Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Stories über Damen (Moderatoren: bluevelvet)
  Ich, weiblich, 29
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
aschoeller
Story-Writer

München




Beiträge: 302

Geschlecht:
User ist offline
  Ich, weiblich, 29 Datum:11.03.18 12:42 IP: gespeichert Moderator melden


Kapitel 1

Ich, weiblich, 29, 1,78 groß, sportlich schlank sucht netten Mann für gemeinsame Unternehmungen, gerne mehr! Chiffre.....
In dieser Anzeige welche ich vielleicht nie aufgeben werde steckte viel Wahrheit und genau soviel Lüge! Klar, stimmt schon, ich war weiblich, 29, 1,78 groß und sportlich schlank. Aber ich suchte keinen netten Mann sondern eher einen der mich unterwirft, mich fesselt, und sich meiner bedient, wann immer ihm danach war.

Viel zu lange schon war ich Single und ich hatte es satt! Seit auch meine Mutter von mir ging, war es einsam geworden in meinem Leben. Natürlich hatte ich eine beste Freundin, Pia hieß die Gute. Dann gab es noch ein paar Kollegen in der kleinen Anwaltskanzlei in der ich seit dem Studium arbeitete. Eigentlich hatte ich die Arbeit gar nicht nötig! Meine Mutter hatte mir ein großes freistehend Haus und einen ganzen Batzen Bargeld vererbt. Aber ohne meiner Tätigkeit als Wirtschaftsanwältin würde ich komplett eingehen.

Mein Liebesleben war schon recht fad, so ganz ohne festen Partner und dabei ging es mir nicht nur um Sex. Dafür hätte ich mich in jeder Bar täglich "aufreißen" lassen können.
Es ging mir um Vertrauen und um sehr bizarre Spielchen die bei einem ersten Kontakt einfach nicht angebracht waren. Da wäre jeder Kerl abgehauen. Trotzt meiner berufsbedingten etwas biederen Erscheinung hatte ich an allen möglichen und an manch unmöglichen Stellen Piercings. Für alle unsichtbar, war meine Nasenscheidewand gelocht. Ich konnte mir da ein zierliches Schmuckstück oder einen kapitalen 300 Gramm schweren Bullenring durchschieben. Meine Schamlippen waren im Abstand von einem Zentimeter beidseitig durchstochen und diese Öffnungen mit silbernen Ösen vernietet. Ein Ring zierte meine Klit und an meine ansehnlichen Brüste waren sogenannte "Nippelspanner" angebracht.

Im laufe der Zeit experimentierte ich mit leichten Bondagespielchen die sich mittlerweile bis zur extremen Selbstfessellung steigerten. Und ich liebte Korsetts! Also nicht dieses Modegedöns. Sondern richtig restriktive Korsetts die einen die Luft zum atmen rauben. Gerne auch mit Träger, Halskorsetts oder/und Schrittriemen. Ich versuchte dann darin meine Freizeit zu gestalten. Also beispielsweise Radfahren, spazieren Gehen oder mit den Rollerblades durch die Gegend fahren. Es war nur sehr aufwändig sich selbst in so ein Korsett zu schnüren. Das kostete viel Kraft und noch mehr Zeit!

Seit einigen Tagen bin ich nun Besitzerin des ultimativen Bondage-Equipment. Teile davon kamen extra aus Japan! Ein 0,8 Millimeter dicker Latex-Komplettanzug mit Zehen, Fingern und Kopfmaske. Er hatte am Rücken einen langen 2 Wege Reißverschluss und sonst nur Atemöffnungen an der Nase, dem Mund, ausgesparte Augen und anatomisch korrekte Öffnungen mit dahinterliegenden Kondomen zwischen den Beinen. Die Brüste konnte ich vergrößern bis hin zur Groteske. Darüber hatte ich mein festes Korsett vorgesehen. Es hatte halbschalen für die Brüste, ein angeschnalltes Halskorsett und einen breiten Schrittriemen auf welchen ich zwei Dildos oder Vibratoren aufziehen konnte. Es folgen normale Unterwäsche und Oberbekleidung. Dann eine Hüftkette und vorne über meinem Mantel fesselte ich mir die Hände in einem sogenannten Muff zusammen. Die Schlüssel der Handschuhe wollte ich unweit meiner Arbeitsstelle deponieren. Von meiner Wohnung waren das so etwa eineinhalb Stunden Fußmarsch, einfache Strecke versteht sich! Für den Marsch hatte ich mir kniehohe Schnürstiefel mit einem wahnwitzigen Absatz bestellt.

