Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Philosophie-Ecke (Moderatoren: private_lock)
  Rückkehr zum Patriarchat ?
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
CarinaTV
Erfahrener





Beiträge: 36

Geschlecht:
User ist offline
  Rückkehr zum Patriarchat ? Datum:02.05.04 15:17 IP: gespeichert Moderator melden


Rückkehr zum Patriarchat?

Als Mensch der schon seit langem SM-Neigungen in sich trägt, gehe ich ab und zu auf eine Fete Außerdem studiere ich die Kontaktanzeigen. Unbestritten ist, dass die Anzahl der devoten Männer die der dominanten Frauen erheblich übersteigt. Mein Eindruck ist, dass viele Kontaktanzeigen dem Patriarchat, teilweise dem des Mittelalters, hinterher trauern. Sicherlich sollte jeder, sofern die selbstständige Persönlichkeit nicht leidet, seine SM-Phantasien möglichst ausleben. Bedenken habe ich aber, wenn in großer Zahl von Männern und Paaren nur die „junge naturgeile Sklavin“ gesucht wird, die möglichst keine Tabus hat und immer gehorcht.

Mein Eindruck ist, dass die momentane SM – Bewegung das konservative Rollenbild eher fördert. Das ergibt sich auch aus dem Status von dominanten und devoten Männern.
Sicherlich kann man mir vorwerfen, dass ich nur neidisch sei, da ich als devoter Mann mit TV-Neigung eine dominante Frau suche. Und das dann noch für eine Freundschaft, in der SM weit mehr als ein Spiel ist, aber auch längst nicht alles ist. Die Freundschaft sollte noch mehr Facetten als SM, speziell als D/S, aufweisen.

Sicherlich weiß ich aus den Diskussionen hier im Forum, dass es auch hier Freundschaften zwischen dominanten Frauen und devoten Männern gibt, aber auch sie werden eine Minderheit sein.

Mich würde interessieren, wie Ihr die Angelegenheit seht. Fördert die momentane SM - Gemeinschaft das eigentlich schon überholt geglaubte Rollenverständnis? Ich hoffe nicht.
Viele Grüße, carinaTV

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Why-Not Volljährigkeit geprüft
Story Writer



Wahre Dominanz zeichnet sich durch Souveränität aus, nicht durch Aggressivität oder Imponiergehabe.

Beiträge: 1720

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  Re: Rückkehr zum Patriarchat ? Datum:02.05.04 16:17 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo CarinaTV,

ich gehöre zwar zur MaleDom-Fraktion, sehe aber trotzdem keinen Sinn darin, aus einer erotisch-sexuellen Neigung gleich eine Philosophie oder eine allgemeingültige Gesellschaftsordnung zu machen. Weder im MaleDom- noch im FemDom-Kontext. Und ich glaube auch nicht, daß die meisten SMern das anders sehen. Dafür gibt es speziell in der heterosexuellen Szene zu viele Switcher (in beiden Geschlechtern).
(Anmerkung für unseren "Kampfschwulen" J_Oxtrap: In der homosexuellen SM-Szene wäre es ohnehin egal, ob der Mann den Mann beherrscht oder umgekehrt. Analog gilt das natürlich auch bei Frauen.)

Gelegentlich behaupten manche devote Männer und/oder dominante Frauen hier im Forum, daß ihre Rollenteilung für die Welt viel besser sei. Aber das ist natürlich genauso ein Quatsch wie die Vorstellung vom Patriarchat. Grundsätzlich ist meines Erachtens die Gleichberechtigung der Geschlechter der einzig sinnvolle Weg. Wenn dann ein Paar individuell entscheidet, daß sie lieber eine "asymetrische" Machtverteilung haben möchten, finde ich das völlig ok, wenn sie danach leben. In jedem Fall dürften gegenseitige Achtung und Respekt eine Voraussetzung für eine dauerhaft glückliche Beziehung sein.

Ich kann mir allerdings vorstellen, daß gelegentlich Leute ohne SM-Neigung auf den Zug aufspringen und versuchen, bei "uns" eine geeignete Frau zu finden, die ihrem althergebrachten Rollenverständnis entspricht. Mittelfristig dürften beide da keinen Spaß dran haben.

Why-Not
Wer nichts zu verbergen hat ... ist ein Langweiler!

Best regards to the British intelligence service GCHQ and as well of course to the famous US service NSA. Thank you for your permanent surveillance. It makes me feel much more important. Nice to be read by you.

Buch-Anfang: Dämonen der Leidenschaft (Teaser)

Session:
Wir müssen reden
Aus dem Giftschrank (kurz, beendet)
Gefangene Gefühle (kurz, beendet)

Offtopic-Kurzgeschichten: Gesichter des Todes (beendet)
Das Interview (mit Dr. Wolfram Schraubner) (Vorsicht, politische Satire)
Die Bahnfahrt (beendet)


Mehrere Bücher
Inhaltsangaben und Leseproben hier auf meiner Homepage
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen





User ist offline
  Re: Rückkehr zum Patriarchat ? Datum:02.05.04 19:43 IP: gespeichert Moderator melden


hallo Carina TV,
ich selbst glaube gar nicht, dass es d i e  einheitliche SM-Gemeinschaft gibt, es ist ein Pool von derart unterschiedlichen Interessen und Einflüssen, dass sich m.E. kein konkret definierbares Mann/Frau-Rollenverhalten herauskristallisieren läßt.
Im Femdombereich habe ich zwar manchmal den Eindruck, einige Dominas meinen, ihre zahlenmäßige Knappheit alleine erhebe sie schon in den Adelsstand, und sie könnten sich über den Umweg einer vielleicht gar nicht authentischen Neigung relaltiv einfach an Sach- und Arbeitsleistungen devoter Männer bereichern.
Aber das ist wohl weniger die Umkehr gängiger Machtverhältnisse, sondern eher reines Profitinteresse.

Prinzipiell sehe ich gerade hier im Forum, dass sich viele in ihren Rollen sehr individuell und jenseits gängiger Klischees ausprobieren, was das betrifft, ist SM vielleicht sogar offener und experimentierfreudiger als Non-BDSM-Sexualität. Wo gibt es z.B. dort schon die Option, sich auch als Mann in eine völlig *passive* Position zu setzen?

Gruß
ChariSMa

(Diese Nachricht wurde am 02.05.04 um 19:43 von ChariSMa geändert.)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2019

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.04 sec davon SQL: 0.00 sec.