Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Fetisch - Stories (Moderatoren: xrated, Gummimike)
  XYZ - Und was kommt danach?
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
jonnyf
Freak

Neu-Ulm




Beiträge: 115

Geschlecht:
User ist offline
  RE: XYZ - Und was kommt danach? Datum:16.12.17 06:35 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo IronFist,

wir wissen alle wer Spoiler mag: Manta-Fahrer.

Wir haben doch alle was von Kindern in uns - würden wir sonst immer wieder mit feuchten Händen Dienstags vorm PC sitzen und auf die nächste Fortsetzung warten - fast wie beim Geburtstag oder Weihnachten. Nach dem Motto: Was ist wohl diesmal drin?

Ich mag deine Geschichte.

Hoffentlich noch oft Dienstags vor dem PC sitzend - jonnyf

P.S: ich verrate jetzt nichts mehr aus deiner Geschichte - versprochen

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von jonnyf am 16.12.17 um 06:38 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Sklave

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 1940

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: XYZ - Und was kommt danach? Datum:16.12.17 10:27 IP: gespeichert Moderator melden


@ IronFist

Zitat

Sind wir zwei eigentlich solche Nerds, das...


Aber nicht doch!
Warum bin ich so vergeßlich hieß das jetzt:
Wissen ist Macht! oder Wissen macht an!, egal...

Natürlich haben die Leser schlechte Karten, sie müssen ja bis Mittwoch aussetzen...
Immer und immer wieder...


... Lach, Ihr_joe

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Ihr_joe am 16.12.17 um 10:28 geändert
Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys: Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
BDSM Kurzgeschichten Aktuell:Die schöne, lederne Isolationsmaske und Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla

Fm Kurzgeschichten Ü 18

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Moira
Sklavenhalterin

im wilden Südwesten


♥ slave to love ♥

Beiträge: 807

Geschlecht:
User ist offline
  RE: XYZ - Und was kommt danach? Datum:16.12.17 10:55 IP: gespeichert Moderator melden


GENAU, besonders die LeserINNEN warten jetzt nicht nur mehr nur auf IF am Dienstag, sondern auch auf I_j am Mittwoch
FRAU und männchen verlassen gemeinsam das Haus. Sie: "Hast Du alles?" er - nimmt IHRE Hand - und sagt leise: "Jetzt - JA!"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
IronFist
Stamm-Gast

BW




Beiträge: 456

Geschlecht:
User ist offline
  RE: XYZ - Und was kommt danach? Datum:18.12.17 19:25 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo jonnyf,

freut mich, dass dir meine Geschichte gefällt.

Dein Manta Witz war allerdings ziemlich flach. Und ich meine damit nicht den zugehörigen Spoiler.
Ob da nur die Hände feucht sind, wenn du Dienstags vor dem Computer sitzt?

Du kannst gerne weiterhin über den Fortgang der Geschichte spekulieren. Allerdings darfst du nicht erwarten, dass ich vorzeitig irgendwas davon bestätige oder dementiere.


Hallo Ihr_joe,

Wissen macht dich also an. Ist dein richtiger Name vielleicht Sheldon Cooper?
Und macht mich das dann zu Leonard Hofstadter? Oh verdammt, wir sind tatsächlich Nerds!

So schlecht ist die Karte mit einmal aussetzen doch gar nicht.
Wäre dir diese hier lieber? Gehe in das Gefängnis, begib dich direkt dort hin, ziehe nicht über Los und ziehe keine 4000 ein!


Hallo Moira,

da haben sich IF und Ij wirklich schlecht miteinander abgesprochen, dass die Verteilung über die Woche so ungünstig ist. Sorry!
Aber vielleicht finden sich ja noch ein paar I... für die restlichen 5 Wochentage.


LG
Fist
Meine Geschichten:
Das Konzert
Eva - Verschwunden aus dem Paradies
XYZ - Und was kommt danach?
Kreuzfahrt ins Glück?
Und ein Gedicht von mir:
Party
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
HeMaDo
Stamm-Gast

Nordhessen


Immer wenn mir jemand sagt, ich sei nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin froh darüber.

Beiträge: 542

Geschlecht:
User ist offline
  RE: XYZ - Und was kommt danach? Datum:18.12.17 19:37 IP: gespeichert Moderator melden



Zitat

» Haben sie die Regeln alle verstanden? Bitte treten sie einen Schritt vor, wenn es noch Unklarheiten gibt! «


*vortrete*

Werden die Karten verdeckt ausgespielt oder abwechselnd offen?

Ich denke, das ist für den Ausgang eines solchen Spieles nicht unerheblich.


