Restriktive Foren

Thema:
eröffnet von Muwatalis am 02.12.19 17:57
letzter Beitrag von Asena_Öztürk am 07.05.20 23:45

1. Tollyboy

geschrieben von Muwatalis am 02.12.19 17:57

www.tollyboy.com


Zitat aus: https://fetlife.com/groups/6491/posts/15546994



"Tollyboy is on the way back!!!

After far too many years trying to sort out family work issues in Australia (and failing) I have decided that running Tollyboy, making chastity belts and developing new ideas for bondage and chastity in particular is what matters.
Due to Brexit I have decided to pack up the workshop and move to the EU as you will see from the contacts page. I will be in the shop for a few weeks around the end of this month, start of the next month where I will be working on some belts and packing the workshop ready for the move. It seems that Tollyboy will be back fully probably from about January 2020 depending on delays in getting established in a new shop.

Richard Davies"
2. RE: Tollyboy

geschrieben von kpb57 am 04.12.19 11:02

Wow!
Der ist jetzt sozusagen "ums Eck" von hier. Da wird wohl ein Besuch fällig.
3. RE: Tollyboy

geschrieben von Single am 16.12.19 06:11

Anscheinend nach Niederösterreich. Von mir eine dreiviertel Autostunde entfernt. Leider ist das Design des Penisrohres nicht auf der Höhe der Zeit, daher für mich nicht brauchbar. Aber das Frauenmodell sieht ganz gut aus.
4. RE: Tollyboy

geschrieben von bondage munich am 17.12.19 12:33

Zitat
Leider ist das Design des Penisrohres nicht auf der Höhe der Zeit


Er war ja viele (15?) Jahre nicht im Geschäft, da wird er sicher nachlegen (müssen). Allein schon, weil die Produktionsstätte nicht mehr in alter Form existiert.
5. RE: Tollyboy

geschrieben von private_lock am 18.12.19 17:07

Hi,

Ich hatte es so verstanden, dass er nach Australien ausgewandert war, aber durch (regelmäßige?) Besuche / Ausmesstermine in Europa zumindest noch einige wenige Aufträge laufen hatte? Fragt sich natürlich, wie viel wörtlich auf der Strecke geblieben ist?

Zumindest Innovation und Neuentwicklung kann sich jedoch völlig unabhängig davon vollziehen, wenn er selbst den eigenen Fetisch im stillen Kämmerlein bedient. Ist sein persönlicher Bedarf an KG jedoch gedeckt und wird das zum reinen Geschäft, dann kommen Ideen rein, den Gewinn zu maximieren und sich Arbeitsschritte zu sparen.

Da lobe ich mir die Zweigleisigkeit eines Walter Goethals, der immer noch einen normalen Job hat, um sich durchzufüttern und die KG's quasi gerade Kostendeckend - dafür mit um so mehr Liebe zum Detail - baut. Man merkt eben doch, ob sie ihre eigenen Kreationen selbst 24/7 (er-)tragen.

LG
private_lock
6. Tollboy / AccessDenied

geschrieben von Asena_Öztürk am 07.05.20 23:45

Manufakturen abseits von MySteel und NeoSteel hatte ich bisher noch gar nicht auf dem Schirm.

Weiß also schon, was ich die nächsten Tage recherchieren werde. Der Reboot von AccessDenied und Tollboy ist jedenfalls erfreulich.

Je mehr Konkurrenz, desto bessere Preise und Qualität?!


Impressum
© all rights reserved, 2021