Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Fetisch - Stories (Moderatoren: xrated, Gummimike, Staff-Member)
  Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
BadPicture
Erfahrener





Beiträge: 39

User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:11.10.18 23:33 IP: gespeichert Moderator melden


Danke für die Fortsetzungen. Weiter so
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
confused
Stamm-Gast





Beiträge: 399

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:12.10.18 06:40 IP: gespeichert Moderator melden


Super Fortsetzung. Bitte schneller als die letzte weiterschreiben
Confused?

It does not matter, i will help you!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
confused
Stamm-Gast





Beiträge: 399

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:12.10.18 06:40 IP: gespeichert Moderator melden


Super Fortsetzung. Bitte schneller als die letzte weiterschreiben
Confused?

It does not matter, i will help you!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Trucker Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast



Latex ist geil

Beiträge: 1117

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:13.10.18 06:13 IP: gespeichert Moderator melden


Na das wird ja immer besser. Bitte weiterschreiben.
Danke an alle Autoren fürs schreiben ihrer Geschichten

Gruß truckercd
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Latexmaze82
Einsteiger





Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:16.09.19 15:28 IP: gespeichert Moderator melden


Sie:

Ich kann nicht glauben was ich höre. Panisch versuche ich an den Reisverschluss zu kommen, irgendwie eine Öffnung zu finden.
Er hält mich fest, beruhigt mich. Ich werde ruhiger. Langsam sinkt es in meinen Kopf, ich dumme Kuh hab mich selbst eingeschlossen, falsch, eingeklebt, falsch, mich für mindestens 2 bis 4 zu seinem Spielzeug gemacht. Das kann nicht sein. Das darf nicht sein. Sein Versuch an der Mundöffnung beweist es. ICH BIN EINE PUPPE, von aussen ist kein Unterschied zu sehen. Meine Bewegungen wirken steif, da hat er er recht. Tja was nun. Ich bin sauer auf Ihn, auf seine pervesen Ideen, sauer auf mich weil ich so doof war und nicht gelesen hab was auf dem Fläschchen stand. Und sauer... verdammt nochmal, warum bin ich so verdammt nass im Schritt. Im Geiste ging ich meine Träume durch, die ich vorher noch gehabt habe, eigentlich war es ja genau das. Wenn ich mich auf das Abenteuer einlasse, könnte ich das, was ich in meinen Träumereien hatte, erleben, das war eigentlich schon sehr geil. Ich hadere mit mir, soll ich, soll ich nicht. Mich vor und für Ihn zu erniedrigen ist eigentlich so gar nicht meins, denke ich, aber warum stehen dann meine Brustwarzen wie harte knospen in den Brusttaschen des Anzugs. Bin ich vielleicht doch dem "dominiert werden" nicht so abgeneigt wie ich immer dachte? Irgendwie macht mich die Lage doch ganz schön an. Nur, wie verstecke ich das ganze jetzt ohne vor Ihm zuzugeben das ich an meiner Einstellung zweifel. Ich sehe wie er auf eine Reaktion wartet, ich lasse Ihn etwas zappeln. Komisch eigentlich, ich bin hier das Spielzeug und trotzdem hab ich die Zügel in der Hand. Ich gehe die möglichkeiten durch. Wenn ich sage, nein, wir spielen dieses Wochenende nicht, sitz ich das ganze Wochenende in diesem Aufzug rum, zwar ohne die Einsätze aber da ich die Maske nicht runter bekomme kann ich nicht raus. Kann mich bewegen und tun was ich will, andererseits bleibt die Wettschuld unbeglichen und ich muss mich definitiv nochmal in der nächsten Zeit in dieses Ding verwandeln. Ich kann ja mit den Händen nicht mal den Po abwischen. Bin also auf ihn angewiesen und muss mich so oder so entsprechend erniedrigen lassen. So oder so hab ich nichts vom Wochenende. Ausser das Puppe spielen macht mir unerwarteter Weise doch Spaß. Ok mein Entschluss steht, so kann ich ohne Erwartungen mal die andere Seite ausprobieren. Ich sehe wie er lüstern an mir auf und ab sieht. Ich stehe auf, er zuckt zurück, ich setze mich auf seinen Schoß, umarme Ihn, drücke meine Lippen auf seine, ein langer Zungenkuss folgt dann flüsstere ich in sein Ohr. "Also, ich spiele für dich die Puppe, kann ja sowieso nicht mehr aus. Da ich mich wohl selbst in diese Lage gebracht habe bin ich auch nicht mehr auf dich sauer. Dir sollte aber klar sein, das das eine einmalige Sache ist, also genieße es und lebe es richtig aus. Bedenke aber, das ein Mensch in der Hülle steckt, ich muss ab und an auf die Toillete und auch was trinken! Hat der Anzug sonst noch Überraschungen zu bieten? Das war jetzt vorerst das letzte was ich dir für die nächsten 3 Tage zu sagen gehabt habe. Bedenke aber, wenn der Kleber am Montag Nachmittag noch immer nicht gelöst wird, musst du mich in der Arbeit anrufen und für Dienstag freinehmen lassen. Wenn ich deine Puppe sein soll und du einverstanden bist, setzt du jetzt ohne Kommentar den Mundeinsatz wieder ein und beantwortest dann meine Fragen. Mein Herr, Besitzer, Benutzer oder wie ich dich sonst nennen soll, wenn auch nur in Gedanken." Ich spürte wie sich in seinem Schoß sein kleiner Mann immer mehr an mich drückte. Ich stand auf, setzte mich auf die Couch und nahm die Pose ein, wie eine Sexpuppe halt hat, öffnete dabei meinem Mund zu einem Überraschten O.
Diesmal war er es der kurz sprachlos und überrascht war....
Glänzen kann es nie genug
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
BadPicture
Erfahrener





