Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Fetisch - Stories (Moderatoren: xrated, Gummimike)
  Der fiese Plan von meinem Ex
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Latexdolljaci Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast

Aachen




Beiträge: 258

User ist offline
  RE: Der fiese Plan von meinem Ex Datum:29.03.17 21:30 IP: gespeichert Moderator melden


Die Geschichte wird immer interessanter und spannender.
Warte schon gespannt auf den nächsten Teil.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
windelstudent
Einsteiger

München




Beiträge: 10

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der fiese Plan von meinem Ex Datum:31.03.17 20:29 IP: gespeichert Moderator melden


Super Story. Ich kann gar nicht erwrten wie es weitergeht und wie die Rache an seiner Ex aussieht.
Gewickelte Grüße
Windelstudent
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Holzfäller
Stamm-Gast

um Rochlitz


Was Du nicht willst, dass man Dir tu, dass mut auch Keinem andern zu.

Beiträge: 177

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der fiese Plan von meinem Ex Datum:14.04.17 22:05 IP: gespeichert Moderator melden


Es ist mir zwar ein Rätsel, wie er sie ohne die kleinen Kullern im Schritt noch Erregung empfinden kann, aber ich will mich nicht an Kleinigkeiten hoch ziehen. Trotzdem eine tolle Geschichte und auch ich bin gespannt, wie es weitergeht.
otto
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Sklave67 Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Berlin


quatsch nicht, tu es

Beiträge: 219

Geschlecht:
User ist offline
sklaveheiko  sklaveheiko  
  RE: Der fiese Plan von meinem Ex Datum:16.04.17 13:42 IP: gespeichert Moderator melden


eine der besten Geschichten hier derzeit. Danke dafür und ich freu mich auf die Fortsetzungen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Kuschelmaus0815
Story-Writer





Beiträge: 38

User ist offline
  RE: Der fiese Plan von meinem Ex Datum:30.05.17 13:45 IP: gespeichert Moderator melden


