Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Fetisch - Stories (Moderatoren: xrated, Gummimike)
  Nina
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
gummires Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Schweiz


Gott erschuf das Latex, und er sah, dass es gut war.

Beiträge: 75

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nina Datum:17.02.15 22:58 IP: gespeichert Moderator melden


Gummifred

Vielen Dank für Deine Fortsetzung. Wird Nina auch in der Öffentlichkeit eingesetzt?
Muss sie einen Versorgungsrucksack tragen?

Bitte schreib schnell weiter.
GUMMIRES
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gummimike Volljährigkeit geprüft
Sklave

Lehrte


Immer Elastisch bleiben.Gummi find ich gut!

Beiträge: 4222

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Nina Datum:18.02.15 01:36 IP: gespeichert Moderator melden


Wie das wohl mit dem Beatmungsgerät geht das Nina dauernd tragen muss. Muss doch nochmal nachlesen warum das nicht mit Filtern geht.
Nina gefällt wohl die Aussicht als Lebendige Gummipuppe zu Leben. Was sie wohl Vermissen wird ist das sie nichts Schmecken kann. Keine Leckere Pizza oder ein schönes Steak, dafür wird nur der Magen mit Spezialnahrung gefüllt.
Don´t Dream it! BE IT!!!
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Rubberjesti Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast

Nordwürttemberg




Beiträge: 848

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nina Datum:18.02.15 10:08 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Gummifred,

schön dass sich Nina in ihrer Gummihaut gefällt und sie sich so erotisch findet, dass ihr ein Schauer über den Rücken läuft. So wird sie hoffentlich noch viel Spaß in ihrer Gummihaut haben und wir mit ihr...
Vielen Dank für diese tolle Geschichte ich bin gespannt, wie sie weitergeht.

Herzliche Grüße
Rubberjesti
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
laxibär
Story-Writer





Beiträge: 330

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nina Datum:18.02.15 11:59 IP: gespeichert Moderator melden


Vielen Dank für diese tolle Geschichte. Bin gespannt was Nina noch alles erleben wird.

LG Gummitrolle
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Interest
Story-Writer





Beiträge: 26

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nina Datum:18.02.15 16:41 IP: gespeichert Moderator melden


Tolle Geschichte! Hoffe das es bald eine Fortsetzung geben wird!
Mfg
Andy

BDSM-Test (mein Ergebiss): http://bdsmtest.org/result.php?id=267747
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Petbitch Volljährigkeit geprüft
KG-Träger





Beiträge: 23

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nina Datum:18.02.15 20:06 IP: gespeichert Moderator melden


Könnte mir nun vorstellen, dass es ein entsprechendes Job Angebot gibt, vielleicht sogar unfreiwillig.
Es bleibt auf jeden Fall spannend!
Super
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Trucker Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast



Latex ist geil

Beiträge: 1100

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Nina Datum:19.02.15 09:38 IP: gespeichert Moderator melden


Wow da fehlen nur noch die Schuhe als Ballettheels und fertig. Super weitergeschrieben.
Danke an alle Autoren fürs schreiben ihrer Geschichten

Gruß truckercd
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
webboy
Sklave/KG-Träger



Ein Tag ohne Latex ist ein verlorener Tag!

Beiträge: 25

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nina Datum:21.02.15 11:16 IP: gespeichert Moderator melden


... oder wird sie zukünftig in einen Aquarium schwimmen? Die Atemanschlüsse hat sie ja schon und wasserdicht verpackt ist sie auch.
Möglichkeiten über Möglichkeiten für das Kopfkino!

Super Geschichte, weiter so!!

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
SteveN Volljährigkeit geprüft
KG-Träger

Köln-Porz


Latex ist cool

Beiträge: 3657

Geschlecht:
User ist offline
latex_steven  
  RE: Nina Datum:21.02.15 12:34 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Gummifred !

Diese neue Nina, die jetzt das Angesicht der Welt erblickt,
macht die innenwohnende Nina ganz schön an. Sie
würde am Liebsten mit ihren Fingern in ihrem Schritt
spielen ... ... ...

