Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Philosophie-Ecke (Moderatoren: private_lock)
  Hallo! Keuschheit? Nein Danke! :)
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Antonia86
Einsteiger

Wennigsen




Beiträge: 5

Geschlecht:
User ist offline
  Hallo! Keuschheit? Nein Danke! :) Datum:17.01.21 19:39 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo ihr lieben KG Liebhaber,

ich betreibe mit meinem Freund und Herrn bdsm. Er liebt es, wenn ich meinen KG trage, nur gerade das mag ich absolut nicht! Er mag Restriktives sehr, nicht nur den KG, Fesseln, Handschellen, Ketten usw. Meine Bereiche sind eher geschlagen und erniedrigt werden. Ich gehorche meinem Herrn gerne, Halsband und Leine, vorgeführt werden, Befehle ausführen, ihn befriedigen, für Fehler auch in Form von harten Züchtigen bestraft werden. Ja, ich mag vieles. Ganz am Schluss kommt aber alles einschränkende, ich möchte doch gehorsam sein! Ja, kurzzeitige Fesselungen haben noch einen Reiz, langfristige nehme ich hin, ebenso den KG. Reizen tut mich das nicht. Ganz im Gegenteil: wird der Frust zu groß verschwindet auch die Lust. Ich verstehe auch eigentlich nicht was ihn am KG so reizt. Es kommt noch schlimmer: er möchte auch mal Rollen tauschen. Ich schlage besonders gerne und auch an Befehlen und Erniedrigungen kann ich mich erfreuen. Aber er möchte auch gefesselt werden und keusch gehalten werden. Ja, mal ne halbe Stunde zum bespielen ist das reizvoll, ob ich nun Sub oder Femdom bin, ausgeliefert sein. Aber was sollte ich daran finden Jemanden für längere Zeit zu fesseln? Oder gar keusch zu halten? Ich möchte ihn am liebsten sofort befriedigen! Klar, etwas hingehalten werden ist für beide Rollen reizvoll. Meine Definition von etwas bewegt sich da zeitlich aber in einem viel engeren Rahmen als bei ihm. Tagelang ohne Befriedigung Wie soll denn das gehen? Und was ist der Reiz daran unter Umständen für längere Zeit nicht zu dürfen Ja, ne halbe Stunde werde ich auch gerne mal hingehalten... Mein Herr ist mit dem KG immer gnädig und ich glaube er findet, dass er mich viel zu oft viel zu schnell befriedigt. Wie kann ich dem KG denn etwas mehr abgewinnen? Ich bin nicht gerne frustriert. Wo ist euer Trick? Und habt ihr Tipps für mich als Femdom? Ich möchte ihn doch eigentlich gar nicht verschließen... Für meinen Herrn möchte ich dem Thema Keuschheit näher kommen...

Liebe Grüße
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
captain
Stamm-Gast

NRW,PLZ 46...


to boldly go where no man has gone before

Beiträge: 210

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hallo! Keuschheit? Nein Danke! :) Datum:17.01.21 21:08 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Antonia86,

Liebe kann Vieles; etwas zu wollen kann Vieles. Aber ohne einen Faible oder Veranlagung für die von Dir genannten Dinge, wirst Du damit nicht glücklich werden.

Ich hätte gern eine positivere Antwort parat, aber die meisten sind hier im Forum, weil sie diese Dinge mögen und sie ihnen einen gewissen Kick geben. Da gibt es keinen Trick.

Ich hoffe, Du findest für Dich einen Weg aus Deinem Dilemma.

Herzlichst
Captain
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Plug and Play
Fachmann

Oberfranken




Beiträge: 71

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hallo! Keuschheit? Nein Danke! :) Datum:18.01.21 01:17 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Antonia,

einen Trick kann ich dir leider auch nicht sagen. Vermutlich gibt’s den nicht, wie auch mein Vorredner schon sagt.

Ich kann aber versuchen zu beschreiben, was mich daran reizt.

Das ganze Thema Keuschheit ist für mich eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Man will – und kann aber nicht. Einmal eine Zeit lang dauergeil, dann etwas frustriert, dann findet man sich einfach damit ab und denkt kaum mehr dran und dann kommt wieder die Geilheit, usw...! Dazu kommt die Herausforderung für einen selbst, das definierte Ziel (selbst definiert oder durch den Partner/die Partnerin) zu erreichen. Genug Ehrgeiz und Selbstdisziplin zu haben. Und am Ende das Glücksgefühl, wenn man es Geschafft hat!
Die Sache mit Selbstdisziplin funktioniert natürlich nur, wenn man zumindest die theoretische Chance hätte das Spiel abzubrechen, diese aber nicht nutzt.

Das Ganze setzt natürlich voraus, dass das gesamte Spiel einvernehmlich stattfindet und man sich einander vertraut, aber das sollte - ja muss eigentlich sogar - für alle Spielarten in der BDSM-Szene gelten!

