Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  weitere Fetische (Moderatoren: DieFledermaus)
  Plug? Welches Material
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
28Conny
Fachmann

Burgau




Beiträge: 42

Geschlecht:
User ist offline
  Plug? Welches Material Datum:26.04.09 19:30 IP: gespeichert Moderator melden


Welches Material für einen Plug ist am besten? Sollte nicht gerade gleich Edelstahl sein. Jelly soll ja Gerüche annehmen? Was ist für einen längern Gebrauch zu empfehlen?
LG
Conny


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
modex Volljährigkeit geprüft
KG-Träger





Beiträge: 316

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Plug? Welches Material Datum:25.05.09 20:41 IP: gespeichert Moderator melden


Bin selber sehr begeistert von den njoy-Modellen. Bin beim Umstieg vom mittleren Pure Plug auf den Pure Plug 2.0, aber für den Pure Plug 2.0 muss man schon ganz schön "arbeiten". Trage heute nur den mittleren Pure Plug, weil der dicke einfach heute nicht wollte. Inzischen könnte ich aber eine noch schwerere (nicht: größere) Ausführung vertragen.
Mittels einer Kette, die mit dem KG verbunden wird, läßt sich auch die Tragenotwendigkeit an der vorgesehenen Stelle gewährleisten - denn wohin sonst mit so einem Stück Metall.
Auch die Hygiene ist m.E. besser als bei anderem Material. Irgendwo auf den Forumsseiten ist auch noch ein Beitrag dazu, so bin ich auf njoy gekommen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
28Conny
Fachmann

Burgau




Beiträge: 42

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Plug? Welches Material Datum:27.05.09 19:54 IP: gespeichert Moderator melden


danke für deine Antwort
LG
Conny


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bulli31
Forum-Ingenieur



Das Morgen gehört denen, die sich heute darauf vorbereiten
¡Átame!

Beiträge: 3847

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Plug? Welches Material Datum:27.05.09 21:41 IP: gespeichert Moderator melden


Ich komme aus der Zeit vor njoy.
Damals habe ich die schwarzen Latexdildos recht gut gefunden. Sie sind vollkommen gegossen und können dadurch mit einem scharfen Messer so geschnitzt werden, dass sie deinen Wünschen entsprechen. Ich habe immer wasserbasierende oder Silikonbasierende Gleitcremes verwendet. Fett soll Latex, Naturgummi usw angreifen. Marken und Vertreiber sind Creative Mouldings, RHD

Allerdings verfärben sich auch die schwarzen und selbst nach einer Desinfektion sollte man sie nicht an andere ausleihen. Letzteres gilt für alle Butt Plugs aus Gummi oder Plastik.

Von den Plugs aus transparentem "Jelly" (Weich-PVC) möchte ich abraten, obwohl ich keine eigenen Erfahrungen damit habe. Sie scheinen Weichmacher freizusetzen.
In einem Beitrag im CRFriends-Forum wurde darauf hingewiesen, dass gerade die weichen durchsichtigen nicht ohne Weichmacher produziert werden könnten (egal ob farblos oder farblich eingefärbt) .

Dagegen weitgehend unproblematisch scheinen Plugs aus durchsichtigem Hartplastik oder undurchsichtigem weichen Plastik.

Dann gibt es Plugs, die aus einer äußeren Hülle mit einem gegossenen Kern bestehen. Nun, der innere Kern schrumpft häufig zusammen, so dass sich dort Wasser, Bakterien bis hin zum Schimmel ansiedeln können. Allerdings gibt es solche fast überall und sind recht preisgünstig. Modelle nach dieser Bauart gibt es mit verschiedenen Oberflächen.
Ich würde auf jeden Fall Plugs mit glatter Oberfläche favorisieren. Nicht nur bei diesem Material, sondern generell. Es gibt auch welche mit einer aufgerauhten und damit matt aussehenden Oberfläche. Die reiben aber ziemlich. Wasserbasierende Gleitmittel halten ca. 20 Minuten durch. Dann muss nachgeschmiert werden. Bei den rauhen Oberflächen muss man fast alle 10 Minuten nachschmieren. Erinnere ich mich.

Dildos aus Silikon sind schön, allerdings wird an manchen Stellen im I-Net davor gewarnt sie mit Silikonöl in Verbindung zu bringen. Dann würden sie aufschwemmen oder so. Aus Silikon gibt es inzwischen auch Plugs ähnlich dem njoy.

