Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Fetisch - Stories (Moderatoren: xrated, Gummimike)
  Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Latexmaze82
Einsteiger





Beiträge: 4

Geschlecht:
User ist offline
  Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:11.11.17 01:35 IP: gespeichert Moderator melden


Worauf habe ich mich da nur eingelassen?
Das Outfit ist doch lächerlich. Meine Beine Stecken in Hautfarbenem Rosa Gummi.
Ich war letzte Woche etwas angetrunken, eigentlich hätte ich es besser wissen müssen.
Ich ziehe mir das Outfit über den Hintern und lasse den Rest des Gummis erstmal lose hängen.
Ich hätte nicht mit Ihm wetten sollen. Aber hinterher ist man immer schlauer.
Die Einsätze für Vagina und After habe ich inzwischen gut mit Gleitgel eingeschmiert. Vorsichtig drücke ich mit den Fingern die Einsätze in mich hinein.
Warum versuche ich es nur immer wieder, das wetten mit ihm lief selten erfolgreich, diesmal war ich aber eigentlich sehr sicher.
Mein Körper reagiert bereits jetzt irrational, mein Hirn sagt abartig, idiotisch, peinlich. Mein Körper sagt gib mir mehr. Der Einsatz im Hintern hält meinen After leicht gedehnt und offen der vordere Einsatz umrahmt meine Schamlippen. Durch das einführen stehen bereits meine Brustwarzen steif in die Luft. Ich ziehe das Outfit weiter hoch.
Der Brustteil ist interessant gearbeitet. Meinen Busen muss ich durch eine Kleine dehnbare Öffnung Pressen. Einmal durch, zieht sich die Öffnung am Brustkorb wieder zusammen, der Busen selbst liegt in einer Tasche. Mit dem zweiten das gleiche Spiel. Das Outfit zieht sich dadurch an den Bauch und den Brustkorb.
Ich hätte sein süffisantes Lächeln eigentlich schon richtig deuten müssen als er mich fragte ob ich wirklich auf die Wette eingehen will. Als ich nach dem Wetteinsatz fragte und er lapidar meinte "ein Wochenende, also zwei Tage mein Sexspielzeug" dachte ich an Fesselspiele.
Nachdem ich die Arme ins Outfit eingefädelt habe ziehe ich nun an dem Seil das am Reißverschluss hängt und ziehe so den Rückenreisverschluss zu. Die Taille des Outfits ist extrem eng ich muss ausatmen um den Reißverschluss nach oben zu kommen.
Ich hätte auch an ein sexy Dienstmädchen Outfit gedacht. Aber das er das hier im Kopf hatte, hätte ich nie gedacht. Nun also noch die Maske aufsetzen und den Reißverschluss schließen, ich stecke den Kopf in das Gummi, sehe zu das meine Nase in ihrer Ausbuchtung liegt und ich sauber Luft bekomme. Mit einer Schlaufe ziehe ich meine Haare durch eine Öffnung am Hinterkopf und ziehe an dem Seil, sollte es mir nachher nicht passen was ich sehe, ziehe ich es mit dem seil einfach wieder aus. Ich wusste ja, das er perverse Vorstellungen hatte.
Wir hatten auch schon einige perverse aber dann doch geile Spielchen gemacht, auch Latex war schon genug mit dabei. Ich ziehe am Seil und das Latex legt sich eng um meinen Hals, spüre wie es sich eng an mein Gesicht drückt, der Reißverschluss steht an und plötzlich habe ich das Seil mitsamt des Schließerfähnchens des Reißverschluss in der Hand. Verdammt, mir wurde heiß, ein zurück gibt es somit nicht mehr. SCHEISSE! Ich habe durch die Maske nur noch einen sehr eingeschränkten Sichtbereich, aber selbst damit sah ich das dass Teil angesägt war.