Das hatte ich schon lange vor. Gleichzeitig fürchtete ich es wie die Pest! Was wenn etwas schief geht, ich die Schlüssel nicht finde oder einen Unfall habe? Ich hatte keine Möglichkeit mich irgendwie zu verständigen. Mit gefesselten Hände konnte ich kein Handy bedienen und sprechen war auch nicht. Denn natürlich war unter der Maske ein Knebel verbaut! Morgen am Sonntag wollte ich nur einmal den Anzug testen. Das hob ich mir schon seit 6 Tagen auf. Denn am Montag hatte ich das Teil als "Spielzeug" deklariert vom Zoll geholt.

So, jetzt aber wieder zurück zu meiner Anzeige. Was habe ich bereits: Ich, weiblich, 29, 1,78 groß, sportlich schlank sucht netten Mann für gemeinsame Unternehmungen, gerne mehr! Chiffre..... Hmm, das trifft´s irgendwie ja nicht so genau! Wie wär's mit: Bitsch, total versaut sucht Herrn für geile SM Spiele, gerne mehr! Chiffre..... Alleine wenn ich das selbst verfasste schon las, errötete ich!

Bin ja mal gespannt auf eure zahlreichen Kommentare welche unbedingt erwünscht sind!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
lathol Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Deutschland




Beiträge: 65

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ich, weiblich, 29 Datum:11.03.18 14:33 IP: gespeichert Moderator melden


Na das klingt doch nach einer interessanten Lady. SIe mag Bondage, sie mag Latex, sie mag Korsetts: Was will man mehr?
Mal sehen, wie es weitergeht.
Ich bin sehr gespannt?
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Trucker Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast



Latex ist geil

Beiträge: 1098

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Ich, weiblich, 29 Datum:11.03.18 15:13 IP: gespeichert Moderator melden


Jau klingt spannend und nach mehr

Danke an alle Autoren fürs schreiben ihrer Geschichten

Gruß truckercd
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
swisssteel Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Zürich


Latex: Gott sah, dass es gut war

Beiträge: 82

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ich, weiblich, 29 Datum:11.03.18 15:26 IP: gespeichert Moderator melden


Bitte weiterschreiben!!
Bin gespannt, ob Sie das gesuchte findet. Wie verläuft Ihr "Ausflug"? Oder erlebt Sie was unvorhergesehenes?

Bitte nicht zu lange warten.

Grüessli
Grüessli

Swisssteel
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Absolutist
Einsteiger



Kopfkino-Autorenfilmer mit Vorliebe für das Fetisch-Fantasie Genre.

Beiträge: 16

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Ich, weiblich, 29 Datum:11.03.18 16:43 IP: gespeichert Moderator melden


Ein vielversprechender Anfang, wenn man die vielen interessanten Vorlieben der Protagonistin bedenkt. Ob sich durch besondere Begebenheiten bei ihrem geplanten Ausflug die Notwendigkeit einer Kontaktanzeige ggf. erledigt? Ich bin gespannt...
"The great object in life is Sensation—to feel that we exist, even though in pain; it is this "craving void" which drives us to gaming, to battle, to travel, to intemperate but keenly felt pursuits of every description whose principal attraction is the agitation inseparable from their accomplishment." - George Gordon Noel Byron
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
sturmgras1
Erfahrener

Nordbayern


Ich liebe den Charme des Makels

Beiträge: 30

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ich, weiblich, 29 Datum:12.03.18 10:14 IP: gespeichert Moderator melden


hallo zusammen,
ob es erfolgversprechend und fair ist, bei vorhandenem großen
Altersunterschied das Kontaktgesuch zu erwidern, sei dahingestellt. Aber Teile Ihres Begehrens wären ergänzend zu den Ihren auch meine innigen Träume. Ich würde mir alle Mühe geben, dass Sie schmachtet und schwitzt, schamvoll und hinderlich unterwegs ist und doch wohl betreut auch zurückgeben kann, was Ihr so gefällt, Zusammen kann vieles klappen, was alleine in solcher Ausstattung unmöglich ist....


