Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
 
                       

Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Keuschheitsgürtel für Männer (Moderatoren: private_lock)
  Ein Anti KG??
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Bird Of Prey Volljährigkeit geprüft
Story-Writer

Berlin




Beiträge: 225

Geschlecht:
User ist offline
  Ein Anti KG?? Datum:14.02.18 11:26 IP: gespeichert Moderator melden


Habe mir nach längerer Zeit einmal wieder einen Cockring-basierten KG bei Amazon bestellt. Es ist, soweit ich es beurteilen kann weitgehend ein Nachbau des Holy Trainers 2, für ca. 40 Euro. Zuerst war ich von dem Teil total begeistert.

Obwohl das Material in den ersten Tagen stark roch, war es viel angenehmer auf der Haut als alles was ich bisher kannte. Den Edd-Love Toys KG, den wir davor benutzt hatten mussten wir irgenwann wegschemeißen, weil die Haut immer wieder in die Aussparungen auf Front und Rückseite der Ringe gezogen wurde und ich mich ernsthaft verletzte.

Mit diesem KG schafften wir auf Anhieb 10 Tage ohne Probleme.... doch dann, beim nächsten Aufschließen, zerbröselte das Schloss. Zum Glück bekamen wir schnell Ersatz, das Schloss scheint dieses Mal besser zu halten. Doch siehe da... der Schlüssel das alten KGs passt auch in das Schloss des Neuen.

Wenn man so genau darüber nachdenkt, ist das ja somit ein Anti KG, da er ernsthaft dazu verwendet werden kann um die Partnerin zu betrügen.

Man stelle sich vor, ein Mann hat ernsthaft vor, seiner Frau mit einer Arbeitskollegin fremd zu gehen. Dann könnte er den KG wie folgt nutzen.

Zuerst würde er seine Frau dazu überreden, sich einen KG bestellen zu dürfen und sie von den Vorteilen überzeugen. Er würde ihr den Schlüssel geben und ihr zeigen, dass er stolz für sie verschlossen ist. Dann würde er sich einen weiteren KG nachbestellen (z.B. an ein Postfach), würde dann zu einem "Geschäftstermin" mit der Kollegin gehen und kann dann - weil die Frau ja vermutet, er sei fest verschlossen, Sex haben, ohne dass sie je verdacht schöpft.

Was für ein Horroszenario


Für uns hat das zwar keine Relevanz, aber weiß hier jemand, wie man den ansonsten guten KG sicherer bekommt?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
confused
Stamm-Gast





Beiträge: 367

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ein Anti KG?? Datum:14.02.18 15:28 IP: gespeichert Moderator melden


wahrscheinlich und am einfachsten, indem man ein anderes Schloss in einem Baumarkt oder in der e- Bucht oder anderen einschlägigen Handelsseiten kauft.

Auch diese "steckschlösser" wie man sie vom z.b. looker kennt, kann man einzelnd ordern

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von confused am 14.02.18 um 15:28 geändert
Confused?

It does not matter, i will help you!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Miststück(m)
Stamm-Gast

Wuppertal


Wenn man ein Spiel spielt muss man damit rechnen zu verlieren.

Beiträge: 205

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ein Anti KG?? Datum:14.02.18 15:51 IP: gespeichert Moderator melden


Stimmt, die meisten von den kleinen mitgelieferten Schlössern haben den gleichen Schlüssel bzw. die Schlüssel passen auch in jedes andere Schloss der gleichen Machart.

Wir haben extra ein kleines aus dem Baumarkt geholt.

Aber, dieses Szenario was du da beschreibst wäre doch schon ziemlich krank. Sobald ich einen KG brauche weil ich so ein Arschloch bin welches seine Frau betrügt dann bin ich a) ein besagtes Arschloch und habe b) meine Frau nicht verdient.

..... und wenn man einen KG braucht um seiner Frau "treue" zu vermitteln, dann stimmt schon generell etwas in der Betiehung nicht, oder?

KG
Miststück

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Miststück(m) am 14.02.18 um 15:52 geändert
Bitte schließ mich auf, ... nein lass mich drin, .... nein schließ mich auf, .... nein lass mich drin FÜR IMMER!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Keuschi512 Volljährigkeit geprüft
KG-Träger





Beiträge: 105

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ein Anti KG?? Datum:14.02.18 18:40 IP: gespeichert Moderator melden


Ein KG ersetzt kein Vertrauen.

Wenn ich meine Partnerin betrügen will mache ich das mit und ohne KG.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
marlow0815
Sklave/KG-Träger

ffm




Beiträge: 27

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ein Anti KG?? Datum:14.02.18 19:51 IP: gespeichert Moderator melden


welches Modell war das?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
private_lock Volljährigkeit geprüft
Staff-Member

Braunschweig


Jedes Schloss ist ein Meta-Konsens!

Beiträge: 3402

Geschlecht:
User ist offline

206318797  206318797  206318797  206318797  private_lock  
  RE: Ein Anti KG?? Datum:14.02.18 23:24 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Sicherheitsfetischisten!

