Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Cuckold-Rubrik (Moderatoren: Johni)
  Der Weg von meinem Freund zu meinem Cucki
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Latex_Michel Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger



Ich liebe meine Lady und leide gerne für sie...im Saverball

Beiträge: 3945

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der Weg von meinem Freund zu meinem Cucki Datum:15.12.09 15:44 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hallo Doreen.

Ein kleiner Tipp: Mache mehr Absätze,dann wird`s leichter lesbar.

Ansonsten,Respekt!

Black Panter


.... das sind ja Starallüren ala Nadinchen.....
Sklave und Diener meiner geliebten Lady
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Black Panter
Switcher



Wenn alle wüßten sie wollen,gäbe es keinen mehr der ihnen etwas beibringen könnte

Beiträge: 2834

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der Weg von meinem Freund zu meinem Cucki Datum:15.12.09 16:31 IP: gespeichert Moderator melden


Grins...

Michel,weißt du was ich wie Bauchschmerzen mag?

Leute,die austeilen,aber nicht einstecken können...

Hetz`du mal weiter gegen Nadinche,an mir beißt du dir die Zähne aus....

In diesem Sinne,

nur weiter Doreen.

Mit besten Grüßen,

Black Panter



E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Lady Doreen
Erfahrener





Beiträge: 24

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der Weg von meinem Freund zu meinem Cucki Datum:15.12.09 16:43 IP: gespeichert Moderator melden


Mehr Absätze werden folgen, bin auch ganz über die vielen Fehler erschrocken, aber ich bin emotional ganz ganz schön mitgegangen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Black Panter
Switcher



Wenn alle wüßten sie wollen,gäbe es keinen mehr der ihnen etwas beibringen könnte

Beiträge: 2834

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der Weg von meinem Freund zu meinem Cucki Datum:15.12.09 16:59 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Mehr Absätze werden folgen, bin auch ganz über die vielen Fehler erschrocken, aber ich bin emotional ganz ganz schön mitgegangen


Schön
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Stanzerl
Gast
Hannover


0
User ist offline 0
  RE: Der Weg von meinem Freund zu meinem Cucki Datum:15.12.09 20:21 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Doreen,

bin auch ein begeisterter Leser deines Berichtes.
Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Ganz besonders gefällt mir deine Art zu schreiben.

Bitte weiter so.

Danke!
Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Lady Doreen
Erfahrener





Beiträge: 24

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der Weg von meinem Freund zu meinem Cucki Datum:18.12.09 14:08 IP: gespeichert Moderator melden


*erstmal Danke für das viele Lob, es macht mir echt Spass und ich hoffe so manchem Keuschi wirds eng im KG beim lesen *bösegrins*

Tja da war er also - eingepackt. Toms Blick nach zu urteilen war es ihm nicht einmal wirklich unangenehm. Wahrscheinlich verspürte er in diesem Moment keine Behinderung, da er sich ja nun erst einmal entleert hatte. Ich schaute mir das ganze Gebilde mal von der Nähe an und fand es recht interessant, zumal sein Sack ja freilag, was mich direkt dazu veranlasste sie ein wenig zu massieren. aber klar, so frisch entleert, bewegte sich erstmal nichts. Ich war ganz schön erschöpft und dabei hatte ich noch so viel zu sagen im Plan gehabt, aber auch meine Spannungskurve zeigte ein wenig nach unten.
Anna instruierte mich, dass ich das Spiel werde fortsetzen müssen und ich bejate, schliesslich hatte es mir enormen Spaß gemacht.
Irgendwann gingen Anna und Michael und auch ich liess den Abend recht unspektakulär ausklingen. Je mehr Minuten verrannen, desto mehr musste ich über die letzten Stunden nachdenken. Wie ging es mir eigentlich nachdem ich Sex mit einem anderen Mann hatte?
Ohne weitere Spielereien entliess ich Tom erst einmal nach Hause, versprach ihm aber ein weiteres Treffen, gleich am nächsten Tag.
Ich benötigte einfach Zeit um Antworten auf meine Fragen zu finden. Je mehr Gedanken verrannen, desto besser fühlte ich mich aber. Am Anfang empfand ich es noch als ganz OK Sex mit Michael gehabt zu haben, später war es gut und kurz vor dem Einschlafen schmiedete ich bereits Pläne für Toms weitere Erziehung...

