Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Philosophie-Ecke (Moderatoren: private_lock)
  Matriachat
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Volker_Racho
Stamm-Gast



Wenn wir nicht wären gäb`s was anderes

Beiträge: 346

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Matriarchat Datum:19.12.17 19:22 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo

Das finde ich mal lustig!

Im Großen und Ganzen stimme ich mit Bulli überein,der es prima analysiert hat.

Aber was halten wir denn DAVON?:

In Schweden kann man als Mann nach vollzogenem Beischlaf von der Frau verklagt werden,wenn ihr der Sex nicht gefallen hat.

Julian Assange läßt grüßen...

Aber keine Panik,das wird noch schlimmer.

Liebe Grüße,

Volker

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
M.J.
Stamm-Gast

Berlin


Lebe deinen Traum.

Beiträge: 769

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Matriarchat Datum:27.12.17 16:59 IP: gespeichert Moderator melden


Doch, ich glaube schon, daß ein Matriarchat funktionieren würde.

Haben wir das nicht schon in Deutschland

Oder ist Angela Merkel doch ein Kerl?

Dazu noch Büchsen-Uschi!!!

Und wie lange haben die Fußball-Mädels die Ehre gerettet und abgeräumt?

Und schaut mal in die ganzen Haushalte...
An wen muß das Gehalt des Ehemannes abgeliefert

Und gegessen wird, was auf den Tisch kommt!!!

"Räum die Spülmaschine aus und ein!"

"Bring den Müll runter"

"Bring die Kleine zur Kita!"

Wenn die Frau nicht das Regiment führen würde, wäre Deutschland schon längst untergegangen. An vollgesch.Windeln und Klos, nicht heruntergebrachten Müll und schimmeligen Geschirr.

Die meisten Männer sind heutzutage doch unfähig alleine zu überleben (alleine heißt: ohne fremde Hilfe sich allein kleiden,pflegen, kochen, Haushalt führen und sich organisieren).

Selbst wenn der Witz verklungen und im Halse steckengeblieben ist, bleibt für mich der Eindruck, daß wir es wirklich schon haben, das Mitriarchat.

Nur daß wir bestimmte peronelle Funktionen überschätzen und die Arbeit im Unsichtbaren, im Hintergrund, hinterm Vorhang, absolut riesig unterschätzen...
Seit über 32 Jahren SM und Faible für ungewöhnliche Klamotten.Neben Dom bin ich nun auch Sub und Pet, gehöre TexasTasha.Das Leben ist zu kurz, um graue Maus zu sein und die verschiedenen Graustufen auszuleben.Ich mag es bunt, queer, trubelig und nach vorn gerichtet.Lasse mich in keine Schublade quetschen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Fisherman
Switcher

Norddeutschland




Beiträge: 285

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Matriarchat Datum:27.12.17 19:14 IP: gespeichert Moderator melden


Unfug. Sowohl in Politik als auch im Haushalt.

Es stimmt. Männer geben Rechte an Frauen ab. Aktiv. Aber nur da, wo es Ihnen inzwischen egal ist.

Es gibt immer mehr Monarchien, die die weibliche Tronfolge erlauben und immer mehr Demokratien mit weiblichen Regierungschefs. Weil die Macht inzwischen in den Konzernen liegt. Und da kommt Frau fast nicht vor.

Und im privaten zementieren die Frauen selbst das Gefälle: Eine Krankenschwester schmeißt sich gern an den Chefarzt ran, eine Ärztin aber nicht an den Pfleger. Warum? Evolution.


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
M.J.
Stamm-Gast

Berlin


Lebe deinen Traum.

Beiträge: 769

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Matriarchat Datum:27.12.17 20:41 IP: gespeichert Moderator melden


Fisherman:

Das halte ich wiederum für Unfug. Die Beispiele sind einfach schräg.
Im Privatbereich gibt es das Gefälle so nicht. Du mußt jede Beziehung als Einzelfall sehen. Und da funktionieren Verallgemeinerungen nicht.