Damit die Zeit der Keuschhaltung nicht zu Frust führt, gehört auch immer wieder ein wenig Teasing dazu. Wenn dein Herr dich nur in deinem KG wegsperren würde und dich dann ignoriert, wäre klar, dass du da keine Lust dazu hast. Spannend kann es werden, wenn er dich immer wieder auf Touren bringt und du die Erlösung mit Orgasmus erst bekommst, wenn du ein bestimmtes Ziel erreichst hast, oder eine definierte Zeit geschafft hast.

LG
Plug and Play
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Single
Stamm-Gast

Wien




Beiträge: 1167

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hallo! Keuschheit? Nein Danke! :) Datum:18.01.21 14:11 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Ich verstehe auch eigentlich nicht was ihn am KG so reizt. Es kommt noch schlimmer: er möchte auch mal Rollen tauschen.

Männer schätzen einen KG als Lustverstärker und Dauergeilhaltungsinstrument. Das Rohr um den Penis erzeugt eine ständige sexuelle Erregung, auch in Situationen, wo man normalerweise an was ganz anderes denken würde, z.B. in der Arbeit. Das Wissen, in dem KG nicht kommen zu können, macht den Mann nur noch geiler. Die Hormone fließen, man macht ein paar rhytmische Bewegungen um zu schauen ob man vielleicht doch zum Orgasmus kommt, die Hormone arbeiten noch mehr... Dann doch nichts, aber der nächste Versuch lässt nicht lang auf sich warten, wieder strömen die Hormone...

Männer empfinden einen KG bewusst oder unbewusst als die auf den Punkt gebrachte Form von Bondage. Bondage steigert die Lust, indem Bewegungen verhindert werden und dadurch der Orgasmus hinauszögert wird. Ein KG hält diese Spannung aufrecht, ohne zeitliches Limit.

Männer projizieren diese Luststeigerung auch auf KGs bei Frauen, auch wenn deren Gefühl beim Tragen eines KGs in der Realität ein ganz anderes ist. Zudem schaut ein KG an einer Frau gut aus, vor allem wenn er metallisch glänzt. Dass dein Freund dich gern in einem KG sieht, ist also nichts Ungewöhnliches, jedem anderen Mann würde das genauso gefallen. Weiters erzeugt das Wissen, dass du mit einem KG nicht fremdgehen kannst, eine gewisse Faszination – selbst wenn dein Freund dir vertraut, dass du es sowieso nicht tun würdest.

Wenn du deinen KG nicht ausstehen kannst oder dir die Tragedauer zu lang wird, solltest du das offen mit deinem Freund besprechen und ihm erklären, warum ein KG auf Frauen nicht so luststeigernd wirkt wie auf Männer.

Deinem Freund Lust zu bereiten, indem du ihn für eine Weile im KG gefangen hältst, ist für dich mit vergleichsweise geringem Aufwand verbunden. Du kannst da ohne weiteres auch mal experimentieren (z.B. mal kürzer, mal länger). Dann siehst du verschiedene Reaktionen, und je unberechenbarer du dich gibst, desto aufregender wird es für ihn.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Single am 18.01.21 um 14:12 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antonia86
Einsteiger