Beiträge: 39

User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:16.09.19 22:09 IP: gespeichert Moderator melden


Tolle Fortsetzung. Danke.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
ecki_dev
Stamm-Gast

Dortmund


Woman over man

Beiträge: 669

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:18.09.19 21:59 IP: gespeichert Moderator melden


Lass uns nicht wieder fast ein Jahr warten
Nur die Frau weiss was gut ist für den Mann
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Latexmaze82
Einsteiger





Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:18.09.19 22:05 IP: gespeichert Moderator melden


Sorry, aber ich tippe das alles aufm Handy...
Und eben nur wenn ich Zeit und Einfälle habe...

Da ich mehrere Geschichten/Gedankengänge im Kopf habe, muss ich dann auch immer erst wieder Querlesen welchen Handlungsstrang ich eigentlich gerade schreibe...und was schon alles passiert ist ..

Hoffe auch das ich den "Frauen Part" gedanklich und gefühlsmäßig einigermaßen realistisch hin bekomme...
Weiß nicht ob wir hier Leserinnen haben. Die können sich ja gerne dazu äußern...
Glänzen kann es nie genug
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Latexmaze82
Einsteiger





Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:25.09.19 08:10 IP: gespeichert Moderator melden


Er:
Ihr Worte muss ich erstmal verkraften, ich bin ziemlich am Ziel meiner sexuellen Träumereien. Das kann ich noch gar nicht richtig glauben. Mein Penis platzt bald aus der Hose.
Sie sitzt da wie eine Puppe, nur ihr Mund verrät sie aktuell noch als Mensch. Ich nehme den Einsatz und setze Ihn sorgfältig wieder ein. Da sitzt sie nun und erstmal weiß ich gar nicht was in sagen oder tun soll. Als ich mich etwas gesammelt habe fange ich an.
"Ich weiß das ein Mensch in der Hülle steckt. Und zwar nicht nur irgendein Mensch, sondern der wichtigste Mensch in meinem Leben. Ich danke dir so sehr das ich meine Phantasien ausleben darf ich habe schon so lange davon geträumt, mich aber nie getraut dir sowas zu sagen oder fragen. Ja der Anzug hat noch eine Gemeinheit eingebaut. Das erkläre ich dir aber später, ob ich die verwende weiß ich noch nicht. Ich denke heute erstmal nicht." erkläre ich ihr zaghaft und liebevoll. Mit schärferem Ton nach kurzer Pause geht es weiter.
"Eine Puppe bewegt sich nicht viel, das weißt du ja, also bitte ich dich, für die Illusion dich auch möglichst wenig zu bewegen. Wenn ich dich etwas frage sind das Ja / Nein Antworten diese beantwortest du mit einem Nicken oder Kopfschütteln. Und du bist ab jetzt unter meiner kompletten Kontrolle. D.h. du machst mit was ich sage. Wenn du anfängst den Kopf zu schütteln ohne eine Frage von mir, nehme ich den Mundeinsatz ab, dann will ich aber nur das Safeword "Puppe" hören oder ein wirklich dringendes Menschliches anliegen. Das Safeword beendet auf den Schlag unser Spiel, ich nehme dir dann die Einsätze raus und wir verbringen den Rest des Wochenendes zuhause. Ich wäre dir NICHT böse, aber doch enttäuscht. Hast du das verstanden?"
