Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Stories über Herren (Moderatoren: SteveN, Staff-Member, Matze23)
  Blind Date mit einem Spiel
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
M26devot
Fachmann

Thüringen


Für meine göttin da

Beiträge: 51

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:09.11.20 15:19 IP: gespeichert Moderator melden


WOW was für eine Fortsetzung!
Ich bin gespannt wie es weiter geht - einfach toll geschrieben!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Joni1
Einsteiger





Beiträge: 8

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:10.11.20 21:06 IP: gespeichert Moderator melden


Schön das es weitergeht!! Tolle Fortsetzung und wie immer klasse geschrieben!!
Dankeschön
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
bergmann5 Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger



Sehr gerne Herrin...

Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:12.11.20 11:10 IP: gespeichert Moderator melden


Klasse Story Gnoti - VIELEN DANK!!!!! Bitte bald weiterschreiben
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
stickybluebirdtale
Einsteiger





Beiträge: 3

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:25.11.20 00:00 IP: gespeichert Moderator melden


WOW, wirklich eine tolle Story! 👍
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Andrea_Fetish
KG-Trägerin

im norden




Beiträge: 55

Geschlecht:
User ist offline
msn: alangrock@gmx.net  msn: alangrock@gmx.net  
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:01.12.20 13:58 IP: gespeichert Moderator melden


Gut geschrieben. hoffe es gibt eine Fortsetzung. 😍

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Andrea_Fetish am 01.12.20 um 13:58 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gnoti Volljährigkeit geprüft
Story-Writer



Der Kopf ist rund, damit die Gedanken kreisen!

Beiträge: 132

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (29) Datum:14.03.21 02:40 IP: gespeichert Moderator melden


Als ich nach Hause kam, saß Anna heulend in eine Decke gewickelt auf dem Sofa. Ein Blick zeigte mir: über großen goldenen Kreolen drei Perlenstecker mit Perlen in absteigender Größe. Anna war bei Snake gewesen und er hatte sie gezeichnet, nachdem er sie genommen hatte. Obwohl die Eifersucht mich durchtobte, nahm ich Anna zärtlich in den Arm und sagte mit belegter Stimme: „ Ich glaube, wir sollten reden.“

„Ich wollte auf deine Rückkehr warten, aber dieses Jucken, das Brennen diese aufsteigende Gei*heit haben mich total verrückt gemacht!“ , Annas Tränen begannen wieder zu fließen, „da habe ich die Nummer auf meinem Arm angerufen und Snake hat mich zu sich geholt. Er hat ein wundervolles Haus. Groß, modern eingerichtet mit einem Garten voller Blumen. Er zeigte mir sein ganzes Haus und mein Verlangen einfach nur genommen zu werden wurde immer dringender. Doch Snake ließ Zeit. Als ich glaubte, alle Räume bis auf das Schlafzimmer gesehen zu haben, öffnete er ein Zimmer, indem ein Breeding Rack -wie er es nannte- stand.“

„Ein Gestell, auf das im Amerika der Sklavenzeit Sklavinnen zu Zuchtzwecken festgeschnallt wurden und begattet wurden“, kommentierte ich wissend.

„Genau! Ich war so außer mir, dass ich ihn anflehte mich festzuschnallen und mit seiner Lustsklavin zu verfahren wie es ihm beliebe, was Snake natürlich mit größtem Vergnügen getan hat. Ich fühlte mich so obszön zur Schau gestellt, so hilflos geöffnet, wehrlos diesem Mann ausgeliefert und er hat es schamlos ausgenutzt. Es war einfach himmlisch!“

„Und danach hat er dich mit den Perlensteckern gezeichnet, wie er es angekündigt hat“, fügte ich hinzu.

„Wenn es nur das gewesen wäre“, schluchzte Anna und öffnete die Decke. Darunter war sie nackt. Ihre Brus*warzen wurden durch schwere goldene Ringe geschmückt. „Und hier auch“, Anna spreizte ihre Beine und offenbarte ein Piercing im Intimbereich mit einer Kugel. „Du kannst dir gar nicht vorstelle, wie weh das getan hat. Und das Scheißding liegt genau auf meinem Kitzler und vibriert leicht. Es macht mich permanent geil. Und ein Tattoo um meine Fessel hat er mir auch noch verpasst. Den Schriftzug seiner Firma Elegant Angels in den leuchtenden Blumen.“

„Dafür finden wir bestimmt eine Lösung, Liebling“, versuchte ich Anna zu trösten, „wobei das alles sehr geschmackvoll aussieht und mir ausnehmend gut gefällt. Aber wenn ich meinte, wir sollten reden, wollte ich eigentlich mit dir darüber sprechen, was du mit Daniela und Annabelle auf dem Mädelsabend ausgemacht hast. Ich habe den Eindruck, dass in unserem Spiel ein paar mir unbekannte Teilnehmer mitspielen, welche meiner Meinung nach zu sehr auf ihren eigenen Vorteil bedacht sind und uns ausspielen“.

