Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  TV - Geschlechterwechsel (Moderatoren: DieFledermaus)
  Tag des Rockes
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Muwatalis Volljährigkeit geprüft
Story-Writer



Liebe ist so wundervoll!!!!!

Beiträge: 3497

Geschlecht:
User ist offline
  Tag des Rockes Datum:19.03.09 02:59 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Ihr Lieben!

Gerade in einem Film von einer Frau gesagt worden:

"Ich verlange die Einführung eines Tag des Rockes!"

Ein schöner Gedanke, einen ganzen Tag keinen einzigen Menschen mit einer Hose auf der Straße zu sehen.

Jeder und Jede muss an diesem Tag ein Röckchen tragen, auch die "braunen Horden", sonst gibts ein saftiges Bußgeld.

Schöner Traum!

Der Tag währe machbar!
Der Zwang geht natürlich nicht!
Aber trotzdem, was für ein schöner Traum!

Herzlichst!

Muwatalis



[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Muwatalis am 27.10.09 um 13:37 geändert
Meiner liebsten Träumerin!
Sinke in Deine Arme und bin Daheim!

http://www.keycastle.org/
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
whipped scream
Switcher

Ösiland




Beiträge: 873

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tag des Rockes Datum:19.03.09 05:14 IP: gespeichert Moderator melden


Analog zum recht erfolgreichen Tag des Handtuches, dem "Towel Day" (25. Mai, mehr darüber in wikiblödia) wäre eine kulturelle Unterfütterung notwendig, zur besseren Breitenwirkung definitiv nicht erotisch konnotiert. Dann macht es aber wiederum nicht soviel Spaß. Oder macht es dann - eben allen, nicht nur unsereins - erst umso mehr Spaß? Denn wenn es kein harmloses Vergnügen ist, ist es keines und bleibt auf die üblichen Nischen beschränkt.

whipped scream
Love hurts, if it's done right.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Muwatalis Volljährigkeit geprüft
Story-Writer



Liebe ist so wundervoll!!!!!

Beiträge: 3497

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tag des Rockes Datum:19.03.09 05:34 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Ihr Lieben!

Hallo whipped scream!

Oh ja, ich denke Du hast ganz recht:
da braucht es viel Unterfütterung!

Gerade entdeckt:


Röcke verpöhnt



Zuerst das Gute:

Auch ein paar Jungs trugen Röcke.

Und in den USA und GreatBritain wird sogar dafür gekämpft:


Rock erlaubt, Shorts verboten



ProtestgegenKiltverbotUSA



ProtestgegenKiltverbotEngland



Jetzt das Schlimme:

So denken also französische Mädchen:
Rock=leichtes Mädchen=Prostituierte!

Was denken die Mädchen und Jungen dann erst über die Jungs in Röcken?

Ohne diese Aktion währe im Modeland Frankreich in Zukunft der Rock wohl zum Tode verurteilt.

Und wie sieht das in Deutschland aus?

Ich persönlich kenne eine junge Frau von 18 Jahren, die sich in ihrem Stadtviertel nur noch im Gangsterrapperoutfit und Kurzhaarjungenhaarschnitt, ohne Make Up, mit Brustplattdrückwickel auf die Strasse traut, weil sie nicht als Frau erkannt und von den herrschenden Straßengangs aufgemischt oder vergewalltigt werden will.

Wer glaubt, dass das nur in bestimmten Großstadtvierteln vorkommt, der irrt, denn sie wohnt in einer mittelkleinen Stadt im sich ausbreitenden "polizeiunterversorgten" "Drogenviertel".

Wenn sich die Mädchen schon von Klein auf nur noch vollständig in einen Oberrappermachojungen verwandelt auf die Strasse trauen dürfen, um nicht zum Opfer zu werden, dann ist alles vorbei mit der Zukunft der "menschlichen" Gesellschaft.

Wenn es jetzt schon für "weiblich" angezogenen Frauen in jeder noch so kleinen oder großen Stadt "No Go Areas" gibt, so dürften für "weiblich" angezogene Männer mindestens!!! dieselben Gegenden "unpassierbar" sein.

