Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren: Unsere Chaträume bei Bösewicht und Tinas Herrin
  Restriktive Foren
  Keuschheitsgürtel selbstgebaut (Moderatoren: Bulli31)
  Wäsche-/Kleiderschutz für Voll-KGs. Eine Bastelanleitung.
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Login Volljährigkeit geprüft
Keyholderin

Rhein Main


Ehefrau/Keyholderin von Logout

Beiträge: 7

Geschlecht:
User ist offline
  Wäsche-/Kleiderschutz für Voll-KGs. Eine Bastelanleitung. Datum:20.06.10 17:18 IP: gespeichert Moderator melden


Kleider-/Wäscheschutz für Voll-KG


  • Idee: Login
  • Ausführung: Login (fürs Zarte) und Logout (fürs Harte)
  • Getestet: Logout und für gut befunden von Login
  • Anleitung: Login
  • Prosa und Fotos: Logout


Hintergrund

Der Hintergrund ist einfach und schnell erkärt. Wir haben den Verdacht, dass der KG auf Dauer Kleidungsstücke schädigen könnte, insbesondere am Schloss und an der Rückseite. Hier sind gewisse recht harte Elemente, die mit Sicherheit feinen Stoffen nicht ganz so gut tun. Daher haben wir uns eine einfache und effektive Abdeckung für diese Teile überlegt.


Und weil wir kreativ waren, gibt es sogar noch eine alternative Version.


Das Material


Man braucht die folgenden Sachen:

  • Lederrest - schönes, weiches Leder. Nicht allzu dünn, ca. 1,5 mm Stärke
  • Anorak-Druckknöpfe zum Einschlagen, zwei pro Teil, 12 mm
  • Ösen zum Einschlagen, ca. 24 Stück (für die alternative Variante), 4 mm
  • 1m Lederband (für die die alternative Variante)
  • Loch- und Ösenzange
  • Schere
  • Bleistift
  • Maßband
  • Ein großes Geodreieck

Login hat das Leder, welches wir verwendet haben, günstig auf einem Flohmarkt erstanden. Es handelt sich um streichelweiches schwarzes Nappaleder in 1,4-1,6 mm Stärke.

Ausmessen und Zuschnitt

Zuerst am Vorderteil die gewünschte Länge und Breite der Abdeckung bestimmen.

Wir empfehlen, die Breite mindestens 4 cm breiter als das Verschlussblech zu wählen, damit noch genügend Platz an den Seiten für die Druckknöpfe bleibt.

Bei unserer Messung kamen hier 11 cm raus.

Die Länge ist so zu wählen, dass das Lederstück komplett herumgeschlagen werden kann.

Bei unserer Messung kamen hier 22 cm raus.

Nun das gleiche für das "Hinterteil":

Bei der Breite empfehlen wir auch hier 2 cm an jeder Seite extra.

Wir kamen auf 9 cm.

Die Länge wird wieder so gemessen, dass das Lederstück komplett herumgeschlagen werden kann.

Wir kamen auf 18 cm.

Nun werden die Maße auf das Leder übertragen. Leider hatten wir keinen wirklich geeigneten Stift zur Hand und haben uns mit einem Bleistift beholfen, zugegebenermaßen mehr schlecht als recht. Aber es hat funktioniert.


Dafür klappte der Zuschnitt mit einer einfachen Schere.


Nochmal schnell die Probe, ob alles auch wirklich passt:


Anbringen der Druckknöpfe (Standardversion)

Für die Positionierung der Druckknöpfe haben wir jeweils 2 cm vom Rand weg gemessen...


... dort dann Löcher gestanzt (mit dem bei den Druckknöpfen beiliegenden Werkzeug und einem Hammer) und die Druckknöpfe so eingeschlagen, dass die schöne Seite auch auf der glatten Seite des Leders sitzt, also der "Mechanismus" innen liegt:


Und so sieht das dann fertig aus:


Und so am KG:


Für das Rückenteil muss man genau so vorgehen, und so kommt man zu diesem Ergebnis:


Anbringen der Ösen (alternative Ausgehvariante)

Zugegeben, die Druckknöpfe sind zwar praktisch, aber wirklich hübsch sind sie nicht. Daher haben wir uns eine Alternative überlegt. Zunächst wird wieder ein entsprechendes Lederstück für vorn ausgeschnitten (die Maße sind identisch mit den Maßen oben), nur, dass eben diesmal keine Druckknöpfe rein kommen.

Stattdessen messen wir an jeder Seite 12 Positionen (schön versetzt, aber symmetrisch) aus. Die Öse in der unteren Ecke ist jeweils 1,5 cm vom Rand des Leders entfernt. Dann jeweils um 1,5 cm nach oben versetzen. Die zweite Reihe ist ebenfalls 1,5 cm weiter nach innen versetzt, und 0,75 cm in der Höhe, jeweils wieder im Abstand von 1,5 cm zueinander. Wem das jetzt zu viel war, schaut sich einfach hier mal das Ergebnis an:

Dazu benötigt man übrigens die Loch- und Ösenzange.

Nun nur noch das 1 m Lederband in zwei 50 cm Stücke schneiden, und nach Belieben einfädeln:


Fast zu schade zum Daruntertragen.

