Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


Re: schöne Gefühle ? Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Das alte 10002 Forum (Frauen) (Moderatoren: )
  Re: schöne Gefühle ?
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Susanne
Gast



  Zur Keuschheit verdammt? Datum:11.11.99 08:14 IP: gespeichert Moderator melden


Nun halte ich das bald nicht mehr aus, denn meine Situation hat sich versch?rft: nachdem mich mein Partner dabei erwischt hat, wie ich versucht habe, durch extremes Spreizen der Beine an mein Lustzentrum zu gelangen, hat er mir gemeiner weise auch noch Schenkelb?nder verpa?t, die ich zu Hause tragen mu?. Nun ist es immer sehr peinlich, wenn ich unseren Freunden und Besuchern immer neue Ausreden daf?r liefern mu?, warum ich entgegen meiner Gewohnheit statt kurzen jetzt immer lange R?cke und Kleider im Schlabberlook trage und so komisch mit kleinen Schrittchen laufe!


Schlie?lich hat er mir jetzt einen ernst gemeinten Vorschlag gemacht, um das alles los zu werden: wenn ich meine Klitoris entfernen lasse, wie es angeblich viele Frauen tun, w?re ich ?geheilt" und frei von den Bed?rfnissen, die zu meinen Verhaltensweisen und dem verordneten KG gef?hrt haben und er w?rde auch endlich wieder mit mir schlafen.


Was soll ich tun? Kann ich mich darauf einlassen?


Susanne






Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Jottgeh
Gast



  Re: Zur Keuschheit verdammt? Datum:11.11.99 10:31 IP: gespeichert Moderator melden


>Mein Schl?sselhalter meint n?mlich, er m?sse mir meine bis dahin gehabten sexuellen Freiz?gigkeiten jetzt heimzahlen in dem er mich sexuell verhungern l??t. Ich habe keine Chance mehr gehabt, befriedigt zu werden. Wenn ich einmal beruflich alleine unterwegs bin und sich nette Kontakte ergeben, ist es oft so, da? die M?nner ihre H?nde nach einiger Zeit unter meinen Rock wandern lassen, wohl um zu f?hlen, ob ich feucht und ?reif f?rs Bett" bin oder etwa (igitt!!!) meine Tage habe.




Tja, wenn Du eine bessere Selbstdisziplin gehabt h?ttest, w?re Dir das wohl nicht passiert. Jetzt musst Du zusehen, wie Du klar kommst. Selber schuld !




Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Scaudon
Gast



  Re: Zur Keuschheit verdammt? Datum:11.11.99 12:30 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Susanne...


lasse dir deine clit auf keinen fall nehmen......nur wenn dein verlangen gro? genug ist, wirst Du Deinem partner gegen?ber den geh?rihgen respekt zollen.....und er hat die m?glichkeit dich zu belohnen.....oder zu bestrafen.....

ohne Dein lustzentrum sind im endeffekt beide m?glichkeiten nicht mehr richtig gegeben....und das ist ja nicht sinn der sache....


gleichg?ltigkeit ist der tod jeder beziehung.....auch gleichg?ltigkeit sex gegen?ber...


also lass es bleiben, und versuche, da? dein schl?sselherr gen?gend gr?nde findet dich von zeit zu zeit zu belohnen....


Viele gr??e Scaudon


PS...als nicht so radikale (da wieder r?ckg?ngig zu machende) m?glichkeit bietet sich vielleicht eine (teil?-)vern?hung deiner schamlippen an....was h?ltst Du davon???




Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Susanne
Gast



  Re: Zur Keuschheit verdammt? Datum:11.11.99 14:23 IP: gespeichert Moderator melden


>PS...als nicht so radikale (da wieder r?ckg?ngig zu machende) m?glichkeit bietet sich vielleicht eine (teil?-)vern?hung deiner schamlippen an....was h?ltst Du davon???


Von dieser M?glichkeit habe ich noch nichts geh?rt. Ich denke dar?ber nach und werde es meinem Schl?sselhalter vorschlagen.