Viele Grüße SteveN



E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
winnidey Volljährigkeit geprüft
KG-Träger

Bochum


Leben und leben lassen

Beiträge: 47

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nina Datum:21.02.15 17:18 IP: gespeichert Moderator melden


Wow, was für ein geiles Kopfkino.
Vielleicht ist ja in der ganzen Technik noch eine Fernsteuerung verborgen, mit der Nina ferngesteuert werden kann. Eventuell muss Sie Dinge erledigen, die sie selbst sonst nicht machen würden.
Großes Kopfkino, ziehe meinen Hut und verneige mich tief!!!!
Gruß
winnidey
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gummifred
Story-Writer





Beiträge: 63

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nina Datum:05.03.15 22:21 IP: gespeichert Moderator melden


Vielen Dank für die Blumen! Hab mal wieder ein paar Zeilen fertig bekommen und hoffe es gefällt!

++++++++++++

Plötzlich tippte Dr. Klaussen ihr auf die Schulter und riss sie damit aus ihren Träumereien heraus. Er schien zuvor auch ein paar Worte gesagt zu haben, sie hatte allerdings nichts davon gehört.
Er führte sie zu einem vorbereiteten Gestell, in welchem eine merkwürdige Konstruktion hing. Er deutete ihr an, sich rückwärts auf ein großes, glänzendes Metallteil in Oberkörperhöhe hinzubewegen, was sie nach kurzen Verständigungsproblemen auch tat.

Kurz bevor sie das Ding erreichte wurde sie gestoppte und Dr. Klaussen hantierte kurz an dem Atemventil in ihrem Nacken. Mit einem Mal bekam Nina keine Luft mehr doch ehe sie sich versah, wurde sie wieder weiter nach hinten gedrückt. Als ihr Nacken schließlich das seltsame Konstrukt berührte schnappten zwei breite Metallklammern von beiden Seiten um ihren Hals herum zu und verschlossen sich an der Vorderseite mit einem vernehmlichen Klacken.

Augenblicklich konnte sie wieder frei atmen, allerdings war ihr Hals nun durch die Klammern fixiert. Ihr wurde angedeutet, dass sie ihren Rücken ebenfalls in dafür vorhergesehene Schale drücken solle. Nach kurzem Zögern tat Nina also wie von ihr verlangt und berührte schließlich auch mit dem Rücken die anatomisch perfekte Gegenkontur ihrer Rückseite. Die Arme musste sie dabei nach oben halten.

Wieder klappten von den Seiten her zwei Schalen um ihren gesamten Bauch- und Brustbereich herum zusammen um sich dort mit einem weiteren Klacken miteinander zu verbinden.

Sie hatte im ersten Moment das Gefühl, das Gerät würde sie in zwei Hälften teilen, so stark war der Druck im gesamten Brust- und Bauchbereich. Lediglich ihre Brüste wurden von übermäßiger Enge verschont.

Sofort spürte sie auch das Gewicht der Metallkonstruktion an ihrem Körper. Ein seltsames Gefühl, doch immerhin konnte sie sich nun wieder frei im Raum bewegen.

„So, Sie müssten mich jetzt eigentlich hören können. Es ist natürlich alles ein wenig gewöhnungsbedürftig fürchte ich, aber ich bin mir sicher, sie werden sich mit der Zeit damit arrangieren. Sind sie bisher zufrieden mit unserer Arbeit,“ hörte sie plötzlich Dr. Klaussen klar und deutlich fragen?
„Die digitalen Schallverstärker in den Ohren werden jetzt vom Versorgungsmodul auf ihrem Rücken gespeist. An Ihrer Reaktion sehe ich, dass sie mich verstehen können und atmen können Sie ja offensichtlich auch – ich bin begeistert!“

Überrascht guckte Nina ihn an, konnte ihm aber nur ein angedeutetes Nicken als Antwort geben. „Ihr kleiner ‚Rucksack’, den sie jetzt tagsüber immer mit sich tragen müssen beinhaltet ihr Lebenserhaltungssystem.
Es verfügt unter anderem über einen leistungsfähigen, wiederaufladbaren Lithium-Polymer Akku und einen aufrüstbaren Microcomputer, welcher mit Hilfe der Schnittstelle Ihres Anzugs Nervenimpulse kontrollieren und die verschiedenen Funktionen des Anzugs steuern kann. Außerdem, und das ist natürlich das Allerwichtigste, Ihr Atemgerät.“

