ein alter verroster Renault Clio.

Hilfe, Hilfe, Hilfe ich kann nicht mehr, ich will nicht mehr, ich will nach Hause, hocke mich auf den Boden und heule einfach los. Das war zuviel. Aus, Schluss, Finito, Ende!

Ich habe nur noch geschrieen und geheult und geschimpft und das auf italienisch (da schimpft es am besten, finde ich) solange bis ein ganzer Menschenauflauf um mich herum stand und verzweifelt versuchte zu erfahren, was los ist, was mir fehlt. Mir fehlte eigentlich gar nichts bis auf mein Auto und vielleicht noch einen Sack voll Nerven.

Wo Frau Daimler abgeblieben war und wie die Reise weitergeht, schreib ich dann im nächsten Teil......

Auf gehts nach Bologna.............




Juristen wissen alles, nur leider selten etwas ganz genau




E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Herrin_nadineVolljährigkeit geprüft
Sklavenhalterin

Baden-Württemberg


gib jedem menschen seine würde

Beiträge: 7270

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:07.07.07 12:47 IP: gespeichert Moderator melden


ich glaube die frau daimler macht einen mehr oder weniger freiwilligen besuch auf einem behördenparkplatz, wo die gebühren extrem teuer sind.

warte gespannt wann es mit dem tollen bericht weitergeht. den humor nicht vergesssen liebe danni, sonst denkt man wir sind hier auf einem friedhof.


dominante grüße von
Herrin Nadine

sucht die nicht vorhandenen igel in der kondomfabrik

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
danijelleVolljährigkeit geprüft
Forumsjuristin

Graz


es gibt viele Menschen die über mich urteilen, aber nur wenige Menschen die mich wirklich kennen (Michael Schumacher)

Beiträge: 1925

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:13.07.07 12:28 IP: gespeichert Moderator melden


mal sehen ob ich einen Einstieg finde:


also, wie ich da so sitzte und wirklich mit den Nerven vollkommen runter bin, sicherlich auch der Kater vom Vortag dabei noch ein große Rolle spielt. vor mich hin lamentiere, kommt auch schon man glaubt es kaum die Carbabiniere-Streife vorbeigefahren und interviewt mich.

Am blöden Grinsen von den beiden kann ich irgendwie erkennen, dass diese Zitronnenschüttler ganz genau wissen, wo sich Frau Daimler befindet. Versuchen aber trotzdem mich auf die Folter zu spannen und erst als ich meine Eurojust-Papiere herauskrame (euch Purschen werd ich helfen, Dani`s flachst man nicht) hat diese dämliche Grinsen ein abruptes Ende, Ja sogar unser Gespräch hat einen schlagartig anderen Tonfall. Die Herren Machos, werden auf einmal sowas von zuvorkommend, ja beinah devot. Schalten augenblicklich die Sirene, verfrachten mich höflichst ins innere ihres Wagenfonds und rasen in einer affen Geschwindigkeit mit mir zu einem Parkplatz etwas außerhalb von Malcesine und ihr werdet es nicht glauben was, steht dort wunderschön und unversehrt im Schatten unter einem großen Baum: "Frau Daimler"

Sie entschuldigen sich dann noch ca. 5000x bei mir und wünschen mir eine gute Weiterfahrt und Aufenthalt in Italy.

Na, prima denk ich mir, für was doch Ausweißpapiere alles so gut sind, was hätten die wohl für einen herrlichen Zirkus mit mir veranstaltet, wäre ich nicht bei Eurojust beschäftigt, wäre ich eine kleine Tippse irgendwo in einem Büro. Vorallem hätte es sicher eine Stange Geld gekostet, denn ich glaube ich stand auf einem Behindertenparkplatz oderso, dass glaub ich wollten sie mir schon noch sagen!

Frau Daimler (exakte Prognose --> Andy) fühlte sich offenbar wesentlich wohler in der Sonne, als in der kalten Tiefgarage in Innsbruck oder auf dem doch recht kalten Gries am Brenner, sprich Brennero.

Der Weiterfahrt nach Bolgona stand also nichts im Wege, bis auf einmal und das wirklich aus heiterem Himmel der KG auf meine Hüfte drückte wie blöd, dass Tailenband war recht bald als Verursacher ermittelt, nur saublöd das ich dieses natürlich kaum verändern oder mir nur wenig abhilfe verschaffen konnte.