Ich bin extrem besorgt!

Von ganzem Herzen!

Muwatalis


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Muwatalis am 26.10.09 um 17:53 geändert
Meiner liebsten Träumerin!
Sinke in Deine Arme und bin Daheim!

http://www.keycastle.org/
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
M.J.
Stamm-Gast

Berlin


Lebe deinen Traum.

Beiträge: 770

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tag des Rockes Datum:19.03.09 09:28 IP: gespeichert Moderator melden


Ich lach mich schepp, auch wenn der Anlaß ein trauriger ist!

Aber dieses Bild vor Augen, dieser Schüler, der gegen das Short-Verbot protestierte und deswegen u.a. Rock trug.....
Das hätte durchaus ich sein können.

In den 70ern erstritt ich als Schüler, am Handarbeitsunterricht teilnehmen zu können. Prompt kamen mehrere Mädchen zum Direktor, wollten an Werken teilnehmen.
Das war ein ziemlich gutes Gefühl, Rebell zu sein. Geschadet hat es nicht, prompt war der Hauswirtschaftsunterricht im nächsten Schuljahr prompt für Mädchen + Jungs, während Handarbeiten und Werken jeweils zusätzlich wählbar waren.

Die No-Go-Areas für bestimmte Outfits- ich beschränke das nicht auf Röcke- gibt es überall, selbst in kleinen Orten.

Sich anzupassen und möglichst unauffällig sein schützt aber keineswegs vor Unheil, zumal man so auch nicht erleben kann, wie sich andere mit einem solidarisieren und/oder das Gleiche tun wie man selbst.

In Berlin Marzahn, Hellersdorf, Hohenschönhausen, Lichtenberg oder Pankow würde ich nie in meinen Outfits herumlaufen. Allerdings ebensowenig in normaler Kleidung.
Dafür hole ich mir umso mehr Fun in den Gegenden ab, die für ihr buntes Leben und Toleranz bekannt sind oder ich gehe mal in vornehme Viertel, damit die reichen Tussnelden beim Friseur wieder ein Thema zum Tratschen haben.

In meiner Wohngegend dreht sich nach mir niemand mehr um, egal wie extrem ich herumlaufe.

In einem ganz normalen Wohnviertel in Berlin-Lichtenrade wohnt ein junges Mädel, daß nur komplett in Lack und Latex herumläuft. Auch tagsüber zum Einkaufen.
Passiert ist der noch nie was. Das sieht auch zu extrem aus. Alles in schwarz, glänzend.

Meines Erachtens lohnt sich so ein Kampf sehr. Schwierig erweist es sich als Heranwachsender, denn Außenseiter mag normalerweise nie jemand freiwillig sein. Aber wenn man schon einer ist, kann man es ja richtig krachen lassen.

Bei den jungen Frauen bestehen große Unsicherheiten bei großen Bereichen der Kleidung. Solche Vorurteile wie "Röcke sind nur für leichte Mädchen bzw. Prostituierte" stellen das i-Tüpfelchen dar.

Dazu kommt noch der riesige Gruppenzwang und schon hat der Rock kaum noch eine Chance.

Selbst bei tollem Wetter haben meinen Beobachtungen zufolge höchstens 3-5 von 100 Frauen einen Rock an.

Wer nix probiert, weiß auch nicht, was sie/er verpasst!

Ich rate jedem: Zieh das an, was Dir Spaß macht und probiere aus, experimentiere!

M.J.
Seit über 32 Jahren SM und Faible für ungewöhnliche Klamotten.Neben Dom bin ich nun auch Sub und Pet, gehöre TexasTasha.Das Leben ist zu kurz, um graue Maus zu sein und die verschiedenen Graustufen auszuleben.Ich mag es bunt, queer, trubelig und nach vorn gerichtet.Lasse mich in keine Schublade quetschen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Miauzi
Stamm-Gast

Berlin


Und nun sind wir wie die geworden, vor denen uns unsere Eltern immer gewarnt haben

Beiträge: 1146

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tag des Rockes Datum:19.03.09 10:18 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo M.J.
Zitat

In den 70ern erstritt ich als Schüler, am Handarbeitsunterricht teilnehmen zu können. Prompt kamen mehrere Mädchen zum Direktor, wollten an Werken teilnehmen.