Ich kann mich nicht über einen Mangel an Freundinnen und SpielpartnerInnen beklagen. Karriere habe ich keine gemacht. Bin vom Einkommen her ein armer Tropf. Aber auch verheiratet, Haus, jeder ein Auto usw. Und alles selbst erarbeitet. Nix geschenkt oder geerbt.
Es gibt viele verschiedene Wege.

Das Private ist das riesige Refugium der Frau. Dort ist sie bestimmend. Haushalt, Familie, Freunde, Bekannte, die Umgebung. All das halten Frauen am Laufen. Die ganzen Frauen. Egal ob sie nun arbeiten gehen, Teil- oder Vollzeit oder Minijob. Das müssen sie können, denn sie gebären die Kinder und ziehen sie auch auf.
DAS ist das, was jedes Land zusammen und am Leben erhält.

Nicht die große Politik, nicht Geschäftemachen oder Malochen. Um diese Dinge zu ermöglichen, braucht es das Fundament an Bevölkerung, an Zuhause, an Nestpflege. Erst dann können die Männer losziehen, um all die ach so wichtigen Dinge zu tun.

Schau dir die Naturvölker an. Alles auf das absolut Lebensnotwendigste reduziert. Da kannst du pur sehen, was das wirklich wichtige im Leben ist und wer die Fäden der Macht tatsächlich in der Hand hat. Denn ohne Frau gibt es keinen Nachwuchs bzw. verhungert der Nachwuchs. Wenn Mann möchte, daß es seinen Kindern gut geht, muß er sich wohl oder übel dem Kommando seiner Frau bzw. der Mutter seiner Kinder unterordnen.
Auch da gibt es viele positive Beispiele von alleinerziehenden Männern. Trotzdem fehlt da was.

Wir diskutieren hier über Strukturen. Und die funktionieren nicht, weil Politiker und Wirtschaftsbosse dirigieren. Egal wo Du guckst, die Frau hält alles am Laufen.
Das ergibt zwar kein dolles Bild bzgl. Karriere.
Sie hält die Fäden in der Hand und spielt durchaus mit Ihnen. Männer wollen das nicht wahrhaben. Aber diese Flanke haben sie nun schon Jahrhunderte den Frauen geöffnet und überlassen. Und die griffen gerne zu.

Offiziell gibt es das nicht, das Matriarchat. Nicht als politisches System.
Aber sobald Du hinter die Kulissen schaust, ist es zu beobachten und klar erkennbar. So funktioniert die Gesellschaft und im kleinen die Familie bzw. das Zusammenleben.
Seit über 32 Jahren SM und Faible für ungewöhnliche Klamotten.Neben Dom bin ich nun auch Sub und Pet, gehöre TexasTasha.Das Leben ist zu kurz, um graue Maus zu sein und die verschiedenen Graustufen auszuleben.Ich mag es bunt, queer, trubelig und nach vorn gerichtet.Lasse mich in keine Schublade quetschen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
private_lock Volljährigkeit geprüft
Staff-Member

Braunschweig


Jedes Schloss ist ein Meta-Konsens!

Beiträge: 3734

Geschlecht:
User ist offline

206318797  206318797  206318797  206318797  private_lock  
  RE: Matriarchat Datum:28.12.17 10:03 IP: gespeichert Moderator melden


@MJ

Nach der Logik wäre ein Römisches Imperium ohne Sklaven auch nicht denkbar. Irgendwer muss ja die ganze Arbeit machen. Aber ich würde nicht sagen, dass die Sklaven im alten Rom so furchtbar viel Einfluss hatten. Macht zementiert sich in unseren Gesellschaften seit jeher über Ressourcen. Und oben auf dem dicksten Berg sitzt fast immer ein Pascha. Wenn es den Männern nur wichtig genug ist, dann kungeln sie auch hemmungslos ... aber bevorzugt mit anderen Männern, wie es scheint, so wie die Mädels gerüchteweise untereinander ganz anders tratschen als in Gegenwart von Männern.

