Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
 
                       

Willkommen Gast


Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum

  Restriktive Foren
  Keuschheitsgürtel für Männer (Moderatoren: private_lock)
  Ist ein Latowski wirklich 24/7 unter allen Belastungen tragbar?
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Mark70
Freak

NRW


Verschlossen in lato

Beiträge: 147

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ist ein Latowski wirklich 24/7 unter allen Belastungen tragbar? Datum:14.04.18 15:52 IP: gespeichert Moderator melden


Joe,
So ein Vertrag wird dir wohl nimand anbieten!
Wir reden über Sonderanfertigung!
Wenn der Kunde dann nicht im lato auf der lock sitzen kann, so kann der Hersteller ihn an der wand aufhängen oder er muss warten bis ein kunde kommt den er dann gut passt.

Und nun stell dir vor das dann jeder mit solchen wünschen um die ecke kommt, dann bist du Insolvenz!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
FoG
KG-Träger

zuhause




Beiträge: 291

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ist ein Latowski wirklich 24/7 unter allen Belastungen tragbar? Datum:14.04.18 17:45 IP: gespeichert Moderator melden


Genau das war auch mein Gedanke dabei, denn ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die so ein individuelles Teil gegen Erstattung wieder zurücknehmen. Bestenfalls vielleicht zum Schrottwert.


Man muss sich zusammensetzen, ehe man sich auseinandersetzt.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Mark70
Freak

NRW


Verschlossen in lato

Beiträge: 147

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ist ein Latowski wirklich 24/7 unter allen Belastungen tragbar? Datum:14.04.18 18:16 IP: gespeichert Moderator melden


Auch wenn du es nicht schaffen solltest ihn beruflich zu tragen ( kann ich als schlosser leider auch nicht!) so hast du in deiner privat zeit noch genug Gelegenheit dein Alltag im lato zu meistern.
Für uns hatt sich die Überlegung trotzdem gelohnt und ich (wir) sind zu Frieden.
Auch ich schließe es trotzdem nicht aus ihn eines Tages auf der Arbeit zu tragen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Sklave

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 1357

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Ist ein Latowski wirklich 24/7 unter allen Belastungen tragbar? Datum:14.04.18 18:42 IP: gespeichert Moderator melden


@ Mark70
und FoG

Wenn man nicht fragt hat man schon verloren, wenn ein Hersteller von seinem Produkt überzeugt ist, ist so was durchaus möglich. Ich bin in der Werbung tätig und wenn es gibt keine bessere Werbung als so eine Projekt, klar, wenn er weiß, das geht nicht, dann macht man so was nicht.

Warum sollte man zahlungsunfähig werden, wen ein Produkt die Anforderungen erfüllt.

Lass es mich mal andersherum schreiben, bei jedem Produkt habe ich Garantie, auch bei (Werksvertrag) Einzelanfertigungen, wenn es einen Fehler hat, muss nachgebessert werden, wird der nicht behoben in mehreren Versuchen, kann man vom Kauf zurücktreten und sogar ein Konkurenzmodel erwerben, der ursprüngliche Lieferant muss sogar eventuelle Mehrkosten tragen.

Warum das bei einem KG nicht so sein soll, erschließt sich mir nicht.
Ein Massenprodukt, kann bei Nichterfüllung einer zugesicherten Eigenschaft immer gewandelt werden.

Was bitte ist bei einem KG anders, getraut man sich da nicht?

Zudem habe ich ja vorgeschlagen, explizit nachzufragen. Da ist das Risiko für die Latowskis noch geringer, denn im umgekehrten Fall müßten sie ihn zurück nehmen.

Ihr_joe

PS:

Wen man nicht die Traute hat nachzufragen, selber schuld!
Muss ich für Euch nachfragen... ich will ja gar keinen. (Noch! Wer weiß was meine Herrin einmal will!)




[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Ihr_joe am 14.04.18 um 19:23 geändert
Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys: Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
BDSM Kurzgeschichten Aktuell:Die schöne, lederne Isolationsmaske und Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla

Fm Kurzgeschichten Ü 18

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Sklave

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 1357

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Ist ein Latowski wirklich 24/7 unter allen Belastungen tragbar? Datum:14.04.18 18:58 IP: gespeichert Moderator melden


@ Mark70
Zitat

Auch wenn du es nicht schaffen solltest ihn beruflich zu tragen ( kann ich als schlosser leider auch nicht!)