Wenn ich das lese - bin ich wirklich froh - dass ich im Osten aufgewaschen und zur Schule gegangen bin:
Mädchen und Jungen haben zusammen am Handarbeitsunterricht teilgenommen - sowie am Werkunterricht...
..das setzte sich dann bis in die höheren Klassenstufen mit "Werkunterricht" in den Betrieben -> Mädchen und Jungs an Schraubstöcken und Drehmaschinen.

Ich habe von der 9. bis zur 12. Klasse ein MMM-Projekt (Messe der Meister von Morgen) geleitet - in dem wir eine Anlage für den Astronomie-Unterricht entwickelten und bauten.
Die Mädels haben da das Wickeln von Trasnformatoren und das verlöten von Kabelbäumen gelernt -> die wollten das und waren noch beim 20. jährigen Klassentreffen stolz darauf - was sie da alles handwerklich erlernt hatten.



Miauzi

Ach ja - diese Mädels haben auch kurze Kleider und Röcke getragen - wenn es aktuell modern ist
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Herrin_nadine Volljährigkeit geprüft
Sklavenhalterin

Baden-Württemberg


gib jedem menschen seine würde

Beiträge: 7270

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Tag des Rockes Datum:19.03.09 13:43 IP: gespeichert Moderator melden


ich finde es klasse wenn sich die männer das recht einen rock zu tragen sich erkämpfen.


ich werde einen tag des rockes für mich persönlich nicht unterstützen, weil ich ein überzeugter hosenträger bin.


dominante grüße von
Herrin Nadine

sucht die nicht vorhandenen igel in der kondomfabrik

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Muwatalis Volljährigkeit geprüft
Story-Writer



Liebe ist so wundervoll!!!!!

Beiträge: 3497

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tag des Rockes Datum:19.03.09 14:49 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Ihr Lieben!

Hallo M.J.! Hallo Miauzi! Hallo Herrin Nadine!

Ach ja, auch ich hatte in der Realschule ein Jahr mal Werken und im anderen mal Hausarbeit.
Von Beiden ist nichts hängen geblieben, hab zwei linke Füße als Hände.
Stimmt, manchmal braucht es nur einen, der den Stein ins Rollen bringt und es wird eine Lawine daraus.
Ja, da haben wir Westler wirklich in der Gleichberechtigung ein paar Jahrzehnte hinter her gehinkt.

Und ich hoffe jedes Jahr, dass die Mode sich des kurzen Rockes und des hohen Schuhs erinnern möge.
Ich bin jedes mal froh, wenn ich eine Moderatorin / weiblichen Gaststar in einem kurzen Rock, schöner Feinstrumpfware und Highheels sehe, sie tauchen aber auch mal in Jeans zu den Pumps auf und ich habe nichts dagegen.
Mal platzt einer das Futter vom engen Lederrock, mal kriegt eine ein Zeichen, dass sie den Rock etwas nach unten ziehen muss oder beim Zumachen der Sandalettenriemchen ein Bein "zu hoch" auf den Schoß des männlichen Co-Moderators gestellt hat.
In der Fernsehwelt ist der kurze Rock zum Frühstücksfernsehen ganz normal.
Beim Kerner saß die Frau van Almsick in glänzender schwarzer Legging neben fünf weiteren Frauen in Kleid und Rock und alle sind "ohne Turnschuh" ( halb bis ganz hohen Schuhen ).
Die modische Erscheinung ist "In" in der Fernsehwelt, das gute Beispiel leuchtet täglich in die Wohnzimmer.