Viel Spaß beim Nachmachen!
Verbesserungsvorschläge sind uns natürlich willkommen!

Viele Grüße
Login und Logout

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Login am 20.06.10 um 17:30 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
kh-maus Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast



Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er zurücklässt, ist bleibend. (Goethe)

Beiträge: 212

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Wäsche-/Kleiderschutz für Voll-KGs. Eine Bastelanleitung. Datum:26.06.10 19:46 IP: gespeichert Moderator melden


gefahr erkannt - gefahr gebannt

genau vorne im "scharfen schloßbereich" war bei mir die schwachstelle, allerdings nicht "klamottenkaputtgeh"-, sondern hautmäßig (ich hab leider einige hautprobs, dementsprechend müßten für mich dann auch die ösen/druckknöpfe nickel- und sonstwas-frei sein)

hättet ihr mal zwei jahre vorher den kg gehabt und so herrlich gebastelt, dann hätt ich mir net mit reingeschobenen t-shirt (im sommer eh net möglich) ausgeholfen

am schönsten allerdings find ich das hier:
"Getestet: Logout und für gut befunden von Login" :-D

ich wünsch euch weiter so tolle mitten ausm leben gegriffene ideen

liebe grüße

mausi


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von kh-maus am 26.06.10 um 19:47 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Logout Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast

Rhein Main Area


24/7 verschlossen.

Beiträge: 179

Geschlecht:
User ist offline

605569684  605569684  kglogout  kglogout  kg.logout  
  RE: Wäsche-/Kleiderschutz für Voll-KGs. Eine Bastelanleitung. Datum:26.06.10 21:16 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
dementsprechend müßten für mich dann auch die ösen/druckknöpfe nickel- und sonstwas-frei sein


Hier ein Tipp: Man kann mit etwas Sekundenkleber kleine Lederstücke auf die Rückseite der Druckknöpfe kleben, damit sollte zumindest für die Knöpfe die Nickelabgabe gebannt sein. Bei den Ösen geht das selbstverständlich nicht .

Wir lassen euch gern weiter an unseren Basteleien - sofern es weitere gibt - teilhaben.

Viele Grüße
Logout
Eingeschlossen in einem My-Steel Transformation Komfort und manchmal einem CB-6000 mit KSD-G3. Den Schlüssel verwahrt meine Frau sicher bei ihrem Herzen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
EXTREM-shop
KG-Träger



Extrem-shop

Beiträge: 1015

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Wäsche-/Kleiderschutz für Voll-KGs. Eine Bastelanleitung. Datum:27.06.10 07:54 IP: gespeichert Moderator melden


@ login

vielen Dank an die Bastelanleitung.

Da Leder aber leicht den Körpergeruch annimmt, würde ich Latex in der Stärke 0,9 oder 1,2 mm verwenden.

Bekommt man wo.... einfach mal eine PN an mich.





E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Login Volljährigkeit geprüft
Keyholderin

Rhein Main


Ehefrau/Keyholderin von Logout

Beiträge: 7

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Wäsche-/Kleiderschutz für Voll-KGs. Eine Bastelanleitung. Datum:01.07.10 19:11 IP: gespeichert Moderator melden


Hi EXTREM-shop,

bisher haben wir, vielleicht auch durch eine regelmäßige Reinigung, noch keine Geruchsbildung festgestellen können.

Ich schließe aber nicht aus, dass das passieren könnte, da wir aber noch genug Leder und Ideen haben werden wir einfach was Neues entwerfen und herstellen.

Ob Latex in diesem Fall aber so eine gute Wahl wäre kann ich nicht sagen, aber ich finde dass Leder hier eine schönere Variante ist. Ich weiß auch nicht wie das Latex sich mit der ständigen Reibung an den Kanten des Verschlusses verträgt; das Leder hält sich dagegen wirklich gut.

Falls du mal einen Kleiderschutz aus Latex fertigen und probieren willst, würde ich gerne deine Erfahrung mit diesem Material erfahren.

--
Login
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Curiousity Volljährigkeit geprüft
Switcher





Beiträge: 61

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Wäsche-/Kleiderschutz für Voll-KGs. Eine Bastelanleitung. Datum:03.07.10 11:12 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Hier ein Tipp: Man kann mit etwas Sekundenkleber kleine Lederstücke auf die Rückseite der Druckknöpfe kleben, damit sollte zumindest für die Knöpfe die Nickelabgabe gebannt sein. Bei den Ösen geht das selbstverständlich nicht


Was vergleichbares müsste für die Ösen/Schnürung schon gehen.
Dafür muss aber eine Tasche für die Schnürung entstehen. Also (jeweils) ein ausreichend großes Stück Leder zurecht schneiden, hinter dem eine oder beide Schnürung(en) Platz haben.
Einen ausreichend breiten Rand zum Kleben vorsehen.
Vermutlich ist es eine gute Idee eine Seite offen zu lassen.

Eventuell kann alternativ auch ganz auf die Ösen verzichtet werden, da die Schnürung ja eh nicht sonderlich fest sein muss und folglich kaum in die Löcher einschneiden wird..

Curiousity
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2022

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.02 sec davon SQL: 0.00 sec.