Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Erfahrungen von Männern (Moderatoren: Ihr_joe)
  KG mit Dauerkatheter?
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
John Miles
Erfahrener

Chemnitz




Beiträge: 41

Geschlecht:
User ist offline
  KG mit Dauerkatheter? Datum:28.01.19 09:35 IP: gespeichert Moderator melden


Ich trage seit langer Zeit durchgängig KG mit 6mm Dilator. Meine Freundin schließt mich 1mal pro Woche wegen Fernbeziehung auf für Reinigung und wir haben auch Sex, danach wird wieder verschlossen.
Da ich mich etwas daneben benommen habe und trotz KG gespielt habe (ohne Orgasmus), bin ich jetzt seit 3 Wochen ohne Aufschluss und es kommen noch 2 Wochen als Strafe hinzu.
Mein jetziger KG besteht aus Metallstäben, wo man noch ganz gut an das gute Stück herankommt und spielen kann. Meine Freundin duldet das nicht und will, dass ich während ihrer Abwesenheit keine Chance zum Spielen habe.
Ihre Idee ist ein komplett geschlossener KG. Problem ist dabei aber die Hygiene, weil der Urin sich darin sammelt und nicht richtig entfernt werden kann und auch ein Dilator da keine Abhilfe schafft, weil der Urin sowieso daran vorbeifließen muss.

Die Frage ist, ob man einen geschlossenen KG mit Dauerkatheter tragen kann. Dieser würde dann auch wöchentlich gewechselt. Was haltet ihr davon?

PS: VollKG kommt nicht in Frage zwecks Arbeit usw.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
rubfish
KG-Träger

Region Basel


In Latex verpacken und in den KG einschliessen, nun kann ich das Leben geniessen.

Beiträge: 180

Geschlecht:
User ist offline
  RE: KG mit Dauerkatheter? Datum:11.02.19 23:22 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo John Miles
Ich denke, ein Dauerkatheter mit KG wäre schon möglich. Ob das zu empfehlen ist, daran zweifle ich.
Ob du einen KG mit Stäben oder eine Röhre hast, spielt, glaube ich, nicht so eine grosse Rolle. Das Problem ist nicht der Urin, der vorne im KG bleibt. Die Röhre kannst du jeden Tag beim Duschen ohne weiteres ausspülen. Das Problem ist der Urin, der hinter dem Dilator oder am Anfang des Katheters in der Harnröhre stehen bleibt. Dieser kann eine Brutstätte für Bakterien sein.
Von mir aus gesehen wäre eine Röhre ohne Dilator oder Katheter im Stile Holytrainer das Schlauste. Viel Glück!

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von rubfish am 11.02.19 um 23:23 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
free_cb6ks
KG-Träger

Hessen




Beiträge: 61

Geschlecht:
User ist offline
  RE: KG mit Dauerkatheter? Datum:13.02.19 14:07 IP: gespeichert Moderator melden


geschlossene Röhre a la Holytrainer kann ich nur beipflichten!

ich habe gute Erfahrungen damit, die im geschlossenen Zustand auch reinigen zu können - man nehme 2 50ml Spritzen mit heißem Seifenwasser und einem langen Plastikröhrchen das man aufsetzt, das Röhrchen kann man durch die zwei seitlichen Löcher oder die Harnröhrenöffnung oder von der Körperseite her am Sch****z vorbei einfädeln und mit Druck den KG durchspülen.
Funktioniert einwandfrei, keine Geruchsbildung, keine Probleme, auch über längere Zeit.