Jetzt muss es nur endlich wieder auf die Strasse und in den Alltag, zumindest den "allabendlichen Ausgehalltag".
Kurzberockte Frauen werden erst aus dem Einkaufszentrum von der Security herausgebeten, wenn unter dem Rock die "freien Geschlechtsteile" zu sehen sind ( und "jemandem negativ aufgefallen" sind ) oder es "den Geschäftsfrieden oder die sittliche Empfindung einer Vielzahl von Kunden" stört ( zumindest in dem einen Shoppingcenter, wo das getestet worden ist ).
Frau kann also kurzberockt, wenn sie will!

Stimmt, es gibt "No-Go-Areas" in jeder Stadt.
Solche, wo man/frau nicht mal ganz normal gekleidet hineingehen sollte, solche, wo Mann/Frau sich nicht in weiblicher Kleidung hinein traut und solche, wo Mann/Frau sich in "gewagter" Fetischkleidung nicht hinein trauen kann.
Straßengangs oder "braune Horden" haben in den meisten dieser "Areas" die Macht der Polizei längst aus der Hand genommen.

Aber richtig, es gibt auch die "Alles geht Areas".
Gott sei Dank gibt es sie!
Und Du hast Recht, wo ein "schräger Vogel" die Strassen unbehelligt entlang zwitschert, gesellt sich bald ein ganzer Schwarm dazu und die Leute gewöhnen sich daran.
Das macht Mut.
( Ich beneide Berlin-Lichtenrade um das Mädel - lächel -! )

Der Gruppenzwang als Heranwachsende(r) ist die Hölle!
Ich war so ein Außenseiter und das bloß weil ich gut in Mathe und Physik war, unsportlich und schwächlich war, unatraktiv ( potthäßlich ) war.
Ich wurde nur nicht beachtet, noch nicht mal richtig ausgegrenzt oder gemobbt, wenn man mal davon absieht, dass ein in Ungnade gefallenes Mädchen damit bestraft wurde, dass überall erzählt wurde, sie sei meine Freundin, doch hätte auch nur einer über meine Neigungen Bescheid gewußt, ich hätte Prügel bezogen von den Klassenmachos.
Röcke trugen meine Klassenkameradinen nur, wenn sie nach der Schule gleich "zum 90ten der Oma" mussten oder es Hitzefrei hätte geben können und Klickenweise das Badehöschen vor Mutters Augen noch verdeckt werden musste.
( Das Freibad war keine 500m entfernt. )
Die Machos herrschten bei den Jungen und die Klicken bei den Mädchen.

Geschlecht, Erziehung, Gleichberechtigung?
Zitat: "Noch tragen Knaben keine Röcke":


Noch nicht



Zitat: "...aber hoffentlich bald...."

Richtig, das wäre Gleichberechtigung: jeder und jede trägt das was er / sie will!
Frau Hose, Frau Rock, Mann Hose, Mann Rock:
alles sollte möglich sein und jeder kann das für seine / ihre Stimmung richtige auswählen.
Das "Grundrecht aufs Rock tragen" haben wir Männer genau so wie die Frauen, wir müssen nur den Willen aufbringen unseren eigenen Bammel zu überwinden.
Und wenn uns eine "Kleiderordnung" im Weg steht, dann sollten wir kämpfen, wenn wir wollen.

Rockmode, Männerrock, Kilt:


Forum



MännerrockBeispiel



Und die 3-5% Rock tragende Frauen bei Schönwetter sind durchaus realistisch, leider.
In der Innenstadt meiner Kleinstadt sah man Minirock und Highheels nur in Begleitung eines Muskelprotzmachomänneranhangs ( oder zumindest in männlicher Begleitung mit durchtrainiertem Eindruck, selbst wenn es nur eine dänische Dogge war ( Nachbarstadt ) ).

Deine letzten beiden Sätze, M.J., unterstreiche ich mit dickem Edding!

Herzlichst!

