Restriktive Foren

Thema:
eröffnet von slave_markus am 06.01.19 15:06
letzter Beitrag von Ted1405 am 10.01.19 21:27

1. Bitte um Hilfe

geschrieben von slave_markus am 06.01.19 15:06

Hallo Zusammen,

ich brauche eure Hilfe. Ich habe das Glück, dass eine gute Freundin von mir sich um meinen Schlüssel kümmern möchte.

Sie möchte aber auf jeden Fall einen ausburchsicheren KG aus Metall, damit ich nicht tricksen kann.

Die klassischen Ausbruchsicherungen bei den Peniskäfigen kommen allerdings nicht in Frage. Einen Harnröhrendilator halte ich nicht aus und ein PA-Piercing möchte ich mir auch nicht stechen lassen. Hab da ehrlich gesagt riesige Angst davor.

Ich hab jetzt an sowas gedacht:
https://www.amazon.de/Personal-health-ca...m/dp/B07LDW6W4W
Hat jemand Erfahrung mit sowas?
Gibts sowas auch mir einen kürzeren Penisrohr?

Schon vorab vielen Dank für eure Hilfe.
2. RE: Bitte um Hilfe

geschrieben von FoG am 06.01.19 15:29

Wenn es um die reine Ausbruchsicherheit geht, dann schau Dir mal diese Seiten an! Das ist ein sehr effektiver Schutz gegen Rausziehen. Es wirkt quasi wie ein PA, nur dass Du nichts verändern musst, also keine Löcher stechen, kein Plug im herkömmlichen Sinne, keine Stacheln am KG...
Wir werden das demnächst auch für mich als Fake-Schutz verwenden, da ich mein Würmchen auch rausziehen und so schummeln könnte.
3. RE: Bitte um Hilfe

geschrieben von esus am 06.01.19 16:57

Wie genau soll das einen Ausbruch verhindern?
4. RE: Bitte um Hilfe

geschrieben von Käfigbär am 06.01.19 17:11

Kannst Du ihn rausziehen und ist dann auch ein problemloses einführen ohne Schlüssel möglich?
Es gibt doch bei Steelworxx einige gute Ansätze zur Ausbruchsicherung.

@FoG
Was ist denn ein Fake-Schutz?

LG,
Käfigbär
5. RE: Bitte um Hilfe

geschrieben von slave_markus am 06.01.19 18:01

@FoG: Ich verstehe ehrloch gesagt nicht, wie diese Dinger genau funktionieren soll.

@Käfigbär: Bei Steelworxx meinst du v.a. den Gummi oder?
http://steelworxx.de/Fixierung-aus-Gummi-45p.html
6. RE: Bitte um Hilfe

geschrieben von Single am 06.01.19 18:28

Zitat
Ich hab jetzt an sowas gedacht:
https://www.amazon.de/Personal-health-ca...m/dp/B07LDW6W4W
Hat jemand Erfahrung mit sowas?

Ja. Ist ein Mist. Steht ab und macht eine große Beule in der Hose. Starke Geruchsentwicklung durch Urinrückstände. Masturbation im KG nicht einfach, aber nach einer Weile möglich. Wenn man die Teile, die das Schloss zusammenhält, gegeneinander verdreht, geht das Schloss von selber auf. Im übrigen ein chinesisches Produkt, bei Aliexpress um den halben Preis zu haben. Das Original aus Deutschland heißt CS-100 und ist besser verarbeitet, aber vom Design her halt genauso schlecht.

Zitat
Einen Harnröhrendilator halte ich nicht aus
Einen, der komplett aus Silikon und innen nicht hohl ist, würdest du aushalten, aber das gibts nicht in einen KG integriert zu kaufen, sondern nur separat. Ich hab mir damit selber was zusammengebastelt, was gut funktioniert. Es ist generell so, dass man an einem neuen KG einiges verändern muss, bis er brauchbar wird.

Zitat
Wenn es um die reine Ausbruchsicherheit geht, dann schau Dir mal diese Seiten an! Das ist ein sehr effektiver Schutz gegen Rausziehen.