Dieser Mistkerl.
Also das er aber echt auf sowas stand, hätte ich mir nie Gedacht.
Ich gehe zum Spiegel und seh mir an was das Outfit aus mir macht. Ich reisse die Augen auf. Was man aber hinter der Maske nicht sieht. Aus dem Spiegel sieht mich eine Sexpuppe an und das meine ich wörtlich. Nun ist mir auch klar warum ich meinen Mund nicht mehr schließen kann. Meine 3 Öffnungen stehen bereit und sind mit rotem Gummi abgesetzt. Mein Mund in dem Typischen überraschten Gesichtsausdruck in O Form geöffnet. Das gleiche bei meinem Hintertürchen, das ebenso leicht geöffnet bleibt. Der Gesichtsausdruck wird komplettiert mit den aufgemalten aufgerissenen Augen und den "Rouge Punkten an den Backen". Meine Haare stehen als Zopf von meinem Hinterkopf weg. Und meine Hände sind in der Wichshaltung, also die Finger stecken in Fäustlingen und kreieren mit dem Daumen damit ebenso ein O. Jetzt verstand ich auch den Sinn der Brusttaschen. Jeder Busen stand einzeln deutlich hervor. Er wirkte dadurch größer und wie aufgesetzt, wie bei einer Sexpuppe halt. Meine Brustwarzen standen sichtbar hervor die Taschen waren aus ganz dünnem Material und so fühlte ich jeden Windhauch. Der Reißverschluss ist nicht sichtbar überdeckt und auf der Schulter ist sogar ein Ventil angedeutet.
Das versteht er also unter Sexspielzeug.
Hätte ich doch nur nicht gewettet. Nunja jetzt war es zu spät.
Mein Hirn schrie nur wie abnormal,wie pervers und suchte einen Ausweg. Mein Körper reagierte nur auf die stimmulation. Die Brustwarzen waren hart und geschwollen, für meinen Schritt bräuchte ich kein Gleitgel mehr und meine Atmung ging schneller. Ganz in Trance sehe ich zu wie sich die Puppe zu streicheln beginnt, mit der Hand über die harten Knospen und der anderen mit den Fingern am Kitzler, ich genieße die Berührungen und kann es noch gar nicht einordnen das ich mich selber streichle zu unrealistisch ist das Spiegelbild zu stark die Gefühle.
Ich schalte mein Hirn aus, gehe zur Couch, lege mich hin. Was soll ich auch anderes tun. Ich stecke im Outfit fest, kann durch den Knebel bzw O-Mund nicht sprechen und auch keine Hilfe holen. Also muss ich auf ihn warten und auf das was er mit mir anstellt. Ich streichle mich selbst, genieße die fremdartigkeit meiner eigenen Berührungen und denke dabei an Ihn, stelle mir vor was er mit mir anstellen wird. Dabei werde ich so scharf, das ich komme.
Danach spreize ich leicht meine Beine, damit er sofort freien Blick auf meine unteren Öffnungen hat und lege meine Hände leicht angewinkelt auf meinen Bauch, dadurch habe ich die Haltung wie eine Aufblasbare Sexpuppe, also genau das, was ich darstellen soll. Im dieser Haltung nicke ich ein und träume davon was mein Perverser Liebhaber wohl mit seiner Puppe machen wird.
Glänzen kann es nie genug
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Olum1 Volljährigkeit geprüft
Keyholder