Ein offensichtlicher Unterschied zwischen den Geschlechtern ist die reine Körpergröße und Muskelkraft. Da sind die Männer im Vorteil und könnten sich in einem "Kampf" am Ende der Argumente immer noch auf Gewalt zurückziehen. Das kann recht passiv einfach ausgesessen werden: Sie hat mit ihm diskutiert und beide haben "beschlossen", aber er macht einfach nicht und sie kann ihn auch nicht zwingen, während er sie z.B. auch mal von der Sitzblockade wegschubsen kann.

Ja, wir sind stolz auf viele Jahrhunderte Zivilisation. Und gerade in stabilen Demokratien lebt man in einer Welt, die zunehmend weniger direkte Gewalt erfährt, wo das diskutieren und manipulieren, also die Parade-Disziplin der Frauen immer wichtiger wird. Aber man darf nicht vergessen, dass wir ständige Umbrüche durch eine lange Historie der Kriege haben. Wenn also eine Gesellschaft alle paar Jahrzehnte kollabiert und ein Krieg die Verhältnisse radikal ändert, ist unsere Zivilisation nur eine hauchzarte Puderzuckerschicht auf einem viel mächtigeren Kuchen.

LG
private_lock
private_lock Les 3 côtés d'un SwItCh: TOP & sub

KGForum im Firefox

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
M.J.
Stamm-Gast

Berlin


Lebe deinen Traum.

Beiträge: 769

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Matriarchat Datum:28.12.17 12:00 IP: gespeichert Moderator melden


private lock:

Du gehst schon wieder von den Frauen weg. Wählst Sklaven als Beispiel. Das ist nicht zielführend.

Wir können es immer wieder aufdröseln. Es bleibt dabei. Die Frauen haben alle wichtigen Fäden in der Hand.

Wenn, nach deinem Beispiel, Frauen mit Gewalt eingetrichtert wird, was sie zu tun haben oder sie sexuell zu Diensten sein müssen, dann könnten sie weichen oder durch Frauen ersetzt werden, die gerne zu Diensten sind. Aber es funktioniert halt in großem Maßstab nicht, indem Frauen durch Männer ersetzt werden.

Im großen Maßstab hast Du den ganzen Apparat, wie ein Staat funktioniert. Brichst Du das aber herunter bis auf die kleineste Einheit, die 2er-Beziehung oder Familie, dann kommst Du mit Gewalt letztlich nicht weiter, weil dann die gewünschte Arbeit zu dem Zeitpunkt eben nicht gemacht wird, sich ein Mann hundertmal überlegt, ob er sich eine andere Frau sucht, ganz insbesondere, wenn bereits eigene Kinder vorhanden sind.

Während wir hier weiter herumtheoretisieren wird zeitgleich ohne Gedöns und Aufsehen die ganze Familienarbeit erledigt von Millionen Frauen.

Aber ich selbst wäre mal ganz vorsichtig. In der heutigen Zeit, bei den Möglichkeiten des www könnte mal ganz leicht ein Aufstand der Mütter und Hausfrauen angezettelt werden. Da werden alle Männer ganz schön alt aussehen, die jetzt geflissentlich drüber hinwegsehen und das nicht ernstnehmen.

Durch meinen Petplay-Faible bin ich nicht nur zu einem neuen Pet gekommen, sondern hab gleich ne fünfköpfige Familie obendrauf bekommen.
Also Familienvater- und Hausfrau-Lehrling.... Bewußt "Hausfrau", denn ich möchte ja die Methoden und Denkweisen der Frauen kennenlernen und übernehmen, die männliche Seite ist mir vertrauter, die weibliche Seite aber viel intensiver und effektiver. Wir Männers verlieren uns zu sehr im Klein-Klein....

Ne Frau kommt erst gar nicht auf die Idee, übers Matriarchat zu diskutieren. Da gibts zuviel anderes, wichtigeres zu tun. Und auf so eine Diskussion kann eh nur ein Mann kommen, der es bereits für eine Großtat hält, den Müll runterzubringen und die Spülmaschine aus- und einzuräumen.... Die tausend kleinen Tätigkeiten am Tag sieht er gar nicht, hat keinen Blick und Verständnis dafür....