Das geistert durchs Netz wie eine urban legend, aber ich kenne niemanden, der das aus eigener Erfahrung bestätigen kann. Mehrere Produktvarianten und Größen, und nach welchen Kriterien man die passende auswählen soll, bleibt ein Geheimnis.
7. RE: Bitte um Hilfe

geschrieben von slave_markus am 06.01.19 19:06

Ok danke für deine Einschätzung, Single

Gibt es einen KG mit Hüftgurt der diese Probleme nicht hat?
8. RE: Bitte um Hilfe

geschrieben von Ted1405 am 06.01.19 20:45

Zitat
@FoG: Ich verstehe ehrloch gesagt nicht, wie diese Dinger genau funktionieren soll.


Zitat
Zitat
Wenn es um die reine Ausbruchsicherheit geht, dann schau Dir mal diese Seiten an! Das ist ein sehr effektiver Schutz gegen Rausziehen.

Das geistert durchs Netz wie eine urban legend, aber ich kenne niemanden, der das aus eigener Erfahrung bestätigen kann. Mehrere Produktvarianten und Größen, und nach welchen Kriterien man die passende auswählen soll, bleibt ein Geheimnis.



Ohhh .... der Link und die Idee dahinter ist absolut genial!
(und es als "urban legend" abzutun, nur weil man keinen kennt, der es benutzt, ist schon dezent fies)

Schon seit zwei drei Jahren versuche ich auf sehr ähnliche Art und Weise das Herausziehen zu verhindern. Ich für mich habe zwar einen Weg gefunden, allerdings gibt's da nach wie vor eins zwei Problemchen, welche das dauerhafte Tragen verhindern. Die Idee aus dem genannten Link ist allerdings absolut genial ... wenn man sie denn versteht und sich ein bisschen mit der eigenen Anatomie auskennt.

Wie es funktionieren soll (und meiner Meinung auch funktioniert), ist recht leicht erklärt:
Am unteren Ende der Eichel gibt es eine deutliche Verengung der Harnröhre, direkt im Anschluss weitet sich die Harnröhre wieder. Genau diesen Umstand macht sich "ThetherSpout" zu nutze. Der Pin sowie der Ring sind beide klein genug, als dass sie diese Verengung passieren können. Sobald aber der Ring dann vertikal gestellt auf dem Pin aufgefädelt ist, können Pin und Ring unmöglich die Engstelle passieren. Schon allein, weil der vertikale Ring sehr viel mehr Platz einnimmt, als er das in senkrechter Position tut.
Zum Anlegen wird also zunächst der Pin an einem Faden befestigt weit in die Harnröhre eingeführt. Anschließend wird der Ring auf den Faden aufgefädelt und ebenso bis hinter die Engstelle eingeführt. Nun vorsichtig am Faden ziehen, bis der Pin durch den Ring rutscht und so beides arretiert. Zum Herausnehmen dann den umgekehrten Weg gehen.

Mal als einfache Zeichnung dargestellt, was passiert:



Die Bestimmung der Größe sollte eigentlich auch nicht so schwer sein und ist zudem auch auf der Webseite erklärt. Der Ringdurchmesser muss so gewählt sein, dass er - in senkrechtem Zustand - noch gut hinter die Engstelle in die Harnröhre geschoben werden kann und ebenso gut auch wieder heraus zu bekommen ist. Das eigentliche Festhalten passiert dann, wenn der Pin dann in den Ring eingefädelt und selbiger dadurch vertikal gestellt wird.

Wie auch immer ...
ich halte die Idee für wirklich genial und werde mir da mal einen Satz bestellen oder alternativ das ganze nachbasteln. Schwer nachzubauen ist's ja nicht.

9. RE: Bitte um Hilfe

geschrieben von Single am 07.01.19 00:27

Nach deiner Skizze kriegt man das nie wieder raus.
10. RE: Bitte um Hilfe

geschrieben von Ted1405 am 07.01.19 02:12

Nicht so skeptisch.