Rhein-Neckar




Beiträge: 174

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:11.11.17 07:20 IP: gespeichert Moderator melden


Sehr schöner Start!

Danke
Gut Ding will keine langeweile haben !
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
8ball
Einsteiger





Beiträge: 4

User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:11.11.17 16:21 IP: gespeichert Moderator melden


toller Beginn - freue mich schon auf die Fortsetzung
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
rubfish
KG-Träger

Region Basel


In Latex verpacken und in den KG einschliessen, nun kann ich das Leben geniessen.

Beiträge: 159

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:12.11.17 00:16 IP: gespeichert Moderator melden


Das wird ja ein schönes Wochenende. Ich freue mich darauf, dass ER jetzt erscheinen wird und eben anstellt..
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
ecki_dev
Stamm-Gast

Dortmund


Woman over man

Beiträge: 647

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:12.11.17 06:07 IP: gespeichert Moderator melden


Guter Start, bin gespannt was er weiter mit ihr vor hat!
Nur die Frau weiss was gut ist für den Mann
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
FE Volljährigkeit geprüft
Keyholder





Beiträge: 155

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:17.11.17 11:01 IP: gespeichert Moderator melden


...oh, ich kann diese Gefühle nachvollziehen... Nichts ist geiler als in einem Fullbody Catsuit eingeschlossen zu sein und benutzt zu werden....
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
BadPicture
Erfahrener





Beiträge: 31

User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:26.11.17 19:26 IP: gespeichert Moderator melden


Toller Start. Hoffentlich geht es bald weiter
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Latexmaze82
Einsteiger





Beiträge: 4

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:21.12.17 09:03 IP: gespeichert Moderator melden


Mir ist heute etwas langweilig im Büro. Die Arbeit zieht sich, ich musste aber nicht wirklich viel denken dabei.
Zu gerne lasse ich mich ablenken als mein Handy piepst.
Ich sehe auf den Display, eine Zustellungsbenachrichtigung.
Ein Paket war abgegeben worden..Ich überlege was ich bestellt habe.
Da fällt es mir wieder ein. Ein Lächeln huscht über mein Gesicht. Der Spezialanzug ist geliefert worden.
Ich bin ja gespannt, wann und ob Sie es durchzieht, ich hatte ihr nach der Wette gesagt das sie selbst entscheiden kann wann, aber das es jedenfalls noch dieses Jahr sein muss.
Die Arbeit ist jetzt noch zäher, die Uhr scheint stehen geblieben zu sein. Ich kann mich gar nicht mehr konzentrieren.
Das war ein lange gehegter Traum, ich habe mich bisher nie getraut sie zu Fragen ob sie das machen würde. Ich stehe auf und hole mir noch einen Kaffee, es ist erst kurz vor Mittag. Noch bis um halb fünf hier im Büro.
Mein Kopfkino beginnt zu spielen, was sie wohl macht, löst sie ihre Wettschuld gleich ein? Ich warte darauf das jeden Augenblick das Handy klingelt und Sie mir wutentbrannt zu verstehen gibt wie pervers ich bin. Gleichzeitig stelle ich mir aber vor wie es aussieht. Merke schon wie es in der Hose eng wird. An der Kaffeemaschine treffe ich niemanden, hoffte einerseits auf eine Ablenkung, andererseits bin ich froh meinen Gedanken nachhängen zu können. Wie Sie wohl ihre hübschen Füsse einpakt, jeden Zeh in die vorbereitete Form/Tasche. Wie das Latex mit dem "Spezialgleitmittel" langsam ihre Oberschenkel umschließt.
So genug jetzt ich muss die Präsentation noch fertig machen und die Tabellen aktualisieren.
Wieder am Schreibtisch schaue ich nochmal aufs Handy, keine Reaktion von Ihr, ist das gut oder schlecht? Soll ich sie vor dem Spezialgleitmittel warnen oder nicht.
So Handy weg jetzt, ran an die Arbeit.
Immer wieder kommen Bilder in meinen Kopf. Ich beruhige mich und sage mir, das Sie sicher nicht heute damit anfängt, es ist Freitag und wir haben ein Verlängertes Wochenende. Die Aussage war EIN GANZES Wochenende, ein verlängertes müsste sie dann auch aushalten, ein schelmisches Lachen überkommt mich, das würde Sie sicher nicht so gut aufnehmen.
Sie ist ein "schwieriger Fall" nach aussen hin würde Sie sich nie dominieren lassen, bzw nur solange es ihr gefällt bzw sie es nicht mitbekommt.
Fesselspiele muss ich immer als Wetteinsatz bringen. Sie sagt immer das sie das gar nicht mag. Ich merke allerdings jedesmal wie Ihr Körper reagiert, wenn man Sie in Extase an den Händen festhält dabei ihr mit den Knien die Oberschenkel auseinander drückt und teilweise vorsichtig am Hals so tut als würde man Sie würgen.
Da reagiert Sie instinktiv mit unterwürfigkeit und man merkt das Sie förmlich ausläuft und sich erst dann richtig fallenlassen kann.
Deswegen hätte ich Sie nie um das kommende gebeten.
Sondern versuche sie an ihrer Ehre zu packen. Steckte Sie erstmal drin könnte Sie nicht mehr raus ohne meine Hilfe.
Langsam hab ich den Tag geschafft. Es ist zum heimgehen.
Ich mache mich auf den weg nach hause, mit gemischten Gefühlen. War sie sauer? Sie hatte sich bestimmt was anderes vorgestellt. Hat Sie es überhaupt schon gesehen? Steckte Sie vielleicht schon drin? Aber da hätte Sie mir sicher Bescheid gesagt.
Na egal ich werde sehen.
Zögerlich stecke ich den Schlüssel ins Schloß und öffne die Tür.
Ich höre nix, komisch, normal läuft immer der Fernseher, ich gehe vorsichtig in die Wohnung, schaue erst in Bad und Schlafzimmer nach, keine Spur von Ihr.
Als ich die Tür ins Wohnzimmer öffnete sah ich sie, es, keine Ahnung, das sah so unnatürlich aus, unwirklich.
Da lag ne perfekte Sexpuppe auf der Couch.
Sie will mich verarschen, so faltenfrei perfekt kann der Anzug gar nicht sitzen, denke ich mir. "Sie hat Sie aufgeblasen" war meine erste Vermutung. Ich gehe ganz langsam auf Sie zu. Beobachte Sie genau. Da sehe ich wie sich ihr Brustkorb hebt und senkt.
Sie schläft... in dem Outfit. Meine Augen wandern über meine Frau, nein falsch mein Spielzeug, meine Sexpuppe..

