Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Philosophie-Ecke (Moderatoren: private_lock)
  Definition 24/7/365/Kein Safeword/Kein Widerspruch
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
M.J.
Stamm-Gast

Berlin


Lebe deinen Traum.

Beiträge: 760

Geschlecht:
User ist offline
  Definition 24/7/365/Kein Safeword/Kein Widerspruch Datum:06.01.18 17:54 IP: gespeichert Moderator melden


Ja, wir bohren dicke Bretter, TexasTasha und ich. Da wir viel Alltag und Family-Time und recht wenig Zeit für ausführliche Sessions, suchen wir nach Möglichkeiten, uns die Beziehung und somit das Leben zu versüßen.
Ich lasse mir für TexasTasha diverse Restriktionen einfallen, die alle auf Dauer angelegt sind. Das bedeutet, daß von meiner Seite nicht daran gedacht ist, sie irgendwann wieder aufzuheben.
Es gelten bereits:

Sie darf keine Entscheidung mehr selbst treffen.Alles vorher mit mir besprechen, bei dem ganz normalen häuslichen Familienwahnsinn nur die Besonderheiten und über alles andere äußerst zeitnahe Info.D.h. ich werde stets als 1. informiert(was manchmal im Alltag eine erhebliche Einschränkung darstellt, weil umständlich). Ihre Meinung und Rat ist gefragt, ich entscheide dann daraufhin.

Diese Restriktion gilt für mich,meine ganzen persönlichen Dinge, inkl. Beruf, ebenso. Allerdings nicht für das große Ganze.
D.h.alles was Familiendinge angeht, habe ich die Entscheidungsgewalt
(Überschneidungen gibt es bei meinem Beruf.Da entscheidet meine Mistress,ich habe jedoch Vetorecht, da dies ja auch die Gesamtfamilie betrifft. Respektvolles Verhandeln und Einigen ist dann angesagt...).

TexasTasha darf nicht mehr selbst über das Geld verfügen. Muß es einteilen und ausgeben, wie ich es vorgebe, sowie belegen.Da hat sie gewaltig zu schlucken, ob dieser Einschränkung.
Hier geht es mir um das BEWUSSTE Geld ausgeben und nicht um geizen.....D.h.sie muß sich meiner Art mit Geld umzugehen anpassen...

Sie darf nur noch Röcke tragen (Leggins oder Hosen darunter erlaubt, wenn sie nicht zu sehen sind bzw. nicht hervorblitzen...).

Sie hat nun Glatze, wie ich es wünsche. Muß sie auch in diesem Zustand halten.

Nasenring, Halsreif, sowie solide Kette mit Vorhängeschloss..... Stück für Stück kommen noch weitere Schmuckstücke, auch an delikaten Stellen,ein "Property"-Tattoo mit meinem Fingerabdruck im Nacken,sowie diverse andere Tattoos.

Immer und überall muß sie, sobald wir uns treffen, hinknien, Hände auf die Oberschenkel, Handflächen nach oben, Kopf abgesenkt, Blick nur auf den eigenen Körper gerichtet.

Außerhalb der Familie hat sie absolutes Redeverbot.
Um Erlaubnis zu bitten, reden bzw. etwas besprechen führt zu Bestrafung. Da gibt es nach Ansage von mir Ausnahmen.

Sie darf sich niemals verweigern, bzw. NEIN sagen....ABSOLUTER GEHORSAM

Ich überlege mir, ihren Namen abzuschaffen und durch eine Nummer zu ersetzen....

Das sind die bisherigen Restriktionen die größtenteils bereits in Fleisch und Blut übergegangen sind.

Werde weiter darüber berichten...


Seit über 32 Jahren SM und Faible für ungewöhnliche Klamotten.Neben Dom bin ich nun auch Sub und Pet, gehöre TexasTasha.Das Leben ist zu kurz, um graue Maus zu sein und die verschiedenen Graustufen auszuleben.Ich mag es bunt, queer, trubelig und nach vorn gerichtet.Lasse mich in keine Schublade quetschen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Volker_Racho
Stamm-Gast



Wenn wir nicht wären gäb`s was anderes

Beiträge: 338

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Definition 24/7/365/Kein Safeword/Kein Widerspruch Datum:06.01.18 19:36 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo M.J.

Wir ticken ja ziemlich ähnlich. D`rum freuts mich,daß du mit Tascha offensichtlich die Traumfrau gefunden hast!!!

Laßt es euch gut gehen (oder schlecht,hehe...)

