Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout

Echte Keuschhaltung - ganz anders Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Stories über Herren (Moderatoren: SteveN)
  Echte Keuschhaltung - ganz anders
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
I'am Imposible
Fachmann

Rottweil


Ohne Herrin ist vieles fast unmöglich. Aber nur fast

Beiträge: 71

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Echte Keuschhaltung - ganz anders Datum:11.11.17 14:30 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Netter Sklave

Paul ist in der 2. Woche überhaupt. Ich bin jetzt seit Mai keusch (Ohne Hilfsmittel, nur auf strikte Anweisung) und hatte nur sehr wenige Orgasmen. Ich weiß aber noch genau wie schrecklich die ersten 2 Wochen waren. Ich dachte ich platze. Von dem her verstehe ich das voll und ganz. Deine Aussage stimmt natürlich auch. Wenn man es gewohnt ist, keinen Orgasmus zu haben dann ist das (wenigstens bei mir und scheinbar auch bei dir) kein Problem weil irgendwann der Druck weg ist. Im Moment weiß ich nicht wann mein nächster Orgasmus sein wird. Mit ziemlicher Sicherheit nicht vor Weihnachten. Das wären dann über 8 Wochen und ich habe nicht das geringste Problem damit. Beim letzten Orgasmus den ich nach 5 Wochen haben durfte habe ich mir ernsthaft überlegt ihn nicht in Anspruch zu nehmen weil ich gemerkt habe daß es ohne geht.

Auf die Geschichte bezogen: Paul muß sich also relativ schnell für die Intensiverziehung entscheiden bevor er merkt daß ein Orgasmus nicht das wichtigste ist im Leben :-) Natürlich gehe ich davon aus daß er der Intensivbehandlung zustimmen wird. Sonst hätte sldevot das nicht ins Spiel gebracht. Ich freue mich riesig darauf.

Und vor allem kann ich die nächste Fortsetzung nicht erwarten !!!
Ohne Herrin ist vieles fast unmöglich. Aber nur fast
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Cody
Fachmann





Beiträge: 44

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Echte Keuschhaltung - ganz anders Datum:11.11.17 15:01 IP: gespeichert Moderator melden


Also wie gesagt: Im realen Leben würde ich an Paul's Stelle die Beine in die Hand nehmen um von dieser Frau weg zu kommen. Bei allem Gehorsam und dem, was er so dazu gelernt hat aber 10 Jahre keuch für eine dämliche Aussage, die er mal gemacht hat?
Und am Anfang hatte sie mal was von 3 Wochen fürs Erste gesagt (erinnere ich mich). Also wenn die Aussage schon nix Wert war, was ist dann die Aussage von 10 Jahren Wert. Und Kommunikation nur über Tafel? Gut, als Mann rede ich auch nicht viel ...
Aber das ist schon echt hart und Gefühllos - da hätte ich persönlich kein Ziel. Meine Keuschheit (übrigens heute das erste Mal Tag 9 und hab noch 5 Tage vor mir, weil ich ohne zu fragen meinen KG abgenommen habe ... egal andere Geschichte). Aber das ist es, ich versuche, wie es schon Netter Sklave geschrieben hat, alles gut zu machen, damit ich raus kann ... obwohl ich oft sehr frech bin ... ist aber dann mein Pech.

sldevot, du hast eine Fantasiegeschichte erschaffen, die alle wahrhaben wollen. Deswegen versuchen alle die nichtmöglichen Dinge so umzudenken, dass es passt.

Ja und was Christine noch so vor hat ... Kein Spaß mehr an Sex und so ... uiuiui. Leider kenne ich solche Phänomene wirklich aus dem Bekanntenkreis, wo Partnerschaften zu Bruch gegangen sind. Aber im RL hätte man dies besser lösen können.

Armer Paul! Wie ich schon mal schrieb. Er wollte es mal probieren, ein Stück vom Kuchen.
Nun muss er die ganze Torte auf einmal essen.

PS an sldevot:
Ich fand die letzten zwei Teile sehr schön. Der Erste war ein wenig Enstpannung, zum runter kommen und den letzten habe ich auf Arbeit in der Mittagspause gelesen. Zum Glück habe ich sehr spät gegessen, denn nach dem Teil saß ich wie versteinert den Rest des Tages auf meinem Bürostuhl und habe in meinen Monitor geklotzt. Ich bin die letzten anderthalb Stunden zu nix gekommen.

