Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Fetisch - Stories (Moderatoren: xrated, Gummimike, Staff-Member)
  Aliyas Arbeitsplatz
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
emilymortimer Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 79

Geschlecht:
User ist offline
  Aliyas Arbeitsplatz Datum:18.01.09 23:20 IP: gespeichert Moderator melden


Dies ist meine erste Geschichte. Ich hoffe das daran jemand Gefallen findet. Würde mich über Kommentare freuen!

___________________

Aliyas Arbeitsplatz


Aliya hatte mir schon vor einigen Tagen angeboten einmal mit zu Ihrer Arbeit zu fahren. Wir waren schon seid längerem gute Freundinnen die allein stehend waren und waren beide siebenunddreißig. Ich, Nina Weiß, wusste das sie in einem Pflegeheim arbeitete und so nahm ich mir einen Morgen dafür frei. Ich trug eine Jeans und eine schlichte Bluse. Mit meiner blonden Mähne, meiner Größe und meinem hübschen Gesicht fiel ich jedoch immer noch auf.


Aliya kam aus ihrer Wohnung und trug einen beigen langen Mantel Hals abwärts.

Auf der Fahrt zu der abgelegenen Pflegeklinik erklärte sie mir dass Hygiene eine sehr große Rolle in diesem Beruf spielte und sie deshalb auch etwas eigenartige Kleidung tragen würde.

Als wir dann bei dem größeren abgesperrten Gelände ankamen erklärte sie mir dass der Hauptteil der Anlage unterirdisch sei und hier hohe Sicherheitsvorkehrungen greifen würden.

Überall waren Kameras verteilt und überwachten das Gelände und die Räume. Sie stellte ihren Wagen in einer der Garagen ab und wir gingen zu einer Tür an dem großen grauen Gebäude. In einem langen Flur öffnete Aliya eine Tür an dem ihr Name ‚Aliya Wolff´ stand.

Der Raum war Schlicht mit Decken hohen Wandschränken ausgestattet.


Neben der gegenüberliegenden Tür stand eine weiße weibliche Gestalt. Sie war sehr schlank und zu meinem Erschrecken komplett in weißem Latex verpackt. An ihren Füßen trug sie steile Pumps, ihre Beine waren eng eingummiert und sehr schlank. Ihre Hüfte, ihr Po und ihr kleiner Busen waren eng eingummiert und waren deutlich zu erkennen. An ihrer Taille war ein Korsett eingearbeitet das ihren schlanken Körper zu einer minimalen Taille verhalf. Auch am Hals war ein Korsett zu erkennen. Ihre Arme und sogar ihre Finger waren eng eingummiert und nirgends waren Falten zu erkennen. Auch ihr Kopf war kugelrund eingummiert. Die Augen hinter eingearbeiteten weißen Plexiglasscheiben, die Nase verschlossen und nur am Mund waren kleine Löcher zum Atmen und sprechen eingearbeitet. Am Hinterkopf waren breite weiße Gummihaare eingearbeitet die am Rücken herabfielen.


„Guten Tag Herrin.", begrüßte uns eine noch junge Stimme. Aliya nickte kurz und erklärte mir: „Das ist L11. Sie ist unsere beste Schülerin und befindet sich noch in der Ausbildung."

Ich kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus und musste immer noch diesen superschlanken Gummikörper betrachten. Am Hals erkannte ich die kleine Aufschrift L11.


Ich begrüßte sie: „Hallo... Ähm hat sie denn keinen normalen Namen?", fragte ich Aliya und sah das sie gerade dabei war ihren Mantel oben zu öffnen.

„Nicht mehr. Sie ist schon seit einigen Jahren bei uns. Sie war damals Patientin und wurde zur Helferin umfunktioniert. Ich kann mich an den Namen auch nicht mehr erinnern."


Ich wunderte mich schon ziemlich als ich das hörte. ‚Umfunktioniert´. Das Ganze hörte sich nicht sehr menschlich an. Aliya ließ gerade ihren Mantel zu Boden fallen und L11 räumte ihn sofort in einen Schrank. Erst jetzt sah ich das Aliya nackt vor mir stand. Nur noch ein Korsett schmückte ihre schmale Taille. Ihre Brüste standen fest über ihrem Korsett und ihr rasierter Scharm lag frei. Ihre Haut war überall sehr gut gepflegt und leicht gebräunt.