Volker


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Tron007 Volljährigkeit geprüft
Switcher





Beiträge: 369

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Definition 24/7/365/Kein Safeword/Kein Widerspruch Datum:06.01.18 21:36 IP: gespeichert Moderator melden


Wow das ist eine wahre SM Beziehung da wird nix weichgekocht einfach eine andere Lebenseinstellung.
Einfach nur wow Respekt.
Das Leben ist geil. Die Männer sind doch die schöneren Frauen. Ab heute Fan von M.J.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Single
Stamm-Gast

Wien




Beiträge: 824

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Definition 24/7/365/Kein Safeword/Kein Widerspruch Datum:07.01.18 06:03 IP: gespeichert Moderator melden


Ich kann mich der Begeisterung nicht anschließen. Die angeführten Regeln und die körperlichen Verunstaltungen taugen fürs Storyboard, sind in der Realität aber unmoralisch. Gleiches gilt für den Plan, jemanden in eine Abhängigkeit zu bringen, aus der er/sie nicht mehr von selber herauskommen kann. Bitte es sollte alles nur ein Spiel bleiben und allen Beteiligten Spaß machen. Spätestens wenn Landzeitschäden drohen, muss ein Dom auch sich selber Grenzen setzen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
M.J.
Stamm-Gast

Berlin


Lebe deinen Traum.

Beiträge: 760

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Definition 24/7/365/Kein Safeword/Kein Widerspruch Datum:07.01.18 06:44 IP: gespeichert Moderator melden


Single:
(ACHTUNG:Ironie!!!)Du brauchst nur deine Freundin beglücken. Wenn sie schwanger wird, warst Du es, der dafür gesorgt hat, daß der Körper "verunstaltet" wird, mit Langzeit-"schäden", denn der Uterus bleibt geweitet, die Haut ist nicht mehr so straff, das Gewicht höher und Du hast sogar 2 Leute in eine Abhängigkeit gebracht, aus der sie selbst nicht mehr herauskommen.....Ein Tunnelspiel von mind. 18 Jahren und 9 Monaten. Nach deiner getroffenen Aussage höchst unmoralisch.... (Ende der Ironie!!!)

Du hast unsere Beziehung überhaupt nicht kapiert! Wir sind gegenseitig voneinander abhängig, überkreuz füreinander zuständig. Mit allem, was dazugehört. Sicherlich kann sowohl TexasTasha als auch ich einfach gehen.

Aber das werden wir nicht tun. Weil es einfach keinen Grund dafür gibt. Wir fördern und fordern uns, haben eine ganz normale Beziehung als Grundlage. Sind sexuell offen und äußerst achtsam.
Wir können alles besprechen und tun es. Ich entscheide dann. Oder TexasTasha, was meine persönlichen Dinge angeht....
Eine zeitliche Begrenzung macht keinen Sinn.
Ja, es führt einen an die Grenzen. So wie ich meine Rolle definiere, habe ich wirklich viel zu tun und zu beachten. Aber das tue ich gern. Und es gibt mir eine tiefe Zufriedenheit und gutes Gefühl.

Unsere Werte sind andere als von den Normalos. Aber unmoralisch Ich wage mir keine Aussage darüber, jedoch kommen mir ganz andere Leute und Sachverhalte in den Sinn, die ich für unmoralisch halte.....
Allerdings trete ich dafür ein: "Leben und leben lassen" und "Jeder soll nach seiner Facon leben und glücklich sein" sowie "Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!".
Daran halten wir uns! Das leben wir!

Das hältst Du für unmoralisch Wer hat Dir Werte fürs Leben beigebracht und mitgegeben Könnte sein, daß Du da was falsch verstanden hast

Die psychische Abhängigkeit ist absolut freiwillig. Das verleiht der Beziehung ja noch mehr Tiefe. Für alles gilt: Selbst schuld. Haste ja so gewählt und gewollt.

Wir sind beide nicht mehr Teenies. Wissen ganz genau, was wir wollen und können ganz gut die Konsequenzen unseres Handelns einschätzen.
Wir haben gemerkt, daß wir nun den genau richtig passenden Part gefunden haben.

Darum können wir uns ja auch so ausleben. Das wir nicht abheben dabei, dafür sorgt der Alltag, der einen ganz schnell erdet.




[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von M.J. am 07.01.18 um 19:48 geändert
Seit über 32 Jahren SM und Faible für ungewöhnliche Klamotten.Neben Dom bin ich nun auch Sub und Pet, gehöre TexasTasha.Das Leben ist zu kurz, um graue Maus zu sein und die verschiedenen Graustufen auszuleben.Ich mag es bunt, queer, trubelig und nach vorn gerichtet.Lasse mich in keine Schublade quetschen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
ChrisAusgburg
Stamm-Gast

Augsburg


Gefangen, nicht mehr zu haben.