Glänzen kann es nie genug
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
FE Volljährigkeit geprüft
Keyholder





Beiträge: 155

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:21.12.17 11:14 IP: gespeichert Moderator melden


...schöne Fortsetzung... aber lass uns nicht mehr so lange warten...
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
ecki_dev
Stamm-Gast

Dortmund


Woman over man

Beiträge: 647

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:21.12.17 22:32 IP: gespeichert Moderator melden


Schöner Wetteinsatz
was erwartet die beiden nun an dem Wochenende?
Nur die Frau weiss was gut ist für den Mann
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
hartmann_g Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 558

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:15.01.18 22:52 IP: gespeichert Moderator melden


Bitte weiterschreiben
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
rubfish
KG-Träger

Region Basel


In Latex verpacken und in den KG einschliessen, nun kann ich das Leben geniessen.

Beiträge: 159

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:18.01.18 23:29 IP: gespeichert Moderator melden


Eine schöne Geschichte.
Aber warum schläft diese Sexpuppe so lange?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
black02
Erfahrener

Thüringen




Beiträge: 30

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:13.04.18 13:18 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo.
Ich hoffe es gibt nochmal eine Fortsetzung
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Trucker Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast



Latex ist geil

Beiträge: 1083

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:17.04.18 21:47 IP: gespeichert Moderator melden


Finde auch das es jetzt bald weitergehen sollte.
Danke an alle Autoren fürs schreiben ihrer Geschichten

Gruß truckercd
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
rubfish
KG-Träger

Region Basel


In Latex verpacken und in den KG einschliessen, nun kann ich das Leben geniessen.