„Sag mal. Trägst du öfter sowas?"


L11 trat hinter sie und arbeitete am massiven Verschluss des Korsetts.


„Ja. Am Anfang war es Pflicht so ein Korsett zu tragen. Doch jetzt kann ich gar nicht mehr ohne. Ich fühle mich ohne Korsett wirklich unwohl. Jeder Mitarbeiter trägt hier Korsett."


Mit einem Klicken sprangen die beiden Versiegelungen auf und das junge Gummimädchen konnte das Korsett nach vorne aufklappen.

Erst jetzt erkannte ich das Aliyas braune haut nicht nur gut gepflegt war sondern komplett mit einer dünnen transparenten Gummischicht bis zum Kinn überzogen war.


Aliya hatte meine Blicke bemerkt: „Ja auch das ist für mich normal geworden. Auf der Straße bemerkt das gar keiner und es ist wirklich praktisch. Du kannst dich auch gleich entkleiden... Du verstehst schon, der Hygiene wegen."


Das Mädchen legte Aliya ein neues größeres, schwarzes Korsett um die Taille das noch gerade so über ihre prallen Brüst ihre Nippel bedeckte. Das Mädchen arbeitete am Rücken und das Korsett zog die Taille immer weiter zusammen. Nach einigen Augenblicken machte es Klick und das Korsett war verschlossen und die Brüste quollen prall heraus. Ihre Taille war ähnlich schlank wie bei dem Mädchen. Sie konnte ohne Probleme mit zwei Händen herumfassen. Das ganze ähnelte ehr einem starren Rohr zwischen Hüfte und Brust. Drehen war darin jedenfalls nicht mehr möglich.

Auf der Vorderseite klappte das Mädchen eine slipförmige Halterung zwischen ihre Beine und verschloss sie mit einem weiteren Teil das durch die Pobacken führte. Auch hier hörte man ein Klicken.

Aliya stieg danach in einen engen Catsuit der sie bis zum Hals in schwarzes Gummi hüllte. Dann stieg Aliya in Oberschenkel hohe schwarze Lackstiefel und die Gummifüße rasteten mit einem Klicken ein. Nun wurden die starren Stiefel immer weiter nach oben mit einem Werkzeug verschlossen.

Oberarmlange feste Lackhandschuhe wurden ihre mit dem gleichen Verfahren angelegt. Sie war fertig eingekleidet und glänze von oben bis unten in feinstem Gummi. Sie schaute zu mir herüber und sah mich staunen.


„Ich hab gedacht du hättest dich auch schon mal ausgezogen, Nina. Jetzt aber schnell."

Völlig in Gedanken begann ich meine Bluse, die Schuhe und Jeans auszuziehen bis ich bemerkte das ich nur noch in BH und Slip vor ihr stand.


„Na komm. Du hast mich doch eben auch schon in voller Pracht gesehen. Und du brauchst dich wirklich für nichts schämen. Ich hole in der Zeit schon mal einen passenden Besucheranzug."


Da hatte sie Recht. Ich war ein ganzes Stück größer als sie und hatte ähnlich große Brüste wie sie. Jedoch war meine Taille nicht annährend so schlank wie ihre, jedoch war sie schlanker als der Durchschnitt. Ich stieg schnell aus dem Slip und dem BH und das Mädchen nahm die Kleidung, die Aliya ihr gegeben hatte, zu mir herüber und breitete sie aus. Es war ein Lackkleid und ich schlüpfte schnell in die Ärmel und das gummierte Mädchen knöpfte es auf der Vorderseite eng zu. Der Lack spannte über meinem schlanken Körper stark. Das Kleid war kurz ärmlich und bedeckte gerade so meinen Po. Meine langen Beine lagen frei.


„Aber das ist doch viel zu kurz. Damit kann ich doch nicht rumlaufen.", protestierte ich.


„In deiner Körpergröße gibt es leider nicht so viele Lackkleidung bei uns. Du wirst schon damit auskommen."


Das Mädchen gab mir noch kleine transparente Gummihandschuhe die gerade so über die Handgelenke reichten und kleine weiße Lackpumps. Ich schlüpfte noch schnell in einen weißen Latexslip und zog alles nochmals zu recht.

