Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Erfahrungen von Männern (Moderatoren: Ihr_joe)
  Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Miststück(m)
Stamm-Gast

Wuppertal


Wenn man ein Spiel spielt muss man damit rechnen zu verlieren.

Beiträge: 205

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:03.10.17 10:17 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Wer mit dem Feuer spielt, der wird...
Aber wem schreibe ich das?
Mit Deiner Entsamung sollte auch der Zeitraum denkbar sein.
Wobei ich fast sicher bin, du wirst erleben, wie es ist von Deiner Frau bestraft zu werden.

5 Monate Du wolltest es ja so.

Ihr_joe


Ja, ich glaub meine Frau und ich lieben es beide mit dem Feuer zu spielen, ... oder besser gesagt wenn ich mich rein reite.

Ich hoffe nicht, dass es zur Strafe kommt, die kann nämlich sehr unbarmherzig sein und momentan bin ich eigentlich so gar nicht masoschistisch veranlagt .... also muss ich es einfach schaffen durchzuhalten.

5 Monate !? Oh ja, das hört sich viel an. Aber momentan ist es so, dass ich wirklich nicht kommen möchte. Auch wenn ich noch so erregt bin. Das war vorher undenkbar. da hab ich mich fast täglich selbsbefriedigt, aber seit dem ich verschlossen bin hab ich da gar kein Verlangen mehr danach.





[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Miststück(m) am 03.10.17 um 10:18 geändert
Bitte schließ mich auf, ... nein lass mich drin, .... nein schließ mich auf, .... nein lass mich drin FÜR IMMER!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Miststück(m)
Stamm-Gast

Wuppertal


Wenn man ein Spiel spielt muss man damit rechnen zu verlieren.

Beiträge: 205

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:03.10.17 10:19 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Glückwunsch, Miststück!

Schön, dass es so gut passt bei Euch!

vG u


Danke! Ja das stimmt. Es passt wirklich ... und das weiß ich auch sehr zu schätzen
Bitte schließ mich auf, ... nein lass mich drin, .... nein schließ mich auf, .... nein lass mich drin FÜR IMMER!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Miststück(m)
Stamm-Gast

Wuppertal


Wenn man ein Spiel spielt muss man damit rechnen zu verlieren.

Beiträge: 205

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:10.10.17 17:37 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Zusammen,

hier ein kurzes Update:

Verschlossen: seit 70 Tagen
Keusch: seit 18 Tage (und es kommt noch "ein bissel was" dazu)

Letzten Freitag wollte meine Frau unser Projekt feiern, also meine Keuschhaltung bis zu meinem Geburtstag (ca. 5 Monate). Also gab es Sekt für mich (ihhhhh) und Rotwein für meine Frau. Den Sekt musste ich aber zum Glück, oder auch nicht, trinken (dazu später)

Zuerst ging es unter die Dusche, wo ich das erste mal seit 2 Wochen aufgeschlossen wurde. Nach Sauberkeitsprüfung wurde entschieden, dass wir den 2 Wochenrythmus für die Grundreinigung beibehalten können. Also, Aufschluss nur noch alle 2 Wochen für ca. 15-30 Minuten. Nach der Reinigung würde ich also direkt wieder eingesperrt.

In der Zeit in der ich unter der Dusche stand hatte meine Frau schon alles vorbereitet und als ich den Behälter mit dem Schlauch sah wusste ich direkt: a) der Sekt war nicht zum
trinken gedacht und b) auf einem Einlauf folgen meißt Analspiele.

Das fiese an einem Sekteinlauf ist nicht unbedingt der Alkohol, der über die Schleimhäute direkt ins Blut geht und mich total willig macht, sondern die Kohlensäure die dafür sorgt, dass alles noch schneller wieder raus möchte und für Unterleibkrämpfe sorgt.

Nachdem alles raus war lag ich beduselt, willig und breitbeinig auf dem Bett um meine Frau nahm mich mit dem Kugelpyramiedenvibrator bis ich wieder total von Sinnen war. "Möchtest du zwischen meinen Beinen und mich lecken und mich mit dem dicken Schwanz (Dildo der sehr natürlich wirkt, wenn auch sehr dick und groß) nehmen, während ich meinen Kitzler mit dem Vibrator verwöhne?" ..... Natürlich wollte ich. Also befestigte sie den Kugelpyramiedenvibrator mit Panzertape (tut gut beim abziehen) und legte sich breitbeinig vor mir. Ich probierte sie erst mit meiner Zunge und musste feststellen dass sie schon mega feucht war. Der Vibrator an ihrem Kitzler surrte und sie stöhnte jetzt schon heftig auf. Ich nahm den Kunstschwanz und fragte sie ob es ihr gefällt jetzt den Schwanz zu spüren, während meiner eingesperrt ist und sie mich die nächsten 5 Monate keusch hält. ...... Ihre Antwort ließ nicht lange auf sich warten, denn ich hatte den Schwanz noch nicht ganz reingeschoben, da kam sie schon richtig heftig.

Danach hielt sie mich noch fast ne Stunde kurz vorm abspritzen, in dem sie mich streichelte und wieder mit ihrer teuflischen Engelsstimme spielte und mir erzählte wie geil sie das macht zu wissen dass ich noch ganz lange eingesperrt bin und auch nicht spritzen darf und wie geil sie deswegen gerade gekommen wäre .... ..... irgendwann hatte ich keine Kraft mehr Stop zu sagen und bettelte darum doch kommen zu dürfen. Da ließ sie dann endlich ab und sagte "Die nächsten 5 Monate nicht .... und diesen Umstand haben wir doch jetzt richtig toll gefeiert!"