Laut der Webseite hat das Loch im Ring einen Durchmesser von 6,1mm, während der Stift einen von 6mm hat.
Es dürfte somit absolut kein Problem darstellen, den Ring von außen leicht fest zu halten und dann den Pin/Stift wieder vorsichtig in die Harnröhre zu schieben, bis er aus dem Ring draußen ist. Dann kann der Ring senkrecht gestellt und aus der Harnröhre rausgedrückt werden.

Ein Finger unterhalb des Pins sorgt dafür, dass selbiger auch nicht zu weit in die Harnröhre rutschen kann. Aber selbst für diesen Fall hat der "ThetherSpout"-Kreator 'ne triviale Idee: Pin und Ring sind magnetisch und können im Zweifelsfall von außen mit einem (nicht zu starken!) Magneten langsam nach oben bugsiert werden.


Oder bezog sich die Kritik nun darauf, dass der Kopf vom Pin vielleicht ein kleines bisschen zu breit sein könnte?
Dann bitte ich zu bedenken: es ist nur eine SKIZZE. :-P
11. RE: Bitte um Hilfe

geschrieben von Single am 07.01.19 02:39

Zitat
Gibt es einen KG mit Hüftgurt der diese Probleme nicht hat?

Ich hab den hier:
http://www.aliexpress.com/item/male-chas...2788011191.html
Auf Aliexpress gibts die gleichen Produkte oft mehrmals, von unterschiedlichen Zwischenhändlern (ähnlich wie Amazon Marketplace). Bei dem, wo ich es gekauft habe, ist es im Moment teurer:
http://www.aliexpress.com/item/Stainless...2792132186.html

Der ist wahrscheinlich etwas besser (v.a. hat er ein ergonomischeres Hüftband):
http://www.aliexpress.com/item/New-Male-...2730011220.html
Oder mit Schrittblech statt -seil und in mehreren Farbvarianten:
http://www.aliexpress.com/item/Chastity-...2944965640.html

Auch interessant ist ein an Neosteel Arch angelehntes Design:
http://www.aliexpress.com/item/2017-New-...2814938176.html

Es gibt halt unzählige ähnliche Angebote, einfach vergleichen...

Probleme haben alle, die von meinem Modell kann ich auf Anfrage aufzählen, das kann ein längerer Beitrag werden. Aber die meisten anderen sind halt noch schlimmer.
12. RE: Bitte um Hilfe

geschrieben von Ab&Zu am 07.01.19 08:36

Lassokette

Auch eine interessante Alternative zu Plug und Dilator!
13. RE: Bitte um Hilfe

geschrieben von slave_markus am 07.01.19 18:48

Vielen lieben Dank für eure Anregungen.

Der Thether Spout ist schon interessant. Ich glaube aber dass das genauso blöd zu tragen wie ein Plug ist.

@Single: Einen KG mit Schrittgurt wollte ich eig vermeiden. Stelle mir den Klogang dadurch nicht gerade einfach vor. Oder funktioniert das?

Lassokette hört sich interessant an. Ist auf jeden Fall gut zu Kontrollieren. Problem ist nur, dass man es im Metallkäfig schlecht sieht... Kann man dann beim Aufschließen kontrollieren...
14. RE: Bitte um Hilfe

geschrieben von Single am 07.01.19 20:36

Zitat
Einen KG mit Schrittgurt wollte ich eig vermeiden. Stelle mir den Klogang dadurch nicht gerade einfach vor. Oder funktioniert das?

Schrittseil funktioniert gut. Kann man zur Seite drücken und leicht reinigen. Schrittkette ist schlecht, weil unbequem, schwerer zu reinigen, und die Plastikummantelung (Schrumpfschlauch) blattelt irgendwann ab. Weiters gibt es Y-förmige Schrittseile, die den Stuhlgang nicht behindern, aber ich denke, dass da die Nachteile (Druck auf die Pobacken? schlechterer Halt?) schwerer wiegen als die Vorteile. Und dann wären da noch die Schrittbleche mit O-förmiger Öffnung. Das ist aber die unhygienischste Lösung, weil nicht immer alles berührungslos durchs Loch durch geht. Außerdem sitzt das Loch nicht bei jedem genau an der richtigen Stelle. Der Abstand vom Loch nach vorn zum Peniskäfig ist bei den gängigen Modellen nicht ausreichend verstellbar. Ein weiteres Problem ist, dass das Blech rund ums Loch breiter ist, und das ist im Bereich der Pofurche natürlich unbequem.