Mein Dekolletee zeigte deutlich die zusammen gedrückten Brüste. Ich machte ein Paar Gehversuche in dem kurzen Kleid und musste aufpassen, dass es nicht hoch rutschte und meinen Hintern freilegte.


„Geht doch. Dann kann ich ja endlich an meine Arbeit. L11 du kannst wieder auf deine Station."


Das Gummiwesen verschwand aus der Tür aus der wir gekommen waren und Aliya öffnete die gegenüberliegende Tür. Es war ein parallel verlaufender Flur zum ersten Flur. Dazwischen waren die Umkleideräume der Mitarbeiter zu finden.

Wir gingen bis zum Tor am Ende des kahlen Flurs. Die Tür öffnete sich automatisch in der Mitte und wir kamen in eine große Halle die durch schwaches Licht leicht beleuchtet wurde. Wir gingen auf einem Steg entlang von dem alle fünf Meter ein Weg zu abgedeckten Wannen führte.

Weibliche Gummigestalten standen vor einigen dieser Wannen an Armaturen und tippten auf einem Display herum. Die abgedeckten Wannen an den gearbeitet wurde, waren leicht beleuchtet. Was darin vorging konnte ich jedoch nicht erkennen. Die Gummigestalten waren allesamt wie Aliya gekleidet. Man konnte sie nur an der Körpergröße unterscheiden. Denn alle trugen zusätzlich zu dem Outfit noch eine schwarze Maske die ihren Kopf zu kugelrunden Glatzköpfen machten. Im Gesicht verdeckten schwarze eingearbeitete Plexiglasscheiben die Augen und eingearbeitete Gasmaskenfilter die Nase und den Mund. Die Maske war am Korsett am Hals luftdicht versiegelt. Wenn man an den Gummidamen vorbei ging, hörte man leise die Atemzüge durch die Maske strömen.


Ich folgte Aliya weiter und sie bog zu einer der Wannen ab. Aliya drückte auf eine Taste am Pult und das Pult wurde beleuchtet. Sie gab ein längeres Passwort ein und erklärte mir: „Die Wannen sind mit Pflegeflüssigkeit gefüllt. Erschreck dich nicht." Ich schaute über das Pult hinunter in die dunkele Wanne. Kurz darauf wurde die mit Plexiglas verschlossene Wanne von innen ausgeleuchtet und ich trat vor Schreck ein Paar Meter zurück.


In der luftdicht verschlossen Wanne die mit der Flüssigkeit gefüllt war sah ich einen weiblichen Körper. Er lag regungslos unter Wasser und einige Schläuche waren am Körper angeschlossen. Auch dieser Körper war komplett in schwarzem Gummi gehüllt. Die Taille war noch lange nicht so ausprägt wie bei den anderen Damen hier. Zwei transparente Schläuche führten zwischen ihre Beine. Ein dickerer an den Mund in der Gummimaske.


„Hab keine Angst. Das ist eine unserer Patientinnen. Komm doch näher."

Ich trat wieder etwas vor und konnte nicht glauben was ich dort sah. Was war das nur für ein Unternehmen?

„Sie lebt seit Monaten in der Wanne und wird von uns gezüchtet und gepflegt. Das Meiste wird von unserem Zentralrechner gesteuert. Der Schlauch am Mund führt Sauerstoff in ihre Lungen. Ein kleiner Schlauch in der Mitte des Sauerstoffschlauches reicht bis in den Magen und verpflegt sie so. Katheter und Darmrohr entsorgen alles Weitere durch Anschlüsse im Schritt."


Ich konnte nicht glauben dass dort unten jemand lebte. Wie konnte man einem Mensch nur so etwas antun? Weshalb lag sie überhaupt dort in dieser Wanne und musste in diesen Umständen leben?


„Das ist ja schrecklich. Wann kommt sie denn da wieder raus?"

Aliya schüttelte den Kopf: „Das wird wohl noch einige Monate dauern, bis wir sie auf ihr neues Leben vorbereitet haben. Sie ist ja jetzt vollkommen abhängig von uns und wir steuern ihren Lebensablauf."


Aliya tippte auf dem Pult herum und der Körper zuckt im Wasser leicht. „Sie ist dort unten komplett fixiert und wir können über unsere Technik ihre Erregung steuern."


Aliya schaltet wieder ab und der Körper beruhigte sich. Das Licht wurde abgeschaltet und das Pult kurz darauf auch. Der Körper lag wieder ruhig und im Dunkeln.