Muwatalis


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Muwatalis am 19.03.09 um 21:22 geändert
Meiner liebsten Träumerin!
Sinke in Deine Arme und bin Daheim!

http://www.keycastle.org/
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Wolfsgesicht
Sklave/KG-Träger



Willst Du ein Schiff bauen, rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu schmieden, die Arbeit zu verteilen, Werkzeuge zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen e

Beiträge: 216

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tag des Rockes Datum:19.03.09 18:52 IP: gespeichert Moderator melden


Zitat

Sich anzupassen und möglichst unauffällig sein schützt aber keineswegs vor Unheil, zumal man so auch nicht erleben kann, wie sich andere mit einem solidarisieren und/oder das Gleiche tun wie man selbst.
Bei den jungen Frauen bestehen große Unsicherheiten bei großen Bereichen der Kleidung. Solche Vorurteile wie \"Röcke sind nur für leichte Mädchen bzw. Prostituierte\" stellen das i-Tüpfelchen dar.

Dazu kommt noch der riesige Gruppenzwang und schon hat der Rock kaum noch eine Chance.

M.J.


Dazu fällt mir ein, wie Kemal Atatürk in der Türkei die Verschleierung abschaffte. Nicht durch Verbot, im Gegenteil. Er erließ ein Verschleierungsgebot für Prostituierte.
WG
sollte ich die Summe der Stunden ziehen, die in meinem Leben zählen, so finde ich gewiß nur solche, die mir kein Vermögen der Welt je verschafft hätte.. "Antoine de Saint~Exupéry"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Bulli31
Forum-Ingenieur
Forum-Spender




Das Morgen gehört denen, die sich heute darauf vorbereiten
¡Átame!

Beiträge: 4051

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tag des Rockes Datum:19.03.09 22:59 IP: gespeichert Moderator melden


Hihi, ich habe mitte der 70er im Kindergarten schon Knöpfe annähen dürfen. Hehe. Meine Mutter hat sich nachträglich fürchterlich aufgeregt, als sie hörte, dass ich mit einer Nadel hatte umgehen dürfen, dass ich heute noch lächeln muss.

Und den Handarbeitsunterricht in der Realschule gab´s für alle. Interessant war die Begründung. Es würden so viele Ehen geschieden und vom Arbeitnehmer eine so hohe Mobilität verlangt, dass ein Mann nicht mehr automatisch davon ausgehen könne, dass Ehefrau oder Mutter die Klamotten flicken würden.
Im Sinne von: In einer modernen Gesellschaft müsse der Mann eben auch nähen können, weil auf die Frauleuts kein Verlass wäre.

Ich glaube, dass sich ein Rock für Männer nur dann durchsetzt, wenn er zum einzugen Kleidungsstück in der Armee und in Firmen gemacht wird. Beides ist unwahrscheinlich, also werden sich weiterhin Frauen und Männer bewusst in Beinkleidern zeigen, die militärischen Kampfcharakter symbolisieren und nicht bei jedem milden Lüftchen unkontrolliert herumwirbeln.



Viele Grüße
bulli

Aus aktuellem Anlass: . Neue Fehler seit 19.08.2017 melden
Infos zum Forum: . Einführung & FAQ & Hilfestellung von A bis Z
Infos zu BDSM und KG allgemein: . Ohrstöpsel | Keuschheitsgürtelumfrage | Anal Plugs | KG in Museen/Museum mit KG
Infos zur CB-Serie: . Material | erlaubte Öle/Crèmes | Risse in Kunststoff kleben | ferngesteuerte Elektroimpulse in CB-Serie

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Muwatalis Volljährigkeit geprüft
Story-Writer



Liebe ist so wundervoll!!!!!

Beiträge: 3497

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tag des Rockes Datum:02.04.09 15:53 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Ihr Lieben!

Am Montag den 06.04. ist Tartan Day.

Zitat www.tartanweek.com:
"Join the New York Tartan Parade - April 4th 2009"


TartanDay



Na dann holt mal alle Eure Schottenröcke aus dem Schrank!

Herzlichst!

