Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Fetisch - Stories (Moderatoren: xrated, Gummimike, Staff-Member)
  Dirndltag, die Folgen
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Rotbart
Stamm-Gast

Zwischen Stuttgart und Pforzheim


Gefesselt fühle ich mich frei

Beiträge: 659

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  Dirndltag, die Folgen Datum:21.09.19 09:49 IP: gespeichert Moderator melden



Als ich am nächsten Morgen aufstand und mich nach dem waschen anziehen wollte lag anstelle meiner Hosen, meinem Hemd meiner "normalen" Herrenunterwäsche, ein schwarzes Wickelkleid mit cremefarbenen Blüten das ich mir mal heimlich gekauft hatte, ein Damenmiederslip, eine schwarze FSH und ein schwarzer Damenbody mit kurzen Ärmeln und Spitzenbesatz am Halsausschnitt.

Ich rief meiner Partnerin "Schatz, wo sind denn meine Hosen usw.?"
"Das habe ich alles weggeschlossen, das brauchst Du diese Woche nicht, Du hast doch Urlaub".
Ich war geschockt! "Weggeschlossen? Warum das denn? Soll ich nackt rum laufen?"
"Es liegt alles bereit was Du heute tragen wirst", kam es aus dem Bad zurück.
"Ich habe Deine Kleider und anderes gefunden was Du Dir wohl im Laufe der Zeit gekauft hast und ich finde Du solltest das mal tragen und nachdem es mir gestern großen Spaß gemacht hat Dich ins Dirndl usw. zu stecken, habe ich beschlossen das es vorbei ist mit Deiner heimlichtuerei, Du wirst diese Woche nur Kleider tragen, egal ob Du willst oder nicht oder Du verbringst viel Zeit geknebelt im Käfig. Ist das klar?"
"Äh, ja" ich musste schlucken, andererseits passierte eben, was ich mir schon auch gewünscht habe.
Ich zog alles an und ging in die Küche um den Frühstückstisch zu decken, als meine Lady dazu kam, sie trug ein schönes geblümtes, knöchellanges Sommerkleid und etwas in der Hand "schlupf da rein, nicht das Du Dir Dein schönes Kleid beschmutzt" es war eine schwarze Kittelschürze, ähnlich gemustert wie mein Kleid, mit weißen Blümchen drauf .
Was ist das nun schonwieder, dachte ich aber ich gehorchte und zu meiner Überraschung würde sie hinten geknöpft, so das ich sie ohne Hilfe meiner Lady nicht ausziehen könnte.
Sie knöpfte sie zu und dann hörte ich am Kragen noch ein klicken.

"Dreh Dich mal um, süüüß, fehlt nur noch das Kopftuch und mein Hausmädchen ist perfekt, ach übrigens, das Klicken das Du gehört hast war ein Schlösschen, damit Du die Kittelschürze nicht unerlaubt ausziehen kannst"

"Was? Schatz, was soll das?"
"Das heißt meine Gebieterin, klar? Und was das soll?
Wie gesagt, es hat mir gestern Spaß gemacht Dich mal in Damenkleidung zu stecken, Du hast Urlaub und Gina und die anderen Damen fragten mich ob ich Dich führe und ob und das gestern normal oder die Ausnahme war und ob ich Dich zum nächsten Damenkränzchen als Dienstmädchen mit bringe, das fand ich eine gute Idee und vielleicht erinnerst Du Dich das Du diese Kittelschürze selbst, heimlich gekauft hast.

Und nach dem Frühstück wenn Du mit der Küche fertig bist, befreie ich Dich von der Kittelschürze, Du ziehst Dir die Schnürstiefelletten an und wir fahren in die Stadt."

Ohweh, das wird ne komische Woche dachte ich.

Wir bummelten durch die Fußgängerzone und ich spürte die Blicke buchstäblich aber ich genoss es auch, sogar das Halsband trug ich sichtbar, die Damen in den Geschäften in denen meine Lady mich schleppte, grinsten nur, es gab aber auch Komplimente das es doch mal was anderes ist einen Mann in einem Kleid zu sehen ohne das er auf Frau geschminkt ist, es würde gut aussehen und gratulierten meiner Lady zu ihrer Aktion da sie sagte „ich wollte das mal sehen wie das an meinem Partner aussieht und er sollte es nicht nur daheim tragen.“
Als wir plötzlich Gina trafen, die beiden begrüßten sich herzlich als dann Gina mich musterte "wow Jenny, da hast Du Thomas aber gewagt angezogen aber es steht ihm und heute sogar ohne Kopftuch? Und er darf reden?"
"Ja, wobei, ein passendes Kopftuch hab ich dabei und natürlich auch ein kleines Tuch, mach den Mund auf, ich möchte mich mit Jenny unterhalten ohne das Du dazwischen quatscht" oh ne dachte ich, wir waren zwischenzeitlich etwas zur Seite gegangen, so das niemand sehen konnte was Jenny machte, und ich gehorchte und schon hatte ich das Tuch im Mund, leider war das nicht alles, "Du brauchst nicht zu hören was wir reden" Jenny steckte mir Ohrstöpsel in die Ohren und dann kam was ich nicht hoffte, sie band mir ein Schwarz-weiß gepunktetes edles Seidenkopftuch um das wunderbar zu meinem Kleid passte, wir bogen im den Stadtpark ab und die Damen unterhielten sich während ich brav nebenher lief

53 jähriger ungezähmter wilder leidenschaftlicher Moderebell, Rockträger devot/maso!
Auf der Suche nach einer dominanten Partnerin
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Sklave

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 2271

Geschlecht:
User ist online
0  0  
  RE: Dirndltag, die Folgen Datum:21.09.19 11:45 IP: gespeichert Moderator melden


Schön aber

Zitat

Ohweh, das wird ne komische Woche dachte ich.


Hm, er hat doch alles gekauft, für sich?
Was auch immer sein Denken war, sicher nicht das?
Sein Traum wird ja wahr?

Was ist das für eine Stadt, so aufgeschlossen ... da will ich auch sein, sogar verschlossen...

Danke,
Ihr_joe
Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys:
Der Brief
Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla beendet
Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG beendet/gekürzt
BDSM Kurzgeschichten beendet




Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Rotbart
Stamm-Gast

Zwischen Stuttgart und Pforzheim


Gefesselt fühle ich mich frei

Beiträge: 659

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Dirndltag, die Folgen Datum:21.09.19 13:33 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Schön aber

Zitat

Ohweh, das wird ne komische Woche dachte ich.


Hm, er hat doch alles gekauft, für sich?
Was auch immer sein Denken war, sicher nicht das?
Sein Traum wird ja wahr?

Was ist das für eine Stadt, so aufgeschlossen ... da will ich auch sein, sogar verschlossen...

Danke,
Ihr_joe


Ja, er hat es gekauft aber sich bisher nur selten getraut etwas davon öffentlich zu tragen und schon garnicht mit Kopftuch durch die Stadt zu laufen.

Als Schwabe/bzw. Württemberger, gibt es da nur eine Stadt
53 jähriger ungezähmter wilder leidenschaftlicher Moderebell, Rockträger devot/maso!
Auf der Suche nach einer dominanten Partnerin
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2020

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 24 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.07 sec davon SQL: 0.00 sec.