Ich sah mich um und sah viele dieser Wannen in der großen Halle. „Sind die alle belegt?"

Aliya nickte und sagte: „Hier oben ist alles belegt. In Etage vier haben wir noch einige Wannen für Patienten frei. Zurzeit sind hier über zwei hundert Patientinnen und ungefähr dreißig Patienten eingelagert."

Wir gingen den Weg entlang und kamen am Ende der Halle an. Wieder kam uns eine der bizarr aussehenden Gummidamen entgegen.


„Das sind nur unsere Lagerhallen. Das Herzstück unserer Anlage kommt erst noch. Komm mit."


Sie Öffnete die Tür am Ende des Weges und wir kamen in einen helleren Flur. Zwei Türen links, zwei Rechts und eine an der gegenüberliegenden Wand waren zu sehen.

„Links und rechts sind die Operationssäle, die wirst du später noch genauer kennen lernen."

Ich wunderte mich. Operationssäle? Wofür das? Wir gingen gerade aus zur Tür. Die öffnete sich automatisch.

„Das ist der Kontrollraum."


Viele Monitore und viele Tasten waren zu sehen. Vor dem Schaltpult standen drei Gestelle die sich jetzt zu uns drehten. Das in der Mitte war unbesetzt. Die Gestelle links und rechts waren von zwei weiß gekleideten Gummidamen besetzt. Synchron hörte man die Stimmen von den zwei jungen Mädchen die genau so gekleidet waren wie die Schülerin vorhin.


„Willkommen Herrin.", Aliya nickte kurz und ging kurz an das Schaltpult und bediente ein Paar Schalter und tippte etwas ein.

„Wir bereiten alles vor Herrin." und wieder nickte Aliya kurz. Wir gingen wieder auf den Flur und die Tür schloss sich hinter uns.


„Warum nennen die beiden dich Herrin?", fragte ich sie verwundert.


„Sie haben es so erlernt und ich bin hier die Institutsleiterin, jedes meiner Mädchen nennt mich so." Sie sah auf den Display an einer der Türen und sagte: „Es ist alles vorbereitet. Nina, du kannst jetzt mitkommen."

Ich fragte mich wofür alles vorbereitet sei. Nachdem wir den Operationssaal betreten hatten war es mir klar. Hier sollte also jemand behandelt werden.

_____


Fortsetzung folgt......

Wie schon oben beschrieben würde ich mich, wie jeder Geschichtenschreiber, über Kommentare freuen!
Ich hoffe die Geschichte gefällt jemandem.
Heimweg (komplett)
Tamara (komplett)
Resident Evil (komplett)
Aliyas Arbeitsplatz (nicht beendet)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
353fan
Fachmann

bei Berlin


get a live you sad individuum

Beiträge: 54

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Aliyas Arbeitsplatz Datum:19.01.09 00:43 IP: gespeichert Moderator melden


Sehr guter Anfang.
Würde mich freuen wenn es so weitergeht.
Will jetzt nicht mit Wörtern wie bald usw. anfangen, obwohl ich das Bedürfnis dazu habe, wäre nur schön wenn sie nicht unvolendet bleibt.
Viel Spass beim schreiben!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
drachenwind Volljährigkeit geprüft
Story-Writer

Berlin


Leben und leben lassen

Beiträge: 1418

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Aliyas Arbeitsplatz Datum:19.01.09 01:04 IP: gespeichert Moderator melden


Kann mich den Wunsch nach einer Fortsetzung nur anschließen.
Vor allem möchte ich wissen, wer operiert wird und was gemacht wird.

LG
Drachenwind
Achte das Leben!
Urteile erst, wenn du genug weißt und vor allem sei Tolerant!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
kodan Volljährigkeit geprüft
Fachmann



Lebe Deine Träume

Beiträge: 43

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Aliyas Arbeitsplatz Datum:19.01.09 07:40 IP: gespeichert Moderator melden


Toller Beginn einer Story. Ob wohl alles für Nina vorbereitet wurde?
Ehesklave
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
rangerott Volljährigkeit geprüft
Professional Dealer



nichts ist unmöglich

Beiträge: 31

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Aliyas Arbeitsplatz Datum:19.01.09 08:14 IP: gespeichert Moderator melden


eine supergeile geschichte ic^h hoffe du schreibst schnell weiter kann es kaum erwarten wie es weiter geht,
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Olum1 Volljährigkeit geprüft
Keyholder

