Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


München-Trilogie Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Diskussion über Stories (Moderatoren: xrated, LordGrey)
  München-Trilogie
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Daniela 20
Story-Writer



Semper firma occlusa!

Beiträge: 190

Geschlecht:
User ist offline
  München-Trilogie Datum:09.10.12 13:47 IP: gespeichert Moderator melden


Die München-Trilogie ist bald fertig...

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Daniela 20 am 09.10.12 um 13:48 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
maximilian24
Stamm-Gast
Forum-Spender


Österreich




Beiträge: 271

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: München-Trilogie Datum:09.10.12 23:28 IP: gespeichert Moderator melden


worauf ich mich schon sehr freue (aber wie heisst es so schön: Vorfreude ist die schönste Freude)
Euer ungeduldiger Max
Alt werden will jeder, alt sein aber keiner
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Fehlermeldung
Stamm-Gast

N R W


Alles was im Einvernehmen passiert , ist Normal

Beiträge: 409

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: München-Trilogie Datum:21.10.12 11:26 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Daniela 20

Wann duerfen wir uns wieder auf Sonntagabend 22.00 Uhr freuen ?

Bitte , bitte lass uns nicht mehr all zulang warten !



95 % der Literatur sind Kopfkino selbst die Bibel denn keiner der Schreiber war dabei
bin für Fragen offen und werde Tip´s geben sofern ich es kann
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Daniela 20
Story-Writer



Semper firma occlusa!

Beiträge: 190

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:21.10.12 16:54 IP: gespeichert Moderator melden


Es geht weiter! Wenn alles nach Plan verläuft, werde ich hier, an gewohnter Stelle und zu gewohnter Zeit, ab dem 4. November die lange vermisste Fortsetzung meiner bisher veröffentlichten Geschichten "Herbstferien" und "Frust", ins Forum stellen. Zusammen mit der neuen Geschichte "Agonie" möchte ich sie als "München-Trilogie" zusammengefasst wissen.

Agonie? Ich erinnere mich gern an meinen früheren Englischlehrer, der während der Lektüre von Shakespeares "Julius Caesar" plötzlich in wilden Krämpfen auf dem Fußboden zusammenbrach, schlimmsten Schmerz heuchelnd. Wir waren zu der Stelle gekommen: "...and he died in agony..." und jemand hatte ihn gefragt, was ´agony´ bedeutet. Nun, besser kann ich es auch nicht schildern.

Die Geschichte ist - fast - fertig geschrieben. Ich hoffe doch sehr, dass mich die Muse noch gehörig küsst, den verbleibenden Rest zu Papier zu bringen, wie man so schön sagt. Im Moment (21.10.12) ist die Geschichte von der Länge her zwischen "Herbstferien" und "Frust" angekommen; aber es fehlen immer noch einige entscheidende Kapitel.

Ich erinnere mich der vielen Stimmen, die gleich nach Ende und Veröffentlichung des letzten Kapitels von "Frust" um eine Fortsetzung baten. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits einen Großteil der neuen Geschichte geschrieben, behielt dies aber für mich. Ich wollte keine falschen Hoffnungen wecken, war es doch immer noch möglich, dass meine Arbeit im Sande verlaufen würde.
Und fast wäre es so geschehen! Plötzlich war der Sommer da, man hatte anderes vor, Gartenarbeit und Ausflüge und Urlaub und und und. Es wurde Ende Juli und ich musste mich regelrecht zwingen, wieder ein wenig zu schreiben. Ich wusste, wie die Geschichte inhaltlich weitergehen sollte, aber es stellte sich partout kein neuer Rede- bzw. Schreibfluss ein.

Die Thematik hatte sich längst von den üblichen KG-Geschichtchen gewandelt zu einer umfangreichen Psychoanalyse, wie ich es einmal ganz vorsichtig beschreiben möchte. Womit ich gleich alle warnen möchte, die auf weitere, bizarre Geschehnisse hoffen. Ja, es kommen einige wenige vor, aber sie bilden nicht mehr die Hauptachse des Stücks. Wer also nach geilem Kopfkino sucht, möge sich lieber auf andere Geschichten stürzen, die es im Forum gibt. Einige wenige von ihnen sind ja nicht schlecht in dieser Hinsicht.