Bei meinem KG hab ich das Schrittseil durch eine Schrittstange ersetzt, so was gibt es nicht fertig zu kaufen, und am Klo ist es mühsam, aber es ergibt ein Gefühl, dem KG mehr ausgeliefert zu sein, weil man eine Stange nicht so leicht durchschneiden kann wie ein Seil, und man kann sich auch weniger leicht stimulieren, wenn alles starr verbunden ist.
15. RE: Bitte um Hilfe

geschrieben von Ab&Zu am 08.01.19 09:32

Zitat
Lassokette hört sich interessant an. Ist auf jeden Fall gut zu Kontrollieren. Problem ist nur, dass man es im Metallkäfig schlecht sieht... Kann man dann beim Aufschließen kontrollieren...


Es kommt darauf an welchen Käfig man trägt, aber prinzipiell sieht man es bei jedem Käfig gut. Ich persönlich bin mit dem Looker 1 und der Kette sicher verschlossen. Ganz ohne Plug/Piercing.

Die Kette wird zwischen dem A-Ring und Röhre angebracht und ist somit immer zu sehen. Wenn es zum Betrugsversuch kommen sollte, hängt die Kette zwischen A-Ring und Röhre herunter, da es nicht mehr möglich ist den Penis in die Kette zu schummeln.

Wenn es jemand wünscht kann ich den Mechanismus auch mal in einem Video oder einer Fotoserie erklären, aber eigentlich sind die Bilder im Beitrag ''Lassokette'' schon sehr eindeutig erkennbar.
16. RE: Bitte um Hilfe

geschrieben von slave_markus am 09.01.19 20:16

@ Single:
Hmm na gut... Aber hat man bei den KG's mit Schrittgurt dann nicht trotzdem die gleichen Probleme die du oben bei meinem auch bei meinem auch bemängelt hast (Beule in der Hose, Geruchsentwicklung)?
17. RE: Bitte um Hilfe

geschrieben von Ted1405 am 10.01.19 18:06

@Single:
Zitat
Zitat
Wenn es um die reine Ausbruchsicherheit geht, dann schau Dir mal diese Seiten an! Das ist ein sehr effektiver Schutz gegen Rausziehen.

Das geistert durchs Netz wie eine urban legend, aber ich kenne niemanden, der das aus eigener Erfahrung bestätigen kann. Mehrere Produktvarianten und Größen, und nach welchen Kriterien man die passende auswählen soll, bleibt ein Geheimnis.



Da ich wirklich neugierig war und mir die Kosten für einen ungewissem Ausgang etwas zu hoch sind, war ich die letzten zwei Tage mal fleißig und habe einen Prototypen gebaut:


Der Pin war ursprünglich eine V4A-Edelstahlschraube mit Inbus-Kopf und hat von mir nebst der vollständigen Entfernung aller Kanten auch eine Durchgangsbohrung von 3mm erhalten. Der Ring war eine Hartgummi-Dichtung mit 5mm Stärke, welcher ich dann mit dem Schleifblock zu Leibe gerückt bin.

Mein Fazit:
Die "Urban Legend" kannst Du wirklich stecken lassen - Du kennst nun jemanden, der es bestätigen kann. Wie man Maß nimmt, ist auf der Webseite mehr als ausgiebig beschrieben.