„Wir waren an diesem Abend beim dritten oder vierten Cocktail angekommen als das Gespräch auf Männer kam“, begann Anna, “und ich erzählte, dass wir weniger oft miteinander schliefen und du eine Keuschheitsschelle gekauft hattest, was ich wirklich etwas daneben fände.“ Daniela und Annabelle wechselten daraufhin bedeutungsschwere Blicke und Annabelle erklärte mir dann, dass der Wunsch im sexu*llen Bereich die Kontrolle abzugeben, ein häufigerer Wunsch von Männern in Führungspositionen sei. Daniela warf ein, dass sie mich für den devoten Typus halten würde. „Jedenfalls erklärten sie mir, dass ich mir diese Chance nicht entgehen lassen und auf deinen Wunsch eingehen solle. Zu Beginn sei es erst einmal die Fantasie des Mannes, der glaubt, dass die Ehefrau ihn nach ein paar Tagen aufschließen und ihn vernaschen wird – was ich natürlich tun solle, um dich danach sogleich wieder zu verschließen. Dann solle ich den Aufschluss mal eine Woche oder zwei hinauszögern und abwarten, was passieren würde: Ich würde feststelle, dass es wäre, wie damals als du mich kennenlerntest und um mich geworben hast: Voller Aufmerksamkeit, viele Zärtlichkeiten und Hilfe im Haushalt. Deine Frustration würde dich hilflos und mich stark fühlen lassen und ich würde die Führung übernehmen und meine Wünsche und Fantasien ausleben können. Dies sei der Punkt, wo die Keuschhaltung meines Ehemannes nicht mehr seine Fantasie sei, sondern zu meiner würde. Du würdest versuchen auf zu begehren, es zu beenden, aber da ich die Schlüssel hätte, bliebe dir letztendlich nichts anderes über, als meine Wünsche und Führung zu akzeptieren. Wenn wir diesen Punkt erreicht hätten, da waren sich Daniela und Annabelle einig, würdest du – selbst wenn ich dich freigeben sollte – nach kurzer Zeit um erneuten Einschluss bitten, da du dieses Gefühl, was süchtig mache, schmerzlichst vermissen würdest.“

„Danach erklärten sie mir die die Regeln der Keuschhaltung: allein ich würde entscheiden, wann ein Aufschluss erfolge und ich solle daher sicher sein, dass ich im Besitz sämtlicher Schlüssel sei. Belohnungen wie verfrühter Orgasmus und Strafen, meist Verlängerung der Keuschheit oder auch leichte Züchtigungen oder beschämende Aufgaben, seien ausschließlich meine Entscheidungen! Diese könnten begründet sein oder aus einer Laune heraus verhängt werden, der Keuschling hätte dies hingebungsvoll zu akzeptieren. Es sei dafür zu sorgen, dass nach einem Orgasmus der Mann wieder unverzüglich zu verschließen sei. Außerdem lautete ihr Rat, dass die folgende Verschlusszeit immer länger als die vorhergehende sein sollte – dies könne ein Tag, eine Woche oder ein Monat sei – ganz wie es der Schlüsselherrin beliebe.“

Mir schwirrte der Kopf, „Da hast du ja die richtigen Expertinnen um Rat gefragt.“

„Daniela hält ihren Mann übrigens auch zeitweise verschlossen. Sie berichtete, dass wir uns gar nicht vorstellen könnten, wie er nach dreimonatiger Keuschheit abgespritzt hätte, als sie ihm dabei ins Ohr flüsterte, dass sie ihn das nächste Mal für ein halbes Jahr wegsperren würde. Daniela ist recht zuversichtlich, dass er sie in den nächsten Tagen um den Einschluss anbetteln wird. Und Annabelle berichtete von einer Freundin, die ihrem Mann das Angebot gemacht hatte, mit drei Tagen zu beginnen und danach jeweils die Zeit zu verdoppeln und einen zusätzlichen Tag hinzu zu addieren. Der arme Kerl war nie gut in Mathe; 3,7,16, 33, 67 damit wären wir schon bei fast drei Monaten, 135, stellt euch vor: im darauffolgendem Jahr gab es einen einzign Org*mus! Zu guter Letzt gäbe es auch noch das Spiel.“