HeMaDo
Meine Geschichten:
Neue Horizonte
Neue Horizonte 2
Schloss Fähenberg

Kurzgeschichten:
Ihr Weg
Martha
Beute
Ostern
Straßencafé

Charaktere von "Neue Horizonte" und "Schloss Fähenberg"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Sklave

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 1940

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: XYZ - Und was kommt danach? Datum:18.12.17 22:05 IP: gespeichert Moderator melden


Oh bitte dann aber richtig
Dr. Dr. Sheldon Lee Cooper B.Sc., M.Sc., M.A., Dr.rer.nat., Dr.phil.

Wenn ich das lese, finde ich Ihr_joe, doch etwas passender:
Hier bin ich Mensch hier darf ich sein!

Ihr_joe

PS
An anderer Stelle war es für mich ein Fehler, , böser Ihr_joe.

Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys: Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
BDSM Kurzgeschichten Aktuell:Die schöne, lederne Isolationsmaske und Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla

Fm Kurzgeschichten Ü 18

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
BaldJean
Sklavin



Mein Geschmack ist einfach: Ich bin nur mit dem Besten zufrieden (Oscar Wilde)

Beiträge: 390

Geschlecht:
User ist offline
JeanisBald  JeanisBald  
  RE: XYZ - Und was kommt danach? Datum:18.12.17 23:52 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat


Hallo Ihr_joe,

Wissen macht dich also an. Ist dein richtiger Name vielleicht Sheldon Cooper?
Und macht mich das dann zu Leonard Hofstadter? Oh verdammt, wir sind tatsächlich Nerds!


Mir ist Douglas R. Hofstadter (unter Anderem Gewinner des Pulitzerpreises) wesentlich lieber als Leonard Hofstadter. Und um Douglas R. Hofstadter voll zu verstehen muss man wirklch ein Nerd sein.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von BaldJean am 19.12.17 um 17:10 geändert
BaldJean
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
jonnyf
Freak

Neu-Ulm




Beiträge: 115

Geschlecht:
User ist offline
  RE: XYZ - Und was kommt danach? Datum:19.12.17 13:26 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo IronFist,

ich überlege ob ich den Beleidigten spielen soll, erstens ist dir mein Manta-Witz zu flach und dann unterstellst du mir noch andere Feuchtgebiete zu haben.

Zum spekulieren: ich spekuliere nicht - ich phantasiere (ich liebe die Zweideutigkeiten in der deutschen Sprache).

@Ihr_joe und BaldJean
Könnt ihr bitte auch noch Penny und die anderen Damen in eure Diskussion einbinden?

jonnyf

P.S. auch mal meinen Dank an die anderen Autoren



E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
IronFist
Stamm-Gast

BW




Beiträge: 456

Geschlecht:
User ist offline
  RE: XYZ - Und was kommt danach? Datum:19.12.17 19:16 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo HeMaDo,

spielst du etwa auch mit?

Aber du hast natürlich Recht, dass nicht explizit beschrieben wurde wie die Karten ausgespielt werden.
Daher stelle ich das nun klar. Die Karten werden verdeckt ausgespielt und danach gleichzeitig aufgedeckt.

Das abwechselnd offen ausspielen hätte wohl einen ganz großen Nachteil. Denn wer damit beginnt hat keine Chance zu gewinnen, falls der Gegner keinen Fehler macht. Im besten Fall wäre dann ein 2:2 Unentschieden möglich.


Hallo Sheldon,

war ja klar, dass du auf deinen akademischen Titeln herumreitest.
Du weißt aber schon, dass auch Leonard einen Doktortitel hat. Nicht wie Howard, der bloß ein Ingenieur ist.


Hallo BaldJean,

beide sind Physiker und beide dürften für uns Normalos schwer zu verstehen sein, wenn sie über ihr Fachgebiet sprechen.
Warum ist dir Douglas R. Hofstadter lieber? Weil er eine reale Person ist?


Hallo jonnyf,

meinst du nicht, dass Manta Witze ein wenig aus der Mode gekommen sind?
Natürlich habe ich nur die Schweißperlen auf deiner Stirn gemeint, keine Ahnung von welchen Feuchtgebieten du da sprichst.

Machen wir einen Kompromiss und nennen deinen Fortgang meiner Geschichte eine "phantasievolle Spekulation". Einverstanden?


LG
Fist
Meine Geschichten:
Das Konzert
Eva - Verschwunden aus dem Paradies
XYZ - Und was kommt danach?
Kreuzfahrt ins Glück?
Und ein Gedicht von mir:
Party
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
BaldJean
Sklavin



Mein Geschmack ist einfach: Ich bin nur mit dem Besten zufrieden (Oscar Wilde)

Beiträge: 390

Geschlecht:
User ist offline
JeanisBald  JeanisBald  
  RE: XYZ - Und was kommt danach? Datum:19.12.17 19:45 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Hallo BaldJean,

beide sind Physiker und beide dürften für uns Normalos schwer zu verstehen sein, wenn sie über ihr Fachgebiet sprechen.
Warum ist dir Douglas R. Hofstadter lieber? Weil er eine reale Person ist?