Wie immer bitte ich, mit Kritik vorsichtig zu sein. Ein Leser, der meine Geschichte liest und damit nicht zufrieden ist, mag gern seine Gründe anführen, so sie inhaltlich und stilistisch nachvollziehbar sind, möge aber auf unflätige Ausdrücke und Angriffe auf meine Person verzichten. Es steht ihm jederzeit frei, mir persönlich zu schreiben, man muss nicht immer alles in aller Öffentlichkeit ausfechten. Und, wie gesagt, es wird ein Stoff sein, der nicht jedem schmeckt!

Trotzdem musste die Geschichte so geschrieben werden, wie sie nun vorliegt. Anders ging es nicht. Und mit der Geschichte "Agonie" wird nun auch der unwiderbringlich letzte Teil der München-Trilogie vorliegen. Ich bitte meine Leser um Geduld und einen langen Atem; erst wenn es draußen wieder blüht werden wir wissen, was mit Monika und Daniela und ihrem Freund Klaus weiter geschah... oder war es Barbara???

Um allen, die die beiden ersten Teile nicht kennen, Gelegenheit zu geben, sich noch einmal in die Geschichte einzulesen, sind jetzt zwei Wochen Zeit. Beide Geschichten sind schon recht lang und lassen sich nicht mal eben so weglesen.

Wir sehen uns am 4. November. Ab dann werden die Uhren wieder um 2200 synchronisiert!!*

Eure Daniela 20

*Warum immer erst abends um 22 Uhr?? Weil ich den Leuten das Wochenende nicht kaputt machen möchte. Weil Kinder und Familie und Hobbies zuvorkommen sollen. Dann, wenn alles erledigt ist, dann kann man sich etwas Ruhe gönnen und sich meiner Geschichte widmen und sich langsam davontreiben lassen....



E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
SlaveofhisownVolljährigkeit geprüft
Sklave

Dublin


Sissy in Training

Beiträge: 79

Geschlecht:
User ist offline
0  0  MSN auf Anfrage  
  RE: München-Trilogie Datum:21.10.12 17:32 IP: gespeichert Moderator melden


Ohje, wenn mich meine Erinnerungen nicht trügen, bedeutet "Agonie" soviel wie die Schmerzen die man ertragen muss, bis zum Exitus. Also den "Todeskampf" an für sich.

Das lässt ja schon mal böses erahnen o.o.

Bin mal sehr gespannt ;)
Freiheit... war gestern...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Daniela 20
Story-Writer



Semper firma occlusa!

Beiträge: 190

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:23.10.12 21:52 IP: gespeichert Moderator melden


100.000 Wörter!!

Nur mal zur Information meiner Leser. Jetzt habe ich auch mit dem dritten Teil meiner Geschichte die 100.000 Wörter Marke ´geknackt´. Nicht, dass wir Quantität vor Qualität setzen wollen, aber ich schreibe dies, um einmal deutlich zu machen, was ich hier anbiete.

Gerade einmal habe ich spaßeshalber einige Wörter bei Stieg Larsson gezählt, da entsprechen 100.000 Wörter in ungefähr einem halben Buch. Also nicht schlecht, oder?

Und wenn wir jetzt noch wissen, dass "Herbstferien" auf 77.759 Wörter kommt und "Frust" auf 114.354, dann wissen wir, dass wir hier schon ganz schön viel zu lesen haben!

Also, ich arbeite fleißig weiter, so gut es geht. Leider lässt sich der Fleiß nicht erzwingen, es ist nicht so, dass ich nur immer Wort an Wort zu reihen habe, sondern die Wörter müssen erst einmal gefunden werden, bevor ich daran denken kann, sie zu lesenswerten Sätzen und Kapiteln zusammenzusetzen.