Ich bleibe bei meiner Meinung: Als politisches System mag es das nicht geben, dafür aber milliardenfach im Alltag. Das letzte und bestimmende Wort hat allermeistens die Frau!


Seit über 32 Jahren SM und Faible für ungewöhnliche Klamotten.Neben Dom bin ich nun auch Sub und Pet, gehöre TexasTasha.Das Leben ist zu kurz, um graue Maus zu sein und die verschiedenen Graustufen auszuleben.Ich mag es bunt, queer, trubelig und nach vorn gerichtet.Lasse mich in keine Schublade quetschen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Moira
Sklavenhalterin

im wilden Südwesten


♥ slave to love ♥

Beiträge: 818

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Matriarchat Datum:28.12.17 13:49 IP: gespeichert Moderator melden


@private_lock

Zitat

... und manipulieren, also die Parade-Disziplin der Frauen immer wichtiger wird. ...


mal bitte nicht frech-verallgemeinernd werden, ne!

Oder wolltest Dir nur noch auf'n letzten Drücker die "Jahresendklatsche" verdienen, hm? *feix

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Moira am 28.12.17 um 13:50 geändert
FRAU und männchen verlassen gemeinsam das Haus. Sie: "Hast Du alles?" er - nimmt IHRE Hand - und sagt leise: "Jetzt - JA!"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Single
Stamm-Gast

Wien




Beiträge: 875

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Matriarchat Datum:28.12.17 17:03 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat
Bin vom Einkommen her ein armer Tropf. [...] Haus, jeder ein Auto usw. Und alles selbst erarbeitet.
Du widersprichst dir. Es sei denn, deine Frau hat alles erarbeitet und du nichts. Aber das würde wiederum deinem Vorbeitrag widersprechen, wo du geschrieben hast, dass der Ehemann das Gehalt abliefert.

Zitat
Wenn die Frau nicht das Regiment führen würde, wäre Deutschland schon längst untergegangen. An vollgesch.Windeln und Klos, nicht heruntergebrachten Müll und schimmeligen Geschirr.

Die meisten Männer sind heutzutage doch unfähig alleine zu überleben (alleine heißt: ohne fremde Hilfe sich allein kleiden,pflegen, kochen, Haushalt führen und sich organisieren).

Ich mache alles alleine, seit ich von meinen Eltern weggezogen bin. Wenn Männer nicht täglich putzen oder den Müll runtertragen, dann nicht weil sie es nicht können, sondern weil sie es mit geringer Priorität bewerten. Ich trage den Müll dann runter, wenn er voll ist, und die Fenster putze ich nie. Sogar hier einen Beitrag zu schreiben, bringt die Menschheit weiter als ein Fenster zu putzen, das sowieso wieder dreckig wird. Glaub mir, jeder Mann wird den Müll runtertragen, wenn es notwendig ist. Ausnahmen sind Menschen mit psychischen Problemen, aber die gibt es da wie dort. Mein Vater war eine andere Ausnahme, der hatte einen Putzfimmel und begann jeden Tag um 6 Uhr früh mit "Aufräumen". Das einzige Ergebnis war, dass er mir den Schlaf raubte. Für mich wär besser gewesen, er hätte Bücher gelesen oder wär einem spannenden Hobby nachgegangen. Das tat meine Mutter aber genausowenig, und ich glaube, die wenigsten Mütter tun das. Das bringt mich zu deinem Hinweis auf die Naturvölker. Die schaffen es zwar, Kinder zu kriegen, aber sonst haben sie nicht viel zu Wege gebracht. Die meisten Naturvölker wurden ausgelöscht, und es wird sicher kein Naturvolk sein, das fremde Planeten besiedelt. Nun schau dir an, wer hinter der Raumfahrt steht, von Da Vinci über Kepler und Einstein bis Kennedy und Musk: Viele Hinweise auf ein Matriarchat wirst du nicht finden. Eure Mutti M. wird sich trotz ihrer Ausbildung nicht in diese Liste einreihen lassen. Euer matriarchalisches Experiment scheint euch vielmehr ins Mittelalter zurückzubringen.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Single am 28.12.17 um 17:04 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
M.J.
Stamm-Gast

Berlin


Lebe deinen Traum.