Sie nickt zaghaft. "Ok, dann geht es jetzt weiter. Hat mein Püppchen heute etwas gegessen?" Ein nicken "2 Liter getrunken" Ein nicken "Ok, musst du gerade auf die Toilette?" Ein erneutes nicken "Ok, da du dir sowieso nicht selbst helfen kannst übernehme ich das jetzt. Wir machen auch gleich noch einen Einlauf, damit wir bis Morgen früh ruhe haben." Ich erwarte eine Gegenwehr, doch sie reagiert gar nicht. Jetzt möchte ich gedanken lesen können. Ich stehe auf, sie versucht es auch, ich schubse Sie zurück auf die Couch.
"Ich sagte doch, eine Puppe bewegt sich nicht, bzw. nur auf mein Kommando, verstanden?"
Sie nickt, gut, ich hebe sie hoch und werfe sie über die Schulter. Im Bad setze ich sie in die Badewanne. Positioniere sie auf allen vieren und entferne den Schritt-Einsatz. Ich merke wie feucht Sie ist. Hm. komisch, entweder noch viel Gleitgel oder Ihr gefällts, das kann ich mir aber kaum vorstellen. "Du kannst jetzt pinkeln, keine Sorge, durch den Kleber kommt nichts in den Anzug, und aussen Dusche ich dich dann gleich ab. Ich bereite derweil den Einlauf vor." Ich lasse Sie alleine in der Badewanne hocken, suche das zeug zusammen und richte ca. 2 Liter an. Gepinkelt hat sie noch nicht. Da wir das noch nie gemacht haben, führe ich ihr Vorsichtig den Analeinlauf ein und drehe den Zulauf auf, ein leises unmuts-stöhnen führt zu einem Klapps auf Ihren Hintern, sofort ist sie wieder still. Nach knapp 1 Liter höre ich auf, ihr Bauch ist schon gut gespannt. Sie versucht es drin zu halten als ich den Stöpsel wieder raus ziehe. nach 10min kämpft sie schon hart. "Lass los und lass es raus." sie zögert und kämpft, ich kenn Sie das ist zu entwürdigend für sie das vor mir zu machen. "Los jetzt."
Ich drehe den Duschschlauch auf und helfe mit warmen Wasser nach. Irgendwann kann Sie es nicht mehr halten und entleert sich.
Ich höre ein leises weinen. Ein triumphierendes Lächeln huscht über meine Lippen. "So, das ganze nochmal, dann sollte das reichen.... bis morgen." Also wiederhole ich das ganze, diesesmal kommt wirklich nur noch fast klares Wasser, Wunderbar. Dem Langzeitspiel steht also nichts mehr im Weg. Ich trockne sie noch vorsichtig ab, bereite den Einsatz noch mit Gleitgel vor und führe Ihr das ganze wieder ein und verschließe somit meine Puppe wieder. Zeit zum spielen...
Glänzen kann es nie genug
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Williger
Stamm-Gast