Da es mittlerweile schon bald wieder in den Abend hineinreichte, beschloss ich und ich konnte wirklich kaum noch sitzen mir eine Bleibe für die Nacht zu suchen, zumindest damit anzufangen, bevor es dunkel wird.

Gedacht getan, runter von der A14 und rein in die Innenstadt von Bologna. Naja meine Lieblingsstadt wird das wahrscheinlich nicht mehr in diesem Leben, die pure Industrie und das kann man nicht nur sehen, an gewissen Tagen auch sehr gut riechen, was für ein Feinstaub und Smog. Klasse für eine total Alergikerin wie ich.

Und immer wieder drückt das Blödsinnsverhinderungsblech, ich musste mir schnellstens eine Bleibe suchen, ich konnte nicht mehr lange Autofahren das war klar!

Nur war das mit der Bleibe natürlich nicht so einfach da gerade ein Messe stattfand und so verschlug es mich dann am Ende in eine recht einfache Bleibe am Stadtrand von Bologna.

Dachte mir egal, sie haben eine Garage für Frau Daimler (ganz wichtig in Bologna) und ein besseres "Feldbett" für Frau Daniela und das reichte nach diesem Tag auch wirklich vollkommen aus.

Ich ging noch kurz in genüberliegende Pizzeria um ein Happen zu essen und fiel dann wie ein Stein und immer noch großen Hüftschmerzen ins Bett.

Wachte irgendwann nachts auf vertilgte nochmals 3 Schmerztabletten, schlief irgendwann und wachte am morgen total gerädert auf und war nachdem die Schmerzen wie weggeblasen waren, bereit zur weiterfahrt.......


so, Pause
Daniela




Juristen wissen alles, nur leider selten etwas ganz genau




E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Herrin_nadineVolljährigkeit geprüft
Sklavenhalterin

Baden-Württemberg


gib jedem menschen seine würde

Beiträge: 7270

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:13.07.07 21:42 IP: gespeichert Moderator melden


ich würde sagen, da hast du den richtigen arbeitgeber gehabt.

wo ging es dann am morgen hin?


danke für deinen schönen bericht danni


dominante grüße von
Herrin Nadine

sucht die nicht vorhandenen igel in der kondomfabrik

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
MuwatalisVolljährigkeit geprüft
Story-Writer



Liebe ist so wundervoll!!!!!

Beiträge: 3447

Geschlecht:
User ist offline
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:15.07.07 03:59 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Dani!

Tja, so ist das mit dem Blödsinnsverhinderungsblech!
Mal hilfreich, edel und gut ( Seppis Gesicht hät ich ja zu gerne gesehen! - lach - ), mal bockig und sich schmerzhaft in Erinnerung rufend ( Scheußlich wenn der Stahl auf den Nerv drückt und einem fast den letzten solchen zieht! ).

Deine "Sichtweisezurechtrückpapiere" haben ja blitzschnell für eine "Benimmverbesserung" bei den Herren Polizisten geführt.

Da sieht man mal wieder, wie gut es ist, immer die richtigen Papiere zur Hand zu haben.

Bin gespannt auf die nächsten Abenteuer mit Frau Daimler und dem Blödsinnsverhinderungsblech!

Herzlichst!


Harald
Meiner liebsten Träumerin!
Sinke in Deine Arme und bin Daheim!

http://www.keycastle.org/
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
danijelleVolljährigkeit geprüft
Forumsjuristin

Graz


es gibt viele Menschen die über mich urteilen, aber nur wenige Menschen die mich wirklich kennen (Michael Schumacher)

Beiträge: 1925

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:16.07.07 15:02 IP: gespeichert Moderator melden


na dann lasst uns mal weiter hoppeln Richtung Süden:


wache dann wie gesagt sehr gerädert auf, die Hüftschmerzen die mir das Tailenband gestern noch verursacht hat sind aber heute wesentlich besser. Nicht weg, aber viel besser.

Da in meiner Absteige mit Frühstücken nichts geboten ist, wie generell in Italien, die Geschichte mit einem ordentlichen Frühstück eine eigene ist, fahre ich nach dem ich meine sieben Sachen zusammengeräumt habe und ordentlich meine Rechung bezahle in die City von Bologna, setze mich in eine Caffeteria und schlage mir den Bauch so richtig voll.