Beiträge: 769

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Matriarchat Datum:28.12.17 18:36 IP: gespeichert Moderator melden


Dieser Absatz ist jetzt eigentlich Off-Topic. Aber es juckt mich, das nun hier zu klären...:
Ich widerspreche mir überhaupt nicht! Ich habe meine Berufstätigkeit (gelernter Beruf: Bankkaufmann -immer auf Sachbearbeiterebene geblieben)bereits mit 18 Jahren begonnen. Wenn es um meine geleisteten Berufsjahre sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung ginge, wären bereits heute die 45 Jahre voll, da ich meistens mehr als einen Job hatte... Meine Frau auch. Wie geschrieben: Alles selbst erarbeitet, nix geschenkt bekommen. Porsche Cayenne stehen jedenfalls nicht vor der Tür....
Vom zusammengezählten Einkommen her fragen uns heute noch viele Leute, wie wir uns das leisten können.... Vielleicht weil wir noch gelernt haben, uns Geld einzuteilen und damit umzugehen..... - wie bereits geschrieben Off-Topic

Das mit dem Gehalt abliefern halte ich für selbstverständlich, denn es gibt eine große Kasse, aus der wird alles bezahlt. Auch die persönlichen Wünsche. Nur eben nicht heimlich, sondern in Absprache und Wissen voneinander. Schwarze Kassen und Heimlichkeiten gibts nicht...

Wozu müssen wir fremde Planeten besiedeln Da hat hier niemand was davon! Kriegen wir erstmal das Leben auf Erden vernünftig auf die Reihe und vernichten nicht frank, fröhlich und frei die Lebensgrundlagen unserer Kinder.
Noch so ein Grundsatz den jede Mutter ganz selbstverständlich beherzigt und alltäglich umsetzt.
Ohne Sonntagsreden.
Ohne große Politik.
Ohne Betrug bei Abgaswerten und gekauften Zertifikaten für Industrie-Schadstoffausstoß (moderner Ablasshandel fürs schlechte Gewissen)....

"Mein matriarchalistisches Experiment"?

Neenee!!!

Ich lebe in sehr guter Kooperation mit Frauen. Erkenne die viele, viele Arbeit an, die die meisten gar nicht sehen (Müll runterbringen, wenn es notwendig ist - sehr dehnbar unter Umständen).

Ich trage gerne Frauenklamotten, lerne bei Tanzkursen bevorzugt den weiblichen Part und sehe gern durch die weibliche Sichtweisenbrille. Zusammen mit meinen männlichen Erfahrungen kommt da oft was Gutes raus, bilde ich mir ein....

Ich mag einer der wenigen sein, der das erkennt. Deswegen bin ich aber noch lange kein gedanklicher Geisterfahrer....

Und mir ist jemand mit Putzfimmel lieber, als ein Messie.....

Durch übermäßiges Betüdelt-werden war ich bereits als kleiner Junge sehr ehrgeizig, alle Hausarbeiten selbst tun zu können und möglichst nicht von einer Frau abhängig zu sein.
Das verschafft mir jetzt eindeutige Vorteile....Und ich fahre die Ernte ein.

Wer die geleistete Arbeit von Frauen erkennt, würdigt und sich aktiv und konstruktiv beteiligt (also so, daß der Hausfrau nicht noch dadurch Mehrarbeit entsteht, sondern echte Entlastung), der kann ganz wunderbar mit ihnen klarkommen.
Und in solchen Fällen lassen Frauen gern den Mann glauben, daß er der große Bestimmer ist.
Aber nur dann!
Ansonsten wird sich halt von beiden Partnern mit den Umständen arrangiert, irgendwie....
Seit über 32 Jahren SM und Faible für ungewöhnliche Klamotten.Neben Dom bin ich nun auch Sub und Pet, gehöre TexasTasha.Das Leben ist zu kurz, um graue Maus zu sein und die verschiedenen Graustufen auszuleben.Ich mag es bunt, queer, trubelig und nach vorn gerichtet.Lasse mich in keine Schublade quetschen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Tron007 Volljährigkeit geprüft
Switcher





Beiträge: 371

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Matriarchat Datum:28.12.17 20:42 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo.