Das ich ja noch Keuschheitsanfänger bin, hat mich schon allein die Vorstellung, ich müsste 10 Jahre in meinem KG sein, ausgeknockt ... Und all dieses drumherum. Es gab keine Ausrede, kein Ausweg für Paul.

Also, es muss nicht jeder Teil "immer eins noch drauf ..." sein. Ich würde mich auch mal freuen, dass C. ihrem Paul mal was richtig nettes und gutes zukommen lässt, wenn er mal was richtig auf die Reihe bekommen hat. ...quasi ihn bei Laune halten ...

Ist jetzt meine persönliche Meinung ...

Grüße...

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
donnas.playtoy
Einsteiger

Südschwarzwald




Beiträge: 18

Geschlecht:
User ist offline
donnas.playtoy@yahoo.de  
  RE: Echte Keuschhaltung - ganz anders Datum:12.11.17 20:34 IP: gespeichert Moderator melden


Jungejunge, was für eine Fortsetzung wieder einmal... ich bin von den Socken, reagiere aber vielleicht auch deshalb noch mehr als sonst schon begeistert, weil ich selber seit 14 Tagen orgasmusfrei in meinem Käfig stecke.

Nichtsdestotrotz habe ich in den letzten Jahren keine bessere Geschichte gelesen als die Deine, und ich habe ganz sicher sehr, sehr viel gelesen.

All die Details, die schlüssigen Ideen des MMS-Konzeptes, die Art, wie Du Dich in seine Lage hineinversetzen kannst und sie beschreibst, die gelassene Unangreifbarkeit seiner Frau... einfach nur wow.

Ich bin Dir und insbesondere Deiner Lady sehr dankbar, daß diese Geschichte so schön und überzeugend fortgesetzt wird.

Ich freu mich auf - viel - mehr aus Deinem Kopfkino-Universum...:-)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Dudarfst
Fachmann

Süddeutschland


weil es wohl dazu gehört.

Beiträge: 52

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Echte Keuschhaltung - ganz anders Datum:12.11.17 23:48 IP: gespeichert Moderator melden


Wieder eine schlüssige Fortsetzung. Sie lebt ja davon, dass sein KG und auch der Rest der Inszenierung so konstruiert sind, dass er eigentlich immer erregt und entsprechend benebelt ist.

Und so gesehen hat seine "Möchte-Herrin" durchaus bestrebt, ihn in diesem Zustand zu belassen.
Und was geradezu rührend ist, ist der Umstand, dass in all seinen Gedanken sie als unveränderbare Naturgewalt über ihn thront. Nie denkt er daran, wegzulaufen, nie daran, dem Ganzen ein Ende zu machen. Ja, formal ist er ja vertraglich an MMS ausgeliefert, aber mal abgesehen von der im realen Leben so nicht möglichen "Vertragsgestaltung" hindert es ihn ja auch nicht, auch wenn er draufzahlt, zu gehen. Das wäre vielleicht schwer und schambelastet, aber es würde "gehen". Merkwürdig, dass er nie auf diesen Gedanken kommt ...

Merkwürdig? Der Autor zeichnet an dieser Stelle bereits das Bild eines Mannes, der ihr ganz und gar gehört. Und bis dahin mag ich dem Autoren auch folgen.

Aber wenn es denn so ist, dann wird seine "Herrin" unglaubwürdig - und ja, sie beschreibt ja diese Inszenierung als etwas, was sie als fremd empfindet (man könnte auch sagen, sie ist "verklemmt"). Und sie entsexualisiert sich selbst.

So gesehen wird mir diese "Herrin" immer fremder. Was liebt sie an ihm, was macht ihr Freude, was will sie mit ihm? und letztlich, wo bleibt ihre Seele?

Die Geschichte wird dadurch nicht unrealistisch. Im Gegenteil. Wie viele "dominante" Frauen sind genauso, verfangen in einem System der Abwertung von "Mann", ohne sagen zu können, was sie an ihm ausser sich selbst mögen.