Warum? Weil er nicht tragbar ist, oder weil Du aus anderen Gründen nicht kannst.
Als Schlosser solltest Du ja auch wissen, wenn ihr etwas erstellt und es erfüllt nicht die Forderungen, müsst ihr nachbessern.

Es gibt natürlich Berufe, wo ein Lato nicht geeignet ist, sei es durch extreme Bedingungen, wie Temperaturen oder andere Belastungen, die aber außergewöhnlich sein müssen.

Ihr_joe

Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys: Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
BDSM Kurzgeschichten Aktuell:Die schöne, lederne Isolationsmaske und Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla

Fm Kurzgeschichten Ü 18

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Keuschi512 Volljährigkeit geprüft
KG-Träger





Beiträge: 102

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ist ein Latowski wirklich 24/7 unter allen Belastungen tragbar? Datum:15.04.18 00:10 IP: gespeichert Moderator melden


@Ihr_joe: Bitte nicht böse sein aber bei einer solchen Diskussion muss man leider auch juristisch genau sein ...

Zitat

Warum sollte man zahlungsunfähig werden, wen ein Produkt die Anforderungen erfüllt.


Es müssen (rein juristisch) keine Anforderungen [des Käufers] erfüllt sein sondern nur (vertraglich) zugesicherte Eigenschaften. Hierzu kann die Homepage ein erster Anhaltspunkt sein auch wenn diese Seite wahrscheinlich kein Vertragsbestandteil wird. Hier zählt ausschließlich (der wohl Vor-Ort beim Vermessen) geschlossener Kaufvertrag bzw. Werksvertrag.

Zitat

Lass es mich mal andersherum schreiben, bei jedem Produkt habe ich Garantie, auch bei (Werksvertrag) Einzelanfertigungen, wenn es einen Fehler hat, muss nachgebessert werden, wird der nicht behoben in mehreren Versuchen, kann man vom Kauf zurücktreten und sogar ein Konkurenzmodel erwerben, der ursprüngliche Lieferant muss sogar eventuelle Mehrkosten tragen.


Garantie ist eine freiwillige und gesetzlich nicht festgelegte Leistung. Hier ist Gewährleistung gemeint.

Zudem ist hier die Frage spannend wann hat ein KG eigentlich einen Fehler (Mangel bzw. Sachmangel)? Hier gilt generell:

Ein Sachmangel liegt vor wenn das Werk nicht die vereinbarte Beschaffenheit aufweist. Sollte diese nicht vereinbart sein muss es sich für die vorausgesetzte Verwendung eignen. Wurde eine solche nicht vereinbart hat es sich für die gewöhnliche Verwendung zu eignen.

Hierbei ist man - da nicht eindeutig geregelt sein wird ob sitzen auf einem Sitz in einer Lok über viele Stunden eine gewöhnliche Verwendung ist - im Zweifelsfall ganz schnell vor Gericht und hier wie auf hoher See sein ...

Ich schließe mich Dir aber grundsätzlich an: Einfach fragen und sprechen hilft immer am besten.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Sklave

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 1357

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Ist ein Latowski wirklich 24/7 unter allen Belastungen tragbar? Datum:15.04.18 02:59 IP: gespeichert Moderator melden


Lieber Keuschi512, eher dankbar...

Sollte ja auch kein juristischer Rat sein, nur der Hinweis darauf, dass man nicht schon vorher die Flinte ins Korn werfen soll.
Ich weiß, es ein Unterschid zwischen einer freiwilligen erweiternden Garantie und der Gewährleistung gibt. Darum hat es sich aber nicht gedreht.

Aber ich kann auch in einem Werkvertrag eine wichtige Eigenschaft (die Tragbarkeit) nicht ausschließen.

Für mich waren die Anforderungen erst einmal Keusch zu halten und länger tragbar zu sein, was auch den Eigenschaften entspricht.

Deswegen vielen Dank für die juristische Definition und Klarstellung. Wie geschrieben, ich bin/war für Werbung zuständig und nicht für juristische Dinge.