Rhein-Neckar




Beiträge: 175

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Aliyas Arbeitsplatz Datum:19.01.09 09:39 IP: gespeichert Moderator melden


Super Start,

weiter so !
Gut Ding will keine langeweile haben !
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Herrin_nadine Volljährigkeit geprüft
Sklavenhalterin

Baden-Württemberg


gib jedem menschen seine würde

Beiträge: 7270

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Aliyas Arbeitsplatz Datum:19.01.09 13:24 IP: gespeichert Moderator melden


hallo emilymortimer,

tolle geschichte muß ich sagen. so richtig nach meinem geschmack.

du machst es spannend mit der beantwortung der frage:


Zitat
„Sie haben es so erlernt und ich bin hier die Institutsleiterin, jedes meiner Mädchen nennt mich so." Sie sah auf den Display an einer der Türen und sagte: „Es ist alles vorbereitet. Nina, du kannst jetzt mitkommen."

Ich fragte mich wofür alles vorbereitet sei. Nachdem wir den Operationssaal betreten hatten war es mir klar. Hier sollte also jemand behandelt werden.

wird da meine vorahnug stimmen?


dominante grüße von
Herrin Nadine

sucht die nicht vorhandenen igel in der kondomfabrik

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Trucker Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast



Latex ist geil

Beiträge: 1126

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Aliyas Arbeitsplatz Datum:19.01.09 14:01 IP: gespeichert Moderator melden


Super Start bitte schnell weiter so
Danke an alle Autoren fürs schreiben ihrer Geschichten

Gruß truckercd
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
RubbermasterJK Volljährigkeit geprüft
Erfahrener





Beiträge: 22

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Aliyas Arbeitsplatz Datum:19.01.09 15:53 IP: gespeichert Moderator melden


Kann mich nur meinen Vorschreibern anschließen ... bitte schnell weiterschreien


kopfkino forever
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
endier Volljährigkeit geprüft
Keyholder



Verlange nie etwas, was Du nicht selber leisten kannst.

Beiträge: 65

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Aliyas Arbeitsplatz Datum:19.01.09 16:07 IP: gespeichert Moderator melden


Guter Einstand. Bitte weiter so.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
gummires Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Schweiz


Gott erschuf das Latex, und er sah, dass es gut war.

Beiträge: 75

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Aliyas Arbeitsplatz Datum:19.01.09 18:53 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo emilymortimer

Ich gratuliere Dir für den tollen Start deiner Geschichte. Weiter so, und lass uns nicht zu lange zappeln.

Grüsse
GUMMIRES
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
SohndesLichts Volljährigkeit geprüft
Sklavenhalter





Beiträge: 40

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Aliyas Arbeitsplatz Datum:19.01.09 18:55 IP: gespeichert Moderator melden


Sehr schöner anfang, gut geschrieben, da hat auch das kopfkino arbeit, freue mich auf den nächsten teil. bitte lass uns nicht zu lange warten


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Dark Marvin Volljährigkeit geprüft
Story-Writer

Hannover


Siehst du, genau das mag ich an euch Vampiren. Sex und Tod und Liebe und Schmerz, das ist alles immer dasselbe für euch. (Buffy)

Beiträge: 302

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Aliyas Arbeitsplatz Datum:20.01.09 20:41 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo emilymortimer,

Ein wirklich guter Anfang für die Geschichte. Ich hoffe, du setzt sie fort.
Es sind da so viele Fragen offen, dass es schade wäre, wenn keine Fortsetzung käme.
Vor allem interresiert mich:
-wird Nina jetzt eine Sklavin wie L11 oder soll sie nur einer Operation beiwohnen?
-Wird Aliya sie nur "verpacken" und als Partnerin nehmen, oder soll sie Sklavin werden?
-Wird Nina alles freiwillig über sich ergehen lassen?
-kommen die Patientinnen und Patienten freiwillig, oder werden sie von ihren Meistern geschickt, oder doch irgendwo gefangengenommen?
-Sollen die Gummigestalten anschließend als Sexsklaven dienen, oder gibt es andere Pläne?

