Restriktive Foren

Thema:
eröffnet von Sinclair73 am 12.08.10 23:43
letzter Beitrag von ogc am 13.08.10 20:05

1. Modell für Damen-KG Bau

geschrieben von Sinclair73 am 12.08.10 23:43

Hi Ihr Bastler,

nach dem Bau des ersten KG für meine liebe Sklavin (Taillenmodell aus Aluminium mit Silikoneinlage und Stahl-Schrittband) möchte ich nun einen weiteren aber als Hüftmodell mit Schritt-Ketten bauen.

Da ich meine Sklavin aber gerne mit dem fertigen KG überraschen möchte kam ich auf die Idee vielleicht ein Modell Ihres Unterleibes anzufertigen anstatt sie öfters zum Anprobieren zu bewegen. Aber wie mache ich das am besten?

Hat jemand Erfahrungen mit Gipsabdrücken vom (Damen-)Unterleib. Dachte so komplett von oberhalb des Bauchnabels bis Mitte der Oberschenkel. Am besten in einem Stück anfertigen und dann auftrennen oder vorne und hinten getrennt anfertigen? Im Stehen oder im Liegen?

Wenn ich dann eine Gipsform habe, dachte ich, die dick mit Silikon auszustreichen und danach mit Schaumstoff o.ä. auszustopfen so dass ich dann ein Modell habe an dem ich in Ruhe den KG basteln und anpassen kann. Gibts auch dazu Tipps oder Ideen?

Gruß
Sinclair

2. RE: Modell für Damen-KG Bau

geschrieben von fiasko am 13.08.10 17:00

moin moin!

ohne so etwas schon einmal selbst gemacht zu haben, würde ich dazu raten, nacheinander zwei Hälften abzuformen. z.B. zuerst hinten mit einer deutlichen Kante, dort wo das Vorne fehlt. Nachdem dies hart geworden ist, ´neu befüllen´ und die Kante z.B. mit "frapan" abdecken.
daraufhin die zweite Hälfte passgenau anfügen.

Dadurch lässt sich der Einsatz von "schwerem Gerät" vermeiden.

Viel Spass!

FiAsKo
3. RE: Modell für Damen-KG Bau

geschrieben von ogc am 13.08.10 20:05

Hallo Bastler,

im gegensatz zum Vorredner würde ich empfehlen den Abdruck in einem Arbeitsgang zu erstellen. Mindestens 4 oder 5 Lagen Gipsbinden verwenden und mit nach dem Trocknen mit einer Gipsschere / Verbandschere links und rechts aufschneiden.

Der Gipsabdruck sollte im Stehen angefertigt werden, am besten mit einem 3 cm hohen Keil unter den Füßen - Nein, der Keil ist kein Absatz-Ersatz, im Gegenteil, die Zehen sollten höher liegen als die Ferse. Das verhindert daß das Modell beim langen stehen ins Hohlkreuz fällt.

Sofort nach dem offnen wieder mit Gipsbinden zusammenfügen und von außen mit weiteren Gipslagen verstärken. Bitte nicht vergessen den Mittelpunkt vor dem aufschneiden vorne und hinten mit einem Filzstift zu markieren.
Ist die Form in einem stabilen Zustand, empfielt es sich das innere zu glätten und am ende mit einem Trennmittel zu bestreichen das nicht in den Gips einziehen kann. Danach sollte man die Beinöffnungen mit Frischhaltefolie verschließen und temporär mit Klebeband verstärken.
Folgendes ist zwar etwas teuer, aber sehr effektiv:
Fülle die Form mit PU-Füllschaum aus dem Baufachhandel. Das ergibt eine leichte, stabile und gut zu bearbeitende Form, welche man aus dem Gipsabdruck befreien kann.

Viel Spaß beim Basteln


Impressum
© all rights reserved, 2022