Damit für heute allen noch einen schönen Abend!
Eure Daniela 20
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
maximilian24
Stamm-Gast
Forum-Spender


Österreich




Beiträge: 271

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: München-Trilogie Datum:24.10.12 20:42 IP: gespeichert Moderator melden


Liebe Daniela!
Auch ich freue mich schon auf Deinen nächsten Fortsetzungsroman. Ich weiß, dass Du auch hinter die Kulissen vieler Reaktionen schaust und das Talent hast, solche Gedanken in klare Worte zu fassen. Daher schon im Voraus besten Dank für Deine Mühe.
Euer Maximilian24
Alt werden will jeder, alt sein aber keiner
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Daniela 20
Story-Writer



Semper firma occlusa!

Beiträge: 190

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:01.11.12 15:00 IP: gespeichert Moderator melden


1. November. Another 72 hours! Ich arbeite fleißig an der Fertigstellung von "Agonie", dem letzten Teil meine München-Trilogie. Es geht langsam und mühsam voran. Aber es macht Spaß. Um einmal zu verdeutlichen, wieviel Arbeit in solch einem Produkt steckt, habe ich gemessen, wieviel Wörter ich unter normal guten Bedingungen in einer Stunde schaffe. Es sind ungefähr 1000 Wörter, so pi mal Daumen. Meine Schreibgeschwindigkeit hängt hierbei von verschiedenen Faktoren ab: kann ich das, was ich in der Fantasie sehe, sofort in Worte kleiden? Oder muss ich eventuell erst einiges Hintergrundwissen erarbeiten? Gibt es Störungen von anderer Seite? Facebook eventuell? Immer wieder muss man im Duden nachsehen, wie sich dies oder das nun schreibt; ich benutze das ganz simple WordPad Schreibprogramm ohne eingebaute Korrektur, habe zur Wörterzählung aber AbiWord.

Meine Geschichte ist jetzt bei 110.000 Wörtern angekommen. Macht also mindestens 110 Arbeitsstunden. Realistischer sind allerdings mehr. Wahrscheinlich sind viel mehr.
Warnen möchte ich noch einmal vor überzogenen Erwartungen. Es kommt zwar immer noch all das vor, was wir an KG-Geschichten so lieben, aber das ist nicht mehr der Hauptinhalt. Dieser dritte Teil handelt, mehr noch als der zweite Teil "Frust", von den persönlichen Hintergründen der Protagonisten. Es sollte ein ´Gutes Buch´ werden, etwas für Leute mit Geduld und Einfühlungsvermögen, keine schnelle ´Rammel-Story´.

Schwierig ist es, niemanden während des Schreibens zu haben, der Korrektur liest, bzw. falsche Ansätze gleich aufzeigt. Es ist dumm, wenn der Autor sein eigener Kritiker sein muss, aber ich sehe da keine andere Lösung.
Wartet bitte mit Eurer endgültigen Kritik bis Ihr alles gelesen habt. Dann werden die Vögel wieder singen und die Bäume wieder blühen...

Noch eine Bitte! Verteilt Euch etwas! Es ist für den Forumserver sicherlich nicht gut, wenn am Sonntagabend einige Tausend Leute gleichzeitig versuchen, sich einzuloggen. Könnte auch sein, dass ich es dann nicht einmal selber schaffe, und das wäre ja nicht so gut!

Also, noch drei Tage, dann sehen wir uns wieder!! Eure Daniela!

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Harry2222Volljährigkeit geprüft
KG-Träger





Beiträge: 29

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:05.11.12 10:41 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Daniela 20,
ich habe den ersten Teil Deiner Geschichte gelesen,
und freue mich auf die nächsten Teile.
Vielen Dank fürs Schreiben,
Frank
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Daniela 20
Story-Writer



Semper firma occlusa!

Beiträge: 190

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:28.01.13 14:14 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo liebe Leser!!

Ich freue mich, dass auch der dritte und letzte Teil meiner München-Trilogie ein so positives Echo findet! Da hat sich für mich die langwierige Arbeit des Schreibens doch gelohnt.