Unter dem heutigen Tage, finde ich als Notiz bei meinen Aufzeichnunen, dass mich der Keuschheitsgürtel sehr nervt. Nicht das er sonderlich zwicken oder schmerzen würde, wie am Vortag. Nein, er nervt einfach. Ich kann nicht sitzen wie ich will, ich kann nicht stehen wie ich will, ich kann mich nicht bewegen wie ich will, fühle mich wie eine Gefangene meiner selbst. Auch die Temperaturen machen mir zu schaffen, ich schwitze fürchterlich unter dem Verhinderungsblech, muss immer wieder mit Parfüm ein wenig für besseren Geruch um meine Perle herum sorgen, sprühe wie wild um mich, natürlich auf der Toilette. Auch spüre ich ein wenig das Verlangen nach....... Da war doch mal was?

Aber gut mein Dom hat es mir verboten, hat mich verschlossen und ich werde das eben akzeptieren bis ich ihn in Rom wieder sehe, aber dann mein Freund....... rede ich mir immer wieder ein. Wobei es mich dann, wenn´s soweit ist, gar nicht mehr groß tangiert, ich denke dafür bin ich wahrscheinlich dann wieder zu sehr Lesbe, eine Frau zu vernaschen wäre mir im Moment sowieso lieber, ja ja ein Weib muss her und das bald, liebe Daniela!

Nach dem Frühstück fahr ich dann zurück auf die Autobahn A14 richte meinen Mautgeldbeutel her (ja, wir Österreicher haben sowas schon lange) entrichte meinen Obulus und begebe mich mit braven 130 km/h in der Stunde Richtung Florenz, lasse diesmal sogar Milano links liegen. ein absolutes Novum bei mir, dass kann ich normalerweise nicht. Ein kleiner Boutiquen-Tour in der Mailänder City ist eigentlich im Normalfall Pflicht für mich. Auch Pescara lass ich links an mir vorbeiziehen, auch ein nettes Städchen wenn man Zeit hat. Aber genau selbiges habe ich langsam nicht mehr, ich muss nach Rom zu Gianni und dann eigentlich sofort nach Belgrad zum vereinbarten Treffpunkt zur Abreise in den Kosovo. Es pressiert!!!

An Florenz allerdings komme ich nicht vorbei, kenne dort eine kleines Lokal am Stadtrand. Der Besitzer und mein Dom Gianni sind beinahe brüderliche Freunde und es ist jedesmal ein riesen Hallo, wenn ich oder Gianni und ich vorbeischauen. Außerdem grenzt würde es an Majestätsbeleidigung grenzen würde ich vorbeifahren. Mittagszeit ist auch grad noch so und so biege ich nach kurzem Suchen, Florenz wird für mich immer ein Buch mit 7 Siegeln bleiben, was die Straßen und Straßennamen, ja meine Orientierung insgesamt in dieser Stadt anbetrifft.

Klar wie immer ein Mordshallo, Bussi links, Bussi rechts, mit beiden Händen mein Gesicht umfassen (oh, wie ich das hasssssse) sofort einen Apperitiv (Grappa was sonst), sich beschwerend das wir ihn viel zu wenig besuchen. Danach getafelt wie eine Königin (wieder mit Grappa zum Dessert) und beim Versuch bezahlen zu wollen, in ganz finstere Gesichter zu schauen, wie wenn ich was gestohlen hätte. Oh Gott das war ein Fehler, scheinbar dürfen Eurojustler in Italien nicht bezahlen, was auch immer das bedeuten mag, ich wehre mich künftig nicht mehr. Denn in der Rolle der Rebelin war ich noch nie besonders gut.

Nach einem kleinen Wegzehr (Grappa was sonst) machte ich mich dann wieder zurück zum Wagen, den Grappa schon wieder gut merkend und fuhr wieder zum Autobahnzubringer Richtung Padova und Ancona.

Frau Daimler lief wie am Schnürchen, machte keinen Mux, naja vielleicht ist es ganz einfach so, dass es ihr genauso wie uns allen im Süden einfach besser geht, sie sich dort wohler fühlt.