Nein, sondern weil ich seine Bücher mag, in denen es um die Natur von Intelligenz, Erkenntnis und dem Selbst geht.

Berühmt geworden ist er mit seinem ersten Buch "Gödel, Escher, Bach - An Eternal Golden Braid", in dem er auf originelle Weise auf die verschiedensten Wissensgebiete eingeht (Stanislaw Lem nannte so etwas "Eine allgemeine Theorie von Allem"). Die einzelnen Gebiete werden zunächst in spielerischen Dialogen zwischen Achilles, einer Schildkröte und einer Krabbe sowie gelegentlichen Gästen (etwa einem Ameisenbär oder Charles Babbage und Alan Turing)dargestellt und anschließend eingehend erörtert. Dies ist übrigens das Buch, für das er den Pulitzerpreis erhielt. Das Buch ist überaus witzig geschrieben.

Da ich die ersten 24 Jahre meines Lebens in den USA gelebt habe (ich bin erst 1993 nach Deutschland gekommen) habe ich das Buch natürlich im englischsprachigen Original gelesen.

Mit der Fernsehsendung kann ich hingegen nichts anfangen; das ist nicht meine Art von Humor.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von BaldJean am 19.12.17 um 20:04 geändert
BaldJean
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
IronFist
Stamm-Gast

BW




Beiträge: 456

Geschlecht:
User ist offline
  RE: XYZ - Und was kommt danach? Datum:19.12.17 19:49 IP: gespeichert Moderator melden


Teil 26


Die Reihenfolge blieb die gleiche wie bei der ersten Prüfung. Somit kam ich im dritten Duell an die Reihe. Und meine Kontrahentin war schon wieder eine Wespe. Wobei das Kostüm bei dieser Prüfung eigentlich keine Rolle spielte. Hoffentlich trat ich nicht gegen Lisa an. Und dann kam mir ein schrecklicher Gedanke. Vielleicht hatte mir Lisa ja schon in meiner ersten Prüfung gegenüber gestanden. Jetzt bekam ich ein schlechtes Gewissen. Schluss mit solchen Gedanken! Sowas würde mir nicht helfen.

Kurze Zeit später wurde ich zusammen mit meiner Gegnerin auf die Bühne gebracht. Es hatte sich hier einiges verändert, denn das große Wasserbecken war inzwischen verschwunden. Als erstes stachen mir zwei Quader ins Auge, die am hinteren Rand der Bühne standen. Sie waren durchscheinend und hatten eine gelbbraune Farbe. Im Innern dieser Quader steckten eine Wespe und eine Libelle. Lediglich ihre Köpfe ragten oben heraus. Irgendwie erinnerte mich dieser Anblick an Insekten, die in Bernstein eingeschlossen waren. Waren das vielleicht die Verliererinnen der ersten beiden Duelle? Wie würde sich sowas wohl anfühlen? Verdammt nochmal, ich sollte mich endlich auf die wesentlichen Dinge konzentrieren.

Mitten auf der Bühne standen zwei große Glasquader. Sie waren bestimmt 3 Meter hoch und oben offen. Von hinten mündeten zwei Rohre in diese Quader. Es gab für mich keinen Zweifel, damit wurden diese Bernsteininsekten produziert. Eine Lederfrau öffnete mir die Tür zu einem der Quader und machte dann eine Handbewegung, dass ich eintreten sollte. Es war gar nicht so einfach meine großen Flügel durch diese schmale Tür zu bringen. Danach klickte es und ich war in meinem Quader eingeschlossen. Irgendwie fühlte ich mich wieder völlig hilflos. Und irgendwie erregte mich das sogar. War es die Aussicht als Bernsteininsekt enden zu können? Stopp! Warum schweiften meine Gedanken eigentlich ständig in diese Richtung ab? Die Wespe stand jetzt in dem anderen Glasquader und musterte mich durchdringend. Ich wollte nicht zurückstehen und starrte eindringlich zurück. Unser kleines Blickduell wurde allerdings jäh unterbrochen. Ein Vorhang senkte sich zwischen unseren Quadern und blockierte so die Sicht. Also gut, genug mit diesen psychologischen Spielchen, jetzt wurde es Zeit sich auf die Prüfung zu konzentrieren. Auf die vordere Glaswand wurde jetzt der Spielstand 0:0 projiziert und ich erblickte 5 Karten mit den Werten von 1 bis 5. Direkt darunter waren noch 5 verdeckte Karten zu sehen und ich vermutete, dass dies die Karten meiner Gegnerin waren.

