Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
 
                       

Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Die Züchtigung eines Sklaven (Moderatoren: SmartMan)
  Züchtigung - wie weit würdet ihr gehen?
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
M.J.
Stamm-Gast

Berlin


Lebe deinen Traum.

Beiträge: 755

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Züchtigung - wie weit würdet ihr gehen? Datum:03.01.18 22:54 IP: gespeichert Moderator melden


Rücken und Hintern sind übersät von Striemen und tiefen Spuren der Spike-Gerte....
Ich stehe auf Spuren, die man lange sieht.....und spürt.

Die am längsten sichtbare Narbe ist auf meinem Bauch. Sie stammt von einer Kralle meiner Katze Cleopatra.... Das ist nun fast 40 Jahre her....

Wenn die Spuren von der letzten Abreibung weg sind, bin ich ein wenig unglücklich, denn sie sind für mich eine Art Schmuck, verpasst durch meine Pet,Sub,Herrin und Ownerin TexasTasha.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von M.J. am 03.01.18 um 23:00 geändert
Seit über 32 Jahren SM und Faible für ungewöhnliche Klamotten.Neben Dom bin ich nun auch Sub und Pet, gehöre TexasTasha.Das Leben ist zu kurz, um graue Maus zu sein und die verschiedenen Graustufen auszuleben.Ich mag es bunt, queer, trubelig und nach vorn gerichtet.Lasse mich in keine Schublade quetschen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Moira
Sklavenhalterin

im wilden Südwesten


♥ slave to love ♥

Beiträge: 599

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Züchtigung - wie weit würdet ihr gehen? Datum:03.01.18 23:00 IP: gespeichert Moderator melden



Zitat

kommt es mehr darauf an, ob es eine gezielte und begrenzte Strafaktion ist oder ob sich der dominante Part aus Lust und Laune austobt....


finde ich eine SEHR wichtige Aussage,
wenn sich vielleicht auch die mehr oder weniger "haltbaren Spuren"
nicht so wesentlich unterscheiden werden,
die Gefühle "davor - währenddessen - danach" aber doch ganz erheblich
FRAU und männchen verlassen gemeinsam das Haus. Sie: "Hast Du alles?" er - nimmt IHRE Hand - und sagt leise: "Jetzt - JA!"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Sklave

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 1410

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Züchtigung - wie weit würdet ihr gehen? Datum:04.01.18 02:55 IP: gespeichert Moderator melden


@ M.J.

Zitat

Rücken und Hintern sind übersät von Striemen und tiefen Spuren der Spike-Gerte.... Ich stehe auf Spuren, die man lange sieht.....und spürt.


Ja, so was mag ich auch, schön, dass Du es auch erleben kannst, auch ohne das Safeword, bei der richtigen Partnerin. Ich habe auch keines.

Bitte, das soll keine Aufforderung sein, keines zu verwenden, aber meine Herrin ist aufmerksam genug zu sehen wie es mir geht.

@ M.J. und Moira

Aber das mit den Strafaktionen und der Lust und Laune?

Lass es mich mal ganz einfach erklären, wenn eine Frau außerhalb von SM Lust und Laune hat, will sie ihren Partner eventuell dazu bringen mit ihr zu schlafen, durch ... meistens freut er sich und es wird ein schöner ...

Hat eine Sadistn Lust und Laune... Freut sich der Masochist über die ihm zugedachten Liebesbeweise, die ihm ja durchaus gefallen.

Eine gezielt, begrenzte Strafaktion, da weiß der Empfangende, genau das wird geschehen. Auf die Normalo bezogen, wir schlafen heute miteinander, du kannst ja den Zauberstab (Vibrator) benutzen, aber nicht so lange.

Ich weiß man kann es auch anders auffassen...

... aber die tollsten Erlebnisse mit meiner Frau und damaligen Herrin, waren genau die.

Auch heute will ich nicht wissen, was geschieht, gut die Zeit ist begrenzt, aber sie würde für jede nur denkbare Möglichkeit reichen.

Noch etwas M.J. das mit der unterschiedlichen Tagesform, ist normal, manchmal verträgt man eben weniger, eine gute Partnerin merkt es und stellt sich darauf ein, Du machst es andersherum ja auch.

Danke fürs lesen
Ihr_joe









Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys: Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
BDSM Kurzgeschichten Aktuell:Die schöne, lederne Isolationsmaske und Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla

Fm Kurzgeschichten Ü 18

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Christian63
Freak

Billerbeck


geht nich gibts nich

Beiträge: 137

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Züchtigung - wie weit würdet ihr gehen? Datum:04.01.18 07:42 IP: gespeichert Moderator melden


Wie weit man gehen kann liegt viel an der Tagesform.
Es giebt Tage da tun 5 Schläge mit dem Teppichklopfer richtig weh, und ein anderes mal *** gelöscht - Moderator *** und man könnte weitermachen.
Fakt ist wenn einé Erziehung nötig ist, muss die auch wehtun und das nicht nur für 10 Sekunden.
Und da ist das beste mittel immer noch der gute alte Rohrstock.