Ich danke für den Beginn der neuen Geschichte und freu mich über Fortsetzungen und weitere Detaillierungen und Wendungen und...

DANKE
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
BadPicture
Erfahrener





Beiträge: 36

User ist offline
  RE: Ich, weiblich, 29 Datum:12.03.18 10:47 IP: gespeichert Moderator melden


Klasse Anfang. Ich bewundere deinen Ideenreichtum. Ich bin Fan deiner Geschichten.

Wie schaffst du es wirklich bis zum Ende durchzuhalten? Hast von Anfang an die komplette Outline fertig? Viele andere "Projekte" enden ja unvollkommen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
aschoeller
Story-Writer

München




Beiträge: 302

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ich, weiblich, 29 Datum:12.03.18 17:34 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Leute,

vielen Dank für eure zahlreichen Kommentare! Das freut mich wirklich. Vor allem der von BadPicture! Die Storys sind noch nicht fertig geschrieben, aber meist habe ich so an die 10 Kapitel bereits zu Ende geschrieben.

Gruß, Andreas
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
ecki_dev
Stamm-Gast

Dortmund


Woman over man

Beiträge: 648

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Ich, weiblich, 29 Datum:12.03.18 22:45 IP: gespeichert Moderator melden


Spann uns nicht so lange auf die Folter.
Der Start ist einfach klasse
Nur die Frau weiss was gut ist für den Mann
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Sibsn2000 Volljährigkeit geprüft
Keyholder





Beiträge: 93

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ich, weiblich, 29 Datum:13.03.18 17:35 IP: gespeichert Moderator melden


Toller Anfang, der Lust auf viel mehr macht!
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
aschoeller
Story-Writer

München




Beiträge: 302

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ich, weiblich, 29 Datum:17.03.18 11:54 IP: gespeichert Moderator melden


Kapitel 2

Außerdem war es Zeit für meinen Schönheitsschlaf. Am nächsten Morgen war es draußen richtig neblig. Ein November Morgen eben. Da blieb man gerne im Bett.
Aber ich hatte ja so einiges vor. Zunächst mal in die Dusche. Ich rasierte alles nach, ab Kopf nach unten! Danach trocknete ich mich gut ab. Der Latexanzug war so dick wie er sein musste aber dünn genug um wie die sprichwörtliche zweite Haut zu passen. Das Ding war wirklich gut gearbeitete, sehr fein detailliert und durchaus in realistischen Farben gestaltet. Gut, ich hätte mich vielleicht anders geschminkt aber das lässt sich ja ändern. Bevor ich mich anzog, richtete ich mein Frühstück her. Nur eine Schüssel Müsli mit kleingeschnittenem Obst und einen Espresso dazu. Bis der Kaffee fertig war bereitete ich mich schon mal vor.

Der Hersteller empfahl eine speziellen Gleitspray auf Silikonbasis oder eben reichlich Puder. Den Spray hatte ich schon besorgt und Puder hatte ich sowieso im Haus. Schneller als sonst an einem Sonntag war ich mit dem Frühstück fertig. Es lockte schließlich mein teurer Anzug. Ich ölte mich im Übermaß ein. Viel hilft schließlich viel! Dann zog ich die unteren Beine an. Erstaunlich wie jede einzelne Zehe ihren passenden Platz fand. Naja, eigentlich wundert es mich nicht. Immerhin musste ich mich vor einigen Wochen durch 7 Seiten Millimeter genauer Maßangaben kämpfen. Das hatte damals fast ein ganzes Wochenende gedauert! Da sollte schon alles passen!