» Spielerinnen machen sie ihre erste Wahl! «, verkündete eine unbekannte Stimme über die Lautsprecher.

Wie sollte ich denn bitte irgendetwas auswählen? Vielleicht funktionierte das ja so wie ein Touchscreen. Ich verrenkte mich um meinen rechten Flügel nach vorn zu führen und berührte dabei versehentlich die Karte mit der Nummer 3. Die Karte leuchtete sofort rot auf. Moment, das wollte ich doch gar nicht! Aber es war bereits zu spät. Verdammt! Dann leuchtete bei den verdeckten Karten die 4 gelb auf und der Spielstand sprang auf 0:1. Verdammt, verdammt! Was für ein besch… Start.

» Die erste Runde geht an Gelb. Bitte wählen sie jetzt ihre zweite Karte aus! «, dröhnte es aus den Lautsprechern.

Ich musste diese Runde unbedingt gewinnen, denn einen 0:2 Rückstand könnte man wohl kaum noch aufholen. Und vor allem musste ich aufpassen nicht wieder irgendwas aus Versehen zu wählen. Meine großen Flügel waren hier einfach viel zu unhandlich, also beschloss ich diesmal mit meinen Kopf gegen die Glaswand zu drücken. Um diese Runde sicher zu gewinnen würde ich jetzt die 5 ausspielen. Ich senkte meinen Kopf in Richtung der Karte und kurz bevor ich die Wand berührte leuchtete die 5 auch schon rot auf. Der Fühler oben auf meinem Kopf hatte die Karte berührt und ich hatte Glück gehabt, dass es diesmal die richtige Nummer gewesen war. Kurz darauf leuchtete die gelbe 1 auf und der Spielstand veränderte sich auf 1:1. Gut Ausgleich geschafft, aber ich musste die nächsten Runden strategischer angehen.

» Die zweite Runde geht an Rot. Bitte wählen sie ihre Karte! «

Also mal sehen, ich hatte noch 4, 2 und 1. Und die Wespe besaß noch 5, 3 und 2. Mir rutschte das Herz in die Hose als mir klar wurde, dass ich nur noch mit der 4 punkten konnte und ein Sieg somit gar nicht mehr möglich war. Meine letzte Chance war ein 2:2 Unentschieden. Und das war nur dann möglich wenn ich meine 2 zur gleichen Zeit spielte wie sie. Oh Gott, meine Chancen standen wirklich schlecht. Jetzt bedurfte es schon hellseherischer Fähigkeiten. Was würde ich an ihrer Stelle spielen? Die 5 war ein sicherer Punkt und ich würde sie erst dann spielen wenn ich bereits 2 Punkte hatte. Daher schloss ich die 5 aus. Blieben also noch 2 und 3. Ich würde wohl mit der 2 beginnen um mir mehr Möglichkeiten offen zu halten. Die Entscheidung war gefallen. In der Hoffnung auf ein Unentschieden würde auch ich in dieser Runde die 2 spielen. Aber bloß keine versehentliche Auswahl mehr. Ich senkte meinen Kopf in Richtung 2 als mir eine Idee kam. „Jetzt“ brüllte ich still, wodurch sich mein Rüssel ausrollte und zielsicher die Nummer 2 auswählte. Wie meine Teamleiterin angekündigt hatte, erzeugte dies Gelächter im Publikum. Bitte, bitte, bitte, bangte ich. Dann leuchtete auch die gelbe 2 auf. Gott sei Dank!

» Unentschieden. Bitte wählen sie ihre vorletzte Karte! «

Puh, nun hatte ich eine fifty-fifty Chance. Würde sie wohl die 5 oder die 3 spielen? Letzte Runde hatte ich die 5 als erstes ausgeschlossen, aber meine Intuition sagte mir, dass sie diesmal genau diese Karte spielen würde. Daher wählte ich mit meinem Rüssel die 1 aus. Und wieder kam dadurch Erheiterung bei den Zuschauern auf. Mein Herzschlag hämmerte, als ich auf die Karte der Wespe wartete. Da leuchtete tatsächlich die gelbe 5 auf und der Spielstand veränderte sich auf 1:2. Unglaublich, ich hatte es tatsächlich geschafft die Züge der Wespe richtig vorherzusehen.

» Die Runde geht an Gelb. Bitte wählen sie ihre letzte Karte aus! «

Der Rest war natürlich reine Formsache. Wenig überraschend gewann ich die letzte Runde und das Spiel endete mit 2:2. Ich freute mich unglaublich darüber. Wir hatten beide die Prüfung erfolgreich bestanden. Jetzt kam mir wieder Lisa in den Sinn und ich wünschte mir, dass sie in diesem Wespenkostüm stecken würde. Dann realisierte ich aber, dass ich nun tatsächlich ein Mitglied in der Society Zero war. Kaum zu glauben!

