Restriktive Foren

Thema:
eröffnet von am [unklar]
letzter Beitrag von Bernhatd am 05.12.99 06:52

1. Erfahrungen mit Keuschheitsdildo

geschrieben von Gast Pite am 02.12.99 17:39

folgende erfahrungen habe ich gemacht.

1. es funktioniert. der dildo kann nicht herausgezogen werden.

2. die sklavin hat den dildo gut vertragen. absolut keine probleme. ausser beim

laengeren sitzen ga es druckstellen an den schamlippen.

3. den dildo konnte sie zu fest bewegen und die selbsbefriedigung war somit zu

stark. das sie sich am kitzler beruehren konnte habe ich bewusst in kauf

genommen resp. wollte das auch.


das naechste mal werde ich jedoch wie folgt vorgehen:


A. zwischen den beiden ringen werden morgen jeweils je ein piercing gesetzt.

diese piercings werden so gross gestochen wie es der piercer kann.

b. ein edelstahldildo (sehr schwer) mit einem isolierstueck in der mitte

wird hergestellt.

unten wir dieser dildo horizontal durchbohrt. darin wird ein gestaenge

durchgeschoben das an beiden enden oesen aufweist. diese oesen werden

durch die schamlippen geschoben (darum so gross wie moeglich gepierct)

und daran werden die schloesser befestigt.

c. die isolation in der mitte des dildos ist fuer sromreizung gedacht.

damit habe ich noch einige probleme. ich moechte eine fernausloesung

mittels handy. wie kontrolliere ich dies resp. weiss ob es nicht aus

gesteckt oder die batterien entfernt wurden. dies ausloesung ist geloest

mit diesen kugelschreiber die blinken wenn ein handy in der naehe ist.

d. uebringens wieso edelstahldildo? damit die sklavin diesen mit der scheide

zurueckhalten muss oder aber ein st?ndiger zug auf die schamlippen

ausgeuebt wird.

detaillierte fragen bitte an die e-mail adresse richten.





2. Re: Erfahrungen mit Keuschheitsdildo - Erfindung!!

geschrieben von Gast Bernhatd am 05.12.99 06:52

Du h?lst Deine Partnerin nicht keusch, sondern qu?lst sie.

Und das geh?rt in ein anderes Forum, aber nicht in dieses Forum!!





Impressum
© all rights reserved, 2022