Beiträge: 734

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Definition 24/7/365/Kein Safeword/Kein Widerspruch Datum:07.01.18 11:33 IP: gespeichert Moderator melden


Bitte keine Grundsatzdebatte über Moral

So wie die eine das Recht hat Ihr Leben und Ihre Einstellung hier zu posten und zu beschreiben so hat auch jeder andere das Recht seine Meinung dazu zu schreiben.

Bitte aber nett, freundlich und ohne persönliche Angriffe.

Moral - Grundsätze - usw.

Steckt euch mal in den Hinterkopf das diese "Werte" bei den meisten geprägt und definiert sind durch das soziale Umfeld und die Gesellschaft in der sie aufgewachsen sind.

Es gibt NICHTS was grundsätzlich unmoralisch ist.
Moralische Regeln sind genauso wie Gesetze gegebene "Regeln" der Gesellschaft, und wie man weis sind schon "Gesetze" in gewissen Bereichen innerhalb Deutschlands über die Bundesländer unterschiedlich.

Dieser Begriff ist IMMER eine rein persönliche Ansicht.

Wenn wir hier über Keuschhaltung, AB, NS, Cuckolding, SM, usw weiter schreiben und jeder seine Ecke davon gut findet, halten die meisten das nicht für "unmoralisch" oder gar "falsch".. wir leben ja nur unsere Neigungen mit unserem Partner / Partnerin... ums deutlich zu machen... nehmt mal n par Texte & Story´s von hier, ausdrucken, ins tiefste Bayern fahren, so n hübsches verträumtes Bauerndorf und haltet das dann dort 20 Menschen unter die Nase ...

Auch wenn man M.J. nicht in allen Punkten beipflichten mag was diese Lebenweise angeht sollte man doch Sie & Tasha beglückwünschen, 2 Erwachsene Menschen die Ihren Weg ZUSAMMEN gefunden haben und damit glücklich sind. Und solange niemand dadurch persönlich belästigt wird ist das ALLES im grünen Bereich.
So mancher hier wäre froh jemanden zu finden mit dem er / sie dermaßen offen seine Neigungen und Bedürfnisse er- und ausleben kann und sie noch entwickeln.

Und ALLE die da die Nase hoch ziehen und die Augen verdrehen oder gar zu lachen anfangen.. mögen mal n Jahr Urlaub machen und ein par andere Kulturen dieser hübschen Erde persönlich kennenlernen.
Da wird schnell klar das WIR in einer Gesellschaft leben die sich selbst so dermaßen viele komische Regeln selbst auferlegt hat das man kaum noch Luft bekommt.

@ M.J. auch wenn ich´s persönlich n bisschen "strange" finde und wahrscheinlich in der Öffentlichkeit mir ein "Lächeln" nicht verkneifen könnte
So doch meinen RESPEKT. Gehört viel Mut und Offenheit dazu diesen Weg zu gehn. Vor allem aber die gegenseitige Verantwortung. Denn nicht nur du bist in Tasha´s Kopf sondern auch umgekehrt.
Ihr habt den Egoismus der die meisten Beziehungen belastet und viele auch zerstört ziemlich ausgeblendet und aufgeräumt und euch von vielem befreit.
Wie gesagt, ich kann sicher nicht alles befürworten weil´s einfach nicht "meins" wäre. Aber eure Einstellung zueinander und dieses tiefe offene Vertrauen verdient ganz klar meinen absoluten RESPEKT.
Danke für den "kleinen" Einblick in eure Beziehung. Zeigt sehr schön das es sehr befreiend und befriedigend sein kann.





[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von ChrisAusgburg am 07.01.18 um 11:38 geändert
Gefangen, und nicht mehr zu haben.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Sklave

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 1787

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Definition 24/7/365/Kein Safeword/Kein Widerspruch Datum:07.01.18 13:35 IP: gespeichert Moderator melden


Ich denke es kam auch falsch an was M.J. ausdrücken wollte.

Alles andere ist die Sache von den beiden, solange sie nicht gegen Gesetze verstoßen, letztendlich ist es ihre Ding, was die beiden tun oder lassen.

So weit entfernt, von dem was meine Herrinen mit mir machen durften und dürfen ist es nicht, natürlich ist es nicht genau das selbe, ich bin ja anders gestrickt, aber meine Frau hatte als meine Herrin noch weiterführende Möglichkeiten und ich keine IHR gegenüber.