Wennigsen




Beiträge: 5

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hallo! Keuschheit? Nein Danke! :) Datum:18.01.21 22:10 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo, danke erst mal für eure Antworten! Es stimmt, jeden macht etwas anderes im bdsm Bereich besonders an. Mit dem Thema KG als Sub und bei ihm wenn ich Femdom bin, möchte ich mich etwas mehr anfreunden da er das sehr mag. Als Dom/Femdom verlangt man auch vieles was dem Anderen nicht unbedingt gefällt, aber sicherlich hat jede/r Sub Träume. Ja, auch mein Herr erfüllt mir Wünsche, die ich als Sub habe und ihm nicht mehr viel bringen. Unsere Erregungsmuster sind ziemlich unterschiedlich. Ich bin sehr schnell erregbar und wenn ich brav bin, ist der Höhepunkt für mich am Ende einer Session mehr oder weniger selbstverständlich. Denn warum sollte ich nicht dürfen? Wir führen eine Fernbeziehung und ich mache es mir auch entsprechend oft selbst (in der Regel täglich und manchmal mehrfach, 2 Tage ohne geht noch, 3 schwierig, weiter mag ich gar nicht denken...) Es ist für mich kein Ziel oder Gefühl des Stolzes so lange wie möglich ohne Orgasmus auszuhalten. Warum auch? Ich gehe meiner Lust nach... Das Gefühl des Stolzes lässt sich bei mir vielleicht aber mit harten Züchtigungen vergleichen. Die ertrage ich. Mein Herr zeichnet mich heftig und nicht gerade selten schenke ich ihm meine Tränen. Ja, was ich ertrage schaffen nicht viele subs und es erwächst ein Gefühl des Stolzes in mir das ausgehalten zu haben. Es ist daher wie eine Sucht. Ich will das nicht, brauche es aber doch irgendwie, die harten Züchtigungen, Ohrfeigen, die Schmerzen... die Ankündigung harter Züchtigung macht mich geil. Wenn es so weit ist jedoch nicht mehr, dann überschattet der Schmerz alles. Danach bin ich stolz und irgendwie befriedigt wenn ich es ertragen habe und mein Hintern im Ruhezustand noch so schön brennt und schmerzt. Manchmal vermischen sich Schmerz und Lust. Wenn ich in meinen Hängemanchetten an der Decke hänge und gepeitscht zum Orgasmus gebracht werde, dann bin ich in einer ganzanderen Welt... Das ist bei mir immer ein Auf und Ab, Lust und Schmerz! Ich erhole mich auch nach harter Behandlung rasch. Nur nach dem Frust nicht. Nach zu langen Fesselungen oder dem KG bin ich so frustriert, dass mein Herr der sonst wirklich streng sein kann, noch nie über den Punkt hinaus geführt hat diesen Frust einmal zu ertragen bis die Lust erneut kommt. (Könnte man auch mal ausprobieren) Aber ich möchte immer auch dass er kommt. Ja, was gebe ich mir für Mühe! Ich lasse mir sein Glied weit in den Rachen rammen, ich würge und habe manchmal Tränen in den Augen. Ich versuche wirklich alles! Oft kommt er aber am Ende einer Session nicht und ich frage mich dann was ich falsch gemacht habe... Während er als Herr keinen Orgasmus hatte, durfte ich schon 2 erleben... Er kommt alle paar Tage. Als Femdom hatte ich ihn mal am Andreaskreuz fixiert und ich muss sagen so wehrlos mit ihm zu spielen, sein Glied zu erregen und es doch wieder zu lassen, ja das hat mir schon sehr gefallen. Er ist sehr erstaunt, wie meine Haltung und meine Stimme sich dann auf einmal verändern... Ich würde ihn so eine halbe Stunde bespielen und dann zum Höhepunkt bringen. Ja, in meiner Vorstellung ist der Höhepunkt das Ziel! Nicht sofort, ein wenig hinhalten! Aber nicht zu lange... Vielleicht meine ich es nur gut und übetrage vielleicht mein Erregungsmuster auf seins. Ich muss ihn vermutlich länger zappeln lassen... Es ist sehr hilfreich für mich diese Spannung dabei von den männlichen Mitgliedern zu lesen. @Plug and Play: so geht es mir wohl mit der Erregung bei Schlägen, ein Auf und Ab. Danke auch Single. Ja, als Sub findet er mich schon toll in dem Ding. Vermutlich wird er mich nie sonderlich erregen, aber nachvollziehbar warum ihn das erregt ist es für mich jetzt. Und auch was den männlichen Sub daran reizt. Dass ihn das Wissen nicht kommen zu können noch geiler macht... Ich habe wohl immer Angst ihn zu sehr zu frustrieren! Geholfen hat mir das schon etwas und ich lese wohl mal zur Anregung ein paar Geschichten über das Geheimnis des Verschlusses...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
private_lock Volljährigkeit geprüft
Staff-Member

Braunschweig


Jedes Schloss ist ein Meta-Konsens!

Beiträge: 4196

Geschlecht:
User ist offline

206318797  206318797  206318797  206318797  private_lock  
  RE: Hallo! Keuschheit? Nein Danke! :) Datum:18.01.21 23:38 IP: gespeichert Moderator melden


@Antonia86

Im Gegensatz zur Frau kann man einem Mann den Orgasmus als Ejakulation von außen ansehen, wenn man das mal der Einfachheit halber gleich setzt. Das erzeugt einen eigenartigen Leistungsdruck doch abliefern zu müssen. Der KG erlaubt es, das alles völlig zu vergessen uns sich allein auf die Frau zu konzentrieren und ihren Orgasmus viel bewusster mitzuerleben.

Ja, der KG nimmt Orgasmen weg, aber er gibt auch eine Sexualisierung des Alltages - der KG füllt also insbesondere die Stunden, in denen man gerade nicht beisammen ist und das eine tut.

Ein weiterer Gedanke sie den Gedanken gewidmet: Landläufig auch als Kopfkino bezeichnet. Der KG wirkt nicht nur auf den Körper, sondern auch auf die Vorstellungskraft. Er führt nicht nur Bondage als "ultimative Fessel" auf die Spitze, sondern ist gleichzeitig zusätzlich ein Tunnelspiel, dessen Ausgang der Träger nicht sofort beenden kann und darüber hinaus auch noch eine fast perfekte Form von erotischem Kontrollverlust.