Ein weiterer User in diesem Thread, in dessen Schilderungen Blut floss. Leider wollte er nicht selbst seinen Text etwas abschwächen; deshalb nun ein Teil gelöscht, statt wie zuvor bei nem' anderen User selbst korrigiert.

Leute; wir befinden uns hier im öffentlichen Bereich des Forum, in dem nun mal die Auflagen des Jugendschutzes zu beachten sind, da auch Kids mitlesen. Wenn weiter deftige Schilderungen gepostet werden, dann schubse ich den Thread in den Ü18-Bereich, in dem Ihr Euch ungezwungener äußern könnt. Der Threadtitel verleitet ja dazu.

SmartMan
Moderator


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von SmartMan am 06.01.18 um 01:19 geändert
Auf der Suche nach dem volkommenen KG
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Zögling seiner Herrin
Einsteiger

Hamburg


Weil mich meine Herrin liebt erzieht sie mich

Beiträge: 4

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Züchtigung - wie weit würdet ihr gehen? Datum:27.01.18 13:09 IP: gespeichert Moderator melden


Meine HERRIN züchtigt mich bei Verfehlungen hauptsächlich mit dem Rohrstock ( meistens ist SIE so gnädig und wärmt die Erziehungsfläche vor ) .Da ich kein " Maso" bin machen die Hiebe mir auch nicht wirklich Spass ( es dauert nicht lange bis mein Schw.. ganz klein wird und das Wasser mir aus den Augen und der Nase läuft) ,das hat meiner HERRIN am Anfang unserer Beziehung noch gnädig gestimmt ....doch mittlerweile nimmt SIE keine Rücksicht mehr auf mein Schmerzempfinden ,da SIE möchte das IHR Zögling seine Strafe bekommt und damit die Sache aus der Welt ist .....
Natürlich hat meine HERRIN damit recht !!!

Wenn ich frech und aufsässig bin , oder im Haushalt schlampe oder ich SIE im Streit ungerecht kritisiere , darf so etwas nicht ungesühnt bleiben .... also züchtigt SIE mich auch um unsere Ehe nicht durch meine Unzulänglichkeiten und Zickerein zu gefährden....
Daher gibt es so weit wie möglich immer Zeit nah eine Abgeltung meiner Verfehlungen.
Vor der Züchtigung gibt SIE mir immer eine Strafpredigt ( die auch sehr schlimm für mich ist .... weil ich mich dann auch sehr schäme )
und genau weiss das SIE sehr streng sein kann ...
Wenn SIE dann meint ich habe meine Fehler eingesehen und auch wirklich bereut und die Sitzfläche ist so gemustert wie SIE es liebt muss ich mich bedanken , SIE nimmt mich in den Arm und alles ist gut
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bernhard
Stamm-Gast





Beiträge: 389

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Züchtigung - wie weit würdet ihr gehen? Datum:13.02.18 06:49 IP: gespeichert Moderator melden


Die Frage ist doch:

Geht es um ein erotisches S/M-Spiel zwecks Steigerung der Lust, also im engeren Sinn um Sex

oder

um eine - im Rahmen einer vereinbarten Über/Unterordnung - wirkliche Bestrafung?

Beim Spiel steht die Lust im Vordergrund, insbesondere des Subs. Geht es nämlich zu weit, ist die Lust dahin. Der Abend verdorben!

Geht es um eine wirkliche Bestrafung, dann muss sie wehtun. Ansonsten ist es ja keine Strafe!

Dem Sub bleibt dann - wohlgemerkt - danach, die Möglichkeit, die "Vereinbarung" zu kündigen oder zu modifizieren. Mit allen möglichen zwischenmenschlichen Konsequenzen.

Nur so ein Gedanke ...

Gruß B.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Hotty
Stamm-Gast

Bonn


Nur ein keuscher Sklave ist ein guter Sklave

Beiträge: 195

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Züchtigung - wie weit würdet ihr gehen? Datum:20.02.18 20:30 IP: gespeichert Moderator melden


Die Beteiligten entscheiden darüber gemeinsam würde ich sagen. Alles geht nichts muß.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
TomTomTom Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 158

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Züchtigung - wie weit würdet ihr gehen? Datum:25.03.18 16:49 IP: gespeichert Moderator melden


Bei mir ist es mittlerweile sehr hart. Die einzige Grenze sind eigentlich bleibende Spuren, die vermieden werden sollen (SM sollte imho immer verantwortungsvoll sein, auch und gerade wenn es hart wird). Das Schmerzlevel bestimmt Sie und das führt dann dazu, dass ich heftige Schmerzen zugefügt bekomme, die weit über das Lustlevel gehen, während Sie hingegen viel Lust hat. Trotzdem oder gerade deswegen sind solche Abstrafungen sehr intensiv für mich. Viel intensiver als ein Orgasmus. Ich bin noch viele Tage danach sehr ausgeglichen und happy.