Da kommt wohl noch einiges auf mich zu.
Momentan hadere ich ja wieder ein wenig damit, .... aber das ist nach dem Schreiben irgendwie auch wieder vorbei. Komisch

Bis dann,
KG
Miststück





Bitte schließ mich auf, ... nein lass mich drin, .... nein schließ mich auf, .... nein lass mich drin FÜR IMMER!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Miststück(m)
Stamm-Gast

Wuppertal


Wenn man ein Spiel spielt muss man damit rechnen zu verlieren.

Beiträge: 205

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:11.10.17 11:47 IP: gespeichert Moderator melden


Guten Morgen zusammen.

Zweifelt ihr auch schon mal und denkt "Den Käfig zu tragen ist ja gar nicht so toll" und ähnliches!?
Wie ich ja bereits gestern geschrieben habe hadere ich momentan ein wenig damit. Nach 10 Wochen ist es schon ziemlich normal geworden und die große Geilheit, nur weil mein Schwanz in einem Gefängnis steckt, ist so auch nicht mehr da. Da werden so Momente wo das Dingen stört auch mal schneller nervig.

Also hatte ich folgenden Dialog mit meiner Frau:
Ich: "Du Schatz, sollen wir das nicht langsam beenden? Wir hatten doch am Freitag sowas wie einen Höhepunkt und jetzt wirkt das alles so ganz normal .... und wenn wir jetzt aufhören wird es beim nächsten Mal wieder was ganz besonderes sein."

Ich weiß nicht ob ich wirklich vorhatte die Sache zu beenden, oder ob ich nur die Realtion antesten wollte, aber eigentlich war die Antwort ja klar:
Sie: "und was ist dann mit deiner 5monatigen Keuschheit?"
Ich: "die fällt dann natürlich auch weg"
Sie: *lacht*! "Du bist ja süß! ... Ne das geht natürlich nicht. ... und grade, dass das schon so normal ist macht es für mich besonders und gefällt mir richtig gut. ..... In 5 Monaten können wir vielleicht darüber verhandeln, vorher nicht."

Ich wollte gerade noch was sagen, da ergänzte sie: "und jetzt mach dir nicht so viele Gedanken und schlaf jetzt .... .... und ach ja, wenn ich den Eindruck hätte, dass du dich nach dem Aufschließen nicht mehr verschließen lassen würdest, wird die Grundreinigung natürlich erstmal entfallen, weil du dann erstmal verschlossen bleibst"

Und schwups hat sie mich wieder soweit dass ich gerne drin stecke. ..... Wie macht sie das nur?

Bis dann,
KG
Miststück



Bitte schließ mich auf, ... nein lass mich drin, .... nein schließ mich auf, .... nein lass mich drin FÜR IMMER!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Sklave

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 1478

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:11.10.17 22:36 IP: gespeichert Moderator melden


Ja, das mit 5 Monaten, wenn Du dafür Ersatz bekommst, ist es ja nicht so lang. Ganz ohne wäre natürlich blöd, aber so, es sind ja erst 18 Tage, bleiben doch nur ca. 132. Würde sie Dich nicht triezen, Dich anderweitig verwöhnen, würde ich dich bedauern, Aber so, Du willst es nicht anders.

Ihr_joe
Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys: Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
BDSM Kurzgeschichten Aktuell:Die schöne, lederne Isolationsmaske und Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla

Fm Kurzgeschichten Ü 18

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Miststück(m)
Stamm-Gast

Wuppertal


Wenn man ein Spiel spielt muss man damit rechnen zu verlieren.

Beiträge: 205

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:16.10.17 16:21 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Zusammen,

wieder ein kurzes Update:

Verschlossen: seit 76 Tage
Keusch: seit 25 Tage

Letzten Freitag blieb ich dies Mal verschlossen, da meine Frau die gründliche Reinigung ja auf "alle 2 Wochen" gesetzt hatte. Lt. meiner Frau hat mein Schwanz somit, bis zu meinem Geburtstag (07.03.), alle 2 Wochen für maximal 30 Minuten Freigang. Darüber sollte ich mich freuen, denn wäre ich noch immer im "verklebten KG", hätte "Schwänzchen Klein" ja schließlich gar keinen Ausgang mehr.