Meine Gegnerin und ich wurden aus den Glasquadern herausgelassen und dann mit Hilfe einer hydraulischen Bühne zum Zuschauerraum heruntergefahren. Es gab dort einen abgeteilten Bereich, in dem bereits zwei Wespen auf uns warteten. Ich vermutete, dass dies die Siegerinnen aus den ersten beiden Duellen waren. So wie es aussah, durften wir von hier die restlichen Duelle mit ansehen. Diese Perspektive war wesentlich angenehmer, als selbst in einem der Glasquader zu stecken. Und irgendwie war ich auch neugierig auf die Entstehung eines neuen Bernsteininsekts. Das nächste Duell wurde angekündigt und es kam erneut zum Kampf Wespe gegen Schmetterling. Obwohl ich in meinen zwei Duellen eine gewisse Abneigung gegen die Spezies Wespen entwickelt hatte, würde ich trotzdem der gelben Spielerin die Daumen drücken, weil sie ja theoretisch auch Lisa sein könnte. Die beiden Spielerinnen wurden in ihre Glasquader verfrachtet und dann ging es los. Allerdings verlief dieses Duell ziemlich einseitig, denn bereits nach drei Spielrunden hatte die gelbe Spielerin gewonnen. Während die Wespe nun zu uns gebracht wurde, durfte ich die Entstehung eines neuen Bernsteininsekts Live miterleben.

Eine bräunliche Flüssigkeit strömte in den Quader des Schmetterlings. Das Insekt zappelte herum und fuhr immer wieder den Rüssel aus. Rief sie etwa gerade um Hilfe? Als die Flüssigkeit ihre Hüfte erreicht hatte kapitulierte sie schließlich und ergab sich ihrem Schicksal. Der goldbraune Pegel stieg immer weiter an. Bis knapp unter ihr Kinn, dann stoppte er. Ich hatte den Eindruck, dass dieser Schmetterling etwas zitterte. War das aus Angst oder war der Eindringling in ihrem Schritt wieder aktiv? Sie legte den Kopf leicht nach hinten und ihr Rüssel rollte sich erneut aus. Also für mich sah das eher nach Höhepunkt als nach Angst aus. Ihr Zittern verstärkte sich und ich ertappte mich dabei, dass ich sie sogar für ihr Scheitern beneidete. Ich verstand mich selbst nicht mehr. Da hatte ich ein schwieriges Ziel erreicht und wünschte mir sattdessen gescheitert zu sein? Es sprach wohl die pure Lust aus mir. Aber warum hatte ich ständig sexuelle Gedanken? Vor einem halben Jahr war das noch ganz anders gewesen. Inzwischen hatte ein Deckenkran den Glasquader neben den beiden anderen Bernsteininsekten abgestellt. Die Flüssigkeit schien sich verfestigt zu haben, denn sie reagierte nicht im Geringsten auf die Bewegungen des Krans. Am Boden des Glasquaders wurde eine Verriegelung gelöst und dann hob der Kran das Glas von dem festen gelbraunen Quader fort. Nun hatte sich ein roter Schmetterling in die Sammlung von Bernsteininsekten eingereiht. Was das wohl für ein Material war? Ich bezweifelte stark, dass es wirklich Bernstein war. Es wäre wohl extrem schwierig die Insekten da wieder unbeschadet herauszubekommen. Auch hatte ich noch nie von einer künstlichen Herstellung von Bernstein gehört. Wie dem auch sei, es sah zumindest sehr echt aus. Der Glasquader wurde wieder auf seine alte Position gestellt und danach an einer neuen Bodenplatte befestigt. Keinerlei Flüssigkeitsreste hafteten an dem Glas und der Quader sah noch immer völlig unbenutzt aus. Wie war das möglich? Vielleicht durch eine Lotus Beschichtung?

Das nächste Duell zwischen einem Schmetterling und einer Libelle verlief für beide Spielerinnen ziemlich unglücklich. Gleich zu Beginn spielten sie zwei Mal die gleichen Karten aus. Und kurz darauf hatten sich zwei weitere Insekten unter den Dekorationsobjekten eingereiht. Während das nächste Duell stattfand, schaute ich mich genauer im Zuschauerraum um. Nicht nur die handelnden Personen waren maskiert, nein auch die Zuschauer hatten allesamt Masken vor ihren Gesichtern. Hier wurde Anonymität tatsächlich großgeschrieben. Wir befanden uns in einem großen Saal und ein Stück oberhalb verlief eine beleuchtete Empore. Es war relativ dunkel in diesem Saal, aber an den Seitenwänden konnte ich die Umrisse von Ritterrüstungen ausmachen. Schließlich konzentrierte ich mich aber wieder auf die Bühne. Eine Wespe lag bereits hoffnungslos mit 0:2 gegen eine Libelle zurück. Allerdings gelang es dieser Libelle trotzdem nicht zu gewinnen, denn am Ende hatten wieder beide verloren. Ich fragte mich, wie spät es wohl inzwischen geworden war. Schwer zu sagen, denn ich hatte durch mein Nickerchen in der Siegerlounge völlig mein Zeitgefühl verloren. Aber ich vermutete, dass es bereits spät in der Nacht war.