Ihr_joe
Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys: Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
BDSM Kurzgeschichten Aktuell:Die schöne, lederne Isolationsmaske und Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla

Fm Kurzgeschichten Ü 18

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
FoG
KG-Träger

zuhause




Beiträge: 291

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ist ein Latowski wirklich 24/7 unter allen Belastungen tragbar? Datum:15.04.18 04:52 IP: gespeichert Moderator melden


Danke Mark, Keuschi, Joe und die anderen,
wir werden das demnächst im direkten Gespräch mit denen zu klären versuchen.
Grundsätzlich sehe ich da auch eher das Problem, dass man von deren Seite sicher Veränderungen anbieten und hier und da vieles zur verbesserten Tragbarkeit tun wird, aber eine Rücknahme wegen körperlicher Uneignung... - glaube ich eher auch nicht dran. Da müsste ich eher Gewährleistungsansprüche an den/die Produzenten meines Kadavers stellen und dafür dürfte es jetzt, mit 51 Lebenjahren, längst zu spät sein.
Inzwischen hat sich mein Frauchen auch umfassend durch's Web gelesen und ist schon dabei, den Gedanken an einen Lato wieder ad Acta zu legen. Zu großes Risiko der Untragbarkeit und zu teuer für nur hier und da mal tragen. Ein Lato hätte bedeutet, Eingewöhnen und dann Dauertragen, egal wie die Umstände sind. Das wird wohl nicht funktionieren, also wird es wohl eher keinen Lato geben.
Zum Glück leider!


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von FoG am 15.04.18 um 04:53 geändert
Man muss sich zusammensetzen, ehe man sich auseinandersetzt.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
private_lock Volljährigkeit geprüft
Staff-Member

Braunschweig


Jedes Schloss ist ein Meta-Konsens!

Beiträge: 3385

Geschlecht:
User ist offline

206318797  206318797  206318797  206318797  private_lock  
  RE: Ist ein Latowski wirklich 24/7 unter allen Belastungen tragbar? Datum:15.04.18 09:56 IP: gespeichert Moderator melden


@Joe

Zitat
Für mich waren die Anforderungen erst einmal Keusch zu halten und länger tragbar zu sein


Keuschhaltung im Sinne von absoluter Orgasmus-Losigkeit wird Dir kein Hersteller zusichern, weil es da draußen Jogis gibt, die nur Kraft ihrer Gedanken schon zum Orgasmus kommen. Man wird sich darauf zurückziehen, dass Erektionen verhindert werden, Geschlechtsverkehr mit einer Dame unmöglich ist und das Produkt sehr wohl länger tragbar ist. Als Referenz werden sich sicher ganz schnell einige Fanboys finden, die genau das eidesstattlich versichern. Dann musst Du dem Gericht erklären, warum Du so ein Weichei bist und nicht auf 24/7 Tragbarkeit kommst, wenn andere das offensichtlich auch schaffen.

Eigentlich wäre es sogar spannend, wenn es einen notariell versiegelten Test-KG gibt, um z.B. eine Woche Dauertragen zu beweisen. Oder auch ein wissenschaftliches Gutachten, dass die hervorragenden Eigenschaften des Latowski feststellt und zukünftig als Referenz bzw. Mindeststandard bei anderen Herstellern dient.

Andererseits sind die Latowskis nette Leute, denen ich so einen Rechtsstreit gerne ersparen würde. Wenn man also im Vorfeld nach einer gütlichen Einigung sucht, sind sie die letzten die mauern werden. Aber wenn schon vor dem Kauf mit dem Anwalt gedroht wird, würde ich mir an ihrer Stelle auch überlegen gewisse Kunden auszuschließen bzw. zumindest einen Risiko-Zuschlag für eventuelle Anwaltskosten drauf zu schlagen.

Das kann doch niemand ernsthaft wollen!?! Man bedenke, dass in der Zeit, in der sie vor Gericht prozessieren die Fertigung brach liegt und schon gar keine neuen Innovationen in das Produkt eingebaut werden. Vielmehr könnten bereits einige wenige hartnäckige Querulanten dafür sorgen, dass sie das Geschäftsmodell überdenken und sich evtl. neuen Projekten zuwenden, die mehr Geld bei weniger Schmerzen versprechen. Es gibt bereits eine lange Liste von verschwundenen Herstellern und es wäre wirklich schade drum, noch weitere hinten anzuhängen.

LG
private_lock

PS: Das Forum ist übrigens nicht der richtige Rahmen, um seine juristischen Ansprüche durchzusetzen. Im Gegenteil könnten hier getätigte Aussagen einerseits die eigene Position schwächen und andererseits als Geschäftsschädigung ausgelegt werden, so dass schon allein daraus ein Schadenersatzanspruch für den Hersteller erwächst, der möglicherweise gegen die Ansprüche des klagenden Kunden aufgerechnet wird.
private_lock Les 3 côtés d'un SwItCh: TOP & sub

KGForum im Firefox

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Sklave

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 1357

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Ist ein Latowski wirklich 24/7 unter allen Belastungen tragbar? Datum:15.04.18 13:58 IP: gespeichert Moderator melden


@ private_lock

Noch mal, es war und ist nicht meine Intension gewesen, irgend ein Hersteller, zu verklagen oder ähnliches, es war nur die Antwort, auf die Bemerkung, dann würden ja alle Hersteller pleite gehen.
Ich habe auch nicht dauerhaft Keusch geschrieben, nicht einmal sicher verlangt. Das nicht mal auf einen Hersteller bezogen.