Zu der Safeword Problematik, möchte ich nur anfügen, so ein Ding ist auch nicht sicher, wer sagt denn, dass der Sub es wirklich benutzt, bevor wirklich was geschehen ist. Es gehört zur Verantwortung des Tops auch mit oder ohne zu erkennen, wie es dem Sub geht.
Es kommt immer auf die Neigung an, hätte ich eines, ich würde es nicht benutzen, meine Herrin würde sich in falscher Sicherheit wiegen, wäre sie nicht erfahren genug!

Natürlich muss so was geklärt werden, ich erinnere mich kaum mehr daran, aber am Anfang meiner BDSM Erfahrungen hatte ich auch so was, ich habe es nie benutzt auch wenn es objektiv gesehen manchmal angebracht gewesen wäre.

Ihr_joe





[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von private_lock am 16.01.18 um 01:42 geändert
Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys: Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
BDSM Kurzgeschichten Aktuell:Die schöne, lederne Isolationsmaske und Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla

Fm Kurzgeschichten Ü 18

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
ChrisAusgburg
Stamm-Gast

Augsburg


Gefangen, nicht mehr zu haben.

Beiträge: 734

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Definition 24/7/365/Kein Safeword/Kein Widerspruch Datum:07.01.18 13:42 IP: gespeichert Moderator melden


SafeWort..

Ich wette in jeglicher Hinsicht ein Jahresgehalt darauf .. das in einer funktionierenden menschlichen Beziehung die BDSM bezogen ist und beide ihre Neigungen voll ausleben dieses "Wort oder Zeichen" so oder so verschwindet.

Wenn dieses nach nem Jahr "Beziehung" in dem Sinne noch immer Gebrauch findet würde ich mir eher Sorgen machen. Dann hat einer von beiden n echtes Problem sich auf das Gegenüber einzustellen. Spätestens dann die Gegenfrage des Verantwortungsgefühls.

Am Anfang.. oder wenn man nur Sessions macht .. womöglich noch wechselnde Partner ... geht nicht ohne .. absolut Tabu... aber mal ehrlich...
Grenzen sind relativ klar, man kann damit spielen, sie erweitern, sich entwickeln .. aber wer zum Geier in einer Beziehung nicht die Empathie entwickelt ... möge sein ganzes BDSM Wissen und Spielzeug nehmen und in die Tonne packen.

Schief gehen .. wird immer was. Schon wenn man dieses Wort / Zeichen überhaupt braucht .. stell ich mir die Frage .. Hallo ? kuckst du auch auf mich oder ist dein Hirn gerade anderweitig beschäftigt ?

Ich bin gerne Sub. Mit Herz. Leib. Seele.
Aber wer "Gelb" nicht sehen kann und damit spielt ... und erst der Bremse sieht wenn "Rot" leuchtet...sorry aber ... dann besteht viel Bedarf zu Reden. N SafeWort benutzen.. ein mal ist n Unfall.. in dem Sinne das Blut gerade wo anders war.. das zweite mal... vielleicht noch n Missverständniss einer Grenze... das dritte mal ne klare Ansage zur Türe.

Definiert das ganze doch mal bitte im Kontext einer Beziehung .. BDSM - D/s lastig .. echt .. ihr braucht nach nem Jahr noch n SafeWort oder ne Ampel.... eher das würde mir zu denken geben.


Gefangen, und nicht mehr zu haben.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
ChrisAusgburg
Stamm-Gast

Augsburg


Gefangen, nicht mehr zu haben.

Beiträge: 734

Geschlecht:
User ist offline
  Teller und deren Rand Datum:07.01.18 14:03 IP: gespeichert Moderator melden


Wow ..

ich klink mich hier mal gerne aus.

Zu viel Teller ... zu wenig mal den eigenen betrachten.

Gleich aggro Gedöns weil jemand nicht dem eigenen Teller entspricht. Weil jemand mal über das schreibt was er will und glücklich ist.

Gleich persönlich angepisst sein.

Herzkrönchen ich find auch ned alles gut was du da lebst, erlebst und tust.. deine Empfindungen und Ansichten.

Joe.. der richtige Ansatz.

Da lässt uns jemand teilhaben .. versucht zu beschreiben was gefühlt wird und wie tief es geht und wie glücklich man ist.

--

Und dann wie hier immer wieder üblich. Versucht man das in den eigenen Teller zu pressen. Uff geht ja gar ned.

Patzig, regulierend, Schublade .. uff .. ich hasse Schublade .. ihr steckt euch doch gerade selber rein weil ihr jemanden nach EUREN ANSICHTEN regelrecht verurteilt.

Witzig - viele grüße an die Doppelmoral

Warum sich hier viele "Alte Hasen" immer mehr zurück ziehen ? Still werden ?