Wie ich ja schon geschrieben hatte, ging es mir letzte Woche mit dem KG ja teilweise nicht so gut. Das lag auch daran, dass mein "Kleiner" im Käfig nicht mehr so die Aufmerksamkeit bekam. Das mit der Aufmerksamkeit änderte sich auch nicht nach dem Duschen, auch wenn ich mir darauf Hoffnung gemacht habe.Vielmehr waren wir beide erstmal separat beschäftigt.
Irgendwann gingen wir ins Bett und es folgte die abendliche Standardprozedur. Es wurde unten bei mir alles mit Babyöl eingecremt um alles wiedrr schön flutschig zu machen, damit die Haut nicht so schnell einklemmt, aufreibt etc etc.
Natürlich ist das jeden Abend ein abschließendes (haha Wortspiel) Highlight für mich und natürlich macht mich das rattig. Manchmal reizt sie mich dabei ein wenig extremer, so, dass ich richtig geil bin, oftmals ist aber direkt nach dem einölen Schluss. Dieses Mal allerdings nicht. Sie turnte mich richtig an. Berührungen, heftige Küsse, Hals knabbern und und und. Ich fing an sie dabei auszuziehen und als meine Hand durch ihre Spalte fuhr, merkte ich wie extrem feucht ich war. "Schade, dass du eingeschlossen bist" sagte sie nur. Ich fragte sie, ob ich den künstlichen Penis holen soll und sie lächelte schelmisch. Ich holte den dicken Penis aus der Spielkiste und als ich mich umdrehte hatte sie schon den Vibrator in der Hand. Während ich den Penis langsam ansetzte, ihn reinschob und sie dabei küsste, surrte der Vibrator über ihren Kitzler. Ich fing an mit ihr zu sprechen, nach dem Motto ob ihr das gefällt wenn ich so weggesperrt bin oder wie sehr sie das erregt zu wissen das ich noch lange keusch bleiben muss während sie grade einen dicken Schwanz drin hat und gleich heftig kommen wird. Sie bejahte alles und ich merkte dass es sie noch geiler machte. Und weil ich es ja nicht lassen kann fragte ich sie: "In deiner vollen Erregung, ...... wie lange willst du mich wirklich keusch halten" und sie keuchte nur "MINDESTENS die 5 Monate .... und danach ..... vielleicht ..... noch länger"
Sie kam heftig und als ich den dicken Kunstpenis aus ihr rauszog bäumte und zuckte sie wie unter Strom. Doch sie hörte nicht auf. Der Vibrator surrte weiter und ich sah mit an wie sie einen zweiten heftigen Orgasmus kurz danach bekam.
Das war so wow. Sie war fertig und glücklich und ich war geil und glücklich.
Danach brachte sie mich noch 3-4 Mal bis kurz vorm abspritzen, bis sie mich einfach geil liegen ließ und geschafft einschlief.
Am anderen Morgen war ich natürlich immer noch geil und sie war so gütig und nahm sich meiner an, in dem sie mich zum
auslaufen brachte. Das unbefriedigende am auslaufen ist jedoch: Das Sperma läuft, die Geilheit bleibt ...... und mir wurde wieder bestätigt, dass ich erst im wieder März einen "richtigen" Orgasmus haben darf. Es brauchte ein paar Stunden bis meine Geilheit soweit wieder unten war, das es für mich zu ertragen war.

Was schon 2mm ausmachen können:
Am Sonntag gab es dann einen kleinen Zwischenfall. Erneut sind die Halterungen des Rings gerissen. Natürlich waren wir beide geknickt. Natürlich durfte ich die Situation zu Grundreinigung nutzen. Dann bestellten wir direkt zwei neue Ringe (5cm) und, weil dass schon zum zweiten Mal passiert ist, bestellten wir auch direkt einen KG in Edelstahl. Da die Ringe erst Dienstag kommen und der Edelstahl-KG erst in 14-21 Tage, legte mit meine Frau den KG wieder an, aber mit dem nächst kleineren Ring (4,8 cm).
Diese 0,2mm machen mich wieder völlig wahnsinnig. Der 5cm Ring läßt sich so grade eben bequem tragen, aber die 0,2mm weniger sitzen richtig toll eng und ich hab ein richtig intensives Gefühl dabei während ich die ganze Zeit merke wie mich der Ring fest umschließt. ..... Das 0,2mm soviel ausmachen können. Die Nacht bin ich, das erste Mal seit langem, mit einem "Steifen" (ist wohl das falsche Wort) und natürlich mit Schmerzen, weil wo soll der sich ausbreiten, wach geworden. ..... Ich bin schon wieder so dauergeil wie am Anfang der KG-Zeit und weiß nich wohin mit meiner Lust *rrrrrrrrrrrrrr*!!
Aber so schön das Gefühl auch ist, auf Dauer ist es ne Qual und daher freue ich mich schon auf morgen, wenn die größeren Ringe ankommen.

Ich halte euch auf dem Laufenden,
Euer Miststück








Bitte schließ mich auf, ... nein lass mich drin, .... nein schließ mich auf, .... nein lass mich drin FÜR IMMER!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Miststück(m)
Stamm-Gast

Wuppertal


Wenn man ein Spiel spielt muss man damit rechnen zu verlieren.

Beiträge: 205

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:17.10.17 16:04 IP: gespeichert Moderator melden


Und wieder hallo zusammen.

Verschlossen: seit 77 Tage
Keusch: seit 26 Tage
(also einen Tag mehr wie gestern )

Ich komme noch mal auf die 2mm zurück.
Heute ist es echt anstrengend, der Ring will nicht vernünftig sitzen. Ich muss andauend was richtig zubbeln, weil die Druckstellen sehr schnell schmerzhaft werden. Außerdem ist die Haut an manchen Stellen schon gut gereizt. Wenn ich Besitz eines Notfallschlüssels wäre, .... ich könnte keine Garantie abgeben ihn nicht doch zu benutzen um später meiner Frau zu sagen: "Ging nicht mehr". ... Hab aber keinen Schlüssel und bin da eigentlich auch ganz froh drum.
..... und gleich gibt es ja zum Glück wieder einen größeren Ring.
Wie gesagt, das 2mm soviel Unterschied machen können!?