Die Nacht in Ancona und über die Zeit in Roma bei der nächsten Station........


So, Pause
Daniela




Juristen wissen alles, nur leider selten etwas ganz genau




E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bluevelvetVolljährigkeit geprüft
Staff-Member



Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.

Beiträge: 5646

Geschlecht:
User ist online
1  1  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:16.07.07 20:39 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Dani, unser Forumssonnenschein,

sag mal, kannst du mir nicht auch so ein EU-Bürokraten-Papier besorgen, darf auch gefälscht sein, damit ich endlich wieder ein wenig draufdrücken kann - ist mir momentan mit meinen 9 Points in Flensburg verwehrt. Tja, wir verlassen uns immer darauf, dass diese Dinge - Auto, PC etc. - problemlos funktionieren. Und wehe, wenn nicht! Am besten funkktioniert immer noch gute alte Mechanik, siehe dein KG! Bist eingesperrt und darauf kannste dich verlassen!

Und müsstest du bei deinem ganzen Grappa-Konsum nicht inzwischen Schlangenlinien fahren?


Schreib mal weiter, Dani, ich lese jede Folge mit Begeisterung!

Blue

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von bluevelvet am 16.07.07 um 20:40 geändert
Hier könnt ihr Bücher und Filme vorstellen!

Neue Forumsteilnehmer könnt ihr im Board Ich bin neu hier begrüßen!

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Herrin_nadineVolljährigkeit geprüft
Sklavenhalterin

Baden-Württemberg


gib jedem menschen seine würde

Beiträge: 7270

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:16.07.07 21:46 IP: gespeichert Moderator melden


rom immer näher und der kg zwickt um so mehr.

da freust du dich sicherlich, wenn das ding wieder runterkommt. bald ist es ja soweit.


dominante grüße von
Herrin Nadine

sucht die nicht vorhandenen igel in der kondomfabrik

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
danijelleVolljährigkeit geprüft
Forumsjuristin

Graz


es gibt viele Menschen die über mich urteilen, aber nur wenige Menschen die mich wirklich kennen (Michael Schumacher)

Beiträge: 1925

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:17.07.07 07:28 IP: gespeichert Moderator melden


Blue:
och, dass bisserl Stoff, haut eine Tirolerin noch lange nicht aus den Latschen.

Nadine:
woher willst du das wissen? Kannst Hellsehen oder?


Gruss
Daniela




Juristen wissen alles, nur leider selten etwas ganz genau




E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
CharlyVolljährigkeit geprüft
Gast
Allgäu


Der Punkt an dem der Regenbogen die Erde berührt, ist dort, wo das Herz eines besonderen Menschen strahlt

Beiträge: 1733

User ist offline 0
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:24.07.07 13:10 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Dani,

ja - bin wieder da. Habe dich auch von außen immer begleitet, wie
du weißt. Ab jetzt gibts wieder Posts von mir.

Herrin_Nadine ist keine Hellseherin, wir kennen dich eben nur. Wer diesen
Thread gelesen hat, kann sich denken das du es nicht mehr erwarten kannst.

Mal sehen, ob Frau Daimler die Strecke durchhält, sonst dreht die
arme Dani ganz schön am Rad. *grins* Immer schön nett sein zu
ihr, nicht das sie zickig wird. Autos haben schließlich auch ein Gefühlsleben.

Bist du jetzt eigentlich schon durch Ancona durch, oder gehts
nur noch zu Fuß weiter?

Viele Grüße - Charly
Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
danijelleVolljährigkeit geprüft
Forumsjuristin

Graz


es gibt viele Menschen die über mich urteilen, aber nur wenige Menschen die mich wirklich kennen (Michael Schumacher)

Beiträge: 1925

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: freiwilliger Selbstversuch Datum:25.07.07 08:09 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Charly,

schön, dass du wieder offiziel da bist. Verrate aber kein Geheimnis jetzt, wenn ich es

a) schon wußte und
b) nicht ganz unbeteiligt daran war!

Naja und die Sache mit Ancona kommt in Bälde!


Daniela




Juristen wissen alles, nur leider selten etwas ganz genau




E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(34) «12 13 14 15 [16] 17 18 19 20 21 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.06 sec davon SQL: 0.01 sec.