Wenn man hier frei Herzens schreibt.. bitte danke .. wow .. hab mich gerade geoutet.. suche Verständnis und Bestätigung in einem Forum das sich genau mit meinen Neigungen & Bedürfnissen beschäftigt .. treffe Urteile, Angriffe teils sogar per PM, werde in Schubladen geschoben und wo ich nicht passe wird scharf geschossen, sich an Worten aufgegeilt..

Ich weis gar nicht wer manchen hier das Recht gegeben hat andere aufgrund ihrer Lebensweise zu verurteilen und zu beurteilen ohne jemanden persönlich zu kennen ...
In gewissem Sinn erfüllt das den Grundsatz der Diskriminierung.

Ein schönes Beispiel dieses Thema ... auch wenn´s gerade einen trifft ...

Anstatt froh zu sein das sich hier jemand outet als Mensch, sich mitteilt ...

harter Stoff .. armes Forum

In dem Sinn .. schönen Sonntag. Kuckt mal hinter euch oder in den Spiegel und das bevor ihr zu den Waffen greift.


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von ChrisAusgburg am 07.01.18 um 14:04 geändert
Gefangen, und nicht mehr zu haben.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
TexasTasha
Einsteiger





Beiträge: 9

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Definition 24/7/365/Kein Safeword/Kein Widerspruch Datum:07.01.18 14:20 IP: gespeichert Moderator melden


Huiii...hier geht's ja mal rund... jetzt melde ich mich auch mal zu Wort...
Ich habe explizit M.J. danach gefragt, mir diese Welt zu zeigen. ICH habe es mir ausgesucht, dominiert zu werden. Jeder von uns achtet auf die kleinsten Signale des anderen...und wenn ich jetzt beschließen würde, es ist nix mehr in der Hefigkeit,würde Joe es (zwar mit ordentlich schlucken...) auch akzeptieren.
Ich bin lieber selbstgewählte Vollzeit Sklavin als nur hier und da mal spielen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Sklave

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 1787

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Definition 24/7/365/Kein Safeword/Kein Widerspruch Datum:07.01.18 14:38 IP: gespeichert Moderator melden


@ TexasTasha
Schön geschrieben, huch Du meinst ja gar nicht mich! Ihr Joe ist M. J. Denk ich mal.

Liebe Grüße Ihr_joe




[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von private_lock am 16.01.18 um 01:45 geändert
Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys: Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
BDSM Kurzgeschichten Aktuell:Die schöne, lederne Isolationsmaske und Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla

Fm Kurzgeschichten Ü 18

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Tron007 Volljährigkeit geprüft
Switcher





Beiträge: 369

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Definition 24/7/365/Kein Safeword/Kein Widerspruch Datum:07.01.18 14:51 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Huiii...hier geht's ja mal rund... jetzt melde ich mich auch mal zu Wort...
Ich habe explizit M.J. danach gefragt, mir diese Welt zu zeigen. ICH habe es mir ausgesucht, dominiert zu werden. Jeder von uns achtet auf die kleinsten Signale des anderen...und wenn ich jetzt beschließen würde, es ist nix mehr in der Hefigkeit,würde Joe es (zwar mit ordentlich schlucken...) auch akzeptieren.
Ich bin lieber selbstgewählte Vollzeit Sklavin als nur hier und da mal spielen.


Finde ich auch richtig entweder richtig oder ganicht.
Es ist eine Lebeneinstellug die sollte man respektieren und sie einfach machen lassen.
Es ist eine wahre SM Beziehung und einfach schön.
Das Leben ist geil. Die Männer sind doch die schöneren Frauen. Ab heute Fan von M.J.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Francesco
Fachmann

Hamburg




Beiträge: 55

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Definition 24/7/365/Kein Safeword/Kein Widerspruch Datum:07.01.18 14:55 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
SafeWort..

Ich wette in jeglicher Hinsicht ein Jahresgehalt darauf .. das in einer funktionierenden menschlichen Beziehung die BDSM bezogen ist und beide ihre Neigungen voll ausleben dieses \"Wort oder Zeichen\" so oder so verschwindet.

Wenn dieses nach nem Jahr \"Beziehung\" in dem Sinne noch immer Gebrauch findet würde ich mir eher Sorgen machen. Dann hat einer von beiden n echtes Problem sich auf das Gegenüber einzustellen. Spätestens dann die Gegenfrage des Verantwortungsgefühls.

Am Anfang.. oder wenn man nur Sessions macht .. womöglich noch wechselnde Partner ... geht nicht ohne .. absolut Tabu... aber mal ehrlich...
Grenzen sind relativ klar, man kann damit spielen, sie erweitern, sich entwickeln .. aber wer zum Geier in einer Beziehung nicht die Empathie entwickelt ... möge sein ganzes BDSM Wissen und Spielzeug nehmen und in die Tonne packen.