Ansonsten hat meine Frau meine gestrige Geilheilt auch direkt ausgenutzt und mich vorm schlafen gehen noch geiler zu machen. Man ich hasse das! Nein ich liebe das! Aber ich hasse das! Und ich liebe das .... ..... ihr wisst was ich meine

Glück:
Wenn ich das so hier sehe, so hatte ich doch jede Menge Glück was die Dauer meiner Keuschheit betrifft (bis zum 07.03.). Denn beim Überlegen wie man so eine Dauer spielerisch bestimmen könnte, spielte auch das Forum eine Rolle. Ich hätte hier schreiben sollen und pro "gelesen" in 24 Stunden, sollte es ein Tag Keuschheit sein. ... Nun, mein Bericht gestern wurde in knapp 24 Stunden 311x gelesen. Das wären also 311 Tage gewesen. .... Also dann doch Glück gehabt, dass wir nun meinen Geburtstag als "Spritztag" nehmen .

.... und nochmal:
Schreibt hier ruhig. Ich/wir sind für jede Anregung/Idee dankbar.
oder schreibt mir einfach was ihr denkt oder gibt einen Kommentar für meiner Frau ab (die liest auch mit).
Ich freu mich über jedes Feedback.

KG
Miststück




Bitte schließ mich auf, ... nein lass mich drin, .... nein schließ mich auf, .... nein lass mich drin FÜR IMMER!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Miststück(m)
Stamm-Gast

Wuppertal


Wenn man ein Spiel spielt muss man damit rechnen zu verlieren.

Beiträge: 205

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:17.10.17 19:12 IP: gespeichert Moderator melden


Kleines update:

Die größeren Ringe sind heute nicht gekommen weil niemand zu Hause war und können erst morgen bei der Postfiliale abgeholt werden. Also noch einen Tag länger aushalten.

Der Kommentar von meiner Frau: "Ups"

Also gucken wir mal wie es morgen wird.

KG
Miststück
Bitte schließ mich auf, ... nein lass mich drin, .... nein schließ mich auf, .... nein lass mich drin FÜR IMMER!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Miststück(m)
Stamm-Gast

Wuppertal


Wenn man ein Spiel spielt muss man damit rechnen zu verlieren.

Beiträge: 205

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:19.10.17 07:57 IP: gespeichert Moderator melden


Noch ein kleines Update:

Es war gestern fast den ganzen Tag sehr unangenehm zu tragen. Die Haut ist an einigen Stellen aufgeribbelt (durch das ständige richtig ziehen) und einige Druckstellen schmerzen schon ziemlich wenn erneuter Druck darauf entsteht.
Warum ich beim Schreiben plötzlich die Form der Gegenwart verwendet habe: Nun, ich trag den kleineren Ring noch immer.

Als ich gestern mach Hause kam und mich schon darauf gefreut hatte endlich den Ring wechseln zu können, da eröffnete mir meine Frau, dass sie leider keine Zeit gehabt hätte das Päckchen bei der Post abzuholen, mit einem kurzen Kommentar: "Ups!"

Natürlich hab ich nach einer Ausnahme gefragt, was sie mit einer Gegenfrage beantwortete. Ein wenig enttäuscht fragte sie: "Geht es denn wirklich nicht mehr? Ist der Schmerz wirklich soooo groß, dass du es wirklich gar nicht mehr aushältst? Oder meinst du vielleicht doch, dass du es noch bis morgen Abend aushältst?"

Wie meine Antwort aussah könnt ihr euch denken. Jetzt hoffe ich, dass sie es heute zur Post schafft, da ich ansonsten das ganze Wochenende den zu kleinen Ring tragen muss. Ich bin von Freitag Morgen bis Sonntag Abend mit ein paar Freunden unterwegs. Hier gab es natürlich auch einen Kommentar von meiner Frau: "Ich hatte überlegt dir für das Wochenende mit deinen Freunden die Freiheit zu schenken, ....... aber ne! Wozu? .... und so bin ich immer bei dir."

KG
Miststück

Bitte schließ mich auf, ... nein lass mich drin, .... nein schließ mich auf, .... nein lass mich drin FÜR IMMER!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
FoG
KG-Träger

zuhause




Beiträge: 315

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:19.10.17 08:19 IP: gespeichert Moderator melden


Denk immer daran, die Haut um und unter dem Ring gut mit schützender und gleitfähig machender Creme einzuschmieren. Das verringert die Reibung und teilweise auch den Druck und hilft der Haut, schneller zu verheilen bzw. sich zu regenerieren.
Ich nahm am liebsten Silicoderm oder Kokosöl.


Man muss sich zusammensetzen, ehe man sich auseinandersetzt.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Miststück(m)
Stamm-Gast

Wuppertal


Wenn man ein Spiel spielt muss man damit rechnen zu verlieren.

Beiträge: 205

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:19.10.17 11:36 IP: gespeichert Moderator melden


@FoG:
Ich werde da ja auch eigentlich gut gepflegt. Mit Babyöl geht das auch ganz gut. Gestern hat sie für die tägliche Pflege fettende Wund- und Heilsslbe genommen. Dadurch geht das heute auch schon wieder ein wenig besser.
Trotzdem mach ich 3 Kreuzzeichen wenn ich heute Abend wieder den 5cm Ring drum bekomme.
Der Vorteil war aber jetzt allerdings, dass durch das unangenehme Tragegefühl erst gar keine große Geilheit aufgekommen ist.
Bitte schließ mich auf, ... nein lass mich drin, .... nein schließ mich auf, .... nein lass mich drin FÜR IMMER!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Williger
Stamm-Gast

Baden-Württemberg


KG-Täger aus Vergnügen meiner Königin deren Wille über Allem steht

Beiträge: 399

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:19.10.17 12:56 IP: gespeichert Moderator melden


Ja, so ist das. Irgendwann bleibt für die Geilheit nur noch das Verschlossensein...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Miststück(m)
Stamm-Gast

Wuppertal


Wenn man ein Spiel spielt muss man damit rechnen zu verlieren.