Danken möchte ich da allen, die mir geschrieben haben! Glaubt mir, das ist ein schöner Lohn für mich!

Jetzt, Ende Januar, sind wir von der Seitenanzahl bei "Agonie" halb durch. Textmäßig ist das etwas schwerer zu erfassen, denn Seiten mit viel wörtlicher Rede sind kürzer als diejenigen mit tiefschürfenden Gedanken oder peniblen Beschreibungen.

Es nervt mich etwas, dass mir immer noch der Schluss der Geschichte fehlt. Ich habe ihn in großen Zügen im Kopf, aber leider geht es mir im Moment so, dass ich - wie Ihr natürlich auch - hauptsächlich auf die aktuelle Folge sowie das nachfolgende Kapitel fixiert bin.

Aber keine Angst! Die Gefahr, hier - wie so viele ´Autoren-Kollgen´ - eine unvollendete Geschichte ins Netz zu stellen, tendiert gen null. Ich bin nicht der Typ, der alle fünf Monate einmal ein kleines Texthäppchen anbietet und seine Geschichte über Jahre hinweg wie ein durchgekautes Kaugummi in die Länge zieht.

Aber ich bin doch etwas neugierig. Manchmal frage ich mich, wo in aller Welt mögen meine Leser wohnen? Ich weiß, der deutsche Sprachraum ist schon recht groß, aber es kann auch sein, dass es Leser im Ausland gibt, vielleicht gar auf anderen Kontinenten? Es würde mich freuen, hier einmal von Euch eine kurze Rückmeldung zu bekommen.

Ich wünsche allen eine gute Zeit! Eure Daniela 20
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
carpegenk
KG-Träger



Und es hat 'Klick' gemacht

Beiträge: 30

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:28.01.13 23:17 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Daniela,
bis vor knapp anderthalb Jahren hätte ich dies noch aus Belgien gelesen, nun bin ich, wie auch schon einmal erwähnt, im Epizentrum Deiner Trilogie ansässig.

Aus München also einen Gruß

carpegenk

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von carpegenk am 28.01.13 um 23:18 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Daniela 20
Story-Writer



Semper firma occlusa!

Beiträge: 190

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:15.02.13 01:28 IP: gespeichert Moderator melden


Nur mal eben ein kleiner Statusbericht für meine Leser!

Ich habe in den letzten Tagen wieder geschrieben, habe den Schluss fast fertig, fehlt nur noch der Epilog. Wieder einmal merke ich, welch große Macht man als Autorin hat, die Welt so sein zu lassen, wie man sie sich selber wünscht.

Ich bin mir - leider - sehr sicher, dass den meisten Lesern der Schluss nicht gefallen wird. Man könnte ihn in hier gebräuchlicher Terminologie ´off-topic´ nennen, aber in meinen Augen passt alles sehr gut zusammen. Meine Protagonisten sind fühlende und denkende Menschen, jung und alt, und ich scheue mich nicht davor, ihnen Gedanken und Worte in den Mund zu legen, die in diesem Forum sicherlich noch nie Gehör gefunden haben.

Ich hoffe nicht, dass jemand mir den Vorwurf des Moralisierens und Missionierens machen wird, das wäre grundfalsch, auch wenn mancher es so auffassen mag. Aber warten wir ab. Es wird noch einige Wochen dauern, bis wir zum Schluss und der Auflösung gelangen.

Ich lese übrigens kaum noch Geschichten anderer Autoren; nicht, weil meine Ansprüche evt. zu hoch wären, sondern eher, weil das angebotene Material meine Phantasie nicht mehr zufriedenstellt.

Damit nun eine Gute Nacht hinaus in die Welt. Wer weiß, wo überall Leute meine Geschichte lesen?

Eure Daniela 20
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Daniela 20
Story-Writer



Semper firma occlusa!