Danke, Susanne






Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Susanne
Gast



  Re: Zur Keuschheit verdammt? Datum:11.11.99 14:29 IP: gespeichert Moderator melden


>>Mein Schl?sselhalter meint n?mlich, er m?sse mir meine bis dahin gehabten sexuellen Freiz?gigkeiten jetzt heimzahlen in dem er mich sexuell verhungern l??t. Ich habe keine Chance mehr gehabt, befriedigt zu werden. Wenn ich einmal beruflich alleine unterwegs bin und sich nette Kontakte ergeben, ist es oft so, da? die M?nner ihre H?nde nach einiger Zeit unter meinen Rock wandern lassen, wohl um zu f?hlen, ob ich feucht und ?reif f?rs Bett" bin oder etwa (igitt!!!) meine Tage habe.

>

>Tja, wenn Du eine bessere Selbstdisziplin gehabt h?ttest, w?re Dir das wohl nicht passiert. Jetzt musst Du zusehen, wie Du klar kommst. Selber schuld !


Da hast Du zweiffellos Recht und genau das ist ja mein Problem. Deine Antwort ist aber keine Hilfe zu einer Entscheidung auf die von mir sorgenvoll gestellte Frage einer Klitorisentfernung! Du bist offenbar nur schadenfroh und willst oder kannst mir nicht helfen.


Susanne






Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
John
Gast



  Re: Zur Keuschheit verdammt? Datum:11.11.99 20:23 IP: gespeichert Moderator melden


>Seit dem ich im Juni des Jahres mit meiner Zustimmung mit dem KG verschlossen worden bin, habe ich keinen Mann mehr in mir gef?hlt. Mein Schl?sselhalter meint n?mlich, er m?sse mir meine bis dahin gehabten sexuellen Freiz?gigkeiten jetzt heimzahlen in dem er mich sexuell verhungern l??t. Ich habe keine Chance mehr gehabt, befriedigt zu werden. Wenn ich einmal beruflich alleine unterwegs bin und sich nette Kontakte ergeben, ist es oft so, da? die M?nner ihre H?nde nach einiger Zeit unter meinen Rock wandern lassen, wohl um zu f?hlen, ob ich feucht und ?reif f?rs Bett" bin oder etwa (igitt!!!) meine Tage habe. Dann sto?en sie auf das harte Metall und sind irritiert. Wenn ich dann erz?hle, was das ist und was es damit auf sich hat, sind sie neugierig und wollen es sehen. Manchmal lasse ich mich darauf ein, denn es kann ja nichts passieren und ich sehne mich nach Z?rtlichkeit. Wenn es dann doch zu anderen Z?rtlichkeiten kommt, bleibe ich aber immer unbefriedigt und darunter leide ich jetzt sehr!.

>Nun halte ich das bald nicht mehr aus, denn meine Situation hat sich versch?rft: nachdem mich mein Partner dabei erwischt hat, wie ich versucht habe, durch extremes Spreizen der Beine an mein Lustzentrum zu gelangen, hat er mir gemeiner weise auch noch Schenkelb?nder verpa?t, die ich zu Hause tragen mu?. Nun ist es immer sehr peinlich, wenn ich unseren Freunden und Besuchern immer neue Ausreden daf?r liefern mu?, warum ich entgegen meiner Gewohnheit statt kurzen jetzt immer lange R?cke und Kleider im Schlabberlook trage und so komisch mit kleinen Schrittchen laufe!

>Schlie?lich hat er mir jetzt einen ernst gemeinten Vorschlag gemacht, um das alles los zu werden: wenn ich meine Klitoris entfernen lasse, wie es angeblich viele Frauen tun, w?re ich ?geheilt" und frei von den Bed?rfnissen, die zu meinen Verhaltensweisen und dem verordneten KG gef?hrt haben und er w?rde auch endlich wieder mit mir schlafen.

>Was soll ich tun? Kann ich mich darauf einlassen?

>Susanne


Wenn ich den Beitrag einmal ernst nehme (was mir schwer f?llt), dann ist doch die Frage,was das alles soll?

Soll es so sein, dass Du zur Treue (mit Deinem heimlichen Einverst?ndnis?)gezwungen werden sollst, dann hilft nur st?ndige Kontrolle und ?berwachung und sei es mittels eines Keuschheitsg?rtels.

Oder soll es so sein, dass Dir jegliche Chance auf einen klitoralen Orgasmus genommen werden soll? Dann - und ich kann nur hoffen, dass Du wirklich im Vollbesitz Deiner geistigen Kr?fte bei der Entscheidung bist-dann musst Du Dich verstümmeln lassen.