Das „Modul“, war zwar mit ca. 4 – 5cm ziemlich flach und auch nicht übermäßig schwer, doch hatte es einige andere unangenehme Eigenschaften. Die Halteschalen die sich um ihren kompletten Oberkörper bis über ihre Brüste geschlossen hatten wirkten wie ein Korsett und zwangen sie zu einer kerzengeraden Körperhaltung.
Das daran angeschlossene Halsteil verstärkte den Effekt ihres mit Gummi gefüllten Halses nochmals drastisch: Seitliche Drehungen des Kopfes waren so gut wie unmöglich und wenn sie auf den Boden gucken wollte, kämpfte sie gegen den Widerstand einer massiven Gelenkfeder an, welche das Verbindungsglied zwischen Hals- und Rückenteil bildete.

Hüfte, Rücken und Kopf ließen sich eigentlich nur noch zusammen bewegen. Alles in allem war sie nun doch ziemlich unbeweglich. Sie fühlte sich recht hilflos und noch etwas desorientiert. Um ein Gefühl für ihr Päckchen zu bekommen bewegte sie sich ein wenig im Raum und konnte sich dabei einmal mehr im Spiegel betrachten.

Die chromfarbenen Metallteile bildeten einen tollen Kontrast zu dem tiefen Schwarz ihres Latexanzugs, aber das war nur ein sehr schwacher Trost für Nina. Wo sollte das hier bloß enden?

Mittlerweile meldete sich ihre Blase sehr deutlich. Sie hatte zwar in den letzten Stunden weder gegessen noch getrunken, durch die zusammengepressten Organe verspürte sie aber dennoch das dringende Bedürfnis auf die Toilette gehen zu müssen.

Sie versuchte dies Dr. Klaussen mit Hilfe von Gesten verständlich zu machen und nach kurzer Zeit hatte man ihren Wunsch verstanden.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Gummifred am 05.03.15 um 22:22 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
BlackV
Fachmann





Beiträge: 57

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nina Datum:11.03.15 17:20 IP: gespeichert Moderator melden


Genial ) weiter so
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
emilymortimer Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 58

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nina Datum:11.03.15 20:20 IP: gespeichert Moderator melden


Super Story.

Ich liebe diese technischen Details und ihre perfekte Ausstattung.

Mach weiter so!
Heimweg (komplett)
Tamara (komplett)
Resident Evil (komplett)
Aliyas Arbeitsplatz (nicht beendet)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
JoanaTV
Fachmann

66687 Wadern




Beiträge: 57

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nina Datum:11.03.15 20:43 IP: gespeichert Moderator melden


Großes Kino
Kompliment
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gummimike Volljährigkeit geprüft
Sklave

Lehrte


Immer Elastisch bleiben.Gummi find ich gut!

Beiträge: 4222

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Nina Datum:12.03.15 03:02 IP: gespeichert Moderator melden


Genial gelöst das Problem mit der Atemluft. Das mit der Nervensteurung gibt mir zu Denken. Damit soll sie wohl Kontrolliert werden. Wie das wohl mit der Urinabgabe Funktioniert? Könnte ja auch über das Versorgungspack geregelt werden. Der Urin Landet in einem Behälter den sie selber Leeren kann.
Don´t Dream it! BE IT!!!
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
BlackV
Fachmann





Beiträge: 57

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nina Datum:01.04.15 00:47 IP: gespeichert Moderator melden


weiterhin einfach genial
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
skuby du
Einsteiger

NRW Euskirchen


Das Leben Popt ein jeden Tag

Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nina Datum:12.04.15 18:10 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Gummifred !!!!
Bitte schnell weiterschreiben die story entwickelt
sich richtig gut !!!

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Zahnspangenfan
Stamm-Gast

Bayern




Beiträge: 238

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nina Datum:13.04.15 22:04 IP: gespeichert Moderator melden


super Geschichte!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Exdriver
Fachmann





Beiträge: 69

User ist offline
  RE: Nina Datum:08.07.15 12:05 IP: gespeichert Moderator melden


Schade das die Geschichte nicht weiter geht .
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
asdw11 Volljährigkeit geprüft
KG-Träger





Beiträge: 11

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Nina Datum:29.07.15 22:26 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Gummifred

Ich find die Geschichte super duper
aber diese soll doch bitte weiter gehen.

MfG
asdw11
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(6) «1 2 3 [4] 5 6 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2019

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.09 sec davon SQL: 0.06 sec.