Beiträge: 190

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:06.03.13 13:49 IP: gespeichert Moderator melden


Fertig! (2849)

Ich habe die Geschichte fertig geschrieben, es fühlt sich komisch an. Wohin soll ich nun mit meinen vielen Gedanken, wenn ich sie niemandem mehr in den Mund legen kann?
Eine neue Geschichte schreiben? Nein, ich glaube nicht. Das Thema ist fertigbehandelt. Alles Neue wäre nur eine Wiederholung des Alten.

Warnen muss ich all diejenigen, die den Kopf voller Sex haben. Davon handelt meine Geschichte schon lange nicht mehr.
Verraten will ich noch nicht, in welche Richtung sich die Geschichte entwickelt, aber sie wird noch viel von uns abverlangen. Manchmal lese ich selber die Kapitel, die noch kommen, und es fällt mir dann schwer, an mir zu halten. (Nun ja, ich bin nah am Wasser gebaut!)

Ich muss mir noch überlegen, wie genau ich die kommenden Teile aufteilen soll. Es mag mal weniger, mal mehr sein, als sonst immer. Normalerweise sind es jeden Sonntag zehn Manuskriptseiten, aber für die kommenden Wochen muss ich stärker auf den Fortgang der Handlung Rücksicht nehmen.

Es freut mich übrigens, dass sich neue Leser zu Wort gemeldet haben!
Herzlichen Dank für die vielen guten Worte sagt

Eure Daniela 20

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Daniela 20 am 06.03.13 um 13:50 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
bd8888
KG-Träger





Beiträge: 110

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:06.03.13 16:50 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Daniela
Ich bin sprachlos!!! TRAUMHAFT!!!!!
Der dritte Teil deiner Geschichte ist hoch spannend.
Der würde als Roman ein Bestseller.
Wie du einmal geschrieben hast, verdient er nicht nur einen goldenen Keuschheitsgürtel, sondern gleich mehrer. Danke!!!!!!
Nur mit bedauern muss ich feststellen, dass du schon mit großen Schritten dem Ende entgegen gehst(Ostern?).
Aber vielleicht startes du wieder einmal ein neues Projekt, damit deine Schreibkünste nicht vergeudet sind.
Liebe Grüße
bd8888
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Daniela 20
Story-Writer



Semper firma occlusa!

Beiträge: 190

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:08.03.13 20:52 IP: gespeichert Moderator melden


Wie doch die Zeit vergeht! Ist schon wieder Freitag?? (3051)

Ich möchte nur mal schnell ein paar Worte sagen! So langsam kommen wir auf die Zielgerade. Einige Leser haben bereits blankes Entsetzen signalisiert, dass es nun bald zu Ende geht, aber ich möchte daran erinnern, dass bei einem 400m-Lauf es gerade diese Zielgerade noch in sich hat. Hält man wirklich bis zum Ende durch? Ich muss nur einmal an Carl Honz erinnern, falls der einigen Lesern noch ein Begriff ist!

Ein sehr geschätzter Leser merkt an, dass es unklar ist, was denn nun mit Schwester Hildegard und der ´neuen´ Messdienerstrafbank geschieht. Nun, ich glaube ich habe es recht deutlich geschrieben, oder? Es ist so wie im wirklichen Leben: nicht alles liegt immer klar erkennbar vor uns...

Wissen wir eigentlich schon, wessen Leiche da am Ufer der Isar gefunden wurde? War es Monika? Daniela? Oder eventuell eine weitere Person, die erst noch zum tragen kommt?

Und ja, Pia bräuchte dringend eine Therapie. Wie so viele von unseren Mitmenschen. Leute wie Du und ich, unbescholtene Mitbürger, die seit Jahren eine schwere Last mit sich herumschleppen, aber lieber alles in sich hineinbeißen, als offen mit ihrem Problem zu arbeiten. Vergessen wir nicht, Pia ist ein ganz normaler Mensch, dessen Lebensweg einen Knacks bekommen hatte, als beide Eltern aus dem Leben gerissen wurde. Woraufhin sie das, was ihr noch verblieben war, ihre Tochter, für immer an sich fesseln wollte. Sie ist kein böser Mensch...