Schief gehen .. wird immer was. Schon wenn man dieses Wort / Zeichen überhaupt braucht .. stell ich mir die Frage .. Hallo ? kuckst du auch auf mich oder ist dein Hirn gerade anderweitig beschäftigt ?

Ich bin gerne Sub. Mit Herz. Leib. Seele.
Aber wer \"Gelb\" nicht sehen kann und damit spielt ... und erst der Bremse sieht wenn \"Rot\" leuchtet...sorry aber ... dann besteht viel Bedarf zu Reden. N SafeWort benutzen.. ein mal ist n Unfall.. in dem Sinne das Blut gerade wo anders war.. das zweite mal... vielleicht noch n Missverständniss einer Grenze... das dritte mal ne klare Ansage zur Türe.

Definiert das ganze doch mal bitte im Kontext einer Beziehung .. BDSM - D/s lastig .. echt .. ihr braucht nach nem Jahr noch n SafeWort oder ne Ampel.... eher das würde mir zu denken geben.



Grandioses posting, dem ich mich nur anschließen kann! Safeword ist unendlich wichtig, wenn man sich noch nicht gut kennt oder öffentlich oder privat "spielt", ohne eine tiefere Bindung zu haben. Dann ist es als Schutz unentbehrlich.

In einer festen Beziehung hat es dagegen bei mir keinen Platz: entweder ich vertraue meiner Lebenspartnerin und Herrin oder ich lasse es eben bleiben.

Danke für dieses posting.


Ich gehorche meiner Frau und bin mit ihr trotzdem auf Augenhöhe!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
M.J.
Stamm-Gast

Berlin


Lebe deinen Traum.

Beiträge: 760

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Definition 24/7/365/Kein Safeword/Kein Widerspruch Datum:07.01.18 15:03 IP: gespeichert Moderator melden


Lest mal die Antwort von mir an Single mit dem Wissen, daß es ironisch gemeint ist...

Und urteilt dann.

Zwischentöne reinzubringen, gelingt hier eigentlich nie. Ich weiß das sehr genau. Doch ab und an versuche ichs dennoch, beziehe verdient Prügel, fühle mich unverstanden.
Bin es letztendlich auch.

Ich akzeptiere und respektiere jede Meinung.

Was ich mit Hartnäckigkeit und Heftigkeit verfolge: Daß ich zunächst mal richtig verstanden werde!!! Und da ist die Frage: Liegt es an dem, was ich schreibe oder will man mich nicht verstehen oder gar von vornherein mißverstehen

Daß man sich alles argumentativ drehen kann, wie es gerade gebraucht wird, kann jeder Leser hier in diesem Thread entdecken.

Darum geht es aber nicht!

Wir geben hier Einblick in unsere Beziehung, weil ich genau weiß, was wir da für einen Schatz haben und wie selten eine solche Konstellation ist.

Es soll eine lebhafte Diskussion werden. Tarraaaa! Bereits passiert!

Wir brauchen kein Safeword, weil wir viel besser als mit jedem Safeword darauf reagieren, wie es dem anderen geht. Danach handeln wir. Uns bricht kein Zacken aus der Krone, wenn bestimmte Vorhaben nicht umgesetzt werden können oder abgebrochen werden müssen. Uns geht ACHTSAMKEIT über alles! Eine riesige Verantwortung und richtig viel damit zu tun. Aber genau das wollen wir und genau das haben wir in unseren langjährigen Partnerschaften bisher vermisst. Bei ihr und mir reden wir jeweils bei diesen Partnerschaften übers halbe Leben...

Also wie das geht, eine Beziehung zu entwickeln und zu pflegen und daß es sehr schön ist und Sinn macht, miteinander durchs Leben zu gehen...Das wissen wir beide definitiv.

Mit diesem Hintergrund und der Art der Beziehung zwischen TexasTasha und mir sind wir gut gerüstet für die Zukunft.

Uns fasziniert beispielsweise die Offenheit, wie wir miteinander reden können. In meinem Revier entscheide ich, sie entscheidet in ihrem. Probleme gab es mit der Vorgehensweise bisher keine, weil wir uns gegenseitig auf Händen tragen....

Im Klartext zur Antwort von TexasTasha: Wenn es in der bisherigen Heftigkeit aus irgendeinem Grund nicht mehr weitergehen kann, reden wir darüber. Wie es dann weitergeht, entscheide ich. Und meine Entscheidung gilt und hat Bestand.