Welchen Grund habe ich einen KG zu tragen? Wenn er das nicht erfüllt, kann ich auch reklamieren, nur so weiß der Hersteller ja, dass was nicht stimmt.

Nichts liegt mir ferner als einen guten Lieferanten zu verklagen. Die Anforderungen, die ich gestellt habe, erfüllt sogar eine bessere Schelle.

Ursprünglich hatte ich ja nur angeregt mit den Latowskis zu reden und wenn die sagen, das ist machbar, dann ist gut, daraus ergibt sich, schon ehrenhalber, dass der KG dann auch passen und tragbar sein muss.

Wenn nicht, dann muss eben eine andere Lösung her.

Ja, ich bin so ein Weichei, das nicht dauerhaft verschlossen werden muss, deshalb habe ich es auch nicht gefordert.
Länger war der nicht definierte Begriff, was keinesfalls 24/7 bedeuten soll.
Nicht mal Verzicht auf einen Orgasmus, also absolut nichts unmögliches.
Oh jeh, dann bin ich sogar ein Warmduscher, gar ein Heißduscher?

Man kann auch alles falsch verstehen wollen, von Drohung war nie die Rede, umgedreht muss man sich nicht alles gefallen lassen, das betrifft nicht einen bestimmten Hersteller, muss nicht mal was mit KGs zu tun haben.

Grummel, meine Intension war ja nur mit den Leuten zu sprechen.

Ja ich bin böse, habe selber schon reklamiert und habe sogar einen verbesserten Ersatz erhalten, nebst Dankschreiben. Betrifft aber leider keinen Voll-KG und keine Schelle! *

Merci,
Ihr_joe

* war auch gar nicht nötig, ist ein Geschenk meiner Herrin und passt, weiß nicht mal den Hersteller der Schelle.
Edit:
Lach hab doch glatt aus den Latowskis Koslowskis gemacht nicht dass da jemand noch einen KG bestellt, die machen so was nicht.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Ihr_joe am 15.04.18 um 16:07 geändert
Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys: Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
BDSM Kurzgeschichten Aktuell:Die schöne, lederne Isolationsmaske und Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla

Fm Kurzgeschichten Ü 18

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Moira
Sklavenhalterin

im wilden Südwesten


♥ slave to love ♥

Beiträge: 578

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ist ein Latowski wirklich 24/7 unter allen Belastungen tragbar? Datum:15.04.18 14:23 IP: gespeichert Moderator melden


maaan - grad unlängst hatte es hier MEHRERE echte Latos im Bazar ... da könnt man ggf. auch mal mit den Privatverkäufern UND den "Latowskis" ins Gespräch kommen ... "unüberarbeitbar" sind die Dinger ja nun nicht!!!

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Moira am 15.04.18 um 14:29 geändert
FRAU und männchen verlassen gemeinsam das Haus. Sie: "Hast Du alles?" er - nimmt IHRE Hand - und sagt leise: "Jetzt - JA!"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Moira
Sklavenhalterin

im wilden Südwesten


♥ slave to love ♥

Beiträge: 578

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ist ein Latowski wirklich 24/7 unter allen Belastungen tragbar? Datum:15.04.18 14:34 IP: gespeichert Moderator melden


an LATOWSKIS ... what about Nachhaltigkeit und Führungen durch die Fertigung
FRAU und männchen verlassen gemeinsam das Haus. Sie: "Hast Du alles?" er - nimmt IHRE Hand - und sagt leise: "Jetzt - JA!"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Mark70
Freak

NRW


Verschlossen in lato

Beiträge: 147

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ist ein Latowski wirklich 24/7 unter allen Belastungen tragbar? Datum:15.04.18 18:27 IP: gespeichert Moderator melden


Über den Lato kannst du bestimmt noch ne windel drüber schmeißen!

Nur wirst du mit Sicherheit beim reinigen auch dann mehr Zeit benötigen.

Ansonsten kann ja jeder machen was er will!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(2) «1 [2] »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2018

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.12 sec davon SQL: 0.09 sec.