Als das letzte Duell vorüber war, standen auf der Bühne insgesamt 18 Bernsteininsekten. Und im Publikum gab es 14 neue Mitglieder der Society Zero. Ich war stolz darauf, dass ich es geschafft hatte. Wie es wohl Lisa ergangen war? Die Wahrscheinlichkeit, dass wir beide die zwei Prüfungen überstanden hatten, dürfte wohl sehr gering sein. Unter den neuen Mitgliedern waren allerdings auch 6 Wespen und ich wollte die Hoffnung einfach noch nicht aufgeben. Auf der Bühne fanden gerade Umbauarbeiten statt. Die Glasquader wurden abgebaut und man schaffte Stück für Stück die Bernsteininsekten von der Bühne. Etwa 20 Minuten später betrat die Anwältin die Bühne.

» Ladies, bitte geben sie unseren neuesten Mitgliedern einen großen Applaus! «

Scheinwerfer strahlten uns an und eine Woge der Begeisterung brandete über uns hinweg. Ich kam mir vor, als hätte ich gerade Wimbledon gewonnen.

» Als ich unsere Bewerberinnen gestern gebrieft habe, da habe ich ihnen erklärt, dass man Durchsetzungswillen, Intelligenz und Risikobereitschaft benötigt, um bei uns Mitglied zu werden. Die ersten beiden Eigenschaften haben unsere 14 Siegerinnen bereits bewiesen. Wollen wir also mal sehen wie es mit ihrer Risikobereitschaft bestellt ist! «

Sie legte mal wieder eine ihrer Kunstpausen ein. Erst jetzt begriff ich, dass sie mit diesen Eigenschaften die 3 Prüfungen beschrieben hatte. Um auf der Planke erfolgreich zu sein benötigte man Durchsetzungswillen. Und für das Kartenspiel Intelligenz. Aber wie würde dann wohl eine Prüfung aussehen, bei der man Risikobereitschaft benötigte? Jetzt sprach die Anwältin direkt uns Neumitglieder an.

» Sie alle sind theoretisch bereits Mitglieder in der Society Zero. Aber ich möchte ihnen noch einmal die Gelegenheit geben zurückzuziehen. Damit sie die richtige Entscheidung für ihre Zukunft treffen können, möchte ich ihnen kurz den Unterschied zwischen aktiven und passiven Mitgliedern in der Society Zero erläutern. Unsere aktiven Mitglieder sind die wahren Herrinnen dieser Burg. Sie haben sämtliche Rechte und ihre Befehle sind jederzeit zu befolgen. Sie dürfen mit passiven Mitgliedern frei nach eigenem Ermessen verfahren. Das schließt ganz explizit Bestrafungen, sexuelle Dienste oder die Modifikation des Körpers mit ein. Als passives Mitglied werden sie die ersten 4 Wochen hier auf der Burg verbringen, um in unsere Gepflogenheiten eingeführt zu werden. Nach dieser Eingewöhnungsphase werden sie jeden Monat zwei Tage lang ihren Dienst hier auf der Burg verrichten. «

Ich musste schlucken, denn das war wirklich harter Tobak. Meine Bondage Spielchen mit Lisa waren ziemlich amüsant gewesen, aber das hier schien weitaus ernster zu sein. Und was verstanden die unter Modifikation des Körpers. Silikontitten?

» Sowohl aktive, als auch passive Mitglieder profitieren von den Kontakten unserer Society Zero. Ihre Chance beruflich Karriere zu machen steigt mit der Mitgliedschaft deutlich an. Allerdings gehen sie damit eine Verpflichtung ein, andere Mitglieder der Society Zero beruflich zu fördern, sofern es ihnen möglich ist. «

Aha, eine Hand wusch die andere. Aber eigentlich war das nicht weiter überraschend.