Um halb sechs in der Früh wurde ich dann von meinem Handy geweckt. Gar nicht wirklich beglückt sah ich Toms Namen auf dem Display. Im Halbschlaf ging ich an das Telefon und wollte schon mit ihm meckern, aber besorgt schreckt eich bereits nach seinen ersten Sätzen auf. Er wurde von unheimlichen Schmerzen geplagt. Er sagte, dass seine morgentliche Erektion entsetzliche Schmerzen verursachen würde und bat mich zu mir kommen zu dürfen.
Eine gute halbe Stunde später war er dann bei mir und liess sofort die Hosen fallen. Ich war wirklich ein wenig erschrocken. Der Ansatz seines Schaftes war nahezu völlig steif, ab dem KG jedoch fiel sein Penis in sich zusammen. Ich schloss umgehend auf, und nachdem sein Penis sich kurz aufgereckt hatte, fiel er kümmerlich in sich zusammen.

"Sag mal, hat Dir das gestern Abend eigentlich gefallen?" fragte ich ihn.
"Hat es Dir denn gefallen?" entgegnete er.
Meine Augen mahnten ihn meine Frage zu beantworten und er sagte, dass er noch nie sowas "geiles" erlebt habe. Allein das eine zweite Frau anwesend war, das er gedemütigt wurde und das ich gefickt wurde, all das hätte ihm den intensivsten Orgasmus seines Lebens bereitet.
Nach einigen weiteren sätzen entschied ich mich dann mit der Überraschung raus zu rücken, die er sich eigentlich erst noch hätte weiterhin verdienen sollen. Wenn er wirklich seinen Weg als demütiger Sklave beschreiten wolle, dann dürfe er wieder bei mir einziehen. Dafür würde ich aber einen Sklavenvertrag mit ihm aufsetzen. Seine Augen leuchteten und er strahlte, wie ich ihn noch zu zuvor hatte strahlen sehen.
Jetzt wollte ich aber erst noch einmal schlafen, wenn er wollte dürfe er bleiben und dürfe auf der Couch schlafen. Alles weitere wäre am Morgen, zumindest aber nach dem Aufstehen zu besprechen.

(so - beim nächsten Mal geht`s weiter (hab heute nicht so viel Zeit für einen längeren Text))
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
HerrinSabine Volljährigkeit geprüft
Sklavenhalter

München


Das Leben ist zu kurz um Männer nicht keusch zu halten.

Beiträge: 85

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Der Weg von meinem Freund zu meinem Cucki Datum:20.12.09 13:21 IP: gespeichert Moderator melden


Danke für deinen kleinen aber feinen Appetzier.

\"\"
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Devo 6
Fachmann

Hamburg


C 2 meiner Lady

Beiträge: 71

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Der Weg von meinem Freund zu meinem Cucki Datum:20.12.09 16:54 IP: gespeichert Moderator melden


Guten Abend ,
zunächst möchte ich mich auch für den Bericht hier artig bedanken .
Ich so , selbst als Cucki kenne eine ganze Menge anderer Cuckold´s , allerdings ist dort keiner dabei der zu einem gemacht wurde .
Alle wollte es von sich aus und hatten ihre Mühen und Sorgen der Partnerin dieses nahezubringen .

Von daher auch mal erfrischend zu lesen das die Idee von der Lady kam !
Natürlich freue ich mich auf eine Fortsetzung deiner Erzählungen und bin recht neugierig was noch so alles passiert .

Lieben Gruss Paul , der Cuckolding für eine schöne aber auch recht ernste Lebenseinstellung hält .
Zuverlässig ist man auch wenn man regelmässig versagt

Der Preis für die Wünsche wird die Realität sein
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Lady Doreen
Erfahrener





Beiträge: 24

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der Weg von meinem Freund zu meinem Cucki Datum:20.12.09 20:26 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Ich so , selbst als Cucki kenne eine ganze Menge anderer Cuckold´s , allerdings ist dort keiner dabei der zu einem gemacht wurde .
Alle wollte es von sich aus und hatten ihre Mühen und Sorgen der Partnerin dieses nahezubringen .