Es wurde ja vorher im Gespräch eine Lösung gefunden. Deshalb gibt es keinen Dissenz. Es passiert mir aber nicht auf eine Art und Weise, daß der dominante Part vom anderen dominiert wird, sondern in der Art:
"Duuu, ich habe da ein Problem. Kannst Du mir bitte helfen"
Also stets einander zugewandt und nicht abgewandt oder eingeschnappt bzw. nachtragend....



In dieser Art und (Schreib)Weise werde ich euch weiterhin teilhaben lassen und auch verbale Prügel einstecken....



Nach meinen Beobachtungen bisher lassen die Antworten den Gedanken zu, daß die meisten diese Beziehungsform gar nicht bis zuende durchdenken und an sich herankommen lassen wollen.

Was ich sehr schade finde, denn ich bin sehr erpicht darauf, Antworten und Anregungen in unserem Sinne zu bekommen.

Ich halte es in diesem Thread für den erheblich einfacheren Part, zu kritisieren als konstruktiv mitzudenken und Anregungen und Vorschläge abzuliefern...

Denn da müßte ja komplett umgedacht werden.....

Übrigens habe ich den Hinweis auf Ironie eingefügt sowie 2 mal ein Satz Anführungszeichen ergänzt.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von M.J. am 07.01.18 um 19:50 geändert
Seit über 32 Jahren SM und Faible für ungewöhnliche Klamotten.Neben Dom bin ich nun auch Sub und Pet, gehöre TexasTasha.Das Leben ist zu kurz, um graue Maus zu sein und die verschiedenen Graustufen auszuleben.Ich mag es bunt, queer, trubelig und nach vorn gerichtet.Lasse mich in keine Schublade quetschen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Sklave

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 1787

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Definition 24/7/365/Kein Safeword/Kein Widerspruch Datum:07.01.18 15:47 IP: gespeichert Moderator melden


Eine letzte Antwort von mir dazu.
Nur weil Du die Frage gestellt hast.
M.J.

Zitat

Frage: Liegt es an dem, was ich schreibe oder will man mich nicht verstehen oder gar von vornherein mißverstehen


Einige stellen immer alles außer ihrer eigenen Lebensweise in Frage, sind Argumenten nicht offen, verdrehen Tatsachen.
Andere sagen unreflektiert ja und wissen nicht um die Materie, wie schön so eine Bezihung sein kann.

Mit dem Schwangerschaftsvergleich bist Du sicherlich einigen auf die Zehen getreten, die sich zurecht wehren! Ein einziger Hinweis von Dir hätte gereicht, das zu entkräften.

Die Geschichte mit dem Sicherheits Wort ist wohl geklärt,

Ich finde es schön, von Euch zu lesen, obwohl es nicht meine Lebensweise sein kann.
Du schreibst Du erwartest Vorschläge oder Anregungen, bei euerer Beziehung kann ich es nicht.
Ich bin Masochist, kein Dom oder Wechsler, die Anregungen würden falsch sein, nur zum Teil passen.

Aber vergesse nicht, für mich und andere ist die Beziehung die sie führen genau so was besonderes wie die von Euch beiden!

Viel Freude wünscht Ihr_joe




Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys: Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
BDSM Kurzgeschichten Aktuell:Die schöne, lederne Isolationsmaske und Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla

Fm Kurzgeschichten Ü 18

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
NathalyGummina
Erfahrener



Tv-Switcher

Beiträge: 39

User ist offline
  RE: Definition 24/7/365/Kein Safeword/Kein Widerspruch Datum:07.01.18 18:01 IP: gespeichert Moderator melden


Was hier teilweise beschrieben wird ist mir einfach zu heftig.
Für mich ist mein BDSM-Partner immer ein Mensch aus Fleisch und Blut und soll es auch bleiben.
Ich möchte auch nach einer Session,mich auf Augenhöhe mit ihm oder ihr unterhalten können.
Gefühle und Respekt sind mir sehr wichtig und ein willenloses Etwas würde mir persönlich nichts bringen.
Sicher kann man Grenzen erweitern und testen,aber im Enddefekt soll es beiden Spaß machen.
Ich liebe Latex,Plastik und Bondage
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Volker_Racho
Stamm-Gast



Wenn wir nicht wären gäb`s was anderes

Beiträge: 338

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Definition 24/7/365/Kein Safeword/Kein Widerspruch Datum:07.01.18 18:06 IP: gespeichert Moderator melden


"Bleiben wir realistisch.Wagen wir das Unmögliche"

Che Geuvara

Ich weiß nicht was hier viele wieder haben...

Ich habe schon seit Jahren Kontakt zu M.J. ,auch damals in einem anderen Forum. Er ist wirklich veranlagt,anders als viele Kopfkinoartisten hier.