Je nach Modell kommen dann auch noch die Symbolische Komponente hinzu, den "Schlüssel zum Herzen" seiner Liebsten abzugeben, nur die eine Frau hat noch Zugriff - alle anderen und man selbst sind wörtlich ausgeschlossen. Und glänzender, warmer Edelstahl hilft natürlich auch: einfach mal einen Latowski streicheln und Du wirst dahin schmelzen

HTH
private_lock
private_lock - Les 3 côtés d'un SwItCh: TOP & sub

KGForum im Firefox

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Moira
Sklavenhalterin

im wilden Südwesten


♥ slave to love ♥

Beiträge: 1320

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hallo! Keuschheit? Nein Danke! :) Datum:19.01.21 19:03 IP: gespeichert Moderator melden


mal wieder so ein Thread, der grundsätzlich woanders stehen SOLLTE als im "Vorstellungsbereich" ...

grundsätzlich würde ich an Deiner Stelle auch mal überdenken oder/und versuchen, zu klären, ob das echtes "Switch-Verhalten" ist bei Deinem Schatz ... oder ob er ggf. zu den sogenannten "Service-Doms" (aus Liebe) gehört ...

PS: zum letzten Abschnitt ist zu bemerken, dass es dieses Verhalten selbstredend auch "umgekehrt" gibt *lächel

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Moira am 19.01.21 um 19:10 geändert
FRAU und männchen verlassen gemeinsam das Haus. Sie: "Hast Du alles?" er - nimmt IHRE Hand - und sagt leise: "Jetzt - JA!"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antonia86
Einsteiger

Wennigsen




Beiträge: 5

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hallo! Keuschheit? Nein Danke! :) Datum:20.01.21 00:37 IP: gespeichert Moderator melden


Hey,

wir probieren natürlich noch viel aus. @Moira, nein ein Service-Dom ist er nicht. Er ist mehr Dom als Sub. Ich habe aber das Gefühl für ihn nicht die richtige Sub zu sein, auch wenn ich mir Mühe gebe... In einer Beziehung wird dann nochmal alles anders! Wo hätte der Beitrag denn hingepasst? Ich weiß es nicht besser... Manchmal habe ich das Gefühl "unser" bdsm ist gedanklich nicht auf gleicher Höhe. Die Auslegungen davon sind immer verschieden. Auf jeden Fall möchte ich ihm als Sub und auch Femdom in seinen Wünschen entgegen kommen. Wenn ich Sub bin kann er eh verlangen was er möchte, es bringt nur nicht viel wenn die Stimmung dauerhaft im Keller ist... Als Femdom habe ich meine, teilweise ganz andere, Vorstellungen. Natürlich möchte man aber auch auf die Wünsche von Sub eingehen. Mit dem Thema KG fällt es mir halt schwer... Danke @ private_lock. Ich möchte ja gerne auch das männliche Gefühl dabei verstehen...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antonia86
Einsteiger

Wennigsen




Beiträge: 5

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hallo! Keuschheit? Nein Danke! :) Datum:20.01.21 00:47 IP: gespeichert Moderator melden


Noch eine Anmerkung:

Mich erregt es wirklich sehr Sub zu sein, Worte, ein Griff an den Hals usw. Da tut sich sofort was! Femdom sein macht mit Spaß, erregt mich aber lange nicht so sehr. Bei ihm glaube ich, dass er auch lieber Dom ist, da er so gerne über mich verfügt. Aber auch Sub sein reizt ihn. In beiden Rollen tut er sich aber schwer sexuelle Befriedigung zu erlangen. Ich kann es mit nicht erklären... Manchmal zweifle ich an mir! Bin ich unattraktiv? Keine gute Sub? Keine Femdom die ihn erregt? Was möchte er denn? Das nur so am Rande... ich bin traurig ihn nicht oft genug befriedigen zu können! Dabei gebe ich mir redlich Mühe!!!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
captain
Stamm-Gast

NRW,PLZ 46...


to boldly go where no man has gone before

Beiträge: 210

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hallo! Keuschheit? Nein Danke! :) Datum:20.01.21 02:17 IP: gespeichert Moderator melden


Es nicht mit ihm klären zu können, ist natürlich frustrierend. Aber lass Dir gesagt sein, die Befriedigung eines Mannes auf den Orgasmus zu reduzieren, ist zu kurz gedacht.

Eigentlich, bitte verzeih mir, ist das eher typisch männliches Denken im Bezug auf die Befriedigung der Frau.

Viele der männlichen Forumsmitglieder haben es bereits hier bestätigt: Mitunter - oder auch häufiger - ist der männliche Orgasmus gar nicht so befriedigend, weil danach der sogenannte "kleine Tod" folgt, heißt, dass nach dem Orgi die Lust so plötzlich und tief nachlässt, dass es einen als Mann schon mal ziemlich frustrieren kann.

Die Lust auf einem hohen Niveau halten, also ohne Orgasmus, ist für manch einen hier viel erstrebenswerter.