Ich zog mir das feine Latex bis über die Hüften. Es fühlte sich wir eine enge Strumpfhose an. Auch die gut nachgebildete Vagina war genau das wo sie sehn sollte. Meine eigenen Schamlippen waren vom Latex abgedeckt. Dazwischen war für vorne ein Schlitz und für den Po ein Loch und die zwei dunkelroten offenen Kondome. Im Notfall hieß es, konnte man da hindurch selbst seine Notdurft verrichten. Für vorne gab's ein kurzes Blasenröhrchen welches aber nicht bis zum Schließmuskel reichte.
Ich hatte mir aber eine Auswahl der unterschiedlichsten Katheter besorgt und bereits getestet! Katheder Nr. 4 passte am besten. Dessen Röhrchen ragte etwa 20 Zentimeter aus mir heraus und wurde in der Blase mit einem Ballon vor unbeabsichtigten herausziehen gesichert. Aber für den heutigen Testlauf war das nicht nötig!

Ich ölte meinen Oberkörper nochmals nach und entfernte meine Nippelspreizer. Das war ja mal echt eine geniale Konstruktion! An den Brustwarzen angesetzt konnte die Nippel mit Hilfe der Piercings in gleich drei Stellungen in die Länge gezogen werden. Wobei die mittlere Stellung schon echt heftig war! Auch bei den Brustwarzen war eine kreisrunde Aussparung im Anzug, gerade groß genug um die Nippel und die Piercingstäbe durchzubringen. Dann schlüpfte ich in die Arme und Hände. Ein tolles Gefühl. Ich konnte damit gut greifen war kaum eingeschränkt. Ein wichtiges Kriterium für später mal um sich selbst in ein Korsett zu schnüren!

Nachdem auch die Hände faltenfrei waren zog ich den Rest bis zu den Schultern hinauf. Nun musste ich mir nur noch den Kopf aufsetzen und den langen Zipper am Rücken schließen. Entweder von unten nach oben oder von oben nach unten. So oder so band ich mir eine dünne Kordel an die metallische Zugöse des Reißverschlusses und legte mir das andere Ende über die Schulter. So Fiiiinale oho! Ich setzte mir den Latexkopf "Europa" auf, verrenkte mich und zog den Reißverschluss mit einem rutsch zu. Das Latex spannte auch am Kopf und ziepte ziemlich an meiner blonden Kurzhaarfrisur. Da sollte ich das nächste mal vielleicht eine Badekappe oder sowas darunter tragen! Ich betrachtete mich im Spiegel meiner Schlafzimmerwand. Das sah schon toll aus! Eine fremde Frau mit Glatze und einen ticken zu stark geschminkt sah mich an. Ich sah Brüste und eine Vagina. Die Dame hatten einen perfekten Po nur der lange Reißverschluss wollte nicht so recht dazu passen. In diesem Aufzug, ich meine natürlich, Anzug ging ich und Bett. War ja mal gespannt ob ich einen Vibrator da unten rein kriege?

Passte alles perfekt, sogar mit ein wenig Wiederstand. Ich schlief ganz gut und schwitze nur wenig. Als Abschluss des Experiments "Totaleinschluß" wollte ich unbedingt ausprobieren wie ich damit auf Toilette gehen konnte. Auch das klappte erstaunlich gut, zu mindestens ohne Dildo und Schrittriemen! Ich richtete noch mein Frühstück her und war dann recht froh aus dem Anzug zu kommen. War schon irgendwie anstrengend! Wir gesagt, meine größte Sorge war, das man darinnen umkommt vor lauter schwitzen. Das war aber überhaupt nicht der Fall. Nur an Kopf und im Schritt war ich etwas verschwitzt. Obwohl, ob das feuchte zwischen den Beinen wirklich Schweiß war?


Bin ja mal gespannt auf eure zahlreichen Kommentare welche unbedingt erwünscht sind!