Natürlich ist die "Sperrtechnik" immer im Wettlauf mit den Techniken, genau diese Sperren zu überwinden und trotzdem Zugriff zu erlangen. Es gibt dabei offensichtlich einige Totalausfälle, die lediglich vor den nackten Fingern schützen aber andererseits auch vielversprechende Ansätze.

Man spricht auch davon, dass ein Schloss verschiedene Merkmale für die Zutrittsberechtigung prüfen kann:
- Besitz: z.B. ein physischer Schlüssel, aber auch eine Smart-ID-Karte mit elektronischem Zertifikat
- Wissen: z.B. Kenntnis eines Passwortes oder PIN-Code
- Bio-Metrie: Fingerabdruck, Iris-Scan, DNA-Analyse, Tetris-Highscore, ...

Insbesondere lassen sich auch Kombinationen davon prüfen, so dass es beliebig unwahrscheinlich wird, dass ein Unbefugter alle diese Sperren gleichzeitig überwindet. Die Technik ist vorhanden und wird beständig weiterentwickelt, insbesondere dort, wo es um viel Geld geht. Aber auch für den Otto-Normalbürger rieselt es langsam durch, solange die Stückzahl nur hoch genug ist, dass damit trotz kleinem Preis immer noch Geld verdient werden kann.

Insbesondere mausert sich das Smartphone immer mehr zum Sensoren-Wunder: Gesichtserkennung und Fingerabdruck-Leser sind heute schon weit verbreitet, auch wenn es noch einige simple Überlistungen gibt (z.B. Foto vorhalten) Die Technik wird besser.

KG's hinken dieser Entwicklung geschätzt 30 bis 40 Jahre hinterher, sind also etwa auf dem Stand der 80er als Profil-Zylinder-Schlösser und aus einem Messingblock gefräste Vorhangschlösser praktisch im gesamten Markt die vorher verwendeten Buntbartschlösser "aus dem Krieg" abgelöst hatten.

Als nächstes sehe ich den zwingenden Schritt zur Elektrifizierung. Der KG ist dafür ein denkbar ungünstiges Umfeld mit der Anforderung regelmäßig duschen zu gehen. Auch Smartphones sind noch nicht flächendeckend Wasserdicht, jedoch erhöht sich hier die Marktdurchdringung beständig.

Weiterhin sind Akkus notorisch knapp an gespeicherter Energie, so dass ständig nachgeladen werden muss. Vielleicht ließe sich hier eine Kopplung mit dem Smartphone realisieren, um z.B. den Fingerabdrucksensor nicht direkt am KG zu betreiben, sondern statt dessen z.B. via Bluetooth eine kryptographisch signierte Öffnungserlaubnis zu übermitteln. Der verbaute Akku müsste dann nur noch die Signatur prüfen und die Verriegelung freigeben.

Vielversprechende Ansätze sehen wir zur Zeit etwa bei elektronischen Fahrrad- und Vorhänge-Schlössern. Ja auch die haben noch einige Kinderkrankheiten. Manches Plastik-Gehäuse lässt sich einfach aufbrechen, die Verbindung mit dem Smartphone kommt manchmal nicht zu Stande oder der CCC zeigt, dass man die Übertragungen mitschneiden und erneut einspielen kann.

Für die Anwendung am KG sind die Boxen noch schlicht zu klobig. Zuerst erwarte ich Prototypen, die z.B. ein Fahrradschloss aufschneiden und den Schließmechanismus in einen Voll-KG einbauen. Bei den Schellen mit den extremen Miniturisierungsanforderungen wird es wohl noch etwas dauern.

LG
private_lock
private_lock Les 3 côtés d'un SwItCh: TOP & sub

KGForum im Firefox

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bird Of Prey Volljährigkeit geprüft
Story-Writer

Berlin




Beiträge: 225

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ein Anti KG?? Datum:15.02.18 07:42 IP: gespeichert Moderator melden


Natürlich ist das krank... diese Überlegung trifft ja nicht auf mich zu. War nur so ein Szenario, dass da mit durch den Kopf geisterte.

Der KG ist und belibt nichts weiteres als eine erotische Phantasie... das beschriebene Szenario war in meinem Kopf ein Angriff auf diese Phantasie - nicht mehr und nicht weniger. Sorry, dass ich das nicht deutlich genug gemacht habe
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bird Of Prey Volljährigkeit geprüft
Story-Writer

Berlin




Beiträge: 225

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ein Anti KG?? Datum:15.02.18 08:15 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
welches Modell war das?


Ich weiß nicht, darf ich das hier nennen, bzw. verlinken?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Single
Stamm-Gast

Wien




Beiträge: 791

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ein Anti KG?? Datum:15.02.18 09:05 IP: gespeichert Moderator melden


Bei den billigen chinesischen Schellen mit Steckschloss sind die Schlösser und Schlüssel alle die gleichen. Die Herstellung kommt halt billiger, wenn alles gleich ist.