Mal ein Schwank aus meinem Leben, der vielleicht das tiefe Missverständnis, das in der Sexualität zwischen Männern und Frauen in mancher Hinsicht besteht,erklärt: Ich war mal, weil es mich wirklich interessierte, wie es ist sich auszuliefern, bei einer professionellen Domina (ja, böser Junge). Habe es mich wirklich was kosten lassen, also eher so aus dem "Edelambiente".

Nach dem Vorgespräch ging es dann los. Und die Dame hat sich wirklich abgemüht, mich zum Höhepunkt zu bringen. Davon war eigentlich im Vorgespräch nie die Rede, dass es so ausgehen sollte. Ich wollte einen Fetisch ausleben. Habe dann auch keinen Orgi gehabt. Hat mich auch nicht gestört. Es lag in meinen Augen auch nicht an einer mentalen Blockade oder Reizüberflutung. Ich war eigentlich überraschend unaufgeregt und entspannt, obwohl alles neu für mich war. Aber die Dame hat es wirklich verstanden, im Vorgespräch Vertrauen aufzubauen. Eigentlich ideale Voraussetzungen für einen Höhepunkt.

Ende vom Lied: Sie hat sogar die Session zeitlich ausgedehnt, weil sie mich nicht zum Orgi bekam und weiter dran "arbeitete", in der Hoffnung es zu schaffen.

Und die Dame war eine gestandene Frau mittleren Alters und auch wohl schon länger in dem Metier tätig.

Manch ein Kunde mag sicherlich mit der Erwartung dort erschienen sein, aber einige eben auch nicht. Im Nachgespräch war sie ziemlich überrascht, als ich ihr sagte, wie es mir während der Session ergangen ist, dass ich keinen Orgi hatte, den aber auch überhaupt nicht erwartet hatte.

Langer Rede, kurzer Sinn: ein ausbleibender Höhepunkt ist kein Zeichen für Dich, dich zurückgesetzt, unattraktiv oder als Partnerin für unpassend zu erachten.

Schön wäre es aber schon, das mit seinem Partner klären zu können. Wenn er nicht darüber reden möchte, hilft vielleicht ein vertrauensvoller Brief von Dir an ihn.

Hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen.

Herzlichst
Captain
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Moira
Sklavenhalterin

im wilden Südwesten


♥ slave to love ♥

Beiträge: 1320

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hallo! Keuschheit? Nein Danke! :) Datum:20.01.21 02:46 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Antonia,

vielleicht magst Du uns noch ein paar Fakten zu Eurer Lebenssituation geben?

Wie jung/junggeblieben seid Ihr beide denn?

Wie lang schon zusammen?

Wie ich das rauslese, ist es keine "Spielbeziehung", sondern schon eine feste Partnerschaft?

Wohnt/lebt Ihr auch zusammen?

Sind Kinder da?

Man kann sich dann einfach bisschen besser in Eueren sonstigen (Lebens-)Erfahrungshorizont und Eure Rahmenbedingungen hineindenken.
FRAU und männchen verlassen gemeinsam das Haus. Sie: "Hast Du alles?" er - nimmt IHRE Hand - und sagt leise: "Jetzt - JA!"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Plug and Play
Fachmann

Oberfranken




Beiträge: 71

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hallo! Keuschheit? Nein Danke! :) Datum:20.01.21 21:26 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Antonioa,

schön, wenn du auch aus meinen Ausführungen ein bisschen was mitnehmen konntest um dir ein Bild zur männlichen Keuschhaltung zu machen.
Auch die Facetten, die Single und private_lock erzählen, kann ich nachvollziehen und auch die meisten davon spielen bei mir in unterschiedlichem Maße eine Rolle.
Es ist also nicht eine Sache, die daran faszinierend sein kann, sondern der Mix an ganz verschiedenen Aspekten.

Wenn du wenig damit anfangen kannst, solltest du es aber auch nicht erzwingen.
Aber schön, dass du es nicht einfach nur ablehnst, sondern versuchst zu verstehen und schaust, ob du nicht doch noch etwas daran für dich findest.

Und zu dem Thema, dass du etwas an dir zweifelst, lass dir gesagt sein:
Ich kann mir nur vorstellen, dass er sehr glücklich ist, genau dich zu haben, so wie du bist! Was du berichtest sind ja doch schon sehr intensive Spiele, wozu ein festes Vertrauen und eine gewisse Bindung zwischen den Partnern notwendig ist.
Und wie die anderen ja schon geschrieben haben, ist ein Orgasmus (für den Mann) nicht alles!

Versuch doch mal mit ihm im passenden Moment über all das zu reden! Er wird bestimmt Verständnis für deine Sorgen haben und kann sie bestimmt aus dem Weg räumen!