Wie "Treue" durch eine Klitorektomie erzielt werden soll ist mir schleierhaft.

Im Gegenteil, ich denke, dass Du Dich dann erst Recht jedem Schwanz andienen wirst, um ?berhaupt noch etwas Gef?hl mitzubekommen.


Gru?


John






Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Asti
Gast



  Re: Zur Keuschheit verdammt? Datum:11.11.99 20:36 IP: gespeichert Moderator melden


>

>Da hast Du zweiffellos Recht und genau das ist ja mein Problem. Deine Antwort ist aber keine Hilfe zu einer Entscheidung auf die von mir sorgenvoll gestellte Frage einer Klitorisentfernung! Du bist offenbar nur schadenfroh und willst oder kannst mir nicht helfen.

>Susanne


Hi Susanne,


sag mal, bist Du schon mal auf die Idee gekommen dir nicht die Klit entfernen zu lassen, sondern Deinen Schl?sselherren sich entfernen zu lassen.


Lebe Die Lust aus die Dir Dein kleiner Knubbel verschafft, so oft und so lange Du willst. Alles andere ist Dummheit und verstümmeln ist ein Verbrechen.


Dein Asti




Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Brian
Gast



  Re: Zur Keuschheit verdammt? Datum:11.11.99 21:21 IP: gespeichert Moderator melden


>Seit dem ich im Juni des Jahres mit meiner Zustimmung mit dem KG verschlossen worden bin, habe ich keinen Mann mehr in mir gef?hlt. Mein Schl?sselhalter meint n?mlich, er m?sse mir meine bis dahin gehabten sexuellen Freiz?gigkeiten jetzt heimzahlen in dem er mich sexuell verhungern l??t. Ich habe keine Chance mehr gehabt, befriedigt zu werden. Wenn ich einmal beruflich alleine unterwegs bin und sich nette Kontakte ergeben, ist es oft so, da? die M?nner ihre H?nde nach einiger Zeit unter meinen Rock wandern lassen, wohl um zu f?hlen, ob ich feucht und ?reif f?rs Bett" bin oder etwa (igitt!!!) meine Tage habe. Dann sto?en sie auf das harte Metall und sind irritiert. Wenn ich dann erz?hle, was das ist und was es damit auf sich hat, sind sie neugierig und wollen es sehen. Manchmal lasse ich mich darauf ein, denn es kann ja nichts passieren und ich sehne mich nach Z?rtlichkeit. Wenn es dann doch zu anderen Z?rtlichkeiten kommt, bleibe ich aber immer unbefriedigt und darunter leide ich jetzt sehr!.

>Nun halte ich das bald nicht mehr aus, denn meine Situation hat sich versch?rft: nachdem mich mein Partner dabei erwischt hat, wie ich versucht habe, durch extremes Spreizen der Beine an mein Lustzentrum zu gelangen, hat er mir gemeiner weise auch noch Schenkelb?nder verpa?t, die ich zu Hause tragen mu?. Nun ist es immer sehr peinlich, wenn ich unseren Freunden und Besuchern immer neue Ausreden daf?r liefern mu?, warum ich entgegen meiner Gewohnheit statt kurzen jetzt immer lange R?cke und Kleider im Schlabberlook trage und so komisch mit kleinen Schrittchen laufe!

>Schlie?lich hat er mir jetzt einen ernst gemeinten Vorschlag gemacht, um das alles los zu werden: wenn ich meine Klitoris entfernen lasse, wie es angeblich viele Frauen tun, w?re ich ?geheilt" und frei von den Bed?rfnissen, die zu meinen Verhaltensweisen und dem verordneten KG gef?hrt haben und er w?rde auch endlich wieder mit mir schlafen.

>Was soll ich tun? Kann ich mich darauf einlassen?

>Susanne




Hallo Susanne,


wenn Du es selbst mit KG nicht lassen kannst, andere M?nner so intim an Dich ranzulassen, zeigt das, da? Dein Schl?sselherr v?llig recht hat, wenn er Dich konsequent verschlossen h?lt. Und die Schenkelb?nder hast Du ebenso verdient, wenn Du immernoch versuchst, Dich selbst zu befriedigen.