Der Sarg in dem ich mich befand wurde aufgestellt. Nach Tagen des Liegens war dies eine Wohltat. Obwohl der Sarg durch seine Polsterung sehr bequem gewesen war, machte der Rücken Freudensprünge als er entlastet wurde. Aber jetzt machten sich die Füße umso mehr bemerkbar. Jetzt lastete wieder das gesamte Gewicht auf meinen Fußspitzen. Die Bügel wurden entfernt und ich durfte den Sarg verlassen. Die Versorgungsleitungen wurden entfernt und ich hätte mich frei bewegen können wenn die Öffnungen vor meinen Augen nicht noch geschlossen währen. Ich wurde rückwärts zu einem Tisch geführt und musste mich mit dem Rücken auf ihn legen. Man legte mir Manschetten um die Knöchel und Handgelenke, hakten daran Ketten ein die von der Decke hingen und zogen die Ketten an. Irgendwann hing ich an Armen und Beinen wie ein Tier bei der Großwildjagt. Sie entfernten den Keuschheitsgürtel oder besser gesagt Teil von ihm. Der Taillenreif und das Schrittband nahmen sie ab sowie die Ketten die den BH hielten. Anschließend wurde ich langsam herab gelassen und mein Körper rutschte in eine Form die ihn an der Taille sehr einengte. Als ich komplett ausgestreckt wieder auf dem Tisch lag wurde an verschiedenen Stellen gedrückt und gezogen um das ich vollständig in dem Teil lag. Ich spürte, dass es an den Schulterblättern begann und bis hinunter in den Schritt reichte. Ich versuchte mir die ganze Zeit auszumalen was mit mir geschah. Sie ließen mir aber keine Zeit zum Nachdenken sondern legten mir scheinbar das Vorderteil auf den Bauch. Ein paar Richtarbeiten später wurde es richtig eng. Sie pressten die beiden Hälften zusammen. Mit lauten klick Geräuschen rasteten die beiden Hälften ein. Im ersten Augenblick bekam ich Panik den meine Atmung wurde massiv ein geschränkt. Das Atmen durch den Bach fiel komplett weg. Sie klickten noch ein Teil am Oberkörper über der Brust ein und richteten mich auf. Ohne ihre Hilfe hätte ich es nie geschafft wieder hoch zu kommen. Ich bekam einen Strick um den Hals an dem ich hoch gezogen wurde. Dadurch wurde die Maske ein wenig nach oben gezogen. Als der Zug nachließ machte es wieder ein paar Mal Klick und jetzt auch war die Maske mit dem Torso verbunden. Ich wurde noch auf die Füße gestellt und an den Händen durch die Manschetten und die Ketten am Umfallen gehindert. Das zusätzliche Gewicht war spürbar.
Mit den Worten von der Gräfin: „ Jetzt kannst du dich in deiner vollen Pracht bewundern Nr. 136“ öffnete sie die Verschlüsse vor den Augen. Das was ich vor mir im Spiegel erblickte hatte viel Ähnlichkeit mit C-3PO aus Star Wars. Bis auf die Oberschenkel und Oberarme die in glänzendem schwarzen Latex strahlten glänzte und funkelte alles silbern. Vom Scheitel bis in den Schritt war alles unter glänzendem Metall verschwunden. Weder Kopf noch Körper konnte ich beugen oder drehen. Wollte ich etwas bestimmtes Sehen musste ich den ganzen Oberkörper in die Richtung ausrichten.
Der einzige Farbtupfer auf meiner Rüstung waren drei schwarze Zahlen auf der Brust „136“.
„Jetzt wo du hier bist und deine erste Grundausrüstung angelegt bekommen hast kann ich die ja reine Wein einschenken. Wenn du geglaubt haben solltest irgendwann wieder ein normales Leben zu führen hast du dich getäuscht. Ich habe so viel Geld und Zeit in dich investiert das du bis zu dem Zeitpunkt wo du mir überdrüssig wirst oder ich dich nicht mehr brauche mein Sklave 136 sein wirst. Du wirst heute der Gesellschaft vorgestellt und anschließend beginnt dein Lernprozess. Du wirst alle Abteilungen hier im Schloss durchlaufen und am Ende werden wir herausbekommen haben wofür du am tauglichsten bist. Befolgst du die Befehle nicht sofort oder führst sie nicht gewissenhaft aus findest du dich hier in Folterkeller oder im Verließ wieder. Was deine Wunsch Rache an deiner Ex betrifft der wird sich erfüllen. Zwar nicht so wie du ihn dir erhoffst, aber ich glaube er wird sicherlich in Erfüllung gehen“ sagte die Gräfin und verließ den Raum mit den anderen Personen.
Ich stand auf meinen Zehenspitzen mit zur Seite gestreckten Armen mitten in einem riesigen Gewölbe. Ich konnte mich um meine eigene Achse drehen, soviel Spielraum ließen die Ketten zu. Ich drehte mich also langsam um meine Achse und mir liefen die kalten Schauer den Rücken runter. Ich befand mich in dem schon erwähnten Folterkeller.
Na prima wo hatte ich mich hier nur wieder reingeritten. Ich war der Meinung es würde alles besser werden wenn ich der Gräfin das mit meiner Ex erzählen würde, aber Pustekuchen. Ich war wieder der der am Arsch war, wie sollte ich hier jemals wieder rauskommen. Ich konnte nur auf Zehenspitzen laufen, meine Finger und Unterarme steckten in Metallhandschuh, mein gesamter Oberkörper inklusive Kopf steckten unter Metall, ich konnte nichts hören außer die Gräfin wollte es, ich konnte nicht sprechen, ich musste künstlich ernährt werden und ich fi**kte mich selber in den Arsch. Schlagartig wurde ich mir meiner Situation wieder bewusst und auch wenn ich ein Mann war, ich heulte wie ein Schlosshund. Ich sau dämlicher sch****zgesteuerter Idiot habe mich mal wieder und noch viel tiefer in den Schlamassel reingeritten. Ich wägte meine Optionen ab. Sollte ich kooperieren oder sollte ich versuchen Gegenwehr zu leisten und die erst beste Chance zur Flucht zu nutzen.
Zu einer endgültigen Entscheidung kam ich nicht weil zwei bizarre schwarze Wesen das Gewölbe betraten.
Sie brachten ein Gestell auf Rollen mit das Ähnlichkeit mit einem Kofferwagen aus einem Luxushotel hatte. Mir wurde angedeutet mich in die Mitte des Gestells zu stellen. Sofort begannen die beiden mich mit dem Gestell zu verbinden. Die erste Kette wurde straff mit der Kopfmaske verbunden, so dass ich kaum noch den Boden berührte. Die Arme und Beine wurden als X seitlich am Gestell befestigt. Zum Abschluss wurde ein Tuch über alles geworfen und von mir war erst einmal nicht mehr zu sehen.
In die Angelegenheit kam im wahrsten Sinne des Wortes Bewegung. Die beiden Wesen schoben mich samt Gestell scheinbar in den Aufzug. Denn ich spürte nachdem wir stillstanden eine Aufwärtsbewegung. Anschließend schob man mich weiter und ließ mich dann irgendwo stehen. Ich wusste nicht wo ich war, da ich nicht sehen und hören konnte, es wurde mir nur immer wärmer. So vor mich hin dösend schreckte ich urplötzlich auf als mich ein Stromschlag durchzuckte. Auch hörte ich urplötzlich ein heftiges Stimmengewirr und dazwischen die Stimme der Gräfin. Die Stimme der Gräfin verkündete nun die Hauptattraktion des Abends. Mit den Worten: „Heute stelle ich euch meine neuste Errungenschaft vor. Sie ist noch nicht perfekt aber auf dem besten Weg dorthin. Er wird Bestandteil des Inventares des Hauses. Auf dem Monitor an der rechten Seite könnt ihr anschauen was bis jetzt an ihm verändert wurde. Über das Tablet daneben könnt ihr die einzelnen Funktionen ausprobieren die installiert worden sind. Die meisten sind durch seine momentane Lage nicht gleich zu erkennen aber glaubt mir sie funktionieren. Auf der anderen Seite ist ein kleines Pult, auf dem Zettel und Stift liegen, auf die Ihr eure Ideen mir mitteilen könnt was vielleicht noch an ihm verändert werden kann und sollte. Steckt die Zettel einfach darunter in den Briefkasten. Ihr könnt auch Anfragen zur Miete des neuen Objektes im Kasten deponieren. Ihr wisst wie immer alles kann aber nichts muss. Aber nun will ich euch nicht weiter auf die Folter spannen“.
Unter tosenden Applaus wurde ein Countdown von 10 rückwärts gezählt. Bei 1 wurde das Tuch von mir heruntergerissen und ich begann mich zu drehen. Geblendet von unzähligen Scheinwerfern musste ich erst einmal meine Augen vor Schmerzen schließen. Nachdem sich meine Augen wieder an das Licht gewöhnt hatten, sah ich mir meine Umgebung genauer an. Ich befand mich in einem riesigen Thronsaal und um mich herum sah es aus wie im 18. Jahrhundert. alle Personen in prächtigen Ballkleidern. Das einzige das nicht dieser Zeit entsprach, waren die Sklaven und die Bedienungen, die in teilweise sehr extremer und bizarr anmutender Bekleidung umherliefen….…