LG
Plug and Play
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antonia86
Einsteiger

Wennigsen




Beiträge: 5

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hallo! Keuschheit? Nein Danke! :) Datum:21.01.21 07:50 IP: gespeichert Moderator melden


Danke,

für die Antworten. Ich messe dem Höhepunkt wohl weitaus mehr an Bedeutung zu. Wenn er wie ein Erdbeben meinen Körper durchfährt ist es das größte für mich. Er kann mir viel nehmen und tut das auch, ja sogar meinen Atem, nicht aber den Orgasmus. Für ihn gehört Lustkontrolle zum Spiel, aber ich verstehe das nicht wirklich. Bei Ungehorsam kann man ja bestraft werden, aber ohne Orgasmus macht die ganze Sexualität für mich keinen Sinn. Ja, für mich ist es eigentlich das Ziel. Man macht ja bdsm, da es einen erregt und der Orgasmus (bei mir zum Beispiel durch peitschen) intensiviert wird. Das ist die Sexualität, die interessanter ist als die normale. Ein Orgasmus (mindestens!) ist daher ehrlich gesagt selbstverständlich für mich! Ich glaube er würde gerne mehr Lustkontrolle betreiben, aber ich bin dann wirklich irgendwann auch einfach lustlos und unausgeglichen. Und nein, selbst er als erfahrener Dom möchte meine Laune dann nicht ertragen! Nach einer Session morgens ohne Orgasmus bin ich dann wirklich den ganzen Tag schlecht gelaunt. Das hatten wir schon als wir unterbrechen mussten und auch das Versprechen abends zum Orgasmus gebracht zu werden, konnte meine Laune nicht wirklich heben. Er hätte mit das ja auch wegen rumgezicke verwehren können, nein das möchte sogar er als erfahrener Dom lieber nicht... Anders herum spiele ich auch gerne danach weiter... @Captain, ja es stimmt, bei ihm ist danach die Luft raus, nein er möchte dann auch gar nicht mehr über mich verfügen... Ich als Femdom (und Sub) habe andere Schwerpunkte. Auch wenn wir zum Glück auch genug Übereinstimmungen haben. Restriktives mag ich überhaupt nicht! Ja, als Sub muss ich das ertragen um auch das bdsm das ich mag erleben zu können und auch der Zwang ist reizvoll. Zudem ertrage ich das für ihn. Ihn hingegen machen in beiden Rollen gerade die restriktiven Sachen sehr an. Er steht dafür nicht so auf Schlagen. Ich hingegen schwinge auch liebend gerne grundlos meine Peitsche... Das verschlossen sein, gar nicht erst zu können macht ihn an. Ich fände viel interessanter: er darf sich nicht berühren, tut er es doch habe ich einen Grund zu Strafen! Ja, dass er sich zusammen reißen muss. Er findet den Verschluss denke ich aber viel interessanter. Auch zu wissen, was es beim Mann körperlich auslöst ist interessant und war mir nicht bekannt. Es scheint sehr erregend zu sein. Er trägt seinen Peniskäfig sogar allein, das würde mir mit meinem KG im Traum nicht einfallen. Dafür schlage ich mich manchmal allein, würde vielen Subs wohl auch nicht einfallen... Zu uns: er ist 54 Jahre alt und ich bin 34 Jahre alt. Das soll jetzt aber nicht klischeehaft wirken älterer Herr sucht jüngere Sub oder so. Ich weiß ganz gut was ich will und mein vorheriger Freund war jünger als ich. Das nur am Rande. Dass er viel mehr Ruhe ausstrahlt und unser Spiel länger dauert gefällt mir sehr. Bei meinem Ex gefiel mir nicht, dass er so schnell direkt zur Sache kam und das Ganze ziemlich auf Sex reduziert war. Ihn allerdings schnell erregen und befriedigen zu können, das gefiel mir schon sehr gut. Es ist für mich auch ein Zeichen gewollt zu werden und attraktiv zu sein, wenn ein Mann entsprechend schnell erregt ist. Bdsm ist eine andere Sexualität, da reicht nicht die Schönheit einer Frau oder die größte Mühe der Befriedigung, da spielt dieses ganze Drum herum eine Rolle! Da muss ich wohl anders denken. Auch dass das Hingehalten werden für den Mann schon reizvoll ist und nicht das alleinige Ziel der Orgasmus ist. Ja, wir finden immer neu zusammen. Wir haben jeweils unsere Bereiche die wir auch durchsetzen, aber die Sehnsüchte des anderen zu erfüllen ist uns ebenso wichtig. Dass wir eine Fernbeziehung führen, beide Rollen erleben wollen, etwas andere Schwerpunkte haben und auch vom Alter her etwas auseinander liegen, macht es nicht leichter...