So gesehen hat diese Geschichte sehr viel Potential. Aber wenn ich mich in "ihn" hineinversetze, dann wäre ich schon längst gegangen. Und das nicht wegen des ausbleibenden Orgasmus.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
modexVolljährigkeit geprüft
KG-Träger





Beiträge: 273

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Echte Keuschhaltung - ganz anders Datum:14.11.17 09:35 IP: gespeichert Moderator melden


Es ist eine Geschichte, Leute. Und eine verdammt gute dazu. Aber Geschichten funktionieren nun mal nur in der Phantasie. Und dazu gehören bestimmte Parameter oder einfach ein paar unrealistische Annahmen. Zkm letzten Gedanken: Wie viele Menschen leben in zerrütteten Beziehungen, in Gewalt, Geringschätzung, Demütigung etc. durch den anderen Partner und machen trotzdem das, was sie immer gemacht haben...weiter. Mangels Mut, mangels Hoffnung, mangels Alternative, wegen Vorprägung, falschem Pflichtbewußtsein (Stichwort 'wegen der Kinder'), usw. So fern der Realität unsere Hauptdarsteller zu sein scheinen - so dicht an der Wirklichkeit sind sie.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Lady_FemVolljährigkeit geprüft
Keyholder



Alles im Griff

Beiträge: 26

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Echte Keuschhaltung - ganz anders Datum:14.11.17 10:01 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Modex
Deine Aussage unterschreibe ich voll und ganz.
Gerade was die zerrütteten Beziehungen und die Realität und Wirklichkeit betrifft. Frau muss sich ja nur im eigenen Umfeld umschauen was da geschied.

Außerdem sollte man das Ganze etwas analysieren.
Beziehung, nichts geht mehr seit Jahren, Frau lebt ihr eigenes Leben und geniest die Annehmlichkeiten die sie durch die Ehe hat.
Mann fantasiert von Keuschheit und sonstiges um eventuell wieder etwas Zuneigung zu bekommen.
Da kommt das andere Extrem = MMS
Sauber verpackt mit hochglanz Flyer, verspricht ein berauschendes Ergebnis doch der steinige harte Weg (für Mann) dorthin bleibt verborgen oder wird als „nicht weiter tragisch“ oder „Mittel zum Zweck“ abgetan. Noch etwas Vertrauensseligkeit und Naivität dazu und schon sind wir genau an diesem Punkt.
Ich bin mir sicher, wenn es ein MMS real geben würde, wären etliche Männchen unter Verschluss und in harter Zucht
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Moira
Sklavenhalterin

im wilden Südwesten


♥ slave to love ♥

Beiträge: 222

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Echte Keuschhaltung - ganz anders Datum:14.11.17 10:21 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Mangels Mut, mangels Hoffnung, mangels Alternative, wegen Vorprägung, falschem Pflichtbewußtsein (Stichwort 'wegen der Kinder'), usw. So fern der Realität unsere Hauptdarsteller zu sein scheinen - so dicht an der Wirklichkeit sind sie.


ja, das sind nicht nur in bestehenden Partnerschaften, sondern leider auch beim (Nicht-)Wagen und/oder (Nicht-)Eingehen ganz neuer Beziehungen sehr wahre und traurige Hinderungsgründe

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Moira am 14.11.17 um 10:22 geändert
FRAU und männchen verlassen gemeinsam das Haus. Sie: "Hast Du alles?" er - nimmt IHRE Hand - und sagt leise: "Jetzt - JA!"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Leia
Einsteiger





Beiträge: 18

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Echte Keuschhaltung - ganz anders Datum:16.11.17 15:26 IP: gespeichert Moderator melden


Diese Geschichte ist höllisch, und auch wahnsinnig gut, das ist sie wirklich.
Aber ich bin beeindruckt was Frau und Mann hier durch die Kommentare, die Geschichte und den Umgang an sich auch lernen können hätte ich so nicht erwartet.
Nun zu unserem Paar, ich empfinde hier nicht die Achtung, den Respekt und auch die Liebe vor die in einer Beziehung von Nöten sind wie auch immer sie geartet ist, und das ist nicht seine Schuld was mir persönlich nicht leicht fällt da, aber hier kann ich nicht weiblich solidarisch sein, wenn sie sich so verhält.
Sie ging ja schlafen und meiner Meinung nach hat sie ihn abgestellt wie ein angelegtes Tier oder sehe ich das falsch?