Da? der Vorschlag, Dich zu verst?mmeln, ernst gemeint sein soll, kann ich allerdings nicht glauben - oder ist das ganze doch ein Fake? Falls er das wirklich ernst meint, solltest Du ihm klar machen, da? er mit der Herrschaft ?ber Deinen Sex auch eine Verantwortung f?r Deine Gesundheit ?bernommen hat und da? er diese Verantwortung verdammt ernst zu nehmen hat.


F?r Deine sexuelle "Erl?sung" gibt es aber nur einen Weg. H?r auf, Deinen Herrn st?ndig zu provozieren, sei gehorsam und devot, dann wird er Dich eines Tages auch belohnen. Falls nicht - dann hast Du es wohl auch nicht verdient.


Gru?


Brian






Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Der Meister
Gast



  Re: Zur Keuschheit verdammt? Datum:11.11.99 22:55 IP: gespeichert Moderator melden


>>

>>Da hast Du zweiffellos Recht und genau das ist ja mein Problem. Deine Antwort ist aber keine Hilfe zu einer Entscheidung auf die von mir sorgenvoll gestellte Frage einer Klitorisentfernung! Du bist offenbar nur schadenfroh und willst oder kannst mir nicht helfen.

>>Susanne

>Hi Susanne,

>sag mal, bist Du schon mal auf die Idee gekommen dir nicht die Klit entfernen zu lassen, sondern Deinen Schl?sselherren sich entfernen zu lassen.

>Lebe Die Lust aus die Dir Dein kleiner Knubbel verschafft, so oft und so lange Du willst. Alles andere ist Dummheit und verstümmeln ist ein Verbrechen.

>Dein Asti




Endlich mal jemand da, der auch nicht so verr?ckt ist, wie alle anderen.


Gratulation


Euer Meister




Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
The Observer
Gast



  Re: Zur Keuschheit verdammt? Datum:12.11.99 12:09 IP: gespeichert Moderator melden


....es sind immer die ANDEREN, die verr?ckt sind....


....die eigene meinung ist normal....


THE OBSERVER




Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Susanne
Gast



  Re: Zur Keuschheit verdammt? Datum:12.11.99 14:16 IP: gespeichert Moderator melden


>Wie "Treue" durch eine Klitorektomie erzielt werden soll ist mir schleierhaft.

>Im Gegenteil, ich denke, dass Du Dich dann erst Recht jedem Schwanz andienen wirst, um ?berhaupt noch etwas Gef?hl mitzubekommen.

>Gru?

>John


Hallo John,


danke f?r Deinen Beitrag, der auch Zweifel in mir an der Forderung meines Schl?sselherrn geweckt hat.


Ich erkenne an, da? ich als Frau dazu geschaffen bin, meinem Mann untertan zu sein und seinem Willen zu gehorchen. Aber ich habe beschlossen, da? es eine Grenze gibt: Er hat kein Recht von mir zu verlangen, da? ich mich in irgend einer Art und Weise k?rperlich und seelisch verst?mmeln lasse. Somit werde ich mich also weder verstümmeln noch zun?hen lassen und das werde ich ihm am Wochenende klar machen. Lieber trage ich den KG weiter und hoffe darauf, da? er mir irgendwann wieder vertraut, mich aus meinen Qualen erl?st und auch wieder mit mir schl?ft. Ich werde in Zukunft treu und tugendsam sein, das verspreche ich ihm.


Susanne







Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Susanne
Gast



  Re: Zur Keuschheit verdammt? Datum:12.11.99 14:22 IP: gespeichert Moderator melden


>F?r Deine sexuelle "Erl?sung" gibt es aber nur einen Weg. H?r auf, Deinen Herrn st?ndig zu provozieren, sei gehorsam und devot, dann wird er Dich eines Tages auch belohnen. Falls nicht - dann hast Du es wohl auch nicht verdient.

>Gru?

>Brian


Hallo Brian,


ich kann nichts daf?r, da? ich aufreizend auf M?nner wirke. Es ist nie meine Absicht, jemanden an mich "heranzulassen". Aber wenn ich einsam bin und jemand nett und verst?ndnisvoll zu mir ist, vergesse ich alles, versinke in meinem Gespr?chspartner und merke immer erst zu sp?t, da? ich Hoffnungen geweckt habe, die ich dann nicht mehr entt?uschen kann, weil ich f?r Widerstand zu schwach bin.