Muwatalis


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Muwatalis am 02.04.09 um 15:59 geändert
Meiner liebsten Träumerin!
Sinke in Deine Arme und bin Daheim!

http://www.keycastle.org/
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Geliebte Schlossherrin
Gast


0
User ist offline 0
  RE: Tag des Rockes Datum:09.08.09 08:14 IP: gespeichert Moderator melden


diese worte wurden wo anders benötigt

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Geliebte Schlossherrin am 12.01.16 um 10:50 geändert
Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Black Panter
Switcher



Wenn alle wüßten sie wollen,gäbe es keinen mehr der ihnen etwas beibringen könnte

Beiträge: 2834

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tag des Rockes Datum:09.08.09 08:33 IP: gespeichert Moderator melden


Grins...

Tja,Panter müßte man sein. Im Dschungel gibt`s keine Kleiderordnung.

Jedenfalls solange sie nicht angeordnet wird.

Sonnige Grüße...

Black Panter
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Black Panter
Switcher



Wenn alle wüßten sie wollen,gäbe es keinen mehr der ihnen etwas beibringen könnte

Beiträge: 2834

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tag des Rockes Datum:09.08.09 09:06 IP: gespeichert Moderator melden


Und dazu paßt:

http://www.youtube.com/?watch=?v=H84NrdRA8oo


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Muwatalis Volljährigkeit geprüft
Story-Writer



Liebe ist so wundervoll!!!!!

Beiträge: 3497

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tag des Rockes Datum:09.08.09 10:05 IP: gespeichert Moderator melden


Ach Panter,

Du weißt doch, dass die Links so nicht funktionieren!
Ich hab Dir das doch schon mal erklärt!

Bitte, noch mal, gib doch ein Suchwort für die YouTube-Suchfunktion an!

Nur so kann der Clip auch gefunden werden!

Du machst Dir die Arbeit mit dem Link doch nicht, damit es dann keiner sehen kann!

Und was die Kleiderordnung im Dschungel angeht, da hat die Natur den Zweck der Kleidung auf Tarnung festgelegt, da ungetarnte Fellfarben zum verhungern durch zu geringen Jagderfolg führen.

Doch wir Menschen brauchen uns nicht mehr zu tarnen gegen Fressfeinde.
Wir sind Fellartundfarbenwahlfrei - lächel -!

Herzlichst!

Muwatalis

Meiner liebsten Träumerin!
Sinke in Deine Arme und bin Daheim!

http://www.keycastle.org/
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Muwatalis Volljährigkeit geprüft
Story-Writer



Liebe ist so wundervoll!!!!!

Beiträge: 3497

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tag des Rockes Datum:09.08.09 11:32 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo liebe Schlossherrin!

Für mich ist auch ein Tag zu wenig - lächel -.
Trage Hosen nur noch Auswärts, wenn erforderlich und zu bestimmten Terminen.

Anscheinend wird der Hose auf diese Art eine solche Funktion angedichtet.
Doch diese Funktion kann die Hose leider nicht erfüllen im Ernstfall.
Die Hose scheint aber anscheinend in dieser Jugend quasi auf diese Art schon fast zur Zwangskleidung zu werden.
Die Frage ist auch, ob sich wirklich nur die Jungs nicht in der Gewalt haben und die Mädchen nur nicht als "leicht" gelten wollen, oder ob die Jungen oder gewisse Jungen in diesen Schulen nur ein Mittel gefunden haben, um Macht über ( weibliche ) Mitschüler zu bekommen.
Auf jeden Fall muss da gegengesteuert werden!!!!!
Anscheinend müssen Freiheit und Tolleranz in den Schulen wieder eingeführt und endlich auch gelehrt werden!
Das ist die nächste Wählergeneration, die nächste Politikergeneration!
Wenn sich da schon mehr als die Hälfte von per Geschlecht unterdrücken lassen, weil sie glauben sich nicht gegen diese Rowdys wehren zu können und das zugelassen wird von Lehrern und Schulleitung, dann Gute Nacht Demokratie und Frauenrechte!

