Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren in unseren KGforum-Chatraum(Rocketchat)
  Restriktive Foren
  Stories über Damen (Moderatoren: bluevelvet, Neuschreiber63)
  Mädchenpensionat
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Herrin_nadine Volljährigkeit geprüft
Sklavenhalterin

Baden-Württemberg


gib jedem menschen seine würde

Beiträge: 7270

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Mädchenpensionat Datum:10.09.09 20:08 IP: gespeichert Moderator melden


hallo delfin,

danke daß du wieder eine fortsetzung geschrieben hast. das warten hat sich gelohnt.


jetzt versucht sie es mit rebellion. die rektorin wird jetzt zu drastischen strafen greifen müssen.

welche strafen wird sie jetzt verhängen?


dominante grüße von
Herrin Nadine

sucht die nicht vorhandenen igel in der kondomfabrik

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Janet_ro
Story-Writer





Beiträge: 543

Geschlecht:
User ist offline
Janet_ro2000  
  RE: Mädchenpensionat Datum:12.09.09 00:11 IP: gespeichert Moderator melden


sehr sehr schöne Fortsetzung
bin gespannt wie es weitergeht
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
unterwürfig
Stamm-Gast





Beiträge: 364

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Mädchenpensionat Datum:12.09.09 00:12 IP: gespeichert Moderator melden


Ich freu Mich schon richtig auf weitere Folgen
Suche das Matriarchat.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Lady Melinas Sklave
Stamm-Gast

Schweiz




Beiträge: 187

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Mädchenpensionat Datum:12.09.09 10:19 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Delfin,

gute Story und erst noch toll geschrieben.
Macht Appetit auf mehr!!!

Es grüsst

Lady Melinas sklave
Seit Januar 09 dauerhaft im Lancelot verschlossen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Nitro
Erfahrener

Ruhrpott




Beiträge: 24

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Mädchenpensionat Datum:12.09.09 19:41 IP: gespeichert Moderator melden


Super Fortsetzung.
Bitte mehr davonText
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
spock Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast





Beiträge: 172

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Mädchenpensionat Datum:13.09.09 17:12 IP: gespeichert Moderator melden


echt du soltest ne fortsetzung schreiben bitte
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Erik
Einsteiger






Beiträge: 5

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Mädchenpensionat Datum:14.09.09 12:34 IP: gespeichert Moderator melden


hallo delfin

Super Weiterführung
Mach weiter so


Gruss
Erik
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gummimike Volljährigkeit geprüft
Sklave

Lehrte


Immer Elastisch bleiben.Gummi find ich gut!

Beiträge: 4222

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Mädchenpensionat Datum:16.09.09 02:20 IP: gespeichert Moderator melden


Ich bin ja gespannt wie sie den Schock Verdaut wenn sie erfährt das die Eltern beschlossen haben das sie in den "Genuss" der Erziehung kommt.
Reichlich Strafpunkte hat sie ja schon angesammelt.
Wird sie gleich im Beisein der Eltern die 1.Züchtigung Erhalten?
Hoffe auf eine Baldige Fortsetzung Delfin.
Don´t Dream it! BE IT!!!
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
unterwürfig
Stamm-Gast





Beiträge: 364

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Mädchenpensionat Datum:06.10.09 20:59 IP: gespeichert Moderator melden


Baldig ist sonne Sache hier aber die Qualität past und es besteht sicher kein Grund zur Befürchtung das jemals die Quantität überwiegen wird
Suche das Matriarchat.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Delfin
Story-Writer

Nähe Zürich


Leben und leben lassen

Beiträge: 26

Geschlecht:
User ist offline
  Re Mädchenpensionat Datum:23.10.09 21:38 IP: gespeichert Moderator melden


So ich glaube die Zeit ist reif, dass ich Euch mit einem neuen Kapitel beliefern kann. Alle die sich nun fragen welche Strafen nun schon ausgesprochen werden muss ich vorerste enttäuschen. Noch hat Natalie eine Gnadenfrist während der sie noch nicht vollumfänglich für jedes Vergehen zur Rechenschaft gezogen wird. EIn wichtiger Bestandteil des Internatsleben sind die Benimmregeln welche jedem Mädchen ausgehändigt werdenl Noch ist unsere Protagnonistin nicht im Besitz der Regeln und - ja - sie weiss ja noch gar nicht, dass sie im Internat wird bleiben müssen.