Beiträge: 159

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:22.04.18 00:02 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Latexmaze82

Du hast eine Supergeschichte begonnen. Da ist es schade, wenn sie nach zwei Teilen so abrupt endet, vor allem wenn man noch so tolle Feedbacks bekommt wie du.
Setz dich doch bitte hin und schreib weiter!

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von rubfish am 23.04.18 um 00:03 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Latexmaze82
Einsteiger





Beiträge: 4

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:11.10.18 14:13 IP: gespeichert Moderator melden


Na gut, dann mach ich weiter.

Weit entfernt höre ich eine Tür ins Schloss fallen. Schritte, Schlüssel die in eine Schale geworfen werden. Das leichte quietschen unserer Wohnzimmertür reist mich aus den wilden Träumen. Ich kann immer noch nicht ganz zuordnen ob ich träume oder wach bin. Langsam wird es klarer, er steht vor mir. Ich weiß erstmal gar nicht was sich sagen soll, schlagartig wird mir mein Aufzug in dem Anzug bewusst und ich laufe rot an, was er zwar nicht sieht, ich aber an der hitze in den Wangen spüre.
"Du hast ihn also doch schon angezogen, gefällt mir....Püppchen" höre ich ihn sagen. Ich will ihm etwas entgegnen, es kommt aber nur unverständliches gebrabbel aus dem nachgeformtem Mund.
"Das gefällt mir, endlich mal nicht dein gemecker hören zu müssen" zwinkerte er mir zu. "Warte ich helfe dir, dann können wir reden", er fummelte an meinem "Mund" rum als ich plötzlich spüre wie er den Puppen-Mund mit samt der der Hülle rauszieht und ich meinen Mund wieder bewegen kann.
Ich warte nicht lange und frage "sowas gefällt dir?" seine Antwort "Ja, klar, wer wünscht sich nicht seine eigene Sex-Puppe aus Fleisch und Blut" "Aber..." wollte ich gerade anfangen als er mich abrupt unterbricht. "Aber? Nix aber, Ich weiß du denkst das du mir nicht gefällst wegen der Maske und das ich dich nicht erkenne. Ich weiß aber sehr wohl wer da in der Hülle steckt und sich mir komplett hingibt. Da du ihn noch anhast gehe ich davon aus, das der Zipper mit dem Band abgerissen ist? Die haben extra nochmal nachgefragt ob sie das wirklich machen sollen. Gut, wie bist du in den Anzug reingekommen? Gleitgel? Silikonöl? Eigentlich egal. Können wir jetzt also unser Wochenende gleich durchziehen?" Das könnte dir so passen denke ich für mich. "Ja das Band ist abgerissen, das wochenende, nein, dieses Wochenende sicher nicht, da hab ich andere Pläne. Das Anziehen war kein Problem es war eine Anziehhilfe und ein Behälter ähnlich einer Silikondose dabei. Die Anziehhilfe war wirklich sehr gut. Damit war das Anziehen ein Kinderspiel..." Er reißt die Augen auf, ist kurze Zeit stumm, dann huschte ein Lächeln über sein Gesicht. "... so jetzt hilf mir aus dem Anzug, ich muss mal pinkeln, was grinst du denn so doof?" fragte ich ihn. Was ich dann höre macht mich sprachlos, wütend, traurig und... keine Ahnung, fassungslos beschreibt es am besten....
Glänzen kann es nie genug
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Nordlaender Volljährigkeit geprüft
KG-Träger





Beiträge: 63

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:11.10.18 17:42 IP: gespeichert Moderator melden


Freue mich schon auf die nächste Fortsetzung.

