Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Die Züchtigung eines Sklaven (Moderatoren: Staff-Member)
  Sklaven-Mantra
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
petuschki
Einsteiger

Ruhrgebiet




Beiträge: 11

Geschlecht:
User ist offline
  Sklaven-Mantra Datum:12.06.21 08:28 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Zusammen,
ich möchte meine Aufgaben und Pflichten meiner Herrin gegenüber mehr verinnerlichen.
Dazu brauche ich ein oder mehrere Mantras, die ich jeden Tag und so oft es geht sauber in ein Schulheft schreibe. Ähnlich der "Schreibe 100 mal: ...ich darf nicht...usw-Strafe.
Es soll aber in diesem Fall keine Strafe, sondern ein freiwilliges Tool für mich sein.
Ich suche noch nach geeigneten Sätzen, Formulierungen und Phrasen, die auch psychologisch Sinn machen. Für Tipps und Tricks wäre ich dankbar...
LG petuschki
Sklave von Mistress V

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Klett-max
Stamm-Gast

NRW




Beiträge: 248

Geschlecht:
User ist online
  RE: Sklaven-Mantra Datum:12.06.21 13:33 IP: gespeichert Moderator melden


Um ein solches Mantra zu entwickeln, das zu Dir passt, ist etwas Vorarbeit nötig. Das ist ein mehrstufiger Prozess, an dessen Ende Dein persönliches Mantra fertih ist.

Schreibe zuerst mal unsortiert auf, welche Aussagen Dir wichtig sind. Die exakte Sprache ist noch unwichtig. Jetzt darf es ruhig ein Brainstorm wie ein Tornado sein, den Du später ordnen und sortieen kannst. Auch Dopplungen und sprachlich ungeschickte Formulierungen können später aussortiert oder gerade gebogen werden.

Schlafe eine Nacht darüber, bevor Du anfängst zu sortieren. Aus jedem Lebensbereich in Eurer Beziehung sollte Etwas dabei sein, zur Not darf noch ergänzt werden.

Versuche jetzt die einzelnen Phrasen in positiv motivierte Sprache umzuschreiben. Verneinende Formulierungen sind weniger gut, da das Gehirn besser positive und direkte Aussagen verarbeiten kann. Aus "Ich darf keine unzüchtigen Handlungen an mir vornehmen..." könnte "Ich lebe freiwillig enthaltsam..." werden.

Mehr ist nicht besser. Beschränke den gesamten Text auf das Wesentliche, daß Du ihn gut merken kannst und er trotzdem (nahezu) Alles aussagt. Das "Vaterunser" ist ein Beispiel für den Umfang, länger ist eher hinderlich. Ein Versmaß mag ja schön sein, aber es ist kein Muß.


Frage auch mal Deine Verehrte, an welchen Stellen sie Verbesserung wünscht oder Du Stärkung brauchst. Schreibe aber bitte vorher Deine selbstkritische Version auf, die Ihr später mit Ihrer Einschätzung vergleicht.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
petuschki
Einsteiger

Ruhrgebiet




Beiträge: 11

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sklaven-Mantra Datum:13.06.21 09:48 IP: gespeichert Moderator melden


Danke! das sind ja richtig gute Tipps!
Kann man so eine Art Leitfaden, der keinen sm-Bezug hat, oder so , im Netz finden?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Klett-max
Stamm-Gast

NRW




Beiträge: 248

Geschlecht:
User ist online
  RE: Sklaven-Mantra Datum:13.06.21 11:13 IP: gespeichert Moderator melden


Irgendwo wird es sicher Anleitungen zur Erstellung persönlicher Mantra geben. Vermutlich muß man die Suchmaschine nur mit einem Schrotschuß an Begriffskombinationen um das Kernwort füttern, um brauchbare Ergebnisse zu bekommen. Manchmal kann auch der Wechsel der Suchmaschine hilfreich sein, falls die Gewohnte zu starke "Filterblasen" erzeugt.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
samoht24-7
Einsteiger

37603 Holzminden


wer die wahl hat, hat die qual...

Beiträge: 19

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sklaven-Mantra Datum:14.06.21 11:27 IP: gespeichert Moderator melden


lieblingsmantra:

ich bin ein
junger starker
baum
biegsam & geschmeidig
mein stamm
ist gerade & glatt
mein laub
saftig & dicht
(luftig & licht)
meine wurzeln sind
kräftig
& reichen tief
hinab ins erdreich
halten mich
sicher & fest
am boden
sanft
wiege ich mich
in der morgenbrise
& von meinen
blättern
perlt der tau

nur mal so als beispiel...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
petuschki
Einsteiger

Ruhrgebiet




Beiträge: 11

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sklaven-Mantra Datum:15.06.21 12:16 IP: gespeichert Moderator melden


Aaaah,...komme langsam dahinter! Ich halte Euch auf dem Laufenden!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
koischeTV
KG-Träger





Beiträge: 85

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sklaven-Mantra Datum:11.10.21 12:33 IP: gespeichert Moderator melden


Anstelle eines Mantras, das du täglich schreibst, kannst du dir natürlich auch ein Mantra suchen, welches eher Gedicht- ode Gebetsform hat. Dieses dann zum Beispiel in das Zu-Bett-Geh-Ritual integrieren in dem du es vor dem Bett kniend aufsagst. Es muss sich ja nicht reimen, es kommt da eher auf den Rhythmus, dem Versmaß beim Sprechen an.

Meist werden Mantras ja rezitiert, sie zu schreiben ist eher selten. https://de.wikipedia.org/wiki/Mantra
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2021

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.02 sec davon SQL: 0.00 sec.