Nun will ich auch mal mich dazu äußern. Ich muss alles alleine machen. Hab noch keine Frau bin aber zur Zeit auf der Suche.
Das Leben ist geil. Die Männer sind doch die schöneren Frauen. Ab heute Fan von M.J.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Moira
Sklavenhalterin

im wilden Südwesten


♥ slave to love ♥

Beiträge: 818

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Matriarchat Datum:28.12.17 20:46 IP: gespeichert Moderator melden


@ Tron007

Zitat
Hallo.

Nun will ich auch mal mich dazu äußern. Ich muss alles alleine machen. Hab noch keine Frau bin aber zur Zeit auf der Suche.


Was genau trägt nun diese Äußerung direkt oder indirekt zur hier diskutierten Thematik bei?
FRAU und männchen verlassen gemeinsam das Haus. Sie: "Hast Du alles?" er - nimmt IHRE Hand - und sagt leise: "Jetzt - JA!"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
M.J.
Stamm-Gast

Berlin


Lebe deinen Traum.

Beiträge: 769

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Matriarchat Datum:28.12.17 20:48 IP: gespeichert Moderator melden


Tron007:

Dann betrifft es dich ja nicht. Gut wenn Du es kannst und selbst tust. Glückwunsch!
Allzu gern wird sonst "Hotel Mama"oder "Allround-Service 24/7/365" genutzt....
Seit über 32 Jahren SM und Faible für ungewöhnliche Klamotten.Neben Dom bin ich nun auch Sub und Pet, gehöre TexasTasha.Das Leben ist zu kurz, um graue Maus zu sein und die verschiedenen Graustufen auszuleben.Ich mag es bunt, queer, trubelig und nach vorn gerichtet.Lasse mich in keine Schublade quetschen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Tron007 Volljährigkeit geprüft
Switcher





Beiträge: 371

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Matriarchat Datum:28.12.17 21:12 IP: gespeichert Moderator melden


Heute habe ich begonnen mein Bad zu renovieren morgen geht es weiter. Dankeschön für dein Lob sowas brauche ich auch mal da es sonst keinen gibt.
Nebenbei Wäsche hochgeholt aus den Waschraum und den Müll runtergebracht drei Sachen auf einmal. Eigentlich ein Fraueneigenschaft Multitasking ☺☺.

Vielleicht kann ich das auch auch schon mal so gemacht Abfluss gereinigt komplett auseinander genommen und nebenbei Bratkartoffeln gemacht echtes Kontrast Programm 2 Sachen aufeinmal. Kann das sein das ich schon innerhalb gerne ne Frau sein wolle?


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Tron007 am 28.12.17 um 21:31 geändert
Das Leben ist geil. Die Männer sind doch die schöneren Frauen. Ab heute Fan von M.J.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Torquemada Volljährigkeit geprüft
Sklavenhalter

46045


Möge die Macht mit und bei euch sein!

Beiträge: 761

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Matriarchat Datum:28.12.17 22:33 IP: gespeichert Moderator melden