Und am wichtigsten bei einem Verhältnis 200 Frauen zu 30 Männern: kannst du die Kontaktdaten übermitteln, damit ich mich dort in "Pflege" begeben kann?

Du siehst, das Kopfkino ist aktiviert, und Fortsetzungen (oder andere Geschichten von dir), egal wie lange sie dauern, sind immer willkommen.
Meine Geschichten:
Zusammenfassung Vampirimperium
Das Vampirimperium

Einzelgeschichten von das Vampirimperium:
01 : Selenes neue Partnerin 2010

01a : Selenes neue Partnerin - alte Version
02 - Tau Ceti
03 - Runde Geburtstage

Andere Geschichten:
Selina und Michelle

Umfrage Kapitellänge
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Olaf_DWT
Einsteiger

HH


es geht immer noch was

Beiträge: 8

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Aliyas Arbeitsplatz Datum:20.01.09 21:41 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo,
sehr schön geschrieben, man bekommt direkt Lust auf mehr. Bitte lass uns nicht zu lange warten....

Grüße
Olaf
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
pauli2004 Volljährigkeit geprüft
Keyholderin





Beiträge: 113

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Aliyas Arbeitsplatz Datum:21.01.09 20:43 IP: gespeichert Moderator melden


Das ist ja ein wunderbarer Anfang, ich bin sher gespannt, wie es weitergeht, lass uns bitte nicht so lange warten.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
drachenwind Volljährigkeit geprüft
Story-Writer

Berlin


Leben und leben lassen

Beiträge: 1418

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Aliyas Arbeitsplatz Datum:28.02.09 20:53 IP: gespeichert Moderator melden


Wo bleibt die Fortsetzung?
Bitte schreibe diese Geschichte weiter!
Achte das Leben!
Urteile erst, wenn du genug weißt und vor allem sei Tolerant!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Logan Volljährigkeit geprüft
Story Writer





Beiträge: 347

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Aliyas Arbeitsplatz Datum:04.03.09 17:24 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo

Klasse Anfang der Geschichte!! Mach weiter so

Ich bin schon ganz gespannt wie es weitergeht!!!

Ich hoffe es gibt da noch ne Fortsetzung
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Dark Marvin Volljährigkeit geprüft
Story-Writer

Hannover


Siehst du, genau das mag ich an euch Vampiren. Sex und Tod und Liebe und Schmerz, das ist alles immer dasselbe für euch. (Buffy)

Beiträge: 302

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Aliyas Arbeitsplatz Datum:22.10.09 10:53 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Emily,

Ich hoffe du hast das Schreiben nicht aufgegeben, deine Geschichten sind viel zu gut um damit aufzuhören.

Bist du mit deiner Seite umgezogen oder hast du sie ganz eingestellt?
Meine Geschichten:
Zusammenfassung Vampirimperium
Das Vampirimperium

Einzelgeschichten von das Vampirimperium:
01 : Selenes neue Partnerin 2010

01a : Selenes neue Partnerin - alte Version
02 - Tau Ceti
03 - Runde Geburtstage

Andere Geschichten:
Selina und Michelle

Umfrage Kapitellänge
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Trucker Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast



Latex ist geil

Beiträge: 1126

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Aliyas Arbeitsplatz Datum:22.10.09 12:07 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Emily

Das mit deiner Homepage würde mich auch interressieren, was es damit aufsich hat. Schade das es hier nicht weiter geht.
Danke an alle Autoren fürs schreiben ihrer Geschichten

Gruß truckercd
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
emilymortimer Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 79

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Aliyas Arbeitsplatz Datum:22.10.09 15:20 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Leute,

die Homepage habe ich geschlossen, da es einfach viel zu wenig Feedback gab.

Gern würde ich eine Fortzsetzung schreiben... Jedoch habe ich immer wieder das Problem keine passende Fortsetzungen für meine Geschichten zu finden.

Das geht mir bei vielen Geschichten so die ich noch nicht veröffentlicht habe.

Vielleicht ergibt sich in unbestimmter Zeit mal wieder ein Stück Fortsetzung.

Trotzdem nochmals vielen Dank für die netten Kommentare
Heimweg (komplett)
Tamara (komplett)
Resident Evil (komplett)
Aliyas Arbeitsplatz (nicht beendet)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(2) «[1] 2 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2021

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.03 sec davon SQL: 0.01 sec.