Hallo, ich will ja nichts vorweg nehmen, aber wer aufmerksam zwischen den Zeilen deutet, bemerkt, das es ja nicht gegen seinen Willen war. Wir haben ja eher irgendwie gemeinsam den Fetisch entdeckt. Wenn ihm dabei keiner abgehen würde, dann hätte es auch nicht disen Verlauf genommen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Devo 6
Fachmann

Hamburg


C 2 meiner Lady

Beiträge: 71

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Der Weg von meinem Freund zu meinem Cucki Datum:20.12.09 21:22 IP: gespeichert Moderator melden


Liebe Lady Doreen ,
ich habe meine Zeilen hier recht sorgfältig gewählt und auch nicht mal daran gedacht das es dem Tom NICHT recht wäre .
Sehr wohl habe ich beim lesen so wie Sie es geschrieben haben , erkennen können das es nicht gegen seinen Willen geschieht und im gegenseitigen Einvernehmen erlebt wird .

Ich wollte lediglich zum Ausdruck bringen das es eher ( aus meiner Sicht ) ungewöhnlich ist , das der weibliche Teil die Initiative für den Anfang ist , eine , die sich manch einer mit solchen Cuckoldgedanken wünschen würde .

Und was dem Tom noch so " abgehen wird " , werden Sie , liebe Lady und doch sicher noch verraten , oder ?

ergebenen Gruss Paul
Zuverlässig ist man auch wenn man regelmässig versagt

Der Preis für die Wünsche wird die Realität sein
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gefährte
Gast
Augsburg


0
User ist offline 0
  RE: Der Weg von meinem Freund zu meinem Cucki Datum:22.12.09 09:26 IP: gespeichert Moderator melden


Hmh,

komisch, ich trage immer wieder KG ...(seit gut 4 Jahren...) diese körperliche Phänomene habe ich noch nie beobachtet)...

Aber die verehrte Lady Doreen wir sicherlich noch eine Menge Freude an IHREM SUBBI-CUCKI haben...

Wir als geneigte Leser hoffentlich auch...

GefährteText
Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Lady Doreen
Erfahrener





Beiträge: 24

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der Weg von meinem Freund zu meinem Cucki Datum:04.01.10 08:04 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hmh,

komisch, ich trage immer wieder KG ...(seit gut 4 Jahren...) diese körperliche Phänomene habe ich noch nie beobachtet)...

GefährteText


Also dieses Phänomen, wie Du es nennst, trat immer am frühen Morgen auf und sah recht übel aus. Der CB sitzt dann quasi ziemlich weit vorne und die ersten 4-5 cm des Schaftes sind knochenhart erigiert, der rest dann schlaff im KG. Müssen höllische Schmerzen sein. Auch wenn man dann den Penis auspackt, sieht es nach allem aus, wovon einem die Lust vergehen kann. Eben weil man einen zur Hälfte steifen (sehr steif) Schwanz sieht und das vordere Ende kümmerlich zusammenfällt. Zwar richtig sich der Rest innerhalb weniger Sekunden ebenfalls auf, aber gesund wirkt das alles nicht. Lassen den KG Nachts jetzt meistens ab, aber dazu dann (ich hoffe in dieser Woche) mehr... hab Urlaub und komme so eher zum Schreiben...
VG Doreen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
jung-sklave
Sklave/KG-Träger





Beiträge: 288

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Der Weg von meinem Freund zu meinem Cucki Datum:08.01.10 20:03 IP: gespeichert Moderator melden


Eine tolle Geschichte. Ich bin schon sehr gespannt wie es bei euch beiden weitergeht!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
neugierig25
Einsteiger





Beiträge: 5

User ist offline
  RE: Der Weg von meinem Freund zu meinem Cucki Datum:23.01.10 23:03 IP: gespeichert Moderator melden


hm und ich hatte nun so auf neuigkeiten gehofft ... naja schade .. vielleicht kommt ja bald neues .. woher kommt ihr eigentlich, bin gerad total neugierig mehr von euch beiden zu erfahren
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Black Panter
Switcher



Wenn alle wüßten sie wollen,gäbe es keinen mehr der ihnen etwas beibringen könnte

Beiträge: 2834

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der Weg von meinem Freund zu meinem Cucki Datum:24.01.10 02:51 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Hi Doreen!