Fortsetzung folgt!
Meine Geschichten:
Das Konzert
Eva - Verschwunden aus dem Paradies
XYZ - Und was kommt danach?
Kreuzfahrt ins Glück?
Und ein Gedicht von mir:
Party
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
FE Volljährigkeit geprüft
Keyholder





Beiträge: 205

Geschlecht:
User ist offline
  RE: XYZ - Und was kommt danach? Datum:19.12.17 21:49 IP: gespeichert Moderator melden


...wieder einmal eine tolle Fortsetzung.
Frage: Der nächste Dienstag ist Feiertag. Dürfen wir uns trotzdem auf eine neue Episode freuen..?
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Trucker Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast



Latex ist geil

Beiträge: 1104

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: XYZ - Und was kommt danach? Datum:20.12.17 09:31 IP: gespeichert Moderator melden


Super weiter geschrieben und danke fürs schreiben.
Danke an alle Autoren fürs schreiben ihrer Geschichten

Gruß truckercd
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
HeMaDo
Stamm-Gast

Nordhessen


Immer wenn mir jemand sagt, ich sei nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin froh darüber.

Beiträge: 542

Geschlecht:
User ist offline
  RE: XYZ - Und was kommt danach? Datum:20.12.17 10:08 IP: gespeichert Moderator melden



Zitat

Unsere aktiven Mitglieder sind die wahren Herrinnen dieser Burg. Sie haben sämtliche Rechte und ihre Befehle sind jederzeit zu befolgen. Sie dürfen mit passiven Mitgliedern frei nach eigenem Ermessen verfahren.


Da kann ich für Marie und Lisa ja nur hoffen, daß sie aktive Miglieder werden. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, daß das nicht eintritt.


Zitat

Hallo HeMaDo,

spielst du etwa auch mit?


Das war mir einfach nicht ganz klar. Auch mit offenen Karten kann man ja mit etwas Glück und Nachlässigkeit der Gegnerin gewinnen.


HeMaDo
Meine Geschichten:
Neue Horizonte
Neue Horizonte 2
Schloss Fähenberg

Kurzgeschichten:
Ihr Weg
Martha
Beute
Ostern
Straßencafé

Charaktere von "Neue Horizonte" und "Schloss Fähenberg"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
jonnyf
Freak

Neu-Ulm




Beiträge: 115

Geschlecht:
User ist offline
  RE: XYZ - Und was kommt danach? Datum:20.12.17 13:37 IP: gespeichert Moderator melden


Wow, coole Fortsetzung.

was nicht nur mich interessiert - was passiert mit den Bernstein-Kandidatinnen? Ist vielleicht sogar Lisa unter ihnen?

Hoffentlich werden jetzt nicht übermäßige Modifikationen auftauchen - wie z.B. Monster-Titten.

Bin gespannt, wie immer, wie es weiter geht.

jonnyf

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
IronFist
Stamm-Gast

BW




Beiträge: 456

Geschlecht:
User ist offline
  RE: XYZ - Und was kommt danach? Datum:22.12.17 19:47 IP: gespeichert Moderator melden


Zuerst einmal möchte ich allen meinen Lesern ein frohes Weihnachtsfest wünschen. Genießt die Feiertage und lasst es euch gut gehen!


Hallo BaldJean,

ich finde "The Big Bang Theory" ziemlich amüsant und schaue die Sendung sehr gerne.
Das von dir beschriebene Buch spricht mich hingegen thematisch überhaupt nicht an. Vermutlich hätte ich wenig Freude daran.

So unterschiedlich können Geschmäcker manchmal sein.


Hallo FE,

freut mich, dass dir der letzte Teil gefallen hat.
Natürlich wird es auch eine Weihnachtsausgabe meiner Geschichte geben. Allerdings ohne Weihnachtsmann oder Christkind.


Hallo Trucker,

ich danke dir für dein Lob.


Hallo HeMaDo,

wie sich die beiden (oder vielleicht auch nur Marie?) in der letzten Prüfung schlagen werden, das werde ich jetzt natürlich nicht verraten.
Also musst du noch bis zur Bescherung warten, um zu erfahren, ob sie aktive Mitglieder werden. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass du dir wünscht, dass das nicht eintritt.

Mit offenen Karten zu spielen wäre wohl nicht besonders fair! (ohne den Zusammenhang klingt dieser Satz irgendwie merkwürdig)
Aber ist Fairness überhaupt eine Tugend, die von der Society Zero hochgehalten wird? Wer weiß, wer weiß!


Hallo jonnyf,

schön das es dir gefallen hat.

Was geschieht mit den Bernstein Insekten? Eine verdammt gute Frage!
Einerseits sind diese Kandidatinnen bereits ausgeschieden und somit für die Society Zero uninteressant. Andererseits merkst du richtig an, dass Lisa eine von ihnen sein könnte.

Soll ich mal ein vorweihnachtliches Präsent machen und deine Frage beantworten? Also, da wäre ...
Du hast doch nicht wirklich erwartet heute mehr zu erfahren, oder?

