Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout


Fragen zum Crossfire von Steelworxx Restriktive Foren Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  cockringbasierte KGs wie CB2K/3K/6K/TC (Moderatoren: Staff-Member)
  Fragen zum Crossfire von Steelworxx
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Käfigbeule
KG-Träger

Braunschweig


Verschlossen ist geil

Beiträge: 7

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  Fragen zum Crossfire von Steelworxx Datum:22.11.16 19:19 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

ich habe mit aktiven Keuschlingen gesprochen, die mich richtig heiß darauf gemacht haben. Ich habe nur das Problem der Größe. In meiner Größe gibt es keinen Käfig.
Mein schlaffer Penis hat ca. 5 cm Durchmesser und ist 13-14 cm lang. Das variiert ja ständig.

Ich habe mir ein günstiges Teil mit Längsstangen gekauft. Basisring von 5 cm angelegt und meinen Penis da rein gequetscht. Zu Anfang war es noch angenehm und geil. Es tat aber immer mehr weh, weil Haut und Fleisch durch die Stangen gequetscht wurden. Der Ring wurde auch immer enger. Nach drei Tagen habe ich mit Mühe und Schmerzen den Käfig abgenommen. Nur den Ring bekam ich nicht mehr ab. Alles war dick und fett geschwollen. Unter normalen Bedingungen ergibt das einer schöne Beule in der Hose, aber nicht so. Am vierten Tag habe ich mit viel Fantasie und einer Eisensäge den Ring durchgesägt.

Nun möchte ich mir eine geschlossene Röhre anfertigen lassen, die vorne fast offen ist, also zwei breitere Streben als Abschluss hat. Crossfire von Steelworxx. Maximaler möglicher Durchmesser 44 mm, Länge 130 mm, mit Klappring. Im Durchmesser habe ich mehr und muss ihn also „rein quetschen“. Ich denke aber, das ist nicht schlimm, weil die glatte Fläche nicht wehtut sondern die Enge eher erregend ist.

Nun hat mir ein Keuschling berichtet, dass er mit dem Geschlossenen Hautprobleme hatte wegen mangelnder Luftzufuhr. Er meinte, sein Schwanz würde in dem Standardkäfig zweimal reinpassen, den ich von Anfang an ausfülle. Also wären doch die Hautprobleme bei mir sicher.

Nun habe ich den Hersteller zu Rate gezogen, dem das alles neu war. Er meinte, ich müsse doch ohnehin zur Hygiene den Käfig regelmäßig abnehmen. Außerdem, so garantierte er mir, würde ich den Käfig bei der Größe nicht ständig tragen können. Nicht weil er fast 250 g wiegt, sondern weil man diese Größe unweigerlich auch in weiten Hosen sehen würde. Außerdem könnte man das Rohr auch nachträglich beschichten, wenn es tatsächlich zu Problemen kommen würde.

Ich weiß nun nicht, was ich machen soll. Ich will meinen Penis schnellstens wieder verschließen. Ich hatte bei meinem anderen Käfig Gefühle, die ich noch nie gehabt habe und das dauerhaft. Da entgeht vielen Männern etwas.

Da ich jetzt schon einen unbrauchbaren Käfig für 30 € herumliegen habe, möchte ich das nicht wiederholen, denn es sind jetzt 170 €.

Zur besseren Übersicht hier nochmal die Fragen:

1. Habe ich Recht mit meiner Annahme, dass es geil ist, wenn die Röhre schmaler ist?
2. Wenn der Penis gequetscht wird, wird er ja länger. Sollte ich eine längere Röhre als 130 mm nehmen?
3. Kann es Hautprobleme geben? Allergien habe ich nicht.

Wer kann mir helfen?
Grüße Jürgen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Käfigbeule
KG-Träger

Braunschweig


Verschlossen ist geil

Beiträge: 7

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Fragen zum Crossfire von Steelworxx Datum:23.11.16 17:12 IP: gespeichert Moderator melden


Jetzt 127x gelesen und keiner hat einen Rat?
Um es nochmal deutlich zu machen, ich habe den Crossfire nur genannt, weil ich mir den zulegen will. Es muss also niemand Erfahrung mit diesem Käfig haben, es geht mir grundsätzlich um eine geschlossene Röhre.
Grüße Jürgen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gerne Untertan
Stamm-Gast

daheim




Beiträge: 295

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Fragen zum Crossfire von Steelworxx Datum:23.11.16 19:06 IP: gespeichert Moderator melden


hallo Käfigbeule,

es geht hier allgemein etwas wortkarg zu.
Bei den Maßen die du vorstellst, können wohl die Wenigsten mitreden.
Mal ganz allgemein, nach meiner Erfahrung, ist eine geschlossene Röhre nicht dauerhaft tragbar. Haut atmet, was sie dann nicht mehr kann. Auch das tägliche duschen ist in einer offenen Röhre problemlos machbar.
Jeder hat andere Ansprüche. Es gibt die, die ihn nicht mehr sehen dürfen wollen sollten. Es gibt die die ihn nicht berühren wollen sollen dürfen, und sei es mit Ohrenstäbchen. Und es gibt die, für die das nicht ausschlaggebend ist.
Zur Größe, du hast doch so oder so Füllung in der Hose, bei den Maßen.