Baden-Württemberg


KG-Täger aus Vergnügen meiner Königin deren Wille über Allem steht

Beiträge: 957

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:25.09.19 14:25 IP: gespeichert Moderator melden


Weiter, klasse Story
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Latexmaze82
Einsteiger





Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:26.09.19 09:20 IP: gespeichert Moderator melden


Sie:
Ui das er mich so liebt und dankbar ist, hätte ich jetzt gar nicht erwartet. Das er mich jetzt zu seinem Spielzeug macht war klar. Na dann sehen wir mal was auf mich zukommt. Noch eine Überraschung im Anzug, na toll, was kommt denn noch alles. Ich soll mich nicht bewegen und reden. Ok, Bewegen ist klar, reden geht sowieso nicht. Was will er jetzt von mir? Einen Einlauf?
Hm. wir hatten so ein Set zwar mal bestellt, aus Neugier. Aber jetzt einfach so vor Ihm entleeren? Da bin ich nicht begeistert, ok, ich stehe auf. Ah verdammt er schubst mich zurück, das nicht bewegen wird wohl doch nicht so leicht. Wow, er hebt mich hoch und wirft mich über seine Schulter, wie ein Ding. Moment. Ich bin ja auch nur ein Ding.
Seine Kraft überrascht mich, diese Mühelosigkeit durch seine stärke macht mich an, ich spanne meinen Unterleib an, spüre dabei die Eindringlinge stärker. Die Situation macht mich schon wieder heiß. Er setzt mich in die Badewanne und fummelt zwischen meinen Beinen rum, plötzlich merke ich wie er den Unteren Einsatz rauszieht und etwas sowohl aus meinem Hintern als auch aus meiner Vagina gleitet. Und die Frische Luft. Diese plötzliche Stimulation hatte ich nicht erwartet. Gleitgel kann eigentlich keins mehr da sein, trotzdem spüre ich die Feuchte zwischen meinen Beinen.
Bin ich wirklich so veranlagt?
Ich soll mich entleeren. So entwürdigend vor ihm, nein das geht nicht. Ich merke das er ungeduldig wird, er wartet nicht lange, schon kommt er mit dem Einlauf. Ungewohntes gefühl. Nein das kann ich nicht. Ein leichtes schluchzen / stöhnen aus Scham kommt über mich. Sofort gibt er mir einen leichten Klapps, wie einem Kleinkind das etwas falsch gemacht hat, er meint es also ernst. Ich versuche mich zu entspannen, aber es geht einfach nicht. Ich spüre wie das warme Wasser in mich läuft, spüre wie der Druck in meinem Bauch zunimmt, spüre meine Hilf und Machtlosigkeit. Umso mehr der druck steigt umso mehr Kribbeln spüre ich. Er zieht der Irrigator raus. Verdammt was ist los mit mir ich kann nicht los lassen. der Druck wird unangenehm. Er sagt ich soll hin machen, mein Körper sagt mach, mein Verstand sagt nein lass nicht die letzte Würde brechen.