Ich bin seit 35 Jahren verheiratet und war von je her eine Befürworter der Gleichberechtigung.
Ich helfe meiner Frau,bei Dingen die sie auf Grund von Körperlichkeiten,erschwert bewältigen kann und wir reden über Dinge,des alltäglichen Lebens und loten unsere Standpunkte aus um danach zu einem Konsens zu gelangen.
Manchmal ist auch ein Kompromiss von Nöten,den ich auch eingehe,mal zieht sie zurück,mal ich..
Am Ende hat es irgendwie immer geklappt.
Was für mich,die absoluten "Roten Tücher" sind,sind Frauen,die meinen einem Mann auf Grundlage der Geschlechtlichkeit überlegen zu sein.
Hatte ich im Arbeitsleben und auch im Privaten,was letztendlich immer dazu führte,daß ich sie,irgendwann,Sprichwörtlich,ganz fürchterlich in den Popo biss, und klar machte,dass ihr Geschlechtsspezifisches Verhalten,bei mir zu keinem Erfolg führen könnte oder würde.
Nun denn,ich denke,da kommen meinen dominanten Gene zum Tragen.
Aber es ist auch egal,wer sich einer Frau unterordnen möchte,sich dabei wohl fühlt,soll dies ruhig tun,ich habe halt einen anderen Weg gewählt.
Schwedische Verhältnisse wird es bei mir nie geben.


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Torquemada am 28.12.17 um 22:38 geändert
Das, was die Menschheit sich im Allgemeinen wünscht, daran glaubt sie auch....
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Moira
Sklavenhalterin

im wilden Südwesten


♥ slave to love ♥

Beiträge: 818

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Matriarchat Datum:28.12.17 22:39 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Abfluss gereinigt komplett auseinander genommen und nebenbei Bratkartoffeln gemacht echtes Kontrast Programm 2 Sachen aufeinmal.


pfui Deibel


Zitat

Kann das sein das ich schon innerhalb gerne ne Frau sein wolle?


so wie s.o. sieht allerdings das Multitasking einer Lady garantiert nicht aus
FRAU und männchen verlassen gemeinsam das Haus. Sie: "Hast Du alles?" er - nimmt IHRE Hand - und sagt leise: "Jetzt - JA!"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Tron007 Volljährigkeit geprüft
Switcher





Beiträge: 371

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Matriarchat Datum:28.12.17 23:24 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo was verstopft musste gemacht werden da hatte ich noch Hunger und hab auch noch was nebenbei zu essen gemacht war schon lustig ☺☺☺.
Das Leben ist geil. Die Männer sind doch die schöneren Frauen. Ab heute Fan von M.J.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
HeMaDo
Stamm-Gast

Kassel


Immer wenn mir jemand sagt, ich sei nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin froh darüber.

Beiträge: 543

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Matriarchat Datum:28.12.17 23:41 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

pfui Deibel

Dem kann ich nur zustimmen.

Zitat

Abfluss gereinigt komplett auseinander genommen und nebenbei Bratkartoffeln gemacht echtes Kontrast Programm 2 Sachen aufeinmal

Und beim Abgießen der Kartoffeln das Wasser in den gerade zerlegten Abfluss geschüttet?

Was haben eigentlich alle mit ihrem Multitasking?
Jeder der mal programmiert hat weiß, daß Taskswitching nur unnötig Zeit und Energie kostet und gelegentlich schief geht.




[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von HeMaDo am 28.12.17 um 23:42 geändert
Meine Geschichten:
Neue Horizonte
Neue Horizonte 2
Schloss Fähenberg

Kurzgeschichten:
Ihr Weg
Martha
Beute
Ostern

Charaktere von "Neue Horizonte" und "Schloss Fähenberg"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Tron007 Volljährigkeit geprüft
Switcher





Beiträge: 371

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Matriarchat Datum:28.12.17 23:44 IP: gespeichert Moderator melden


Nee der Abfluss war dann fertig und ich konnte wieder richtig danach abwaschen.

Wenn ich das so sehe hab ich sehr oft und gerne 2 oder 3 Sachen auf einmal gemacht. Und noch ne Feststellung ich friere leicht und packe mich ordentlich ein bevor ich raus gehen hatte schon mal
3 Schichten Sachen draußen an bei hoher Temperatur komme ich so richtig auf Touren. Ist das leichte frieren auch eine Fraueneigenschaft?
Innerlich vielleicht doch schon Frau aber äußerlich Mann? In den letzten 2 Jahren war eine Änderung bei mir zu spüren. Ich interessiere zunehmend für Frauen Themen. Klamotten und Küche gutes Essen am Weihnachten war ich mit meiner Schwester in der Küche und haben Forelle gemacht. Himm war lecker ☺☺☺.