Du scheinst fest davon auszugehen, dass Marie in der dritten Prüfung scheitern wird. Warum eigentlich?


LG
Fist
Meine Geschichten:
Das Konzert
Eva - Verschwunden aus dem Paradies
XYZ - Und was kommt danach?
Kreuzfahrt ins Glück?
Und ein Gedicht von mir:
Party
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
HeMaDo
Stamm-Gast

Nordhessen


Immer wenn mir jemand sagt, ich sei nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin froh darüber.

Beiträge: 542

Geschlecht:
User ist offline
  RE: XYZ - Und was kommt danach? Datum:22.12.17 20:46 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

wie sich die beiden (oder vielleicht auch nur Marie?) in der letzten Prüfung schlagen werden, das werde ich jetzt natürlich nicht verraten. Also musst du noch bis zur Bescherung warten, um zu erfahren, ob sie aktive Mitglieder werden.

Das habe ich mir schon gedacht/befürchtet.


Zitat

Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass du dir wünscht, dass das nicht eintritt.

Eigentlich nicht.

Besonders dieser Satz stößt mir etwas auf den Magen:
Zitat

Das schließt ... die Modifikation des Körpers mit ein.

Das ist einfach etwas, was nicht gerade mein Fall ist, wenn es erzwungen wird und/oder eine gewisse Grenze überschreitet.

Da schließe ich mich ganz der Meinung von jonnyf an.


Zitat

Was geschieht mit den Bernstein Insekten? Eine verdammt gute Frage! Einerseits sind diese Kandidatinnen bereits ausgeschieden und somit für die Society Zero uninteressant. Andererseits merkst du richtig an, dass Lisa eine von ihnen sein könnte.

Als Dekoobjekte eignen sie sich ganz sicher sehr gut. Die Frage ist nur, wie soll das auf Dauer funktionieren?

Außerdem dürfte es auffallen, wenn auf einmal fast 200 Frauen einfach so verschwinden.


HeMaDo

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von HeMaDo am 22.12.17 um 20:48 geändert
Meine Geschichten:
Neue Horizonte
Neue Horizonte 2
Schloss Fähenberg

Kurzgeschichten:
Ihr Weg
Martha
Beute
Ostern
Straßencafé

Charaktere von "Neue Horizonte" und "Schloss Fähenberg"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
jonnyf
Freak

Neu-Ulm




Beiträge: 115

Geschlecht:
User ist offline
  RE: XYZ - Und was kommt danach? Datum:23.12.17 10:41 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo IronFist,

das mit der 3. Prüfung habe ich irgendwie nicht realisiert. Ich will/möchte dass Marie auch als Lederfrau in der Story einmal auftaucht.

Aus deinen Anworten schließe ich jetzt, dass die 3. Prüfung die Vorentscheidung zu aktiven und passivem Mitglied sein könnte.

Die Mädels in den Bernsteinquadern werden als Schmuck-Anhänger ins Land der Riesen verkauft - auch unter Brobdingnag bekannt.

jonnyf


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Sklave

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 1940

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: XYZ - Und was kommt danach? Datum:23.12.17 13:37 IP: gespeichert Moderator melden


An Dich IronFist und alle Mitleser die besten Weihnachtsgrüße.

Ein weiteres Mal Danke für die Geschichte und für die Kommentare.

Schade, dass Du dabei immer die Handlung der Geschichte (nicht)verrätst, dabei bin ich sicher, mit den Anhängern in dem Land, das Gulliver einst besuchte werden die Anhänger nicht verkauft, hast Du doch unter der Bevölkerung genug Anhänger, Deiner Geschichte.
Quasi Riesenfans!

Lieber HeMaDo,
Fast 200 Frauen fehlen nicht, sie kommen zurück und wissen nichts über die Zeit, nicht mal das es die SZ gab.
Den sie wissen nicht was sie tun, sorry taten.

Lieber jonnyf

Die 3. Prüfung, das Duell der beiden Freundinen oder oder wie oder was!

Ihr_joe



Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys: Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
BDSM Kurzgeschichten Aktuell:Die schöne, lederne Isolationsmaske und Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla

Fm Kurzgeschichten Ü 18

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
jonnyf
Freak

Neu-Ulm




Beiträge: 115

Geschlecht:
User ist offline
  RE: XYZ - Und was kommt danach? Datum:23.12.17 17:38 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Ihr_joe,

auch von mir an alle meine Weihnachtsgrüße.

hast du heute bereits am Glühwein genippt? Deine Kommentare sind diesmal, entschuldige, etwas außergewöhnlich.

jonnyf

P.S.: ich hebe mir den Glühwein für etwas später auf
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(22) «11 12 13 14 [15] 16 17 18 19 20 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2019

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.17 sec davon SQL: 0.13 sec.