Auch an dieser Stelle danke ich für die vielen wunderbaren Zuschriften und Gedanken. Bis Sonntagabend grüßt Euch eure Daniela 20

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Daniela 20 am 10.03.13 um 13:46 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Daniela 20
Story-Writer



Semper firma occlusa!

Beiträge: 190

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:21.03.13 13:32 IP: gespeichert Moderator melden


(3290)

Immer wieder lese ich Teile des noch fehlenden Rests meiner Geschichte durch und frage mich, kann ich das wirklich so veröffentlichen? Werden die Leser es verstehen?

Sind sie bereit, die ganze Qual des 400m-Läufers auf sich zu nehmen, um bis ins Ziel zu kommen. Wir haben die letzte Kurve jetzt hinter uns, jetzt kommt der Kampf, jetzt kommt der Schmerz... oder die vorzeitige Aufgabe.

Ich bin froh, dass ich es gemacht habe, wie ich es gemacht habe. Der Text ist fertig, aber immer wieder überarbeite ich ihn noch, füge sogar noch kleinere Textpassagen hinzu.

Und jedes Mal wundere ich mich: Hast du das wirklich alles geschrieben?? Wo hast du all dies her? Und: wo willst du eigentlich hin?

Wir werden sehen. Es wird für uns alle noch eine entbehrungsreiche Zeit werden....

Eure Daniela sendet frohe Wintergrüße am 21. März!

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Daniela 20 am 21.03.13 um 13:34 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
maximilian24
Stamm-Gast
Forum-Spender


Österreich




Beiträge: 271

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: München-Trilogie Datum:21.03.13 23:29 IP: gespeichert Moderator melden


Liebe Daniela!
Ich finde es schön, dass Du uns sozusagen backstage miterleben lässt, wie Du um die Feinheiten Deines Textes ringst! Ich finde aber dass die Bedeutung Deiner Themen wichtiger ist als die Resonanz die Du bei dem einen oder anderen Leser auslöst. Die Brisanz die hinter den Problemen Deiner Protagonisten steckt ist meiner Meinung nach ein Gesellschaftsproblem, das ich mit einer Frage beschreiben will: Wieviel Freiheit braucht der Mensch?

Ich für meinen Teil habe schon oft erleben dürfen, dass ich weniger Freiheit mit weniger Verantwortung verbinden durfte, ja in der völligen Übertragung der Freiheit auf eine Vertrauensperson (SM, Fetisch, Bondage etc) erst eine innere Befreiung erleben durfte. Das aber waren nur kurze Momente im Vergleich zu den Zeiten in denen ich unter Verantwortung gelitten habe. Im Hintergrund steht die Tatsache dass "die Gesellschaft" solche Neigungen nicht goutiert.

Ich bin jetzt sehr neugierig, wie es Deinen Akteuren nun tatsächlich ergeht.

Dein Maximilian
Alt werden will jeder, alt sein aber keiner
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Daniela 20
Story-Writer



Semper firma occlusa!

Beiträge: 190

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:26.03.13 12:14 IP: gespeichert Moderator melden


(3602)

Ich möchte mich hier - nicht direkt in meiner Geschichte - einmal bei einem treuen Leser für seine häufigen, langen und guten Kommentare bedanken.

Zum ersten Mal ist es ihm nun ein doppeltes Kunststück gelungen. Erstens, dass es wahrscheinlich länger dauert, seine tiefgreifenden Bemerkungen zu lesen, als meine letzte Fortsetzung, und zweitens, dass es ihm mit diesen Zeilen gelungen ist, in wenigen Sätzen das auszudrücken, wofür ich drei lange Jahre brauchte und drei sehr umfangreiche Bücher schreiben musste. (Nennen wir es ruhig einmal Bücher; ausdrucken und zusammenheften kann jeder ja selber tun!)

Gut, ein wenig Ironie klingt mit in diesen Dankesworten, aber nur ein wenig. Ich bin ja froh, dass meine Geschichte so viele Gedanken bei ihm anregt und kann nur hoffen, dass es bei anderen Lesern ähnlich ist.