Der Vorschlag, von dem ich berichtet habe, wurde mir so gemacht. Ich habe aber schon dar?ber nachgedacht und bin zu folgender Erkenntnis gelangt:


Ich erkenne an, da? ich als Frau dazu geschaffen bin, meinem Mann untertan zu sein und seinem Willen zu gehorchen. Aber ich habe beschlossen, da? es eine Grenze gibt: Er hat kein Recht von mir zu verlangen, da? ich mich in irgend einer Art und Weise k?rperlich und seelisch verst?mmeln lasse. Somit werde ich mich also weder verstümmeln noch zun?hen lassen und das werde ich ihm am Wochenende klar machen. Lieber trage ich den KG weiter und hoffe darauf, da? er mir irgendwann wieder vertraut, mich aus meinen Qualen erl?st und auch wieder mit mir schl?ft. Ich werde in Zukunft treu und tugendsam sein, das verspreche ich ihm.


Susanne







Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Susanne
Gast



  Re: Zur Keuschheit verdammt? Datum:12.11.99 14:27 IP: gespeichert Moderator melden


>Hi Susanne,

>sag mal, bist Du schon mal auf die Idee gekommen dir nicht die Klit entfernen zu lassen, sondern Deinen Schl?sselherren sich entfernen zu lassen.

>Lebe Die Lust aus die Dir Dein kleiner Knubbel verschafft, so oft und so lange Du willst. Alles andere ist Dummheit und verstümmeln ist ein Verbrechen.

>Dein Asti


Hallo Asti,


Du hast ja so recht und auch Dein Beitrag hat mir klar gemacht, da? ich verr?ckt w?re, der Forderung nachzukommen. Schlie?lich w?rde er sich ja auch nichts abschneiden lassen. Hier meine Stellungnahme:


Ich erkenne an, da? ich als Frau dazu geschaffen bin, meinem Mann untertan zu sein und seinem Willen zu gehorchen. Aber ich habe beschlossen, da? es eine Grenze gibt: Er hat kein Recht von mir zu verlangen, da? ich mich in irgend einer Art und Weise k?rperlich und seelisch verst?mmeln lasse. Somit werde ich mich also weder verstümmeln noch zun?hen lassen und das werde ich ihm am Wochenende klar machen. Lieber trage ich den KG weiter und hoffe darauf, da? er mir irgendwann wieder vertraut, mich aus meinen Qualen erl?st und auch wieder mit mir schl?ft. Ich werde in Zukunft treu und tugendsam sein, das verspreche ich ihm.


Susanne







Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
John
Gast



  Re: Zur Keuschheit verdammt? Datum:12.11.99 19:11 IP: gespeichert Moderator melden




>Hallo John,

>danke f?r Deinen Beitrag, der auch Zweifel in mir an der Forderung meines Schl?sselherrn geweckt hat.

>Ich erkenne an, da? ich als Frau dazu geschaffen bin, meinem Mann untertan zu sein und seinem Willen zu gehorchen. Aber ich habe beschlossen, da? es eine Grenze gibt: Er hat kein Recht von mir zu verlangen, da? ich mich in irgend einer Art und Weise k?rperlich und seelisch verst?mmeln lasse. Somit werde ich mich also weder verstümmeln noch zun?hen lassen und das werde ich ihm am Wochenende klar machen. Lieber trage ich den KG weiter und hoffe darauf, da? er mir irgendwann wieder vertraut, mich aus meinen Qualen erl?st und auch wieder mit mir schl?ft. Ich werde in Zukunft treu und tugendsam sein, das verspreche ich ihm.

>Susanne


Hallo Susanne,


da wird es mir ja richtig warm ums Herz, dass es den anderen und auch mir gelungen ist, Deinen Blick f?r die Dinge zu ?ffnen und Deinen Verstand zu sch?rfen. Sind doch alles lauter liebe und gute Leute hier im Forum.