Mit Folge 4 wünsche ich viel Vergnügen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Delfin
Story-Writer

Nähe Zürich


Leben und leben lassen

Beiträge: 26

Geschlecht:
User ist offline
  Mädchenpensionat - Teil 5 Datum:23.10.09 21:40 IP: gespeichert Moderator melden


Teil 5 „Rundgang durch das Internat“

Nachdem ich mir auch von der Ducret noch einige weitere Massregelungen anhören musste, erlaubte sie mir endlich mich hinzusetzen. Geradewegs steuerte ich wieder auf den Besuchersessel zu als sie mich aufhielt. „Natalie, dein Platz ist dort drüben.“ Sie wies auf einen einfachen Holzhocker ohne Arm- und Rückenlehne. Als ich zögerte forderte sie mich freundlich auf, doch Platz zu nehmen. „Prima, dann wollen wir dich doch mal etwas ausleuchten, damit du besser zur Geltung kommst“, lächelte Frau Ducret und im selben Moment wurde ich von grellen Scheinwerfern geblendet welche direkt auf mich gerichtet waren. Ich versuchte mit den Händen meine Augen abzuschirmen und erntete gleich wieder einen Rüffel von der Ducret über meine Haltung. Murrend folgte ich der Anweisung. Während ich dem Gespräch zwischen meinen Eltern und Frau Ducret lauschte begann ich ob der Scheinwerfer immer mehr zu schwitzen und ich dachte auch nicht daran die geforderte aufrechte Körperhaltung die mir das Korsett aufzwang zu halten. Doch sobald ich auch nur versuchte mich bequemer hinzusetzen rüffelte mich die Ducret sofort wieder.

„So nun schlage ich vor wir machen noch einen Rundgang durch das Haus bevor sie uns dann wieder verlassen.“ „Prima Idee, dann kann ich mich ja endlich wieder ausziehen und meine eigenen Sachen wieder anziehen.“ „Natalie, ich wünsche, dass du uns auf diesem Rundgang begleitest.“ „Mmhh, muss das sein? Ich habe echt keine Lust.“ Doch Frau Ducret bestand darauf, ich musste mit. „Du siehst sehr hübsch und adrett aus, mein Liebes“, raunte mir mein Vater ins Ohr und erntete von mir einen vernichtenden Blick.

In diesem Haus schien alles genau geregelt zu sein. Ein jedes Ding hatte seinen Platz und alles wirkte irgendwie steril und kalt. Im Speisesaal standen die Vierertische wie Soldaten in Reih und Glied und sogar die Stühle waren scheinbar Millimeter genau ausgerichtet. Im Aufenthaltsraum herrschte tiptop Ordnung. Nirgends lag auch nur ein Buch oder ein Spiel herum. Frau Ducret klopfte an eine Türe und öffnete sie.

Im Raum sassen etwa 10 Mädchen. Alle so gekleidet wie ich. Als sie uns sahen erhoben sie sich wie auf Kommando. „Guten Tag, gnädige Frau Rektorin Ducret. Guten Tag die Herrschaften“, tönte es im Chor. Widerlich, wie Marionetten kamen mir die Mädchen vor. „Entschuldige die Störung Clair, ich wollte unseren Gästen nur zeigen wie wir unseren Zöglingen helfen ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten. Woran seid ihr denn gerade?“ „Weitermachen!“, befahl Clair, worauf die Mädchen sich wieder setzten und mit geradem Rücken sich weiter in ihre Strickarbeiten vertieften. „Wir stricken gerade an der Winterkollektion und unterhalten uns dabei. Heute in Französisch.“ „Fein, dann weiterhin viel Spass.“ Die Ducret schloss die Türe wieder und ging weiter. Im nächsten Zimmer war man gerade mit Nähen beschäftigt und unterhielt sich, ich konnte es kaum glauben, auf lateinisch.

Nachdem wir auch noch die Schulräume besichtigt hatten kamen wir schliesslich in die Schlafräume. Immer zwei Mädchen teilten sich ein Zimmer. Eine Ältere und eine Jüngere. So konnte die Ältere, welche schon länger im Internat lebte, die jüngere Neue in allem unterweisen was das Leben im Internat anbelangte. Nebst dem Schlafraum mit den beiden Betten gab es noch ein Studierzimmer. Ein Raum mit zwei Schreibtischen die so gestellt waren, dass das Fenster im Rücken lag, man also während des Studiums nicht aus dem Fenster gucken konnte. Ferner gab es noch das Umkleidezimmer mit Schränken, einem Tisch und dem Trapez welches von der Zimmerdecke hing und wohl für das Schnüren des Korsetts verwendet wurde.

