Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Keuschheitsgürtel für Männer (Moderatoren: private_lock)
  My-Steel für Männer /Frauen
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
kleinerandy
Fachmann





Beiträge: 45

User ist offline
  My-Steel für Männer /Frauen Datum:22.07.18 12:43 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,

rein aus Neugierde, gibts bei den Komfort (Activ) KGs von My-Steel unterschiede (bis auf die Tube) bei dem Geschlechter-Model?

Oder kann man die Tube einfach rausnehmen und man hat einen KG für das weibliche Geschlecht?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
private_lock Volljährigkeit geprüft
Staff-Member

Braunschweig


Jedes Schloss ist ein Meta-Konsens!

Beiträge: 3487

Geschlecht:
User ist offline

206318797  206318797  206318797  206318797  private_lock  
  RE: My-Steel für Männer /Frauen Datum:22.07.18 22:55 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Andy!

Das "Komfort-System" hat im Gegensatz zum "Total-System" nur ein Vorhängeschloss zentral am Gürtel. Somit lässt sich die Länge des Schrittbandes nicht verstellen. Der Bauchumfang und die Position der Penis-Röhre sind wie bei Komfort und Total gleichermaßen einstellbar.

Mit dem "Active" wird das Drahtseil durch die Poritze klassifiziert. Die fehlende Längenverstellung kann über den Austausch des Drahtseils dennoch durch den Hersteller erfolgen, so wie sich auch die Ketten tauschen lassen. Lediglich beim durchgehenden Schrittblech ist ein Nachkauf des Teils nötig.

Mit dem "Travel-System" kann der Endkunde selbst zwischen verschieden abgelängten Schrittbandlösungen wählen. So wäre es auch am einfachsten, den gleichen Bauchgurt zwischen Männlein und Weiblein auszutauschen. Allerdings gibt es mehr oder weniger stark ausladende "ergonomische" Stile, so dass selbst bei gleichem Bauchumfang auf eine unterschiedliche Stellung der Beckenknochen reagiert werden kann.

Soweit die Gemeinsamkeiten, nun zu den Unterschieden: Bedingt durch die Anatomie gilt es beim Mann für den Penis und zwei ziemlich empfindliche Drucksensoren den nötigen Platz zu lassen. Im Gegensatz zum "Transformation", der das Gemächt möglichst flach drücken soll, wird bei der normalen Penisröhre für Active- und Komfort- eine doch ansehnliche Beule erzeugt, schon allein weil zwischen Röhre und Blech noch Abstandhalter sind und die Röhre ihren Kreis-Durchschnitt behält und sich gerade nicht flachdrücken lässt. Alles in allem muss das Schrittblech um entscheidende Zentimeter länger sein, als bei einer Dame mit vergleichbaren Maßen des Beckens.

Die Penisröhre wird durch zwei Bolzen aufgehängt. Der untere wird in einem Langloch geführt und der obere in einer von drei Stellungen eingehängt. Das zweite Blech ergreift mit einem weiteren Langloch diesem Verstell-Bolzen und sichert ihn. Beide Bleche werden dann oben in den Verschluss eingehängt, so dass sie nicht mehr gegeneinander verschoben werden können und keiner der Bolzen am Ende aus seinem jeweiligen Langloch heraus kann.

Bei den Damen wird nur ein Bolzen in das innere Blech gesetzt und durch ein Langloch des äußeren geführt. Das dient dazu, die beiden Bleche übereinander auszurichten. Die Ähnlichkeit zur männlichen Ausführung ist nicht von der Hand zu weisen, so dass unterstellt werden darf, dass Teile und Fertigungsprozesse wiederverwendet werden.

Der eigentliche Unterschied liegt dann etwas tiefer in der Aufnahme der Schamlippen. Die Dame kann wählen zwischen einem Sieb aus kleinen Löchern oder dem klassischen Langloch der Herren-Variante (in zwei Längen). Außerdem kann das Blech in 3D geformt sein, quasi nach außen gewölbt, um einen angenehmeren Tragekomfort für die Dame zu erreichen und gleichzeitig besser vor seitlich bohrenden Fingern zu schützen. Diese Wölbung ist für die männliche Variante standardmäßig nicht vorgesehen.

Fazit: Um eine Penis-Röhre in einen weiblichen KG einzubauen braucht es zum einen das Langloch und zum zweiten einen ausladenderen Knochenbau der Dame, um die entscheidende Länge des Schrittbandes zu rechtfertigen. Eigentlich sollten die Bolzen auf der Penisröhre nach dem immer gleichen Muster & Abstand gefertigt sein, um einen leichten Austausch zu ermöglichen. Dennoch kommt es auf den Versuch an, ob sie sich tatsächlich so problemlos in einen Damen-KG einsetzen lässt. Auch die 3D-Form könnte je nach Tiefe dafür sorgen, dass der Bolzen evtl. nicht in sein Langloch findet. Schließlich dürfte das Gitter für den Urin-Abfluss an der falschen Stelle sitzen, so dass Hygiene und damit die Langzeittragbarkeit leiden.

Andersherum: Soll eine Frau in einen Männer KG gesteckt werden, wird die Röhre weggelassen. Als Ersatz muss ein Bolzen her, der die beiden Bleche übereinander hält. Vermutlich wird das Schrittband ihr jedoch viel zu weit sein, so dass sie viel Platz zum an-sich-Spielen behält und der KG eher symbolisch den Verschluss ausdrückt, als tatsächlich eine Funktion zu haben. Der zusätzliche Raum lässt sich gut mit einer Windel unter dem KG füllen. Ich bin mir nicht sicher, ob es bei den Damen zusätzliche Abstandhalter zwischen den beiden Blechen gibt, um ein Einklemmen der durch das erste Blech durchgedrückten Haut der Schamlippen zu verhindern. Nackt getragen könnte das Sitzen sonst zum Problem werden.

Wie oben angedeutet sollte alternativ lieber ein "Travel-System" genutzt werden, um jedem Geschlecht ein passendes Schrittband einzuhängen.

LG
private_lock
private_lock Les 3 côtés d'un SwItCh: TOP & sub

KGForum im Firefox

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2018

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.00 sec.