Gruß

Nordi
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Trucker Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast



Latex ist geil

Beiträge: 1083

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:11.10.18 19:42 IP: gespeichert Moderator melden


Coole Fortsetzung.
Danke an alle Autoren fürs schreiben ihrer Geschichten

Gruß truckercd
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Trucker Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast



Latex ist geil

Beiträge: 1083

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:11.10.18 20:06 IP: gespeichert Moderator melden


Coole Fortsetzung.
Danke an alle Autoren fürs schreiben ihrer Geschichten

Gruß truckercd
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Latexmaze82
Einsteiger





Beiträge: 4

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Durch ne Wette zum Sexspielzeug geworden Datum:11.10.18 22:04 IP: gespeichert Moderator melden


Ihr stammeln in den Knebel ist lustig. Ich versuche mit dem Finger den Mund-Einsatz zu entfernen, was mir nach kurzer zeit auch gelingt. Echt gut gemacht der Anzug. Nach kurzer Diskussion eröffnet Sie mir das sie die Spezial Anziehhilfe verwendet hatte, ich bin erst erstaunt dann muss ich grinsen. Das Wochenende wird wohl anders verlaufen als Sie geplant hatte. Ich helfe ihr sich aufzusetzen und spüre die Wärme ihres Körpers unter der dünnen Hülle. Man war das ein Anblick. Mein Sch****z wuchs schon an.
"Also meine Liebe. Ich erkläre dir jetzt was du da angezogen hast und wie es weitergeht. Erstens. Wie du ja schon gemerkt hast kann man den Mundeinsatz entfernen. die Ränder sind doppelwandig gearbeitet und der Einsatz wird dazwischen reingedrückt. das ganze geht recht stramm, du alleine bekommst mit deinen in der Bewegung eingeschränkten Fingern den Einsatz nicht raus. Du wunderst dich sicher wie das mit der Toilette funktionieren soll, ganz einfach, die Einsätze für Vagina und Anus sind genau so gearbeitet. Nur eben jeweils ein etwas größerer Bereich, d.h. ich kann Sie entfernen und du dich erleichtern. Wie lange hast du den Anzug schon an?" Sie meint knapp 3 Stunden. Meine Wangen röten sich, meine Mundwinkel gehen nach oben. "Du hast nicht zufällig die Anweisung auf dem Fläschen gelesen?" Ihren fragenden Blick kann ich direkt spüren, hinter den aufgemalten Puppenaugen aber nicht sehen. Ein zögerliches "Nein?" ist ihre Antwort... "Ok, dann wird dir das was du jetzt hörst nicht gefallen. Die Anziehhilfe ist gleichzeitig ein Latex-Haut Kleber wie er für so Künstliche Wunden usw. im Theater verwendet wird. Der hält zwischen 2-4 Tagen je nachdem wie der/die trägerin schwitzt, sich bewegt usw." Ich warte auf Ihre Reaktion. Nach ein paar sekunden wird sie panisch, versucht verzweifelt an den Reisverschluss zu kommen und schreit "hilf mir aus dem Anzug, sofort", ich greife ihren Arm und halte Sie fest. "Sorry, Schatz. nach spätestens 2 Stunden ist der Kleber fest und der Anzug für die nächsten 2-4 Tage ganzflächig mit deiner Haut verbunden. D.h. es ist jetzt zwecklos hier irgendwas zu versuchen. Aber warte, ich beweise es dir." Ich nehme den doppelwandigen Rand an ihrem Mund in die Hand und ziehe daran. Die Haut der Backe wandert komplett mit. "siehst du. zudem dürftest du merken das dass bewegen inzwischen etwas steifer/anstrengender ist und Arme und Beine immer in die Position zurück gehen in der du dort gelegen bist." Sie lässt locker, tatsächlich spreizen sich ihre Beine etwas und die Arme winkelten sich etwas an. "Gut das du wie eine Sex Puppe da gelegen hast, das macht das ganze noch authentischer." lachte ich. Sie ist absolut still, reagiert überhaupt nicht. Ich weiß nicht was ich sagen soll, warte auf ihre Reaktion. Meine Augen wandern an dem gummierten Körper auf und ab.
Glänzen kann es nie genug
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(2) «[1] 2 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2018

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.07 sec davon SQL: 0.02 sec.