Ich kann Deine Freundin nur zu gut verstehen.
Das Kind spielt mit diesen Sachen, völlig unschuldig und fühlt sich wohl dabei.
Und da soll sie, bloß weil die "Umgebung" etwas dagegen hat, den Willen des Kindes brechen?
Das wird schon wirklich schwer genug, dem Kind zu erklären, das es in der Schule andere Kleidung zu tragen hat, damit es von den anderen Jungs nicht verprügelt wird und da sind wir dann wieder bei genau dem Punkt.
Intolleranz, Gesellschaftsnormen und Machtergreifung der Rowdys mit dem Faustunrecht.
Schon am ersten Tag der Grundschule fängt dieser Mechanismus allerspätestens an und die Schule ist gefordert, das zu unterbinden.
Und sie ist damit hilflos überfordert.
Hilfe tut Not.
Es gibt unendlich viel zu tun!!!!!

Ja, so eine Mutter kann man sich nur wünschen!
Jeder Mensch sollte so sein!
Jedes Kind sollte die absolut unbeeinflußte Wahl haben, was in seinen Kleiderschrank kommt.
Wenn ein Kind, ein Mensch, einen Rock tragen will, so hat das Geschlecht keine Rolle zu spielen!
Tolleranz ist nicht nur ein Wort, sie muß auch gelebt werden in einer Gesellschaft, die von sich behauptet "frei" zu sein.

Jeder und Jede, wer den Wunsch hat einen Rock zu tragen, egal wie alt, muss dies Ausnahmslos jederzeit und überall tun können und Jeder und Jede sollte diesem Menschen zur Seite springen, wenn jemand etwas dagegen hat!

Ja, so könnte jeder Tag für jeden zum Tag des Rockes, zum Tag der Freiheit, zu einem normalen Tag werden.

Aus diesem Grund bewundere ich Dein Prinzip!

Von ganzem Herzen lieblich lächelnd!

Muwatalis
Meiner liebsten Träumerin!
Sinke in Deine Arme und bin Daheim!

http://www.keycastle.org/
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
tassilo46
Freak





Beiträge: 89

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tag des Rockes Datum:09.08.09 13:06 IP: gespeichert Moderator melden


Also einmal die Meinung eines älteren (ja, 63) Mannes dazu:

Die Kleidung hat in unserer Gesellschaft auch und gerade eine Signalfunktion. Wir zeigen damit, wie wir von den anderen gesehen werden wollen. Und von daher ist - leider - die Zeit für den Männerrock in Europa noch nicht reif. Zu sehr ist das Bild des Mannes in unserer Gesellschaft mit der Hose verbunden. Schon Shorts - quasi als Vorstufe zum Rock - kommen ausserhalb der Freizeit nicht gut an.

Von der Sache her würde ich den Männerrock gut finden. Und dass es geht, wenn es gesellschaftlich akzeptiert ist zeigt ja der Kilt.

Noch trauriger aber stimmt mich, dass die Frauen immer weniger Röcke und/oder Kleider tragen. So wie das Bild des Mannes mit der Hose verbunden ist, war noch vor 50 Jahren das Bild der Frau mit dem Rock bzw. Kleid verbunden. Ein durchaus erotisches Signal an die Männer.

Als ich in das Alter kam, in dem man beginnt, sich für das andere Geschlecht zu interessieren, waren bei den Mädchen und Frauen noch Kleid oder Rock, darunter Strumpfhalter, Strapse und Strümpfe vorherrschend. Kurz darauf begann dann die Ent-erotisierung: Zuerst nahm frau uns Männern die Strapse weg, damit das kleine Stück Haut zwischen Strumpfrand und Slip, und danach den schwingenden Rock, unter dem man alles mögliche vermuten und vielleicht später auch einmal entdecken konnte.

Es mag ja sein, dass in manchen Situationen Jeans praktischer sind und es mag auch sein, dass im Winter Hosen mit Strumpfhosen wärme sind, aber die Frauen haben es ja früher auch verstanden durch die kälteren Jahreszeiten zu kommen.

Und die Frauen haben es früher sehr gut verstanden, durch ihre Kleidung an die Männerwelt die entsprechenden Signale zu senden und dadurch ihre - der Frauen - Interessen durchzusetzen.

Ich kann nicht verstehen, dass die Frauen heute auf diese erotischen ´Waffen´ verzichten und sich nur mehr einpacken!