Beiträge: 205

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:19.10.17 13:11 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Ja, so ist das. Irgendwann bleibt für die Geilheit nur noch das Verschlossensein...


Ne, das hast du falsch verstanden. Was eine Geilheit die letzten Tage gar nicht aufkommen lässt, ist dieser zu kleine Ring und das daraus resultierende unbequeme Tragegefühl und die dauerhaften Schmerzen (mal mehr, mal weniger stark).

Bitte schließ mich auf, ... nein lass mich drin, .... nein schließ mich auf, .... nein lass mich drin FÜR IMMER!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Miststück(m)
Stamm-Gast

Wuppertal


Wenn man ein Spiel spielt muss man damit rechnen zu verlieren.

Beiträge: 205

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:02.11.17 10:17 IP: gespeichert Moderator melden


Mal wieder Zeit ein Update zu schreiben:

Verschlossen seit 93 Tage
Keusch seit 42 Tage

So viel ist gar nicht passiert. An dem Donnerstag hatte meine Frau den 5cm-Ring dann auch endlich von der Post abgeholt und ich freute mich schon darauf, es da unten wieder ein wenig bequemer zu haben, aber zuerst machte mir meine Frau ein Strich durch die Rechnung. "Wir können dir den kleinen größeren Ring jetzt nicht anlegen." ich guckte verdutzt "Die Abmachung war doch: Aufschluss ist nur alle 2 Wochen zur Grundreinigung! a) wäre dies erst morgen und da bist du nicht da weil du mit deinen Jungs im Ferienhaus bist und b) bist du am Sonntag ja schonb rausgekommen, weil du den Ring ja zerbrochen hast!"
Oh man, sollte ich mit dem engen Ring wirklich noch eine ganze Woche rumlaufen müssen!? Nein. Gott sei Dank war das nur ein Scherz. Meine Frau wollte nur meinen gequälten erschrockenen Gesichtsausdruck sehen.

Mit dem größeren Ring war es dann auch wieder viel besser und ich spürrte das Handicap eigentlich kaum noch. Das Wochenende und die ersten Tage vergingen und nichts passierte, außer die abendliche Pflege natürlich. Oh man, ist dieser Zustand schon normal geworden. Allerdings kam dann letzte Woche Donnerstag, viel früher als erwartet, die Edelstahlvariante meines CB XS an.

Also durfte ich Freitag wieder außerplanmäßig raus (wäre ja noch eine Woche gewesen) und dieses Mal wollte meine Frau einw wenig Spaß haben. Zuerst amüsierte sie sich darüber, dass mein Schwanz ja gar nicht mehr richtig steif wurde, ich aber trotzdem schnell kurz vorm "kommen" war. Als er dann richtig steif war, setzte sie sich dauf und versuchte micht zu reiten. Das ging natürlich nicht lange gut, weil ich sonst gespritzt hätte und so machte sie sich einen Spaß daraus mich abwechselnd mit ihren Händen, ihrem Mund und ihrer feuchten Spalte zu verwöhnen und mich immer bis kurz vorm Happy End zu bringen. Nach einer Weile hörte sie dann auf und packte meinen "Kleinen" in den neuen Edelstahl-KG. Der Anblick und das Gefühl lies uns beide noch geiler werden. So eingesperrt musste ich meine Frau erstmal verwöhnen und es dauert nicht lange bis sie einen heftigen Orgasmus hatte. Für mich war es aber noch nicht vorbei. Sie schmiegt sich an mich und erzählte mir noch ein Kopfkino nach dem anderen und streichelte dabei über meinen Hoden und den Stahl meines Gefängnisses. Ich war die ganze Zeit kurz vorm abspritzen und als sie nach insgesamt fast 3 Stunden die Sache dann beendete mit den Worten "Bis März sind ja noch ein paar Tage" war ich von dieser Dauergeilheit so erschöpft, dass ich auch ziemlich schnell eingeschlafen bin.

Seit dem ist wieder fast eine Woche vergangen. Der neue KG trägt sich super. Gefühlsmäßig wechesel ich immer zwischen "alles ist normal" und "total geil" hin und her. Meine Frau lässt sich von meiner Geilheit aber nicht beinflussen oder lenken und so muss ich in diesen Momenten damit klar kommen.

Zugegeben habe ich am Anfang nicht 100% damit gerechnet, dass das mit dem KG wirklich was absolut dauerhaftes sein wird. Ich habe mich wohl geirrt.

Bis zum nächsten Mal.
KG
Miststück
Bitte schließ mich auf, ... nein lass mich drin, .... nein schließ mich auf, .... nein lass mich drin FÜR IMMER!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Miststück(m)
Stamm-Gast

Wuppertal


Wenn man ein Spiel spielt muss man damit rechnen zu verlieren.

Beiträge: 205

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:09.11.17 13:12 IP: gespeichert Moderator melden


JUBILÄUM !!!

Verschlossen seit 100 (!) Tage
Keusch seit 49 Tage .... es kommen noch weitere 118 *uff*

Ansonsten ist nicht so viel passiert, ... außer die Normalität. Das tragen an sich erregt zwar noch, aber es hat doch schon stark nachgelassen und auch meine Frau nimmt schon lange nicht mehr soviel Notiz von meinem eingesperrten Teil, wie noch vor ein paar Wochen. Aber wenn ich ihr sage, dass das irgendwie schon alles so "normal" geworden ist entgegnet sie darauf, dass ja grade dies das geile ist.
Danach sagte sie noch: "Schatz, du musst jetzt stark sein .... ich kann mir dich wirklich nicht mehr "ohne" KG vorstellen" .... und direkt drückte sich wieder das Fleisch aus sämtlichen Schlitzen des KGs. Nun, mitlerweile glaube ich wirklich nicht mehr daran, dass mein Schwanz irgendwann wieder länger frei sein wird.