MfG
Looker03
A-Ring: 47mm
B-Ring: 38mm
Länge über alles: 9,0 cm
PA-Schloß: 8mm

Looker 02
A-Ring: 45mm
B-Ring: 38mm
Länge über alles: 7,0 cm
fester Plug 6x8,5
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Käfigbeule
KG-Träger

Braunschweig


Verschlossen ist geil

Beiträge: 7

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Fragen zum Crossfire von Steelworxx Datum:23.11.16 19:58 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Mal ganz allgemein, nach meiner Erfahrung, ist eine geschlossene Röhre nicht dauerhaft tragbar. Haut atmet, was sie dann nicht mehr kann. Auch das tägliche duschen ist in einer offenen Röhre problemlos machbar.

Es gibt die, die ihn nicht mehr sehen dürfen wollen sollten. Es gibt die die ihn nicht berühren wollen sollen dürfen... Und es gibt die, für die das nicht ausschlaggebend ist...

Zur Größe, du hast doch so oder so Füllung in der Hose, bei den Maßen.


Hallo Untertan,

danke für den Beitrag. Zu den einzelnen Absätzen: Ja, Haut muss atmen, aber ich muss den Käfig zur Hygiene ohnehin abnehmen. In einem Offenen kann ich auch nicht richtig reinigen, weil auch der ausgefüllt ist. Außerdem werden die Stangen wieder drücken.

Mit sehen, wollen oder dürfen hat es nichts zu tun, sondern meine Hoffnung, dass in einer glatten Röhre, die ja auch 3-4 mm kleiner im Durchmesser ist als mein Schniedel, der Druck angenehm ist und nicht quetscht und wehtut wie bei Stäben.

Ja, die Größe habe ich sowieso in der Hose. Sie ist aber variabel, will sagen, ich kann den Schniedel in alle Richtungen legen, damit er nicht extrem gesehen wird. Der Käfig wird aber nach unten getragen und im Hosenbein zu sehen sein. Ich habe Verpflichtungen, wo dass nicht so gut kommt. Dabei habe ich absolut nichts dagegen, wenn man meine Beule sieht, ich lege es auch oft drauf an und trage extra enge Hosen.

Ich würde mir wünschen, ich bekäme noch eine Erfahrung wegen des Durchmessers. Ob es also gut oder nicht so gut kommt wenn ich meine ca. 48 mm in eine Röhre von 44 mm quetsche. Außerdem ob 130 mm Länge ausreichend sind, wenn man bedenkt, dass der Schniedel durch das Zusammendrücken ja in die Länge geht.
Grüße Jürgen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
gerne Untertan
Stamm-Gast

daheim




Beiträge: 295

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Fragen zum Crossfire von Steelworxx Datum:24.11.16 15:59 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Käfigbeule,

also ich rate nicht zum wegpressen. Meiner Erfahrung nach, sollte man sich an die Orientierungen bezüglich der Maße , an den Hersteller halten.
Bei solchen großen Schniedeln kenn ich mich nur begrenzt aus. Ein Bekannter von mir hat auch beachtliche Maße, er hat auch solche Probleme.
Du mußt herraus finden, was für dich passt, das kann die hier keiner abnehmen.
Probiere, geh mal auf den Baumarkt, schau nach einer gebogenen Röhre in deinen Maßen und deinen Wunschmaßen. Auch Ringe gibt es dort.
Ich will dich nur vor einer Fehlinvestition bewahren....

MfG
Looker03
A-Ring: 47mm
B-Ring: 38mm
Länge über alles: 9,0 cm
PA-Schloß: 8mm

Looker 02
A-Ring: 45mm
B-Ring: 38mm
Länge über alles: 7,0 cm
fester Plug 6x8,5
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Käfigbeule
KG-Träger

Braunschweig


Verschlossen ist geil

Beiträge: 7

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Fragen zum Crossfire von Steelworxx Datum:24.11.16 16:38 IP: gespeichert Moderator melden


Danke Untertan.
Es gibt aber lt. Hersteller nur max. 44 mm Durchmesser. Ich muss mich erkundigen, ob es bei offenen Käfigen andere Durchmesser gibt - also die mit Längsstäben oder Ringen. Bloß da fragt sich wieder welchen Durchmesser, denn er soll nicht zu eng aber auch nicht zu weit sein. Da ich vermute, dass mein Schniedel zumindest zum Anfang eine Dauereregung versuchen wird, werden die Stangen wieder quetschen. Das möchte ich nicht nochmal erleben. Ok, der war natürlich mit 40 mm viel zu eng.

Wenn ich den offenen Käfig exakt nach meinem schlaffen Durchmesser nehme, wäre dann der Druck bei einer Versteifung auszuhalten?

Dann würde ich versuchen so einen bauen zu lassen. Genau genommen würde es mir auch besser gefallen, wenn ich den Kumpel sehen kann.
Grüße Jürgen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht ändern Nachricht löschen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2017

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.05 sec davon SQL: 0.00 sec.