Ich führe einen Kampf gegen mich selbst. Keiner scheint zu gewinnen. Ich spüre plötzlich warmes wasser über meine Nackten Stellen laufen, der Körper gibt nach. Kurz sagt der Verstand "Verdammt verloren", dann schaltet er ab, die Erleichterung ist groß, Erst der Einlauf, dann der Urin. Zusammen mit dem Warmen Wasserstrahl der über meine Schamlippen läuft werde ich schon wieder scharf. DAS GIBT ES DOCH NICHT. In einem Sex-Puppenkörper eingeklebt, ohne Kontrolle über meine Körperfunktionen, entleere ich mich vor Ihm, nein, mehr oder weniger sogar auf sein Kommando und trotzdem werde ich scharf?
Das kann doch nicht sein. Ich falle immer tiefer, bin ich echt so primitiv? Können meine Instinkte echt so stark übernehmen? Ich weine aus Scham still in mich hinein, traue mich gar nicht zu bewegen, weiß nicht wie ich reagieren soll, er hat mich für den Moment gebrochen. Meine Gedanken driften ab ich kann das gar nicht realisieren, ich erkenne mich nicht wieder. Erst als er das Wasser abstellt, komme ich wieder einigermaßen zu mir. Er setzt das ganze nochmal an. Ich schalte auf Standby und versuche es "von oben herab" zu betrachten, nehme es wie es kommt. Das einführen fühlt sich gut an. Wenn man sich nicht dagegen wehrt ist es ein angenehmes Gefühl, ich spüre wieder das warme wasser, genieße diesesmal die Wärme, und der steigende Druck macht mich an. Als er den Irrigator rauszieht bin ich direkt enttäuscht das es schon vorbei ist. "Halten" sagt er "erst wenn ich es sage darfst du entleeren" na toll, vorher konnte ich nicht, jetzt darf ich nicht. Ich halte es etwas, er streicht mir vorsichtig mit den Fingern an den Nackten Hautpartien vorbei, an der Grenze zum angeklebten Anzug, berührt vorsichtig meine Schamlippen, lässt aber absichtlich den Kitzler aus. Ich spüre direkt wie er süffisant lächelnd mich testet ob ich mich bewege. Ich versuche in meiner Rolle zu bleiben gar nicht so einfach. Ich beiße auf den Mundeinsatz um ein Stöhnen zu unterdrücken. Vorsichtig steckt er einen Finger in meine Vagina. Ich explodiere bald, die Stimulation vorne, der Druck hinten. Eine ganz neue Erfahrung. Er umkreist mit dem Daumen noch meinen After, den ich eh schon angespannt habe und testet mit der Fingerspitze noch vorsichtig im Loch. Ich bin kurz davor mich zu bewegen, merke schon wie mein Körper zu zittern beginnt. Er zieht sich schlagartig zurück, stimuliert kurz meinen Kitzler, nimmt die Hand weg und sagt "jetzt darfst du dich entleeren", nach "jetzt" konnte ich mich schon nicht mehr halten. Als der Druck leichter wird hält er mit dem Warmen Duschstrahl gleichzeitig voll auf meine Klitoris. Die Stimmulation hier, der nachlassende Druck im Inneren. Ich habe einen Orgasmus...
Glänzen kann es nie genug
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Dark Fangtasia
Freak