\"nein, es verwundert (zumindest mich als Switcher) gar nicht wie Dein Weg verlief.\"

Jepp,skaw.

Nur kurz angemerkt:

Wenn`s ein Fake ist;genial gemacht.

Ist es Realität,meinen höchsten Respekt.

Black Panter



Hach ja,schaun `mer mal...

Mit sonnigen Grüßen,

Black Panter

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Siro Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Nähe Zürich


Mache nie denselben Fehler zweimal.

Beiträge: 3078

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der Weg von meinem Freund zu meinem Cucki Datum:25.01.10 21:10 IP: gespeichert Moderator melden



Zitat

es macht mir echt Spass und ich hoffe so manchem Keuschi wirds eng im KG beim lesen


Tja das wurde es wirklich.

Freue mich schon auch die Fortsetzung.

Mir ist gleich wie viele Absätze du machst. Hauptsache du gibst ihm die Absätze....
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
littlepit
Freak



nur ein verschlossenes Glied ist ein gutes Glied

Beiträge: 142

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der Weg von meinem Freund zu meinem Cucki Datum:25.01.10 23:33 IP: gespeichert Moderator melden


Bin nur froh die Erzählung keusch gehalten lesen zu dürfen, sonst müsste ich ebenfalls Hand an mein Glied legen. Aber das soll ja doch nicht sein, denn nur:
Geilhaltung durch Keuschhaltung
zählt.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
asta Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger



Nur wer seinen eigenen Weg geht kann von niemandem überholt werden

Beiträge: 142

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der Weg von meinem Freund zu meinem Cucki Datum:16.02.10 05:30 IP: gespeichert Moderator melden


würde mich sehr über mehr freuen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
slavea Volljährigkeit geprüft
Sklave

nördliches Rheinlandpfalz




Beiträge: 98

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der Weg von meinem Freund zu meinem Cucki Datum:17.02.10 11:50 IP: gespeichert Moderator melden


Sehr schöne Beschreibung! Hatte vor ewigkeiten schonmal den ersten Teil gelesen und bin jetzt endlich dazu gekommen zu ende zu lesen.

Ich hoffe es geht noch weiter, würde gerne erfahren wie es mit Ihnen und Ihrem Cucki weitereght

mfg
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Lady Doreen
Erfahrener





Beiträge: 24

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der Weg von meinem Freund zu meinem Cucki Datum:20.03.10 15:05 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo zusammen,

Danke für die vielen Zusprüche und "Asche auf mein Haupt", dass ich so lange nicht weitergeschrieben habe.
Tja woran das liegt? Mein cukci ist nicht mehr mein Cucki. Ihr kennt ja unsere "Verhältnisse" aus der Story und leider liegen einige harte Wochen hinter mir. In jedem Fall bin ich nun wieder Single Aber das ist ja auch was feines. Tja - durch so eine Trennung hatte ich natürlich anderes im Kopf, ihr möget mir verzeihen.
Ich weiss momentan auch nicht, ob ich die Gechichte weiterschreiben kann. Eigentlich möchte ich schon, da die Geschichte zu Ende erzählt gehört, andererseits zeigt meine Lustkurve gerade ganz steil nach unten, zumindest was D/S-Spiele betrifft. Aber jetzt seit ihr wenigestens wieder halbwegs auf dem Stand. Lasse mich in jedem Fall mal wieder öfter blicken... und mal schauen, vielleicht kommt die Lust ja bald von ganz alleine...
Also viele Grüße an alle...
Doreen
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(3) «1 [2] 3 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2021

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.05 sec davon SQL: 0.03 sec.