Nun steuern wir schon mit Riesenschritten auf Ostern zu. Wir werden Zeuge eines sehr interessanten Gesprächs, eines, das zufälligerweise recht gut zum bevorstehenden christlichen Fest passt. Es mag manchen etwas enttäuschen, aber die Autorin - ich! - kann nicht in jeder Folge mit Kanonen schießen!

An alle Leser liebe Grüße von Daniela!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
maximilian24
Stamm-Gast
Forum-Spender


Österreich




Beiträge: 271

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: München-Trilogie Datum:01.04.13 18:36 IP: gespeichert Moderator melden




Liebe Daniela!

Ich bin erstaunt, wie es Dir gelingt, vom Thema Liebe über Sex und Keuschheit, über einen 2000-jährigen Bogen inklusiver belastender politischer Erinnerungen zu den Probleme der modernen Gesellschaft zu finden.

Die häufige Ablehnung etablierter Kirchen gleichzeitig mit einem enormen Zuwachs an esoterischen Initiativen und religiösen „Selbstbedienungsgemeinschaften“ charakterisiert unsere globale Gesellschaft, die offensichtlich vordergründig materiell orientiert ist. Und das ganze geschieht vor dem Wunsch nach maximaler persönlicher Freiheit. Daniela musste am Beispiel von Claudia erkennen, dass ein Ausbruch zur Freiheit auch nicht alles ist.

Danke, dass Du Agnes aufzeigen lässt, was uns so sehr fehlt: Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst. Die dabei oft vergessene Konsequenz „Wie sehr liebst Du Dich selbst?“ erlaube ich mir hier nachdenklich anzufügen (mit einem besonderen Fokus auf Pia und Agnes).

Und zum Thema der so schwer verständlichen Inkarnation verweise ich auf den aktuellen Text in der katholischen Liturgie, wo es heißt: „Geheimnis des Glaubens: Deinen Tod, o Herr, verkünden wir, Deine Auferstehung preisen wir...“ Und ein Geheimnis ist für mich etwas, das ich anderen nicht mit meiner Vernunft erklären kann.

Danielas (oder Claudias) Erkenntnis, wonach „klar ist dass gar nichts klar ist“ ist somit eine weitere Charakteristik unserer Gesellschaft.

Besten Dank für Deine so vielfältigen Gedanken

Euer Maximilian



Alt werden will jeder, alt sein aber keiner
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Daniela 20
Story-Writer



Semper firma occlusa!

Beiträge: 190

Geschlecht:
User ist offline
  RE: München-Trilogie Datum:06.04.13 18:45 IP: gespeichert Moderator melden


(3943)

Mir scheint, einige Leser haben jetzt doch schlapp gemacht. So kurz vor dem Ziel! Aber nicht jeder ist zum 400m-Lauf geboren!

Ja, wir sehen das Ziel vor uns, es sind nur noch 70m, aber die müssen erst einmal gelaufen werden!
Der Besuchszähler sagt mir, dass es seit dem letzten Sonntag nicht mehr ganz so viele Zugriffe auf meine Geschicht gab, wie sonst.
Ein konkretes Bild lässt das nicht zu. Vielleicht ist die jetzige Zahl ja die etwas realistischere, vielleicht gibt es sonst einige Leser, die vor dem Sonntagabend alles gern noch ein zweites Mal lesen.

Aber, ich schreibe halt nicht für die breite Masse! Ich bin nicht auf hohe ´Verlagszahlen´ aus, sondern auf tiefe Einsichten. Und sollte es mir gelingen, mit meinen Worten auch nur einen oder zwei Leser zu begeistern, dann ist mir das schon Lohn genug.

Ab morgen wird es wieder richtig spannend. Wir befinden uns am Vorabend wichtiger, teils schicksalhafter, Ereignisse... Wer jetzt aufgibt, ist selber schuld!

Eure Daniela

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Daniela 20 am 06.04.13 um 18:46 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(4) «[1] 2 3 4 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.11 sec davon SQL: 0.00 sec.