Was Verunstaltung per Schwangerschaft betrifft: streng genommen hat er recht. Und ob er Tascha mit ihrem Einverständnis nu kahl rasiert oder nicht,so what?

Er ist jedenfalls kein Fliegenpfeifer,und das viele Ironie nicht verstehen hat er jetzt wohl auch begriffen.

Juut,der ganze Trööt würde eigentlich besser bei "Erfahrungen von Männern" stehen,aber er macht wenigstens welche,und was hab ich hier schon für Spinnereien oder von Neid geprägte Posts gelesen.

Beste Grüße,

Volker


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
M.J.
Stamm-Gast

Berlin


Lebe deinen Traum.

Beiträge: 760

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Definition 24/7/365/Kein Safeword/Kein Widerspruch Datum:07.01.18 18:42 IP: gespeichert Moderator melden


Hab mich ja schon geäußert.

Alles was ich zu "Safeword" schreiben wollte, habe ich getan. Zu den anderen Dingen auch.

Von meiner Seite aus komme ich nun wieder zum Thread-Thema zurück und verliere mich nicht im Klein-Klein.

Es geht mir hier um die Beziehungsform an sich und nicht das sich Aufhängen an kleinen Details, die in anderen Threads, Rubriken, anderen Foren oder Ratgebern bereits ausführlich behandelt wurden.

Darüber zu schreiben heißt nicht, daß sich für andere automatisch eine Empfehlung ergibt, das so zu machen.

Das Geschriebene steht da und ist geduldig.

Jede/r kann dann das weiterspinnen oder reininterpretieren, was sie/er möchte.

Mein Thema hier ist einfach ein Statement. Ein Standpunkt.

Bitte schaut immer aufs Große Ganze und nicht auf die kleinen Details. Denn da verheddern wir uns zu schnell, ohne wirklich weiterzukommen.

Z.B. beim Thema Glatze:
TexasTasha schlug mir vor, ihre ohnehin kurzen Haare ganz abzuschneiden und eine Glatze zu rasieren. Letztendlich hat sie es selbst gemacht. Ich habe nur assistiert, weil ich nicht gut Haare schneiden kann......
Sie machte mir die Freude, weil sie genau weiß, wie sehr ich mir das wünsche.....
Nun ist mein Befehl, diese Glatze zu hegen,pflegen und zu polieren....

Also bitte nicht in den Details verlieren....

Ich möchte hier Einblick über die Beziehung geben und die ungewöhnlichen und seltenen Handhabungen und Regeln philosophieren und nicht über das, was eh schon zigmal durchgekaut wurde....
Seit über 32 Jahren SM und Faible für ungewöhnliche Klamotten.Neben Dom bin ich nun auch Sub und Pet, gehöre TexasTasha.Das Leben ist zu kurz, um graue Maus zu sein und die verschiedenen Graustufen auszuleben.Ich mag es bunt, queer, trubelig und nach vorn gerichtet.Lasse mich in keine Schublade quetschen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Tomgun
Einsteiger





Beiträge: 16

User ist offline
  RE: Definition 24/7/365/Kein Safeword/Kein Widerspruch Datum:07.01.18 19:33 IP: gespeichert Moderator melden


Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass wir (lange Beziehung) kein Safewort benötigen, zum einen kann meine bessere Hälfte sehr gut einschätzen, was ich möchte bzw. noch zulasse und andererseits, merkt Sie auch deutlich, wenn mir etwas überhaupt nicht passt.

Nachdem wir beide das gerne und wie alle anderen Menschen FREIWILLIG machen, wollen wir uns gegenseitig nicht den Spaß verderben.

Falls M.J., TexasTasha etwas gegen Ihren Willen macht und Sie dazu zwingt (also wirklich zwingen!), dann wäre das eine Sache für die Bondage Freunde mit den Uniform Fetisch!

Jeder mag auch seine Beziehung anders ausleben, für die einen ist ein DUDUDU schon sehr hart, die anderen geben ins Dominastudio und lassen sich so versohlen, dass Sie eine Woche nicht mehr sitzen können und die anderen leben es hald so wie von M.J. beschrieben.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
TexasTasha
Einsteiger





Beiträge: 9

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Definition 24/7/365/Kein Safeword/Kein Widerspruch Datum:07.01.18 23:30 IP: gespeichert Moderator melden


Bdsm und SM sind auch mit Familie im Einklang zu bringen....
natürlich gibt es nix in der Richtung, wenn Kinder da sind. Da gibt es eher sm mit Blicken...lol...es ist eine verdammte Planerei...aber es geht
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(3) «[1] 2 3 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2019

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.07 sec davon SQL: 0.03 sec.