Aber folgendes ist mir bei mir aufgefallen oder auch nicht aufgefallen:
- Gefühlt habe ich, seit ich verschlossen bin, wesentlich bessere Laune. (Liegt vielleicht daran, dass ich nicht mehr ornaniere, was ich früher wirklich sehr oft gemacht habe)
- ich bin bei sexuellen Handlungen wesentlich mehr auf meine Feau fixiert.
- ich genieße die analen Reize noch mehr wie früher und sehne mich teilweise danach.
- ich habe zwar das Verlangen nach richtig viel Geilheit (bis ganz kurz vor dem Kommen), möchte aber keinen Orgasmus haben und kann darauf verzichten, da mir durchaus bewusst ist, dass das Glücksgefühl dann erstmal verpufft ist.
- wenn der KG mal kurz aus ist, hab ich zwar große Probleme einen Steifen zu bekommen, könnte aber dafür auch im noch schlappen Zustand schnell spritzen.
- das letzte Entsamen ist schon wieder ein paar Wochen her, trotzdem hab ich keine Probleme mit ungewollten Ausfluss/Auslaufen
- ich bin nicht unbedingt wesentlich aufmerksamer/fürsorglicher jetzt wo ich den KG trage. Das liegt aber vielleicht daran, dass wir ja eh eine leichte BDSM/SM-Beziehung haben

Es gibt noch bestimmt viel mehr Punkte, aber das waren jetzt die, die mir jetzt eingefallen sind.

So, morgen sind es 101 Tage und ich hoffe auf sexuelle Erlebnisse (Kinder sind dann nicht da). Ich habe ihr gesagt, dass 100 was ganz besonderes für mich ist, doch sie sagte nur "Es gibt ja auch noch 200 oder 300" und dann summte sie das Lied "1000 mal berührt, 1000 mal ist nichts passiert. 1000 und eine Nacht und es hat zoom gemacht" ....,
..... Ich liebe diese leichte Gehässigkeit

Bis dann,
KG
Miststück



[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Miststück(m) am 09.11.17 um 13:14 geändert
Bitte schließ mich auf, ... nein lass mich drin, .... nein schließ mich auf, .... nein lass mich drin FÜR IMMER!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gummimike Volljährigkeit geprüft
Sklave

Lehrte


Immer Elastisch bleiben.Gummi find ich gut!

Beiträge: 4222

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:09.11.17 17:49 IP: gespeichert Moderator melden


1000 Tage hat ja nicht mal Erik aus der gemeinen Miriam geschafft. Sind ja nur knapp 3Jahre.gg
Don´t Dream it! BE IT!!!
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Williger
Stamm-Gast

Baden-Württemberg


KG-Täger aus Vergnügen meiner Königin deren Wille über Allem steht

Beiträge: 399

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:28.11.17 21:25 IP: gespeichert Moderator melden


Miststück, hat SIE ihn jetzt wirklich entsorgt? Den Schlüssel?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Miststück(m)
Stamm-Gast

Wuppertal


Wenn man ein Spiel spielt muss man damit rechnen zu verlieren.

Beiträge: 205

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:08.01.18 14:37 IP: gespeichert Moderator melden


Ich lebe noch. Die Zeiten waren sehr stressig und daher war ich hier ein paar Wochen abwesend. Hier ein Update:

Verschlossen seit: 160 Tage
Keusch seit: 6 Tage ... (ja richtig, auch wenn es anders geplant war hat mich meine Frau nach 101 Tagen kommen lassen, Natürlich im KG, um damit die neue Verschlusszeit zu besiegeln.)