Im Grunde hat Dein Schl?sselherr - bis auf die Klitorektomie nat?rlich vollkommen recht und Du siehst ja selbst ein, dass es so wie bisher nicht weitergehen kann. ?be Dich in Demut und Bu?e und ?bertreffe Deinen Herrn in allen Vorschl?gen, wie Du vor fremden M?nnern und Deiner eigenen Geilheit gesch?tzt werden kannst.Nur so kann es Dir gelingen seine Gnade wiederzufinden.

Es w?rde mich interessieren, wie das Wochenendgespr?ch verlaufen ist.


Bitte berichte bei Gelegenheit.


Danke


John








Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Scaudon
Gast



  Re: Zur Keuschheit verdammt? Datum:12.11.99 19:12 IP: gespeichert Moderator melden


>>Hi Susanne,


na also....Du hast also festgestellt wie du zu der sache stehst....dann hat das forum ja mal richtig seinen zweck erf?llt.....


Deine Enscheidung finde ich gut und richtig....dein partner kann gl?cklich mit Dir sein!!!!


alles gute....Scaudon


PS...klitoris-entfernung ist ne sch.... idee gewesen ;-)




Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Stephan
Gast



  Re: Zur Keuschheit verdammt? Datum:13.11.99 05:40 IP: gespeichert Moderator melden


>Seit dem ich im Juni des Jahres mit meiner Zustimmung mit dem KG verschlossen worden bin, habe ich keinen Mann mehr in mir gef?hlt. Mein Schl?sselhalter meint n?mlich, er m?sse mir meine bis dahin gehabten sexuellen Freiz?gigkeiten jetzt heimzahlen in dem er mich sexuell verhungern l??t. Ich habe keine Chance mehr gehabt, befriedigt zu werden. Wenn ich einmal beruflich alleine unterwegs bin und sich nette Kontakte ergeben, ist es oft so, da? die M?nner ihre H?nde nach einiger Zeit unter meinen Rock wandern lassen, wohl um zu f?hlen, ob ich feucht und ?reif f?rs Bett" bin oder etwa (igitt!!!) meine Tage habe. Dann sto?en sie auf das harte Metall und sind irritiert. Wenn ich dann erz?hle, was das ist und was es damit auf sich hat, sind sie neugierig und wollen es sehen. Manchmal lasse ich mich darauf ein, denn es kann ja nichts passieren und ich sehne mich nach Z?rtlichkeit. Wenn es dann doch zu anderen Z?rtlichkeiten kommt, bleibe ich aber immer unbefriedigt und darunter leide ich jetzt sehr!.

>Nun halte ich das bald nicht mehr aus, denn meine Situation hat sich versch?rft: nachdem mich mein Partner dabei erwischt hat, wie ich versucht habe, durch extremes Spreizen der Beine an mein Lustzentrum zu gelangen, hat er mir gemeiner weise auch noch Schenkelb?nder verpa?t, die ich zu Hause tragen mu?. Nun ist es immer sehr peinlich, wenn ich unseren Freunden und Besuchern immer neue Ausreden daf?r liefern mu?, warum ich entgegen meiner Gewohnheit statt kurzen jetzt immer lange R?cke und Kleider im Schlabberlook trage und so komisch mit kleinen Schrittchen laufe!

>Schlie?lich hat er mir jetzt einen ernst gemeinten Vorschlag gemacht, um das alles los zu werden: wenn ich meine Klitoris entfernen lasse, wie es angeblich viele Frauen tun, w?re ich ?geheilt" und frei von den Bed?rfnissen, die zu meinen Verhaltensweisen und dem verordneten KG gef?hrt haben und er w?rde auch endlich wieder mit mir schlafen.

>Was soll ich tun? Kann ich mich darauf einlassen?

>Susanne




Hi Susanne,

lass Dich qu?len,erziehen und gehorche IHM !!


!! Aber lass Dich um Hilles Willen nicht verstümmeln, denn alles

sollte sich um den Lustgewinn handeln, nicht um K?RPERVERLETZUNG !!




Gru?

Stephan






Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Ella
Gast



  Re: Zur Keuschheit verdammt? Datum:13.11.99 16:21 IP: gespeichert Moderator melden


Susanne, wie kommst du darauf, da? du dazu geschaffen bist, einem Mann Untertan zu sein? Sowas habe ich ehrlich gesagt noch nie geh?rt.