Merke:
Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler!


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Herrin_nadine Volljährigkeit geprüft
Sklavenhalterin

Baden-Württemberg


gib jedem menschen seine würde

Beiträge: 7270

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Tag des Rockes Datum:09.08.09 19:20 IP: gespeichert Moderator melden


solange die männer keine röcke tragen müssen bin ich froh wenn der rock ausstirbt.


dominante grüße von
Herrin Nadine

sucht die nicht vorhandenen igel in der kondomfabrik

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Muwatalis Volljährigkeit geprüft
Story-Writer



Liebe ist so wundervoll!!!!!

Beiträge: 3497

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tag des Rockes Datum:09.08.09 19:22 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo tassilo46!

Für die erwachsene Frau mag diese freiwillige Wahl der Hose viele Gründe haben.
Vor allem aber war es freiwillig.
Welcher Mann bedauert nicht, dass die schönen Röcke, Kleider und Strümpfe kaum noch getragen werden im Alltag.
Doch hier sind die ersten Generationen von Frauen in der Schule gezwungen dazu Hosen zu tragen und tragen sie einen Rock werden sie erst von den Klassenmachos terrorisiert und als "Hure" bezeichnet, dann von den anderen Jungs weil sie Angst vor den Klassenmachos haben und dann von den anderen Mädchen, weil die jetzt von den Machos und deren Untergebenen unterdrückt werden.
Hier ist der Zwang zum Hosentragen von den Jungs ausgehend und zwar nur um Macht in der Klasse zu gewinnen und die Mädchen und anderen Jungs zu unterdrücken.
Die Ausgangssituation hat sich geändert, von der Freiwilligkeit des Hosentragens zum Zwang.
Die Mädchen werden durch den Druck der Jungs zum Hosentragen gezwungen.
Doch ist das für die Klassenmachos nur ein Mittel zum Zweck.

Eine extrem beunruhigende Entwicklung, gegen die unbedingt vorgegangen werden muss!

Der "Tag des Rockes" in Frankreich kann da nur ein Anfang sein!

Herzlichst!

Muwatalis


Meiner liebsten Träumerin!
Sinke in Deine Arme und bin Daheim!

http://www.keycastle.org/
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Muwatalis Volljährigkeit geprüft
Story-Writer



Liebe ist so wundervoll!!!!!

Beiträge: 3497

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Tag des Rockes Datum:09.08.09 19:26 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Herin Nadine!

Ich kann mich Deiner Meinung absolut nicht anschließen!
Statt den Rock aussterben zu lassen, muss darauf hingearbeitet werden, dass Jeder und Jede das freiwillig anziehen kann, was er / sie will!
Ein Rock ist eine verdammt praktische Sache und man schwitzt nicht wie ein Schwein in Jeans, wenn es 30 Grad draußen sind!

Herzlichst!

Muwatalis

Meiner liebsten Träumerin!
Sinke in Deine Arme und bin Daheim!

http://www.keycastle.org/
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Herrin_nadine Volljährigkeit geprüft
Sklavenhalterin

Baden-Württemberg


gib jedem menschen seine würde

Beiträge: 7270

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Tag des Rockes Datum:09.08.09 19:45 IP: gespeichert Moderator melden


hallo muwatalis,

ich glaube du hast meinen beitrag nicht richtig gelesen.

Zitat
solange die männer keine röcke tragen müssen bin ich froh wenn der rock ausstirbt.


wenn die männer röcke tragen müssen, dann soll er weiterleben der rock.

wenn er weiterexistieren soll, dann soll ihn beide geschlechter tragen. das ist meine aussage und ansicht.

muwatalis ziehst du dir jetzt bei der großen sommerhitze einen rock an?

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Herrin_nadine am 09.08.09 um 19:51 geändert


dominante grüße von
Herrin Nadine

sucht die nicht vorhandenen igel in der kondomfabrik

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(7) «[1] 2 3 4 5 6 7 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2019

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.16 sec davon SQL: 0.13 sec.