E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Martin S.
Erfahrener

Deister


Alles wird gut

Beiträge: 36

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hallo! Keuschheit? Nein Danke! :) Datum:21.01.21 17:24 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Antonia.
Weil es für mich am einfachsten ist, schreib ich dir mal von mir.
Für mich ist bei einem Spiel der Weg das Ziel. Soll heißen: ich mag es ausgeliefert zu sein, nicht zu wissen was mich erwartet und hingehalten zu werden. Ein Orgasmus ist ein ,wenn auch schöner, Schlusspunkt.
Die Kunst des aktiven Partners besteht doch darin mit den Vorlieben des Passiven, den eigenen Vorstellungen und den gesetzten Grenzen zu spielen.
Offensichtlich gehört der KG und das Drumherum zu seinen Vorlieben ( bei ihm angewandt). Wenn es dir also grundsätzlich nicht gegen den Strich geht, bau dir einen Plan Drumherum.. Femdom Seiten zur Anregung gibts ja genug.
Und was den KG bei dir angeht...... Dafür gibts doch verabredete Grenzen....
Gruß aus Basche
Martin
Kg selbstgebaut
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Staff-Member

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 2664

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Hallo! Keuschheit? Nein Danke! :) Datum:22.01.21 03:25 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Antonia,

Vielleicht kann ich Dich besser verstehen oder wenigstens etwas erklären.

Zitat

Es kommt noch schlimmer: er möchte auch mal Rollen tauschen. Ich schlage besonders gerne und auch an Befehlen und Erniedrigungen kann ich mich erfreuen. Aber er möchte auch gefesselt werden und keusch gehalten werden. Ja, mal ne halbe Stunde zum bespielen ist das reizvoll, ob ich nun Sub oder Femdom bin, ausgeliefert sein. Aber was sollte ich daran finden Jemanden für längere Zeit zu fesseln? Oder gar keusch zu halten?


Keusch halten?
Während Ihr spielt, muß das nicht unbedingt sein. Warum auch, Du solltest bestimmen wo es lang geht. Will er es nicht so? Und Du?
Aber was spricht dagegen, am Ende der Session die Kontrolle weiter zu übernehmen. Ihm den KG anzulegen? Du bist doch seine Herrin?
In eurer Konstellation etwas schwer, ich weiß, das Problem der Tragezeit. Hm, bei einem Switch?
Sag ihm, er darf ihn abnehmen, er muss Dich nur vorher um Erlaubnis fragen.

Ich selbst mag auch Hiebe und andere Schmerzen, ein Orgasmus für mich brauchte ich nie, aber wenn meine Herrin es wollte, mußte es so sein. Ein zusätzliches Geschenk, aber nicht gegen das Gefühl, das SIE mir mit der Peitsche schenkte.

Beim Mann dauert ein O zwischen 3 und 11 Sekunden, da seit ihr im Vorteil... zum kleinen Tod noch eine Anmerkung, einige wenige Männer haben auch multiple Orgasmen.

Aber was ist das schon, gegen die Minuten oder mehr, die eine Herrin schenken kann, ohne eine Ejakulation oder Stimulierung des Geschlechtsteil.

Ist es nicht ähnlich, wie bei Dir unter der Peitsche?

Aber kommen wir auf meine Erfahrung mit dem KG zurück, es war am Ende einer Session mit meiner Herrin.
Teils festgebunden auf einem Bett, durfte ich eine Prostatamassage erleben.
Ich spürte nichts vom auslaufen, meine Herrin spielte mit meinem Glied?
Sehen konnte ich nichts, dank einer Augenbinde Es fühlte sich komisch an.
Aber doch irgendwie schön. Ich durfte vorher schon an der Stelle Dilatoren erleben, oder einen der Doppelringe (Cock Crimper) so wusste ich nicht was da genau passierte.

Als ich losgemacht wurde, hatte ich einen stählernen Käfig an.
Es war ein irres Gefühl. Damals hatte er noch ein Vorhängeschloss, meine Herrin drückte es vor meinen Augen zu.
Auch der Teil von mir gehörte Ihr, nicht dass ich etwas mit meinem Kleinen angestellt hätte.

Ich durfte den Käfig dann sogar anfassen. Ich gehörte IHR ganz!

Meine Geschichte mag anders sein, als die der meisten hier, und ich trage nicht immer einen KG, nur wenn SIE es mag.

Aber Du, Du glaubst Deinem Sub oder Dom nicht genug zu sein, ich glaube es nicht. Experimentiert mit den Wünschen des anderen, aber nur soweit, wie jeder von Euch gehen kann und will. Wenn der KG bei Dir zu Frust führt, dann hat er da nichts zu suchen nur zuzustimmen, um ihm einen Gefallen zu tun macht euch beide nicht glücklich.

Aber als FemDom brauchst Du ihm keinen Orgasmus zu schenken, und wenn, dann ganz am Ende, wenn er nicht kann, lass ihn das nicht merken, verbiete ihm zu kommen. (Die meisten Männer haben Probleme damit nicht zu können).
Du wirst fühlen wie es um ihn steht.