Was den Dilator angeht - da du den sowieso quasi schon dauerhaft trägst, denke ich, wird sich durch den Holytrainer hygienisch nichts ändern. Wenn der fest am KG war, musst du nur eventuell eine Alternative finden, bei der - so wie bei deinem Dilator bisher - eben kein Urin stehen bleibt.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
John Miles
Erfahrener

Chemnitz




Beiträge: 41

Geschlecht:
User ist offline
  RE: KG mit Dauerkatheter? Datum:20.03.19 06:40 IP: gespeichert Moderator melden


Ich trage jetzt seit zwei Wochen einen komplett geschlossenen Käfig aus Metall. Meine Freundin ist hocherfreut. Erektionen und Spielen sind damit nicht mehr möglich, also genau das was meine Freundin will. Er trägt sich auch recht prima und die Optik gefällt ihr besonders gut.
Nun ist aber genau das Problem mit der Hygiene. Die ersten beiden Tage habe ich komplett ohne Plug getragen und da spritzt es beim Pinkeln aus den kleinen Löchern an der Eichel überall heraus - nicht wirklich toll.
Seitdem trage ich einen 6cm langen Plug aus Silikon. Bis jetzt hatte ich dauerhaft Metallplugs getragen, aber Silikon ist auch recht angenehm - merke ich viel weniger als die Metallplugs, wobei Metall auch so seine Reize hat.
Naja zumindest wird jetzt durch den Silikonplug ein Großteil des Urins durchgeleitet und es kommt zwar noch an den kleinen Löchern heraus, aber spritzt nicht mehr so herum - auf jeden Fall besser, aber nicht wirklich super toll.

Deswegen die Fragen:
- Könnte ein längerer Silikonplug (Bsp.: 10-15cm) das Ergebnis noch verbessern? Ich weiß es muss immer etwas vorbeilaufen an dem Plug damit die Keime rausgespült werden.
- Oder vllt einen dickeren Plug mit 8mm oder 10mm - ich kann 8mm ohne Probleme tragen.
- Am Ende wäre die Lösung mit Katheter auch eine Alternative, damit wäre das Problem mit dem Urin im Käfig gar nicht mehr da. Nein, ich will keinen Beutel an den Katheter machen oder sowas. Es gibt Katheter mit Ventil. Der Katheter würde montags gelegt und spätestens freitags wieder entfernt werden. Am Wochenende trage ich so gut wie nie einen Käfig, weil da meine Freundin da ist und da haben wir auch Sex und alles. Geht nur über die Woche, wo wir uns nicht sehen. Natürlich würde anfangs der Katheter nur mit fachkundigem Personal gelegt und Hygiene wird bei uns sowieso ganz groß geschrieben. Und ja, Katheter ist sicherlich auch gefährlich bzgl. Infektion, aber wenn man immer sauber arbeitet und der maximal 4 Tage liegt und dann auch noch immer Pausen eingelegt werden, dann sehe ich da nicht so viele Probleme oder was meint ihr?


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Sklave

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 1945

Geschlecht:
User ist online
0  0  
  RE: KG mit Dauerkatheter? Datum:20.03.19 11:26 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo John Miles,
Du schreibst doppelt? An zwei Stellen? KG für Dauerkatheter

Gut, ich werde nur hier antworten:

Zitat

- Könnte ein längerer Silikonplug (Bsp.: 10-15cm) das Ergebnis noch verbessern? Ich weiß es muss immer etwas vorbeilaufen an dem Plug damit die Keime rausgespült werden.


Ich denke nicht, denn egal wo du den Plag in der Harnröhre tragen würdest, die gleiche Menge wird daran vorbeilaufen, nur deine Gesundheit würde etwas mehr gebärdet.
Es gibt einige die einen längeren Plug aus anderen Gründen getragen haben, das Ergebnis war meines Wissens nie befriedigend.

Zitat

- Oder vllt einen dickeren Plug mit 8mm oder 10mm - ich kann 8mm ohne Probleme tragen.


Wenn Du keine Probleme zu erwarten hast, ist das eher die bessere Methode.