Ein Mädchen war offensichtlich noch mit ihren Hausaufgaben beschäftigt als wir eintraten. Sofort erhob es sich knickste und laberte denselben Gruss herunter wie die zwei Gruppen vorher. Wie schon vorher erwiderte Frau Ducret den höflichen Gruss nicht. Diesmal trat sie an den Schreibtisch auf welchem noch Bücher und Hefte aufgeschlagen waren und unterzog ein Heft einer genauen Inspektion. „Dein Schriftbild muss unbedingt besser werden, Franziska. Ich werde deine Erzieherin bitten dir ein paar Schönschreibübungen auszuhändigen, die ich nachher begutachten werde. Und nun an die Arbeit mit dir.“ „Ja, gnädige Frau Rektorin Ducret. Vielen Dank.“ Wieder knicksen, dann setzte sich das Mädchen wieder kerzengerade an den Schreibtisch und vertiefte sich augenblicklich in ihre Arbeit.

Ich sah mich weiter um, suchte nach einem Aufenthaltsraum mit einem Fernseher, Radio, Stereoanlage. „Wo befindet sich hier eigentlich die Glotze? Und die Stereoanlage? Ist die auf den Zimmern?“ Rektorin Ducret sah mich mit schneidendem Blick an. „Natalie. Erstens hast du zu schweigen wenn Erwachsene sich miteinander unterhalten. Zweitens hast du um eine Sprecherlaubnis zu ersuchen und nicht einfach los zu reden. Drittens hat deine Sprache gewählt und höflich zu sein, sprich das Wort „Glotze“ entspricht mit Nichten diesem Gebot. Viertens und letztens in diesem Haus gibt es weder Fernsehgeräte noch Stereoanlagen oder Radiogeräte. Es ist den Zöglingen auch untersagt mobile Geräte wie Walkman und dergleichen unsinniges Zeug zu besitzen oder auch nur zu gebrauchen.“ Die Ducret hielt mir nun eine ganze Moralpredigt wie schädlich diese Geräte für die Gesundheit seien, wie es absolut unpassend für meine Erziehung sei und was weiss ich noch alles. Ich hatte meine Ohren längst auf Durchzug geschaltet. „Hast du verstanden, Natalie?!“, drang die Stimme der Ducret schliesslich wieder in mein Bewusstsein. „Ja, ja, meinetwegen. Gibt ja zum Glück noch Internet. Oder ist das auch schädlich?“, fragte ich provokativ. „Natalie! Schweig! Deine Worte und vor allem dein Tonfall sind absolut unpassend. Eigentlich sollte ich dich für dein Verhalten streng zur Rechenschaft ziehen. Aber da du deine Regeln noch nicht bekommen hast und somit noch nicht weisst wie du dich zu benehmen hast und vor allem in welchem Tonfall du mit mir zu sprechen hast, lasse ich es vorläufig bei einer Ermahnung bleiben. Aber ich warne dich, glaub nur nicht, dass du mit deinem Benehmen hier durchkommst. Strafen können auch noch im Nachhinein ausgesprochen werden. Computer sind wie alle anderen diskutierten Geräte für die Gesundheit und Erziehung junger Mädchen schädlich und deshalb nur in einem sehr eingeschränkten Mass Bestandteil des Unterrichts. Ausserhalb des Unterrichts ist die Benützung des Computers strengstens verboten.“ Ich stöhnte und verdrehte die Augen. Zu allem Überdruss musste ich mir nun auch noch eine leise Ermahnung meiner Mutter gefallen lassen, wonach ich mich zu benehmen hätte und nicht frech werden solle.