Die letzten 2 Monate ist zuerst nicht wirklich viel passiert. Der KG, natürlich die ganze Zeit tragend, geriet zur absoluten Nebensache. Es gab zwar noch die Abendliche Pflege und alle 2 Wochen wurde ich zur Reinigung aufgeschlossen, aber erotische, sexuelle oder auch nur aufgeilende Sachen gab es nicht.
So hatte ich natürlich Hoffnung, dass ich wenigstens für die Feiertage aufgeschlossen würde. Doch weit gefehlt. Meiner Bitte wurde eine klare Abfuhr erteilt und sie sagte mir dass sie auf irgendwelche Handlungen zwar keine Lust hat aber wir a) die Vereinbarung haben mindest bis zum
07.03. verschlossen zu bleiben und b) sie weiterhin damit gut Leben kann, weil ihr das kleine Dingen zwischen meinen Beinen momentan egal ist.
Ihr Interesse wuchs dann wieder zwischen Weihnachten und Silvester. Sie machte mich rattig in dem Sie meine mitlerweile sehr prallen Eier knetete und mich fragte ob ich das demütigend finden würde, dass Schwänzchen Klein die ganze Zeit eingesperrt ist. Ich nickte .... "und dir gefällt es doch wenn ich dich demütige und entwürdige, oder?" Natürlich weiß sie, dass mir das sehr gefällt und natürlich wollte sie nur, dass ich noch geiler werde und natürlich ließ sie mich nicht abspritzen. Dafür überreichte sie mir ihr Geschenk. ... Sie hatte mir ein paar sexy Nylonstrumpfhosen gekauft. Diese muss ich seit dem jeden Tag tragen. Eine Nylon 2-3 Tage. Dabei ist es nicht schlimm, wenn diese schon ein paar Laufmaschen hat und ein wenig duftet, da ich ja schließlich ein Miststück bin und die Demütigung dann noch größer ist.
Der Samstag vor Silvester war dann wieder "Aufschluss zur Reinigung" angesagt und meine Frau machte schon den ganzen Tag einen leicht erregten Eindruck auf mich. Nach dem mein Schwänzchen, ich hab echt das Gefühl, dass der immer kleiner wird, und auch der Käfig wieder richtig sauber war, wurde ich auch direkt wieder verschlossen. Das geht mittlerweile problemlos, weil mein Schwänzchen da wohl auch schon ein wenig berührungsresistent geworden ist. Meistens fängt er sich dann erst an zu regen wenn das Schloss schon wieder eingerastet ist und ich da unten frisch eingeölt werde.
So auch dieses Mal und dieses Mal ließ meine Frau nicht so schnell ab. Mit ihren Worte und mit ihren Händen fickte sie mein Hirn und als ich kurz vor dem ersehnten Orgasmus war, ließ sie ab und zog meinen Kopf zwischen ihren Beinen. Dort zog sie erst mein Gesicht immer wieder durch ihre extrem feuchte Spalte und dann musste ich Ihre Feutigkeit aufschlürfen während sie mit dem Vibrator ihren Kitzer bearbeitete. Es dauert nicht lange und sie hatte einen mega Orgasmus. Auch angefeuert durch ihre eigenen Worte, wie geil sie es findet das ich keusch und eingesperrt bin während sie mir ihren Orgasmuss ins Gesicht schießt. Danach kuschelten wir noch ein wenig. Ich sollte mir wieder die Nylons anziehen und sollte mein Gesicht nicht waschen. So lief ich dann den ganzen Tag rum. Abends im Bett sagte sie mir, dass sie immer noch total erregt wäre und die ganze Prozedur wiederholte sich. Erst wurde mein Schwanz soweit gebracht, dass er fast den Käfig gesprengt hätte und dann musste ich wieder zwischen ihren Beinen. Dieses Mal setzte ich aber auch meine Finger ein, die ich tief in Ihre nasse Grotte stieß.
Es dauerte nicht unwesentlich länger und sie kam wieder heftig. Mit einem zufrieden Gesicht drehte sie sich um und bevor sie einschlief sagte sie "Bald, mein Schatz, .... bald".
Sollte ich wirklich bald kommen dürfen!? War das damit gemeint? Ich traute mich nicht zu fragen. Ich drehte mich auf die Seite und schlief dann auch irgendwann ein, als mein Schwanz aufhörte gegen den Käfig zu drücken und mein praller harter Sack nicht mehr so schmerzte weil auch dieser an dem Ring drückte.

Für Silvester machte ich mir daher Hoffnungen diese wurden, kurz gesagt, allerdings enttäuscht. Dafür ging es dann am Neujahrsmorgen zur Sache. Wieder trieb sie mich mit ihren Händen und ihren Erzählungen in den Wahnsinn. Es ging wieder in die Richtung wie klein mein Schwanz ist. Nicht zu gebrauchen. Dass er sie nicht befriedigen könnte und dass sie kein Problem hat, dass mein Teil im kleiner und kleiner wird, weil sie ihn auch 2018 bestimmt nicht spüren wird. .... Und dann fragte sie mich: "Willst du das ganze Jahr 2018 in deinem Käfig stecken und dein Schwanz darin verrotten lassen? Willst du jeden Tag die Nylons tragen und dich weiter von mir Entwürdigen lassen? Möchtest du nur noch an jedem
ersten Wochenende des Monats aufgeschlossen werden und dich kurz gründlich reinigen? ...... Aber jetzt noch eine Warnung. Das ist keine Geschichte sondern echt. Wenn du das also möchtest, wenn du möchtest dass dein ohnehin schon kleines Schwänzchen weiter verottet, .... dann Spritz jetzt ab". .... Das war der heftigste, beste und längste Orgasmus den ich bisher im KG hatte, ach, den ich überhaupt hatte. Gefühlte Minuten zuckte es und floss es aus mir raus.

Danach wurde es mir noch einmal bestätigt. Das ganze Jahr 2018 bleibe ich im KG stecken (bisher hieß es ja immer "auf unbestimmte Zeit, mindestens bis zum 07.03.). Die einzige Ausnahme wäre ein medizinischer Notfall. Der bisherige Aufschluss war bisher immer nach 2-3 Wochen. Nun sind es mindestens 4, oder wie diesen Monat sogar 5 Wochen. Die Nylons sind ebenfalls das ganze Jahr zu tragen und gehören somit zu meiner normalen Alltagskleidung.
Meine Entwürdigung geht weiter. Momentan sucht meine Frau ein paar schöne Spitzenstrings für mich (natürlich für Frauen), die ich dann auch ganz normal tragen soll. Momentan trage ich nämlich nur die Nylons als Unterwäsche und keine Unterhose.
Ich werde fast jeden Abend vor dem schlafen gehen geil gemacht, aber "Kommen" darf ich erst wieder am 07.03., natürlich wieder im Käfig.

ich halte euch natürlich auf dem Laufenden und bin gespannt auf eure Kommentare.