Berlin


Nur weil es Licht gibt bedeutet dies nicht, dass wir die Dunkelheit meiden müssen.

Beiträge: 140

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:26.09.19 10:10 IP: gespeichert Moderator melden


Eine sehr schöne Geschichte.
Durch die beiden Perspektiven kann man gut die Gefühle der beiden verstehen.
Mein Vorstellungsbeitrag
Meine erste Geschichte: Magic Butterfly (beendet)
Meine 2. Geschichte: The Dragon Lady (unvollendet)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Williger
Stamm-Gast

Baden-Württemberg


KG-Täger aus Vergnügen meiner Königin deren Wille über Allem steht

Beiträge: 957

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:28.09.19 10:56 IP: gespeichert Moderator melden


So geil geschrieben, bitte nicht aufhören
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Williger
Stamm-Gast

Baden-Württemberg


KG-Täger aus Vergnügen meiner Königin deren Wille über Allem steht

Beiträge: 957

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:05.12.19 18:27 IP: gespeichert Moderator melden


Schade, dass es hier nicht weiter geht....
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
confused
Stamm-Gast





Beiträge: 399

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:09.12.19 07:27 IP: gespeichert Moderator melden


dem schließe ich mich an. war eine super idee und eine echt toll gestartete Story
Confused?

It does not matter, i will help you!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Latexmaze82
Einsteiger





Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:12.12.19 12:38 IP: gespeichert Moderator melden


Da kommt schon noch was, nur muss ich auch Zeit und Muse dafür finden.
Glänzen kann es nie genug
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Veronice Volljährigkeit geprüft
Keyholder

Seelze




Beiträge: 487

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:24.12.19 18:05 IP: gespeichert Moderator melden


Freue mich auf die Fortsetzung...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Latexmaze82
Einsteiger





Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:08.01.20 14:55 IP: gespeichert Moderator melden


Er:
Ich trage Sie ins Bett, positioniere demonstrativ in der bekannten Gummipuppenhaltung.
Ich weiß, das Sie bereits gekommen ist, ich weiß, das sie danach immer sehr sensibel ist im Intimbereich, ich weiß auch, das Sie immer noch mit sich ringt ob Sie es genießen oder abbrechen soll. Ich kann Ihren inneren Konflikt regelrecht spüren.
Ich bin gespannt wie lange Sie mitmacht oder wie und ob das Wochenende Sie verändern wird, ich habe auf jedenfall noch einige Gemeinheiten im Petto, aber wenn man die Chance hat seine Träume auszuleben, und vielleicht sogar mehr, muss man diese Chance einfach nutzen.
Ohne weitere Worte zu verlieren, ziehe ich mich neben dem Bett in Ihrem Blickfeld aus, mein Sch****z springt quasie schon aus der Unterhose. ich sehe wie sie ihren Kopf leicht zu mir bewegt und spüre wie sie mich beobachtet, ich schaue ihr in die Augen und lasse meine dann anschließend über ihren geilen gummierten Körper wandern. ich weiß ja was unter dem Anzug steckt und habe trotzdem gefallen an der Puppe, ich weiß gar nicht was mich so anmacht, eine normale Puppe hätte für mich gar keinen Reiz, aber die Unterwürfigkeit die damit einhergeht, die Möglichkeit einfach mit Ihr zu tun was ich will, sie als Sexspielzeug zu benutzen, das macht mich schon heftig an.
Ich hole mir die Tube Gleitgel und Massiere es genüssliche vor Ihren Augen in meinen Sch****z ein, ohne weiteres Vorspiel für Sie lege ich mich auf Sie, dringe in Sie ein, die Enge ist neu, es fühlt sich künstlich an trotzdem gibt es die gewohnte körperwärme.
Faszinierend, der Eingang schließt sich um meine Wurzel, fühlt sich an wie ein Penisring, das schnürt das Blut noch stärker ab, ich merke wie er immer härter wird, ich ziehe ihn raus auch hier ein ungewohntes Vakuum, wow, so groß hab selbst ich ihn noch nicht gesehen. Ich dringe wieder in Sie ein, halte in ihr still, lasse ihn weiter Pumpen, er schmerzt schon richtig da fällt mir ein wie ich Sie noch bissl "quälen" kann und frage mich gleichzeitig wie es sich wohl bei ihr hinten anfühlt, wenn es vorne schon so eng ist... ich pumpe noch ein paar mal rein und raus und genieße den Unterdruck, muss allerdings vorsichtig sein, da ich schon immer kurz vor dem abspritzen bin. Ich ziehe Ihn raus und kann nur noch staunen, ich hatte in meinem Leben schon sehr feste und lange Errektionen, wir haben auch schon mit so Silikon Penisringen gespielt aber durch das Vakuum der festeren Röhre in Ihr, war er zum platzen gespannt, jedes kleine Äderchen drückte sich durch die Haut und er sah wirklich riesig aus.