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
jonnyf
Fachmann

Neu-Ulm




Beiträge: 106

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ich, weiblich, 29 Datum:17.03.18 17:34 IP: gespeichert Moderator melden


Wahrscheinlich bin ich nicht der Einzige, welcher auf den Ausflug aus dem 1. Teil wartet.

Was könnte dabei alles geschehen - wenn wir alle unsere Phantasie spielen lassen (dürfen) wäre es Stoff für unzählige Zeilen Story.

jonnyf

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Olum1 Volljährigkeit geprüft
Keyholder

Rhein-Neckar




Beiträge: 174

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ich, weiblich, 29 Datum:18.03.18 09:47 IP: gespeichert Moderator melden


Super Start! Lass uns nicht zu lange schmoren

Gut Ding will keine langeweile haben !
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
ecki_dev
Stamm-Gast

Dortmund


Woman over man

Beiträge: 648

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Ich, weiblich, 29 Datum:19.03.18 23:40 IP: gespeichert Moderator melden


Macht wirklich neugierig auf das was sie wohl erleben wird.
Nur die Frau weiss was gut ist für den Mann
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Latexdolljaci Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast

Aachen




Beiträge: 256

User ist offline
  RE: Ich, weiblich, 29 Datum:20.03.18 21:50 IP: gespeichert Moderator melden


Ja das kann ne interessante Geschichte werden.
Mal schauen was da raus kommt.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
aschoeller
Story-Writer

München




Beiträge: 302

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ich, weiblich, 29 Datum:24.03.18 18:08 IP: gespeichert Moderator melden


Kapitel 3

Jedenfalls konnte ich wieder etwas von meiner Liste streichen. Nächstes Wochenende war das Korsett und ein Knebel an der Reihe. Davor hatte ich ein wenig Bammel! Also nicht vor dem Korsett, das hatte ich schon viele mal getragen, sondern vor dem Knebel! Neulich hatte ich mich auch schon geknebelt und sogar richtig fest.
Aber eben nur führ ein paar Minuten, maximal eine viertel Stunde. Testen wollte ich es aber die ganze Nacht! Während der Arbeitswoche hatte ich kaum Gelegenheiten an mein Vorhaben zu denken. Mein Terminplan war voll bis obenhin! Meetings hier, Gerichtsverhandlung da. Durch unser Sozietät zeigte man sich bei der Finanzbehörde auch gerne mal selbst an. Die reuigen Sünder zahlten dann freiwillig ein Zehntel der bis dahin veruntreuten Steuern nach und hofften mit einem blauen Auge und einem freundschaftlichen "Dududu" davon zu kommen. Gar nicht mal so selten klappte das auch! Aber eben nicht immer. Natürlich machen wir für unsere Mandanten alles was möglich ist. Immerhin obliegt uns deren Verteidigung. Allerdings hält sich mein Mitleid arg in Grenzen wenn es einen mal so richtig erwischt! Alle Steuerehrlichen und die die gar nicht in der Lage sind das Finanzamt zu beschummeln waren ja sonst die Dummen.

Seit Elly McBeal war es auch in unserem Büro üblich sich freitags in einer Bar zu treffen und gemeinsam abzuhängen. Es gab dort gute Drinks, Livemusik und ab und an Karaoke! Schon während meiner Schulzeit und dann später in der Uni war ich im Chor, bzw. In Chören. Gut Karaoke war jetzt ne andere Nummer, aber wir hatten immer viel Spaß dabei. Irene aufs einer befreundeten Kanzlei und ich wählten entsprechende Duette aus. Irene war ein wenig durchgeknallt, schminkte sich grell oder schwarz und war, wenn man der Körpersprache glauben schenken darf, Lesbisch.