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Thömchen
Stamm-Gast

14195 Berlin


KG macht glücklich

Beiträge: 410

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Echte Keuschhaltung - ganz anders Datum:16.11.17 22:10 IP: gespeichert Moderator melden


Ich stimme den kritischen Anmerkungen über sie eigentlich zu, denn auch mir fehlt ein wenig ein Zeichen der Zuneigung.
Was mich aber absolut fasziniert, ist ihr Anspruch auf totale Kontrolle. Und das ist es ja letztlich, was eine wirkliche Herrin ausmacht.
Dass er sich dem denn doch unterwirft, ist nur logisch für einen echten Sub.
Sklave, KG-Träger, DWT, Windelliebhaber
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
AlfvM
Fachmann





Beiträge: 43

User ist offline
  RE: Echte Keuschhaltung - ganz anders Datum:16.11.17 22:18 IP: gespeichert Moderator melden


Ich kann Leia nur zustimmen, das Verhalten von ihr hat meines Erachtens nur noch mit Machtausübung zu tun, aber nichts mehr mit einer Partnerschaft. Traut er sich die Reißleine zu ziehen o. resigniert er ? Warten wirs ab.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ihr_joeVolljährigkeit geprüft
Sklave

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 998

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Echte Keuschhaltung - ganz anders Datum:16.11.17 23:52 IP: gespeichert Moderator melden


@ Thömchen

Zitat

Was mich aber absolut fasziniert, ist ihr Anspruch auf totale Kontrolle. Und das ist es ja letztlich, was eine wirkliche Herrin ausmacht.


Genau, den sehe ich nicht, sie handelt doch ausschließlich auf Anweisung von MMS, ohne die eigenen Wünsche zu berücksichtigen. Sie ist nichts als eine Sklavin (Handlungsbeeinflusste). Zu vergleichen mit einem Soldaten, der Befehle ausführt ohne sie zu hinterfragen.

Um eine wirkliche Herrin zu sein müßte sie einen eigenen Willen haben. Das einzige was sie ist, sie ist konsequent, geht den Weg und sei er noch so unsinnig.

Totale Kontrolle mag doch nur MMS.

Das tut der Geschichte ja keinen Abbruch, meine Meinung muss sich ja nicht mit allen decken.
Ich könnte so eine Frau NIE als Herrin anerkennen. Warum auch, sie ist ja keine.

Sie sieht sich ja auch nicht als Herrin, sie ist die Erfüllungsgehilfin von MMS und nicht die Partnerin von ihrem noch Mann.

Ihr_joe





[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Ihr_joe am 16.11.17 um 23:55 geändert
Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys: Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
BDSM Kurzgeschichten Aktuell:Die schöne, lederne Isolationsmaske und Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla

Fm Kurzgeschichten Ü 18

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
devoter66Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast

NRW


Gehorsam durch Keuschhaltung

Beiträge: 204

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Echte Keuschhaltung - ganz anders Datum:20.11.17 18:34 IP: gespeichert Moderator melden


wahnsinnig gut und grausam (im positiven ) diese Geschichte.
Sie gefällt mir sehr gut . Interessant und spannend
geschrieben . Freue mich schon auf die ( baldige)
Fortsetzung

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von devoter66 am 20.11.17 um 18:35 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Cody
Fachmann





Beiträge: 44

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Echte Keuschhaltung - ganz anders Datum:20.11.17 23:08 IP: gespeichert Moderator melden


Übrigens:
Alles Gute zum Geburtstag, Paul!

Wir feiern heute genau ein Jahr Keuschhaltung - ganz anders.

sldevot, weiterhin viel Spaß beim weiterschreiben und austüfteln deiner Story. Du hast eine echt gute Geschichte geschaffen.

Mach weiter so....

Cody alias Red_Sunrise

PS: Deine Story bietet mittlerweile kleine Vorlagen für meine Lady...

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(16) «12 13 14 15 [16] »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.31 sec davon SQL: 0.01 sec.