Ich mag Blümchensex und ich mag so einen harten SM. Beides muss ich nicht einmal verbinden, damit beides schön ist.

Ohne zu wissen, was SM ist, fand ich damals schon diese alten Monumentalfilme toll, in denen Sklaven in schweren Ketten festgemacht und ausgepeitscht wurden. Diese Faszination ist letztlich in meinen SM eingeflossen.

In der Realität lässt sich das so natürlich nicht umsetzen und deswegen lese ich gerne Geschichten, die in diese Richtung gehen. Bei Schwester Annika z. B. wurde ich auch in diesem Forum fündig. ^_^

Schöne Grüße
Tom

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von TomTomTom am 25.03.18 um 17:13 geändert
Besonderes Faible für Sklaverei, Auspeitschungen, Galeeren und insbesondere Frauen, die einen bis zur Erschöpfung antreiben

Fan von Mistress Katarina mit ihrem strengen, blonden Zopf und den anderen Aufseherinnen auf der Sklavengaleere
(Danke für diese tolle Geschichte, Schwester Annika!)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Sklave

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 1410

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Züchtigung - wie weit würdet ihr gehen? Datum:25.03.18 22:44 IP: gespeichert Moderator melden


@ Bernhard
Zitat

Die Frage ist doch: Geht es um ein erotisches S/M-Spiel zwecks Steigerung der Lust, also im engeren Sinn um Sex


Du täuscht Dich da gewaltig, so etwas kann weit intensiver sein, hat mit herkömmlichen Sex wenig bis nichts zu tun.
Dagegen ist das, was Du echte Bestrafung nennst, eventuell nichts weiter als ein mildes Tätscheln.

Je nach Veranlagung, der Partner.

Natürlich ist es keine „echte“ Bestrafung, weil von beiden gewollt, sogar für beide Partner schön. Nicht, dass das kein Aua macht, beim empfangenden Partner.

Da hat TomTom mit seiner Beschreibung recht, auch was das Glücklichkeitsgefühl betrifft, das anders als bei einem Orgasmus viel länger anhält und intensiver ist. Nur ohne entsprechende Veranlagung wird so was nicht passieren.

@ Hotty, natürlich muss alles einvernehmlich sein.

@ TomTomTom
Natürlich lässt sich auch so was umsetzen, wenn die Dame mit den entsprechenden Peitschen umgehen kann.
Also auch da trifft wo sie mag und weiß, was sie tut.
Wenn bleibende Spuren, dauerhaft bedeutet, lässt sich das verwirklichen, denn ganz ohne Striemen wird das nichts, ich mag so was auch, es braucht aber Tage der Erholung, je nach dem wie intensiv oder von mir aus echt, die Session ist.

Da ich nie weiß, welche Liebkosungen, meine Herrin sich für mich ausgedacht hat, habe ich natürlich keinen Einfluss was oder wie...

Ihr_joe


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Ihr_joe am 25.03.18 um 22:45 geändert
Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys: Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
BDSM Kurzgeschichten Aktuell:Die schöne, lederne Isolationsmaske und Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla

Fm Kurzgeschichten Ü 18

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
TomTomTom Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 158

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Züchtigung - wie weit würdet ihr gehen? Datum:26.03.18 00:21 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
@ Bernhard
Zitat

Die Frage ist doch: Geht es um ein erotisches S/M-Spiel zwecks Steigerung der Lust, also im engeren Sinn um Sex


Du täuscht Dich da gewaltig, so etwas kann weit intensiver sein, hat mit herkömmlichen Sex wenig bis nichts zu tun.
Dagegen ist das, was Du echte Bestrafung nennst, eventuell nichts weiter als ein mildes Tätscheln.

Je nach Veranlagung, der Partner.

Natürlich ist es keine „echte“ Bestrafung, weil von beiden gewollt, sogar für beide Partner schön. Nicht, dass das kein Aua macht, beim empfangenden Partner.

Da hat TomTom mit seiner Beschreibung recht, auch was das Glücklichkeitsgefühl betrifft, das anders als bei einem Orgasmus viel länger anhält und intensiver ist. Nur ohne entsprechende Veranlagung wird so was nicht passieren.


Hallo Joe,

schön zu lesen, wenn das jemand nachvollziehen kann. SM kann viele Ausprägungen haben, aber nicht immer ist jede dieser Ausprägungen für andere verständlich, wenn sie nicht eine ähnliche Veranlagung haben und entsprechend mitfühlen können.

Viele Grüße
Tom
Besonderes Faible für Sklaverei, Auspeitschungen, Galeeren und insbesondere Frauen, die einen bis zur Erschöpfung antreiben

Fan von Mistress Katarina mit ihrem strengen, blonden Zopf und den anderen Aufseherinnen auf der Sklavengaleere
(Danke für diese tolle Geschichte, Schwester Annika!)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(2) «1 [2] »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2018

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.06 sec davon SQL: 0.04 sec.