Deine Gef?hle und Gedanken sind schon alle so richtig wie sie sind! La? dir da nichts einreden. Mein Vorschlag: la? dich von einem Arzt von deinen Folterinstrumenten befreien und genie?e dein Leben!




Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
J?rgen
Gast



  Re: Zur Keuschheit verdammt? Datum:14.11.99 12:35 IP: gespeichert Moderator melden


Solange Du den KG freiwillig tr?gst - alles ok. Bitte nicht solange - mehr aus hygenischen Gr?nden. Sich die Schamlippen oder die Klitoris entfernen zu lassen oder sonstwie sich an den Genitalien zu verst?mmeln ist v?lliger Schwachfug , gef?hrlich. Du solltest dich eher schnellstens von deinem Mann trennen - oder ihr begebt euch beide in psychatrische Behandlung.




Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Susanne
Gast



  Re: Zur Keuschheit verdammt? Datum:15.11.99 14:47 IP: gespeichert Moderator melden


?be Dich in Demut und Bu?e und ?bertreffe Deinen Herrn in allen Vorschl?gen, wie Du vor fremden M?nnern und Deiner eigenen Geilheit gesch?tzt werden kannst.Nur so kann es Dir gelingen seine Gnade wiederzufinden.

>Es w?rde mich interessieren, wie das Wochenendgespr?ch verlaufen ist.

>Bitte berichte bei Gelegenheit.

>Danke

>John


Hallo John,


das Gespr?ch verlief ?berraschend positiv f?r mich: Zumindest behauptete er, er habe nur einmal sehen wollen, wie weit ich zu gehen bereit sei. Nat?rlich h?tte er es weder zu einer Verstümmelung noch zum Zun?hen kommen lassen. Zwar mu? ich meinen KG noch weiter tragen, aber auf die Schenkelb?nder verzichtet er, solange er in meiner N?he ist. Nur wenn ich allein zu Hause bleibe, mu? ich sie jetzt tragen. Im B?ro und unterwegs nat?rlich sowieso nicht. Wenn ich ihn nicht entt?usche und "brav" bin, hat er mir weitere Erleichterungen in Aussicht gestellt. Dar?ber bin ich sehr froh und werde mir M?he geben!


Gru?, Susanne




Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
John
Gast



  Re: Zur Keuschheit verdammt? Datum:15.11.99 18:43 IP: gespeichert Moderator melden


>?be Dich in Demut und Bu?e und ?bertreffe Deinen Herrn in allen Vorschl?gen, wie Du vor fremden M?nnern und Deiner eigenen Geilheit gesch?tzt werden kannst.Nur so kann es Dir gelingen seine Gnade wiederzufinden.

>>Es w?rde mich interessieren, wie das Wochenendgespr?ch verlaufen ist.

>>Bitte berichte bei Gelegenheit.

>>Danke

>>John

>Hallo John,

>das Gespr?ch verlief ?berraschend positiv f?r mich: Zumindest behauptete er, er habe nur einmal sehen wollen, wie weit ich zu gehen bereit sei. Nat?rlich h?tte er es weder zu einer Verstümmelung noch zum Zun?hen kommen lassen. Zwar mu? ich meinen KG noch weiter tragen, aber auf die Schenkelb?nder verzichtet er, solange er in meiner N?he ist. Nur wenn ich allein zu Hause bleibe, mu? ich sie jetzt tragen. Im B?ro und unterwegs nat?rlich sowieso nicht. Wenn ich ihn nicht entt?usche und "brav" bin, hat er mir weitere Erleichterungen in Aussicht gestellt. Dar?ber bin ich sehr froh und werde mir M?he geben!

>Gru?, Susanne


Hallo Susanne,


das ist ja rundherum positiv f?r Dich. Hoffentlich weisst Du dieses Entgegenkommen zu sch?tzen und wirst nicht r?ckf?llig. Dann, so denke ich mir,wird Dein Herr wieder mit Dir schlafen.


Ich jedenfalls w?rde eine Frau, die derart promiskuit?r sich verh?lt, so wie Du es schildertest, auch nicht anfassen wollen.


Was mich noch (und nicht nur) interessiert: Darfst Du Dich selbst befriedigen?


Gru? von


John






Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Seiten(2) «[1] 2 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.04 sec davon SQL: 0.00 sec.