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
swisssteel Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Zürich


Latex: Gott sah, dass es gut war

Beiträge: 82

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der fiese Plan von meinem Ex Datum:30.05.17 16:47 IP: gespeichert Moderator melden


Grossartig Deine Fortsetzung.
Trifft er seine Ex wieder?
Wie sieht seine Ausbildung aus?
Bitte schreib schnell weiter und lass uns nicht wieder 2 Monate warten.
Grüessli

Swisssteel
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Maximilian
KG-Träger



Wer nicht verschlossen ist weis nicht wie es ist!

Beiträge: 153

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der fiese Plan von meinem Ex Datum:06.07.18 07:49 IP: gespeichert Moderator melden


Ich kann es kaum noch abwarten! Wann geht es denn endlich weiter?
Finde die Geschichte ist wirklich super geschrieben.

Maximilian
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
hartmann_g Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 579

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der fiese Plan von meinem Ex Datum:07.07.18 14:44 IP: gespeichert Moderator melden


Schön, das es weitergeht.
Bin schon gespannt, ob u d wie seine ex verändert wird.
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Wölchen Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast





Beiträge: 682

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der fiese Plan von meinem Ex Datum:07.07.18 15:09 IP: gespeichert Moderator melden


Ich glaube nicht das es da weiter geht.Weil der Autor seit üpber einen Jahr nicht mehr On war.


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Oliver KG Volljährigkeit geprüft
Einsteiger

Karben




Beiträge: 14

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der fiese Plan von meinem Ex Datum:19.07.18 22:20 IP: gespeichert Moderator melden


Wieso?
Es gab doch im Mai erst eine Fortsetzung. Und heute war er auch online!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Wölchen Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast





Beiträge: 682

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der fiese Plan von meinem Ex Datum:19.07.18 22:43 IP: gespeichert Moderator melden


Ja. Mai 2017 und nicht 2018.

Ja er war Heute online.Nur als ich den Text geschriebenhatte,war er so lange bereits nicht anwesend gewesen.Möglicherweise gibt es ja jetz wieder Fortsetzungen.



[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Wölchen am 19.07.18 um 22:47 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
hartmann_g Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 579

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der fiese Plan von meinem Ex Datum:15.09.18 10:27 IP: gespeichert Moderator melden


Bitte fortsetzen!
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(5) «1 2 3 4 [5] »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2019

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.05 sec davon SQL: 0.03 sec.