Es tut jedenfalls genau das, was es laut der Webseite tun soll und kann definitiv nicht ohne Demontage herausgezogen werden. Das Tragegefühl ist weitgehend neutral und selbst Zug ist - in vernünftigen Grenzen - schmerzlos.
Das Zusammensetzen / Auseinandernehmen in der Harnröhre ist etwas fummelig, wobei das wahrscheinlich am von mir gewählten Material (Gummi) liegt.
18. RE: Bitte um Hilfe

geschrieben von FoG am 10.01.19 19:46

Cool Ted, danke mal für den Versuch und die geteilte Erfahrung! Wir werden dann mal den Schritt wagen und die knapp 100 € für je ein Set investieren.
Wobei ich ehrlich sagen muss, ich hatte die originalen Teilen in diversen Videos gesehen und bin ohnehin total überzeugt davon. Nur mit den benötigten bzw. möglichen Größen bin ich noch recht unsicher. Es soll ja gut sitzen, aber nicht rausrutschen (oder das beschriebene Rausrutschgefühl geben) oder schmerzen und stören.
19. RE: Bitte um Hilfe

geschrieben von private_lock am 10.01.19 19:49

@Ted

Die Durchgangsbohrung hast Du sicher nicht freihändig geschafft - so ein Projekt stellt also nicht unerhebliche Anforderungen an die bescheidene Heimwerkstatt. Aber ist die Bohrung wirklich nötig? Könnte man nicht viel besser zwischen der Scheibe und dem Plug ein Langloch machen, so dass es immer einseitig über den Rand übersteht? Dann würde, wie es immer wieder empfohlen wird, der Plug von Außen mit Urin gespült und innen gäbe es keinen Hohlraum, wo Resturin zurückbleibt.

Die Scheibe ist oval ... magst Du mal Deine Maße dran schreiben? Und Du könntest gerne noch mal hier auf Deutsch erklären, wie Du drauf gekommen bist bzw. wie Du Dich selbst in der Harnröhre vermessen hast. Trägst Du sie eher breit oder eher hochkant?

Hast Du schon eine Idee, wie Du den Plug dann mit einem KG verbinden willst? Schraubgewinde? Kann man das im verschlossenen Penis abschrauben? Wenn es nur eine umlaufende Nut gibt, könnte man ähnlich dem Neosteel / My-Steel Bolzen ein Blech mit einem Langloch drüber ziehen, das just bis oben zum Schloss reicht. Das könnte dann gleichzeitig noch das bislang frei baumelnde Schloss festhalten.

Wann gehst Du in die Serienproduktion?

LG
private_lock
20. RE: Bitte um Hilfe

geschrieben von Ted1405 am 10.01.19 21:27

@FoG:

Wenn Du die NBR-Retainer (Kunststoff) nimmst, bleibst Du bei etwa 20$ zuzüglich Versand und Zoll. Ist also erträglich.

Bezüglich der Größe des Retainer würde ich einfach entsprechend der Webseite vorgehen. Sprich: suche Dir irgend etwas (das muss auch nicht rund sein), dass Du noch angenehm und ohne Schmerzen in die Harnröhre einführen kannst. Anschließend einfach einen Klebestreifen drumherum wickeln, einmal mit dem Messer die erste und zweite Lage durchschneiden oder markieren und den Klebestreifen wieder abziehen. Dann die Länge zwischen den Schnitten oder der Markierung messen. Das ist dann der Umfang, den der flach betrachtete Retainer maximal haben sollte.

In meinem Fall etwa 38mm. Den Wert durch Pi (3.141592) teilen und mit 3 multiplizieren ergibt die "French Size" (oder auch Charrière, die Einheit u.A. für Katheter). Somit lande ich bei etwa 36Ch. Laut Webseite empfiehlt es sich, zunächst eine Stufe kleiner zu bestellen - also würde ich es zunächst mit dem "NBR-6-34 Disk-Style Retainer"-Satz versuchen .

Bei der Länge des Pins hingegen bin ich mit den angebotenen Längen (18-26mm) irgendwie nicht ganz überzeugt. Mein Pin oben ist etwa 42mm lang und es schaute weniger als ein Zentimeter nach dem Einsetzen heraus. Im Zweifelsfall einfach den längsten ordern.


Um das eigentliche Thema hier nun aber nicht weiter zu verwässern, eröffne ich gleich einen eigenen Thread zum Thema "TetherSpout". Den Link packe ich dann gleich noch hier rein.

Produktvorstellung: "TetherSpout" - Si...t ohne Piercing

(dort finden sich auch die Antworten auf die Fragen von private_lock)


Impressum
© all rights reserved, 2019