„Damit begann Annabelle mir das Spiel, welches du nur zu gut kennst zu erläutern. Das Ziel des Spieles sei es einerseits, die gesellschaftlich indoktrinierten Hemmungen der Frau abzubauen, sie ihre Lu*t in vollen Zügen ausleben und genießen zu lassen und dem Mann zu lehren, dass seine Befriedigung lange nach der ihren ansteht. Es gäbe die Spielregeln für den Mann, aber ebenso ein Wagnis für die teilnehmende Frau: nur eine Frau, welche die andere Seite durchlebt hätte, sei in der Lage, ihre Dominanz voll zu entfalten und ihren Mann verantwortungsvoll zu führen. Daher unterwerfe sich die Frau ab Level 5 in die Ausbildung durch einen erfahrenen Zirkel und das Spiel könne ab Level 5 nicht mehr von dem teilnehmenden Paar vorzeitig beendet werden. Es bestände natürlich in Ausnahmefällen die Gefahr, dass die Frau sich ihrer Subbie Seite ergeben würde, und somit beide Ehepartner Eigentum des Zirkels werden würden. Das Training der Frau sei jedoch darauf ausgerichtet, die dominante Seite der Frau heraus zu bilden.“

„Dann fügte Daniela noch hinzu, dass wir doch kurz vor unseren Sabbatjahr stehen würden, so dass meinem Training selbst wenn du jemals Level 5 erreichen solltest, nichts im Wege stehen würde. Sie tat so, als wenn Level 5 nur in den seltensten Fällen erreicht würde. Dabei schob sie mir ihren Daumen in den Mund, blickte mir tief in die Augen und versprach mir, als Mitglied des Zirkels mich vor deinen Augen und vor den Augen ihres verschlossenen Mannes zu vernaschen und mir Wonnen zu bereiten, wie ich sie noch nie erlebt hätte. Ich war so angetrunken und geil, dass ich dem Spiel zugestimmt und Annabelle einen Arbeitsvertrag für Elegant Angels unterschrieben habe, welcher mit Level 6 gültig wird. Das ist auch der Grund, warum ich mich bisher nicht festlegen wollte, wohin wir im Sabbatjahr fahren.“

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
switch74
Erfahrener





Beiträge: 34

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:14.03.21 11:29 IP: gespeichert Moderator melden


Vielen Dank für die Fortsetzung! Bitte lass uns nicht so lange auf den nächsten Teil warten.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Lady Mystica
Freak





Beiträge: 92

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:14.03.21 13:41 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Gnoti,

es freut mich, dass auch diese Geschichte weitergeht

LG

Lady Mystica
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
bergmann5 Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger



Sehr gerne Herrin...

Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:23.03.21 09:57 IP: gespeichert Moderator melden


Danke, dass Du weiterschreibst!!!! Bitte mehr...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Andrea_Fetish
KG-Trägerin

im norden




Beiträge: 55

Geschlecht:
User ist offline
msn: alangrock@gmx.net  msn: alangrock@gmx.net  
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:28.03.21 11:03 IP: gespeichert Moderator melden


Hot hot hot.


bitte Scheibe weiter.


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Rubberjesti Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast

Nordwürttemberg




Beiträge: 859

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:23.04.21 10:31 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Gnoti,
nun habe auch ich endlich entdeckt, dass diese phantastische Geschichte fortgesetzt wird. Hab vielen Dank schon mal dafür.
Offenbar haben sich Anna und ihr Mann überrumpeln lassen und ich bin jetzt ziemlich gespannt, was der Arbeitsvertrag bei Elegant Angels für Anna bereit hält. Die Liebe Von Anna zu ihrem Mann wird hoffentlich stärker sein, als sämtliche Intrigen um die beiden herum.
Eine sehr spannende Phase in Deiner Geschichte.. Bitte auf jeden Fall bald weiter schreiben.

Herzliche Grüße
Rubberjesti
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gnoti Volljährigkeit geprüft
Story-Writer



Der Kopf ist rund, damit die Gedanken kreisen!