Dankeschön
Ihr_joe

Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys:
NEU Vergewaltigt!
Der Brief bendet
Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla beendet
Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG beendet/gekürzt
BDSM Kurzgeschichten beendet




Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Moira
Sklavenhalterin

im wilden Südwesten


♥ slave to love ♥

Beiträge: 1320

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hallo! Keuschheit? Nein Danke! :) Datum:22.01.21 15:34 IP: gespeichert Moderator melden


@ STAFF

schade, dass dieser Thread mit schon 15 (meines Erachtens sehr interessanten und wichtigen) Beiträgen immer noch in diesem sozusagen "unterprivilegierten Bereich" vor sich hindümpelt!

Denn Frauen mit einer "inneren Diskrepanz" im Sinne von:

"Keuschheit" versus "ich mags aber, ihn KOMMEN zu sehen/hören/spüren/lassen/zwingen/etc." gibts meines Erachtens recht viele!
FRAU und männchen verlassen gemeinsam das Haus. Sie: "Hast Du alles?" er - nimmt IHRE Hand - und sagt leise: "Jetzt - JA!"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Mike Orca
Story-Writer





Beiträge: 405

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hallo! Keuschheit? Nein Danke! :) Datum:23.01.21 14:52 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Antonia,

unabhängig von der Frage, warum der KG viele Männer hier im Forum und auch deinen Freund so sehr reizt und dich nicht, gibt es wenigstens für seinen Wunsch, einen KG zu tragen, eine recht einfache Lösung: Er wird verschlossen, so lange ihr euch nicht seht und sein KG wird nur aufgeschlossen, wenn ihr zusammen seid und Du das wünschst.

Für die vielen anderen interessanten Fragen und Gedanken im Thread habe ich gerade leider keine Zeit - später mehr!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Moira
Sklavenhalterin

im wilden Südwesten


♥ slave to love ♥

Beiträge: 1320

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hallo! Keuschheit? Nein Danke! :) Datum:23.01.21 15:08 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hallo Antonia,

unabhängig von der Frage, warum der KG viele Männer hier im Forum und auch deinen Freund so sehr reizt und dich nicht, gibt es wenigstens für seinen Wunsch, einen KG zu tragen, eine recht einfache Lösung: Er wird verschlossen, so lange ihr euch nicht seht und sein KG wird nur aufgeschlossen, wenn ihr zusammen seid und Du das wünschst.


Welch quasi "salomonisch" guter "quick & dirty"-Lösungsansatz *applaudier
FRAU und männchen verlassen gemeinsam das Haus. Sie: "Hast Du alles?" er - nimmt IHRE Hand - und sagt leise: "Jetzt - JA!"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
KK 2
Erfahrener

ANNABERG


Was heut nicht wird,wird morgen

Beiträge: 36

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hallo! Keuschheit? Nein Danke! :) Datum:23.01.21 16:52 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Antonia!
Du siehst die Sache von der falschen Seite! Ich bin auch Switcher,hab auf beiden Seiten meinen Spass!
Nicht der der im KG steckt ist der Sub,sondern der der Zugriff auf den Schlüssel hat ist der Dom!
Frag dich,wenn er sich selbst Verschliesst,was würdest du tun,um an seinen Kleinen zu kommen?
Du kannst ihn auch in seinen KG stecken,wenn er dich verlässt und wieder raus lassen,wenn er Tage später wieder kommt! In den Tagen dazwischen kannst du dich tägl.Stylen,wie er es mag und ihm ein Selfie schicken! So befriedigst du seine Maso-Seite und machst ihn Heiss für euere nächsten Tage zusammen!
Was deinen KG angeht,als 34 Jährige kommst du sicher öfters in die "Gesellschaft" von Grapschern? Steck dich selber,an den Tagen/diesen Stunden in deinen KG und Geniesse die Reaktion,wenn dieser merkt das er nicht rann kommt
Eine richtig Switchende Frau ist sehr schwer zu finden! Daher,wenn er dich mal länger hängen lässt,ist das eher ein Zeichen von Liebe und NICHT von Gleichgültigkeit!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Moira
Sklavenhalterin

im wilden Südwesten


♥ slave to love ♥

Beiträge: 1320

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Hallo! Keuschheit? Nein Danke! :) Datum:23.01.21 17:39 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Was deinen KG angeht,als 34 Jährige kommst du sicher öfters in die \"Gesellschaft\" von Grapschern? Steck dich selber,an den Tagen/diesen Stunden in deinen KG und Geniesse die Reaktion,wenn dieser merkt das er nicht rann kommt


joooo, klar, will "eine Frau" ja auch von jedem x-beliebigen, sexuell übergriffigen Kerl, dass der widerliche Grabscher weiß, dass frau ggf. einen KG trägt ... *oh maaan


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Moira am 23.01.21 um 17:49 geändert
FRAU und männchen verlassen gemeinsam das Haus. Sie: "Hast Du alles?" er - nimmt IHRE Hand - und sagt leise: "Jetzt - JA!"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(2) «[1] 2 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2021

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.04 sec davon SQL: 0.01 sec.