Dass die Ducret davon sprach, dass ich meine Regeln noch nicht erhalten hätte und Strafen auch im Nachhinein noch ausgesprochen werden könnten, hätte mich eigentlich stutzig machen sollen. Doch ich war so mit meinen eigenen Gedanken beschäftigt, dass ich diese Nuance gar nicht bemerkte.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Herrin_nadine Volljährigkeit geprüft
Sklavenhalterin

Baden-Württemberg


gib jedem menschen seine würde

Beiträge: 7270

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Mädchenpensionat Datum:23.10.09 22:30 IP: gespeichert Moderator melden


hallo delfin,

für einen der pc, tv und radio gewohnten menschen ist das sehr schwer auf diese dinge zu verzichten.
dafür werden bestimmt andere dinge geboten.
wird natalie sich eingewöhnen können?


dominante grüße von
Herrin Nadine

sucht die nicht vorhandenen igel in der kondomfabrik

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
xxxforce Volljährigkeit geprüft
KG-Träger





Beiträge: 56

User ist offline
  RE: Mädchenpensionat Datum:24.10.09 21:50 IP: gespeichert Moderator melden


Auch ich bin schon sehr gespannt wie es hier weitergehen wird, Die Geschichte hat noch einiges an Potenzial übrig

Was wird die Strafe für ihr aufmüpfiges Verhalten gegenüber der Rektorin sein?

Bekommt sie gleich mal eine "Spezialbehandlung" und etwas verpasst damit sie ihren Mund hält (halten muss?!)

We´ll see, lass uns bitte nicht zu lange warten!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Trucker Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast



Latex ist geil

Beiträge: 1157

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Mädchenpensionat Datum:26.10.09 16:46 IP: gespeichert Moderator melden


Na das wird bestimmt lustig wenn sie merkt, dass sie da bleiben muss und ihre Eltern alleine nach Hause fahren. Bitte schreib schnell weiter.
Danke an alle Autoren fürs schreiben ihrer Geschichten

Gruß truckercd
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
frusti
Erfahrener





Beiträge: 25

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Mädchenpensionat Datum:26.10.09 23:51 IP: gespeichert Moderator melden


Vielleicht hilft ja die Globalisierung, man sollte solche Einrichtungen auch für Jungen wieder einführen... global und interdisziplinär. Vielleicht kann die gewaltätigkeit bei Jugendlichen eingedämmt werden... und für "verbogene" Erwachsene wäre so eine nachträgliche Erziehung eventuell auch hilfreich. Zwangsweise Bildung, Kultur und Verhaltenskorrektur.

Mein Kompliment dem Autor für die Geschichte.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Sissy Raina Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger



Steckt mich in ein Kleid

Beiträge: 534

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Mädchenpensionat Datum:27.10.09 17:16 IP: gespeichert Moderator melden


Tja, warum steckt man die Jungen nicht gleich auch in das Mädchenpensionat. Was meint ihr was das zu ihrer Disziplinierung beiträgt, wenn sie Mädchenkleider tragen müssen!
Die Geschichte gefällt mir sehr gut, stelle mir aber oft vor, dass es ein Junge wäre.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Stoeckelfranz Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 61

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Mädchenpensionat Datum:27.10.09 22:34 IP: gespeichert Moderator melden


hallo die Ide das man einen Jungen in ein solches Internat steckt gefällt mir auch .
bin auch immer auf der suche nach solchen geschichten.
würde auch selber gerne eine geschichte zu diesem Tema schreiben schaffe das aber im moment zeitlich überhaupt nicht.
meine Fantasiehen gehen ganz algemein dahin, das man oder frau in unbequeme Feminine kleidung gesteckt werden. und diese tragen müssen.
Gruß Stoeckelfranz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
unterwürfig
Stamm-Gast





Beiträge: 364

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Mädchenpensionat Datum:28.10.09 01:42 IP: gespeichert Moderator melden


Mir nicht.
Ich persönlich möchte eine möglichst Reine F/F Geschichte weiterhin genißen wie gehabt
Suche das Matriarchat.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Nitro
Erfahrener

Ruhrpott




Beiträge: 24

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Mädchenpensionat Datum:08.11.09 14:47 IP: gespeichert Moderator melden


Mal wieder eine gelungene Fortsetztung, ich kann es kaum erwaten wie es weiter geht.


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bobake Volljährigkeit geprüft
Einsteiger





Beiträge: 14

User ist offline
  RE: Mädchenpensionat Datum:12.11.09 15:12 IP: gespeichert Moderator melden


Ich freue mich auch schon, wenn es weiter geht

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(10) «1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2024

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.02 sec davon SQL: 0.00 sec.