Beiträge: 132

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (30) Datum:02.05.21 23:41 IP: gespeichert Moderator melden


„Was hast du nur getan, Anna“, entfuhr es mir. „So etwas ist rechtlich sicherlich nicht bindend, wir….“

„Scht, Scht, Scht,“ unterbrach Anna meinen Wortschwall, „du bist nur 1o Strafminuten in Level 5 vorgedrungen, es liegt also an dir, ob wir aus der Nummer herauskommen. Alles was du tun musst, ist mindestens fünfzehn Minuten abzubauen, und wir befinden uns wieder in Level 4 und können aussteigen. Wobei, “ fügte sie mit einem gemeinen Grinsen hinzu, “ ich unser Spiel natürlich fortsetzen werde: du läufst also Gefahr entweder Level6 doch noch zu erreichen oder bleibst bis Silvester dauerhaft verschlossen, während deine süße Frau anderen Männern das schenkt, was von recht her dir zustehen sollte und sich ihre Lust woanders holt. Außerdem gibt es noch eine zweite Bedingung, damit der Arbeitsvertrag wirksam wird: Ich muss mich einem bestimmten Mann mindestens drei Mal hingeben. Ich habe mich für Snake entschieden.“

„Anna“, rief ich entsetzt, „du hast schon zwei Mal mit ihm geschlafen! Annabelle, und Christinas schamlose Schwester Daniela werden alles dransetzen, damit dieser Arbeitsvertrag wirksam wird.“

Mir kam ein beunruhigender Gedanke: Daniela führte den bekanntesten Dessous und Brautmodeladen der Stadt. Schon oft hatte sie Geschichten aus dem prallen Leben (wie sie es nannte) im Freundeskreis zum Besten gegeben: die Damen der High Society kauften bei ihr genauso ein, wie die Damen des gehobenen horizontalen Gewerbes, ihr bester Kunde war jedoch der Besitzer einer Filmfirma für Erwachsenenfilme, dem Daniela schon Kundinnen, welche einmal richtig rangenommen und ihre Fantasien ausleben wollten, diskret vermittelt hatte. Mit zitternden Händen holte ich mein Handy heraus und googelte „Elegant Angels“.

Elegant Angels las ich, ist eine Filmfirma der Erotikbranche, welche sich zum Ziel gesetzt hat, hochwertige Filme zu drehen. Sie nimmt ihre Darsteller für mindestens ein Jahr unter Exklusivvertrag und hat schon viele Darsteller der P*rnobranche aufgebaut. Ein Markenzeichen ihrer Filme ist die Bekleidung der Darsteller mit hochwertiger Kleidung und Dessous…….Außerdem vermittelt Elegant Angels ihre unter Vertrag stehenden Darsteller an gutbetuchte Privatpersonen zu gesellschaftlichen Anlässen….

„ Ich weiß, was Elegant Angels ist“, hörte ich Annas Stimme wie durch Watte, „und ich habe mir in den Arbeitsvertrag schreiben lassen, dass ich nur mit Männern drehe, welche da unten deutlich besser bestückt sind als du. Und ich weiß noch nicht, ob ich nochmal mit Snake schlafen werde, wenn die ersten beiden Male auch fantastisch waren.“

„Anna, bitte, lass uns alles tun, damit wir unser Sabbatjahr zusammen und in der Sonne verbringen können“, flehte ich meine geliebte Frau an, „ich werde alles tun um dich glücklich und zufrieden zu machen.“

„Wir werden sehen, wie es weitergeht, ich weiß selber noch nicht, was ich wirklich will“, wich Anna aus und schaltete um in den dominanten Modus, “ da du gerade meine Zufriedenheit erwähnt hast: Hast du nicht etwas vergessen? Du hast mein Döschen zu säubern, nachdem ich mit einem anderen Mann geschlafen habe und mir den letzten Orgasm*s des Tages zu schenken.“

Fordernd spreizte Anna ihre wundervollen Beine. „Leck!“


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Gnoti am 03.05.21 um 02:26 geändert
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
bergmann5 Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger



Sehr gerne Herrin...

Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:03.05.21 09:22 IP: gespeichert Moderator melden


Danke!!! Aber es könnte ruhig ein bissl mehr sein...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(10) «1 2 3 4 5 6 7 8 9 [10] »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2021

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.09 sec davon SQL: 0.07 sec.