Ich stehe auf zeige auf mein bestes Stück und sage, "so Püppchen, siehst du was du vorne für eine Wirkung auf mein bestes Stück hast? Tut mir leid, ich weiß, das du erstens für Analsex nicht soviel übrig hast und du zweitens sicher nicht so einen Brocken gewohnt bist, aber ich muss mein Spielzeug einfach durchtesten" ich höre sie geräuschvoll schlucken.
Drehe Sie um positioniere sie auf ihre Knie, Sie hält mühe und widerstandslos die Position in die ich Sie gebracht hab, ich knie mich hinter Sie, greife mir das Gleitgel, und sehe mir erstmal das ganze an, das sieht schon sehr geil aus, die "Rosette" ist leicht geöffnet, ich träufle erstmal etwas Gleitgel auf den Zeigefinger und erkunde den Hintereingang, interessant, fühlt sich auch künstlich an, trotzdem warm, ich merke auch wie sie bereits jetzt zusammen zwickt. Sie hat aber nicht soviel kraft wie sonst, eben weil das Gummi schon gegen Sie arbeitet. Ich greife mir Ihre Hüften, die Taille ist sehr schmal durch den Anzug, die Pobacken werden zu richtigen Halbkugeln geformt, es sieht wirklich alles extrem künstlich aus, trotzdem weiß ich wer in dem ding steckt, das macht mich umso mehr an. Ich kann Ihre Angst ihre leichte Panik spüren, da Sie leicht zittert, ich setze meinen stark geschwollenen Sch****z an, drücke mit steigendem Druck langsam gegen die künstliche Rosette, ihr zittern wird stärker. Bei einer richtigen Puppe hätte ich wohl keine Rücksicht genommen. Bei Ihr natürlich schon, ich will ihr ja nicht weh tun. ganz langsam drückt sich die spitze meiner Eichel in Sie rein, sie stöhnt bereits auf, kann es nicht mehr aufhalten und zieht sich leicht von mir weg, ich lasse ihre Hüfte los, greife mir Ihre Taille, presse diese noch etwas zusammen, sodass sich meine Fingerspitzen berühren und ziehe Sie kräftig aber langsam auf meinen Sch****z. Sie hat keine Chance ihre Gegenwehr verpufft. Ganz langsam spannt sich Ihr Hinterteil auf meinem Ständer auf, bis ich komplett in ihr drin stecke. Ein Wahnsinns Gefühl, es ist echt nochmal enger als vorne länger als 2 Sekunden kann ich da gar nicht stecken bleiben, die Rosette zieht sich richtig schmerzhaft zusammen. Mit meinem Prachtprügel fi**ke Ich Ihren Hintereingang und er wird einfach nicht kleiner im Gegenteil, ich lasse Ihre Taille los halte mich wieder an ihrer Hüfte Fest und bediene mich nach lust und laune. Ihr stöhnen bekomme ich zwar mit, bin aber selber so in Exstase, das ich nur noch stöhnen kann und entlade mich mit einem letzten, diesmal heftigen kräftigen ruckartigen Stoß in Ihr, ich halte meine Puppe auf meinem Sch****z fest und merke wie sich Ihre Unterleibsmuskeln alle rythmisch zusammen ziehen. Diese Kombination aus extrem künstlich und doch lebendig bringt mich um den Verstand. In meiner Extase kann ich leider nicht sagen ob Sie auch nochmal gekommen ist oder nicht ich vermute aber nicht, dafür war es zu kurz. Ich lasse ihre Hüften los und Sie bestätigt mir durch ihre versuchten Bewegungen das es für sie wohl nur zur weiteren Erregung gereicht hat. Ich geb Ihr einen Klapps auf dem Po und ermahne Sie, eine Puppe hat sich nicht zu bewegen. Mit einem frustrierten stöhnen lässt sie sich fallen. Ich gebe Ihr gleich wieder einen Klapps, eine Puppe gibt keine Töne von sich. Ich ziehe mich aus Ihr raus und lege Sie wieder auf den Rücken in die bekannte Position. Hole einen Waschlappen und reinige Sie mit dem Kalten lappen indem Ich mir den Lappen um den Finger Wickel und ihn Ihr in den Po schiebe, ich merke wie Sie zum stöhner ansetzt sich aber zusammen reißen kann. Nachdem ich alles gesäubert hab, verlasse ich den Raum. Die aufgestellte Kamera lasse ich weiterlaufen.
Glänzen kann es nie genug
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Williger
Stamm-Gast

Baden-Württemberg


KG-Täger aus Vergnügen meiner Königin deren Wille über Allem steht

Beiträge: 957

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:08.01.20 18:28 IP: gespeichert Moderator melden


Klasse, da kann man auf ihre Sicht gespannt sein!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Veronice Volljährigkeit geprüft
Keyholder

Seelze




Beiträge: 487

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:21.01.20 10:10 IP: gespeichert Moderator melden


Freue mich schon auf die Fortsetzung
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(2) «1 [2] »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2020

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.05 sec davon SQL: 0.01 sec.