Holz hiermit kommen wir in die Abteilung der ganz harten Plugs. Holzplugs gibt es schon seit langem, allerdings ist die Oberfläche nicht aus Holz, sondern aus Lack. Lack ist normalerweise ein Kunststoff und kann Material freisetzen, dass nichts im Körper zu suchen hat. Der Lack ist ja schließlich durch Ausdünstungen von einer Flüssigkeit zu einer festen Oberfläche geworden. Diese Ausdünstungen hören nicht schlagartig auf, sondern gehen, selbst wenn der Lack hart ist, noch auf niedrigem Niveau weiter. Darum würde ich Holz nur für Spiele und nicht für längere Einsatzzeit nutzen.

Es gibt angeblich Plugs mit Teflonbeschichtung. Der Holzwurmverein hat mal sowas geschrieben. Damit habe ich keinerlei Erfahrungen. Finde ich aber schon ziemlich strange.

Die Edelstahl-Plugs lassen sich leicht und gründlich desinfizieren. Wie jeder Plug aus Metall sollte er vor dem Einschieben in aufgekochtem Wasser ein wenig angewärmt werden. Natürlich nicht zu doll erwärmen. Ein wenig durchschwenken und ein paar Sekunden warten, bis sich die Temperatur auf der Oberfläche mit der niedrigen Temperatur im inneren des Plugs gemischt hat. Das Vorwärmen macht zusätzliche Arbeit, die unerotisch wirken könnte. Ganz ohne Vorwärmen finde ich aber nicht so schön.

Plugs aus Titan habe ich bisher nur ein Mal gesehen. Nennen sich "Anusstecker". Die Form ist so komisch, dass ich mich frage, ob sie wirklich längere Zeit getragen werden sollen. Auf jeden Fall gibt es sie.

Aluminium ... nun, sowas kommt mir nicht in die Tüte. Es sei denn er ist klein und hochglanzpoliert. Begründen kann ich diese Abneigung nicht richtig. Vielleicht ist Aluminium das Material deiner Wahl.

Verchromtes Messing ... da kommen zwei problematische Materialien zusammen. Erstens das Chrom und, wenn das abgerieben ist, kommt das Kupfer als Bestandteil des Messings zum Vorschein. Beide können bei empfindlichen Menschen zu Rötungen und Brennen der After-Oberfläche usw führen. Also, nur wenn es sich icht vermeiden lässt.

Plugs nur aus Messing oder Bronze gibt es natürlich auch. Aber da würde ich genau wieder das sagen, was bei "verchromtem Messing" steht.

Verzierungen aus Messing: Julian Snelling hat Messing und Bronze im Programm, allerdings sind nur die außen vor der Rosette liegenden Teile aus Messing oder Bronze. Der eigentliche Plug im Inneren ist aus Edelstahl.

Glas. Das gibt es inzwischen auch. Angeblich sollen alle Spannungen aus dem Glas heraus sein. Aber, wer kann das schon genau sagen. Ich hätte auf jeden Fall keine Lust, dass mir das Teil in der Rosette zerspringt.

Viele Grüße
bulli

Aus aktuellem Anlass: . Neue Fehler seit 19.08.2017 melden
Infos zum Forum: . Einführung & FAQ & Hilfestellung von A bis Z
Infos zu BDSM und KG allgemein: . Ohrstöpsel | Keuschheitsgürtelumfrage | Anal Plugs | KG in Museen/Museum mit KG
Infos zur CB-Serie: . Material | erlaubte Öle/Crèmes | Risse in Kunststoff kleben | ferngesteuerte Elektroimpulse in CB-Serie

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
28Conny
Fachmann

Burgau




Beiträge: 42

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Plug? Welches Material Datum:28.05.09 16:49 IP: gespeichert Moderator melden


@bulli31
dein Beitrag war sehr hilfreich! vielen Dank
LG
Conny


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Robert35
Story-Writer

Mitte Deutschlands


Lebe Deine Traeume und traeume nicht Dein Leben

Beiträge: 235

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Plug? Welches Material Datum:28.05.09 16:57 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Bulli,

obwohl ich nicht gefragt habe, sind Deine Erläuterungen auch für mich sehr lehrreich.

Danke und Devote Grüße
Robert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Thootoo
Einsteiger





Beiträge: 5

Geschlecht:
User ist offline
thootoo@yahoo.de  
  RE: Plug? Welches Material Datum:01.06.09 00:27 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,
benötige eure Hilfe.
Bin in Sachen Plug neuling und möchte mir gerne einen ersten zulegen. Er sollte für den Anfang nicht zu groß sein und flexibel sein, denn ich möchte ihr "unterwegs" tragen.
Was ratet ihr mir?
Gruß,
thootoo
Wer mich treffen möchte, findet mich mittels des Yahoo-Messangers unter THOOTOO
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Michael
Stamm-Gast



fesseln und fesseln lassen

Beiträge: 840

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Plug? Welches Material Datum:01.06.09 07:32 IP: gespeichert Moderator melden


habe im s*shop einen kleinen kegel gesehen, der dürfte für dich passen. Er ist aus Latex, bzw gummi.