Wenn man seine Frau betrügen will, reicht schon eine dieser Schellen, bei denen man den Penis im verschlossenen Zustand rausziehen und wieder reinstecken kann. Wenn der A-Ring groß genug ist, kann man auch den ganzen KG abstreifen und wieder anlegen. Es ist wie bei Handschellen, die so groß sind, dass man die Hände durchziehen kann. Letztlich liegt es in der Verantwortung des Kerkermeisters, dafür zu sorgen, dass der Häftling nicht ausbricht.

In diesem Forum schreiben fast nur Männer, die aus eigenem Antrieb einen KG tragen wollen. Da sind es die Männer, die um die Sicherheit eines KGs besorgt sind. Das Ziel ist nämlich, einen Point of no return zu überschreiten, ab dem man wirklich nicht mehr raus kann. Genauso wie beim Bondage. Allein schon der Gedanke daran, nicht mehr raus zu können, macht geil. Der KG dient nicht als Fremdgehverhinderer, sondern als Geilmacher. Frauen, die um die Treue ihres Mannes besorgt sind, kommen normalerweise nicht auf die Idee, ihrem Mann einen KG anzulegen, weil sie gar nicht wissen, dass es so was gibt.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Single am 15.02.18 um 09:06 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Moira
Sklavenhalterin

im wilden Südwesten


♥ slave to love ♥

Beiträge: 599

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ein Anti KG?? Datum:15.02.18 09:32 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Letztlich liegt es in der Verantwortung des Kerkermeisters, dafür zu sorgen, dass der Häftling nicht ausbricht.


Tja, für viele männchen bedarf es eben dieser "ich bin ja doch klüger, kompetenter, trick- und einfallsreicher als Du (Frau)-Spielchen"; mich persönlich langweilt sowas und ich verliere genau aus solchen Gründen "typisch männlicher krimineller Energie und Wettstreits" völlig das Interesse.

Zitat
In diesem Forum schreiben fast nur Männer, die aus eigenem Antrieb einen KG tragen wollen. Da sind es die Männer, die um die Sicherheit eines KGs besorgt sind. Das Ziel ist nämlich, einen Point of no return zu überschreiten, ab dem man wirklich nicht mehr raus kann. Genauso wie beim Bondage.


s. o.

Zitat
Allein schon der Gedanke daran, nicht mehr raus zu können, macht geil. Der KG dient nicht als Fremdgehverhinderer, sondern als Geilmacher.


genau so isses

Zitat
Frauen, die um die Treue ihres Mannes besorgt sind, kommen normalerweise nicht auf die Idee, ihrem Mann einen KG anzulegen, weil sie gar nicht wissen, dass es so was gibt.


DAS wiederum würde ich SO nicht unterschreiben wollen. Viele Frauen denken nur in Momenten des Verdachts oder der Gewissheit, dass Mann fremdgeht, an völlig andere Dinge als ausgerechnet an "Sexspielzeug", wie ich die allermeisten KGs dann doch recht provokant mal nennen möchte.

Und klar, wenn bei solchen Ladies nicht wenigstens Interesse sowie mindestens eine klitzekleine dominante oder gar sadistische Ader im Grunde ihres Wesens verankert ist, überblicken sie Möglichkeiten und Chancen der Keuschhaltung nicht und vermögen auch die geeigneten Vorrichtungen hierfür nicht für sich und ggf. die zu rettende Beziehung zu instrumentalisieren (im wahrsten Sinne des Wortes). Wenn Deine Behauptung - @ single - in diesem Sinne gemeint war, mag ich DEM sehr gerne zustimmen.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Moira am 15.02.18 um 09:34 geändert
FRAU und männchen verlassen gemeinsam das Haus. Sie: "Hast Du alles?" er - nimmt IHRE Hand - und sagt leise: "Jetzt - JA!"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
kedo
Sklave



sklave von Gillian (ex-Yaguar)

Beiträge: 1473

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ein Anti KG?? Datum:15.02.18 10:43 IP: gespeichert Moderator melden


na ja, wenn man so will sind die meisten schlösser leicht zu überwinden. eine lockpickerin hat mir im beisein meiner Herrin einmal gezeigt wie leicht und schnell (in wenigen sekunden) man einen normales bügelschloss öffnen kann. ich habe es ihr dann in fast der gleichen geschwindigkeit nach getan.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von kedo am 15.02.18 um 10:45 geändert
beste grüße, kedo

________________________________________

"der kopf ist rund, damit das denken die richtung ändern kann" francis picabia
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
bondage munich Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast





Beiträge: 473

User ist offline
  RE: Ein Anti KG?? Datum:15.02.18 15:02 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
eine lockpickerin hat mir im beisein meiner Herrin einmal gezeigt wie leicht und schnell (in wenigen sekunden) man einen normales bügelschloss öffnen kann.


Ein lockpicker wollte mal vor versammelter Mannschaft zeigen, wie schnell man ein "einfaches" Schloss picken kann.
Hat dann doch ein wenig länger gedauert und er hatte das Schloss in einem Schraubstock vor sich am Tisch. Ein Vorteil, der einem KG-Träger normalerweise nicht zukommt.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2018

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.01 sec.