Zitat

- Am Ende wäre die Lösung mit Katheter auch eine Alternative, damit wäre das Problem mit dem Urin im Käfig gar nicht mehr da. Nein, ich will keinen Beutel an den Katheter machen oder sowas. Es gibt Katheter mit Ventil. Der Katheter würde montags gelegt und spätestens freitags wieder entfernt werden. Am Wochenende trage ich so gut wie nie einen Käfig, weil da meine Freundin da ist und da haben wir auch Sex und alles. Geht nur über die Woche, wo wir uns nicht sehen. Natürlich würde anfangs der Katheter nur mit fachkundigem Personal gelegt und Hygiene wird bei uns sowieso ganz groß geschrieben. Und ja, Katheter ist sicherlich auch gefährlich bzgl. Infektion, aber wenn man immer sauber arbeitet und der maximal 4 Tage liegt und dann auch noch immer Pausen eingelegt werden, dann sehe ich da nicht so viele Probleme oder was meint ihr?


Nicht so viele Probleme? Ich schon! Nicht zuletzt durchdringt so ein medizinischer Katheter zwei Schließmuskeln, selbst wenn nichts weiter passieren würde, du wirst mit der Zeit auf jedenfalls inkontinent, Du trainiert ja den Muskeln an, dass sie nicht mehr gebraucht werden.

Ist das Tragen medizinisch indiziert und dauerhaft, wird meist ein suprapubischer Blasenkatheter (durch die Bauchdecke) eingesetzt, wegen der Probleme, die ein transurethraler Blasenkatheter verursacht.

Ja es gibt Katheter, die über ein solches Ventil verfügen – soweit ich weiß nur bei einem suprapubischen Blasenkatheter, und der kommt ja nicht in Frage. Trotzdem müsstest Du nachts einen Urinbeutel tragen, und die Gefahr einer Infektion ist zudem gegeben.

Wie man es auch dreht und wendet, so was willst Du Dir und deiner Herrin ja nicht unbedingt antun, da ist es viel sinnvoller, deine Schelle nebst verschlossenem Inhalt gründlich zu reinigen.

Ohne Zweifel kann man das legen eines transurethrales Blasenkatheters lernen und fachgerecht ausführen, der wird dann meist nur kurzfristig zur Diagnose oder bei OPs genutzt, die länger dauern.

Im BDSM Bereich, wird so ein Ding auch manchmal benutzt, um den Sub zu zeigen, dass der Top selbst darüber bestimmen kann! Dann aber nie über eine so lange Zeit! Vielleicht auch mal bei liebevollen Behandlungen, bei denen man länger fixiert ist.

Apropos liebevolle Behandlungen, würde ich mit so einer Idee bei meiner Herrin auftauchen, müsste ich mich wahrscheinlich übers Katheder beugen, bis SIE mich mit Streicheileinheiten auf den Allerwertesten überzeugt hat, dass so was nicht in Frage kommt (Lach, wir haben ja kein Katheder, immer dieses Kopfkino)!

Ihr_joe

Edit: Fehlerchen behoben




[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Ihr_joe am 20.03.19 um 11:29 geändert
Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys:
Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla
BDSM Kurzgeschichten
Fm Kurzgeschichten Ü 18

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Fragezeichen Volljährigkeit geprüft
KG-Träger

Stuttgart


POSUIFINEMCURISSPESETFORTUNA VALETE

Beiträge: 50

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: KG mit Dauerkatheter? Datum:20.03.19 18:15 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Ja es gibt Katheter, die über ein solches Ventil verfügen – soweit ich weiß nur bei einem suprapubischen Blasenkatheter, und der kommt ja nicht in Frage. Trotzdem müsstest Du nachts einen Urinbeutel tragen, und die Gefahr einer Infektion ist zudem gegeben.


Als spontane Ergänzung: Es gibt solche Ventile einzeln und dank genormtem Trichter ist auch die Verwendung mit einem Transurethralen DK kein Problem. Wenn das Ventil geschlossen ist, baut sich mit zunehmender Blasenfüllung ganz normal ein Druckgefühl auf und meldet dir dann, wenn die Blase voll ist, ein Beutel nachts ist somit nicht nötig.

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2019

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.02 sec davon SQL: 0.00 sec.