Gruß Michael
offene Worte für offene Menschen in einer offenen Welt

./\_/\. Meow
(='.'=) I am Kitty. Please Copy and paste me
(")_(") to your signature to help me dominate the world.
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bulli31
Forum-Ingenieur



Das Morgen gehört denen, die sich heute darauf vorbereiten
¡Átame!

Beiträge: 3847

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Plug? Welche Größe? Datum:01.06.09 13:10 IP: gespeichert Moderator melden


Schön, euch bei der Entscheidung geholfen zu haben.



PS zu meinem obigen Beitrag:

Weich-PVC (undurchsichtiges Weich-PVC): Weichmacher haben häufig einen stechenden Geruch. Auch kann eine klebrige oder schmierige Oberfläche bei den Dildos/Plugs häufig auf Weichmacher hinweisen. Spielzeuge aus Jelly oder Weich-PVC sollten nicht mit anderen Spielzeugen aus Gummi oder Naturkautschuk, Latex o. ä. zusammen gelagert werden, da sie die Materialien verfärben oder anlösen können.

Aufblasbare Plugs mit einer Oberfläche aus Latex sind sehr gut an die eigenen Bedürfnisse anpassbar. Die Oberfläche darf wie bei Naturlatex, also nur wasserbasierende oder silikonbasierende Gleitmittel verwenden. Bei Orion gab es mal welche mit absolut ausreichenden 12 cm Länge in beige und schwarz (Fanny Hill - Butt Plug). Sie haben IMHO eine gute Qualität und, wenn man sie nicht zu sehr aufbläst (nicht mehr als 10 Pumpstöße, was schon viel ist), dann halten sie auch sehr lange. Manche von denen gibt es auch mit Vibration.


Hallo Thootoo,

ja, die Größe ist eine Sache, die immer wieder für Irritationen sorgt.

Im Fachhandel gibt es Teile, da fragt man sich, ob die die Blase durchstoßen wollen.

Ein Mitglied schrieb mal "Kurz und dick, des Anus Glück" oder so ähnlich.

Nach meiner Erfahrung sollte ein Plug nicht länger als 12 cm und gerade ODER länger dann aber gebogen sein.
Das kannst du dir sehr leicht selber klar machen, wenn du dir bei Datenschlag.org einmal den Teil über Analspiele ansiehst und dort vor allem das Bild betrachtest, das die Analregion in der Schnittdarstellung zeigt.

Die Einschnürung sollte recht lang sein. Bei den meisten Plugs ist sie IMHO zu kurz.
Gleichzeitig sollte die Einschnürung deutlich sein, so dass die Rosette auch den Plug gut halten kann.

In der Form sollte die Grundplatte IMHO in der Breite mindestens oval bis länglich sein, damit sich die Pobacken ordentlich seitlich bewegen können, ohne dass zu viel Bewegung auf den Plug über geht. Normal ist die runde Scheibe. Die finde ich aber nicht so schön.

Konkret, ohne mit diesen eigene Erfahrungen zu haben:
California Exotic Novelties - Love Pacifier - Beginner
. . . (klein, 31mm Durchm., Einstecktiefe 57mm)
California Exotic Novelties - Love Pacifier - Advanced
. . . (mittel, 38mm Durchm., Einstecktiefe 70mm)
. . . (identisch mit: Trinity Vibes - The Love Pacifier)
Fun Factory - Bootie


Wenn du möchtest, kannst du aus den im Beitrag vor ein paar Tagen genannten Plugs aus Latex einfach eine Eiform herausschnitzen und hinten einstecken. Das ist auch kein schlechtes Gefühl. Aber eben kein richtiger Plug. Zum Probieren würde auch ein billiger Flummi oder ein Hartgummiball aus dem Tierbedarfshandel ausreichen (nach dem Kauf desinfizieren und kurz durch kochendes Wasser schwenken, nicht vergessen).


Mein nächster wird evtl. ein njoy, Hypnus oder änlich. Mal sehen, was ich auf der nächsten Einkaufstour in den Läden finde.


Viele Grüße
bulli

Aus aktuellem Anlass: . Neue Fehler seit 19.08.2017 melden
Infos zum Forum: . Einführung & FAQ & Hilfestellung von A bis Z
Infos zu BDSM und KG allgemein: . Ohrstöpsel | Keuschheitsgürtelumfrage | Anal Plugs | KG in Museen/Museum mit KG
Infos zur CB-Serie: . Material | erlaubte Öle/Crèmes | Risse in Kunststoff kleben | ferngesteuerte Elektroimpulse in CB-Serie

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2019

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.00 sec.