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Tron007 am 29.12.17 um 00:06 geändert
Das Leben ist geil. Die Männer sind doch die schöneren Frauen. Ab heute Fan von M.J.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ihr_joe Volljährigkeit geprüft
Sklave

Baden-Württemberg


Die Welt ist eine Bühne. Nur... das Stück ist schlecht besetzt. Oscar Wilde

Beiträge: 1949

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Matriarchat Datum:29.12.17 00:24 IP: gespeichert Moderator melden


Lasst uns doch wieder auf das Themengebiet zurück kommen.

Zitat

Doch, ich glaube schon, daß ein Matriarchat funktionieren würde.


Ich denke nicht, Matriarchate, waren vor Patrichrchaten und sind eben nicht deren Umkehrung.

Es gab immer wieder Frauen, die patriarchisch regierten, in Ägypten z. B. Hatschepsut, die schon 1479 bis 1458 v. Chr. regierte. Doch für einen späteren Nachfolger auf dem ägyptischen Thron war es inakzeptabel, dass eine Frau als Pharao geherrscht und Großes vollbracht hatte, deshalb wurden ihre Kartuschen (Namen) in den Säulen und dem Obelisken gelöscht.

Vor Angela waren schon viele, Damen Herrscher, sei es in Demokratien, Monarchien oder Diktaturen, wobei mir da nur Isabel Perón einfällt.

Letztendlich hat sich aber das System nicht durch sie verändert.

Das was (wem auch immer) vorschwebt ist weder eine weiblich dominierte Gesellschaft, die so noch nicht dagewesene ist und die es hoffentlich nie geben wird noch ein Matriarchat. Vielleicht ein Wunschgebilde für männliche Devote, dabei wird die Wirklichkeit vergessen, verdrängt oder verfremdet.

Gleichberechtigung ist da eher ein erstrebenswertes Ziel! Das aber von vielen nur in ihrer eingeschränkten, eigenen Form akzeptiert wird und somit genau keine Gleichberechtigung ist.

Wenn Jungs wie ich sich eben gerne einer Herrin unterwerfen, so ist das etwas anderes, genau so wie der umgekehrte Fall.

Zitat

Was für mich,die absoluten \"Roten Tücher\" sind,sind Frauen,die meinen einem Mann auf Grundlage der Geschlechtlichkeit überlegen zu sein.


Das gilt umgekehrt genauso!

Zitat

Ist das leichte frieren auch eine Fraueneigenschaft?


Nö! Und am Thema vorbei, wie Dein ganzer Rest!

Ihr_joe

PS:
Nur eingefügt weil noch mal am Thema vorbei...
Die Emoticon oder Smiley Geschichte ist auch ein Gerücht, auf der Seite sind es nur Männer, die so was verwenden, meine Herrin hat noch nie einen benutzt... ... und Männer haben sie erstmals verwendet.
Manchmal zeigt man damit, dass es nicht ernst gemeint ist.

Nächste Seite
Zitat

Aber es war immer eine typische Fraueneigenschaft, jeden zweiten Satz mit einem Smiley zu versehen. Insofern ist dein Stil deutlich femininer als der einiger Frauen, die hier schreiben.


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Ihr_joe am 29.12.17 um 01:03 geändert
Toleranz beginnt dort, wo das eigene Weltbild aufhört. (Amandra Kamandara)

Storys: Mein Schatz ... eine Fm Geschichte ohne KG
BDSM Kurzgeschichten Aktuell:Die schöne, lederne Isolationsmaske und Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla

Fm Kurzgeschichten Ü 18

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Tron007 Volljährigkeit geprüft
Switcher





Beiträge: 371

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Matriarchat Datum:29.12.17 00:37 IP: gespeichert Moderator melden


Hi!
Ich Schweif gerne mal ab. Entschuldigung.
Das Leben ist geil. Die Männer sind doch die schöneren Frauen. Ab heute Fan von M.J.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(4) «1 [2] 3 4 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2019

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.06 sec davon SQL: 0.02 sec.