Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Die Züchtigung eines Sklaven (Moderatoren: SmartMan)
  Videoüberwachung meiner Herrin
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Luphan
Erfahrener





Beiträge: 43

Geschlecht:
User ist offline
  Videoüberwachung meiner Herrin Datum:30.06.19 17:06 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo nochmal,

ich habe hier im Forum vor einiger Zeit zu meiner Herrin und mir etwas geschrieben. Thema war selbstverständlich die Keuschhaltung, die zur Zeit sehr gut funktioniert. Die Problemlage war bisher, dass ich manchmal früher von der Arbeit nach Hause fahre und dort weiter arbeite, oder gleich zu Hause bleibe und nicht in die Firma. Wir hatten bisher große Probleme gehabt, da ich und bestimmt auch viele andere, sich in einem normal KG Erleichterung verschaffen konnte. Wenn meine Herrin zu Hause anwesend ist, dann würde ich mich das niemals trauen. Bin dann doch alleine zu Hause, dann sieht das Ganze anders aus. Ich bin da einfach schwach!

Das Problem haben wir mittlerweile lösen können. Ich meinem Beitrag davor wurden wir gewarnt und es wurde von einer Gewöhnung gesprochen, das alles kann ich aber nicht bestätigen. Ich habe für zu Hause einen KG mit Stacheln drin. Ich habe keine Chance mit diesem Gerät mit Erleichterung zu verschaffen und alleine "schöne" Gedanken sind ein Qual. Keine Chance und ich beginne sofort an irgendetwas anderes zu denken!

Kurz zusammengefasst: Diese Problem ist gelöst!

Wenn ich zu Hause bleibe und meine Herrin zu Arbeit fährt, dann ziehe ich mir den KG an und die Kueschhaltung ist gewährleistet. Jetzt komme ich aber zu einem noch ungelösten Problem. Wenn ich alleine früher nach Hause fahre und hier arbeite...

Dafür suchen wir noch nach einer Lösung. Eine Idee wäre es, dass wir im Flur eine Kamera aufstellen. Sobald ich die Tür betrete geht diese an und nimmt mich auf. Im Flur liegen dann der KG mit den Dornen und ein kleiner Safe mit einem Schlitz. Ich ziehe mir dann den Käfig an und werfe den Schlüssel in den Tresor. Das ist bisher die Theorie dahinter. In der Praxis sehen wir noch einige Schwierigkeiten.

Was für eine Kamera brauchen wir und wo soll das kurze Video landen?

Auf ihrem Handy oder auf ihrem Laptop?

Wenn die Daten auf ihren Handy landen, da hätten wir die Befürchtung, dass sie vielleicht das Handy verliert und jemand Zugang auf die Videos bekommen, der diese eben nicht sehen soll. Funktioniert die Übertragung nur wenn das Handy an - also live - oder kann das Handy auch aus sein und meine Herrin schaltet es später an und schaut sich das Video an? Würde das funktionieren, dann könnten wir uns einfach ein zweites Handy kaufen, nur für diese Aufnahmen.

Gleiche Frage stellt sich uns dann auch beim Laptop. Kamera läuft und nimmt auf, der Laptop meiner Herrin ist aus und sie kommt nach Hause, schaltet ihn an und kann sich dann das Video anschauen?

Oder denken wir grade viel zu kompliziert und es gibt eine einfach Lösung?

Wir würden und sehr freuen, wenn ihr euch vielleicht mit dem Thema auskennt und uns hilft.

Beste Grüße

Luphan

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
SklaveT87
Erfahrener





Beiträge: 20

User ist offline
  RE: Videoüberwachung meiner Herrin Datum:30.06.19 17:44 IP: gespeichert Moderator melden


Es gibt Kameras, z.B. zur Wildüberwachung, mit Bewegungssensor, die auf lokaler SD-Karte aufzeichnen.

Die Herrin kann die Daten jederzeit vor Ort kontrollieren, es gibt keinen Fernzugriff und damit sind die Daten auch sicher.