Speziell mir gegenüber gab es schon viele unnötige ja fast intime Berührungen. Einen Kerl hätte ich längst in seine Schranken gewiesen, aber bei Irene war ich mir meiner Gefühle nicht ganz so Klar. Ich war definitiv nicht lesbisch aber mich lecken oder mir etwas reinstecken, das konnte eine Frau auch! Es ging mehr um den Charakter, die Zuneigung und natürlich um die sexuelle Wellenlänge. Speziell da war ich mir bei Irene noch sehr unsicher! Aber es knisterte!
Trotzdem fuhr ich alleine nachhause. Ich hatte noch Pläne! Erstmal raus aus den Business-Klamotten und unter die Dusche. Wie immer am Freitag rasierte ich alles was rasiert werden musste. Meine Haare bekamen sogar die teure Pflegespülung ab. Dann schob ich eine Pizza in den Ofen. Wecker auf 18 Minuten und Go.

Ich nahm mein Korsett welches schon seit Tagen drohend auf der Kommode lag und suchte einen passenden Knebel raus. Ohne es zu merken hatten sich in meiner Schublade jede Menge davon angesammelt. Anfänglich kaufte ich preiswerte Model allesamt aus Kunstleder. Das scheuerte aber stets durch und ich konnte den Knebel mit Gewalt aus dem Mund drücken weil das Kunstleder etwas flexibel war. Später kaufte ich deutlich teurer Exemplare die zum einen vom Ball her wesentlich bequemer waren und das Leder der Riemen kein bisschen nachgab! Und es gab ja nicht nur den klassischen Ball als Knebel sondern auch unterschiedlich lange Penisse, und natürlich Ringe.
Letztere hatten wohl nur eine Berechtigung. Die oder den geknebelten zünftig in den Mund zu stoßen ohne das Gefahr bestand das es zubiss!

An die Innenseite meines Anzugs konnten drei verschiedene Knebel geschraubt werden. Einmal den Ball in drei unterschiedliche Größen aber alle mit Loch in der Mitte. Oder den Pimmel in ebenfalls drei Größen. Den 15 Zentimeter Langen hätte ich aber gerne erstmal bei jemand anders gesehen, für mich unvorstellbar! Zu guter Letzt gab es noch einen aufblasbaren Butterfly-Knebel der mir für länger Zeit am erträglichen schien. Den wollte ich testen. Ein ähnliches Model wenigstens! Er war auf einer etwa handflächengroßen Platte montiert die wiederum mit insgesamt 8 Riemen um den Kopf und den Hals befestigt wurde. Von den Ecken der Knebelplatte gingen 4 Riemen direkt nach hinten um sich da zu vereinigen. 2 weiter verliefen zu einem umgedrehten Ypsilon nach oben zur Nasenwurzel und dann vertikal über den Kopf zum oberen der horizontalen Riemen. Die beiden letzten kreuzten sich unter dem Kinn um im Nacken verbunden zu werden.


Bin ja mal gespannt auf eure zahlreichen Kommentare welche unbedingt erwünscht sind!

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
confused
Stamm-Gast





Beiträge: 385

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ich, weiblich, 29 Datum:25.03.18 10:13 IP: gespeichert Moderator melden


Ich finde alle deine Geschichten super und absolut lesenswert, auch wenn ich selten meinen Senf hinterlasse

Bitte schreibe alle Geschichten weiter und hab Spaß dabei, auch wenn nicht jeder einen Kommentar hinterlässt.
Die Zugriffszahlen sind meist ein besseres Indikator als die Anzahl der Kommentare
Confused?

It does not matter, i will help you!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
hartmann_g Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 568

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ich, weiblich, 29 Datum:25.03.18 10:45 IP: gespeichert Moderator melden


bitte weiter schreiben und eventuell bisschen mehr pro teil.

lg
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Lokmaus Volljährigkeit geprüft
KG-Träger





Beiträge: 24

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ich, weiblich, 29 Datum:27.03.18 12:56 IP: gespeichert Moderator melden


Bitte schreibe diese interessante Geschichte weiter.
Las uns nicht so lange warten.

LG Lokmaus
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
supercat Volljährigkeit geprüft
Fachmann





Beiträge: 56

User ist offline
  RE: Ich, weiblich, 29 Datum:30.03.18 20:52 IP: gespeichert Moderator melden


Interessanter Anfang Bin gespannt wie es weiter geht
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(6) «[1] 2 3 4 5 6 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2019

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.08 sec davon SQL: 0.04 sec.