KG
Euer Miststück

PS: Natürlich schreibe ich hier nur Sachen die das tragen des KGs betreffen und alles drumherum und nicht was in unserem "normalen" Leben so passiert. Aber eines kann ich euch sagen: Nach über 10 Jahren ist das ein tolle Bereicherung und das nicht nur für unser Liebesleben. Erst letztens sagte eine Freundin von meiner Frau noch wie toll das ist dass wir uns nach den ganzen Jahren immer noch so verliebt angucken,






[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Miststück(m) am 08.01.18 um 14:38 geändert
Bitte schließ mich auf, ... nein lass mich drin, .... nein schließ mich auf, .... nein lass mich drin FÜR IMMER!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Miststück(m)
Stamm-Gast

Wuppertal


Wenn man ein Spiel spielt muss man damit rechnen zu verlieren.

Beiträge: 205

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:17.01.18 13:22 IP: gespeichert Moderator melden


Verschlossen seit 169 Tage
Keusch seit 13 Tage

Jetzt sind wieder ein paar Tage vergangen und seit sich mich zu der Bürde 2018 "überredet" hat, vergeht kein Tag ohne dass sie mich mit irgendwas reizt, oftmals nur mit Kleinigkeiten aber auch hin und wieder reizt sie mich bis kurz vor dem Abspritzen.

Desweiteren hat sie immer mehr Spaß daran mich zu demütigen und treibt auch das Projekt "Entwürdigung" weiter voran. Es ist schon wirklich demütigend, wenn man in Nylons dem Pizzaboten die Tür aufmachen muss. Zwar hatte ich noch eine Hose an, die ging aber nur bis zu den Knöcheln. Der Pizzaman hat mir natürlich voll auf die Füße geschaut. Was für ein Gefühl. Besonders als mich meine Frau danach grinsend in den Arm nahm. Wir hatten zwar schon in der Verhangenheit oft in SM-Clubs vor anderen Gästen "gespielt" und die auch teilweise mit eingebunden, aber da war das irgendwie was anderes. Ihr Vorhaben, dass ich nur noch Frauenstrings tragen darf hat sie noch nicht umgesetzt. Dafür hat sie sich was viel gemeineres von mir "wünschen" lassen.
Sie spielte mal wieder mit meiner Geilheit und demütigte mich dabei mit ihren Worten. Dieses Mal ging sie aber in eine Richtung die sie bisher noch nicht eingeschlagen hatte. Nun ich bin ein wenig dicker und sie sagte mir dass ja nicht nur mein Schwänzchen zu klein wäre sonder auch ein dicker Bauch im Weg ist und dass es deswegen auch gar nicht möglich wäre mich zu reiten und deshalb wäre mein Schwanz auch weggesperrt! ... Sie wartete meine Reaktion ab und sie sah, dass mich das in diesem Moment noch geiler machte. Sie machte weiter und redete über meinen dicken Bauch, kam dann darauf wie schweinisch ich doch wäre .... und als sie mich dann "fettes Schwein" nannte stand ich sowas von kurz vor dem explodieren! Sie ließ mich wieder ein wenig runter kommen und setze dann erneut an und fragte mich ob ich nicht ihr Schwein sein möchte. Ein richtiges ekelhaftes Schwein und dann kam diese Frage als ich wieder kurz vor dem Kommen stand: "Möchtest du mein Hängebauchschwein sein, nackt mit deinem Schweinekörper vor mir liegen und nur grunzen statt sprechen?
Ich glaub ihr kennt meine Antwort! 2 Tage später war die Maske da und ich musste schon so einen Abend vor ihr verbringen. Dabei demütigte sie mich hin und wieder mit Worten und ich war glücklich, denn ich sah dabei ihr zufriedenes teuflisches Lächeln.

Wie schon gesagt, werde ich seit kurz nach Weihnachten wieder sehr geil gehalten und ich bin zwar jetzt erst wieder seit 13 Tagen keusch aber das so noch aushalten bis zum 07.03.!? Mir graut es richtig davor. ... Ja ich weiß, beim letzten Mal war ich auch über 3 Monate keusch, aber da würde ich auch nicht dauerhaft gereizt.
Dies habe ich auch auch meiner Frau gesagt und sie hat mir einen Vorschlag unterbreitet: Wenn jetzt was bestimmtes passiert (und das wird es zu 99%) darf ich mir aussuchen ob ich entweder einen eingesperrten (anders darf ich dieses Jahr ja eh nicht) Orgasmus haben darf oder dass sie sich einen ganzen Abend mit mir und meine Geilheit beschäftigt und sie erst damit aufhört wenn ich es soweit nicht mehr aushalte und sie anflehe zu kommen. Erst dann würde sie aufhören, natürlich dann ohne das ich kommen darf.

Also, wie soll ich mich entscheiden:
a) einen schnellen Orgasmus
oder
b) einen Abend voller Geilheit bis man es nicht mehr aushält, ohne Orgasmus
..... ich bin hin und her gerissen, aber ich glaube ich weiß schon wie ich mich entscheide. Auch wenn dies, O-Ton meine Frau, für mich die "einzige" Möglichkeit sein wird vor dem 07.03. zu kommen.

Wie würdet ihr euch entscheiden?

KG
Miststück





Bitte schließ mich auf, ... nein lass mich drin, .... nein schließ mich auf, .... nein lass mich drin FÜR IMMER!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Blitz
KG-Träger

31***




Beiträge: 120

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Dauerhaft, verklebt, Schlüssel weg Datum:17.01.18 13:34 IP: gespeichert Moderator melden


Eindeutig "B"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(13) «4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2018

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.44 sec davon SQL: 0.34 sec.