Das ist zumindest eine einfache Lösung, die man Off-The-Shelf fertig kaufen kann.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Corvus
Erfahrener

München




Beiträge: 43

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Videoüberwachung meiner Herrin Datum:07.07.19 14:19 IP: gespeichert Moderator melden


Möglichkeiten gibt es viele, auch allesamt bezahlbar.
Ist eher eine Frage, wie ängstlich Du bist dass ein ungewollter Dritter auf Dein Material zugreifen könnte.

Wildkamera: Hab ich auch, sogar 2 Stück. Ist eine perfekte Lösung wenn man 100% sicher sein will, dass sich Niemand fremdes reinhacken kann. Leicht transportabel, kein WLAN oder Strom nötig, Nachtsichtfunktion, mit Zeitstempel und automatischem Auslöser, für kalte / feuchte Umgebung geeignet.
Nachteil: um an das Material zu kommen muss man das Ding öffnen, abschalten, Karte raus, Karte in Laptop .... da verliert Frau leider schnell die Lust zu prüfen ob der Kerl brav war .

IP-Kamera: davon habe ich ebenfalls zwei. Die sind motorisch schwenkbar und haben Nachtsicht. Leider sind sie gebunden an W-Lan Empfang und eine Steckdose. Auch ist es doof wenn ich sie wo anders hinstellen möchte, denn da nehme ich sie ja kurz vom Strom und dann brauchen sie bestimmt 2 Minuten bis sie sich wieder initialisiert haben.
Vorteil: ich habe eine Überwachungssoftware auf einem alten Laptop laufen. Ist freeware und nennt sich iSpy.
*** ums gleich zu sagen: nein, ich weiß nicht genau ob iSpy irgendwas im Hintergrund tut, was ich nicht möchte. Ich habe in den zwei Jahren wo ich das benutze niemals irgendwas nachteiliges bemerkt. Wer so einer Freeware nicht trauen will, der soll das bitte auch nicht tun! Es gibt bestimmt seriöse Software gegen Geld die das gleiche kann!***
Sobald sich was bewegt zeichnet das Läppi alles auf. Zusätzlich könnte ich der Herrin eine Mail schicken lassen wenn sich was rührt, aber das hat sich als nervig herausgestellt. Also lassen wir es. Die Software kann übrigens auch Bildschirminhalte von Computern im W-LAN aufzeichnen als Screenshots.
Auch könnte die Herrin mit dem Handy von außen auf die Software zugreifen und schauen was sich gerade tut. Wir haben es probiert und es geht, aber einen Port dauerhaft zu öffnen ist uns dann doch zu offen gewesen also haben wir es wieder abgestellt.

Außerdem finden wir es Beide viel prickelnder, wenn die Herrin nicht jeden Piep sofort gemeldet kriegt sondern wenn sie aus heiterem Himmel Anweisung gibt, ich hätte das Läppi zu holen und ihr zu zeigen was alles aufgezeichnet wurde ... während sie schon mal was zum Strafen holt (vorsichtshalber halt.. .)

Zusätzlich setze ich noch eine Webcam ein. Die sitzt auf dem Bildschirm und guckt zu, dass ich nix verbotenes vor dem Rechner mache. Läuft auch auf der iSpy Software.

*** Aber nochmal: seine IT-Sicherheit muss wirklich Jeder selber im Auge behalten! Ich mach hier für nix Werbung! ***

Was einfacheres fiele mir aber im Moment auch nicht ein um Dein "Problem" adäquat zu lösen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Corvus
Erfahrener

München




Beiträge: 43

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Videoüberwachung meiner Herrin Datum:07.07.19 14:24 IP: gespeichert Moderator melden


Kleiner Nachtrag
bei den Wildkameras kann man je nach Typ das Material auch am Display der Kamera anschauen. Dann braucht man die Karte nicht dauernd raus nehmen. Ob das Display aber von der Größe ausreichend ist, das ist sehr fraglich.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2019

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.00 sec.